Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer wieder die Ex...

Immer wieder die Ex...

26. April 2006 um 21:23

Ich empfinde es immer als sehr hilfreich, wenn Foren eröffnet werden, welche Grundsatzdiskussionen aufgreifen. Leider habe ich zu dem Thema, was mich immer wieder beschäftigt noch keines gefunden. Aber ich bin der Meinung, dass es da noch viel Ungesagtes gibt.

Zuerst:
Was ist die gesunde Stellung einer Ex im Leben eines Mannes? Vor allem, im Hinblick auf seine zukünftigen Beziehungen?

Was bezweckt eine Ex, die allem Anschein nach schon seit Jahren wieder fremd glücklich ist, sich trotzdem immer wieder zu melden, auch wenn keine Reaktion folgt?

Warum versucht eine Ex sich dann wieder im Leben einzuklinken, wenn sie sieht, dass der Mann, den sie mal zerstört hat, wieder total glücklich ist?

..................................................-............................

Ich hab noch mehr derartige Fragen, aber ich bin vorerst auf alles Kommende gespannt.

Mehr lesen

26. April 2006 um 21:42

Nicht ich...
Mein Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 21:46
In Antwort auf artena_12575235

Nicht ich...
Mein Mann.

Also die Ex von Deinem Ehemann???
wenn ich das richtig verstanden habe?

Ich denke, wenn ich das jetzt richtig denke, dann kommt sie trotz ihres neuen Partners wohl immer noch nicht mit Gefühl zurecht, dass ihr Ex mit einer anderen glücklich ist.

Vielleicht hat er auch etwas an sich, was ihr neuer Partner ihr nicht bieten kann und sie trauert dieser Tatsache hinterher?

Also ich käme schlecht damit zurecht, wenn die Ex vom meinem Freund dauernd immer anrufen täte um ihn zu sprechen. Die meldet sich glücklicherweise immer nur bei seinem Sohn, der mit uns lebt.

LG Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 23:04

Die Ex/der Ex
ich finde, dass das grundsätzlich ein heikles Thema ist.

Da gibt es einen Menschen, der meinem Partner mal genauso nah war, wie ich heute. Und schließlich muss er sie ja auch mal geliebt haben, denn sonst wären sie nicht zusammen gewesen. Also das Gefühl der Eifersucht auf die Ex kenne ich auch.

Wenn es sich um eine lange Beziehung zwischen den Beiden gehandelt hat, dann muss man wohl akzeptieren, dass sie auch noch Kontakt haben. Aber ein bisschen beobachten würde ich das schon. Und wenn sich das so darstellt, wie du es oben beschrieben hast, nämlich dass sie "plötzlich" wieder auftaucht, wenn er wieder glücklich ist, dann hat das mit Freundschaft weniger zu tun.

Das kommt mir eher so vor, als wolle sie ihn zwar nicht mehr, könne aber auch nicht ertragen, dass eine Andere jetzt mit ihm zusammen ist. Sie hat es wahrscheinlich viel zu sehr genossen, dass er ihr hinterher getrauert hat (grade weil du schreibst, dass sie ihm sehr weh getan hat). Und dies Gefühl will sie nicht aufgeben, also bringt sie sich wieder ins Gedächtnis.

Ich würde mit meinem Freund reden, und ihm das so deutlich machen, ohne ihm aber den Kontakt "verbieten" zu wollen.

Ihr gegenüber würde ich mich kühl verhalten. Ihr zeigen, dass sie mich in keinster Weise beunruhigt. Also gib dich sehr selbstbewußt ihr gegenüber. (Sei zu ihr in etwa so unverbindlich höflich wie zur Kassiererin in deinem Supermarkt.)

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 7:48

Hallöchen,
also ich habe dieses Problem leider auch. Und zwar schreiben ihm 3!!! Ex freundinen ab und zu wieder! ich weiß das er nicht zurück schriebt aber trotzdem regt es mich auf! Ich mein das mit ihnen war einmal, was wollen die dann noch von ihm?? ich versteh diese Mädels einfach nicht. Einfach nervig oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 8:06

Hier mal die Perspektive einer "EX"...
also, ich bin so eine "EX", die immer mal wieder versucht, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, den ich mal geliebt habe - jetzt ist er glücklich verheiratet und ich auch.

Mein Informationsstand ist, dass er mit Rücksicht auf seine Frau den Kontakt zu mir nicht eingeht. Angeblich hat SIE ein Problem mit MIR, obwohl SIE ihn ja bekommen hat...naja, anderes Thema.

Also, jetzt ein Erklärungsversuch, warum ich mir den Kontakt mir ihm wünsche:

- wir haben eines wesentliche Zeit miteinander geteilt (zwischen 17 und 27). Jetzt liegen fast 10 Jahre dazwischen und ich habe einfach das Bedürfnis, diesen für mich ehemals so wichtigen Menschen nicht aus meinem Leben ausklammern zu müssen. Ich würde gerne "meine Wurzeln" pflegen und denke, dass wir uns in unseren jetzigen Leben und Beziehungen gut unterstützen könnten, da wir eine recht prägende zeit miteinander verbracht haben. Wir kannten uns mal im Kern....und wir könnten uns spiegeln. Und es gibt nur seeehr wenige Menschen, die mir mal so nahe gekommen sind, dass ich auf keien einzelnen verzichten möchte.

- die Wunden, die er schlug, sind längst verheilt, aber trotzdem wäre es schön, wenn er diese würdigen würde - und umgekehrt ebenso. Ich sehe jetzt auch viele Dinge anders als damals und wäre in der Lage mich für die Verletzungen zu entschuldigen, die ich ihm zugefügt habe. Aber nötig ist das nicht.

- im Gegensatz zur zeit kurz nach der Trennung akzeptiere ich seine neue Frau und sein neues Leben absolut. Ich will mich da nie und nimmer einklinken. Es geht mehr darum, dass er einen Teil von mir in sich trägt, mit dem ich gerne wieder in Kontakt käme.

Kannst Du das verstehen?

s.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 8:28
In Antwort auf sophie19021

Hier mal die Perspektive einer "EX"...
also, ich bin so eine "EX", die immer mal wieder versucht, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, den ich mal geliebt habe - jetzt ist er glücklich verheiratet und ich auch.

Mein Informationsstand ist, dass er mit Rücksicht auf seine Frau den Kontakt zu mir nicht eingeht. Angeblich hat SIE ein Problem mit MIR, obwohl SIE ihn ja bekommen hat...naja, anderes Thema.

Also, jetzt ein Erklärungsversuch, warum ich mir den Kontakt mir ihm wünsche:

- wir haben eines wesentliche Zeit miteinander geteilt (zwischen 17 und 27). Jetzt liegen fast 10 Jahre dazwischen und ich habe einfach das Bedürfnis, diesen für mich ehemals so wichtigen Menschen nicht aus meinem Leben ausklammern zu müssen. Ich würde gerne "meine Wurzeln" pflegen und denke, dass wir uns in unseren jetzigen Leben und Beziehungen gut unterstützen könnten, da wir eine recht prägende zeit miteinander verbracht haben. Wir kannten uns mal im Kern....und wir könnten uns spiegeln. Und es gibt nur seeehr wenige Menschen, die mir mal so nahe gekommen sind, dass ich auf keien einzelnen verzichten möchte.

- die Wunden, die er schlug, sind längst verheilt, aber trotzdem wäre es schön, wenn er diese würdigen würde - und umgekehrt ebenso. Ich sehe jetzt auch viele Dinge anders als damals und wäre in der Lage mich für die Verletzungen zu entschuldigen, die ich ihm zugefügt habe. Aber nötig ist das nicht.

- im Gegensatz zur zeit kurz nach der Trennung akzeptiere ich seine neue Frau und sein neues Leben absolut. Ich will mich da nie und nimmer einklinken. Es geht mehr darum, dass er einen Teil von mir in sich trägt, mit dem ich gerne wieder in Kontakt käme.

Kannst Du das verstehen?

s.

Hey,
also ich versteh dich schon, aber du mußt auch uns verstehn, das da einem die eifersucht überkommt.die Frau die er mal geliebt hat die ihm genau so nah war wie ich jetzt, das er sich mit ihr trifft oder ähnliches. also ich könnte das nicht. zum glück will er das auch nicht!! ist halt eifersucht...und viell. die angst das er wieder was empfinden könnte??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 11:00

.. hi ...
.. hmm ... ich kann hier beide seiten gut verstehen ... die seite der ex und die seite der aktuellen partnerin ...

... zur seite der ex ... ich war mit meinem ex von meinem 18 bis fast zum 24 geb. (sprich 5 1/2 jahre) zusammen ... er war ein teil von mir ... wir hatten viele schöne wie auch schwierige zeiten zusammen ... aus dem grund würd ich ihn supergern als platonischen freund behalten ... er hat sich zwar von mir getrennt, aber alles lief ohne großartigen streit oder sonstigen ab ... sprich trennung im guten ... war zwar schon sehr schwer für mich, aber na gut .. mit gewahlt jemanden halten ... nö .. da bin ich mir zu wertvoll ... ... mittlerweile bin ich auch wieder in ner glücklichen beziehung und mein ex auch schon wieder seit fast 2 jahren ... mit seiner family hab ich nach wie vor kontakt .. war ja in gewisserweise auch mal meine ... bei meinem ex würd ich das gern auch so handhaben, aber da zum einen er bzw. seine süsse und zum anderen mein süsser ein problem damit haben/hätten lass ich es lieber sein ... mir ist da mein süsser wichtiger als eine freundschaft zum ex ...

... was die seite meines freundes angeht ... bei ihm klinken sich auch hin und wieder div. verflossene ein ... bei den meisten hab ich kein problem, weil ich weiss, dass er während deren beziehung nicht mit dem herz dabei war ... grund: er hing noch zu sehr an seiner 1. grossen liebe ... von daher ... können sich ruhig melden ... ich weiss da, dass er mir gehört ... aber seit neuesten meldet sich nun die besagte 1. grosse liebe auch wieder ... da ist mir zwar nun auch nicht wirklich wohl dabei, aber anderer seits, muss man auch mal vergangenes vergessen können ... ich will ja meinen ex auch nimma zurück ... ... warum soll es dann bei meinem schatz anderst sein ...
ausserdem ignoriert er ihre kontakt-versuche ...


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 11:15

Ex nicht gleich ex
hallo zusammen,

ich finde ex ist nicht gleich ex.

wenn eine ex mit der beziehung komplett abgeschlossen hat, meinen partner aber als platonischen freund nicht verlieren möchte, dann finde ich dies völlig legitim - ja sogar gut. nur weil die beziehung männlein/weiblein nicht funktioniert hat, heisst das nicht dass die beziehung mensch/mensch nicht funktioniert hat, bzw. kann.

eine ex, die aber noch hofft und versucht meinen partner über eine angebliche freundschaft für sich zurück zu gewinnen, die ist bei mir zum abschuss freigegeben. ein kontakt zu einer solchen ex ist für mich unakzeptabel und ich erwarte dann auch von meinem partner, dass er dies respektiert.

zudem ist es mir sehr wichtig, dass mir eine ex respekt entgegen bringt. sprich, respektiert dass ich jetzt die frau an seiner seite bin. spüre ich neid, eifersucht, unbehagen, dann haben wir ein ernsthaftes problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 13:55

Eine Ex
gehört einfach zum vergangenen Leben dazu und dieses kann man nicht streichen. Und die vergangenen Geschichten sollten auch nicht in eine aktuelle Beziehung eingebracht werden, dass was vorbei ist, ist eben vorbei. Wenn eine Freundschaft mit der Ex noch geblieben ist, dann gehört diese auch zum Leben des Mannes dazu, aber sollte auch nicht die aktuelle Beziehung gefährden.

Eine Ex, die sich immer wieder meldet, könnte sich evtl. ihren Ex "warmhalten", falls ihre neue Beziehung doch nicht so ist wie sie sich das vorgestellt hat, denn bei ihrem Ex weiß sie ja was sie an ihm hat und da möchte sie dann gerne zurück, wenn die neue Liebe nicht funktioniert.

Und zu deiner letzten Frage, ich denke mal, wenn sie wirklich das Leben des Mannes zerstört hat und dann sieht, dass er trotzdem wieder glücklich ist, dann kann sie das nicht haben und versucht ihm wieder sein Glück kaputt zu machen!

Ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.

LG Dreamspirit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook