Home / Forum / Liebe & Beziehung / In der Beziehung verlaufen

In der Beziehung verlaufen

14. Februar um 1:47

Hallo,
bei mir und meinem Freund laufen zur Zeit ein paar Dinge in die ganz falsche Richtung und ich könnte wirklich euren Rat gebrauchen. Wir sind seit etwas über einem Jahr zusammen und wohnen auch seit einem halben Jahr zusammen. Wir sind beide knapp über 20 und für beide die erste Erfahrung (in Sachen Sex). Ich kann mir gut vorstellen, dass wir eine gemeinsame Zukunft haben und ihm geht es da genauso, nur ich fange gerade an zu zweifeln. Ich habe sehr kleine Brüste (AA?) und mein Freund ist eher scharf auf Große. Er sagt zwar, ich sei ihm wichtiger als Brüste, aber das reicht mir nicht. Seit er das gesagt hat, und auch der Kommentar, dass er sich nicht vorstellen kann, nur mit einer Frau im Bett gewesen zu sein, geben mir immer mehr das Gefühl unatraktiv zu sien. (Was ich nicht bin. Das soll nicht eingebildet klingen, aber ich mag meinen Körper und in meinen Augen ist er schön...) Und da er den ganzen Tag arbeitet kommt er immer total K.O. nach Hause und Sex oder ähnliches kann ich dann total vergessen. Nur am Wochenende klappt es, aber da ich so dämlich war und ihm am Anfang unserer Beziehung die Orgasmen nur vorgespielt habe weil er so verzweifelt war weil er mich nicht zum Ende gebracht hat (was mir jedoch nichts ausgemacht hat) sind wir auch hier in einer Sackgasse gelandet. Er macht es sich unter der Woche lieber selbst, als irgendetwas mit mir anzufangen (er weiß allerdings nicht, dass ich das weiß) und ich bin einfach nur noch frustriert. Der Sex ist nicht schlecht, er kommt jedes mal und mir sind vor allem die Berührungen wichtig aber es fühlt sich an, als würden wir uns immer mehr entfremden. Wir probieren auch viel neues aus. In den ersten Monaten hat er mir immer gesagt was für ein Glück er hat, eine so hübsche Freundin zu haben und was er alles an mir liebt und jetzt liegen wir "nur" noch kuschelnd da und er zickt mich an, wenn ich aufhöre ihn beim Fernsehen zu kraulen bis wir schlafen gehen (was ich theoretisch gerne mache, aber eben nicht, wenn es eine Einbahnstraße ist). Was soll ich nur tun? Ich will ihn nicht verlieren, es fühlt sich richtig an mit ihm aber ich kann nicht mit dem Gedanken weiter machen, dass ich für ihn nicht die Welt bedeute denn dass tut er für mich, auch er hat "Fehler" und die liebe ich an ihm und wenn ich ihn darauf hin anspreche sagt er mir, dass ich für ihn die eine bin und mir nicht so einen Stress machen soll weil wir es - egal was kommt hinbekommen werden aber ich vertraue ihm nicht mehr richtig.
Was soll ich nur machen?

Mehr lesen

14. Februar um 6:55
In Antwort auf sonnenschein01

Hallo, 
bei mir und meinem Freund laufen zur Zeit ein paar Dinge in die ganz falsche Richtung und ich könnte wirklich euren Rat gebrauchen. Wir sind seit etwas über einem Jahr zusammen und wohnen auch seit einem halben Jahr zusammen. Wir sind beide knapp über 20 und für beide die erste Erfahrung (in Sachen Sex). Ich kann mir gut vorstellen, dass wir eine gemeinsame Zukunft haben und ihm geht es da genauso, nur ich fange gerade an zu zweifeln. Ich habe sehr kleine Brüste (AA?) und mein Freund ist eher scharf auf Große. Er sagt zwar, ich sei ihm wichtiger als Brüste, aber das reicht mir nicht. Seit er das gesagt hat, und auch der Kommentar, dass er sich nicht vorstellen kann, nur mit einer Frau im Bett gewesen zu sein, geben mir immer mehr das Gefühl unatraktiv zu sien. (Was ich nicht bin. Das soll nicht eingebildet klingen, aber ich mag meinen Körper und in meinen Augen ist er schön...) Und da er den ganzen Tag arbeitet kommt er immer total K.O. nach Hause und Sex oder ähnliches kann ich dann total vergessen. Nur am Wochenende klappt es, aber da ich so dämlich war und ihm am Anfang unserer Beziehung die Orgasmen nur vorgespielt habe weil er so verzweifelt war weil er mich nicht zum Ende gebracht hat (was mir jedoch nichts ausgemacht hat) sind wir auch hier in einer Sackgasse gelandet. Er macht es sich unter der Woche lieber selbst, als irgendetwas mit mir anzufangen (er weiß allerdings nicht, dass ich das weiß und ich bin einfach nur noch frustriert. Der Sex ist nicht schlecht, er kommt jedes mal und mir sind vor allem die Berührungen wichtig aber es fühlt sich an, als würden wir uns immer mehr entfremden. Wir probieren auch viel neues aus. In den ersten Monaten hat er mir immer gesagt was für ein Glück er hat, eine so hübsche Freundin zu haben und was er alles an mir liebt und jetzt liegen wir "nur" noch kuschelnd da und er zickt mich an, wenn ich aufhöre ihn beim Fernsehen zu kraulen bis wir schlafen gehen (was ich theoretisch gerne mache, aber eben nicht, wenn es eine Einbahnstraße ist). Was soll ich nur tun? Ich will ihn nicht verlieren, es fühlt sich richtig an mit ihm aber ich kann nicht mit dem Gedanken weiter machen, dass ich für ihn nicht die Welt bedeute denn dass tut er für mich, auch er hat "Fehler" und die liebe ich an ihm und wenn ich ihn darauf hin anspreche sagt er mir, dass ich für ihn die eine bin und mir nicht so einen Stress machen soll weil wir es - egal was kommt hinbekommen werden aber ich vertraue ihm nicht mehr richtig. 
Was soll ich nur machen? 
 

Ich staune über dich. Warum hast Du ihm diesem Mist vorgespielt? Warum versteckst du dich Seit Anfang an eurer Beziehung? Du schweigst alles tot. Wie willst du da jetzt rauskommen? Eigentlich keine Chance mehr. Ihr seid beide sehr unerfahren. So lernt man auch für die Zukunft.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 8:34
In Antwort auf sonnenschein01

Hallo, 
bei mir und meinem Freund laufen zur Zeit ein paar Dinge in die ganz falsche Richtung und ich könnte wirklich euren Rat gebrauchen. Wir sind seit etwas über einem Jahr zusammen und wohnen auch seit einem halben Jahr zusammen. Wir sind beide knapp über 20 und für beide die erste Erfahrung (in Sachen Sex). Ich kann mir gut vorstellen, dass wir eine gemeinsame Zukunft haben und ihm geht es da genauso, nur ich fange gerade an zu zweifeln. Ich habe sehr kleine Brüste (AA?) und mein Freund ist eher scharf auf Große. Er sagt zwar, ich sei ihm wichtiger als Brüste, aber das reicht mir nicht. Seit er das gesagt hat, und auch der Kommentar, dass er sich nicht vorstellen kann, nur mit einer Frau im Bett gewesen zu sein, geben mir immer mehr das Gefühl unatraktiv zu sien. (Was ich nicht bin. Das soll nicht eingebildet klingen, aber ich mag meinen Körper und in meinen Augen ist er schön...) Und da er den ganzen Tag arbeitet kommt er immer total K.O. nach Hause und Sex oder ähnliches kann ich dann total vergessen. Nur am Wochenende klappt es, aber da ich so dämlich war und ihm am Anfang unserer Beziehung die Orgasmen nur vorgespielt habe weil er so verzweifelt war weil er mich nicht zum Ende gebracht hat (was mir jedoch nichts ausgemacht hat) sind wir auch hier in einer Sackgasse gelandet. Er macht es sich unter der Woche lieber selbst, als irgendetwas mit mir anzufangen (er weiß allerdings nicht, dass ich das weiß und ich bin einfach nur noch frustriert. Der Sex ist nicht schlecht, er kommt jedes mal und mir sind vor allem die Berührungen wichtig aber es fühlt sich an, als würden wir uns immer mehr entfremden. Wir probieren auch viel neues aus. In den ersten Monaten hat er mir immer gesagt was für ein Glück er hat, eine so hübsche Freundin zu haben und was er alles an mir liebt und jetzt liegen wir "nur" noch kuschelnd da und er zickt mich an, wenn ich aufhöre ihn beim Fernsehen zu kraulen bis wir schlafen gehen (was ich theoretisch gerne mache, aber eben nicht, wenn es eine Einbahnstraße ist). Was soll ich nur tun? Ich will ihn nicht verlieren, es fühlt sich richtig an mit ihm aber ich kann nicht mit dem Gedanken weiter machen, dass ich für ihn nicht die Welt bedeute denn dass tut er für mich, auch er hat "Fehler" und die liebe ich an ihm und wenn ich ihn darauf hin anspreche sagt er mir, dass ich für ihn die eine bin und mir nicht so einen Stress machen soll weil wir es - egal was kommt hinbekommen werden aber ich vertraue ihm nicht mehr richtig. 
Was soll ich nur machen? 
 

Selbstgemachte Probleme.
Du vertraust ihm nicht,weil du nicht glauben kannst, dass er deine kleinen Brüste mögen kann. Klingt nicht nach einem ausgeprägten Selbstbewusstsein...
Warum man dem Freund Orgasmen vorspielen muss, ist mir ein Rätsel. Da hast du euch ein Problem geschaffen. Vielleicht hättet ihr,anstatt immer wieder "Neues" auszuprobieren, mal den Körper des jeweils anderen erstmal richtig kennenlernen sollen. Ständig Neues ausprobieren zu müssen, gerade wenn man erst so kurz wie ihr zusammen ist, ist für mich ein Zeichen dafür, dass die gesamte Beziehung in ner Sackgasse steckt.  Für gewöhnlich machen Paare das, wenn sie 20 Jahre verheiratet sind und noch versuchen was zu retten, was lange eingeschlafen ist...
Und wenn es dich so stört, dass euer Sexleben trotzdem nicht das ist was du gern hättest, weil er lieber Hand an sich selbst anlegt unter der Dusche, dann geh ihm doch einfach mal hinterher und stell dich dazu...
Ansonsten sag ich dir, dein Freund hat recht. Hör auf dir so einen Stress zu machen, das belastet unnötig die Beziehung.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 11:38

Es ist eher Dein Problem, wenn Deinem Partner auch grosse Brüste gefallen. Er darf das so sehen, aber Du fühlst Dich betroffen, weil Du offenbar diesbezüglich mangelnden Selbstwert hast. Unnötigerweise!!

Dass es sexuell jetzt schon langweilig ist, na dann, gute Nacht! Das wird kaum besser. Dass Du ihm noch Orgasmen vortäuschtest, war wirklich nicht clever. Dass er aber lieber selber Hand anlegt, als mit Dir zu turnen, ist sehr bedauerlich und unverständlich - für mich.

Dass er noch andere Erfahrungen sammeln will, sagt wirklich alles aus. Er ist noch nicht bereit für eine echte Partnerschaft.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 23:55

Danke für eure Antworten, da waren doch ein paar hilfreiche Sachen dabei... ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich bevor ich meinen Freund kennen gelernt habe mit sexuellem Missbrauch ein paar echt miese  "Erfahrungen" gemacht habe, weshalb mir Berührungen allgemein schwer fallen (mit Fremden, bei meinem Freund fühlen sie sich gut an). Und das habe ich ihm auch erzählt aber er ist Autist und selbst wenn ich ihm detailiert erkläre wie ich mich dabei fühle kann er im nächsten Moment nicht nachvoll ziehen, dass eine einfache Berührung für mich schon Berge versetzt. Für ihn zählen nur die greifbaren  "Errungenschaften" wie Orgasmen. Ich nähere mich immer mehr einem echten Orgasmus beim Sex an aber dafür brauche ich unheimlich viel Vertrauen, Zeit und Bestätigung von ihm. Und es ist auch nicht so, dass da noch nie echte dabei waren. Wenn er z.B. Oral anfängt komme ich meistens schon nach wenigen Minuten. Wir probieren zwar viel neues aus, aber das 0815 Programm ist auch oft dabei und langweilig wird es auch dabei nicht. Wenn er SB macht, dann nur wenn ich "zu spät" für sex o.ä. nach Hause komme und auch niemals wenn ich daheim bin. Es verletzt mich aber trotzdem, dass er dann an Tagen an denen ich früher heim komme trotzdem nur kuscheln will. Am Wochenende oder im Urlaub oder an freien Tagen etc. kann er dann dafür nicht die Finger von mir lassen aber ich bin eben kein Roboter der an den passenden Tagen für ihn abrufbereit ist. Ich muss auf jeden Fall mit ihm reden, denn auch er merkt dass sich gerade etwas "komisch" anfühlt. Ich weiß nur nicht, was ich sagen soll oder wie 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 17:52
In Antwort auf sonnenschein01

Danke für eure Antworten, da waren doch ein paar hilfreiche Sachen dabei... ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich bevor ich meinen Freund kennen gelernt habe mit sexuellem Missbrauch ein paar echt miese  "Erfahrungen" gemacht habe, weshalb mir Berührungen allgemein schwer fallen (mit Fremden, bei meinem Freund fühlen sie sich gut an). Und das habe ich ihm auch erzählt aber er ist Autist und selbst wenn ich ihm detailiert erkläre wie ich mich dabei fühle kann er im nächsten Moment nicht nachvoll ziehen, dass eine einfache Berührung für mich schon Berge versetzt. Für ihn zählen nur die greifbaren  "Errungenschaften" wie Orgasmen. Ich nähere mich immer mehr einem echten Orgasmus beim Sex an aber dafür brauche ich unheimlich viel Vertrauen, Zeit und Bestätigung von ihm. Und es ist auch nicht so, dass da noch nie echte dabei waren. Wenn er z.B. Oral anfängt komme ich meistens schon nach wenigen Minuten. Wir probieren zwar viel neues aus, aber das 0815 Programm ist auch oft dabei und langweilig wird es auch dabei nicht. Wenn er SB macht, dann nur wenn ich "zu spät" für sex o.ä. nach Hause komme und auch niemals wenn ich daheim bin. Es verletzt mich aber trotzdem, dass er dann an Tagen an denen ich früher heim komme trotzdem nur kuscheln will. Am Wochenende oder im Urlaub oder an freien Tagen etc. kann er dann dafür nicht die Finger von mir lassen aber ich bin eben kein Roboter der an den passenden Tagen für ihn abrufbereit ist. Ich muss auf jeden Fall mit ihm reden, denn auch er merkt dass sich gerade etwas "komisch" anfühlt. Ich weiß nur nicht, was ich sagen soll oder wie 🙈

Ok. Das ist aber etwas anders, als Du es im Eingangsthread geschrieben hast. Er macht es sich nur selber, wenn Du nicht da bist. Na gut, das ist ja ok. Und sonst lasse ihn wissen, wenn Du früher nach Hause kommst und auch Lust hast! Und er begehrt Dich ja sehr, das ist ja sehr schön!

Frag ihn, wie er das meinte, dass Du nicht die einzige Sexpartnerin sein sollst. Könntest Du Dich da öffnen? Oder war das ein Hirngespinst von ihm?

Also... sexueller Missbrauch... das müsstest Du vielleicht mit einer Fachperson aufarbeiten... denn diese Baustelle ist die Deine und diese musst Du tiefgründig anpacken und be- sowie verarbeiten.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zwischen Affäre und Beziehung
Von: lattemacchiato193
neu
15. Februar um 16:45
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen