Home / Forum / Liebe & Beziehung / In der Beziehung in einen anderen verliebt

In der Beziehung in einen anderen verliebt

27. Januar 2016 um 10:13

Ich lerne jemanden kennen. Derjenige wird interessant. Man unterhält sich gut und merkt irgendwie das man auf einer Wellenebene ist. Dann merkt man das man gerne Zeit mit dieser Person verbringt. Man redet gerne miteinander und man schreibt gerne miteinander. Dann fängt man an ab und zu mal an die Person zu denken. Irgendwann denkt man öfter an sie. Man beginnt mit kleinen Flirterein. Man zeigt seine Zuneigung. Irgendwann merkt man dieses kribbeln im Bauch. Da haben sich irgendwie Gefühle entwickelt. Wo kommen diese Gefühle her?

Da ist mein Partner dem ich mich eigentlich widmen sollte. Aber ich verbringe mehr Zeit mit der anderen Person. Auch wenn ich weiß das es nicht fair ist, fühlt es sich gut an. Das dort eine Person ist die einem die Gefühle erwidert. Die einem das gute neu verliebte Gefühl gibt das man nicht mehr kennt. Durch den Alltag den man mit seinem Partner hat. Man hat das Gefühl das in der Beziehung alles so eintönig geworden ist. So fad.. So Alltäglich eben - Und das grade mal nach 1 Jahr und 3 Monaten.

Anfangs fühlte ich mich verlogen. Ich fühlte mich schlecht. Ich hab viel geweint. Geweint weil mir bewusst wurde wie unfair ich zu meinem Partner bin. Wie weh ich ihm eigentlich damit tue. Und trotzdem lass ich es nicht. Weil dieses neue einen Reizt. Weil man in diesen Reiz auf irgendeine Art und Weise genießt. Zwischendurch realisiert man wie unfair man ist. Und man zögert und will alles hinwerfen seinem Partner wieder gerecht sein.. Aber man kann es nicht lassen. Warum nicht..?

Mein Partner und ich leben seit ca. 1 Jahr schon zusammen bei mir. Das hat sich irgendwann so entwickelt, es war nie geplant das er schon zu früh zu mir gezogen ist. Man muss wissen, dass ich unter einer schlimmen Angststörung leide - schon seit Jahren. Probleme im Alltag habe. Daher wohnen wir auch bei mir. Leider versteht mein Partner das immer noch nicht so Richtig, wieso ich diese Angststörung habe - was ja auch verständlich ist. Nur er Hilft mir damit nicht. Ich brauche einen Partner auf den ich mich verlassen kann, vor allem wenn ich eine Angstattacke bekomme.

Die Person die ich vor einer Weile kennengelernt habe erzählt mir die Dinge die ich vermeintlich brauche/suche. Er weiß auch von meiner Angststörung, er versteht das und ich hatte vom ersten Moment an das Gefühl, dass ich mit der Person mehr machen könnte als wie mit meinem Partner. Er strahlt diese Sicherheit aus die mir so wichtig ist und mir bei meinem Partner fehlt. Das Problem ist, er wohnt ca. 400 km weit weg und ich habe ihn noch nie in echt gesehen. Nur über facetime - dass wir regelmäßig machen. Trotzdem habe ich mich komplett in diesen Mann verliebt. In alles. In seine ganze Art, seinen Charakter, sein lächeln ... In alles.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich liebe meinen Partner, alleine die Vorstellung er könnte nicht mehr da sein lässt mir die Tränen in die Augen schießen. Trotzdem denke ich ständig an den anderen Mann und habe mittlerweile so starke Gefühle für diese Person, dass es mir so vorkommt als wäre mir der sogar wichtiger als mein Partner. Ich traue mich nicht offen mit meinem Partner über meine Gefühle zu dem anderen Mann zu reden. Ich weiß das ich meinen Partner schon seit Wochen betrüge, nicht körperlich, aber durch die Dinge die ich mit dem anderen Mann schreibe. Und ich weiß das es total unfair ist. Trotzdem kann ich es nicht lassen.

Ich weiß nicht mehr weiter. Ist das nur eine Phase? Warum finde ich nicht die Gefühle zurück die ich vor dem kennenlernen der neuen Person für meinen Partner empfunden habe? Ich weiß dass das bevor diese Person in mein Leben getreten ist komplett anders war. Ich hab mir ständig Sorgen und Gedanken gemacht wenn mein Partner sich nicht gemeldet hat. War teilweise sogar sauer bzw ,,angepisst'' wenn ich nix von ihm gehört habe. Ich wollte ständig wissen wo er ist. Teilweise hab ich ihm nicht erlaubt am Wochenende auszugehen weil ich Angst hatte das er mich betrügt. Weil ich keine Kontrolle darüber hatte was er dann tat. Und wenn er doch weggegangen ist, zu Freunden, zum Fußball, zum Feiern oder wohin auch immer, wollte ich ständig das er bald wieder kommt. Ich hab ihn teilweise 2 Minuten nachdem er verschwunden war schon so sehr vermisst, dass ich manchmal geweint habe. Komplett lächerlich eigentlich. Aber ja - so bin ich.... gewesen. Und das alles ist plötzlich weg. Mit dem kommen der Gefühle für die neue Person waren plötzlich alle alten Gefühle und Angewohnheiten verschwunden. Wohin ist das alles?

Mehr lesen

27. Januar 2016 um 11:14

Schwieriger Charakter
schlaf nicht mehr mit deinem Partner um nicht noch mehr Schaden anzurichten, triff dich so schnell mit der anderen Person wie möglich und schau wo deine Gefühle sind , falls ihr euch näher kommt musst du Schluss machen mit dem Partner...wenn nicht dann lass den Neuen stehen wo er ist, überprüfe ihn etwas und vertrau ihn nicht 100% ich bin auch jemand der Frauen mit tollen Geschichten, Lächeln und Worten gelockt hat und weiss worüber ich rede..aber wenn du diesen Schritt in eine neue Beziehung gemacht hast oder überhaupt Sex hattest dann weisst du das der mit dem du zusammengewohnt hast komplett aus deinem Leben verschwinden muss. falls du dann in dieser neuen Beziehung bist und as selbe passiert wieder mit einem Anderen oder wenn du bei deinem Partner bleibst und es passiert wieder sone art facetime mit nem Anderen ,weisst du bescheid das du für Beziehungen ncht geeignet bist..l.g

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2016 um 14:37

Es ist leichter
sich diesen neuen, leichten Gefühlen hinzugeben und sich das was einem fehlt von einem neuen geben zu lassen, statt an der Beziehung zu arbeiten und sich zu bemühen, das einem in der Beziehung eben nichts fehlt.
Und manche Leute geben dem einfachen gerne nach ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass dieses Einfache wieder nur von kurzer Dauer sein wird und sie sich dann ebenfalls Mühe geben müssen oder sich wieder etwas kurzes, einfaches zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2016 um 17:52

Danke
für die Antworten bisher. Ich habe mich selber auch schon gefragt ob es vielleicht an mir liegen könnte - an meinem Charakter, aber eigentlich passt das so gar nicht zu mir. Ich habe selber viel schlechtes durchgemacht, bevor ich meinen Partner kennengelernt habe. Ich wurde oft schlecht von Männern behandelt und hatte eine Zeit lang starke Bindungsängste. Mein jetziger Partner hat mir da durch geholfen - mir gezeigt das es auch andere Männer gibt, welche die es ernst meinen. Und ich habe mir immer geschworen nie jemandem solches leid anzutun - jemanden so zu verletzen. Weil ich weiß wie weh es tut betrogen zu werden.
..Und nun denk ich so anders .. von allem. Ich erkenne mich selbst nicht wieder.

Das Problem ist auch, dass diese Geschichte mit der neuen Person schon eine ganze Weile so geht und wir manchmal schon unsere Zukunft planen. Warum mache ich das? Ich glaube ihm jedes Wort, es hört sich alles so ehrlich aus seinem Mund an - dabei hab ich keine Garantie dafür dass es wahr wird was er verspricht. Aber hat man so eine Garantie überhaupt? Wer sagt denn das mein Partner für immer bei mir bleibt? Vielleicht lernt er auch eines Tages jemanden kennen den er so sehr begehrt, dass er mich für sie verlassen wird. Aber das soll keine Begründung dafür sein das ich diese ''Affäre'' mit der Person weiterlaufen lassen kann.
War nur ein Gedankengang.

Ich müsste so fair sein und mit meinem Partner drüber reden - aber meine Angst ist viel zu groß dass er mich verlässt. Ich will eigentlich gar nicht das er mich verlässt. Ich weiß aber nicht genau ob es daran liegt weil ich ihn noch liebe oder ob es daran liegt das ich weiß das ich nicht alleine bin falls die andere Person mich ''verlassen'' sollte. Ich weiß das klingt super fies - ihr könnt mir glauben wenn ich sage das es mir damit nicht gut geht. Und es bringt nichts mich zu verurteilen. Das tue ich schon. Ich weiß das ich Momentan keine gute Partnerin bin.

Manchmal würde ich ihm gerne eine Beziehungspause vorschlagen. Nicht eine in der man sich austobt - nein - nur dass er mal wieder nach Hause fährt, zu seiner Mum wo er vorher gewohnt hat, einfach mal hier raus ist damit ich meine ruhe habe - Ruhe um nach zu denken, Ruhe um zu sehen ob ich ihn vermissen werde .... Ruhe um einfach zu erfahren wie ich damit klar komme. Ob ich vielleicht doch merken würde das er der Einzige ist und ich nicht ohne ihn leben kann.
Aber das traue ich mich nicht. Weil ich weiß wie sehr es ihn schockieren und verletzen würde. Ich glaube er würde die Welt nicht mehr verstehen. Manchmal suche ich nur so nach Streitigkeiten - weil ich möchte das ein streit einfach mal explodiert, um einen Grund zu haben sagen zu können, dass er erstmal wieder bei sich in seinem alten zu Hause schlafen muss. Aber zu sowas kommt es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2016 um 18:24
In Antwort auf estela_12546342

Danke
für die Antworten bisher. Ich habe mich selber auch schon gefragt ob es vielleicht an mir liegen könnte - an meinem Charakter, aber eigentlich passt das so gar nicht zu mir. Ich habe selber viel schlechtes durchgemacht, bevor ich meinen Partner kennengelernt habe. Ich wurde oft schlecht von Männern behandelt und hatte eine Zeit lang starke Bindungsängste. Mein jetziger Partner hat mir da durch geholfen - mir gezeigt das es auch andere Männer gibt, welche die es ernst meinen. Und ich habe mir immer geschworen nie jemandem solches leid anzutun - jemanden so zu verletzen. Weil ich weiß wie weh es tut betrogen zu werden.
..Und nun denk ich so anders .. von allem. Ich erkenne mich selbst nicht wieder.

Das Problem ist auch, dass diese Geschichte mit der neuen Person schon eine ganze Weile so geht und wir manchmal schon unsere Zukunft planen. Warum mache ich das? Ich glaube ihm jedes Wort, es hört sich alles so ehrlich aus seinem Mund an - dabei hab ich keine Garantie dafür dass es wahr wird was er verspricht. Aber hat man so eine Garantie überhaupt? Wer sagt denn das mein Partner für immer bei mir bleibt? Vielleicht lernt er auch eines Tages jemanden kennen den er so sehr begehrt, dass er mich für sie verlassen wird. Aber das soll keine Begründung dafür sein das ich diese ''Affäre'' mit der Person weiterlaufen lassen kann.
War nur ein Gedankengang.

Ich müsste so fair sein und mit meinem Partner drüber reden - aber meine Angst ist viel zu groß dass er mich verlässt. Ich will eigentlich gar nicht das er mich verlässt. Ich weiß aber nicht genau ob es daran liegt weil ich ihn noch liebe oder ob es daran liegt das ich weiß das ich nicht alleine bin falls die andere Person mich ''verlassen'' sollte. Ich weiß das klingt super fies - ihr könnt mir glauben wenn ich sage das es mir damit nicht gut geht. Und es bringt nichts mich zu verurteilen. Das tue ich schon. Ich weiß das ich Momentan keine gute Partnerin bin.

Manchmal würde ich ihm gerne eine Beziehungspause vorschlagen. Nicht eine in der man sich austobt - nein - nur dass er mal wieder nach Hause fährt, zu seiner Mum wo er vorher gewohnt hat, einfach mal hier raus ist damit ich meine ruhe habe - Ruhe um nach zu denken, Ruhe um zu sehen ob ich ihn vermissen werde .... Ruhe um einfach zu erfahren wie ich damit klar komme. Ob ich vielleicht doch merken würde das er der Einzige ist und ich nicht ohne ihn leben kann.
Aber das traue ich mich nicht. Weil ich weiß wie sehr es ihn schockieren und verletzen würde. Ich glaube er würde die Welt nicht mehr verstehen. Manchmal suche ich nur so nach Streitigkeiten - weil ich möchte das ein streit einfach mal explodiert, um einen Grund zu haben sagen zu können, dass er erstmal wieder bei sich in seinem alten zu Hause schlafen muss. Aber zu sowas kommt es nicht.

Es bringt nichts,
deinen Freund wegzuschicken. Natürlich würdest du ihn vermissen, weil du eben nicht allein sein kannst. Bzw. wenn du in der Zeit den anderen triffst, würdest du ihn eben nicht vermissen, weil deine Hormone Party machen.

Wenn du so sehr an dem neuen klammerst, ist offenbar nicht mehr viel Liebe da, aber du willst nicht allein sein und deshalb hältst du deinen Freund hin. Das zeigt, dass du aus deiner Vergangenheit und den Männern, die dich schlecht behandelt haben nichts gelernt hast.

Welchen Mann du nun tatsächlich liebst und mit wem du glücklich wirst, kann dir niemand sagen, aber du hast dich schon so weit aus dem Fenster gelehnt, dass es mit deinem Freund eigentlich eh nicht mehr klappen kann, wenn du zu ihm ehrlich bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung per SMS
Von: graeme_12359784
neu
27. Januar 2016 um 16:48
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen