Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer Online? Kann ich dieser Frau noch vertrauen?

Immer Online? Kann ich dieser Frau noch vertrauen?

4. Juli um 11:53

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





Mehr lesen

4. Juli um 12:06

Es geht dich doch überhaupt nichts an, wie oft sie online ist und mit wem sie vielleicht schreibt. Ich finde es total übertrieben, wie du ihr ganzes Online-Verhalten kontrollierst, kein Wunder, dass sie Abstand braucht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 12:08
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

2 Fragen, 2 Antworten:

zu Frage a:  Nein, Du liegst nicht falsch! Deine Vermutung wird richtig sein!

zu Frage b: Nein! Die Beziehung hat keine Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 12:53
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

-> Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging

Mir fällt hier ein Bruch auf, auf den du nicht genauer eingehst. Erst später kommt etwas mehr dazu, aber nicht genug: 

-> Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war,

Gab es Diskussionen oder Streit? Sie wird sich im Detail doch mitgeteilt haben, wenn ihr etwas nicht gefiel. 
Aber: Du kommst von dir aus gleich auf deine Verlustängste zu sprechen, nämlich etwa so: Sie betrügt mich und geht bereits online fremd.
Warst du ihr gegenüber aufmerksam genug?
Besonders deine Auflistung lässt mich in die Richtung denken, dass du sie zu sehr kontrollieren willst, wodurch sie sich eingeengt fühlt.

Dieser "fliegende Wechsel" wird aus meiner Perspektive nicht funktionieren. Ihr beide habt nicht nur jeweils eure Schwächen und eigenen Probleme. Ihr benötigt auch Zeit, die Trennungen zu verarbeiten usw.
Versetze dich doch ein bisschen in ihre Situation. Sie ist nach längerer Zeit wieder in einem Single-Status, in dem sie über ihr weiteres Leben entscheiden muss.
Ja, es gibt jetzt dich, aber so sehr festgelegt könnt ihr noch nicht sein.
Natürlich macht das besonders kritisch, und sie wird hellhörig sein, wenn sie an dir Verhalten bemerkt, dass sie bereits bei ihrem Ex-Partner als negativ empfunden hat. Also das ist alles noch zu frisch, denke ich.
Versuche vor allem, an deinem eigenen Verhalten zu arbeiten. Sonst wirst du wohl auch Probleme mit anderen Frauen haben.  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 13:35
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

sorry aber da warst du wohl nur der notnagel der sie aus der beziehung geholt hat...

der anstoss damit sie die sache mit dem ex beendet

2 möglichkeiten:
entweder sie will den ex zurück
oder sie hat interesse an einem anderen

mit dir will sie aber auf jeden fall keine zukunft
allein die aussage: der abstand tut ihr gut...

verschwende nicht deine zeit !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 14:30
In Antwort auf corrisande

Es geht dich doch überhaupt nichts an, wie oft sie online ist und mit wem sie vielleicht schreibt. Ich finde es total übertrieben, wie du ihr ganzes Online-Verhalten kontrollierst, kein Wunder, dass sie Abstand braucht. 

Ich habe die Software mittlerweile wieder gelöscht. Ich denke schon dass man wissen darf wie oft der Partner online ist wenn man in einer Beziehung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 14:30
In Antwort auf saskia81007

2 Fragen, 2 Antworten:

zu Frage a:  Nein, Du liegst nicht falsch! Deine Vermutung wird richtig sein!

zu Frage b: Nein! Die Beziehung hat keine Zukunft.

Danke für deine Ehrliche Meinung. Ich werde wohl eine harte Liebeskummererfüllte Zeit vor mir haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 15:47
In Antwort auf anne234

-> Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging

Mir fällt hier ein Bruch auf, auf den du nicht genauer eingehst. Erst später kommt etwas mehr dazu, aber nicht genug: 

-> Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war,

Gab es Diskussionen oder Streit? Sie wird sich im Detail doch mitgeteilt haben, wenn ihr etwas nicht gefiel. 
Aber: Du kommst von dir aus gleich auf deine Verlustängste zu sprechen, nämlich etwa so: Sie betrügt mich und geht bereits online fremd.
Warst du ihr gegenüber aufmerksam genug?
Besonders deine Auflistung lässt mich in die Richtung denken, dass du sie zu sehr kontrollieren willst, wodurch sie sich eingeengt fühlt.

Dieser "fliegende Wechsel" wird aus meiner Perspektive nicht funktionieren. Ihr beide habt nicht nur jeweils eure Schwächen und eigenen Probleme. Ihr benötigt auch Zeit, die Trennungen zu verarbeiten usw.
Versetze dich doch ein bisschen in ihre Situation. Sie ist nach längerer Zeit wieder in einem Single-Status, in dem sie über ihr weiteres Leben entscheiden muss.
Ja, es gibt jetzt dich, aber so sehr festgelegt könnt ihr noch nicht sein.
Natürlich macht das besonders kritisch, und sie wird hellhörig sein, wenn sie an dir Verhalten bemerkt, dass sie bereits bei ihrem Ex-Partner als negativ empfunden hat. Also das ist alles noch zu frisch, denke ich.
Versuche vor allem, an deinem eigenen Verhalten zu arbeiten. Sonst wirst du wohl auch Probleme mit anderen Frauen haben.  
 

Liebe Anne, danke für deine Antwort.

-> Gab es Diskussionen oder Streit?
Ja vor dem Urlaub hatten wir Diskussionen aber ich hatte diese nie als all zu kritisch eingestuft. Es ging nur ab und zu darum dass es zwischen uns eben schnell ging. Und dass sie ab und an an ihren Ex denkt und vergleicht wie es mit ihm war.

->​Du kommst von dir aus gleich auf deine Verlustängste zu sprechen, nämlich etwa so: Sie betrügt mich und geht bereits online fremd.
Anfang hatten wir beide immer starke Verlustängste. Sie hatte diese auch sehr oft geäußert. Dass sie Angst hat mich zu verlieren, etc. Irgendwann waren diese Ängste jedoch bei ihr plötzlich kein Thema mehr. Bei mir nach wie vor.

->Warst du ihr gegenüber aufmerksam genug?Besonders deine Auflistung lässt mich in die Richtung denken, dass du sie zu sehr kontrollieren willst, wodurch sie sich eingeengt fühlt. 
Ich habe sie nie kontrolliert, wir haben sehr viele gemeinsame Interessen (Basketball, Joggen, kochen) welche wir alle intensiv gemeinsam gemacht haben. Mit ihrem Ex hatte sie sich immer beklagt, er hätte sowas NIE mit ihr gemacht. Allerdings hat sie das viele zusammen machen dann wohl doch auf Dauer eingeengt.


->Dieser "fliegende Wechsel" wird aus meiner Perspektive nicht funktionieren. Ihr beide habt nicht nur jeweils eure Schwächen und eigenen Probleme. Ihr benötigt auch Zeit, die Trennungen zu verarbeiten usw.
Ja ich denke das habe ich unterschätzt. Und sie war wohl geblendet oder hat mich anfangs idealisiert weil sie unglücklich war mit ihrem Ex. Ich merke rückblickend auf dass ich mich zu sehr ihr angepasst habe und sie dass sicher abstoßend fand so einen "Softy" dann zu haben.

->Versetze dich doch ein bisschen in ihre Situation. Sie ist nach längerer Zeit wieder in einem Single-Status, in dem sie über ihr weiteres Leben entscheiden muss.Ja, es gibt jetzt dich, aber so sehr festgelegt könnt ihr noch nicht sein.
In der Tat ein Punkt der ihr Sorgen macht. Ich arbeite und sie will nun noch studieren. Das macht ihr sicher Probleme.


->Natürlich macht das besonders kritisch, und sie wird hellhörig sein, wenn sie an dir Verhalten bemerkt, dass sie bereits bei ihrem Ex-Partner als negativ empfunden hat. Also das ist alles noch zu frisch, denke ich.
Ja ich war mir der ganzen Sache einfach zu sicher und mit sicherheit zu sehr gedrängt. Habe mich selber aufgegeben um mit ihr zu sein. Um alles für sie zu tun. Dabei war das komplett falsch.

->Versuche vor allem, an deinem eigenen Verhalten zu arbeiten. Sonst wirst du wohl auch Probleme mit anderen Frauen haben.  
Ja mit Sicherheit ein wichtiger Punkt. Mit 32 sollte man schon sich selbst treu bleiben und nicht nur weil man verliebt ist seine eigene Persönlichkeit komplett aufgeben. Ich werde mich hier in Therapie begeben um an mir zu arbeiten.


Ich fühle mich einfach sehr neidergeschalgen. Meine Gefühle für sie sind nach wie vor extrem stark. Ich spüre dass ich sie liebe. Ich wäre bereit daran zu arbeiten um alles wieder in Ordnung zu bringen aber ich spüre dass es bei ihr in Richtung Trennung tendiert und sie nur noch zögert es mir zu sagen. Ein bisschen fühle ich mich wie im Film "500 Days of Summer" wer ihn kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 15:49
In Antwort auf sxren_18247537

sorry aber da warst du wohl nur der notnagel der sie aus der beziehung geholt hat...

der anstoss damit sie die sache mit dem ex beendet

2 möglichkeiten:
entweder sie will den ex zurück
oder sie hat interesse an einem anderen

mit dir will sie aber auf jeden fall keine zukunft
allein die aussage: der abstand tut ihr gut...

verschwende nicht deine zeit !!!!

Danke Sultan. Ich habe einfach so gar nicht damit gerechnet. Dachte unsere Beziehung startet jetzt voll durch und plötzlich der Absturz. Das zieht mir wirklich den Boden unter den Füßen Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 15:50
In Antwort auf janosch87

Danke für deine Ehrliche Meinung. Ich werde wohl eine harte Liebeskummererfüllte Zeit vor mir haben.

Liebeskummer sollte nicht ansatzweise länger dauern als die Beziehung selber.
Der Sommer wird noch nicht vorbei sein und Du bist offen für etwas Neues.
Du hast ja schon relativ schnell bemerkt, dass es bei Euch nicht so läuft, wie es eigentlich in einer Beziehung laufen sollte.
Sieh es positiv und freu Dich darüber, dass Du die Erkenntnis nicht erst nach 4 Jahren bekommst.
Das Leben wird weiter gehen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 16:07
In Antwort auf saskia81007

Liebeskummer sollte nicht ansatzweise länger dauern als die Beziehung selber.
Der Sommer wird noch nicht vorbei sein und Du bist offen für etwas Neues.
Du hast ja schon relativ schnell bemerkt, dass es bei Euch nicht so läuft, wie es eigentlich in einer Beziehung laufen sollte.
Sieh es positiv und freu Dich darüber, dass Du die Erkenntnis nicht erst nach 4 Jahren bekommst.
Das Leben wird weiter gehen......

Danke dir, aus deinen Worten schöpfe ich Kraft und Hoffnung. Ich realisiere auch dass ich sie eventuell idealisiert habe. Denn ich merke dass ich viele Zweifel bei ihr am Anfang hatte was Ihren Charakter angeht die mich gestört haben. Jedoch wurden diese dann irgendwann wie ausgeblendet da meine Gefühle für sie immer stärker wurden und alles überdeckt haben. Eine Leise Stimme in meinem Kopf flüstert mir immer noch ab und zu ins Ohr "Das wird vielleicht alles wieder und du wirst mit ihr Glücklich". Aber ich weiß es wird nicht so kommen. Die Zeit mir ihr ist vorbei und ich muss Anfangen die Trennung zu verarbeiten und mich selbst wieder aufbauen und schauen dass es mir bei der nächsten Beziehung nicht wieder passiert. Dass ich einfach lerne mir selbst immer Treu zu bleiben und mich nicht für andere zu verbiegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 17:08
In Antwort auf janosch87

Liebe Anne, danke für deine Antwort.

-> Gab es Diskussionen oder Streit?
Ja vor dem Urlaub hatten wir Diskussionen aber ich hatte diese nie als all zu kritisch eingestuft. Es ging nur ab und zu darum dass es zwischen uns eben schnell ging. Und dass sie ab und an an ihren Ex denkt und vergleicht wie es mit ihm war.

->​Du kommst von dir aus gleich auf deine Verlustängste zu sprechen, nämlich etwa so: Sie betrügt mich und geht bereits online fremd.
Anfang hatten wir beide immer starke Verlustängste. Sie hatte diese auch sehr oft geäußert. Dass sie Angst hat mich zu verlieren, etc. Irgendwann waren diese Ängste jedoch bei ihr plötzlich kein Thema mehr. Bei mir nach wie vor.

->Warst du ihr gegenüber aufmerksam genug?Besonders deine Auflistung lässt mich in die Richtung denken, dass du sie zu sehr kontrollieren willst, wodurch sie sich eingeengt fühlt. 
Ich habe sie nie kontrolliert, wir haben sehr viele gemeinsame Interessen (Basketball, Joggen, kochen) welche wir alle intensiv gemeinsam gemacht haben. Mit ihrem Ex hatte sie sich immer beklagt, er hätte sowas NIE mit ihr gemacht. Allerdings hat sie das viele zusammen machen dann wohl doch auf Dauer eingeengt.


->Dieser "fliegende Wechsel" wird aus meiner Perspektive nicht funktionieren. Ihr beide habt nicht nur jeweils eure Schwächen und eigenen Probleme. Ihr benötigt auch Zeit, die Trennungen zu verarbeiten usw.
Ja ich denke das habe ich unterschätzt. Und sie war wohl geblendet oder hat mich anfangs idealisiert weil sie unglücklich war mit ihrem Ex. Ich merke rückblickend auf dass ich mich zu sehr ihr angepasst habe und sie dass sicher abstoßend fand so einen "Softy" dann zu haben.

->Versetze dich doch ein bisschen in ihre Situation. Sie ist nach längerer Zeit wieder in einem Single-Status, in dem sie über ihr weiteres Leben entscheiden muss.Ja, es gibt jetzt dich, aber so sehr festgelegt könnt ihr noch nicht sein.
In der Tat ein Punkt der ihr Sorgen macht. Ich arbeite und sie will nun noch studieren. Das macht ihr sicher Probleme.


->Natürlich macht das besonders kritisch, und sie wird hellhörig sein, wenn sie an dir Verhalten bemerkt, dass sie bereits bei ihrem Ex-Partner als negativ empfunden hat. Also das ist alles noch zu frisch, denke ich.
Ja ich war mir der ganzen Sache einfach zu sicher und mit sicherheit zu sehr gedrängt. Habe mich selber aufgegeben um mit ihr zu sein. Um alles für sie zu tun. Dabei war das komplett falsch.

->Versuche vor allem, an deinem eigenen Verhalten zu arbeiten. Sonst wirst du wohl auch Probleme mit anderen Frauen haben.  
Ja mit Sicherheit ein wichtiger Punkt. Mit 32 sollte man schon sich selbst treu bleiben und nicht nur weil man verliebt ist seine eigene Persönlichkeit komplett aufgeben. Ich werde mich hier in Therapie begeben um an mir zu arbeiten.


Ich fühle mich einfach sehr neidergeschalgen. Meine Gefühle für sie sind nach wie vor extrem stark. Ich spüre dass ich sie liebe. Ich wäre bereit daran zu arbeiten um alles wieder in Ordnung zu bringen aber ich spüre dass es bei ihr in Richtung Trennung tendiert und sie nur noch zögert es mir zu sagen. Ein bisschen fühle ich mich wie im Film "500 Days of Summer" wer ihn kennt.

Den Punkt "an dir selbst arbeiten" möchte ich noch einmal etwas unterstreichen, weil ich den Eindruck habe, du hast nicht alles verstanden, was ich sagen wollte. Das hat nichts mit verbiegen zu tun. Ich denke, du widersprichst dir selbst.
Versuche das ruhig mit mehr Logik anzugehen. Du möchtest vor allem für sie so attraktiv sein, dass du für sie anziehend bist. Eine Beziehung ist völlig freiwillig.  
Der Kontrollfreak z.B., den du recht schnell wieder vom Tisch gewischt hast, kommt also nicht gut an. Sondern du erreichst genau das Gegenteil von dem, was du willst.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 17:19
In Antwort auf janosch87

Danke dir, aus deinen Worten schöpfe ich Kraft und Hoffnung. Ich realisiere auch dass ich sie eventuell idealisiert habe. Denn ich merke dass ich viele Zweifel bei ihr am Anfang hatte was Ihren Charakter angeht die mich gestört haben. Jedoch wurden diese dann irgendwann wie ausgeblendet da meine Gefühle für sie immer stärker wurden und alles überdeckt haben. Eine Leise Stimme in meinem Kopf flüstert mir immer noch ab und zu ins Ohr "Das wird vielleicht alles wieder und du wirst mit ihr Glücklich". Aber ich weiß es wird nicht so kommen. Die Zeit mir ihr ist vorbei und ich muss Anfangen die Trennung zu verarbeiten und mich selbst wieder aufbauen und schauen dass es mir bei der nächsten Beziehung nicht wieder passiert. Dass ich einfach lerne mir selbst immer Treu zu bleiben und mich nicht für andere zu verbiegen.

Trotzdem solltest du ihr noch sagen dass du keinen Kontakt mehr willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 19:35
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

"Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert."

Ich hätte vielleicht den Hauch einer Idee wieso sie auf Abstand geht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 19:45
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

ne keine Zukunft.

Ich bin immer wieder erstaunt  wie sehr ihrerseits Leute erstaunt sind dass es ihnen genauso ergeht wie ihrem Vorgaenger(in) und sie Bescheid wussten  . Obwohl sie es waren mit dem derjenige damals betrogen wurde  und das bewusst miterlebt haben.

Wieso denken so viele dass sich das bei ihnen nicht wiederholen wird??


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 19:47
In Antwort auf corrisande

Es geht dich doch überhaupt nichts an, wie oft sie online ist und mit wem sie vielleicht schreibt. Ich finde es total übertrieben, wie du ihr ganzes Online-Verhalten kontrollierst, kein Wunder, dass sie Abstand braucht. 

na das hat er erst jetzt gemacht.

Das hat mit ihrem Abstandswunsch nichts zu tun der war bereits  vorher da und er guckte  jetzt was in der angeblichen Abstandszeit so ablaeuft.

Und?
Volltreffer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 19:49
In Antwort auf janosch87

Danke dir, aus deinen Worten schöpfe ich Kraft und Hoffnung. Ich realisiere auch dass ich sie eventuell idealisiert habe. Denn ich merke dass ich viele Zweifel bei ihr am Anfang hatte was Ihren Charakter angeht die mich gestört haben. Jedoch wurden diese dann irgendwann wie ausgeblendet da meine Gefühle für sie immer stärker wurden und alles überdeckt haben. Eine Leise Stimme in meinem Kopf flüstert mir immer noch ab und zu ins Ohr "Das wird vielleicht alles wieder und du wirst mit ihr Glücklich". Aber ich weiß es wird nicht so kommen. Die Zeit mir ihr ist vorbei und ich muss Anfangen die Trennung zu verarbeiten und mich selbst wieder aufbauen und schauen dass es mir bei der nächsten Beziehung nicht wieder passiert. Dass ich einfach lerne mir selbst immer Treu zu bleiben und mich nicht für andere zu verbiegen.

Was fuer Zweifel an ihrem Charakter???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 22:30
In Antwort auf 14athene12

ne keine Zukunft.

Ich bin immer wieder erstaunt  wie sehr ihrerseits Leute erstaunt sind dass es ihnen genauso ergeht wie ihrem Vorgaenger(in) und sie Bescheid wussten  . Obwohl sie es waren mit dem derjenige damals betrogen wurde  und das bewusst miterlebt haben.

Wieso denken so viele dass sich das bei ihnen nicht wiederholen wird??


 

Ja da hast du natürlich absolut recht. Ich habe wie gesagt alle Warnzeichen übersehen. Das Stichwort blind vor Liebe trifft hier wohl ins Schwarze. Jetzt wo meine Gefühle langsam absacken und sich der Nebel etwas lichtet frage ich mich selbst wie ich ihr jemals vertrauen konnte mit dem Wissen über ihre Verhalten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 22:31
In Antwort auf 14athene12

na das hat er erst jetzt gemacht.

Das hat mit ihrem Abstandswunsch nichts zu tun der war bereits  vorher da und er guckte  jetzt was in der angeblichen Abstandszeit so ablaeuft.

Und?
Volltreffer.

Ich danke dir! Wie gesagt es war nur aus Interesse da es mir auffiel als ich unseren Chat Verlauf durchstöbert habe. Die Software macht ja nichts was ich nicht auch manuell mit WhatsApp machen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 23:00
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

Ich finde es hier immer krass, wie die User immer sagen "Das geht dich gar nichts an. Das hat dich nicht zu interessieren." Egal ob eine Beziehung 2 Wochen oder 30 Jahre besteht. Das liest man hier immer wieder.

Ich bin auch ein Fan von Privatsphäre, aber wenn mein Partner sich anders verhält oder sich so verhält, wie die Freundin des TE, dann würde ich auch hellhörig werden und eine Grund suchen und wir soll das denn geschehen, wenn man nicht "nachachaut"? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich dann an die Privatsphäre hält, wenn man ein komisches Gefühl hat. 

Ich sage auch "Ich gehe nicht an das Handy von meinem Mann.", aber ich vertraue ihm und er gibt mir keinen Grund. Aber was ist, wenn er mir einen Grund gibt ihm nicht zu vertrauen? Wenn er plötzlich sagt "Ich brauche Abstand." oder er sich anders verhält?!
Sagt man sich dann immer noch "Da ist nichts und alles ist gut." oder beendet man die Beziehung mit dem bloßen Verdacht ohne Gewissheit zu haben? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Ich finde das mit der Privatsphäre immer so einfach daher gesagt. 


Lieber TE, 
ich befürchte auch, dass das keine Zukunft hat. Ich tippe auch darauf, dass sie einen anderen gefunden hat oder der Ex wieder aktuell ist. 
Ich würde nachfragen. Zu verlieren hast du ja nichts. Ich würde eine ehrliche Antwort wollen...schliesslich hast du für sie auch eine Beziehung aufgegeben. 
Setze einen Haken hinter diese "Beziehung" und nehme dir Zeit über deine alte Beziehung hinweg zu kommen. Das steckt man ja auch nicht so einfach weg und dann fange was neues an...mit einer Frau, die auch wirklich frei ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:00
In Antwort auf janosch87

Ja da hast du natürlich absolut recht. Ich habe wie gesagt alle Warnzeichen übersehen. Das Stichwort blind vor Liebe trifft hier wohl ins Schwarze. Jetzt wo meine Gefühle langsam absacken und sich der Nebel etwas lichtet frage ich mich selbst wie ich ihr jemals vertrauen konnte mit dem Wissen über ihre Verhalten. 

wie hat sie reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:13
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich finde es hier immer krass, wie die User immer sagen "Das geht dich gar nichts an. Das hat dich nicht zu interessieren." Egal ob eine Beziehung 2 Wochen oder 30 Jahre besteht. Das liest man hier immer wieder.

Ich bin auch ein Fan von Privatsphäre, aber wenn mein Partner sich anders verhält oder sich so verhält, wie die Freundin des TE, dann würde ich auch hellhörig werden und eine Grund suchen und wir soll das denn geschehen, wenn man nicht "nachachaut"? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich dann an die Privatsphäre hält, wenn man ein komisches Gefühl hat. 

Ich sage auch "Ich gehe nicht an das Handy von meinem Mann.", aber ich vertraue ihm und er gibt mir keinen Grund. Aber was ist, wenn er mir einen Grund gibt ihm nicht zu vertrauen? Wenn er plötzlich sagt "Ich brauche Abstand." oder er sich anders verhält?!
Sagt man sich dann immer noch "Da ist nichts und alles ist gut." oder beendet man die Beziehung mit dem bloßen Verdacht ohne Gewissheit zu haben? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Ich finde das mit der Privatsphäre immer so einfach daher gesagt. 


Lieber TE, 
ich befürchte auch, dass das keine Zukunft hat. Ich tippe auch darauf, dass sie einen anderen gefunden hat oder der Ex wieder aktuell ist. 
Ich würde nachfragen. Zu verlieren hast du ja nichts. Ich würde eine ehrliche Antwort wollen...schliesslich hast du für sie auch eine Beziehung aufgegeben. 
Setze einen Haken hinter diese "Beziehung" und nehme dir Zeit über deine alte Beziehung hinweg zu kommen. Das steckt man ja auch nicht so einfach weg und dann fange was neues an...mit einer Frau, die auch wirklich frei ist. 

Hier sind 2 Leute erst seit ein paar Wochen zusammen und schon nicht ehrlich mit einander. Da ist es grundsätzlich egal ob man sich noch mehr daneben benimmt als eh schon.

In einer wirklichen Beziehung ist so ein Verhalten m.E. absolut daneben. Jeder geht mit Privatsphäre anders um. Für mich sind so Kontrollversuche ein rotes Tuch, andere sind da vielleicht gelassener. Meiner Meinung nach sollte man über Dinge reden können. Wenn das schon nicht geht, sind Hopfen und Malz eh verloren, dann hilft auch Kontrolle nichts mehr.
Aber jeder wie er meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:19
In Antwort auf soncherie

Hier sind 2 Leute erst seit ein paar Wochen zusammen und schon nicht ehrlich mit einander. Da ist es grundsätzlich egal ob man sich noch mehr daneben benimmt als eh schon.

In einer wirklichen Beziehung ist so ein Verhalten m.E. absolut daneben. Jeder geht mit Privatsphäre anders um. Für mich sind so Kontrollversuche ein rotes Tuch, andere sind da vielleicht gelassener. Meiner Meinung nach sollte man über Dinge reden können. Wenn das schon nicht geht, sind Hopfen und Malz eh verloren, dann hilft auch Kontrolle nichts mehr.
Aber jeder wie er meint.

Ist es ein Kontrollversuch?

Das waere es wenn er sowas gestartet haette von Anbeginn an ohne Grund

Er hier wollte Gewissheit dass er sich nicht irrt mit seiner Vermutung hat die Gewissheit und hat das Programm geloescht.

Wenn der andere trotz nachfragen luegt ist es nicht immer leicht mit der Wahrheitsfindung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:31
In Antwort auf soncherie

Hier sind 2 Leute erst seit ein paar Wochen zusammen und schon nicht ehrlich mit einander. Da ist es grundsätzlich egal ob man sich noch mehr daneben benimmt als eh schon.

In einer wirklichen Beziehung ist so ein Verhalten m.E. absolut daneben. Jeder geht mit Privatsphäre anders um. Für mich sind so Kontrollversuche ein rotes Tuch, andere sind da vielleicht gelassener. Meiner Meinung nach sollte man über Dinge reden können. Wenn das schon nicht geht, sind Hopfen und Malz eh verloren, dann hilft auch Kontrolle nichts mehr.
Aber jeder wie er meint.

Das habe ich sehr wohl gelesen, aber meine Frage war allgemein. 
Solche Threads gibt es hier täglich und da sind Paare 8, 15 oder 30 Jahre zusammen. Trotzdem wird immer die "Privatsphären"-Keule geschwungen.

Ich bin auch eher der Mensch, der kommuniziert, aber wenn ein Partner tatsächlich betrügen sollte, dann sind seine Worte auch nicht unbedingt glaubhaft. 
Ich rede auch nicht über allgemeine Kontrolle. Es geht um den Fall, wenn der Partner sich plötzlich anders verhält oder sich plötzlich distanziert....das ist hier ja meistens der Fall. Man kennt seinen Partner ja schon eine ganze Weile und man weiss, wann etwas komisch ist. 

Ist man da echt so locker, fragt nach und nimmt die Antwort, dass nichts ist, so hin, obwohl der Partner sich anders verhält? Es wäre ja schön, wenn alle so ehrlich wären und offen zugeben, dass sie mit einer anderen Person ins Bett gehen, wenn man das anspricht, aber das ist ja eher selten der Fall. 

Da stelle ich mir immer die Frage: Geht das überhaupt? Was ist das? Naiv? Glaubt man dem Partner in dieser Situation wirklich blind? Nimmt man die Antwort dann einfach so hin, obwohl man merkt, dass etwas anders ist? 
Für mich klingt das zu einfach und ich hoffe, dass ich nie in diese Situation komme. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:38
In Antwort auf 14athene12

Ist es ein Kontrollversuch?

Das waere es wenn er sowas gestartet haette von Anbeginn an ohne Grund

Er hier wollte Gewissheit dass er sich nicht irrt mit seiner Vermutung hat die Gewissheit und hat das Programm geloescht.

Wenn der andere trotz nachfragen luegt ist es nicht immer leicht mit der Wahrheitsfindung

Wenn der andere trotz Nachfrage lügt, was willst du dann noch machen?

Und ja, klar, Kontrolle bleibt Kontrolle, unabhängig vom Anlass.
Er wollte Gewissheit? Darüber wie oft und wie lange sie online ist? Nein, er wollte eigentlich was ganz anderes wissen, was er aber durch die Aktion auch nicht in Erfahrung bringen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:41
In Antwort auf soncherie

Wenn der andere trotz Nachfrage lügt, was willst du dann noch machen?

Und ja, klar, Kontrolle bleibt Kontrolle, unabhängig vom Anlass.
Er wollte Gewissheit? Darüber wie oft und wie lange sie online ist? Nein, er wollte eigentlich was ganz anderes wissen, was er aber durch die Aktion auch nicht in Erfahrung bringen konnte.

Aber wie findet man denn raus, dass er lügt? Nimmt man es einfach an?
Woher weiss man es denn, wenn man nicht nachschaut?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:43
In Antwort auf soncherie

Wenn der andere trotz Nachfrage lügt, was willst du dann noch machen?

Und ja, klar, Kontrolle bleibt Kontrolle, unabhängig vom Anlass.
Er wollte Gewissheit? Darüber wie oft und wie lange sie online ist? Nein, er wollte eigentlich was ganz anderes wissen, was er aber durch die Aktion auch nicht in Erfahrung bringen konnte.

Naja Du kannst. ja beim Reden bleiben. Das bleibt Dir ueberlassen.

Aber er hat es anders gemacht und treffer.

Wer angesichts von Fremdgehen  Vertrauensbruch  und damit verbundenen Luegen auf die Privatsphaere pocht hat irgendwas nicht verstanden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:47
In Antwort auf 14athene12

Naja Du kannst. ja beim Reden bleiben. Das bleibt Dir ueberlassen.

Aber er hat es anders gemacht und treffer.

Wer angesichts von Fremdgehen  Vertrauensbruch  und damit verbundenen Luegen auf die Privatsphaere pocht hat irgendwas nicht verstanden 

Ja, da fragt man sich was schlimmer/dümmer ist. Nachschauen die unschöne Wahrheit sehen oder blind vertrauen und sich weiter veräppeln lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:59
In Antwort auf carpe3punkt0

Ja, da fragt man sich was schlimmer/dümmer ist. Nachschauen die unschöne Wahrheit sehen oder blind vertrauen und sich weiter veräppeln lassen.

auf jeden  Fall weiter anluegen lassen durch blind vertrauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 15:51
In Antwort auf soncherie

Wenn der andere trotz Nachfrage lügt, was willst du dann noch machen?

Und ja, klar, Kontrolle bleibt Kontrolle, unabhängig vom Anlass.
Er wollte Gewissheit? Darüber wie oft und wie lange sie online ist? Nein, er wollte eigentlich was ganz anderes wissen, was er aber durch die Aktion auch nicht in Erfahrung bringen konnte.

Wenn du es wirklich schon ahnst...  Verhaltensauffälligkeiten merkst... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 15:59

Zuersteinmal finde ich es etwas bedenklich dass du solche Details weisst, welche Uhrzeiten etc.

Und dann kann ich dir auch sagen, dass wenn man auf Whatsapp was schreibt und das Handy dann einfach sperrt ohne aus dem App zu gehen, zeigt es eine Zeit lang auch als Online an.

Frag sie doch einfach, was genau los ist. Dann hast du endlich Gewissheit.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 23:09
In Antwort auf 14athene12

Naja Du kannst. ja beim Reden bleiben. Das bleibt Dir ueberlassen.

Aber er hat es anders gemacht und treffer.

Wer angesichts von Fremdgehen  Vertrauensbruch  und damit verbundenen Luegen auf die Privatsphaere pocht hat irgendwas nicht verstanden 

Nein, kein Treffer, nach wie vor Vermutungen. Er weiß nichts, was er nicht vorher auch schon wusste (oder hab ich das überlesen?).

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 23:11
In Antwort auf 14athene12

Naja Du kannst. ja beim Reden bleiben. Das bleibt Dir ueberlassen.

Aber er hat es anders gemacht und treffer.

Wer angesichts von Fremdgehen  Vertrauensbruch  und damit verbundenen Luegen auf die Privatsphaere pocht hat irgendwas nicht verstanden 

Du meinst also, man hat ganz grundsätzlich schon ein Recht auf Privatsphäre, aber unter bestimmten Umständen nicht mehr? Was genau sind denn dann "besondere Umstände"?
Das ist doch lächerlich. Wie weit kommt man mit sowas?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 23:11
In Antwort auf 14athene12

Naja Du kannst. ja beim Reden bleiben. Das bleibt Dir ueberlassen.

Aber er hat es anders gemacht und treffer.

Wer angesichts von Fremdgehen  Vertrauensbruch  und damit verbundenen Luegen auf die Privatsphaere pocht hat irgendwas nicht verstanden 

Du meinst also, man hat ganz grundsätzlich schon ein Recht auf Privatsphäre, aber unter bestimmten Umständen nicht mehr? Was genau sind denn dann "besondere Umstände"?
Das ist doch lächerlich. Wie weit kommt man mit sowas?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 23:45
In Antwort auf soncherie

Nein, kein Treffer, nach wie vor Vermutungen. Er weiß nichts, was er nicht vorher auch schon wusste (oder hab ich das überlesen?).

 

Dann gebe mir doch bitte mal eine Antwort. Was macht man bitte, wenn der Partner plötzlich anders ist und man ein komisches Bauchgefühl hat?
Verlässt du dich da wirklich nur auf sein Wort und kannst dir sicher sein, dass er ehrlich ist? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 9:55
In Antwort auf carpe3punkt0

Dann gebe mir doch bitte mal eine Antwort. Was macht man bitte, wenn der Partner plötzlich anders ist und man ein komisches Bauchgefühl hat?
Verlässt du dich da wirklich nur auf sein Wort und kannst dir sicher sein, dass er ehrlich ist? 

Wenn sich mein Partner mir gegenüber derart verschließt dass ich seinen Antworten keinen Glauben mehr schenke, dann ist das für mich ein viel größeres Problem als ein im Raum stehender Betrug. Fairerweise: ich bin kein eifersüchtiger Mensch und kommuniziere das auch.

Das Problem von "kein echter / glaubhafter Austausch mehr" hatte ich zum Glück erst 1 mal in meinem Leben und das ist schon etwas her. Die Beziehung hat danach nicht mehr allzu lange gehalten. Betrug hatte es aber keinen gegeben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 10:03
In Antwort auf soncherie

Du meinst also, man hat ganz grundsätzlich schon ein Recht auf Privatsphäre, aber unter bestimmten Umständen nicht mehr? Was genau sind denn dann "besondere Umstände"?
Das ist doch lächerlich. Wie weit kommt man mit sowas?

also Trennung aufgrund von Vermutungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 11:27
In Antwort auf sxren_18247537

also Trennung aufgrund von Vermutungen?

Du kannst doch lesen. Ich war doch sehr eindeutig mit meinen Aussagen.
Nein, keine Trennung aufgrund von Vermutungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 16:05
In Antwort auf soncherie

Du kannst doch lesen. Ich war doch sehr eindeutig mit meinen Aussagen.
Nein, keine Trennung aufgrund von Vermutungen.

also weiterhin mit KopfKino in der Beziehung bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 16:10
In Antwort auf sxren_18247537

also weiterhin mit KopfKino in der Beziehung bleiben

Du, gegen nicht verstehen wollen hilft keine Erkläung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 16:58
In Antwort auf soncherie

Du, gegen nicht verstehen wollen hilft keine Erkläung.

eines von beiden muss es sein... geht gar nicht anders 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 17:16
In Antwort auf sxren_18247537

eines von beiden muss es sein... geht gar nicht anders 

Nein, lesen reicht völlig. Also lesen und verstehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli um 17:39
In Antwort auf janosch87

Hallo liebes Forum,

gerne würde ich von meiner Beziehung berichten die momentan auf der Kippe steht. Ich bin sehr aufgelöst und ratlos. Zudem sehr verunsichert und würde mich freuen über euren Rat! Ich versuche es kurz zu fassen und auf das wesentliche zu konzentrieren.

Meine Freundin (25) und ich (32) sind erst seit ein paar Wochen zusammen. Wir haben uns beide kennengelernt als wir noch in einer vorherigen Beziehung steckten (Sie 2J ich 6,5J). Unsere Gefühle wurden schnell so stark (ohne das etwas passiert ist) dass wir uns beide entschieden unsere Partner verlassen haben, denn keiner wollte Betrügen. Danach waren wir wie im Paradies, waren über glücklich, haben uns dass immer wieder gesagt und haben jede Sekunde genossen, konnten gar nicht genug voneinander bekommen. Nach 2 Wochen hat sie mich Abends beim ausgehen gefragt, ob ich mit ihr zusammen sein will, was ich natürlich bejahte. Wir haben sehr viel und sehr intensiv Zeit verbracht. Wir haben dann sogar nach 6 Wochen den ersten Urlaub zusammen verbracht. In diesem Urlaub hat meine Freundin plötzlich Distanz aufgebaut und mir am 2. Tag gesagt dass sie Zweifel an uns hat, und ihr alles zu schnell ging (1 Tag vor dem Urlaub hatte sie mir noch gesagt wie sehr sie sich auf den Urlaub freut). Sie wünscht sich nun etwas Abstand um sich über Ihre Gefühle klar zu werden. Wir hatten uns dann geeinigt nach dem Urlaub erst mal eine Woche keinen Kontakt zu haben. Den restlichen Urlaub war sie sehr kühl, und wollte keinerlei Zärtlichkeiten mehr austauschen.

Nach dem Urlaub ging dann der Kontakt von ihr sofort auf Null. Kein WhatsApp, keine Anrufe. Davor hatten wir jeden Tag geschrieben, telefoniert, uns gesehen. Wir einigten uns dann auf eine Aussprache in der nächsten Woche. Ihre Antworten kamen allerdings sehr zögerlich und karg. Dabei ist mir aufgefallen dass sie direkt nach dem Urlaub ständig bei WhatsApp Online war, was mir sehr komisch vorkam.

Zum Hintergrund: Meine Freundin war nie viel am Handy. Hat nicht wirklich viele Freundinnen. Hat kaum mal mit jemand geschrieben. Wenn dann hat sie mit ihrer Mutter telefoniert. Das Handy lag immer nur in der Ecke. Nachrichten die ankamen blieben oft unbeantwortet. Sie hat mir oft davon berichtet dass sie zu faul ist um zu antworten und dass sich Freunde bei ihr beschweren weil sie nie antwortet. Das Handy lag meist nur rum, und wenn dann hatte sie immer nur mit mir geschrieben.

Hinweis: Ihr Ex-Freund damals hat herausgefunden dass etwas nicht stimmt weil sie damals wohl auch im WhatsApp viel Online war (weil sie natürlich mir mir geschrieben hat). Davon hatte sie mir berichtet und wir sind damals dann auf iMessage umgestiegen.

Wir haben gestern nochmal telefoniert. Da betonte sie dass ihr der Abstand sehr gut tun würde und dass sie einfach Zeit zum nachdenken braucht. Sie wüsste selber nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Wie sie zu mir steht.

Daraufhin habe ich aus Interesse mit einer Software mal auswerten lassen wie oft sie online ist bei WhatsApp und es hat mich schockiert. Sie ist im Prinzip durchgehend Online. Den ganzen Tag. Und teilweise sogar sehr lange 6-10min online. Es gibt keine Stunde zu der sie nicht Online ist, selbst bei der Arbeit. Sie arbeitet als Physiotherapeutin bei der sie eigentlich immer im Behandlungszimmer ist.

Hier ein Kleiner Auszug:
10:00 Uhr | 1:45min
10:03 Uhr | 3:45min
10:14 Uhr | 1:00min
10:24 Uhr | 0:29min
10:30 Uhr | 6:14min
10:38 Uhr | 2:00min
10:43 Uhr | 3:59min
10:47 Uhr | 3:14min
10:51 Uhr | 6:14min
10:57 Uhr | 5:15min
11:08 Uhr | 2:45min
11:11 Uhr | 0:30min
11:12 Uhr | 1:14min

So geht das im Prinzip den ganzen Tag. Und ich kann mir einfach nicht erklären mit wem hier geschrieben wird. Denn wie gesagt sie hatte davor nie groß Kontakt über WhatsApp zu irgend jemand. Sie hat immer betont wie wenig sie am Handy ist, dass sie das nervt. Und es war auch so, sie hat außer mir kaum jemand geantwortet. Und mit ihrer Mutter hat sie telefoniert. Abundzu mit ihren Schwestern (3 Stück) in einer WhatsApp Gruppe geschrieben. Aber nie oft und lang.

Auf meine letzte Frage die ich per WhatsApp geschickt hatte, wann wir uns treffen (Tag war schon ausgemacht) hatte sie mir einen halben Tag nicht geantwortet. Abends hatte ich dann angerufen und gefragt, da meinte sie, sie hätte nicht gewusst was sie schreiben soll und hätte sich "schon noch gemeldet". Auch hier war sie natürlich wieder durchgehend Online.

Das kommt mir sehr spanisch vor, und natürlich habe ich im Hinterkopf, dass damals ihr Ex auch im Prinzip herausgefunden hat dass etwas nicht stimmt weil sie in WhatsApp online war. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie nun bereits mit einem anderen Mann schreibt, allerdings habe ich keine andere Erklärung, bzw. es ist meine Befürchtung.

Wir werden nun nächste Woche über den Ausgang der Beziehung reden. Ich bin mir allerdings sicher, dass ihre Gefühle einfach so schnell verflogen sind, wie sie gekommen sind, und sie um die richtigen Worte ringt und auch weiß wie sehr mich das Ganze verletzen wird. Denn ich habe ihr immer betont wie viel sie mir nach wie vor bedeutet und wie glücklich sie mich macht. Im Telefonat hatte sie durchsickern lassen dass ich ihr nach wie vor "sehr wichtig" bin, dass ihr Kopf schon noch will aber vom Bauch hat sie Zweifel. Dass es ihr zu viel Nähe war, und dass sie teilweise gemerkt hat, dass sie wenn sie es mit ihrem Ex vergleicht, doch dort teilweise besser aufgehoben fühlte (besser passend).

Ich würde mich freuen wenn ihr mir zu folgenden Punkten eure Meinung sagen könntet:

a) Liege ich hier falsch wenn ich vermute dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, sie evtl. mit einem anderen schreibt?

b) Seht ihr für die Beziehung noch Zukunft?





 

Nein, die Beziehung hat die Probezeit nicht überstanden. Hört sich nicht gut an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen