Home / Forum / Liebe & Beziehung / Impulsiv, possessiv, eifersuechtig und Stolz - Loesung?

Impulsiv, possessiv, eifersuechtig und Stolz - Loesung?

29. März 2006 um 10:28

Hallo zusammen,

Ich bin seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen. Von Anfang an war mir bewusst dass Sie hoechst impulsiv ist und sehr oft mit sehr aggressivem Ton antwortet. Dies mischt sich mit einem Besitzerischem Verhalten in der Beziehung und starker Eifersucht.

Als Folge leide ich nicht nur unter ihren taeglichen Wutausbruechen und verbalen Attacken. Auch habe ich daher auch jegliche Freiheit verloren da sie mich jederzeit kontrolliert. Leider hat Sie auch einen so grossen Stolz dass Sie sich nie fuer Ihre Wut und Einfersuchtsanfaelle entschuldigt, geschweige denn Versoehung sucht. So bin ich es der immmer wieder fuer Harmonie schauen muss.

Ich habe bisher an Sie gehalten dank starker Liebe und grossem Optimismus. Auch habe ich staendig versucht Ihr klar zu machen dass Sie das irgendwie in den Griff bekommen muss, sei es durch mentales Training oder Therapie. Leider wiederum wegen ihrem Stolz kann sie es sich nicht eingestehen und wird wuetend wenn ich davon rede.

Leider bin ich jetzt langsam an die Grenze gekommen wo ich keine Kraefte mehr habe. Trotzdem moechte ich Ihr helfen koennen, ob ich mit Ihr zusammen bleibe oder nicht.

Nun die Fragen:

Denkt Ihr dass es fuer mich moeglich ist Ihr zu helfen? Wenn nicht was soll ich machen?

Wie kann ich Ihr helfen? Was sind die Loesungen?

Welche Therapie ist am besten fuer dieses Problem?

Ich schaetze sehr Eure Ratschlaege, Vielen Dank im voraus.

Kashi4

Mehr lesen

29. März 2006 um 10:36

Ein ähnliches
"Spiel" habe ich mal erlebt. Meine Taktik sah so aus: Ich habe die Wohnung bzw die wichtigen Stellen mit Kameras, Microphonen etc versehen und ihr nach 3 Tagen dann ein "Best Of" vorgespielt. Bis zu der Vorführung war ich lieb und nett, zu dem "Videoabend" habe ich sie dann mehr oder weniger "gezwungen". Sprich: Ich bin ganz plötzlich genauso (geplant allerdings) ausgerastet wie sie, habe gebrüllt und Sachen zerdeppert. Als sie dann ziemlich erschrocken war, habe ich das Video angeschmissen. Es hat ihr nicht gefallen sich selber so zu sehen, aber sie mußte sich dann wenigstens ihre Macke eingestehen.

P.S.: Trotzdem habe ich mich von der Dame dann später getrennt...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 10:39
In Antwort auf jakub_12951013

Ein ähnliches
"Spiel" habe ich mal erlebt. Meine Taktik sah so aus: Ich habe die Wohnung bzw die wichtigen Stellen mit Kameras, Microphonen etc versehen und ihr nach 3 Tagen dann ein "Best Of" vorgespielt. Bis zu der Vorführung war ich lieb und nett, zu dem "Videoabend" habe ich sie dann mehr oder weniger "gezwungen". Sprich: Ich bin ganz plötzlich genauso (geplant allerdings) ausgerastet wie sie, habe gebrüllt und Sachen zerdeppert. Als sie dann ziemlich erschrocken war, habe ich das Video angeschmissen. Es hat ihr nicht gefallen sich selber so zu sehen, aber sie mußte sich dann wenigstens ihre Macke eingestehen.

P.S.: Trotzdem habe ich mich von der Dame dann später getrennt...

Hoffe das war jetzt
ein Scherz? Du hast das nicht wirklich gemacht? Das wäre ja dann sehr mies.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 10:43
In Antwort auf noele_12695472

Hoffe das war jetzt
ein Scherz? Du hast das nicht wirklich gemacht? Das wäre ja dann sehr mies.

Wieso Scherz??
Was soll daran ein Scherz sein und was soll daran mies sein??

Der Mensch, ein jeder von uns, neigt von Natur aus, sich selber zu belügen. Das ist erwiesen. Wir gestehen uns selber selten die Wahrheit ein, erst recht wenn diese nicht so schön ist. Ich habe mit meinem Ausraster IHR einen Spiegel vor die Nase gehalten und ihr gezeigt, wie es sich anfühlt aus heiterem Himmel so behandelt zu werden. Dann habe ich ihr die Aufnahmen gezeigt und sie so gezwungen zu akzeptieren, dass nichts davon übertrieben ist, denn sie konnte sich so wirklich mal selber dabei beobachten. Was ist mies daran?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 10:48
In Antwort auf jakub_12951013

Wieso Scherz??
Was soll daran ein Scherz sein und was soll daran mies sein??

Der Mensch, ein jeder von uns, neigt von Natur aus, sich selber zu belügen. Das ist erwiesen. Wir gestehen uns selber selten die Wahrheit ein, erst recht wenn diese nicht so schön ist. Ich habe mit meinem Ausraster IHR einen Spiegel vor die Nase gehalten und ihr gezeigt, wie es sich anfühlt aus heiterem Himmel so behandelt zu werden. Dann habe ich ihr die Aufnahmen gezeigt und sie so gezwungen zu akzeptieren, dass nichts davon übertrieben ist, denn sie konnte sich so wirklich mal selber dabei beobachten. Was ist mies daran?

Der Grundgedanke
war ja richtig. Aber mit Mikrofon und Videokamera das heimlich zu filmen, dass finde ich schlimm daran. Ich hätte mich in der Wohnung ja nur noch beobachtet gefühlt und ich finde das dies schon ein Einschnitt in die Privatsphäre war. Ich bin manchmal aus " heiterem Himmel" auch schlecht drauf und glaube mir ich haben ein schlechtes Gewissen und weiß sehr wohl das ich jemand mit dem Verhalten verletze. Man sollte diese Person einfach alleine lassen und ein bissel alleine ausspinnen lassen und ja nicht drauf eingehen. Den auf Aufmerksamkeit wartet sie dann nur und findet dann wieder was, auf dem sie rumhacken kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 10:57
In Antwort auf noele_12695472

Der Grundgedanke
war ja richtig. Aber mit Mikrofon und Videokamera das heimlich zu filmen, dass finde ich schlimm daran. Ich hätte mich in der Wohnung ja nur noch beobachtet gefühlt und ich finde das dies schon ein Einschnitt in die Privatsphäre war. Ich bin manchmal aus " heiterem Himmel" auch schlecht drauf und glaube mir ich haben ein schlechtes Gewissen und weiß sehr wohl das ich jemand mit dem Verhalten verletze. Man sollte diese Person einfach alleine lassen und ein bissel alleine ausspinnen lassen und ja nicht drauf eingehen. Den auf Aufmerksamkeit wartet sie dann nur und findet dann wieder was, auf dem sie rumhacken kann.

Da es
meine (!!!) Wohnung war, darf ich da in den Wohnräumen aufnehmen was immer ich will!! Wie soll sie sich beobachtet fühlen, wenn sie nichts davon wusste? Nach diesem Erlebnis hat es teilweise gereicht das Wort Kamera zu erwänen und sie hat sich ganz schnell wieder beruhigt, obwohl die Kameras schon lange weg waren.

Ausserdem hat sich der jenige der die Verhaltensmacke hat zusammen zu reissen oder sich ein stilles Kämmerlein zu suchen, aber es kann nicht angehen, dass ich damals vor meiner Freundin aus meiner (!) Wohnung hätte fliehen sollen !

Es mag ja nicht nett gewesen sein, aber es hat gewirkt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 11:01
In Antwort auf jakub_12951013

Da es
meine (!!!) Wohnung war, darf ich da in den Wohnräumen aufnehmen was immer ich will!! Wie soll sie sich beobachtet fühlen, wenn sie nichts davon wusste? Nach diesem Erlebnis hat es teilweise gereicht das Wort Kamera zu erwänen und sie hat sich ganz schnell wieder beruhigt, obwohl die Kameras schon lange weg waren.

Ausserdem hat sich der jenige der die Verhaltensmacke hat zusammen zu reissen oder sich ein stilles Kämmerlein zu suchen, aber es kann nicht angehen, dass ich damals vor meiner Freundin aus meiner (!) Wohnung hätte fliehen sollen !

Es mag ja nicht nett gewesen sein, aber es hat gewirkt !

Ich finde es nach
wie vor nicht in Ordnung gefilmt zu werden. Egal in wesen Wohnung. Kann sein das es für sie heilsam war. Ich meinte das beobachtet fühlen auch eher danach. Müsste ja glauben das Du ALLES aufgenommen hast.
Gut aber einen anderen Kompromiss muss es ja dann schon geben, oder eben Trennung oder Therapie. Irgendwas muss es ja in dem Menschen auslösen und aus heiterem Himmel kommt nichts. Vielleicht ist es ja eine extreme Angst vor Nähe gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 11:06
In Antwort auf jakub_12951013

Da es
meine (!!!) Wohnung war, darf ich da in den Wohnräumen aufnehmen was immer ich will!! Wie soll sie sich beobachtet fühlen, wenn sie nichts davon wusste? Nach diesem Erlebnis hat es teilweise gereicht das Wort Kamera zu erwänen und sie hat sich ganz schnell wieder beruhigt, obwohl die Kameras schon lange weg waren.

Ausserdem hat sich der jenige der die Verhaltensmacke hat zusammen zu reissen oder sich ein stilles Kämmerlein zu suchen, aber es kann nicht angehen, dass ich damals vor meiner Freundin aus meiner (!) Wohnung hätte fliehen sollen !

Es mag ja nicht nett gewesen sein, aber es hat gewirkt !

Ja
Ihr seit ja jetz nicht mehr zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 11:10
In Antwort auf vergeben73

Ja
Ihr seit ja jetz nicht mehr zusammen.

Stimmt.
Allerdings habe ich mich damals von ihr getrennt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper