Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer noch keine Entscheidung

Immer noch keine Entscheidung

7. Juni 2002 um 12:05

Hallo Ihr Lieben!
Vielleicht erinnert sich die/der eine oder andere noch an meinen Beitrag neulich. Es ging darum, dass ich ziemlich arg doll in ein Mädchen aus Konstanz verliebt bin, ich selber bin aus Berlin. Das wäre eigentlich kein Problem für mich, aber sie steigert sich dermaßen in ihr Studium hinein, dass sie nach eigener Aussage "keine Zeit für eine Beziehung" hat. Obwohl sie mich sehr liebt.
Dann gings weiter und ich bekam durch einen unglücklichen Zufall Einsicht in ihr Email-Postfach. Ich sah, kurz bevor ich eigentlich mal wieder hinfahren wollte, dass sie schon längst eine Kontaktanzeige aufgegeben hat und sich mit den ersten neuen Leuten getroffen hat.
Na ja, so weit, so gut. Ich bin da nicht hingefahren, hab mich auch einige Zeit nicht mehr gemeldet, wusste irgendwann nicht mehr weiter und wollte auch mehr, da "gestand" ich ihr als letzte Aktion, dass ich ins Postfach geschaut hab etc. Ich dachte eigentlich, ich höre nie wieder was von ihr, wäre jetzt endgültig bei ihr "unten durch".
Aber dem war nicht so, schon nach einer knappen Woche rief sie täglich mindestens 4x an (bin am Anfang nicht rangegangen) und am Ende haben wir dann 4 Stunden am Stück telefoniert. Sie war verständlicherweise am Anfang wütend und enttäuscht, aber schon nach wenigen Minuten und Erklärungen von mir war sie wieder total umgestimmt und meinte, wie sehr sie mich noch braucht, wie lieb sie mich noch hat.
Mmh, und da stehe ich nun mal wieder und weiß nicht, was ich weiter machen soll. Sie ist halt einfach fest der Meinung, dass mit ihrem Studium kein (!) Privatleben möglich ist und schon gar keine Beziehung. Sie scheint mich noch immer zu lieben, aber sie sagt sich "das darf nicht sein". Soll ich jetzt weiter versuchen, meine Chance zu nutzen? Sie meinte ja sogar schon wieder "kannst ja am Wochenende vorbeikommen, wenn Du willst". Soll ich da noch versuchen, was zu "retten", sie umzustimmen? Es war/ist ja ansonsten wirklich alles perfekt! Oder soll ich es aufgeben und sie mit ihrem besch* Studium allein lassen?
Immerhin hat sie es ja schon geschafft, ihre letzte Beziehung nach 1,5 Jahren wegen "hab keine Zeit" zu zerstören. Aber auf der anderen Seite tut es mir so weh, sie allein zu lassen. Ich weiß doch genau, dass sie es auch "nach mir" nicht auf die Reihe kriegt, ihr Leben zu genießen.
Ach, warum verlieb ich mich immer in solche schwierigen Fälle?!
Danke schon mal fürs Grübeln und Antworten!
Liebe Grüße!
Daniel (der diese Woche immerhin 1 (in Worten "eine") Vorlesung genossen hat und sich wünscht, jemand anderem ein bißchen von den Lichtjahren an Freizeit abgeben zu können...)

Mehr lesen

7. Juni 2002 um 15:36

Vergiss
Sie! Das Sie keine zeit hat ist nur eine ausrede. Wenn sie dich wirklich lieben würde,würde sie sich die zeit nehmen. Sorry aber so denk ich halt drüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2002 um 15:49

Servus daniel
mhm... was mir nicht einleuchtet... sie hat keine zeit für eine beziehung bzw. überhaupt keine freizeit, gibt aber eine kontaktanzeige auf... das ist irgendwie ein wiederspruch in sich... oder?

wenn du bei ihr bist... wie ist das dann... hockst du den ganzen tag neben ihr und schaust ihr beim lernen zu, oder unternehmt ihr gemeinsam was und verbringt zusammen eure freizeit? solltest du nicht (was ich annehme) neben ihr hocken und ihr beim lernen zuschauen, dann versteh ich nicht, warum sie nicht auch mal zu dir kommen kann... es ist meiner meinung nach eine zumutung, dass immer nur einer den weg auf sich nehmen soll, weil der andere "so viel zu lernen hat"...

ich würde nicht hinfahren, ihr aber sagen, dass sie herzlich willkommen ist und ich mich über einen besuch von ihr freuen würd... ich denk sie wird kommen, wenn ihr etwas an dir und eurer "freundschaft" liegt... wenn sie andere prioritäten setzt, dann wird sie die auch nicht so schnell ändern, denk ich mal...

liebe grüße, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2002 um 21:51
In Antwort auf lynne_12661553

Servus daniel
mhm... was mir nicht einleuchtet... sie hat keine zeit für eine beziehung bzw. überhaupt keine freizeit, gibt aber eine kontaktanzeige auf... das ist irgendwie ein wiederspruch in sich... oder?

wenn du bei ihr bist... wie ist das dann... hockst du den ganzen tag neben ihr und schaust ihr beim lernen zu, oder unternehmt ihr gemeinsam was und verbringt zusammen eure freizeit? solltest du nicht (was ich annehme) neben ihr hocken und ihr beim lernen zuschauen, dann versteh ich nicht, warum sie nicht auch mal zu dir kommen kann... es ist meiner meinung nach eine zumutung, dass immer nur einer den weg auf sich nehmen soll, weil der andere "so viel zu lernen hat"...

ich würde nicht hinfahren, ihr aber sagen, dass sie herzlich willkommen ist und ich mich über einen besuch von ihr freuen würd... ich denk sie wird kommen, wenn ihr etwas an dir und eurer "freundschaft" liegt... wenn sie andere prioritäten setzt, dann wird sie die auch nicht so schnell ändern, denk ich mal...

liebe grüße, pain4me

Lieber Daniel ,liebe Pain,
hab gerade nachgelesen, was hier geschrieben wurde und bin geradezu froh, daß mir heute Mittag die Zeit für eine Antwort fehlte, die im Kopf eigentlich schon fertig war.

Aber ich denke, eine Mischung aus Utes und Frau Pains Beiträgen trifft es auf den Kopf.

Die Finger wirst Du sowieso noch nicht von ihr lassen können - das merkt man deutlich.
Und ich kann auch (größtenteils) verstehen, daß Du da noch nicht aufgeben magst.

Den Vorschlag von Pain finde ich allerdings geradezu genial!
Das ist wirklich ein toller "Test", herauszufinden, wie wichtig Du ihr bist und ob es Sinn macht, da weiter Gefühle zu investieren.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 0:30

Und weiter geht die Erklärung
Hallo Ihr Lieben!
Danke für Eure Antworten. Da werd ich mal versuchen, alle gleichzeitig zu beantworten, sonst schreib ich wohl am Ende 3x ähnliche Dinge.
Also so ganz einfach wie "wenn sie keine Zeit hat, ist es nur eine Ausrede" ist es leider nicht. Dafür ist auch zu viel zwischen uns passiert und dafür kommen auch zu viele Gefühle am Telefon durch. Wenn sie soweit wäre, dass sie Ausreden bräuchte, müsste sie ja auch nicht tagelang durchgehend bei mir anrufen und flehen, dass ich endlich rangehe.
Zu ihrem Studium: Sie studiert Jura. Klar, das ist ein harter Brocken, und sie war auch schon 3x sehr kurz davor aufzuhören, aber nun ist sie "schon" im 5. Semester und jetzt will sie ohne Rücksicht auf Verluste "durch". Sie ist da der Ansicht, dass sie nach dem Studium ja "auch noch nicht so alt" sei und dann könne ja das Leben mal wieder beginnen und so. Kann ich mir zwar bei einer Anwältin bzw. Staatsanwältin nicht so recht vorstellen, dass dann das jugendliche Leben beginnt... na ja.
Zum Lernen: Ich glaube wirklich manchmal, und das haben auch schon mehrere Freunde nach Darlegung aller Fakten bestätigt, dass sie ihre Zeit nicht so nutzt, wie es angebracht wäre. In der Woche ist sie angeblich immer dermaßen geschafft, dass sie nachmittags / abends überhaupt nichts mehr tun kann. Also nimmt sie sich immer vor, zum Wochenende was zu tun und blockt dann sämtliche Freizeitaktivitäten, Freunde etc. und eben auch mich ab. Das groteske dabei ist, dass sie dann nach dem Wochenende aber sehr oft meint, so gut wie gar nichts geschafft zu haben. Mal hatte sie überhaupt keine Motivation, mal fühlte sie sich einsam und hatte keine Lust deswegen, mal war zu schönes Wetter, mal mussten unbedingt ihre Eltern vorbeikommen, mal hatte sie dann ihre Tage und ihr gings schlecht deswegen... also jedenfalls nutzt sie vielleicht 10% der Zeit, die sie vorher mit großen Verlusten freigeschaufelt hat! Mit jemand anderem zusammen lernen könnte sie schon gar nicht! Mit mir dann sowieso nicht. Und ans Lernen unterwegs ist auch nicht zu denken. Hab ihr zwar schon hundertmal vorgeschwärmt, wie leicht mir immer Projekte, Konzepte etc. von der Hand gehen, wenn ich 6-7 Stündchen im ICE die Beine lang machen kann und mich keiner stört. Aber dann heißt es höchstens "da müsste ich all meine Bücher mitschleppen" oder "da würde ich nur rausgucken" oder so.
Ja, mein Studium dagegen... ich hatte diese Woche, die ja bekanntlich aus fünf Tagen besteht, ein (!) Seminar von 90 Minuten Dauer und hab total unvorbereitet einen Vortrag gehalten. Und das wars!! Letzteres war ganz lustig, bin völlig verschlafen früh reinspaziert und hab ohne jegliche Notizen oder Konzept über 100 Minuten mir was ausgedacht und der Prof meinte dann .... na ja, ich erspar mir hier die Aufzählung, mit der er die 1.0 erklärt hat . Ich weiß nicht, das geht alles so easy...?! Ich wünschte, ich könnte einfach ein paar Prozente dieser Leichtigkeit, dieser freien Zeit abgeben!
Sie ist eben ein ziemlicher "Einzelkämpfer", sie lernt nur allein, Hausarbeiten etc. macht sie auch alles allein und bei sowas helfen lassen will sie sich wohl auch nicht unbedingt. Sie meinte auch, ich würde das alles nicht verstehen und nicht helfen können, weil ja unsere Studiengänge so total verschieden sind und so... aber dass ich selber bei uns sogar schon Nachhilfe-Vorlesungen gegeben hab und dass dann keiner mehr von meinen Leuten durchgefallen ist... na ja...?!
Warum sie natürlich in dieser Situation eine (online) Kontaktanzeige aufgegeben hat, hat mich auch einige schlaflose Nächte gekostet! Aber selbst unabhängige, nicht rosarot sehende Freunde meinten, das wäre so eine Art "Fluchtversuch", sie versuche mich halt zu vergessen, will möglichst schnell mit allen Mitteln drüber hinwegkommen. Weil sie sich ja eingeredet hat, dass es nichts werden kann. Na ja, immerhin meinte sie sogar, dass, als sie sogar den einen mal auf einen Kaffee getroffen hatte, sie eh die ganze Zeit an mich gedacht hat..?!
Ja... was war da noch... ja, als ich bei ihr war, hab ich nicht den ganzen Tag bei ihr herumgehockt. Ganz im Gegenteil. Während ich die 3x je 4 Tage dort war, hat sie nicht eine Minute irgend etwas fürs Studium getan. Nur einmal ist sie in die Vorlesung gegangen. Nebenbei: So stressig waren z.B. ihre Montage auch nicht, Vorlesung 12-14 und 16-18. Also wenn ICH was lernen müsste, würde ich da 8-11 auf jeden Fall was tun können, vom Rest ganz zu schweigen. Ne, als ich bei ihr war, haben wir die schönsten Sachen unternommen, sind mit dem Schiff übern Bodensee geschippert, sind ganze Tage durch die Gegend, über die Insel Reichenau und nach Uhldingen gewandert, haben stundenlang in der Sonne am Ufer gelegen, haben auch mal einen Regentag komplett auf der Couch verbracht, abends gute Filme geschaut, "morgens um 13" Uhr 2 Stunden lang gefrühstückt... ne, das war wirklich die bisher schönste Zeit meines Lebens!
Ich bin nicht hingefahren... wie ihr seht bin ich noch hier . Aber auch das einladen bringt nichts! Ich hab sie bestimmt schon 100x eingeladen. Aber mehr als ein "vielleicht ein paar Tage im Sommer" ist da überhaupt nicht rauszuholen! Absolut kein Entgegenkommen, nicht mal ein kleines Wochenende in ein paar Monaten.
Aber was wäre das denn überhaupt für eine "Freundschaft", die sie jetzt immer so gern propagiert? Was hab ich denn von einer Freundschaft, wenn ich 1x im Jahr auf Bestellung hinfahren darf, weil sie grad mal 24 Stunden Zeit hat? Da liegt auch mein jetziges größtes Problem: Sie meint, wir können nur eine Freundschaft halten, mehr kann nicht werden. Und ich kann mich damit nicht abfinden. Aber den Kontakt ganz abbrechen will ich ja nun auch nicht und will es vielleicht doch im gleichen Moment.
Na ja, jetzt seid Ihr mit Euren Ideen bestimmt am Ende, nicht?! Hab gestern abend auch 3 Stunden mit einer Freundin in einem Cafe gesessen, und am Ende konnte sie mich auch nur umarmen und flüstern "ich weiß es nicht, tut mir leid".
Also denn, erst mal gute Nacht, danke fürs Lesen und Euch ein schönes Wochenende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 11:41
In Antwort auf zev_12155958

Und weiter geht die Erklärung
Hallo Ihr Lieben!
Danke für Eure Antworten. Da werd ich mal versuchen, alle gleichzeitig zu beantworten, sonst schreib ich wohl am Ende 3x ähnliche Dinge.
Also so ganz einfach wie "wenn sie keine Zeit hat, ist es nur eine Ausrede" ist es leider nicht. Dafür ist auch zu viel zwischen uns passiert und dafür kommen auch zu viele Gefühle am Telefon durch. Wenn sie soweit wäre, dass sie Ausreden bräuchte, müsste sie ja auch nicht tagelang durchgehend bei mir anrufen und flehen, dass ich endlich rangehe.
Zu ihrem Studium: Sie studiert Jura. Klar, das ist ein harter Brocken, und sie war auch schon 3x sehr kurz davor aufzuhören, aber nun ist sie "schon" im 5. Semester und jetzt will sie ohne Rücksicht auf Verluste "durch". Sie ist da der Ansicht, dass sie nach dem Studium ja "auch noch nicht so alt" sei und dann könne ja das Leben mal wieder beginnen und so. Kann ich mir zwar bei einer Anwältin bzw. Staatsanwältin nicht so recht vorstellen, dass dann das jugendliche Leben beginnt... na ja.
Zum Lernen: Ich glaube wirklich manchmal, und das haben auch schon mehrere Freunde nach Darlegung aller Fakten bestätigt, dass sie ihre Zeit nicht so nutzt, wie es angebracht wäre. In der Woche ist sie angeblich immer dermaßen geschafft, dass sie nachmittags / abends überhaupt nichts mehr tun kann. Also nimmt sie sich immer vor, zum Wochenende was zu tun und blockt dann sämtliche Freizeitaktivitäten, Freunde etc. und eben auch mich ab. Das groteske dabei ist, dass sie dann nach dem Wochenende aber sehr oft meint, so gut wie gar nichts geschafft zu haben. Mal hatte sie überhaupt keine Motivation, mal fühlte sie sich einsam und hatte keine Lust deswegen, mal war zu schönes Wetter, mal mussten unbedingt ihre Eltern vorbeikommen, mal hatte sie dann ihre Tage und ihr gings schlecht deswegen... also jedenfalls nutzt sie vielleicht 10% der Zeit, die sie vorher mit großen Verlusten freigeschaufelt hat! Mit jemand anderem zusammen lernen könnte sie schon gar nicht! Mit mir dann sowieso nicht. Und ans Lernen unterwegs ist auch nicht zu denken. Hab ihr zwar schon hundertmal vorgeschwärmt, wie leicht mir immer Projekte, Konzepte etc. von der Hand gehen, wenn ich 6-7 Stündchen im ICE die Beine lang machen kann und mich keiner stört. Aber dann heißt es höchstens "da müsste ich all meine Bücher mitschleppen" oder "da würde ich nur rausgucken" oder so.
Ja, mein Studium dagegen... ich hatte diese Woche, die ja bekanntlich aus fünf Tagen besteht, ein (!) Seminar von 90 Minuten Dauer und hab total unvorbereitet einen Vortrag gehalten. Und das wars!! Letzteres war ganz lustig, bin völlig verschlafen früh reinspaziert und hab ohne jegliche Notizen oder Konzept über 100 Minuten mir was ausgedacht und der Prof meinte dann .... na ja, ich erspar mir hier die Aufzählung, mit der er die 1.0 erklärt hat . Ich weiß nicht, das geht alles so easy...?! Ich wünschte, ich könnte einfach ein paar Prozente dieser Leichtigkeit, dieser freien Zeit abgeben!
Sie ist eben ein ziemlicher "Einzelkämpfer", sie lernt nur allein, Hausarbeiten etc. macht sie auch alles allein und bei sowas helfen lassen will sie sich wohl auch nicht unbedingt. Sie meinte auch, ich würde das alles nicht verstehen und nicht helfen können, weil ja unsere Studiengänge so total verschieden sind und so... aber dass ich selber bei uns sogar schon Nachhilfe-Vorlesungen gegeben hab und dass dann keiner mehr von meinen Leuten durchgefallen ist... na ja...?!
Warum sie natürlich in dieser Situation eine (online) Kontaktanzeige aufgegeben hat, hat mich auch einige schlaflose Nächte gekostet! Aber selbst unabhängige, nicht rosarot sehende Freunde meinten, das wäre so eine Art "Fluchtversuch", sie versuche mich halt zu vergessen, will möglichst schnell mit allen Mitteln drüber hinwegkommen. Weil sie sich ja eingeredet hat, dass es nichts werden kann. Na ja, immerhin meinte sie sogar, dass, als sie sogar den einen mal auf einen Kaffee getroffen hatte, sie eh die ganze Zeit an mich gedacht hat..?!
Ja... was war da noch... ja, als ich bei ihr war, hab ich nicht den ganzen Tag bei ihr herumgehockt. Ganz im Gegenteil. Während ich die 3x je 4 Tage dort war, hat sie nicht eine Minute irgend etwas fürs Studium getan. Nur einmal ist sie in die Vorlesung gegangen. Nebenbei: So stressig waren z.B. ihre Montage auch nicht, Vorlesung 12-14 und 16-18. Also wenn ICH was lernen müsste, würde ich da 8-11 auf jeden Fall was tun können, vom Rest ganz zu schweigen. Ne, als ich bei ihr war, haben wir die schönsten Sachen unternommen, sind mit dem Schiff übern Bodensee geschippert, sind ganze Tage durch die Gegend, über die Insel Reichenau und nach Uhldingen gewandert, haben stundenlang in der Sonne am Ufer gelegen, haben auch mal einen Regentag komplett auf der Couch verbracht, abends gute Filme geschaut, "morgens um 13" Uhr 2 Stunden lang gefrühstückt... ne, das war wirklich die bisher schönste Zeit meines Lebens!
Ich bin nicht hingefahren... wie ihr seht bin ich noch hier . Aber auch das einladen bringt nichts! Ich hab sie bestimmt schon 100x eingeladen. Aber mehr als ein "vielleicht ein paar Tage im Sommer" ist da überhaupt nicht rauszuholen! Absolut kein Entgegenkommen, nicht mal ein kleines Wochenende in ein paar Monaten.
Aber was wäre das denn überhaupt für eine "Freundschaft", die sie jetzt immer so gern propagiert? Was hab ich denn von einer Freundschaft, wenn ich 1x im Jahr auf Bestellung hinfahren darf, weil sie grad mal 24 Stunden Zeit hat? Da liegt auch mein jetziges größtes Problem: Sie meint, wir können nur eine Freundschaft halten, mehr kann nicht werden. Und ich kann mich damit nicht abfinden. Aber den Kontakt ganz abbrechen will ich ja nun auch nicht und will es vielleicht doch im gleichen Moment.
Na ja, jetzt seid Ihr mit Euren Ideen bestimmt am Ende, nicht?! Hab gestern abend auch 3 Stunden mit einer Freundin in einem Cafe gesessen, und am Ende konnte sie mich auch nur umarmen und flüstern "ich weiß es nicht, tut mir leid".
Also denn, erst mal gute Nacht, danke fürs Lesen und Euch ein schönes Wochenende!

Mahlzeit, Daniel!
Da hast Du Dir ja ein nettes Exemplar ausgesucht, daß erst eine Beziehung will, nix dafür tut und dann eine Freundschaft will, weils weniger Mühe macht.
Ob das Liebe ist? Sehen so große Gefühle aus?

Scheint ja wirklich ein schlecht organisiertes Mädel zu sein und wenig belastbar.

Der Vorschlag hier war eigentlich, daß Du erstmal gar nicht mehr hinfahren sollst!
Wenn es ihr so wichtig ist,angeblich Gefühle da sind und sie ohne Dich nicht kann, wird sie sich schon auf den Weg machen...
Und wenn sie nichtmal das schafft -nicht ein einziges Mal - wie soll das dann weitergehen?

An einer Stelle kann ich sie allerdings verstehen:
Wenn ich mehrmals tagelang hintereinander nichts machen kann, weil ich mich NUR um den anwesenden Freund kümmer und mit ihm auf dem Bodensee herumschipper, hab ich selbstverständlich ein schlechtes Gewissen meinem Studium gegenüber!
Denn 4Tage kaum etwas zu tun, ist wirklich ein wenig zu lange am Stück!

Allerdings gibt es ja nun auch genug Semesterferien, in denen man nicht ganz so viel tun muß und wenn man sich etwas besser organiesiert hat man bei jedem Studium auch noch Freizeit.

Aber die ganzen Überlegungen scheinen mir doch relativ müßg, denn sie will ja inzwischen nur noch Freundschaft.
Also wieder der gleiche Rat, wie sonst an die Frauen hier: Kümmere Dich nicht um ihr Leben, sondern um Deins!
Bring Dein Studium so gut wie möglich über die Runden, hab Spaß mit Freunden und halte die Augen auf nach einer Frau, die ihre Zeit besser einteilen kann!
Und bitte lauf ihr nicht nach, denn wir Menschen neigen leider nach wie vor dazu, solch ein Verhalten auszunutzen.
Nach dem Motto: Dem Daniel kann ich sagen, was ich will, der kommt doch immer wieder an. Also richte ich es mir alles so bequem wie möglich für mich ein!
Wie Du gesehen hast,konnte sie sich sehr wohl melden und nächtelang telefonieren, als sie befürchten mußte, daß sie Dich sonst ganz verliert.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 13:22
In Antwort auf megan_12750002

Mahlzeit, Daniel!
Da hast Du Dir ja ein nettes Exemplar ausgesucht, daß erst eine Beziehung will, nix dafür tut und dann eine Freundschaft will, weils weniger Mühe macht.
Ob das Liebe ist? Sehen so große Gefühle aus?

Scheint ja wirklich ein schlecht organisiertes Mädel zu sein und wenig belastbar.

Der Vorschlag hier war eigentlich, daß Du erstmal gar nicht mehr hinfahren sollst!
Wenn es ihr so wichtig ist,angeblich Gefühle da sind und sie ohne Dich nicht kann, wird sie sich schon auf den Weg machen...
Und wenn sie nichtmal das schafft -nicht ein einziges Mal - wie soll das dann weitergehen?

An einer Stelle kann ich sie allerdings verstehen:
Wenn ich mehrmals tagelang hintereinander nichts machen kann, weil ich mich NUR um den anwesenden Freund kümmer und mit ihm auf dem Bodensee herumschipper, hab ich selbstverständlich ein schlechtes Gewissen meinem Studium gegenüber!
Denn 4Tage kaum etwas zu tun, ist wirklich ein wenig zu lange am Stück!

Allerdings gibt es ja nun auch genug Semesterferien, in denen man nicht ganz so viel tun muß und wenn man sich etwas besser organiesiert hat man bei jedem Studium auch noch Freizeit.

Aber die ganzen Überlegungen scheinen mir doch relativ müßg, denn sie will ja inzwischen nur noch Freundschaft.
Also wieder der gleiche Rat, wie sonst an die Frauen hier: Kümmere Dich nicht um ihr Leben, sondern um Deins!
Bring Dein Studium so gut wie möglich über die Runden, hab Spaß mit Freunden und halte die Augen auf nach einer Frau, die ihre Zeit besser einteilen kann!
Und bitte lauf ihr nicht nach, denn wir Menschen neigen leider nach wie vor dazu, solch ein Verhalten auszunutzen.
Nach dem Motto: Dem Daniel kann ich sagen, was ich will, der kommt doch immer wieder an. Also richte ich es mir alles so bequem wie möglich für mich ein!
Wie Du gesehen hast,konnte sie sich sehr wohl melden und nächtelang telefonieren, als sie befürchten mußte, daß sie Dich sonst ganz verliert.

Liebe Grüße, harter Kern

Luft raus?!
Hi Harterkern!
Danke für die lange Antwort, da werd ich mich doch gleich mal gestärkt durch mein Frühstück (=Bratkartoffeln, Bouletten und frischer Brandenburger Spargel... *mmmh* ) ans Antworten machen. Hab auch nicht viel mehr vor heute, unser Fitness-Studio-Treff wurde auf morgen verschoben...

>Da hast Du Dir ja ein nettes Exemplar ausgesucht, daß erst eine Beziehung will, nix dafür tut und dann eine Freundschaft will, weils weniger Mühe macht.
>Ob das Liebe ist? Sehen so große Gefühle aus?

Na ja, sie hat eben irgendwie von Anfang an den Hintergedanken gehabt "das kann nichts werden", "ich hab keine Zeit für sowas" und so weiter. Sie will keine Beziehung, aber wenn ich dann doch mal, wie unter so weit entfernten Freunden mal üblich, eine Woche nicht anrufe, hat sie Wahnsinnsangst, mich zu verlieren, wüsste nicht, was sie dann machen sollte und meint auch immer wieder "so schnell kriegst Du mich nicht los" usw.

>Scheint ja wirklich ein schlecht organisiertes Mädel zu sein und wenig belastbar.

Na ja, sie hat auch in ihrer Jugendzeit einiges durchgemacht. In Anbetracht der Tatsachen, dass sie z.B. von 14-17 an Magersucht litt, gehts ihr ja eigentlich "ganz gut". Sie hat damals zwar sehr gut den "Schritt zurück ins Leben" gemacht, aber so selbstsicher, so hart im Nehmen wie ich es meist bin, ist sie dann wohl doch nicht. Ich würde z.B. nie bei Misserfolgen in der Uni weinend zu Hause liegen oder mir Gedanken machen, ob all das richtig ist, was ich entschieden habe und was ich mache. Würde wohl eher versuchen, es "denen jetzt erst recht zu zeigen" oder einfach meine Schwerpunkte neu verlagern. (ja, schwer beim Jura-Studium, ich weiß) So ist zum Beispiel ein großer Teil von "Multimedia" aus meiner Studienwelt verschwunden, nachdem ich mit meinem Lieblings-Kommilitonen für eines unserer kultigsten Projekte mit der Bemerkung "das war ja gar nichts" eine 3,7 kassiert hab. Wie hatten zur Buga in Potsdam eine richtig kultige DVD produziert, haben aus dem grottenschlechten "Kunst"-Material, was wir bekamen, eine ganz lustige Scheibe gemacht. Na ja, vielleicht verstanden die Dozenten unseren Humor nicht... künstlerische Körperbemalungen unterlegt von "If you wanna be my lover" in einer Punk-Version... *lach*
Ne, was ich damit sagen wollte: Sie ist eben recht schnell verzweifelt oder zumindest geschafft. Ich hätt ja an ihrer Stelle mir nicht so ein verknöchertes Hardcore-Studium aufgehalst, wenn ich schon nicht der Typ dafür bin. Und Jura muss wirklich die Hölle sein!

>Der Vorschlag hier war eigentlich, daß Du erstmal gar nicht mehr hinfahren sollst!
Wenn es ihr so wichtig ist,angeblich Gefühle da sind und sie ohne Dich nicht kann, wird sie sich schon auf den Weg machen...

Na ja, so sicher bin ich mir da gar nicht mal, dass sie dann wirklich kommen würde. Eher klingelt wieder jeden Tag den ganzen Abend das Telefon oder ich muss mein Handy ausmachen, wenn der SMS-Speicher voll ist. (und das dauert eigentlich lange beim Nokia!

>Und wenn sie nichtmal das schafft -nicht ein einziges Mal - wie soll das dann weitergehen?

Klar. Aber auf der anderen Seite denke ich eben auch so ein bißchen "vielleicht schafft sie es nicht allein oder jetzt noch nicht". Verstehst Du? Könnte ja auch sein, dass sie nach weiteren 2-3 Besuchen meint "jetzt muss ich ihn besuchen, ich kann das auch nicht länger" oder so.
Gut, ich als euphorischer Bahnfahrer (hab ja sogar schon 2x im Zug gewohnt sehe das alles ein wenig leicht, aber so schlimm kann doch eine kleine ICE-Spritztour nach Berlin nun auch nicht sein... *grins*

>An einer Stelle kann ich sie allerdings verstehen:
>Wenn ich mehrmals tagelang hintereinander nichts machen kann, weil ich mich NUR um den anwesenden Freund kümmer und mit ihm auf dem Bodensee herumschipper, hab ich selbstverständlich ein schlechtes Gewissen meinem Studium gegenüber!
>Denn 4Tage kaum etwas zu tun, ist wirklich ein wenig zu lange am Stück!

Ja, aber auf der anderen Seite bin ich ja wirklich kaum dort weggekommen! Beim letzten Mal hat sie die halbe Nacht vor der Abfahrt und noch am Bahnhof immer wieder gefragt, ob ich denn noch bleiben könne, nur noch einen Tag, nur noch den einen Abend usw. Aber ich hatte auch schon fast eine Uniwoche gestrichen, und hatte obendrein am anderen Morgen eine Präsentation. Hatte ich auch noch nicht gemacht, direkt aus dem Nachtzug noch mit Reisetasche vors Publikum... Aber solche Präsentationen gelingen mir eh am besten, keine Vorbereitung, keine Aufregung, alles "scheißegal". Vorne hinstellen und es erzählen, wie es ist. Bums, aus. 1,0. *lach*
Ne, sie wollte auch in der Zeit überhaupt nichts machen. Ich hatte ja angeboten, auch mal selber was zu unternehmen, mal allein nach Mainau zu fahren, fürs weltweite "Geocaching"-Spiel in der Schweiz einen Schatz zu suchen, mal einen Vormittag allein am See zu liegen oder so. Aber nur zu den beiden Vorlesungen am Montag wollte sie allein hin, sonst bin ich nicht von ihrer Seite gewichen . Ich hatte auch immer den Eindruck, als komme ihr das richtig gelegen, einen "guten Grund" zu haben, mal nicht zu lernen bzw. es sich nicht mal vorzunehmen. (was ja bei ihr 2 ganz unterschiedliche Dinge sind) Ich meine, ich hätte ja auch was für die Uni machen müssen, wäre ja auch dank Laptop kein Problem gewesen, aber sie wollte mich eben "ganz".

>Allerdings gibt es ja nun auch genug Semesterferien, in denen man nicht ganz so viel tun muß und wenn man sich etwas besser organiesiert hat man bei jedem Studium auch noch Freizeit.

Na ja, die Frühjahrssemesterferien (wat'n langet Wort ) waren so gut wie ganz weg bei ihr. 4 Wochen so ein saublödes Praktikum (jeden Tag irgend welche Polizeihunde beim Drogen suchen beobachten, mit der Wasserpolizei im strömenden Regen über den Bodensee schippern und noch so spannende Sachen), dann eine Hausarbeit über einen verstrickten Fall und dann eigentlich auch schon wieder lernen. Und nach Hause zu ihren Eltern "musste" sie ja auch mal wieder. Wo sie eigentlich die Hausarbeit schreiben wollte, aber dann waren eben die Eltern da zum was unternehmen. Letztendlich hatte sie von den vielen Ferien nur 1,5 Wochen richtig "Zeit".
Wenn ich da mich dagegen sehe... *seufz*... gestern bestand mein ganzer Unitag daraus, in einem klimatisierten Luxus-Rechnerzimmer an einem 2000-Euro-Flachbildschirm zu sitzen und hier im Forum zu lesen . (ja gut, und im Mensaplan, als es auf Mittag zuging) Das Projekt, was ich eigentlich noch lange, lange bearbeiten müsste, liegt schon seit Wochen fertig im Verzeichnis des Profs. Hab es auf der Rückfahrt von Konstanz die Nacht durch im D-Zug fertiggestellt...

>Aber die ganzen Überlegungen scheinen mir doch relativ müßg, denn sie will ja inzwischen nur noch Freundschaft.

Sie sagt, dass sie nur Freundschaft will. Ich spüre das, dass sie eigentlich mehr will. Sie sagt ja auch, wenn wir etwas näher zusammen wohnen würden, wären wir wahrscheinlich die Überglücklichsten, wäre alles "perfekt", wie man so schön sagt. Sie jammert auch immer wieder herum, warum ich auch so lieb sein müsse, warum ich so ein netter Kerl sein müsse. Und durch das "Schicksal" wird es eben nichts. Dass man dieses auch beeinflussen kann, daran denkt sie wohl selten.
Wie sag ich immer mal, "manchmal muss man eben erst den Sprung in die Tiefe wagen und sich dann darüber Gedanken machen, wo man Flügel herkriegt". *grins*

>Also wieder der gleiche Rat, wie sonst an die Frauen hier: Kümmere Dich nicht um ihr Leben, sondern um Deins!

Leicht gesagt.

>Bring Dein Studium so gut wie möglich über die Runden, hab Spaß mit Freunden und halte die Augen auf nach einer Frau, die ihre Zeit besser einteilen kann!

Ach das Studium ist doch eh ein Selbstläufer. Vielleicht auch nicht so günstig, viel zu viel Zeit zum Nachdenken . Und in der vielen freien Zeit haben ja auch die Freunde nicht immer frei.
Na ja, hab jetzt eh mit meinen 2 "besten Kumpels" ein Scheckheft über 19 Sportarten (!) gebucht, jetzt gehen wir Wasserski fahren, golfen, zum Fitness, tauchen, Kanu fahren, Kartrennen, Bowling, ... mal schauen, die Zeit muss doch voll zu kriegen sein!

>Und bitte lauf ihr nicht nach, denn wir Menschen neigen leider nach wie vor dazu, solch ein Verhalten auszunutzen.

Erneut "gut gebrüllt, Löwe". *grins* Das dachte ich mir auch schon. Ich darbe hier vor mich hin, aber wenn es ihr mal schlecht geht, ruft sie eben mal kurzerhand an und ich bin da.
Aber ich hab mich nun mal in sie verliebt und da passen eben solche Gedanken wie "ich lauf ihr nicht nach" nicht.

>Nach dem Motto: Dem Daniel kann ich sagen, was ich will, der kommt doch immer wieder an. Also richte ich es mir alles so bequem wie möglich für mich ein!

Ja, ich bin ja nun leider auch ein sehr gutmütiger Mensch, der selber viele Kompromisse eingeht, damit es anderen gutgeht. Es gibt ja auch für mich kaum was schöneres, als z.B. Freunden zu helfen, sei es bei Rechenrproblemen oder Umzügen, oder einfach für sie dazusein. Aber in der Regel bekomme ich all das auch doppelt und dreifach zurück, sind die Freunde auch für mich da. Trotz Stress und wenig Zeit.
Zum Beispiel vorgestern nahm sich ja auch eine alte Bekannte vom Zivildienst den ganzen Abend für mich Zeit, obwohl sie an der Diplomarbeit schreibt und eigentlich durcharbeiten hätte müssen. Sie meinte nur "dann mach ich das eben in der Nacht, geht schon".

>Wie Du gesehen hast,konnte sie sich sehr wohl melden und nächtelang telefonieren, als sie befürchten mußte, daß sie Dich sonst ganz verliert.

Na ja, es ist eben ein verdammt schmaler Grat bei ihr zwischen aufgeben und sich wieder melden. Wenn ich mich eine Woche nicht melde oder ihr vielleicht sage "ich hab jetzt auch wenig Zeit, es wird auch kompliziert für mich, Zeit für dich zu finden", meint sie eher sofort nach außen hin "na ja, dann muss ich das wohl akzeptieren" und meldet sich selber nicht mehr, obwohl es sie im inneren tief erschüttert. Sie gibt da auch schnell auf...

>Liebe Grüße, harter Kern

Ja, auch von mir liebe Grüße! Muss mir jetzt erst mal, hoffentlich ohne Regen, mein Fahrrad vornehmen. Nicht nur in Beziehungen ist manchmal die Luft raus... *lach*

Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 14:40
In Antwort auf zev_12155958

Luft raus?!
Hi Harterkern!
Danke für die lange Antwort, da werd ich mich doch gleich mal gestärkt durch mein Frühstück (=Bratkartoffeln, Bouletten und frischer Brandenburger Spargel... *mmmh* ) ans Antworten machen. Hab auch nicht viel mehr vor heute, unser Fitness-Studio-Treff wurde auf morgen verschoben...

>Da hast Du Dir ja ein nettes Exemplar ausgesucht, daß erst eine Beziehung will, nix dafür tut und dann eine Freundschaft will, weils weniger Mühe macht.
>Ob das Liebe ist? Sehen so große Gefühle aus?

Na ja, sie hat eben irgendwie von Anfang an den Hintergedanken gehabt "das kann nichts werden", "ich hab keine Zeit für sowas" und so weiter. Sie will keine Beziehung, aber wenn ich dann doch mal, wie unter so weit entfernten Freunden mal üblich, eine Woche nicht anrufe, hat sie Wahnsinnsangst, mich zu verlieren, wüsste nicht, was sie dann machen sollte und meint auch immer wieder "so schnell kriegst Du mich nicht los" usw.

>Scheint ja wirklich ein schlecht organisiertes Mädel zu sein und wenig belastbar.

Na ja, sie hat auch in ihrer Jugendzeit einiges durchgemacht. In Anbetracht der Tatsachen, dass sie z.B. von 14-17 an Magersucht litt, gehts ihr ja eigentlich "ganz gut". Sie hat damals zwar sehr gut den "Schritt zurück ins Leben" gemacht, aber so selbstsicher, so hart im Nehmen wie ich es meist bin, ist sie dann wohl doch nicht. Ich würde z.B. nie bei Misserfolgen in der Uni weinend zu Hause liegen oder mir Gedanken machen, ob all das richtig ist, was ich entschieden habe und was ich mache. Würde wohl eher versuchen, es "denen jetzt erst recht zu zeigen" oder einfach meine Schwerpunkte neu verlagern. (ja, schwer beim Jura-Studium, ich weiß) So ist zum Beispiel ein großer Teil von "Multimedia" aus meiner Studienwelt verschwunden, nachdem ich mit meinem Lieblings-Kommilitonen für eines unserer kultigsten Projekte mit der Bemerkung "das war ja gar nichts" eine 3,7 kassiert hab. Wie hatten zur Buga in Potsdam eine richtig kultige DVD produziert, haben aus dem grottenschlechten "Kunst"-Material, was wir bekamen, eine ganz lustige Scheibe gemacht. Na ja, vielleicht verstanden die Dozenten unseren Humor nicht... künstlerische Körperbemalungen unterlegt von "If you wanna be my lover" in einer Punk-Version... *lach*
Ne, was ich damit sagen wollte: Sie ist eben recht schnell verzweifelt oder zumindest geschafft. Ich hätt ja an ihrer Stelle mir nicht so ein verknöchertes Hardcore-Studium aufgehalst, wenn ich schon nicht der Typ dafür bin. Und Jura muss wirklich die Hölle sein!

>Der Vorschlag hier war eigentlich, daß Du erstmal gar nicht mehr hinfahren sollst!
Wenn es ihr so wichtig ist,angeblich Gefühle da sind und sie ohne Dich nicht kann, wird sie sich schon auf den Weg machen...

Na ja, so sicher bin ich mir da gar nicht mal, dass sie dann wirklich kommen würde. Eher klingelt wieder jeden Tag den ganzen Abend das Telefon oder ich muss mein Handy ausmachen, wenn der SMS-Speicher voll ist. (und das dauert eigentlich lange beim Nokia!

>Und wenn sie nichtmal das schafft -nicht ein einziges Mal - wie soll das dann weitergehen?

Klar. Aber auf der anderen Seite denke ich eben auch so ein bißchen "vielleicht schafft sie es nicht allein oder jetzt noch nicht". Verstehst Du? Könnte ja auch sein, dass sie nach weiteren 2-3 Besuchen meint "jetzt muss ich ihn besuchen, ich kann das auch nicht länger" oder so.
Gut, ich als euphorischer Bahnfahrer (hab ja sogar schon 2x im Zug gewohnt sehe das alles ein wenig leicht, aber so schlimm kann doch eine kleine ICE-Spritztour nach Berlin nun auch nicht sein... *grins*

>An einer Stelle kann ich sie allerdings verstehen:
>Wenn ich mehrmals tagelang hintereinander nichts machen kann, weil ich mich NUR um den anwesenden Freund kümmer und mit ihm auf dem Bodensee herumschipper, hab ich selbstverständlich ein schlechtes Gewissen meinem Studium gegenüber!
>Denn 4Tage kaum etwas zu tun, ist wirklich ein wenig zu lange am Stück!

Ja, aber auf der anderen Seite bin ich ja wirklich kaum dort weggekommen! Beim letzten Mal hat sie die halbe Nacht vor der Abfahrt und noch am Bahnhof immer wieder gefragt, ob ich denn noch bleiben könne, nur noch einen Tag, nur noch den einen Abend usw. Aber ich hatte auch schon fast eine Uniwoche gestrichen, und hatte obendrein am anderen Morgen eine Präsentation. Hatte ich auch noch nicht gemacht, direkt aus dem Nachtzug noch mit Reisetasche vors Publikum... Aber solche Präsentationen gelingen mir eh am besten, keine Vorbereitung, keine Aufregung, alles "scheißegal". Vorne hinstellen und es erzählen, wie es ist. Bums, aus. 1,0. *lach*
Ne, sie wollte auch in der Zeit überhaupt nichts machen. Ich hatte ja angeboten, auch mal selber was zu unternehmen, mal allein nach Mainau zu fahren, fürs weltweite "Geocaching"-Spiel in der Schweiz einen Schatz zu suchen, mal einen Vormittag allein am See zu liegen oder so. Aber nur zu den beiden Vorlesungen am Montag wollte sie allein hin, sonst bin ich nicht von ihrer Seite gewichen . Ich hatte auch immer den Eindruck, als komme ihr das richtig gelegen, einen "guten Grund" zu haben, mal nicht zu lernen bzw. es sich nicht mal vorzunehmen. (was ja bei ihr 2 ganz unterschiedliche Dinge sind) Ich meine, ich hätte ja auch was für die Uni machen müssen, wäre ja auch dank Laptop kein Problem gewesen, aber sie wollte mich eben "ganz".

>Allerdings gibt es ja nun auch genug Semesterferien, in denen man nicht ganz so viel tun muß und wenn man sich etwas besser organiesiert hat man bei jedem Studium auch noch Freizeit.

Na ja, die Frühjahrssemesterferien (wat'n langet Wort ) waren so gut wie ganz weg bei ihr. 4 Wochen so ein saublödes Praktikum (jeden Tag irgend welche Polizeihunde beim Drogen suchen beobachten, mit der Wasserpolizei im strömenden Regen über den Bodensee schippern und noch so spannende Sachen), dann eine Hausarbeit über einen verstrickten Fall und dann eigentlich auch schon wieder lernen. Und nach Hause zu ihren Eltern "musste" sie ja auch mal wieder. Wo sie eigentlich die Hausarbeit schreiben wollte, aber dann waren eben die Eltern da zum was unternehmen. Letztendlich hatte sie von den vielen Ferien nur 1,5 Wochen richtig "Zeit".
Wenn ich da mich dagegen sehe... *seufz*... gestern bestand mein ganzer Unitag daraus, in einem klimatisierten Luxus-Rechnerzimmer an einem 2000-Euro-Flachbildschirm zu sitzen und hier im Forum zu lesen . (ja gut, und im Mensaplan, als es auf Mittag zuging) Das Projekt, was ich eigentlich noch lange, lange bearbeiten müsste, liegt schon seit Wochen fertig im Verzeichnis des Profs. Hab es auf der Rückfahrt von Konstanz die Nacht durch im D-Zug fertiggestellt...

>Aber die ganzen Überlegungen scheinen mir doch relativ müßg, denn sie will ja inzwischen nur noch Freundschaft.

Sie sagt, dass sie nur Freundschaft will. Ich spüre das, dass sie eigentlich mehr will. Sie sagt ja auch, wenn wir etwas näher zusammen wohnen würden, wären wir wahrscheinlich die Überglücklichsten, wäre alles "perfekt", wie man so schön sagt. Sie jammert auch immer wieder herum, warum ich auch so lieb sein müsse, warum ich so ein netter Kerl sein müsse. Und durch das "Schicksal" wird es eben nichts. Dass man dieses auch beeinflussen kann, daran denkt sie wohl selten.
Wie sag ich immer mal, "manchmal muss man eben erst den Sprung in die Tiefe wagen und sich dann darüber Gedanken machen, wo man Flügel herkriegt". *grins*

>Also wieder der gleiche Rat, wie sonst an die Frauen hier: Kümmere Dich nicht um ihr Leben, sondern um Deins!

Leicht gesagt.

>Bring Dein Studium so gut wie möglich über die Runden, hab Spaß mit Freunden und halte die Augen auf nach einer Frau, die ihre Zeit besser einteilen kann!

Ach das Studium ist doch eh ein Selbstläufer. Vielleicht auch nicht so günstig, viel zu viel Zeit zum Nachdenken . Und in der vielen freien Zeit haben ja auch die Freunde nicht immer frei.
Na ja, hab jetzt eh mit meinen 2 "besten Kumpels" ein Scheckheft über 19 Sportarten (!) gebucht, jetzt gehen wir Wasserski fahren, golfen, zum Fitness, tauchen, Kanu fahren, Kartrennen, Bowling, ... mal schauen, die Zeit muss doch voll zu kriegen sein!

>Und bitte lauf ihr nicht nach, denn wir Menschen neigen leider nach wie vor dazu, solch ein Verhalten auszunutzen.

Erneut "gut gebrüllt, Löwe". *grins* Das dachte ich mir auch schon. Ich darbe hier vor mich hin, aber wenn es ihr mal schlecht geht, ruft sie eben mal kurzerhand an und ich bin da.
Aber ich hab mich nun mal in sie verliebt und da passen eben solche Gedanken wie "ich lauf ihr nicht nach" nicht.

>Nach dem Motto: Dem Daniel kann ich sagen, was ich will, der kommt doch immer wieder an. Also richte ich es mir alles so bequem wie möglich für mich ein!

Ja, ich bin ja nun leider auch ein sehr gutmütiger Mensch, der selber viele Kompromisse eingeht, damit es anderen gutgeht. Es gibt ja auch für mich kaum was schöneres, als z.B. Freunden zu helfen, sei es bei Rechenrproblemen oder Umzügen, oder einfach für sie dazusein. Aber in der Regel bekomme ich all das auch doppelt und dreifach zurück, sind die Freunde auch für mich da. Trotz Stress und wenig Zeit.
Zum Beispiel vorgestern nahm sich ja auch eine alte Bekannte vom Zivildienst den ganzen Abend für mich Zeit, obwohl sie an der Diplomarbeit schreibt und eigentlich durcharbeiten hätte müssen. Sie meinte nur "dann mach ich das eben in der Nacht, geht schon".

>Wie Du gesehen hast,konnte sie sich sehr wohl melden und nächtelang telefonieren, als sie befürchten mußte, daß sie Dich sonst ganz verliert.

Na ja, es ist eben ein verdammt schmaler Grat bei ihr zwischen aufgeben und sich wieder melden. Wenn ich mich eine Woche nicht melde oder ihr vielleicht sage "ich hab jetzt auch wenig Zeit, es wird auch kompliziert für mich, Zeit für dich zu finden", meint sie eher sofort nach außen hin "na ja, dann muss ich das wohl akzeptieren" und meldet sich selber nicht mehr, obwohl es sie im inneren tief erschüttert. Sie gibt da auch schnell auf...

>Liebe Grüße, harter Kern

Ja, auch von mir liebe Grüße! Muss mir jetzt erst mal, hoffentlich ohne Regen, mein Fahrrad vornehmen. Nicht nur in Beziehungen ist manchmal die Luft raus... *lach*

Daniel

Mach weiter,
so lange Du es ertragen kannst!
Sonst hast Du später immer das Gefühl, nicht alles getan zu haben.

Ich denke schon,´daß Du mit allem,was Du schreibst, Recht hast.

Kenne ich ja selber aus eigener Erfahrung...

Ich bin allerdings nach über einem Jahr nur noch auf dem Zahnfleisch gegangen und habe aufgegeben und den Kontakt abgebrochen.

Gibt noch Tage, an denen ich denke,ich hätte es anders angehen und weitermachen müssen, aber so einfach ist das alles nach langer Zeit nicht mehr.

Ich wünsche Dir jedenfalls mehr Glück, als ich es hatte...

Übrigens: nette Fotos!

Liebe Grüße,harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 19:20
In Antwort auf megan_12750002

Mach weiter,
so lange Du es ertragen kannst!
Sonst hast Du später immer das Gefühl, nicht alles getan zu haben.

Ich denke schon,´daß Du mit allem,was Du schreibst, Recht hast.

Kenne ich ja selber aus eigener Erfahrung...

Ich bin allerdings nach über einem Jahr nur noch auf dem Zahnfleisch gegangen und habe aufgegeben und den Kontakt abgebrochen.

Gibt noch Tage, an denen ich denke,ich hätte es anders angehen und weitermachen müssen, aber so einfach ist das alles nach langer Zeit nicht mehr.

Ich wünsche Dir jedenfalls mehr Glück, als ich es hatte...

Übrigens: nette Fotos!

Liebe Grüße,harter Kern

Da bin ich wieder...
Hi HarterKern! *freu*

>so lange Du es ertragen kannst!

"Mach weiter solange Du es ertragen kannst"... also gleich aufhören. *grins* Ne, ich hab das schon eine ganz Zeit ertragen, die "große Frage", wie es nun weiter geht, ob wir uns noch mal sehen usw. steht ja nun schon seit Anfang Mai!

>Sonst hast Du später immer das Gefühl, nicht alles getan zu haben.

Ja, ich hab auch früher in solchen Situationen nicht viel getan. Da hab ich mir auch immer Vorwürfe gemacht. Aber diesmal hab ich für meine Verhältnisse schon extrem viel gemacht!!!

>Ich denke schon,´daß Du mit allem,was Du schreibst, Recht hast.
>Kenne ich ja selber aus eigener Erfahrung...

Mmh, muss wohl irgendwie jeder mal durchmachen, so nen Mist. Aber schön, jemanden wie Dich zu haben! Wirklich, das sage ich nicht einfach so daher!
Wie auch immer, wenn Du mal allein bist und Zeit hast, lad ich Dich gern mal auf was ein! (hab ja jetzt verflucht viel Zeit )

>Ich bin allerdings nach über einem Jahr nur noch auf dem Zahnfleisch gegangen und habe aufgegeben und den Kontakt abgebrochen.

Nach über einem Jahr... wow! Ich glaube nicht, dass ich so viel Zeit und Kraft hätte! Zumindest nicht, wenn kein Lichtblick da ist, wenn sie nicht mal einen einzigen Schritt in meine Richtung macht...

>Gibt noch Tage, an denen ich denke,ich hätte es anders angehen und weitermachen müssen, aber so einfach ist das alles nach langer Zeit nicht mehr.

Du denkst heute noch daran, dass Du hättest weitermachen müssen? *grübel* Mmh, bist Du denn zur Zeit mit jemandem zusammen? Wenn ja: Und Du denkst trotzdem noch an damals?

>Ich wünsche Dir jedenfalls mehr Glück, als ich es hatte...

Ach, wird schon schiefgehen! Ich weiß nicht, heute ist wohl wieder so ein Tag, an dem ich es irgendwie "lockerer" sehe. So "na ja, was solls, geht wohl nicht". Und spätestens heute abend, wenn alles einsam und ruhig ist und ich allein auf der Couch liege, kommt alles wieder. Achterbahn der Gefühle...

>Übrigens: nette Fotos!

Übrigens: nette Fotos!
*lach*
Solltest Du wirklich einen harten Kern haben, muss ich einfach mal so in den Raum stellen: Verdammt nette Schale! *grins*

>Liebe Grüße,harter Kern

Ja, auch von mir gaaaanz liebe Grüße!
Werd jetzt erst mal sehen, ob ich durch die ganzen kreischenden Teenies, die olle Kylie sehen wollen, noch in die Schwimmhalle komme... *grins*

Bis bald!
Daniel

PS: Und da es ja schon fast zur Tradition geworden ist, beim Schreiben Songs zu hören, die mit dem Thema zu tun haben... Queen: "In Only Seven Days"

---
Monday the start of my holiday
Freedom for just one week
Feels good to get away ooh

Tuesday I saw her down on the beach
I stood and watched a while
And she looked and smiled at me

Wednesday I didn't see her
I hoped that she'd be back tomorrow
And then on Thursday
My luck had changed
She stood there all alone
I went and asked her name
I never thought that this could happen to me
In only seven days
It would take a hundred or more
For memories to fade

I wish Friday would last for ever
I held her close to me
I couldn't bear to leave her there

Saturday just twenty four hours
Oh no I'm going back home on Sunday

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 20:22
In Antwort auf zev_12155958

Da bin ich wieder...
Hi HarterKern! *freu*

>so lange Du es ertragen kannst!

"Mach weiter solange Du es ertragen kannst"... also gleich aufhören. *grins* Ne, ich hab das schon eine ganz Zeit ertragen, die "große Frage", wie es nun weiter geht, ob wir uns noch mal sehen usw. steht ja nun schon seit Anfang Mai!

>Sonst hast Du später immer das Gefühl, nicht alles getan zu haben.

Ja, ich hab auch früher in solchen Situationen nicht viel getan. Da hab ich mir auch immer Vorwürfe gemacht. Aber diesmal hab ich für meine Verhältnisse schon extrem viel gemacht!!!

>Ich denke schon,´daß Du mit allem,was Du schreibst, Recht hast.
>Kenne ich ja selber aus eigener Erfahrung...

Mmh, muss wohl irgendwie jeder mal durchmachen, so nen Mist. Aber schön, jemanden wie Dich zu haben! Wirklich, das sage ich nicht einfach so daher!
Wie auch immer, wenn Du mal allein bist und Zeit hast, lad ich Dich gern mal auf was ein! (hab ja jetzt verflucht viel Zeit )

>Ich bin allerdings nach über einem Jahr nur noch auf dem Zahnfleisch gegangen und habe aufgegeben und den Kontakt abgebrochen.

Nach über einem Jahr... wow! Ich glaube nicht, dass ich so viel Zeit und Kraft hätte! Zumindest nicht, wenn kein Lichtblick da ist, wenn sie nicht mal einen einzigen Schritt in meine Richtung macht...

>Gibt noch Tage, an denen ich denke,ich hätte es anders angehen und weitermachen müssen, aber so einfach ist das alles nach langer Zeit nicht mehr.

Du denkst heute noch daran, dass Du hättest weitermachen müssen? *grübel* Mmh, bist Du denn zur Zeit mit jemandem zusammen? Wenn ja: Und Du denkst trotzdem noch an damals?

>Ich wünsche Dir jedenfalls mehr Glück, als ich es hatte...

Ach, wird schon schiefgehen! Ich weiß nicht, heute ist wohl wieder so ein Tag, an dem ich es irgendwie "lockerer" sehe. So "na ja, was solls, geht wohl nicht". Und spätestens heute abend, wenn alles einsam und ruhig ist und ich allein auf der Couch liege, kommt alles wieder. Achterbahn der Gefühle...

>Übrigens: nette Fotos!

Übrigens: nette Fotos!
*lach*
Solltest Du wirklich einen harten Kern haben, muss ich einfach mal so in den Raum stellen: Verdammt nette Schale! *grins*

>Liebe Grüße,harter Kern

Ja, auch von mir gaaaanz liebe Grüße!
Werd jetzt erst mal sehen, ob ich durch die ganzen kreischenden Teenies, die olle Kylie sehen wollen, noch in die Schwimmhalle komme... *grins*

Bis bald!
Daniel

PS: Und da es ja schon fast zur Tradition geworden ist, beim Schreiben Songs zu hören, die mit dem Thema zu tun haben... Queen: "In Only Seven Days"

---
Monday the start of my holiday
Freedom for just one week
Feels good to get away ooh

Tuesday I saw her down on the beach
I stood and watched a while
And she looked and smiled at me

Wednesday I didn't see her
I hoped that she'd be back tomorrow
And then on Thursday
My luck had changed
She stood there all alone
I went and asked her name
I never thought that this could happen to me
In only seven days
It would take a hundred or more
For memories to fade

I wish Friday would last for ever
I held her close to me
I couldn't bear to leave her there

Saturday just twenty four hours
Oh no I'm going back home on Sunday

N´abend!
Hab gerade herzlich gelacht, als ich Deine Beschreibung zum Fotoalbum gelesen habe!
Ich muß übrigens bei mir nur eine zusätzliche Seite aufmachen und nicht alles schließen.
Mein Anfangsfehler lag auch bei der Stelle mit dem "gestalten", den an dem, was schon drin war,wollte ich doch nix ändern!
Aber Versuch macht bekanntlich ja kluch und dann hat es geklappt...

So,so...
Du hast also für Deine Verhältnisse schon viel gemacht?
Diese verwöhnten Bengel immer...

Nee, kann ich schon verstehen.
Sieht ja wirklich nach wenig Perspektive aus und wenn so wenig zurück kommt, ist jede eigene "Anstrengung" doppelt mühsam.

Bei mir war der Punkt nicht so entscheidend, weil es da eigentlich immer ziemlich ausgeglichen war.

Die Übereinstimmung liegt darin, daß es sich auch um eine Fernbeziehung handelte, die er als solche aber eigentlich nicht haben wollte.
Umziehen ging für uns beide nicht und dann wurde das Ganze nach und nach immer mehr zur Quälerei.

Kannst Du ja mal nachlesen, wenn Du Lust hast unter "Mache ich das Richtige?" hier im Forum.

Ich habe es auch erst vor knapp zwei Monaten in den Wind geschossen.
Daher steht mir der Sinn momentan noch nicht so nach einer neuen Beziehung.
Das steckt mir alles noch zu sehr in den Knochen...

So,dann nochmal vielen Dank für das Kompliment!
Nach dreistündiger Suche haben sich doch noch Fotos gefunden, die nicht erst einer ausführlichen Bearbeitung bedurften, bevor man sie veröffentlichen konnte...

Wenn Du 10 Jahre älter wärst, könnten wir glatt mal über eine ausführliche gemeinsame Freizeitgestaltung nachdenken.
Aber so sag ich mal lieber: Melde Dich doch einfach, wenn Du mal Richtung Hamburg kommst!
Da wohne ich nämlich glatt auf dem Weg - praktisch direkt an der A24!

Schluß jetzt, ist ja hier schließlich kein Flirtchat!

Schönen Abend noch und liebe Grüße von der rauhen Schale mit dem vielen Weichen darunter und dem Stahlkern darin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 21:13
In Antwort auf megan_12750002

N´abend!
Hab gerade herzlich gelacht, als ich Deine Beschreibung zum Fotoalbum gelesen habe!
Ich muß übrigens bei mir nur eine zusätzliche Seite aufmachen und nicht alles schließen.
Mein Anfangsfehler lag auch bei der Stelle mit dem "gestalten", den an dem, was schon drin war,wollte ich doch nix ändern!
Aber Versuch macht bekanntlich ja kluch und dann hat es geklappt...

So,so...
Du hast also für Deine Verhältnisse schon viel gemacht?
Diese verwöhnten Bengel immer...

Nee, kann ich schon verstehen.
Sieht ja wirklich nach wenig Perspektive aus und wenn so wenig zurück kommt, ist jede eigene "Anstrengung" doppelt mühsam.

Bei mir war der Punkt nicht so entscheidend, weil es da eigentlich immer ziemlich ausgeglichen war.

Die Übereinstimmung liegt darin, daß es sich auch um eine Fernbeziehung handelte, die er als solche aber eigentlich nicht haben wollte.
Umziehen ging für uns beide nicht und dann wurde das Ganze nach und nach immer mehr zur Quälerei.

Kannst Du ja mal nachlesen, wenn Du Lust hast unter "Mache ich das Richtige?" hier im Forum.

Ich habe es auch erst vor knapp zwei Monaten in den Wind geschossen.
Daher steht mir der Sinn momentan noch nicht so nach einer neuen Beziehung.
Das steckt mir alles noch zu sehr in den Knochen...

So,dann nochmal vielen Dank für das Kompliment!
Nach dreistündiger Suche haben sich doch noch Fotos gefunden, die nicht erst einer ausführlichen Bearbeitung bedurften, bevor man sie veröffentlichen konnte...

Wenn Du 10 Jahre älter wärst, könnten wir glatt mal über eine ausführliche gemeinsame Freizeitgestaltung nachdenken.
Aber so sag ich mal lieber: Melde Dich doch einfach, wenn Du mal Richtung Hamburg kommst!
Da wohne ich nämlich glatt auf dem Weg - praktisch direkt an der A24!

Schluß jetzt, ist ja hier schließlich kein Flirtchat!

Schönen Abend noch und liebe Grüße von der rauhen Schale mit dem vielen Weichen darunter und dem Stahlkern darin!

Las palabras de amor
Hi HarterKern!
Da bin ich schon wieder. Ich komm ja heute zu gar nischt anderes mehr. Nicht mal Abendbrot hab ich bisher gegessen. Egal, jetzt hab ich mir erst mal in Daniels Hausbar einen "Brazilian Sunrise" geordert! *grins* Super lecker! Prost!

>Hab gerade herzlich gelacht, als ich Deine Beschreibung zum Fotoalbum gelesen habe!

Ok, Humor angekommen. Fein.

>Ich muß übrigens bei mir nur eine zusätzliche Seite aufmachen und nicht alles schließen.

Ja, keine Ahnung, nach welchem System er nun die Kekse aufmampft oder nicht. Das kann natürlich sein, dass jedes Fenster seinen eigenen Keks hat und somit ein neues Fenster auch eine neue Identität bedeutet.
("...So ein neues Fenster ist wie ein neues Leben... schananananana..." ... *grübel*... wer hat diese Schnulze doch gleich gesungen?!)

>Mein Anfangsfehler lag auch bei der Stelle mit dem "gestalten", den an dem, was schon drin war,wollte ich doch nix ändern!

Ja, "gestalten" heißt ja für mich auch, ein bestehendes Album zu erweitern, es weiter zu gestalten. Ein trockenes "neu" und "bearbeiten" wäre hier wohl angebrachter gewesen.
Aber wenn man einmal so wie ich Informatik studiert und sich so mit den kleinen Unzulänglichkeiten des Alltags beschäftigt, erkennt man so manchen Bockmist... warum müssen wir zum Beispiel auf "Start" klicken, wenn wir eigentlich "Ende" machen wollen beim Computer?! *lach*

>Aber Versuch macht bekanntlich ja kluch und dann hat es geklappt...

Mathematisch ausgedrückt 1=0, in Worten "einmal ist keinmal"... Ich hab natürlich vor meiner Blindenhund-Beschreibung auch ordentlich herumgeklickt. Ist ja sonst auch meine Aufgabe, irgendein Programm dahernehmen, wild herumklicken, ordentlich Screenshots in Powerpoint rüberziehen, Notebook untern Arm klemmen, den anderen Studenten mit'm Biiiiemer zeigen, was ich nich alles tolles gemacht hab und dann einen Schein dafür kriegen. *grins*

>So,so...
>Du hast also für Deine Verhältnisse schon viel gemacht?
>Diese verwöhnten Bengel immer...


Ne, ich meinte eher, dass ich schüchternes Wesen in der Vergangenheit eher aufgegeben hab als noch irgend etwas zu versuchen. Manchmal hat mir auch einfach die Erfahrung gefehlt und natürlich Ihr hier mit Euren Tipps .

>Die Übereinstimmung liegt darin, daß es sich auch um eine Fernbeziehung handelte, die er als solche aber eigentlich nicht haben wollte.

Von wo nach wo war denn die Fernbeziehung? Auch so ein Entfernungskracher wie Berlin-Konstanz? Mit Deinem Wohnort irgendwo vor Hamburg hast Du ja beste Chancen, mich zu toppen. Garmisch-Partenkirchen steht bereit! *grins*

Mmh, was heißt "haben wollen", also so richtig wollen würde ich eine Fernbeziehung natürlich auch nicht. Aber wenn man sich nun schon mal dooferweise liebt... na ja, dann muss man halt erst mal die Zeit damit überbrücken.

>Umziehen ging für uns beide nicht und dann wurde das Ganze nach und nach immer mehr zur Quälerei.

Mmh, das verstehe ich. Ich weiß auch nicht, ob ich zum Beispiel ernsthaft und für immer aus Berlin weg wöllte. Zumindest wohl nicht in eine absolute Kleinstadt, wo die Buslinien nur einstellig sind und die Anzahl ihrer Fahrten pro Woche auch. Wo man sich keine Gedanken machen muss, wenn man einen Platten hat, weil man eh in 10 Minuten überall hinlaufen kann...

>Kannst Du ja mal nachlesen, wenn Du Lust hast unter "Mache ich das Richtige?" hier im Forum.

Werd ich gleich mal tun! Sobald ich dies hier gemeistert habe...

>Ich habe es auch erst vor knapp zwei Monaten in den Wind geschossen.
>Daher steht mir der Sinn momentan noch nicht so nach einer neuen Beziehung.
>Das steckt mir alles noch zu sehr in den Knochen...

Das hab ich mich auch schon mal gefragt. "Was, wenn ich jetzt auf einmal eine kennenlerne" und so. Aber ehrlich gesagt bin ich ja fast zu dem Schluss gekommen, dass es wohl gar nicht so schlimm wäre. Ich bin sowieso nicht der Typ, der alles überstürzt und nach 3x Treffen einen Heiratsantrag macht (deswegen bin ich wohl auch noch Jungfrau... hehe , da wäre es wahrscheinlich gar nicht so kompliziert, erst mal mit der "neuen" Bekanntschaft eine schöne Zeit zu verleben und so nach und nach das andere zu vergessen. Eine richtige Beziehung war es ja auch nicht, nur eine verflucht schöne Zeit...

>So,dann nochmal vielen Dank für das Kompliment!

Ach... *räusper*

>Nach dreistündiger Suche haben sich doch noch Fotos gefunden, die nicht erst einer ausführlichen Bearbeitung bedurften, bevor man sie veröffentlichen konnte...

So nach der Devise "Ist des Schöpfers Werk ein Flop, nimm doch einfach Photoshop"?! Ich bin ja immer sehr selten auf Bildern drauf, ganz einfach weil ich leidenschaftlich gern selber fotografiere. Bin somit immer am falschen Ende der Linse .
Aber dass Du suchen musstest...?! So schlecht kann man doch gar nicht fotografieren können, um das zu verhauen?!

>Wenn Du 10 Jahre älter wärst, könnten wir glatt mal über eine ausführliche gemeinsame Freizeitgestaltung nachdenken.

"ausführliche Freizeitgestaltung"... *lach* Echt? Du bist schon 32?! Stimmt, irgendwie dämmert da meine Erinnerung an die "Wie seht Ihr aus"-Runde...

>Aber so sag ich mal lieber: Melde Dich doch einfach, wenn Du mal Richtung Hamburg kommst! Da wohne ich nämlich glatt auf dem Weg - praktisch direkt an der A24!

Also Richtung Hamburg komme ich garantiert öfter mal! Spätestens, wenn im Herbst wieder bei Globetrotter Werksverkauf draußen in Barne ist. Aber auch ansonsten bin ich ja extrem viel unterwegs. ... He, halt mal, sogar nächste Woche komme ich wohl mal wieder nach Hamburg. Will ja Mittwoch abend nach Düsseldorf fahren und die Verbindung geht günstigerweise sogar über Hamburg dahin.
Die A24 bringt mir aber nix, es sei denn sie ist auch vollgesperrt und für Fahrräder freigegeben, so wie neulich unsere Stadtautobahnen! "isch abe näähmlisch gar keine fuhrerschain" *lach*
Aber Du wohnst also an der A24? Direkt dran? Inner Raststätte!? *zwinker*

Ne, das mach ich doch glatt mal, mich melden. Irgend was lustiges wird uns schon einfallen zum unternehmen.

Das gleiche gilt übrigens auch für den Fall der Fälle, dass Du mal in die Hauptstadt schneist. Ich kann Dir immerhin für extrem wenig Geld extrem viel geniale Stadt bieten. Wir können kostenlos schwimmen gehen, gratis ins Fitness-Studio, gratis bowlen, können für 51 Cent "all you can eat" lecker frühstücken gehen, abends noch für 1,50 ins Kino, und hier in meiner Atelierwohnung hätte ich sogar noch eine 2-, bei gutem Bekanntschaftsgrad auch 3-Personen-Couch zum Schlafen. Ich kann ja dann solange im Garten zelten... *grins*

>Schluß jetzt, ist ja hier schließlich kein Flirtchat!

Ach, flirtet hier jemand?! *michumschau* Hab ich mich auch schon mal gefragt, ob es nicht ein Forum zum Leute kennenlernen gibt. Also die Abfolge 1. Beziehung vorbei, 2. im Forum hier sich ausreden lassen, warum man nicht nachtrauern soll etc. und dann 3. ab ins Neuanfang-Forum... *lach*

>Schönen Abend noch und liebe Grüße von der rauhen Schale mit dem vielen Weichen darunter und dem Stahlkern darin!

Ja, mal schauen, was ich mit dem schönen Abend noch so anfangen kann. Werd wohl noch irgend einen alten Film rauskramen und mir noch so in etwa 1-2 Cocktails schütteln.
Ich wünsch Dir auch noch was! Ganz liebe Grüße von gar nicht so weit weg...
Daniel

PS: Mal schauen, ob ich es heute noch schaffe, sämtliche Queen-CDs mit Hilfe dieses Forums hier durchzuhören. Ist garantiert jetzt schon wieder was zum Beantworten drin...

---
Queen: Las Palabras De Amor

[...]
This room is bare
This night is cold
We're far apart and I'm growing old
But while we live
We'll meet again
So then my love
We may whisper once more
It's you I adore

Las palabras de amor
Let me hear the words of love
Despacito mi amor
Touch me now
Las palabras de amor
Let us share the words of love
For evermore evermore
For evermore
[...]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2002 um 21:39
In Antwort auf zev_12155958

Las palabras de amor
Hi HarterKern!
Da bin ich schon wieder. Ich komm ja heute zu gar nischt anderes mehr. Nicht mal Abendbrot hab ich bisher gegessen. Egal, jetzt hab ich mir erst mal in Daniels Hausbar einen "Brazilian Sunrise" geordert! *grins* Super lecker! Prost!

>Hab gerade herzlich gelacht, als ich Deine Beschreibung zum Fotoalbum gelesen habe!

Ok, Humor angekommen. Fein.

>Ich muß übrigens bei mir nur eine zusätzliche Seite aufmachen und nicht alles schließen.

Ja, keine Ahnung, nach welchem System er nun die Kekse aufmampft oder nicht. Das kann natürlich sein, dass jedes Fenster seinen eigenen Keks hat und somit ein neues Fenster auch eine neue Identität bedeutet.
("...So ein neues Fenster ist wie ein neues Leben... schananananana..." ... *grübel*... wer hat diese Schnulze doch gleich gesungen?!)

>Mein Anfangsfehler lag auch bei der Stelle mit dem "gestalten", den an dem, was schon drin war,wollte ich doch nix ändern!

Ja, "gestalten" heißt ja für mich auch, ein bestehendes Album zu erweitern, es weiter zu gestalten. Ein trockenes "neu" und "bearbeiten" wäre hier wohl angebrachter gewesen.
Aber wenn man einmal so wie ich Informatik studiert und sich so mit den kleinen Unzulänglichkeiten des Alltags beschäftigt, erkennt man so manchen Bockmist... warum müssen wir zum Beispiel auf "Start" klicken, wenn wir eigentlich "Ende" machen wollen beim Computer?! *lach*

>Aber Versuch macht bekanntlich ja kluch und dann hat es geklappt...

Mathematisch ausgedrückt 1=0, in Worten "einmal ist keinmal"... Ich hab natürlich vor meiner Blindenhund-Beschreibung auch ordentlich herumgeklickt. Ist ja sonst auch meine Aufgabe, irgendein Programm dahernehmen, wild herumklicken, ordentlich Screenshots in Powerpoint rüberziehen, Notebook untern Arm klemmen, den anderen Studenten mit'm Biiiiemer zeigen, was ich nich alles tolles gemacht hab und dann einen Schein dafür kriegen. *grins*

>So,so...
>Du hast also für Deine Verhältnisse schon viel gemacht?
>Diese verwöhnten Bengel immer...


Ne, ich meinte eher, dass ich schüchternes Wesen in der Vergangenheit eher aufgegeben hab als noch irgend etwas zu versuchen. Manchmal hat mir auch einfach die Erfahrung gefehlt und natürlich Ihr hier mit Euren Tipps .

>Die Übereinstimmung liegt darin, daß es sich auch um eine Fernbeziehung handelte, die er als solche aber eigentlich nicht haben wollte.

Von wo nach wo war denn die Fernbeziehung? Auch so ein Entfernungskracher wie Berlin-Konstanz? Mit Deinem Wohnort irgendwo vor Hamburg hast Du ja beste Chancen, mich zu toppen. Garmisch-Partenkirchen steht bereit! *grins*

Mmh, was heißt "haben wollen", also so richtig wollen würde ich eine Fernbeziehung natürlich auch nicht. Aber wenn man sich nun schon mal dooferweise liebt... na ja, dann muss man halt erst mal die Zeit damit überbrücken.

>Umziehen ging für uns beide nicht und dann wurde das Ganze nach und nach immer mehr zur Quälerei.

Mmh, das verstehe ich. Ich weiß auch nicht, ob ich zum Beispiel ernsthaft und für immer aus Berlin weg wöllte. Zumindest wohl nicht in eine absolute Kleinstadt, wo die Buslinien nur einstellig sind und die Anzahl ihrer Fahrten pro Woche auch. Wo man sich keine Gedanken machen muss, wenn man einen Platten hat, weil man eh in 10 Minuten überall hinlaufen kann...

>Kannst Du ja mal nachlesen, wenn Du Lust hast unter "Mache ich das Richtige?" hier im Forum.

Werd ich gleich mal tun! Sobald ich dies hier gemeistert habe...

>Ich habe es auch erst vor knapp zwei Monaten in den Wind geschossen.
>Daher steht mir der Sinn momentan noch nicht so nach einer neuen Beziehung.
>Das steckt mir alles noch zu sehr in den Knochen...

Das hab ich mich auch schon mal gefragt. "Was, wenn ich jetzt auf einmal eine kennenlerne" und so. Aber ehrlich gesagt bin ich ja fast zu dem Schluss gekommen, dass es wohl gar nicht so schlimm wäre. Ich bin sowieso nicht der Typ, der alles überstürzt und nach 3x Treffen einen Heiratsantrag macht (deswegen bin ich wohl auch noch Jungfrau... hehe , da wäre es wahrscheinlich gar nicht so kompliziert, erst mal mit der "neuen" Bekanntschaft eine schöne Zeit zu verleben und so nach und nach das andere zu vergessen. Eine richtige Beziehung war es ja auch nicht, nur eine verflucht schöne Zeit...

>So,dann nochmal vielen Dank für das Kompliment!

Ach... *räusper*

>Nach dreistündiger Suche haben sich doch noch Fotos gefunden, die nicht erst einer ausführlichen Bearbeitung bedurften, bevor man sie veröffentlichen konnte...

So nach der Devise "Ist des Schöpfers Werk ein Flop, nimm doch einfach Photoshop"?! Ich bin ja immer sehr selten auf Bildern drauf, ganz einfach weil ich leidenschaftlich gern selber fotografiere. Bin somit immer am falschen Ende der Linse .
Aber dass Du suchen musstest...?! So schlecht kann man doch gar nicht fotografieren können, um das zu verhauen?!

>Wenn Du 10 Jahre älter wärst, könnten wir glatt mal über eine ausführliche gemeinsame Freizeitgestaltung nachdenken.

"ausführliche Freizeitgestaltung"... *lach* Echt? Du bist schon 32?! Stimmt, irgendwie dämmert da meine Erinnerung an die "Wie seht Ihr aus"-Runde...

>Aber so sag ich mal lieber: Melde Dich doch einfach, wenn Du mal Richtung Hamburg kommst! Da wohne ich nämlich glatt auf dem Weg - praktisch direkt an der A24!

Also Richtung Hamburg komme ich garantiert öfter mal! Spätestens, wenn im Herbst wieder bei Globetrotter Werksverkauf draußen in Barne ist. Aber auch ansonsten bin ich ja extrem viel unterwegs. ... He, halt mal, sogar nächste Woche komme ich wohl mal wieder nach Hamburg. Will ja Mittwoch abend nach Düsseldorf fahren und die Verbindung geht günstigerweise sogar über Hamburg dahin.
Die A24 bringt mir aber nix, es sei denn sie ist auch vollgesperrt und für Fahrräder freigegeben, so wie neulich unsere Stadtautobahnen! "isch abe näähmlisch gar keine fuhrerschain" *lach*
Aber Du wohnst also an der A24? Direkt dran? Inner Raststätte!? *zwinker*

Ne, das mach ich doch glatt mal, mich melden. Irgend was lustiges wird uns schon einfallen zum unternehmen.

Das gleiche gilt übrigens auch für den Fall der Fälle, dass Du mal in die Hauptstadt schneist. Ich kann Dir immerhin für extrem wenig Geld extrem viel geniale Stadt bieten. Wir können kostenlos schwimmen gehen, gratis ins Fitness-Studio, gratis bowlen, können für 51 Cent "all you can eat" lecker frühstücken gehen, abends noch für 1,50 ins Kino, und hier in meiner Atelierwohnung hätte ich sogar noch eine 2-, bei gutem Bekanntschaftsgrad auch 3-Personen-Couch zum Schlafen. Ich kann ja dann solange im Garten zelten... *grins*

>Schluß jetzt, ist ja hier schließlich kein Flirtchat!

Ach, flirtet hier jemand?! *michumschau* Hab ich mich auch schon mal gefragt, ob es nicht ein Forum zum Leute kennenlernen gibt. Also die Abfolge 1. Beziehung vorbei, 2. im Forum hier sich ausreden lassen, warum man nicht nachtrauern soll etc. und dann 3. ab ins Neuanfang-Forum... *lach*

>Schönen Abend noch und liebe Grüße von der rauhen Schale mit dem vielen Weichen darunter und dem Stahlkern darin!

Ja, mal schauen, was ich mit dem schönen Abend noch so anfangen kann. Werd wohl noch irgend einen alten Film rauskramen und mir noch so in etwa 1-2 Cocktails schütteln.
Ich wünsch Dir auch noch was! Ganz liebe Grüße von gar nicht so weit weg...
Daniel

PS: Mal schauen, ob ich es heute noch schaffe, sämtliche Queen-CDs mit Hilfe dieses Forums hier durchzuhören. Ist garantiert jetzt schon wieder was zum Beantworten drin...

---
Queen: Las Palabras De Amor

[...]
This room is bare
This night is cold
We're far apart and I'm growing old
But while we live
We'll meet again
So then my love
We may whisper once more
It's you I adore

Las palabras de amor
Let me hear the words of love
Despacito mi amor
Touch me now
Las palabras de amor
Let us share the words of love
For evermore evermore
For evermore
[...]

Ein Concierge zum verlieben...
Kann leider nur mit dem von meiner Tochter vaforisierten Fernsehprogramm kontern...

Bin hier heute abend nämlich leider nicht Bestimmer!
Daher rücke ich gar nicht erst vom PC ab.

An Entfernung kann ich Stuttgart aufbieten!
Zwischenzeitlich auch Elsaß und USA.
Ich habe gewonnen!

Ich wohne ganz prima auf dem hinterletzten Dorf mit 500 Einwohnern.
Ich wohne zwar nicht auf einer Raststätte, habe aber die Auffahrt in zwei Kilometer Entfernung, bin in 20 Minuten mitten in HH und wenn ich einen Platten habe, nehme ich mein Handy und rufe irgendeinen Kerl aus dem Dorf an, der mir zur Hilfe eilt! Ätsch...

Allerdings bin ich Autofahrer - leidenschaftlicher!
Sonst wäre ich hier aúch ziemlich aufgeschmissen.

Nach Berlin wollte ich dieses Jahr eigentlich nach 12 Jahren tatsächlich mal wieder.
Wollte mir endlich "Der Glöckner von Notre Dame" ansehen, aber meine männliche Begleitung hat ja den Plan inzwischen torpediert.
Und mein Freundeskreis ist derzeit komplett frisch verliebt. Von denen will auch keiner mit.
Da kann ich momentan froh sein, wenn einer mit bis ins Kino kommt.

Unglaublich - jahrelang alle mehr oder weniger Singles - und jetzt müssen sich ALLE innerhalb eines halben Jahres verlieben!
Ich finde, das sollte verboten und unter Strafe gestellt werden...

Ach, ich würde jetzt auch gerne Musik hören.
Hoffentlich ist diese schwachsinnige Schnulzenkomödie bald zuende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2002 um 13:54
In Antwort auf megan_12750002

Ein Concierge zum verlieben...
Kann leider nur mit dem von meiner Tochter vaforisierten Fernsehprogramm kontern...

Bin hier heute abend nämlich leider nicht Bestimmer!
Daher rücke ich gar nicht erst vom PC ab.

An Entfernung kann ich Stuttgart aufbieten!
Zwischenzeitlich auch Elsaß und USA.
Ich habe gewonnen!

Ich wohne ganz prima auf dem hinterletzten Dorf mit 500 Einwohnern.
Ich wohne zwar nicht auf einer Raststätte, habe aber die Auffahrt in zwei Kilometer Entfernung, bin in 20 Minuten mitten in HH und wenn ich einen Platten habe, nehme ich mein Handy und rufe irgendeinen Kerl aus dem Dorf an, der mir zur Hilfe eilt! Ätsch...

Allerdings bin ich Autofahrer - leidenschaftlicher!
Sonst wäre ich hier aúch ziemlich aufgeschmissen.

Nach Berlin wollte ich dieses Jahr eigentlich nach 12 Jahren tatsächlich mal wieder.
Wollte mir endlich "Der Glöckner von Notre Dame" ansehen, aber meine männliche Begleitung hat ja den Plan inzwischen torpediert.
Und mein Freundeskreis ist derzeit komplett frisch verliebt. Von denen will auch keiner mit.
Da kann ich momentan froh sein, wenn einer mit bis ins Kino kommt.

Unglaublich - jahrelang alle mehr oder weniger Singles - und jetzt müssen sich ALLE innerhalb eines halben Jahres verlieben!
Ich finde, das sollte verboten und unter Strafe gestellt werden...

Ach, ich würde jetzt auch gerne Musik hören.
Hoffentlich ist diese schwachsinnige Schnulzenkomödie bald zuende!

Er ist zurück!
Hi HarterKern!!
Danke für Deinen Beitrag gestern abend. Bin dann irgendwann doch nicht mehr ins Internet, sondern habs mir noch ein bißchen, wenn auch allein, gemütlich gemacht.

>Kann leider nur mit dem von meiner Tochter vaforisierten Fernsehprogramm kontern...

Ja, der war bestimmt wirklich schnulzig und platt . Hab nur ein paar Mal kopfschüttelnd die Vorschau dafür gesehen.

>Bin hier heute abend nämlich leider nicht Bestimmer!

Ach, Ihr wechselt Euch mit "Bestimmer sein" immer irgendwie ab? Wie alt ist denn Deine Kleine überhaupt?! *neugier* Ja, das ist natürlich der Vorteil, hier allein zu sein. Man ist immer automatisch der Bestimmer.

>Daher rücke ich gar nicht erst vom PC ab.

Ich rücke jetzt aber demnächst ab. Irgendwie hab ich trotz Fitnessquälerei heute vormittag noch Lust, was zu unternehmen. Mal schauen, vielleicht 'n bissel mit dem Rad durch die Stadt cruisen?

>An Entfernung kann ich Stuttgart aufbieten!
>Zwischenzeitlich auch Elsaß und USA.
>Ich habe gewonnen!

Ja, stimmt, das ist schon ganz schön . Obwohl Hamburg-Stuttgart ja auch nicht so weit ist. Gut, USA... ja... schon ok.
Berlin-Konstanz ist/war aber auch eine ganz schöne Strecke. Ist ja nicht nur einfach im Süden, sondern auch viel weiter westlich als Berlin. Ich hatte z.B. mal eine Bekanntschaft in Salzburg, das war da noch nah dagegen!

>Ich wohne ganz prima auf dem hinterletzten Dorf mit 500 Einwohnern.
>Ich wohne zwar nicht auf einer Raststätte, habe aber die Auffahrt in zwei Kilometer Entfernung, bin in 20 Minuten mitten in HH und wenn ich einen Platten habe, nehme ich mein Handy und rufe irgendeinen Kerl aus dem Dorf an, der mir zur Hilfe eilt! Ätsch...

*lach* Ne, also meine Platten flick ich eigentlich immer selber. Nur wenn ich gar zu faul bin, wandert das Rad für eine Stunde in die Werkstatt und dann hab ich neue Schläuche drin. Ist schon ganz praktisch, für seinen Radhändler die Homepage zu betreuen. Kostenlose Durchsichten, kostenlose Wartung der Lager etc., kleine Geschenke zwischendurch... z.B. letzte Woche ein paar neue Radschuhe... schon ok!
Dorf mit 500 Einwohnern, nahe der Autobahn, 20 Minuten von Hamburg entfernt... mmh? Was sagt denn da meine Wanderkarte... mal klicken... Ok, raten wir mal munter drauflos... Talkau? Elmenhorst? (Mist, gibt da verflucht viele Dörfer, die passen würden... *grins*)

>Allerdings bin ich Autofahrer - leidenschaftlicher!
>Sonst wäre ich hier aúch ziemlich aufgeschmissen.

Na ja, ich würd's Radel nehmen . Oder dann eben ab Schwarzenbek oder so mit der Bahn.

>Nach Berlin wollte ich dieses Jahr eigentlich nach 12 Jahren tatsächlich mal wieder.
>Wollte mir endlich "Der Glöckner von Notre Dame" ansehen, aber meine männliche Begleitung hat ja den Plan inzwischen torpediert.

Also wie gesagt, wenn Du hier bist, melde Dich mal auf jeden Fall! Den Glöckner gibts, glaub ich, auch mittlerweile gar nicht mehr...?! Ich dächte, der wäre vor kurzem ausgelaufen. Kann mich jedenfalls an Plakate an den Haltestellen erinnern, wo draufstand "Letzte Runde Quasi".
Aber wir kriegen auch so die Zeit bestimmt gut rum, glaub mir!

>Und mein Freundeskreis ist derzeit komplett frisch verliebt. Von denen will auch keiner mit.
>Da kann ich momentan froh sein, wenn einer mit bis ins Kino kommt.

Ja, ich weiß, das ist auch immer "ärgerlich", wenn alle Liebe sei dank mal wieder keine Zeit haben. Also entweder ziehst Du schleunigst nach oder Du organisierst Dir einen neuen Freundeskreis...

>Ich finde, das sollte verboten und unter Strafe gestellt werden...

Ja, genau. Richtig so! *lach*

>Ach, ich würde jetzt auch gerne Musik hören.
>Hoffentlich ist diese schwachsinnige Schnulzenkomödie bald zuende!

Und? Hast Du sie noch überlebt? Weiß gar nicht, was heute abend so los ist. Im Ernstfall schau ich mir "Pavarotti und Friends" an, schon wegen Sting und Zucchero und so. Aber vorher will ich - heute wirklich - noch schwimmen gehen. Bißchen entspannen nach dem Fitness heute früh.
Aber jetzt erst mal futtern... *knurr*

Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag! Und meld Dich bald mal wieder!
Ich meine, wenn wir irgendwann diesen Thread hier nicht weiter strapazieren wollen, könnten wir ja theoretisch auch auf Email "umsteigen". Oder? Sprich da was dagegen?!

Liebe Grüße!
Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2002 um 14:28
In Antwort auf zev_12155958

Er ist zurück!
Hi HarterKern!!
Danke für Deinen Beitrag gestern abend. Bin dann irgendwann doch nicht mehr ins Internet, sondern habs mir noch ein bißchen, wenn auch allein, gemütlich gemacht.

>Kann leider nur mit dem von meiner Tochter vaforisierten Fernsehprogramm kontern...

Ja, der war bestimmt wirklich schnulzig und platt . Hab nur ein paar Mal kopfschüttelnd die Vorschau dafür gesehen.

>Bin hier heute abend nämlich leider nicht Bestimmer!

Ach, Ihr wechselt Euch mit "Bestimmer sein" immer irgendwie ab? Wie alt ist denn Deine Kleine überhaupt?! *neugier* Ja, das ist natürlich der Vorteil, hier allein zu sein. Man ist immer automatisch der Bestimmer.

>Daher rücke ich gar nicht erst vom PC ab.

Ich rücke jetzt aber demnächst ab. Irgendwie hab ich trotz Fitnessquälerei heute vormittag noch Lust, was zu unternehmen. Mal schauen, vielleicht 'n bissel mit dem Rad durch die Stadt cruisen?

>An Entfernung kann ich Stuttgart aufbieten!
>Zwischenzeitlich auch Elsaß und USA.
>Ich habe gewonnen!

Ja, stimmt, das ist schon ganz schön . Obwohl Hamburg-Stuttgart ja auch nicht so weit ist. Gut, USA... ja... schon ok.
Berlin-Konstanz ist/war aber auch eine ganz schöne Strecke. Ist ja nicht nur einfach im Süden, sondern auch viel weiter westlich als Berlin. Ich hatte z.B. mal eine Bekanntschaft in Salzburg, das war da noch nah dagegen!

>Ich wohne ganz prima auf dem hinterletzten Dorf mit 500 Einwohnern.
>Ich wohne zwar nicht auf einer Raststätte, habe aber die Auffahrt in zwei Kilometer Entfernung, bin in 20 Minuten mitten in HH und wenn ich einen Platten habe, nehme ich mein Handy und rufe irgendeinen Kerl aus dem Dorf an, der mir zur Hilfe eilt! Ätsch...

*lach* Ne, also meine Platten flick ich eigentlich immer selber. Nur wenn ich gar zu faul bin, wandert das Rad für eine Stunde in die Werkstatt und dann hab ich neue Schläuche drin. Ist schon ganz praktisch, für seinen Radhändler die Homepage zu betreuen. Kostenlose Durchsichten, kostenlose Wartung der Lager etc., kleine Geschenke zwischendurch... z.B. letzte Woche ein paar neue Radschuhe... schon ok!
Dorf mit 500 Einwohnern, nahe der Autobahn, 20 Minuten von Hamburg entfernt... mmh? Was sagt denn da meine Wanderkarte... mal klicken... Ok, raten wir mal munter drauflos... Talkau? Elmenhorst? (Mist, gibt da verflucht viele Dörfer, die passen würden... *grins*)

>Allerdings bin ich Autofahrer - leidenschaftlicher!
>Sonst wäre ich hier aúch ziemlich aufgeschmissen.

Na ja, ich würd's Radel nehmen . Oder dann eben ab Schwarzenbek oder so mit der Bahn.

>Nach Berlin wollte ich dieses Jahr eigentlich nach 12 Jahren tatsächlich mal wieder.
>Wollte mir endlich "Der Glöckner von Notre Dame" ansehen, aber meine männliche Begleitung hat ja den Plan inzwischen torpediert.

Also wie gesagt, wenn Du hier bist, melde Dich mal auf jeden Fall! Den Glöckner gibts, glaub ich, auch mittlerweile gar nicht mehr...?! Ich dächte, der wäre vor kurzem ausgelaufen. Kann mich jedenfalls an Plakate an den Haltestellen erinnern, wo draufstand "Letzte Runde Quasi".
Aber wir kriegen auch so die Zeit bestimmt gut rum, glaub mir!

>Und mein Freundeskreis ist derzeit komplett frisch verliebt. Von denen will auch keiner mit.
>Da kann ich momentan froh sein, wenn einer mit bis ins Kino kommt.

Ja, ich weiß, das ist auch immer "ärgerlich", wenn alle Liebe sei dank mal wieder keine Zeit haben. Also entweder ziehst Du schleunigst nach oder Du organisierst Dir einen neuen Freundeskreis...

>Ich finde, das sollte verboten und unter Strafe gestellt werden...

Ja, genau. Richtig so! *lach*

>Ach, ich würde jetzt auch gerne Musik hören.
>Hoffentlich ist diese schwachsinnige Schnulzenkomödie bald zuende!

Und? Hast Du sie noch überlebt? Weiß gar nicht, was heute abend so los ist. Im Ernstfall schau ich mir "Pavarotti und Friends" an, schon wegen Sting und Zucchero und so. Aber vorher will ich - heute wirklich - noch schwimmen gehen. Bißchen entspannen nach dem Fitness heute früh.
Aber jetzt erst mal futtern... *knurr*

Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag! Und meld Dich bald mal wieder!
Ich meine, wenn wir irgendwann diesen Thread hier nicht weiter strapazieren wollen, könnten wir ja theoretisch auch auf Email "umsteigen". Oder? Sprich da was dagegen?!

Liebe Grüße!
Daniel

Mahlzeit!
Bei uns gibt es auch gleich Futter und dann darf der Hund mal zu seinem Recht kommen. Wir machen einen langen Spaziergang am Kanal und gehen danach Eis essen.

Den Film hab ich gestern noch überlebt - mit geplatzen Äderchen im Auge und das Blut lief aus dem Ohr - aber immerhin...

Meine Töchter sind 7 und 11 und an den Wochenenden, wo sie zuhause sind, dürfen sie abends das Programm bestimmen.
Normalerweise haben sie einen besseren Geschmack, aber da wir alle Michael J. Fox-Fans sind, wollten sie mir nicht glauben, daß der Film nicht annähernd an "Chaos City" und ähnliches herankommt.
Mein Mini-Monster ist dann auch prompt vor der Glotze eingeschlafen...

Mit Deiner Überlegung,wo ich wohne, liegst Du nicht so ganz daneben. Aber war noch kein Volltreffer dabei!

Das Musical bei Euch läuft, glaube ich, bis Ende Juni und die ursprüngliche Planung war auch, im Mai nach Berlin zu fahren.

Das mit dem Mailen ist eine prima Idee!
Du erreichst mich unter sasaone@gmx.de
Hätte da auch noch ein paar Fragen,die hier nun wirklich nicht hergehören...

So, erstmal viel Spaß beim Schwimmen!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook