Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer wieder verletzt

Immer wieder verletzt

4. März 2014 um 13:39

Hallo zusammen!

Hier ist meine Geschichte: ich komme ursprünglich aus dem Ausland und habe mich vor zwei Jahren länger in DE aufgehalten. Da habe ich ihn kennengelernt und mich verliebt Ich lief ihm die ganze Zeit hinterher, weil es schon am Anfang klar war, dass er nicht dieser Macho-Typ ist. Also ist die Beziehung im Prinzip mir zu verdanken. Dann musste ich weg, und zwar für länger. 2 Wochen bevor ich für ein Jahr fahren musste (sprich wir uns trennen mussten), ist er in den Urlaub mit einer Frau abgehauen. Er hatte mit ihr nichts, das glaube ich ihm auch wohl, nur war ich trotzdem sehr eifersüchtig (komischer Weise). Dann ging es los. Er war nie da, jedes WE - Freunde, Saufen usw. Jeden 4. Sonntag (der einzige Tag, an dem wir skypen konnten) - Kartenrunde. In der Woche lange arbeiten, dann Sport, also wartete ich jeden Tag bis 2 Uhr nachts, um wenigstens eine halbe Stunde mit ihm zu schreiben. Zwei mal habe ich ihn besucht. Die Zeit direkt nach diesen Besuchen war die schlimmste Zeit meines Lebens, er war aber bei den Freunden. Am schlimmsten war Sommer: Visum beantragt und qualvoll gewartet. Er ist in den Saufurlaub gefahren. Als ich ihm gesagt habe, dass es mir nicht gefällt, meinte er, es mache keinen Spaß, mit mir heute zu schreiben und hat vorgeschlagen, für heute mit Schreiben aufzuhören.
Irgendwann war ich wieder in DE. Dann kam aber raus, dass er ohne seinen Stammtisch nicht leben kann (obwohl wir uns sowieso NUR am WE sehen können, da ich in ner anderen Stadt bin), ohne Karten auch nicht, wie auch nicht ohne Sport usw. An meinem Geburtstag hatte er mir gesagt: "Hättest du jetzt keinen Geburtstag, wäre ich jetzt zum Sportfest gefahren". Ich habe mein ganzes altes Leben weggeschmissen.
Bis zu dem heutigen Tag denkt er immer nur noch an sich: meine Freunde, meine Eltern, meine Arbeit bla bla bla. Ich habe meine Eltern über ein halbes Jahr nicht gesehen und 2 Monate nicht geskypt.

Die Frage ist, ob es irgendwohin führen wird. Ich bin am Ende mit meinen Kräften, heule jeden Tag und weiß nicht weiter. Wir reden oft und streiten auch oft, doch es ändert sich nichts.

Diese Woche muss ich wieder in die andere Stadt, für 4 Monate. Und er lässt mich gehen, schon wieder. Mir tut es einfach nur Weh, dass nur sein Leben zählt.

WAS TUN?

Mehr lesen

4. März 2014 um 13:44

Ahja
An Unserem Tag war er in der Pommesbude. Am nächsten Tag, wo wir geschrieben haben, hat er nicht verstanden, warum ich traurig bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 13:57

Du bist ja anscheinend verdammt unglücklich
...zu recht.
Also warum leidest du so und lässt dir weh tun anstatt dich von ihm zu trennen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 19:10

Uii
Das Problem ist, dass ihr kein Paar seid ! Sprich, ihr führt keine Beziehung! Du bist nicht seine Freundin !

Was kann man daran ändern?
NICHTS! !!! Weil er nicht will !!!!!!

Beende den Kontakt, es hat keinen Sinn !

Dir alles Gute ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 20:34

Vergiss ihn
Es tut mir echt leid für dich aber ich muss mich der Meinung der anderen Schreiber voll anschließen - ich glaube er liebt dich nicht. Du hast dein ganzes bisheriges Leben für ihn aufgegeben und er .... ich bin sprachlos.

Vergiss ihn auch wenns weh tut damit du den Kopf frei kriegst, jemand neuen kennen lernst der dich liebt und dich auf Händen trägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen