Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer der gleiche Typ von Mann??

Immer der gleiche Typ von Mann??

24. Juni 2012 um 9:20

Mal eine Frage an alle:
Kann es sein das wir Frauen immer auf den gleichen Typ von Mann stehen? Der Typ von Mann der uns überhaupt nicht gut tut?
Und der, der von seinem Wesen und Charakterzügen vielleicht der "Richtige" wäre, für uns überhaupt nicht sexuell anziehend ist?

Mehr lesen

24. Juni 2012 um 12:24

Ja das ist so...
Es liegt definitiv an unserer inneren Einstellung.
Manchmal haben wir innen so einen Drang z.B. nur Männer anzuziehen die uns entweder ablehnen, uns seelisch schaden usw.
Das ist so eine Sache die man erst innen klären muss.
Mir hat ne Psychologin (Freundin) mal erklärt, dass wir immer das anziehen, was im Innen denken, fühlen...irgendwann hat dann mal was stattgefunden was uns geprägt hat, deshalb oft dieses Gleiche wieder ins Leben holen.
Der Typus äußerlich ist oft ganz unterschiedlich, dennoch erleben wir wieder genau das gleiche.

Weißt, man soll sich erstmal selbst neu programmieren und sich konkret das vorstellen was man wirklich haben möchte und die Ängste abbauen. Dann klappt es auch besser mit dem kennenlernen usw. Ist aber nicht einfach...man macht doch noch am Anfang einige Fehler...*smile*

Ich denke schon, dass wir gerade in den Prägephasen unseres Lebens irgendwie was mitbekommen haben, was uns jetzt nicht mehr los läßt..seufz
Kampf dem inneren Schweinehund...und ran an die Löschung der alten Muster und Gedanken...seufz...gar nicht einfach.

Toi toi toi

Gefällt mir

24. Juni 2012 um 12:59
In Antwort auf staubsaugerin

Ja das ist so...
Es liegt definitiv an unserer inneren Einstellung.
Manchmal haben wir innen so einen Drang z.B. nur Männer anzuziehen die uns entweder ablehnen, uns seelisch schaden usw.
Das ist so eine Sache die man erst innen klären muss.
Mir hat ne Psychologin (Freundin) mal erklärt, dass wir immer das anziehen, was im Innen denken, fühlen...irgendwann hat dann mal was stattgefunden was uns geprägt hat, deshalb oft dieses Gleiche wieder ins Leben holen.
Der Typus äußerlich ist oft ganz unterschiedlich, dennoch erleben wir wieder genau das gleiche.

Weißt, man soll sich erstmal selbst neu programmieren und sich konkret das vorstellen was man wirklich haben möchte und die Ängste abbauen. Dann klappt es auch besser mit dem kennenlernen usw. Ist aber nicht einfach...man macht doch noch am Anfang einige Fehler...*smile*

Ich denke schon, dass wir gerade in den Prägephasen unseres Lebens irgendwie was mitbekommen haben, was uns jetzt nicht mehr los läßt..seufz
Kampf dem inneren Schweinehund...und ran an die Löschung der alten Muster und Gedanken...seufz...gar nicht einfach.

Toi toi toi

Nicht so einfach...
das zu finden was "schief" gelaufen ist in der Kindheit oder vielleicht auch in der Pupertät.
Schlimm ist es vor allen Dingen wenn man glaubt einen Mann gefunden zu haben, bei dem man glaubt zu wissen: Es passt alles. Er wiederum der Typ ist: Ich bin Single und glücklich.

Man will es nicht glauben und will ihn erobern. Man denkt, ich bin die Frau die er braucht und für andere hat man dann kein Auge. Weil er es ist!
Und aus diesem Schema kommt man auch schlecht raus, wenn dieser besagte Mann auch noch Teil des Freundeskreises ist und man ihn regelmäßig sieht.
Ich glaube wir Frauen machen uns auch manchmal selbst das Leben schwer!
Wir denken und denken und denken.....

Gefällt mir

24. Juni 2012 um 13:15
In Antwort auf lenaviktoria

Nicht so einfach...
das zu finden was "schief" gelaufen ist in der Kindheit oder vielleicht auch in der Pupertät.
Schlimm ist es vor allen Dingen wenn man glaubt einen Mann gefunden zu haben, bei dem man glaubt zu wissen: Es passt alles. Er wiederum der Typ ist: Ich bin Single und glücklich.

Man will es nicht glauben und will ihn erobern. Man denkt, ich bin die Frau die er braucht und für andere hat man dann kein Auge. Weil er es ist!
Und aus diesem Schema kommt man auch schlecht raus, wenn dieser besagte Mann auch noch Teil des Freundeskreises ist und man ihn regelmäßig sieht.
Ich glaube wir Frauen machen uns auch manchmal selbst das Leben schwer!
Wir denken und denken und denken.....

Hamsterrad...
...nennt man das denken.

Wenn man erst jemanden "bekehren" muss, dann ist das schon daneben.
Ich habe gelernt, egal ob Freundeskreis, Fremde oder oder...es muss passen und zwei müssen das gleiche wollen. Wenn wir erst anfangen zu denken "ich bin das was er braucht" und er sieht es nicht, dann ist es ein Problem...glaube mir, man kann tun was man will, solange der andere glücklicher Single ist, dann ist es verlorene Zeit...

Klaro machen wir uns das Leben selbst schwer...weil das der Urinstinkt der Frau ist. Die hat nun mal die Familie zusammen zu halten und alles zu richten...grins ...daher stammen auch noch unsere Vorstellung und Wünsche...grins...man hat so ein Bild vor Augen - eine Vision des Lebens wie man es gerne hätte...tja und dann sucht man sich ein Exemplar das aber leider nicht die gleichen Visionen teilt...seufz...

vllt ist das auch so eine Sache, wie sagt eine Freundin von mir, die mit dem Seelengefährten zu tun hat. Da kann man nun endlos drüber nachdenken...vllt ist das ja so. Wer weiß was wir mit diesem Menschen für eine glückliche Liebe in einem anderen Leben hatten? Who knows? Bisher gibt es darüber nur Vermutungen...grins...

Gefällt mir

24. Juni 2012 um 13:37
In Antwort auf staubsaugerin

Hamsterrad...
...nennt man das denken.

Wenn man erst jemanden "bekehren" muss, dann ist das schon daneben.
Ich habe gelernt, egal ob Freundeskreis, Fremde oder oder...es muss passen und zwei müssen das gleiche wollen. Wenn wir erst anfangen zu denken "ich bin das was er braucht" und er sieht es nicht, dann ist es ein Problem...glaube mir, man kann tun was man will, solange der andere glücklicher Single ist, dann ist es verlorene Zeit...

Klaro machen wir uns das Leben selbst schwer...weil das der Urinstinkt der Frau ist. Die hat nun mal die Familie zusammen zu halten und alles zu richten...grins ...daher stammen auch noch unsere Vorstellung und Wünsche...grins...man hat so ein Bild vor Augen - eine Vision des Lebens wie man es gerne hätte...tja und dann sucht man sich ein Exemplar das aber leider nicht die gleichen Visionen teilt...seufz...

vllt ist das auch so eine Sache, wie sagt eine Freundin von mir, die mit dem Seelengefährten zu tun hat. Da kann man nun endlos drüber nachdenken...vllt ist das ja so. Wer weiß was wir mit diesem Menschen für eine glückliche Liebe in einem anderen Leben hatten? Who knows? Bisher gibt es darüber nur Vermutungen...grins...

Ja ja
das Hamsterrad

So sieht es wohl aus: man will das Leben so und so leben und findet nicht den Absprung.
Vielleicht sind es auch die beühmten Ängste und Dämonen von vorherigen Beziehungen die den nächsten Schritt nicht zu lassen - auf beiden Seiten.
Weil: Es könnt ja wieder schief gehen und dann bleibt die Freundschaft sowieso auf der Strecke.
Und wie man sowas abstellt - den Knopf zu finden, weiß wohl kaum einer!
Wer ihn vielleicht doch noch kennt: Bitte dringend melden!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen