Home / Forum / Liebe & Beziehung / In einer Beziehung unglücklich....

In einer Beziehung unglücklich....

9. Juli 2008 um 22:09 Letzte Antwort: 10. Juli 2008 um 21:07

Hallo zusammen.

Ich suche nach Erfahrungsaustausch. Irgendwie habe ich das Gefühl ich bin in einer beziehung und bin es doch nicht, weil wir uns so fremd sind. Wir sind jetzt seit 1,5 Jahren zusammen und ich habe kein Zusammengehörigkeits gefühl. Ich genieße die zeit, wir unternehmen auch viel, aber irgendwie...fehlt etwas

Es ist eine so oberflächliche Beziehung. hat das schonmal jemand erlebt? Wir sagen nicht, dass wir uns lieben. Ich weiß nichts von seinen vorherigen Beziehungen und es scheint, als wolle er darüber auch nciht sprechen...als würde er sich genieren.

Wenn etwas in meinem umfeld passiert habe ich nicht das sofortige Bedürfniss ihn zu kontaktieren oder so...das ist nicht normal, oder?



Mehr lesen

9. Juli 2008 um 22:48

...stimmt
Du bringst es auf den Punkt...irgendwie...lassen wir und nicht zu. Ich habe das auch schon angesprochen und ... er meinte, dass er diese unkompliziertheit schätzt und mir eigentlich zeigt, wie sehr er mich mag.
Zu wissen, dass der andere einem etwas bedeutet ist aber irgendwie...nicht das gleiche. Ich kann es schwer beschreiben.


Fühl mich nur irgendwie unglücklich, obwohl oberflächlich alles okay ist....und ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich es anstellen soll, mich mal zu öffnen, damit er es evtl als anlass sieht dies auch zu tun.

Als ich mal betrunken war...hihi...jaaaaaa, es war nach meinem Geb..meinte ich zu ihm, dass ich ihn liebe. Er lächelte daraufhin und sagte ncihts. Ich fragte ihn, ob er das gleiche empfindet, da meinte er nur lächelnd, dass wir das morgen klären, wenn ich wieder nüchtern sei...

Weder er noch ich haben diese Situation irgendwann noch mal angesprochen...ich schätze er denkt, ich habe es vergessen....

Mittlerweile ist es so, dass ich mich so abgeschottet habe, dass es mir widerstrebt, wenn ich sage, dass ich ihn liebe...also...keine Ahnung, ob es auch Schutz ist oder weil es echt so ist, oder weil beides zutrifft.

Ich schott mich immer weiter ab...und mache aus jeder mücke einen elefanten...

Die einzig beiden male, als wir echt offen zueinander waren, waren Situationen in denen wir derbe gestritten haben...aber das ist ja auch keine lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 8:15

Zusammen, um nicht allein zu sein
Ein Phänomen unserer Zeit?

Warum bist du mit ihm zusammen? Stell dir die Frage nach Respekt, Vertrauen, Kommunikation.
Alles schön mit ihm und dennoch fehlt dir was?

Dann ist es keine Liebe.
Mach dir nix vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 16:04

Ich werde gleich mal ein paar Punkte ansprechen
Es gibt Dinge, die mich stören, aber weil wir uns gegenseitig so enorm viel Freiraum lassen sprech ich das nciht an....damit ist heute Schluss..treffe ihn nachher und dann fangich mal an, mit ein paar Dingen aufzuräumen...vll ist das schon mal ein Anfang.


Und ja...zusammen sein, damit man nicht alleine ist halte ich nicht für verweflich und es kann sein, dass es in diesem Fall so ist. Es macht nicht glückklich, aber es tröstet über die Einsamkeit hinweg.

Ich versuch mal, nähe in den schuppen reinzubringen und wenn es nicht klappt, dann kann ich mir immerhin nihcts vorwerfen.

Drückt mir die Daumen

ach ja und Juhu....schrubb dir mal einen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 18:02
In Antwort auf anneka_12944881

Ich werde gleich mal ein paar Punkte ansprechen
Es gibt Dinge, die mich stören, aber weil wir uns gegenseitig so enorm viel Freiraum lassen sprech ich das nciht an....damit ist heute Schluss..treffe ihn nachher und dann fangich mal an, mit ein paar Dingen aufzuräumen...vll ist das schon mal ein Anfang.


Und ja...zusammen sein, damit man nicht alleine ist halte ich nicht für verweflich und es kann sein, dass es in diesem Fall so ist. Es macht nicht glückklich, aber es tröstet über die Einsamkeit hinweg.

Ich versuch mal, nähe in den schuppen reinzubringen und wenn es nicht klappt, dann kann ich mir immerhin nihcts vorwerfen.

Drückt mir die Daumen

ach ja und Juhu....schrubb dir mal einen

...
Ach mist....nun seh ich den Mann bis nächste woche nicht...also ende mit der Motivation...irks...es soll irgendwie nciht sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 21:07

Ich war in einer Beziehung und war unglücklich-----
ich hatte Ihmm nichts zu sagen, denn er war so sex gerichtet das war alles , ich konnte keine probleme mit ihm bereden und um unser kind wollte er sich auch nicht kümmern, ich war mit allem alleimne denn er hatte es mit seinen freundinnen viel zu voll, die sah er mit denen besprach er alle seine probleme mit denen besprach er seine Verliebthieten alles was ihm auf seiner selle brante, ich stand aussen vor er sah mich einfach nicht, ich dsah alle seine abendteurer und tollerierte wo ich nur tollerieren konntew, sie wurden zu viel und ich hatte das gefühl das ich ihm nichts mehr zu sagen hatte, es fehlte einfach eine menschliche seite bei ihm
die ganze Beziehung lief es so, er bestimmte was gemacht wurde und ich muste folgen, alles beschloss er selbst er fragte mich nie und ehrlich bin ich froh, das ich ihn jetzt los bin denn er hat mich nur ausgebnutzt in allem er hat mich benutzt wo er konnte mir ständig geschädigt nur seine eigenen sachen gemacht in allem für mich hat er nichts geregelt
wo ich soviel für ihn gemacht habe alles für nichts,
ich gerate immer an die falschen die normalen sind wo anders.
Diese Menschen nutzen mich nur aus egal wo und dann wird noch kontrolliert so kann kein mensch leben sie sehen nur ihrs sind keine freunde bin enttäuscht von jedem

ich brauche einen netten Mann einen treuen ich möchte nicht das gegenteil


Hat jemand erfahrung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram