Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer genervt,weil der Partner so viel arbeitet....

Immer genervt,weil der Partner so viel arbeitet....

28. August um 10:53 Letzte Antwort: 28. August um 21:58

Momentan bin ich nur noch genervt,weil mein Partner immer viel arbeitet und auch nach zahllosen Gesprächen sich daran nichts zu ändern scheint.....
Klar,ich hab ihn so kennengelernt....nur wird es gefühlt schlimmer.....5 Tage die Woche von früh bis spät abends......ist er am ackern.....Kollegen schaffen es aber auch,öfter mal bei Zeiten Feierabend zu machen und sich um das privat leben zu kümmern.......nicht so bei uns.....eigentlich mach ich alles allein,vom Haushalt,Einkauf,Kinder,Hund ach ja und arbeiten geh ich nebenbei auch😹.....
Er kommt abends,wenn alles fertig ist.....dann sitzen wir noch ne runde vor den Fernseher und......dann war es das auch schon........
Ich grübel oft,ob das mein Leben lang so weiter gehen soll,oder ich........mich irgendwann von ihm trenne......
Es hört sich gerade nach jammern auf hohem Niveau an....aber ich finde,in einer Partnerschaft sollte es ein geben und ein nehmen sein......oder sehe ich das falsch?

Mehr lesen

28. August um 11:09

Was ist den gefühlt schlimm?
5 Tage Woche von Früh bis Spät, kommt mir irgendwie bekannt vor. 

Wann geht und kommt er den Heim?

Gefällt mir
28. August um 12:31
In Antwort auf emely124

Momentan bin ich nur noch genervt,weil mein Partner immer viel arbeitet und auch nach zahllosen Gesprächen sich daran nichts zu ändern scheint.....
Klar,ich hab ihn so kennengelernt....nur wird es gefühlt schlimmer.....5 Tage die Woche von früh bis spät abends......ist er am ackern.....Kollegen schaffen es aber auch,öfter mal bei Zeiten Feierabend zu machen und sich um das privat leben zu kümmern.......nicht so bei uns.....eigentlich mach ich alles allein,vom Haushalt,Einkauf,Kinder,Hund ach ja und arbeiten geh ich nebenbei auch😹.....
Er kommt abends,wenn alles fertig ist.....dann sitzen wir noch ne runde vor den Fernseher und......dann war es das auch schon........
Ich grübel oft,ob das mein Leben lang so weiter gehen soll,oder ich........mich irgendwann von ihm trenne......
Es hört sich gerade nach jammern auf hohem Niveau an....aber ich finde,in einer Partnerschaft sollte es ein geben und ein nehmen sein......oder sehe ich das falsch?

Ich denke, Millionen von Menschen arbeiten 5 Tage die Woche Vollzeit. Einige sogar auch Samstags.  

Gefällt mir
28. August um 12:44
In Antwort auf emely124

Momentan bin ich nur noch genervt,weil mein Partner immer viel arbeitet und auch nach zahllosen Gesprächen sich daran nichts zu ändern scheint.....
Klar,ich hab ihn so kennengelernt....nur wird es gefühlt schlimmer.....5 Tage die Woche von früh bis spät abends......ist er am ackern.....Kollegen schaffen es aber auch,öfter mal bei Zeiten Feierabend zu machen und sich um das privat leben zu kümmern.......nicht so bei uns.....eigentlich mach ich alles allein,vom Haushalt,Einkauf,Kinder,Hund ach ja und arbeiten geh ich nebenbei auch😹.....
Er kommt abends,wenn alles fertig ist.....dann sitzen wir noch ne runde vor den Fernseher und......dann war es das auch schon........
Ich grübel oft,ob das mein Leben lang so weiter gehen soll,oder ich........mich irgendwann von ihm trenne......
Es hört sich gerade nach jammern auf hohem Niveau an....aber ich finde,in einer Partnerschaft sollte es ein geben und ein nehmen sein......oder sehe ich das falsch?

Bist du denn mit den Wochenenden zufrieden? IC hglaube schon, dass es jammern auf hohem Niveau ist.  Es gibt auch Leute die 6 Tage arbeiten oder eben im medizinischen Bereich wo man manchmal noch Rufdienst hat.

Und warum ist er denn bis spät abends immer am arbeiten? Ist er selbstständig? Oder Angestellter?

Gefällt mir
28. August um 16:21
In Antwort auf emely124

Momentan bin ich nur noch genervt,weil mein Partner immer viel arbeitet und auch nach zahllosen Gesprächen sich daran nichts zu ändern scheint.....
Klar,ich hab ihn so kennengelernt....nur wird es gefühlt schlimmer.....5 Tage die Woche von früh bis spät abends......ist er am ackern.....Kollegen schaffen es aber auch,öfter mal bei Zeiten Feierabend zu machen und sich um das privat leben zu kümmern.......nicht so bei uns.....eigentlich mach ich alles allein,vom Haushalt,Einkauf,Kinder,Hund ach ja und arbeiten geh ich nebenbei auch😹.....
Er kommt abends,wenn alles fertig ist.....dann sitzen wir noch ne runde vor den Fernseher und......dann war es das auch schon........
Ich grübel oft,ob das mein Leben lang so weiter gehen soll,oder ich........mich irgendwann von ihm trenne......
Es hört sich gerade nach jammern auf hohem Niveau an....aber ich finde,in einer Partnerschaft sollte es ein geben und ein nehmen sein......oder sehe ich das falsch?

Da jammert jemand auf hohen Niveau. Millionen Menschen arbeiten fünf Tage die Woche von früh bis spät und vom Grundsatz ganz normal. Es gibt ja auch noch das Wochenende. Grübel mal darüber ob dein Verhalten normal ist, ich glaube nicht.

Gefällt mir
28. August um 16:34
In Antwort auf emely124

Momentan bin ich nur noch genervt,weil mein Partner immer viel arbeitet und auch nach zahllosen Gesprächen sich daran nichts zu ändern scheint.....
Klar,ich hab ihn so kennengelernt....nur wird es gefühlt schlimmer.....5 Tage die Woche von früh bis spät abends......ist er am ackern.....Kollegen schaffen es aber auch,öfter mal bei Zeiten Feierabend zu machen und sich um das privat leben zu kümmern.......nicht so bei uns.....eigentlich mach ich alles allein,vom Haushalt,Einkauf,Kinder,Hund ach ja und arbeiten geh ich nebenbei auch😹.....
Er kommt abends,wenn alles fertig ist.....dann sitzen wir noch ne runde vor den Fernseher und......dann war es das auch schon........
Ich grübel oft,ob das mein Leben lang so weiter gehen soll,oder ich........mich irgendwann von ihm trenne......
Es hört sich gerade nach jammern auf hohem Niveau an....aber ich finde,in einer Partnerschaft sollte es ein geben und ein nehmen sein......oder sehe ich das falsch?

Kenn ich nur hatte ich da 5 Tage Woche +rest

Aber das geht auf Dauer nicht sobald die Beziehung leidet .
Ich trete momentan kürzer .

Kann mich mehr um Emotionale Dinge kümmern also auch Dinge die mir am Herzen liegen.  

Wobei ich den dauer Stress schon fast vermisse.  
Es brauch halt den Passenden auslöser oder ein Gutes gespräch.
Was macht ihr am We? 

Mal ausgehen vorschlagen Essen  und nach guter Mahlzeit und nen Paar Bier lässt Mann gern mit sich reden  
Er soll auch an seine Gesundheit denken es bleibt ja nichmal Zeit fürn bischen Sport oder Spaziergänge
 

Gefällt mir
28. August um 16:35
In Antwort auf lostindarness

Kenn ich nur hatte ich da 5 Tage Woche +rest

Aber das geht auf Dauer nicht sobald die Beziehung leidet .
Ich trete momentan kürzer .

Kann mich mehr um Emotionale Dinge kümmern also auch Dinge die mir am Herzen liegen.  

Wobei ich den dauer Stress schon fast vermisse.  
Es brauch halt den Passenden auslöser oder ein Gutes gespräch.
Was macht ihr am We? 

Mal ausgehen vorschlagen Essen  und nach guter Mahlzeit und nen Paar Bier lässt Mann gern mit sich reden  
Er soll auch an seine Gesundheit denken es bleibt ja nichmal Zeit fürn bischen Sport oder Spaziergänge
 

PS : Spaziergänge lassen sich gut mit Kindern kombinieren ^^

Gefällt mir
28. August um 16:42

Ähm... bei sowas schreit hier normalerweise jeder "Paaaarzeit!", aber offenbar erst, wenn das Kind im Brunnen liegt und sich einer von beiden getrennt hat. Jetzt sehen wir quasi mal den Anfang vom Ende, wo man noch was tun könnte, und dann heißt es jammern auf hohem Niveau? Ich muss mich sehr wundern.

Eine Ehe sollte nicht nur  aus einer Runde vor der Glotze bestehen, auch nicht unter der Woche. Nimm ihn dir an einem ruhigen WE beiseite und erkläre ihm, wie du dich fühlst. Ohne Vorwürfe, das ist wichtig. Vielleicht stellst du sogar fest, dass es ihm ähnlich geht? Lass dich aber auch nicht abwimmeln oder die Sache kleinreden. Wenn dann keine Reaktion kommt, würde ich über weitere Schritte nachdenken.

 

1 LikesGefällt mir
28. August um 16:46

Mein Ex war ähnllich und ich hb mich deswegen irgendwann getrennt. Ich musste alles alleine machen, die Arbeit war immer wichtiger. Urlaube, Freizeit, Kinder, ständig war was. Mir hat es dann gereicht, als er nach mehreren Gesprächen und Bitten nix geändert hat und es nichtmal geschafft hat, mich nach einem schweren Unfall in der Klinik zu besuchen (die Kinder waren bei meiner Mutter, klar). Es ging so einfach nicht mehr, klar ist es jammern auf hohem Niveau, aber wenn dauerhaft und immer nur die Arbeit wichtiger ist, dann reichts iwann mal. Das hatte sich auch langsam und schleichend so während unserer Beziehung entwickelt, bis bei mir das Fass voll war. Grade in Bezug auf die Kinder, ich wollte immer einen vollwertigen Vater dafür und nicht so einen, der ab und an mal reinschaut. Mit der Trennung ist das echt besser geworden, schade leider, dass es dafür die Trennung gebraucht hat.

Gefällt mir
28. August um 17:27

Meine letzte Beziehung war auch so. Ich kam um 18:00 von der Arbeit nach Hause und wollte dann meine Freizeit mit ihm verbringen. Er aber war von Nachmittag  bis Mitternacht beschäftigt. Und um Mitternacht schlaf ich bereits. Ich hab ihm Vorwürfe gemacht, es gab immer mehr Streit und am Ende hatte es sich so entwickelt, dass er sich gerade mal Sonntags Zeit nehmen konnte, einen Fahrradausflug mit mir zu machen. Danach musste er wieder weiterarbeiten. Er behauptete immer, mich zu lieben, ich spürte es aber nicht, daher glaubte ich ihm nicht. Nach der Trennung, die für mich und verwunderlicherweise auch für ihn sehr hart war, war ich ein paar Mal bei einer Therapeutin. Sie erklärte mir, dass Menschen auf unterschiedliche Arten lieben. Wenn mich seine Art, mich zu lieben unglücklich macht, ist es höchste Zeit zu gehen. 
Jetzt hat er eine neue Beziehung und ich vermisse ihn sehr. Nur arbeitet er immer noch so viel und seine neuen Freundin scheint es nicht so sehr zu stören...
Ich glaub, du sollst entweder versuchen, dich mit seiner Art zu arrangieren und auch dein Ding machen oder du trennst dich und suchst dir jemanden, der mehr Zeit für dich hat.
PS: damals hatte ich panische Angst davor, mich zu trennen und glaubte, ich könnte ohne diesen einen Menschen niemals glücklich sein. Das war totaler Blödsinn. Ich vermiss ihn zwar schon noch aber ich fühle mich auch viel freier und unabhängiger als mit ihm. 

Gefällt mir
28. August um 19:11
In Antwort auf user615825963

Meine letzte Beziehung war auch so. Ich kam um 18:00 von der Arbeit nach Hause und wollte dann meine Freizeit mit ihm verbringen. Er aber war von Nachmittag  bis Mitternacht beschäftigt. Und um Mitternacht schlaf ich bereits. Ich hab ihm Vorwürfe gemacht, es gab immer mehr Streit und am Ende hatte es sich so entwickelt, dass er sich gerade mal Sonntags Zeit nehmen konnte, einen Fahrradausflug mit mir zu machen. Danach musste er wieder weiterarbeiten. Er behauptete immer, mich zu lieben, ich spürte es aber nicht, daher glaubte ich ihm nicht. Nach der Trennung, die für mich und verwunderlicherweise auch für ihn sehr hart war, war ich ein paar Mal bei einer Therapeutin. Sie erklärte mir, dass Menschen auf unterschiedliche Arten lieben. Wenn mich seine Art, mich zu lieben unglücklich macht, ist es höchste Zeit zu gehen. 
Jetzt hat er eine neue Beziehung und ich vermisse ihn sehr. Nur arbeitet er immer noch so viel und seine neuen Freundin scheint es nicht so sehr zu stören...
Ich glaub, du sollst entweder versuchen, dich mit seiner Art zu arrangieren und auch dein Ding machen oder du trennst dich und suchst dir jemanden, der mehr Zeit für dich hat.
PS: damals hatte ich panische Angst davor, mich zu trennen und glaubte, ich könnte ohne diesen einen Menschen niemals glücklich sein. Das war totaler Blödsinn. Ich vermiss ihn zwar schon noch aber ich fühle mich auch viel freier und unabhängiger als mit ihm. 

War er denn selbstständig oder warum arbeitete er so viel? In meinem Job werde ich gerade erschlagen mit Arbeit, gerade wirds endlich mal ruhiger. Ich kann nur aus meiner Sicht sagen, dass es unmöglich ist da irgendwas dran zu ändern, aber ich bin auch selbstständig und muss es tun. Ne Freundin wäre in dieser Situation echt ne Belastung gewesen.
Bei Angestellten kann das ja eigentlich nicht sein, dass sie so viel Arbeiten müssen, das verbieten ja die Gesetze. Es sei denn es gibt irgendwelche Haken. ^^

Gefällt mir
28. August um 19:12
In Antwort auf user615825963

Meine letzte Beziehung war auch so. Ich kam um 18:00 von der Arbeit nach Hause und wollte dann meine Freizeit mit ihm verbringen. Er aber war von Nachmittag  bis Mitternacht beschäftigt. Und um Mitternacht schlaf ich bereits. Ich hab ihm Vorwürfe gemacht, es gab immer mehr Streit und am Ende hatte es sich so entwickelt, dass er sich gerade mal Sonntags Zeit nehmen konnte, einen Fahrradausflug mit mir zu machen. Danach musste er wieder weiterarbeiten. Er behauptete immer, mich zu lieben, ich spürte es aber nicht, daher glaubte ich ihm nicht. Nach der Trennung, die für mich und verwunderlicherweise auch für ihn sehr hart war, war ich ein paar Mal bei einer Therapeutin. Sie erklärte mir, dass Menschen auf unterschiedliche Arten lieben. Wenn mich seine Art, mich zu lieben unglücklich macht, ist es höchste Zeit zu gehen. 
Jetzt hat er eine neue Beziehung und ich vermisse ihn sehr. Nur arbeitet er immer noch so viel und seine neuen Freundin scheint es nicht so sehr zu stören...
Ich glaub, du sollst entweder versuchen, dich mit seiner Art zu arrangieren und auch dein Ding machen oder du trennst dich und suchst dir jemanden, der mehr Zeit für dich hat.
PS: damals hatte ich panische Angst davor, mich zu trennen und glaubte, ich könnte ohne diesen einen Menschen niemals glücklich sein. Das war totaler Blödsinn. Ich vermiss ihn zwar schon noch aber ich fühle mich auch viel freier und unabhängiger als mit ihm. 

Die Meinungen gehen hier super weit auseinander 🙈jaaa jeder muss arbeiten,und auch ne 5 Tage bzw 6 Tage Woche.....und jeder freut sich,wenn der Partner zu Hause auf einen wartet,vielleicht schon der Einkauf erledigt ist,Abendessen fertig und man sich an den "gedeckten" Tisch setzen kann....ja darüber würde ich mich auch sehr freuen nur erlebe ich das leider nicht........da mein Mann ja nie vor mir zu Hause ist.......Selbst,wenn ich bis 20 uhr arbeite.....tut er es auch.....und ich kümmer mich dann nach einem anstrengenden Tag wieder um alles......er ist leider der absolute Workaholik.....Auch seine damalige Beziehung ging deswegen in die Brüche.......
Wir haben ca alle 3 Wochen ein Gespräch,worin ich ihm meine Gedanken Schilder,dass er einfach viel zu viel arbeitet.......er irgendwann zusammen kracht,wenn er zur Ruhe kommen sollte und ich mir auch darüber sorgen mache.....er hört es sich an,wir gehen dann viel spazieren und reden......er gibt auch zu,dass er mit seinem Job "verheiratet" ist....und meint,er versucht,auch mal eher Feierabend zu machen......er hat ja zu Hause auch die Möglichkeit an den Dienst Rechner zu gehen wenn es wirklich brennt......nur wäre er eben etwas eher zu Hause und man könnte in Ruhe gemeinsam zu abend essen.....An solchen Tagen ist er lieb und gibt sich Mühe.....aber wehe der Montag steht in der Tür.......da geht alles wieder im alten Trott weiter......

Ja es gibt solche und solche Jobs...Einer macht mehr,andere weniger......aber wenn mann bis zu 13 Stunden am Tag arbeitet,die Überstunden auch noch verfallen lässt.....Vom Urlaub ganz zu schweigen??????.....sowas kann nicht gesund und normal sein.......

Gefällt mir
28. August um 19:18
In Antwort auf dawn

War er denn selbstständig oder warum arbeitete er so viel? In meinem Job werde ich gerade erschlagen mit Arbeit, gerade wirds endlich mal ruhiger. Ich kann nur aus meiner Sicht sagen, dass es unmöglich ist da irgendwas dran zu ändern, aber ich bin auch selbstständig und muss es tun. Ne Freundin wäre in dieser Situation echt ne Belastung gewesen.
Bei Angestellten kann das ja eigentlich nicht sein, dass sie so viel Arbeiten müssen, das verbieten ja die Gesetze. Es sei denn es gibt irgendwelche Haken. ^^

Er ist angestellt.....ja es gibt Gesetze....nur er bleibt eben im Büro....weil andere Kollegen ihren Feierabend normal machen und er die Arbeit nicht liegen lassen kann🤦‍♀️....Freunde haben ihm auch schon gesagt,dass auch er ersetzbar ist und er die Welt nicht retten kann.....er soll endlich einen Gang zurück schalten......aber mach doch was,er schaltet auf Durchzug und macht genauso weiter......

Gefällt mir
28. August um 19:36
In Antwort auf emely124

Er ist angestellt.....ja es gibt Gesetze....nur er bleibt eben im Büro....weil andere Kollegen ihren Feierabend normal machen und er die Arbeit nicht liegen lassen kann🤦‍♀️....Freunde haben ihm auch schon gesagt,dass auch er ersetzbar ist und er die Welt nicht retten kann.....er soll endlich einen Gang zurück schalten......aber mach doch was,er schaltet auf Durchzug und macht genauso weiter......

Was für eine Arbeit macht er denn, und bekommt er diese Überstunden bezahlt? Also was treibt ihn so an, dass er das unbedingt machen will, wenn er angestellt ist?
Versucht er irgendie die Firma zu retten, weil es ihr gerade so schlecht geht?

Gefällt mir
28. August um 19:43
In Antwort auf dawn

Was für eine Arbeit macht er denn, und bekommt er diese Überstunden bezahlt? Also was treibt ihn so an, dass er das unbedingt machen will, wenn er angestellt ist?
Versucht er irgendie die Firma zu retten, weil es ihr gerade so schlecht geht?

Nein bezahlt bekommt er die Überstunden nicht,er könnte sie abbummeln und da er nie Zeit hat,mal einen Tag frei zu machen,verfallen alle Stunden irgendwann......er hat sich in seinem Job schon hochgearbeitet und hat auch was zu sagen.....aber andere seiner Kollegen ebenfalls....
Ich hab manchmal das Gefühl,er ist nur für seinen Job geboren.......ihm macht das Spaß und er genießt die Anerkennung seiner Kollegen.......

Gefällt mir
28. August um 20:46
In Antwort auf emely124

Nein bezahlt bekommt er die Überstunden nicht,er könnte sie abbummeln und da er nie Zeit hat,mal einen Tag frei zu machen,verfallen alle Stunden irgendwann......er hat sich in seinem Job schon hochgearbeitet und hat auch was zu sagen.....aber andere seiner Kollegen ebenfalls....
Ich hab manchmal das Gefühl,er ist nur für seinen Job geboren.......ihm macht das Spaß und er genießt die Anerkennung seiner Kollegen.......

Irgendwann dreht er durch und dann muß er zurückschalten. Burn Out

Hatte auch mal so einen Kostenstellenleiter der blieb bis ultimo. Er blieb auch wenn weniger zu tun war, nicht immer ist Stress auf Arbeit. Er lief dann herum und rede mit dem und dem... 

Ich fragte ihn mal warum er immer so lange auf Arbeit bleibt. Er meinte Zuhause gibt es nichts was ihn dorthin zieht.

Gefällt mir
28. August um 21:58
In Antwort auf emely124

Momentan bin ich nur noch genervt,weil mein Partner immer viel arbeitet und auch nach zahllosen Gesprächen sich daran nichts zu ändern scheint.....
Klar,ich hab ihn so kennengelernt....nur wird es gefühlt schlimmer.....5 Tage die Woche von früh bis spät abends......ist er am ackern.....Kollegen schaffen es aber auch,öfter mal bei Zeiten Feierabend zu machen und sich um das privat leben zu kümmern.......nicht so bei uns.....eigentlich mach ich alles allein,vom Haushalt,Einkauf,Kinder,Hund ach ja und arbeiten geh ich nebenbei auch😹.....
Er kommt abends,wenn alles fertig ist.....dann sitzen wir noch ne runde vor den Fernseher und......dann war es das auch schon........
Ich grübel oft,ob das mein Leben lang so weiter gehen soll,oder ich........mich irgendwann von ihm trenne......
Es hört sich gerade nach jammern auf hohem Niveau an....aber ich finde,in einer Partnerschaft sollte es ein geben und ein nehmen sein......oder sehe ich das falsch?

Ich bin krankenschwester & arbeite locker mal 60 std pro woche - auch sonntags - auch nachts  
trotzdem versteh ich dein problem - es ist nämlich tatsächlich ein Problem dass in deinen Händen liegt. Das Stichwort heißt: Aufgabenteilung. 
Ich weiß nicht warum sich so viele Frauen immer komplett alleine darum kümmern sollen wie Kinder in die Kita, nach Hause und in der Freizeit betreut werden sollen? Wie kann es sein dass sich ein Mensch ein Bein ausreißen muss während der andere sich um nix schert. Ich glaub das ist dein eigentliches Problem. Nicht die Arbeitszeiten. Fordere gleiches Recht für alle. Er soll kürzer treten, wenn er dazu nicht bereit ist kündigst du ihm einfach an dass du auch nicht mehr kürzer treten wirdt und er jetzt am Zug ist sich zu überlegen wie das Familienleben laufen wird. 

Gefällt mir