Home / Forum / Liebe & Beziehung / In 4 Monaten von Heiratsabsicht auf Trennung

In 4 Monaten von Heiratsabsicht auf Trennung

19. September 2007 um 18:07

Hallo,
bin im Moment ziemlich ratlos.
Habe vor ca. 4 Monaten eine Frau kennengelernt von der ich dachte, sie wäre die absolut Richtige. Wir haben uns auf Anhieb auf allen Ebenen sehr gut verstanden; haben die gleichen Interessen, konnten miteinander diskutieren und haben auch unsere Leidenschaft voll ausgelebt. Sehr kurz nachdem wir uns kennengelernt hatten, schlug sie vor zusammenzuziehen da sie sowieso nach einer neuen Wohnung schauen würde und wusste, dass auch mich verändern wollte. Es dauerte nicht lange und ich habe sie dann auch gefragt, ob sie mich heiraten würde. Ich glaube, ich hätte diesen (noch) Schritt nicht gemacht, wenn sie mir nicht dadurch geholfen hätte, dass mir durch diverse, eindeutige Anspielungen ihr JA nicht schon vorhergesagt hätte. (als Nebeninfo: bin seit sechs Jahren geschieden und hatte danach zwei ganz gute und eine mehr als katastrophale Beziehung, sie war zweimal verheiratet und hatte danach neben kurzen Affairen eine ca. drei Jahre lange und eine 1jährige Beziehung, die wohl beide sehr schmerzhaft endeten).
Und nun sind wir nach nur 4 Monaten!!! wieder getrennt.
Wir hatten einen einwöchigen wunderbaren Urlaub, nachdem sie dann noch einmal für eine Woche allein weggefahren ist (halb beruflich). Mache es kurz: habe ihr dann in einer Mischung aus Blödheit, Stress und Alkohol eine ziemlich doofe SMS geschrieben, in der ich ihr unterstellt habe, bewusst nicht ans Telefon zu gehen (Bei mir hatte sich der Verdacht festgesetzt, sie finge an Machtspielchen zu spielen). Habe mich dann am nächsten Morgen bei ihr entschuldigt und versucht ihr zu erklären, dass ich in dieser Hinsicht ein gebranntes Kind bin und einfach idiotisch reagiert habe. Wie sie mir sagte, war das für sie wohl ein ziemlicher Schock.
Hatten danach ein etwas gespanntes Verhältnis, dass sich aber nach 1-2 Wochen wieder auflöste. Danach hatten wir eigentlich wieder eine sehr schöne Zeit (das Thema zusammenziehen war allerdings erst einmal auf Eis gelegt).
Plötzlich hat sie sich nach einem netten Abend, der mit einem nicht ganz so tollen Sex endete für mehre Tage zurückgezogen, um unsere Beziehung generell zu überdenken. Wir sind dann wieder zusammengekommen mit den üblichen Diskussionen (Kann nicht zurück!, Warum?/Wieso?, Laß es uns versuchen..). Lief dann auch alles wieder richtig gut (Sie:Ich liebe Dich mehr als zuvor,etc.). Haben dann auch meine Kinder eingebunden, was auch sie unbedingt wollte.
Dann kam von Ihrer Seite wieder ein ganz kurzfristiger Rückzug an die See (Muß Klarheit gewinnen). War nur beruflich gemeint, habe das aber auf unsere Beziehung mitbezogen, da ich irgendwie verunsichert war. Während eines Telefonats sagte sie mir auch dass sie unsicher sei. Habe dann darauf gedrängt, dass sie sich einfach irgendwann entscheiden muß. Reaktion Wenn ich mich entscheiden muß, kann ich nicht zurück!. Nach einer Woche Funkstille haben wir uns dann noch mal getroffen und hatten einen sehr harmonischen Abend, wobei sie auch sagte:Wenn wir jetzt noch mal zusammenkommen, dann richtig..
Mache es kurz: Nach nochmaligem hin- und her haben wir uns jetzt wohl endgültig getrennt (Ich kann Dich nicht so lieben, wie Du es verdient hast) . Habe noch am Abend der Trennung versucht festzuhalten; am nächsten Tag jedoch Zähne zusammengebissen und mir gesagt, dass es sinnlos ist.
Bin nur komplett neben der Spur, weil es mir nicht in den Kopf will, dass wir innerhalb von nur 4 Monaten von der Absicht zusammenzuziehen und zu heiraten auf absolut null runtergekommen sind. Habe irgendwie auch immer noch Hoffnung...

Mehr lesen

19. September 2007 um 18:44

Da schließe ich mich an...
Da schließe ich mich dem vorherigen Beitrag an. Am Anfang einer Beziehung ist ja immer noch alles rosarot und dann kann es schonmal dazu kommen, dass man in seiner Euphorie Zukunftspläne schmiedet. Aber wie du jetzt herausgestellt hast, passt ihr ja doch nicht so gut zusammen. Ansonsten hätte sie dir den ersten Ausrutscher mit der sms sofort verziehen, bzw. du hättest erst gar nicht so ein Missvertrauen zu ihr gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club