Home / Forum / Liebe & Beziehung / In den besten Freund meines Freundes verliebt

In den besten Freund meines Freundes verliebt

18. September 2009 um 1:00 Letzte Antwort: 18. November 2009 um 22:54

hallo zusammen

ich bin seit über 2 jahren in den besten freund meines freundes verliebt.
ich versteh mich mit meiner heimlichen liebe sehr gut. jedoch hab ich ihm es bis heute nicht gesagt, was ich für ihn empfinde. ich weiß nicht, ob es wirklich gut wäre... weiß nicht, wie er reagiert drauf..
bin mit meinem freund seit 7 jahren zusammen und möchte ihn nicht betrügen. wobei ich das gedanklich schon mache..
die beziehung läuft so dahin und ich bin nicht wirklich glücklich. hab meinen freund sehr lieb aber ich glaube das es keine liebe mehr ist. verlassen ist schwierig. möcht ihn nicht wehtun und meine heimliche liebe soll nicht der grund dafür sein..
was soll ich nur tun?????
ich bekomm ihn einfach nicht aus dem kopf!
ich weiß auch nicht, wie meine heimliche liebe für mich fühlt. weiß, dass ich sein typ bin und er mag mich auch sehr gerne. macht mich auch öfter hintenrum an. aber er ist der B E S T E freund meines freundes und deshalb hält auch er sich zurück.
was würdet ihr an meiner stelle tun?????
lg


Mehr lesen

19. September 2009 um 22:05

Der anständige Weg
Ach Mädel, die Antwort kannst du in hunderten Threads hier lesen. Sie ist so verdammt einfach. Klar, sie ist nicht einfach umgesetzt. Das wird schwer und tut weh. Da kommst du aber nicht drum herum, wenn du "sauber" bleiben willst.

Wenn du deinen Freund zwar "lieb hast", aber nicht "liebst" (ich glaube, ich verstehe die Differenzierung), dann ist eure Beziehung als Liebesbeziehung am Ende.
Das heißt, du trennst dich ganz offiziell von deinem Freund. Den Schmerz wirst du ihm nicht ersparen können. Im Geiste betrügst du ihn schon, emotional auch. Aber das musst du ihm nicht sagen. Es wäre schmerzhafter für ihn zu erfahren, dass du seit geraumer Zeit eigentlich nur noch aus Feigheit mit ihm zusammen bist. Aus Feigheit davor, ihm zu gestehen, dass du ihn nicht mehr so liebst, wie es für eine Beziehung notwendig ist. Und gedanklich bereits beim nächsten bist...

Worauf wartest du eigentlich? Du hast keine Kinder mit ihm, du hast keine gemeinsamen Kredite mit ihm, du kannst da raus. Also tu es, du hast die Chance, neu anzufangen.

Was den Freund deines Freundes angeht - erst wenn du eine zeitlang getrennt bist von deinem jetzigen Freund, kannst und solltest du ihm sagen, was du empfindest. Vielleicht teilt er deine Gefühle. Dann wird es in der Konstellation nicht einfacher, aber ihr seid sauber geblieben. Wenn er deine Gefühle nicht teilt, bist du frei für eine neue Partnerwahl.

Eigentlich ganz einfach, oder?
Ich weiß, von außen ist es leicht, solche Ratschläge zu geben. Hart ist die Umsetzung und da kommt einiges auf dich zu. Aber es ist der einzig anständige Weg, Blondeswesen. Und du klingst, als wolltest du gerne anständig bleiben.

Du musst deine Angst, am Ende allein, partnerlos zu sein, überwinden. Die Gefahr besteht. Deshalb kannst du dich trotzdem schlecht zuerst der Liebe des Neuen vergewissern, bevor du den Alten loslässt....

Gruß, Jane

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2009 um 14:56

Hallo forest
danke erst mal für deine antwort.
die gefühle für meinen freund waren von anfang an nicht so intensiv wie die für meine heimliche liebe.
ich hatte und habe meinen freund sehr lieb aber von liebe kann ich nicht sprechen. es war ein prickeln am anfang aber es hat sie nie mehr entwickelt. natürlich sind wir jetz nach 7 jahren zusammengewachsen und sind einander gewohnt...
was ist höher zu bewerten? im moment natürlich das gefühl der verliebtheit das ich seit über 2 jahren in mir habe. ich kenn meine heimliche liebe seit 7 jahren und ich kenn ihn nicht oberflächlich.
das problem liegt darin, dass ich " ihn " nicht aus den kopf bekomme und ich das bedürfnis habe, ihm näher zu kommen.
ich möchte ihm sagen, was ich für ihn fühle, aber ich weiß nicht, ob das gut ist...
ich bin nicht auf der suche nach dem nächsten kick. war immer treu in meinen beziehungen aber nun ist es halt passiert und gegen meine gefühle kann ich nichts machen ausser dagegen ankämpfen
eine unzufriedenheit besteht in meiner jetzigen beziehung, das is richtig. es passt einiges nicht so. ich hab keine lust mehr auf sex mit ihm und es ist langweilig.
warscheinlich ist wirklich der punkt erreicht, die beziehung zu beenden. in einer gut funktionierenden beziehung passiert es denk ich nicht, dass man sich anderweitig verliebt. also bei mir ist das jedenfalls so...
gut die einen leben zig jahre zusammen obwohl nix mehr da ist. aber so stell ich mir mein leben nicht vor. bin ich vielleicht nicht der mensch dazu. vielleicht hab ich aber auch noch nicht den richtigen dazu gefunden. ich weiß es nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2009 um 15:07
In Antwort auf sierra_12239528

Der anständige Weg
Ach Mädel, die Antwort kannst du in hunderten Threads hier lesen. Sie ist so verdammt einfach. Klar, sie ist nicht einfach umgesetzt. Das wird schwer und tut weh. Da kommst du aber nicht drum herum, wenn du "sauber" bleiben willst.

Wenn du deinen Freund zwar "lieb hast", aber nicht "liebst" (ich glaube, ich verstehe die Differenzierung), dann ist eure Beziehung als Liebesbeziehung am Ende.
Das heißt, du trennst dich ganz offiziell von deinem Freund. Den Schmerz wirst du ihm nicht ersparen können. Im Geiste betrügst du ihn schon, emotional auch. Aber das musst du ihm nicht sagen. Es wäre schmerzhafter für ihn zu erfahren, dass du seit geraumer Zeit eigentlich nur noch aus Feigheit mit ihm zusammen bist. Aus Feigheit davor, ihm zu gestehen, dass du ihn nicht mehr so liebst, wie es für eine Beziehung notwendig ist. Und gedanklich bereits beim nächsten bist...

Worauf wartest du eigentlich? Du hast keine Kinder mit ihm, du hast keine gemeinsamen Kredite mit ihm, du kannst da raus. Also tu es, du hast die Chance, neu anzufangen.

Was den Freund deines Freundes angeht - erst wenn du eine zeitlang getrennt bist von deinem jetzigen Freund, kannst und solltest du ihm sagen, was du empfindest. Vielleicht teilt er deine Gefühle. Dann wird es in der Konstellation nicht einfacher, aber ihr seid sauber geblieben. Wenn er deine Gefühle nicht teilt, bist du frei für eine neue Partnerwahl.

Eigentlich ganz einfach, oder?
Ich weiß, von außen ist es leicht, solche Ratschläge zu geben. Hart ist die Umsetzung und da kommt einiges auf dich zu. Aber es ist der einzig anständige Weg, Blondeswesen. Und du klingst, als wolltest du gerne anständig bleiben.

Du musst deine Angst, am Ende allein, partnerlos zu sein, überwinden. Die Gefahr besteht. Deshalb kannst du dich trotzdem schlecht zuerst der Liebe des Neuen vergewissern, bevor du den Alten loslässt....

Gruß, Jane

Hallo jane
auch dir vielen lieben dank für deine antwort.
ja das sehe ich auch so, dass der weg der trennung nicht zu umgehen ist.
ich bin mit ihm jedoch nicht nur noch aus feigheit zusammen. ich weiß, dass es für ihn wahnsinn sein wird, wenn ich mich trenne. ich weiß, dass für ihn eine welt zusammenbrechen wird und ich weiß das ich ihm sehr wehtun werde. und das bring ich einfach nicht übers herz.
ich hab jetz schön öfter mit ihm über eine trennung gesprochen. aber er geht da garnicht drauf ein. wir vestehen uns ja ansonsten ganz gut. also wir streiten selten und jeder geht so seine eigenen wege weil wir verschiedene interessen haben usw..
ich hab auch keine angst vorm allein sein. hab ne bar und immer viel leute um mich.
ich hab halt angst vor dem schritt und deren auswirkungen.
aber ich weiß, ich muss da durch, ohne wenn und aber.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2009 um 23:08

Nein, du bist nicht in der gleichen Situation.
Du schreibst, du liebst deinen Freund und ihr habt ein gemeinsames Kind, das ist eine ganz andere Situation als die vom blonden Wesen.
Sie hatte ihren Freund nur noch "sehr lieb" und es hat sich bereits in ihrem Post angedeutet, dass diese Beziehung am sterben ist.

Für dich gilt tatsächlich etwas anderes. Schlag dir den besten Freund aus dem Kopf, vergiss diesen idiotischen Kuss (für was Alkohol immer herhalten muss....). Es war schon richtig von ihm, auf deine SMS nicht zu reagieren, sich nicht zu zeigen und keinen Kontakt aufzunehmen. Wahrscheinlich ist er verdammt erschrocken über sich selbst. Tue es ihm gleich, soweit es geht, Kontaktsperre. Gehe ihm bei gemeinsamen Events aus dem Weg und halte dich vom Alkohol fern, damit es nicht wieder zu irgendwelchen Entgleisungen kommt.

Merke dir eines: Fremdgehen nie im Freundeskreis, in der Nachbarschaft oder mit Kollegen!!!
Aber dir gehts nicht ums Fremdgehen, dir geht es um "Liebe". Du liebst - nach eigener Aussage - deinen Freund und Vater deines Kindes. Also führe dich nicht weiter in Versuchung, wenn du treu bleiben möchtest.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2009 um 16:46

Eng gesteckter Treuebegriff
Du bist deinem Lebensgefährten also bereits untreu. OK.

Du hast 3 Möglichkeiten:
1) den besten Freund ins hinterste Gehirnstübchen schieben und dort verrotten lassen und mit deinem Lebensgefährten die nächsten Jahre glücklich werden
2) mit dem besten Freund ein Verhältnis anfangen und zweigleisig fahren
3) dich trennen von deinem Lebensgefährten, damit du frei bist für den "besten" Freund

Was willst du?

Ich persönlich bleibe bei meiner Ansicht:
Bleibe bei deinem Lebenspartner. Halte dich von diesem Freund fern, soweit das geht, ohne aufzufallen. Ich glaube doch, dass dem "besten" Freund mulmig ist, sonst hätte er sich bei dir gemeldet. Wenn er auf deine SMS nicht reagiert, wenn er schweigt, dann ist das schon unausgesprochen eine Aussage gegen dich.

Willst du zweigleisig fahren? Ich habe kein moralisches Problem damit, wenn du dich dafür entscheiden solltest. Aber hast du die Nerven dafür und die kühle, planerische Bedachtsamkeit? Kannst du das mit deinem Gewissen vereinbaren, wenn dein Treuebegriff schon so rigide definiert ist?

Willst du dich trennen? Für wen, glaubst du, würde sich der beste Freund entscheiden? Für dich/das Kind des anderen und damit seine Männerfreundschaft saußen lassen oder für seinen Kumpel und dich saußen lassen? Wie abhängig bist du z. B. finanziell von deinem Freund? Weißt du, wo ihr wohnen werdet, du und dein Kind? Hast du dir Gedanken ums Besuchsrecht gemacht?

Hast du die Konsequenzen deiner Handlungsoptionen schon mal nüchtern durchdacht?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2009 um 16:50

Mir gings ähnlich ...
ich kann dich sehr gut verstehen und ich weiß auch, was du durchmachst. mir ist das auch passiert. ich bin mit meinem freund zehn jahre zusammen. wir waren immer superglücklich. bis ich vor einem jahr einen freund von ihm kennenlernte und er hat mich verzaubert. ich hab geheult, mich wie ne bekloppte benommen und ich hab es dem freund auch noch gebeichtet, dass ich verliebt bin. wir verstanden uns super. haben zusammen herumgealbert uns gegenseitig zugehört und er hatte mir mit seiner art und weise hoffnung gemacht. ich hatte praktisch das hineininterpretiert, was gar nicht aktuel war. nachdem ich dem typen meine gefühle offenbarte, meldete er sich nicht einmal mehr bei mir. mein freund hat immernoch kontakt zu ihm und ich habe auch jedesmal ein schlechtes gewissen, dass ich mir so dermaßen die blöße gegeben habe. am ende -ich hab ich auch nicht mehr gesehen- weiß ich aber, dass nur mein freund, mit dem ich zehn jahre zusammen bin und zusammengehalten habe, meine liebe verdient hat. wir haben vor, demnächst mit dem kumpel meines freundes zusammenzuarbeiten. ich habe vor, ihn anzurufen und mit ihm über mein schlechtes gewissen zu reden. denn ich weiß nicht, wie ich ihm gegenübertreten soll. da ich auch nicht, weiß, was er denkt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2009 um 18:26

Da ist guter Rat teuer
Manche Menschen haben das Pech, zwei Männer oder zwei Frauen gleichzeitig zu lieben. Das ist möglich, aber eben nicht "erlaubt". Die von mir aufgezählten Handlungsalternativen bleiben trotzdem bestehen. Ob du es willst oder nicht, einen der drei Wege wirst du gehen. Jetzt hast du noch in der Hand, das selbst zu entscheiden. In dem Moment, in dem du deinen Lebenspartner über dein Gefühlschaos einweihst, in dem Moment bleibt dir nur noch zu reagieren. Denn dann wird er derjenige sein, der agieren und Entscheidungen treffen wird.
Vielleicht kommst du jedoch besser klar, wenn du gezwungen bist zu reagieren. Du schreibst, du sitzt antriebslos auf dem Sofa. Mag sein, dass du der Typ bist, der es gut hinnehmen kann, wenn jemand anderes die Tatsachen für ihn schafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2009 um 20:40


Wenn du dich nicht von deinem Freund trennen kannst,weil du es nicht übers Herz bringst...dann lass den besten Freund besten Freund sein und zieh dich zurück!!!
Bleib mit deinem Freund die nächsten 60 Jahre zusammen und tu ihm nicht weh
Du schreibst, du kannst deinem Freund nicht wehtun...ich frage mich,ob das was du ihm gerade antust NICHT wehtut...wenn er es rausbekommt
sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2009 um 22:54

Hey Snoopy
Lass dich nicht auf sinnlose Diskussionen ein. Es gibt Menschen, die ihre Meinung und ihre Erfahrung als das Maß aller Dinge nehmen. Die nicht akzeptieren können, dass es mehr gibt zwischen Himmel und Erde, als das, das sich ihnen bereits erschlossen hat. Die andere und deren Erfahrung nicht respektieren, wenn es nicht ihrer eigenen entspricht.

Du schaffst das. Einen Anfang hast du bereits gemacht und so dolle ist die Gefühlsverwirrung nicht mehr. Das hört sich richtig gut an!

Wünsche dir und deiner Familie viel Glück, Jane

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram