Home / Forum / Liebe & Beziehung / In den Chef verguckt?

In den Chef verguckt?

23. August 2014 um 17:19

Hi und Hallo erstmal. Ohne groß drumherum zu reden: Ich glaube ich habe mich etwas in einen meiner "Chefs" verguckt?
Vorweg schonmal: Er ist weder verheiratet, noch hat er Kinder (keine Ahnung ob Freundin vorhanden oder nicht, hat mich bis jetzt nicht interessiert...) und außerdem gehört er auch nicht zu den Vorgesetzten, die irgendwelche weitreichenden Entscheidungen treffen, er ist eigentlich eher eine Art Schichtleitung? Keine Ahnung.. Ich schätze ihn auf max. 35, wahrscheinlich eher jünger. Ich selbst bin 27.

Zum Hintergrund:
Ich habe vor 6 Monaten den genialsten Nebenjob bekommen (Ich bin Studentin). Dort gibt es insgesamt 6 Vorgesetzte plus Geschäftsführer. Die Atmosphäre ist sehr offen und so wie ich das bis jetzt dort erfahren habe, ist alles eher eine große Familie, die Vorgesetzten inklusive. Ich hatte alles in allem noch nie so ein geniales Kollegium und so freundliche Chefs, die ihren Chefposten keineswegs raushängen lassen. Ich bin (von meiner Problematik mal abgesehen) echt superfroh diesen Nebenjob zuhaben und würde echt nur ungern wegen so etwas wechseln.

Mir ist vor ein paar Wochen zum ersten Mal aufgefallen, dass einer der Vorgesetzten, nennen wir ihn einfach Mark, immer ziemlich strahlend lächelt und mich freudig winkend begrüßt, wenn wir uns auf der Arbeit (oder letztend zufällig im Supermarkt nahe der Arbeit) begegnen. Zuerst hab ich mir nichts dabei gedacht, ich bin selber eine sehr offene und freundliche Person und eigentlich auch immer am lächeln. Aber dann ist mir das halt irgendwann aufgefallen und ich wurde leicht nervös. Immerhin ist er trotzdem eine Art Vorgesetzter? Also dachte ich, ich beobachte das mal "von weitem". Das Gute an unserem Arbeitsplatz ist, man kann die Leute von den höheren Stockwerken aus beobachten und das hab ich dann halt mal getan, fast schon in der Hoffnung, dass er bei anderen auch so happy go lucky ist. Ist er aber nicht... Die anderen bekommen von ihm gerade mal ein trockenes Winken und ein eher verhaltenes Lächeln.

Einem anderen Kollegen ist das auch schon aufgefallen, ich zitiere: "Der hat dich aber ganz schön angestrahlt!" Ich hab es abgetan und mir meinen Teil gedacht (sprich: OMGOMG Hilfe WTF??)..

Ich bin echt nicht der Typ der sich leicht verknallt, schon gar nicht in den Chef?? Ich weiß nicht warum ich mich so dafür schäme, aber irgendwie ist mir das voll peinlich und ich hab definitiv nicht vor mit irgendwem darüber zu sprechen. Vor allem will ich mich auch nicht unbedingt bei den Arbeitskollegen unbeliebt machen. Obwohl ich anmerken muss, dass er nicht derjenige ist, der Arbeitsaufgaben oder ähnliches verteilt, d.h. eigentlich könnte ich nicht in die Situation geraten, dass er mich groß bevorzugt. Oh Mann.

Ich geb zu, ich bin selten so gerne zur Arbeit gegangen wie jetzt, ist schon leicht spannend Wenn ich auch gleichzeitig völlig verwirrt bin und keine Ahnung hab wie ich mit der gesamten Situation umgehen soll, ich wollte doch nur den Job

Es ist natürlich noch nichts in irgendeiner Form passiert und es kann ja auch sein, das ich mir alles einbilde... Aber irgendwie geht mir die ganze Sache nicht mehr aus dem Kopf und ich geh jedesmal nervös zur Arbeit. Und wenn er dann grad mal nicht da ist, bin ich sowohl erleichtert, als auch enttäuscht.

Buaaaah. Hilfe....

Mehr lesen

3. September 2014 um 10:31

Hallo
Naja, ich sag mal wenigstens ist der Chef bei Dir Single
( oder zumindest nicht verheiratet ) - DAS ist dann schon mal kein Problem.
Warum solltest Du es nicht zulassen, wenn etwas daraus wird ? Wie -glaubst Du- lernt man sich sonst kennen ?

Ich arbeite zum Glück in einem grossen Unternehmen, wenn sich da eine Beziehung ( ernsthaft ) zwischen Vorgesetzten und Angestellten herausstellt, werden die Angestellten in andere Abteilungen versetzt ( positiv gemeint ). Natürlich nicht sofort, aber bei länger andauernden Beziehungen.

Ist es eher eine kleine Krokelfirma, ist das eher ungünstig, da man sich dort auch nicht aus dem Weg gehen kann.
Wenn ER dann doch nur eine Affaire will , kann man nie wissen, wie es dann ausgeht.....der grosse Vorteil bei Dir ist : Du bist nur Studentin mit Nebenjob, also keine richtige MA- somit ist es für Dich dann eher kein Problem, im Notfall zu wechseln.

LG

Gefällt mir

26. September 2014 um 12:16

Ooooch
Liebelein...hmmm..und jetzt??? Tropft noch???

Gefällt mir

28. September 2014 um 6:49

....
Ich verstehe, dass dir das peinlich ist, denn es ist so eine klassische Klischeesituation, gell?
Aber es muss dir nicht peinlich sein. Das Gute ist wirklich, dass er Single ist und dass du Studentin bist. Stell dir mal vor, du wärst eine ihm zugeordnete Abteilungsleiterin..........

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen