Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer diese Höhen und Tiefen, ist das normal?

Immer diese Höhen und Tiefen, ist das normal?

11. März 2005 um 11:55

Hallo

ich möchte das nun mal loswerden weil ich mit keinem Reden kann, also schonmal danke fürs Zuhören

Ich bin ja 9 Wochen getrennt und fühlte mich bis jetzt sehr gut. Seit mein neuer Freund meine Kleine (7 Monate) kennengelernt hat letztes WE, geht es mir immer schlechter. Ich habe ein ganz schweres Herz und vermisse meinen Ex plötzlich langsam, sowas wie Sehnsucht kommt auf, was ich komischerweise die letzten Wochen gar nicht verspürte... ich habe ihn sehr geliebt und wirklich alles getan dass es klappt, mich abgekämpft! Habe nun angst dass ich daselbe nie mehr empfinden werde.
Ich will auch nicht meine neue "Beziehung" nicht aufs Spiel setzten denn wenn ich mit meinem Neuen ohne meine Kleine bin, fühle ich mich pudelwohl was ich bei meinem Ex selbst nach Kind und alles nicht hatte. Ich denke dann zwar noch oft an meinen Ex aber kann es mit dem Neuen irgendwo auch geniessen u. habe auch schon Gefühle für ihn.

Ist das normal was ich durchmache schon alleine wegen der Kleinen? Was ist wenn ich nie einen anderen Mann in der Nähe meiner Kleinen von Herzen akzeptieren kann? Im Moment vertrage ich es noch nicht wenn er mit ihr spielt...? (abgesehen davon ist er supertoll mit ihr, hat ihr ein Bild gemalt und alles ) Ich denke immer, was tust du der Kleinen nur an, wie egoistisch! Ich habe momentan Sehnsucht nach meinem Ex obwohl viel schlechtes vorgefallen ist?
Ich weiss dass eine neue Beziehung noch ("zu") früh ist aber als wir uns sahen hat der Blitz eingeschlagen, also wieso reagiere ich jetzt so? Ich möchte dass der Spuk mal ein Ende hat da ich nervlich daran kaputtgehe. Und wenn ich weiss dass das nur eine natürliche Reaktion nach einer Trennung gerade mit Kind ist, dann weiss ich wenigstens in welche Richtung ich schauen muss...

Liebe Grüsse
Pimkie

Mehr lesen

11. März 2005 um 12:17

Vielleicht...
... erinnert dich dein Kind sehr an die (anscheinend) wenigen schönen Momente mit deinem Ex. Vermutlich bist du es auch einfach nicht gewohnt, einen anderen als deinen Ex mit deinem Kind zu sehen?
Du wirst ja gute Gründe haben, dass du dich von ihm getrennt hast. Und das kann ein Kind auch nicht wieder kitten. Wenn du schon Gefühle für deinen Neuen entwickelst und er mit deinem Kind gut umgeht, freue dich doch darüber und geniesse die Zeit.
Akzeptiere einfach das Bild, dass auch ein anderer Mann mit dem Kind umgehen kann.
Schau es dir doch mal genau an, wie er mit dem Kind spielt, bildet sich da nicht vielleicht sogar ein lächeln in deinem Gesicht?

Vielleicht fehlen dir an deinem Neuen nur einige gute Eigenschaften deines Ex?

VG,
Lenise!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 12:59
In Antwort auf irena_12868636

Vielleicht...
... erinnert dich dein Kind sehr an die (anscheinend) wenigen schönen Momente mit deinem Ex. Vermutlich bist du es auch einfach nicht gewohnt, einen anderen als deinen Ex mit deinem Kind zu sehen?
Du wirst ja gute Gründe haben, dass du dich von ihm getrennt hast. Und das kann ein Kind auch nicht wieder kitten. Wenn du schon Gefühle für deinen Neuen entwickelst und er mit deinem Kind gut umgeht, freue dich doch darüber und geniesse die Zeit.
Akzeptiere einfach das Bild, dass auch ein anderer Mann mit dem Kind umgehen kann.
Schau es dir doch mal genau an, wie er mit dem Kind spielt, bildet sich da nicht vielleicht sogar ein lächeln in deinem Gesicht?

Vielleicht fehlen dir an deinem Neuen nur einige gute Eigenschaften deines Ex?

VG,
Lenise!

Re: lenise
da hab ich auch schon drüber nachgedacht. Was ist es was mir an meinem Ex fehlt? Er war ein Schönredner der einem verklickertn konnte die Erde sei eine Scheibe und man am ende es selbst fast für möglich hielt. Naja aber er konnte sich gut verkaufen, konnte gut reden, ich bewunderte ihn auch wenn es viel heisse Luft war und ich dadurch nie vertrauen aufbauen konnte weil er mich staendig manipulierte u.dumm bin ich ja nicht ... Tja aber diese sehr imposante Art sich ueberall durchzusetzen und zu dominieren reizte mich ungemein. Er war ein sehr nervoeser und ich bezogener Mensch, eine Harte schale und weicher Kern-Typ hihi... Die Beziehung war voller Kämpfe, unloesbaren Missverstaendnissen auch Handgreiflichkeiten u.sex.Differenzen... Der neue laesst sich keineswegs auf der nase rumtanzen, ist aber vollkommen ruhig, aber auch mehr der Beschuetzer-bzw.Vatertyp aber eben die zaertliche u.sanfte Variante, der einem jeden Wunsch von den Augen abliest ohne dabei auf der Strecke zu bleiben...

Ist das nur eine Frage der Umgewoehnung vielleicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 13:01
In Antwort auf pimkie25

Re: lenise
da hab ich auch schon drüber nachgedacht. Was ist es was mir an meinem Ex fehlt? Er war ein Schönredner der einem verklickertn konnte die Erde sei eine Scheibe und man am ende es selbst fast für möglich hielt. Naja aber er konnte sich gut verkaufen, konnte gut reden, ich bewunderte ihn auch wenn es viel heisse Luft war und ich dadurch nie vertrauen aufbauen konnte weil er mich staendig manipulierte u.dumm bin ich ja nicht ... Tja aber diese sehr imposante Art sich ueberall durchzusetzen und zu dominieren reizte mich ungemein. Er war ein sehr nervoeser und ich bezogener Mensch, eine Harte schale und weicher Kern-Typ hihi... Die Beziehung war voller Kämpfe, unloesbaren Missverstaendnissen auch Handgreiflichkeiten u.sex.Differenzen... Der neue laesst sich keineswegs auf der nase rumtanzen, ist aber vollkommen ruhig, aber auch mehr der Beschuetzer-bzw.Vatertyp aber eben die zaertliche u.sanfte Variante, der einem jeden Wunsch von den Augen abliest ohne dabei auf der Strecke zu bleiben...

Ist das nur eine Frage der Umgewoehnung vielleicht?

Einfach...
...geniessen und möglichst rasch umgewöhnen. Ist doch schön, wenn jemand einem jeden Wunsch von den Augen abliest - und ihn auch noch erfüllt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 14:30

?
Bist du nicht Misty 011 normalerweise?
Hast du dein Pseudonym gewechselt?

Schreib doch unter Misty weiter, da kennt man dann auch die Vorgeschichte dazu und kann sich besser in deine Lage reinversezten.

Grüssle
smirgoll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 15:01

Hallo Pimcki !
Über dieses Phänomen Hoch- und Tiefs einer Beziehung habe ich auch schon oft nachgedacht. Ich habe meinen Freund auch ziemlich schnell, nach meiner Trennung kennen gelernt. Ich war mit den Gedanken leider auch noch bei meinem Ex-Freund und es hat gedauert, bis ich mich vollständig meiner neuen Beziehung zuwenden konnte. Ich glaube ich bin nur bei meinem jetzigen Freund geblieben, weil ich wusste, dass er alles das verkörpert was ich immer haben wollte und wo ich wusste- er tut mir gut! Wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich alles stehen und liegen gelassen und wäre zu meinem Ex zurück- auch wenn es zu dem Zeitpunkt nur fürs Bett gewesen wäre. Dumm.

Was ich gemerkt habe ist, man liebt nicht mehr so aufopfernd, kämpft sich nicht mehr zu Tode und man denkt an sich. Die Gewissheit, dass man eine Trennung aufs neue überlebt und alleine sein Leben bewältigt, lässt das ganze sehr viel einfacher werden. Ich mache mir nicht mehr oft einen Kopf um Dinge die vielleicht passieren könnten.

Nach einiger Zeit war es dann vorbei. Wenn ich meinen Ex heute sehe, empfinde ich nichts. Er hat sich leider nicht weiter entwickelt und seine Einstellungen bzgl. Beziehungen. Leben, Familienzusammenhalt usw. gehen mir tierisch auf den Nerv. Ich wollte immer eine Freundschaft zu Ihm aufbauen, Ihn nie ganz verlieren- jetzt bin ich froh wenn ich Ihn nicht sehen muss. Leider.

Lass Dir Zeit, Trauer und Wehmut sind erlaubt- schließlich war er ein teil Deines Lebens und wird es bzgl. Deiner Kleinen auch bleiben. Die Einstellung wird sich auch Ihm gegenüber ändern- wie bei mir! Abstand schafft Verstand !


Sommerblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 15:23
In Antwort auf kumari_12170692

Hallo Pimcki !
Über dieses Phänomen Hoch- und Tiefs einer Beziehung habe ich auch schon oft nachgedacht. Ich habe meinen Freund auch ziemlich schnell, nach meiner Trennung kennen gelernt. Ich war mit den Gedanken leider auch noch bei meinem Ex-Freund und es hat gedauert, bis ich mich vollständig meiner neuen Beziehung zuwenden konnte. Ich glaube ich bin nur bei meinem jetzigen Freund geblieben, weil ich wusste, dass er alles das verkörpert was ich immer haben wollte und wo ich wusste- er tut mir gut! Wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich alles stehen und liegen gelassen und wäre zu meinem Ex zurück- auch wenn es zu dem Zeitpunkt nur fürs Bett gewesen wäre. Dumm.

Was ich gemerkt habe ist, man liebt nicht mehr so aufopfernd, kämpft sich nicht mehr zu Tode und man denkt an sich. Die Gewissheit, dass man eine Trennung aufs neue überlebt und alleine sein Leben bewältigt, lässt das ganze sehr viel einfacher werden. Ich mache mir nicht mehr oft einen Kopf um Dinge die vielleicht passieren könnten.

Nach einiger Zeit war es dann vorbei. Wenn ich meinen Ex heute sehe, empfinde ich nichts. Er hat sich leider nicht weiter entwickelt und seine Einstellungen bzgl. Beziehungen. Leben, Familienzusammenhalt usw. gehen mir tierisch auf den Nerv. Ich wollte immer eine Freundschaft zu Ihm aufbauen, Ihn nie ganz verlieren- jetzt bin ich froh wenn ich Ihn nicht sehen muss. Leider.

Lass Dir Zeit, Trauer und Wehmut sind erlaubt- schließlich war er ein teil Deines Lebens und wird es bzgl. Deiner Kleinen auch bleiben. Die Einstellung wird sich auch Ihm gegenüber ändern- wie bei mir! Abstand schafft Verstand !


Sommerblume

Danke!
@sommerblume: tut gut zu hoeren dass das auch jemand erlebt hat und mich ein wenig versteht. Die meisten schreien bleib alleine mit deinem Kind, nun gut ich bin immer noch der Meinung dass es manchem Leuten eher schadet als was anderes, am ende frisst einen die einsamkeit auf...

also hat sich das denn nicht negativ auf deine neue beziehung ausgewirkt? hast du mit deinem neuen darueber geredet?

@ smirgoll: gut erkannt aber ich hatte keinen bock mehr auf das pseudonym, ausserdem war das passwort mein ex und wusste nicht wie ich es aendern konnte... aber hab nix zu verbergen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 15:33
In Antwort auf pimkie25

Danke!
@sommerblume: tut gut zu hoeren dass das auch jemand erlebt hat und mich ein wenig versteht. Die meisten schreien bleib alleine mit deinem Kind, nun gut ich bin immer noch der Meinung dass es manchem Leuten eher schadet als was anderes, am ende frisst einen die einsamkeit auf...

also hat sich das denn nicht negativ auf deine neue beziehung ausgewirkt? hast du mit deinem neuen darueber geredet?

@ smirgoll: gut erkannt aber ich hatte keinen bock mehr auf das pseudonym, ausserdem war das passwort mein ex und wusste nicht wie ich es aendern konnte... aber hab nix zu verbergen )

Bitte !
Es hat meine Beziehung schon belastet, ich konnte mich nicht so fallen lassen wie wenn ich schon darüber hinnweg gewesen wäre. Mein neuer Freund hat es gewußt, kalr, aber ich habe Ihm nie gesagt dass mir mein Ex fehlt- das hat er nämlich nicht.

Es sind die Erinnerungen die den Kopf irgendwie manipulieren- man empfindet irgendwie dieses "ich vermisse Ihn" aber in Wirklichkeit ist es eher "ich vermisse die schönen Gefühle die ich hatte als alles noch in Ordnung war!" Glücklich war man ja oft schon lange nciht mehr und wer sich totgeschufftet hat, damit alles funktioniert, der war meines erachtens eh nie wirklich glücklich!

Schau, wir leben zusammen und sind glücklich, irgendwann wachst Du Morgens auf und weißt- es ist perfekt- ich habe es gut gemacht- es passt!!!

Ich dachte mir immer "ich probiers einfach, wenn ich mich nicht wohl fühle bei Ihm verlaß ich Ihn- niemand kann mích zwingen!" Wenn Du so denkst, engst Du Dich nicht selbst so ein ! Man verpasst sich immer selber Druck, schließlich will niemand leiden !

Laß es laufen, ganz ruhig, wenn Du dich anfangs noch unwohl fühlst ist das normal - nach 4 - 6 Monaten ist das restlos weg und du hast dich umgewöhnt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 15:35
In Antwort auf cyndi_12185744

Einfach...
...geniessen und möglichst rasch umgewöhnen. Ist doch schön, wenn jemand einem jeden Wunsch von den Augen abliest - und ihn auch noch erfüllt!

Klar
ist es wunderschön. Aber wennman zuerst mit einem sehr Gefühlskaltem Menschen zusammen war ist es schwer sich an die wärme zu gewöhnen ! Der See muß erst auftauen. Liebe anzunehmen viel mir lange Zeit schwer. Ich fühlte mich so überschüttet und nicht kämpfen zu müssen war so ungewohnt, dass es mir richtig fehlte !

Heute kämpfe ich nur darum, meine Wäsche fertig zu bekommen bevor der Schrank leer wird !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook