Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immernoch kein sex!!!!

Immernoch kein sex!!!!

6. Dezember 2009 um 15:38

habe schon etliche male hier rein geschrieben. und immer gute tips bekommen. auch zu diesem thema.
wir haben gestern wieder drüber geredet, aber sie will einfach keinen sex mehr. das was wir miteinander haben, ab und zu im arm liegen, und zu kuscheln, reiche ihr.
ich kapiere das immer noch nicht. es tut mir richtig weh, wenn sie mir sagt, dass sie einfach nicht geil wird. also keinen bock hat. liegt es an mir? an den vier jahren beziehung? keine leidenschaft, keine begierde, nichts.
sie sagt, es liegt daran, dass sie soviel strss in der arbeit hatte. und auch mit mir.
es fehlt mir aber so sehr!!!! das ist nicht normal. nein der akt eigentlich nicht. vielmehr, was ich mittlerweile für sie bin.
zumindest kein lußtfaktor mehr
was soll ich denn nun machen? es noch länger aushalten?
es sind doch schon sieben wochen. dann neun, dann zehn.
oder soll ich ihr wieder zeigen wie sehr sie mich anmacht?
aber dann kommen doch nur wieder ausreden. und ich bin wieder frustriert.
ich bin durch diese situatuion sehr verunsichert, und habe angst sie zu verleiren. dadurch werde ich auch eifersüchtig auf alles, was eigentlich nicht sein müsste.
so leben wir uns doch nur auseinander, und irgendwann, lösen wir die "wohngemeinschaft" auf. oder nicht?

Mehr lesen

6. Dezember 2009 um 16:15

Zeig ihr verständnis
Hallo,

ich kann deine bedenken verstehen. es ist nicht schön abgewiesen zu werden.

ich hatte die selbe situation. nur umgekehrt.

und darauf folgte das er mir beichtete das er mich betrogen hat.

ich will dir jetzt keine angst machen, aber ich in der meinung egal wie lange man zusammen ist hat man doch immer wieder das bedürfnis dem partner nahe zu sein....
vielleicht könnte es auch sein, dass sie sich nicht mehr verstanden fühlt wenn du die ganze zeit alles auf den sex reduzierst. es wäre denke ich keine gute idee, ihr zu zeigen wie heiß sie dich macht.
zeige ihr wie sehr du sie als frau und den menschen respektierst ! gebe ihr anerkennung und setze sie nicht unter druck.
ich denke dann wird sie von alleine kommen und nähe suchen.

geb nicht auf...

wenn du nähe und verständis gibst bekommst du dies auch wieder zurück...... Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 19:59
In Antwort auf lean_11897760

Zeig ihr verständnis
Hallo,

ich kann deine bedenken verstehen. es ist nicht schön abgewiesen zu werden.

ich hatte die selbe situation. nur umgekehrt.

und darauf folgte das er mir beichtete das er mich betrogen hat.

ich will dir jetzt keine angst machen, aber ich in der meinung egal wie lange man zusammen ist hat man doch immer wieder das bedürfnis dem partner nahe zu sein....
vielleicht könnte es auch sein, dass sie sich nicht mehr verstanden fühlt wenn du die ganze zeit alles auf den sex reduzierst. es wäre denke ich keine gute idee, ihr zu zeigen wie heiß sie dich macht.
zeige ihr wie sehr du sie als frau und den menschen respektierst ! gebe ihr anerkennung und setze sie nicht unter druck.
ich denke dann wird sie von alleine kommen und nähe suchen.

geb nicht auf...

wenn du nähe und verständis gibst bekommst du dies auch wieder zurück...... Lg

Also
vor ziemlich genau einem jahr war es genauso.
und ich verstand nicht wieso.
dann gab ich mir besonders viel mühe sie in stimmung zu bringen. dachte mir immer neue sachen aus. und für diese augenblicke klappte es super. sie sagte es selbst, dass es für den moment supi war und dass sie lußt empfand.
aber von ihr kam leider nichts. wenn überhaupt dann nur das standard programm. wir haben damals hier gelesen, dass die pille ein grund sei. die wollen wir aber icht absetzen.
das sie mir fremd gegangen ist, glaube ich nicht, dafür vertraue ich ihr zusehr. und wir sind immer ehrlich zueinander. (naiv von mir?)
einen augenblick lang habe ich aber alles angezweifelt, und wurde rasend eifersüchtig und unsicher.
ich fragte sie wo sie mit wem sei, und mit wem sie am pc schreibt. ich saß neben ihr, und dachte mit, mach die stimmung nicht schlecht, frag nicht mit wem sie schreibt, und dann habe ich fast wie zwanghaft doch gefragt.
und das machte dann halt streit.
wir haben dadrüber geredet, und sie sagte mir, dass meine unsicherheit sie verrückt macht. sie sei es gewohnt, dass ich immer der starke bin.
aber grade dann wenn ich es nicht bin, habe ich einfach zuviel von ihr erwartet. ich habe erwartet, dass sie es merkt, meine gedanken ließt und was dagegn macht.
stattdessen suchte sie die distanz, und das verunsicherte mich umsomehr.
ich war schonmal verheiratet, und es endete nach fünf monaten so, dass ich sie mit nem anderen im bett erwischte.
seit ein paar wochen habe ich überlegt meiner jetzigen freundin einen antrag zu machen. die urkunde ist mir egal,
aber das symbol ist für uns beide schön, sagen zu können "mein mann / meine frau" und dann wäre wieder ein weiterer schritt richtung kinder getan.
und nun bin ich mit der liebe meines lebens zusammen, und mache alles kaputt, durch mein verhalten. bin ich so traumatisiert? sollte ich mir professionelle hilfe holen?
naja nach unserem gespräch sagte sie mir, dass das der grund für meine unsicherheiten sein könnte. dass ich alles angezweifelt habe, sie, ihre treue, ihre liebe einfach alles.
aber bin ich blöd und sehe alles negativ und falsch oder ist es wirklich so negativ.
ein beispiel, heute ist nikolaus. bei mir kam er nicht vorbei, bei ihr schon. dabei bat ich sie mir, zumindest jetzt, wo ich so schlecht drauf bin, mir ihre liebe doppelt und dreifach zu zeigen. klar kann man sowas nicht erzwingen. aber ist es denn so schwer auch mal was für mich zu tun?
sollte ich es einfach akzeptieren, dass sie sich für mich nicht interessiert? weder sexuell, noch durch aufmer ksamkeiten, auch nicht beim alltag?
ein weiterer streitpunkt war, dass ich mich ausgenutzt und ausgelaugt gefühlt habe.
ich funktionierte, jeden tag. habe innerlich listen gemacht, um möglichst viele dinge im haushalt und organisatorisch zu erledigen. wenn ich eine sache nicht so gemacht habe wie sie es wollte, oder es vergessen habe, oder schlicht und ergreifend nicht schnell genug war. hab es ein donnerwetter.
ich bat sie immer und immer wieder, mir aufgaben abzunehmen, dass würde micht freuen, und ich hätte weniger arbeit. ausser dem guten willen passierte aber nichts.
noch ein beispiel: ich dachte mir, gut dann mache ich es auch nciht, mal sehen wie lange es gut geht.
katzenklo... war dann so voll, dass die katzen nebens klo gekackt haben. und vor hunger mich in der nacht belagerten.
sicherlich hat sie es nicht böse oder mit heimtücke gemacht.
aber was soll ich denn machen, dass sie mich hier nicht nur als gegenstand und als selbstverständlichkeit sieht?
ich glaube ich sollte wirklich zu einem psychologen gehen.
vielleicht hilft er mir weiter. ich denke ich bin bekloppt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 20:03

Sag ihr,
dass Sex für dich ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung ist, sicher nicht alles aber dennoch wichtig, und dass du nicht ewig ohne Sex kannst und willst.

Und wenn da dauerhaft eure Einstellungen auseinandergehen dann bleibt nichts anderes übrig als sich was anderes zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 22:42

Nicht du bist das Problem
sondern SIE!

Ich denke, sie zweifelt an eurer Beziehung und ist nicht mehr so glücklich wie früher. Und anstatt mit dir darüber zu reden, schiebt sie dir den Stinkstiefel in die Schuhe und straft dich mit Sexentzug. Sie gibt dir die Schuld daran, dass SIE nicht mehr glücklich ist.
Ich glaube, sie möchte damit einen Streit entfachen in dem DU sagst, dass du so nicht mehr weiterleben kannst... Ich denke einfach, sie ist zu feige um dir offen und ehrlich zu sagen, was sie fühlt. Vielleicht hat sie auch Angst dich zu verletzen und versucht es dir durch die Blume zu zeigen.

Wie man es dreht und wendet...es sieht leider nicht so gut für euch aus. Bis zu dem Punkt an dem SIE endlich mal sagt, dass es so nicht weitergehen kann.

Bis sie diesen Punkt erlangt hat, würde ich gar nichts mehr tun ausser ihr zu zeigen, dass du sie liebst und ihr jeden Freiraum einräumen...

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 22:50
In Antwort auf martin_12661570

Also
vor ziemlich genau einem jahr war es genauso.
und ich verstand nicht wieso.
dann gab ich mir besonders viel mühe sie in stimmung zu bringen. dachte mir immer neue sachen aus. und für diese augenblicke klappte es super. sie sagte es selbst, dass es für den moment supi war und dass sie lußt empfand.
aber von ihr kam leider nichts. wenn überhaupt dann nur das standard programm. wir haben damals hier gelesen, dass die pille ein grund sei. die wollen wir aber icht absetzen.
das sie mir fremd gegangen ist, glaube ich nicht, dafür vertraue ich ihr zusehr. und wir sind immer ehrlich zueinander. (naiv von mir?)
einen augenblick lang habe ich aber alles angezweifelt, und wurde rasend eifersüchtig und unsicher.
ich fragte sie wo sie mit wem sei, und mit wem sie am pc schreibt. ich saß neben ihr, und dachte mit, mach die stimmung nicht schlecht, frag nicht mit wem sie schreibt, und dann habe ich fast wie zwanghaft doch gefragt.
und das machte dann halt streit.
wir haben dadrüber geredet, und sie sagte mir, dass meine unsicherheit sie verrückt macht. sie sei es gewohnt, dass ich immer der starke bin.
aber grade dann wenn ich es nicht bin, habe ich einfach zuviel von ihr erwartet. ich habe erwartet, dass sie es merkt, meine gedanken ließt und was dagegn macht.
stattdessen suchte sie die distanz, und das verunsicherte mich umsomehr.
ich war schonmal verheiratet, und es endete nach fünf monaten so, dass ich sie mit nem anderen im bett erwischte.
seit ein paar wochen habe ich überlegt meiner jetzigen freundin einen antrag zu machen. die urkunde ist mir egal,
aber das symbol ist für uns beide schön, sagen zu können "mein mann / meine frau" und dann wäre wieder ein weiterer schritt richtung kinder getan.
und nun bin ich mit der liebe meines lebens zusammen, und mache alles kaputt, durch mein verhalten. bin ich so traumatisiert? sollte ich mir professionelle hilfe holen?
naja nach unserem gespräch sagte sie mir, dass das der grund für meine unsicherheiten sein könnte. dass ich alles angezweifelt habe, sie, ihre treue, ihre liebe einfach alles.
aber bin ich blöd und sehe alles negativ und falsch oder ist es wirklich so negativ.
ein beispiel, heute ist nikolaus. bei mir kam er nicht vorbei, bei ihr schon. dabei bat ich sie mir, zumindest jetzt, wo ich so schlecht drauf bin, mir ihre liebe doppelt und dreifach zu zeigen. klar kann man sowas nicht erzwingen. aber ist es denn so schwer auch mal was für mich zu tun?
sollte ich es einfach akzeptieren, dass sie sich für mich nicht interessiert? weder sexuell, noch durch aufmer ksamkeiten, auch nicht beim alltag?
ein weiterer streitpunkt war, dass ich mich ausgenutzt und ausgelaugt gefühlt habe.
ich funktionierte, jeden tag. habe innerlich listen gemacht, um möglichst viele dinge im haushalt und organisatorisch zu erledigen. wenn ich eine sache nicht so gemacht habe wie sie es wollte, oder es vergessen habe, oder schlicht und ergreifend nicht schnell genug war. hab es ein donnerwetter.
ich bat sie immer und immer wieder, mir aufgaben abzunehmen, dass würde micht freuen, und ich hätte weniger arbeit. ausser dem guten willen passierte aber nichts.
noch ein beispiel: ich dachte mir, gut dann mache ich es auch nciht, mal sehen wie lange es gut geht.
katzenklo... war dann so voll, dass die katzen nebens klo gekackt haben. und vor hunger mich in der nacht belagerten.
sicherlich hat sie es nicht böse oder mit heimtücke gemacht.
aber was soll ich denn machen, dass sie mich hier nicht nur als gegenstand und als selbstverständlichkeit sieht?
ich glaube ich sollte wirklich zu einem psychologen gehen.
vielleicht hilft er mir weiter. ich denke ich bin bekloppt

Wie wöre es mal mit:
einem haushaltsplan?

Ihr überlegt gemeinsam, wer was besser machen kann und teilt euch die arbeit auf.

und zu der anderen geschichte:

wie wäre denn das hier:

http://www.amazon.de/100-Tage-Sex-Ehepaar-Liebesleb en/dp/3453601181/ref=cm_cr_pr_product_top

bald ist weihnachten und das ist doch ein top geschenk =)

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=755212

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 8:30
In Antwort auf brady_12886583

Wie wöre es mal mit:
einem haushaltsplan?

Ihr überlegt gemeinsam, wer was besser machen kann und teilt euch die arbeit auf.

und zu der anderen geschichte:

wie wäre denn das hier:

http://www.amazon.de/100-Tage-Sex-Ehepaar-Liebesleb en/dp/3453601181/ref=cm_cr_pr_product_top

bald ist weihnachten und das ist doch ein top geschenk =)

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=755212

Danke
danke für die antowrt,
an phantasie mangelt es mir nicht. eher im gegenteil
aber sie hat einfach keine lußt. im laufe diesen jahres habe ich mir einiges einfallen lassen. um ihr auch anreitze zu geben, wie man kreativ sein kann. aber wie gesagt, da kam eigentlich nichts von ihr aus.

und an einen haushaltsplan habe ich auch schon gedacht.
aber was habe ich davon, wenn es dann doch nicht gemacht wird dann gibt es doch nur streit.
und es ist ja nicht ganz einfach, da wir beide berufstätig sind.
und ich weiss ja, dass sie es nicht böse meint.

das sind zwar, zwei unterschiedliche themen. da sieht man aber die ignoranz oder das desinteresse. so habe ich zumindest im moment das gefühl.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 8:33
In Antwort auf kuschro

Sag ihr,
dass Sex für dich ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung ist, sicher nicht alles aber dennoch wichtig, und dass du nicht ewig ohne Sex kannst und willst.

Und wenn da dauerhaft eure Einstellungen auseinandergehen dann bleibt nichts anderes übrig als sich was anderes zu suchen.

Ich will mir aber
aber nichts anderes suchen.
ich lieb sie ich würde es lieber mit ihr in den griff bekommen.
es ist aber für uns beide hitzköpfe schrierig ruhig und sachlich dadrüber zu reden.
meistens kracht es dann ein zwei mal, und dann wenn wir ausgepowert sind, dann reden wir arm in arm in ruhe
neh neh die geb ich nimmer her
und das ist das schlimme, sie weiß es, und nutzt es aus!!
doofes einzelkind hehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 9:43

Wutentbrannt
also, ihre distanzhaltungs, usw...
ich habe ihr gesagt dass ich angst habe sie zu verlieren, und meine eifersucht eigentlich nur durch diese unsicherheit kommt.
also bat ich sie mir zu helfen diese ängste los zu werden.
in vier jahren beziehung war ich nie eifersüchtig, weil ich genau gewusst habe, dass wir zusammen gehören.
nun erfahre ich ganz bei läufig, dass sie jeamden besuchen will, mit dem sie mal was hatte. um dem bei seinen computer problemen zu helfen.
ist jetzt meine undendliche wut unbegründet? weil sie genau weiss, wohin sie gehört? und ich sehe gespenster?
wie kann es denn sein, dass ein mann seinen computer net in den griff bekommt, und keine kumpels hat die ihm helfen.
und wieso erfahre ich ich das nur so nebenbei, wir haben sonst immer über alles geredet.

noch ein tropfen mehr auf meine muhlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 9:54

Ja
ja ich weiss, das ist doch der grund wieso ich hier hocke.
ich suche meine fehler auch wenn man das vielleicht nicht gerne zugibt.
ja ich habe schon überlegt, selbst zum psychologen zu gehen.
krass oder? so ein gedanke.
ich bin im moment halt sehr durcheinander. ja ich habe ihr gesagt, dass es so nicht weitergehen kann. darauf hin entgegnete sie, und was ist wenn sich nichts ändert? mache ich dann schluss? wohl kaum, da ich sie nunmal liebe. also fühlte ich mich in dem augenblick tüchtig ausgenutzt.
und nach diesem gespräch, was anfangs nicht gut lief, erst beim dritten anlauf. suchte sie halt noch mehr distanz.
ich sagte ihr, was sie mir damit vermittelt, und das dadurch alle meine warnlampen auf rot stehen.
sie sagte nur, dass sie mir die liebe die ich brauche ienfach nicht mehr geben kann. und das meine erwartungen an sie zu hoch sind. da war ich komplett baff. erwartungen zu hoch, liebe und zuneigung zu zeigen?
wie soll ich denn da noch klar kommen????? und ihr die gewohnte sicherheit und stärke ausstrahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 9:57
In Antwort auf martin_12661570

Wutentbrannt
also, ihre distanzhaltungs, usw...
ich habe ihr gesagt dass ich angst habe sie zu verlieren, und meine eifersucht eigentlich nur durch diese unsicherheit kommt.
also bat ich sie mir zu helfen diese ängste los zu werden.
in vier jahren beziehung war ich nie eifersüchtig, weil ich genau gewusst habe, dass wir zusammen gehören.
nun erfahre ich ganz bei läufig, dass sie jeamden besuchen will, mit dem sie mal was hatte. um dem bei seinen computer problemen zu helfen.
ist jetzt meine undendliche wut unbegründet? weil sie genau weiss, wohin sie gehört? und ich sehe gespenster?
wie kann es denn sein, dass ein mann seinen computer net in den griff bekommt, und keine kumpels hat die ihm helfen.
und wieso erfahre ich ich das nur so nebenbei, wir haben sonst immer über alles geredet.

noch ein tropfen mehr auf meine muhlen

Das ist ja auch das problem,
was soll ich denn un machen?
sie fahren lassen? und so tun als würde es mich nicht interessieren? dann kommt wohlmöglich, "ich habe ihm eh nichts mehr bedeutet"
oder soll ich ihr sagen, dass es mich nicht stört, dass sie hinfährt, aber es dem vertrauen nicht gutgetan hat, dass sie es mir verheimlicht hat. (schöner ausgedrückt, nicht verheimlicht, nur nicht erwähnt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram