Home / Forum / Liebe & Beziehung / In einer Beziehung und in eine andere verliebt.

In einer Beziehung und in eine andere verliebt.

11. Juni 2016 um 14:58 Letzte Antwort: 13. Juni 2016 um 12:50

Hallo, ich bin neu im Forum, also sorry falls ich Fehler mache - bitte die mir nachzusehen

Ich bin seit Monaten in einer ziemlichen Zwickmühle. Ich bin seit fast 12 Jahren mit einer Freundin zusammen. Vor etwa 1 1/2 Jahren habe ich die Ex-Kollegin meiner Freundin kennengelernt, und wir - meine Lebensgefährtin und ich - verstehen uns beide sehr gut mit mir. Ich hab die besagte Ex-Kollegin von Anfang an sehr interessant, nett und auch optisch anziehend gefunden.

Das hat sich seit vergangenen März aber in sofern weiterentwickelt, als ich einmal mit der Ex-Kollegin alleine unterwegs war, und dann noch weitere Male. Ich habe mich mit ihr sehr gut verstanden, wir konnten stundenlang reden und die Zeit verging wie im Flug. An so einem Abend hat sie mir gestanden, dass sie sich "bei mir sehr wohl fühlt", und ich muss sagen, das beruht(e) auf Gegenseitigkeit. Anfangs hat meine Freundin von den Treffen gewusst, und ich hab ihr gesagt, dass ihre Ex-Kollegin für mich eine Art Seelenverwandte ist. Meine Freundin war dann doch ein wenig eifersüchtig. Danach hat es weitere Treffen mit mit der Kollegin gegeben, von da an aber "geheim". Bei einem der Treffen habe ich sie dann geküsst - und musste mir eingestehen, dass ich mich in sie verliebt habe. Es war ein wunderbares Gefühl, mit ihr zusammen zu sein - es fühlte sich "richtig" und schön an, sie zu berühren und zu küssen

Ich hab der Frau dann auch gestanden, dass ich mich in sie verliebt habe, und ihr sogar den Vorschlag gemacht, meine Freundin für sie zu verlassen. Sie wollte aber, dass es vorerst "geheim" bleibt.

Es gab noch weitere Treffe, zu denen wir heftigst geknutscht haben, die Geheimhaltung hat sich nicht geändert. Ich mag auch meine Freundin nach wie vor sehr gerne, auch wenn mir da das "Feuer" leider ziemlich fehlt, das einmal da war.

Leider ist es so, dass die "andere Frau" ziemlich eifersüchtig auf meine Freundin und meine Beziehung zu ihr ist. Beim letzten Mal im Mai, als ich sie gesehen habe meinte sie, dass wir dann eben doch nur Freunde sein könnten. Seitdem ignoriert sie aber sämtliche Nachrichten, die ich ihr geschickt habe. Einen lange geplanten gemeinsamen Konzertbesuch hat sie nicht wahrgenommen und nicht abgesagt.

Ich kann leider nicht aufhören, an sie zu denken. Ich vermisse die Gespräche mit ihr, Ihre Küsse, ihren Geruch. Ich schwanke täglich zwischen den Gedanken an meine Freundin und ihr, ich kann kaum was anderes tun als an die verfahrene Situation zu denken, an konzentriertes Arbeiten oder das Lesen eines Buches ist meist nicht zu denken.

Auch eine Psychotherapie, die ich vor Monaten begonnen habe, bringt keine große Erleichterung oder Lösung. Manchmal denke ich schon, es wäre gut wenn meine Freundin einfach "dahinter kommt" und sich dann irgendwas bewegt. Andererseits habe ich panische Angst davor, ganz alleine zu sein.

Ich weiß nicht, welche der beiden Frauen ich will, das Schweigen der "anderen Frau" macht es auch nicht leichter. Ich weiß nämlich nicht mehr,wie sie mir gegenüber gerade denkt. Meine Freundin trifft sich noch immer mit ihr, und so habe ich erfahren, dass sie sich in der Zwischenzeit mit zwei Männern getroffen hat, was mich wieder eifersüchtig gemacht hat. Hab ihr dass gestern wieder eine Nachricht geschickt, dass ich sie vermisse und an sie denke - wie immer ohne Reaktion.

Ich weiß jetzt weder ein noch aus, und habe keine Ahnung wie lange ich das alles noch ertragen kann...

Mehr lesen

11. Juni 2016 um 15:22

Du hast doch
schon gesagt, was dein Problem ist: "Du hast Angst, alleine zu sein." Deshalb triffst du keine Entscheidung, die dir gut tut oder die deiner Freundin gegenüber fair wäre, sondern hältst so lange an ihr fest, bis du eine Garantie dafür hast, dass die Neue mit dir tatsächlich eine Beziehung führen will.

Dass das was ihr da mit deiner Freundin macht, richtig sch.... ist, muss ich wohl nicht extra dazu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2016 um 21:34
In Antwort auf coquette164

Du hast doch
schon gesagt, was dein Problem ist: "Du hast Angst, alleine zu sein." Deshalb triffst du keine Entscheidung, die dir gut tut oder die deiner Freundin gegenüber fair wäre, sondern hältst so lange an ihr fest, bis du eine Garantie dafür hast, dass die Neue mit dir tatsächlich eine Beziehung führen will.

Dass das was ihr da mit deiner Freundin macht, richtig sch.... ist, muss ich wohl nicht extra dazu sagen.

Ich weiß...
Ja klar weiß ich dass es richtig scheiße ist - aber es ist ja auch nicht so, dass zwischen uns nichts mehr da wäre.

In manchen Stunden will ich unsere langjährige Beziehung retten, in anderen wünsche ich mir dann wieder nichts sehnlicher alles mit der anderen zusammen zu sein.

Ich bin hin- und hergerissen. Aber so weiter leben kann auch nicht mehr lange, weiß aber keinen Weg aus der Situation raus zu kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2016 um 14:48
In Antwort auf norene_12047447

Ich weiß...
Ja klar weiß ich dass es richtig scheiße ist - aber es ist ja auch nicht so, dass zwischen uns nichts mehr da wäre.

In manchen Stunden will ich unsere langjährige Beziehung retten, in anderen wünsche ich mir dann wieder nichts sehnlicher alles mit der anderen zusammen zu sein.

Ich bin hin- und hergerissen. Aber so weiter leben kann auch nicht mehr lange, weiß aber keinen Weg aus der Situation raus zu kommen...

Wenn du
an eurer Beziehung arbeiten willst, dann brich den Kontakt zu der anderen ab, denn nur so habt ihr eine Chance, dass das wieder wird und du bist gedanklich und emotional wieder bei ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2016 um 17:54

Auf
der anderen Seite ist das Gras immer grüner....

Ich glaube du willst nicht mehr mit deiner jetzigen Freundin zusammen sein, wenn das so wäre würdest du um die Beziehung"kämpfen" aber stattdessen versuchst du die Kollegin zu kontaktieren und du denkst auch nur an sie. Auch wenn du nicht allein sein kannst, wäre es die beste Lösung. Gegenüber deiner Freundin wäre es fairer! Und die ex- kollegin würde ich mir erstmal aus dem Kopf schlagen, sie hätte dein Angebot annehmen können und ihr wärt jetzt zusammen. Aber sie wollte nicht und jetzt will sie anscheinend erst recht nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 9:07

Ein Erfahrungstipp meinerseits..
Ich gebe diesen Tipp wirklich nicht gerne, aber ich kann aus eigener Erfahrung heraus sagen, dass wenn man sich kurzzeitig in eine andere Person verliebt, es niemals von Dauer ist.

In das du dich bei der anderen Person verliebst, ist das, was dir bei deiner langjährigen fehlt. Also sei aufmerksam und sprich dann genau dieses Thema an und versucht es zu verändert.

So wie du zu deiner Freundin bist, so ist sie zu dir. (Spiegelbild)

Und leb es noch aus, solang du die Gefühle für die andere Dame hast, aber pass auf das sie dich nicht erwischt...

Mir egal, ob die anderen mich jetzt "schlecht" finden, weil ich dir so einen unmoralischen Tipp gebe, aber manchmal merkt man dann erst, wie wichtig einem die Person doch ist..

LG LISA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 10:14

Du
bist ein egoistischer Penner, der keinen Psychotherapeut braucht, sondern einfach nur einen miesen Charakter hat.

Weil deine Neue sagt, es wird geheim gehalten, hälst du es geheim.

Was für ein Weichei bist du? Vielleicht poppt deine langjährige Freundin gerade mit einem heißen Latino, weil ihr das Feuer auch so fehlt. Zu wünschen wäre es solchen Flachpiepen wie dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 10:16

Als
Psychotherapeut würde ich wegen deiner Geschichte kotzen müssen. Wie verquert ist das denn? Was für eine alte.
Trifft sich weiterhin mit deiner Freundin, die Vertrauensperson ist. Und hat was mit dir.

Kommst du jemals mit ihr zusammen, wird die alte Schlange dich irgendwann genauso hintergehen. Ihr seid echt schräg, du und diese Kollegin. Leute wie ihr seid widerwärtig und zum Kotzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 12:25
In Antwort auf an0N_1291698699z

Als
Psychotherapeut würde ich wegen deiner Geschichte kotzen müssen. Wie verquert ist das denn? Was für eine alte.
Trifft sich weiterhin mit deiner Freundin, die Vertrauensperson ist. Und hat was mit dir.

Kommst du jemals mit ihr zusammen, wird die alte Schlange dich irgendwann genauso hintergehen. Ihr seid echt schräg, du und diese Kollegin. Leute wie ihr seid widerwärtig und zum Kotzen.

Antworten wie diese...
....kommen gleich in die Rundablage aka Papierkorb. Für Beschimpfungen geh ich echt woanders hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 12:34
In Antwort auf misslm19

Ein Erfahrungstipp meinerseits..
Ich gebe diesen Tipp wirklich nicht gerne, aber ich kann aus eigener Erfahrung heraus sagen, dass wenn man sich kurzzeitig in eine andere Person verliebt, es niemals von Dauer ist.

In das du dich bei der anderen Person verliebst, ist das, was dir bei deiner langjährigen fehlt. Also sei aufmerksam und sprich dann genau dieses Thema an und versucht es zu verändert.

So wie du zu deiner Freundin bist, so ist sie zu dir. (Spiegelbild)

Und leb es noch aus, solang du die Gefühle für die andere Dame hast, aber pass auf das sie dich nicht erwischt...

Mir egal, ob die anderen mich jetzt "schlecht" finden, weil ich dir so einen unmoralischen Tipp gebe, aber manchmal merkt man dann erst, wie wichtig einem die Person doch ist..

LG LISA

Danke
Danke Lisa für deine konstruktiven Gedanken, im Gegensatz zu dem polemischen Schwampf, der da sonst noch kam. Ich habe ja auch tatsächlich ein schlechtes Gewissen und moralische Bedenken.

Aber das ändert trotzdem nichts daran, dass ich was für die andere empfinde (war schon so, bevor ich mich in sie verliebt habe).

Das mit dem "Genießen so lange es noch geht" ist momentan leider auch erledigt, weil "die andere" auf meine Nachrichten nicht mehr reagiert.

Ich habe in all der Zeit auch immer versucht, und tue es immer noch, die Beziehung mit meiner Freundin zu kitten und Dinge anzusprechen, die mich stören. Das ist auch teilweise angekommen. Ich bin aber derzeit noch im Zweifel, ob nicht ich mich so sehr verändert habe, dass sie da überhaupt noch mitkommt. Es sind so viele Dinge, die mir bewusst geworden sind, dass sie mich stören (unser Sex, die nur wenigen gemeinsamen Freunde, das fehlende Prickeln)....

Bin gespannt, ob wir in einem halben Jahr noch zusammen sind. Aber ich möchte der Beziehung ja dann doch nicht kampflos aufgeben. Andererseits, wenn sich "die andere" heute wieder melden würde, könnte ich nicht sagen, was passieren würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 12:50

Ja verzwickt
Die andere meldet sich ja nicht mehr... von daher würde ich versuchen, sie zu vergessen.

Ich vermute, dass du dich in sie verliebt hast, weil sie für dich "neu" ist und dir Bestätigung gegeben hat, die du in deiner langen Beziehung nicht mehr bekommen hast. Frage dich, ob du WIRKLICH an der Person selber interessiert bist, oder am Gefühl, dass sie dir gibt.

Des weiteren frage dich, ob dir deine jetztige Beziehung genug wert ist, um in sie zu investieren, ob du deine Partnerin doch noch liebst oder nicht. Falls nein, trenne dich von ihr. Unabhängig davon, was mit der anderen (oder einer anderen) läuft. Das ist besser für dich, aber auch besser und fairer für sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram