Home / Forum / Liebe & Beziehung / Immer Ärger mit den Freund...

Immer Ärger mit den Freund...

25. August 2006 um 14:52

ich habe ein Problem.. ich habe dauernd stress mit meinem Freund.. es ist so super lieb und ich liebe ihn auch aber manchmal verstehe ich einfach seine art nicht.. zb neulich.. also wir streiten uns über kleinigkeiten.. ich komme nach hause.. mein freund ist schon immer früher da als ich.. er liegt immer auf der couch und wartet so zu sagen auf mich.. das nervt mich.. er kann ja auch schon mal die wäsche waschen.. vielleicht auch mal ab und zu schon mal was kochen.. da mache ich ja auch wenn ich früher zu hause bin oder frei habe..oder einfach mal was aufräumen.. er liegt immer nur da und wartet das ich heim komme und dann steht er auf und sagt.. ja was sollen wir essen.. soll ich mal die waschmaschine anschmeissen.. oder wenn ich dann anfnge was aufzuräumen.. zB die tassen vom frühstück dann kommt er an und will helfen.. warum kann er es denn nie nie nie allein schon mal machen??
Das nervt echt.. denn ich komme nach hause.. arbeite bis 6 abends. Komme nach hause und kann mich dann NIE erstmal auf die couch setzen.. dann wartet immer ne horde aufgaben auf mich..
dann noch eine story.. ich frage ihn IMMER wie sein tag war.. er erzählt dann immer schÖn.. es interessiert mich auch.. obwohl ich manchmal auch nicht viel von seiner arbeit verstehe... ich höre ihm zu.. aber wenn ich dann von meinen tag erzählen will dann habe ich das gefühl das er NIE zuhört.. er schaut dann fern.. und wenn ich erzähle schaut er mich auch nie an dabei.. neulich sogar.. ich habe erzählt erzählt ... und was macht der? Der nehmt sich die Fernbedienung und macht lauter..
Da bin ich ausgerastet.. was sollte das? Also deutlicher konnte er mir nciht sagen: " ich habe keine Lust oder Interesse dir zu zu hören"

Dann bin ich immer schuld wenn wir steit haben.. dabei finde ich sein vrehalten oberscheisse und er kappiert es nicht.. er denkt er macht alles richtig und ich wäre zu empfindlich.. dann bin ich der streithahn obwohl ich ja gar kein streit will. Aber manchmal platze ich auch..
Er ist ja so nett und treu und wir haben auch gute tage.. sehr oft auch und wir machen auch viel zusammen nur manchmal versteh ich sein verhalten nicht.. wenn das nicht wäre wäre unsere beziehung perfekt.

Kennt jemand das Problem? Was kann man da machen? ODer liegt es an den Männern? Sind Männer so?

ICh meine er hilft mir ja auch im haushalt.. aber ich muss ihm alles sagen.. oder selbst anfangen abzuspülen.. dann erst sieht er das und hilft.. verstehe nciht warum er nie von selbst auf die idee kommt mal was zu tun.

LG

Mehr lesen

25. August 2006 um 15:14

Ja,
viele Männer sind so. Mein Freund ist da zum Glück nicht ganz so extrem, aber ich weiß mittlerweile auch nicht mehr, wie oft ich schon seine Kaffeetasse aus dem Arbeitszimmer weggeräumt habe. Ich sag mittlerweile schon immer ganz laut "Ich räum dann mal die Tasse weg..." und er ist dann auch immer ganz zerknirscht, aber er sieht es halt selbst nicht. Das ist überhaupt nicht böse gemeint, er ist auch kein fauler Macho, der Hausarbeit für Frauensache hält, er hat nur einfach ein anderes Empfinden dafür. Das gilt für ziemlich viele Dinge, Staubsaugen zum Beispiel. Wir haben Laminat in der WOhnung, d.h. ist liegt immer ziemlich schnell der Staub in den Ecken. er muß aber erstmal über die "Staubratten" (für Staubmäuse sind sie schon zu groß) stolpern oder das Gefühl haben, jemand verfolgt ihn, bis er das sieht. Was Kochen und Waschen angeht haben wir keine Probleme (wir kochen einfach nie, haha), aber mit so ein paar Dingen werd ich mich wohl entweder abfinden müssen oder es ewig selbst machen.
Hast du ihm eigentlich schon mal gesagt, wie sehr dich das nervt? Oder teilt doch einfach feste Aufgabe unter euch auf, er räumt das Geschirr weg, du kümmerst dich um die Wäsche, bei Kindern funktioniert das immer ganz gut.
Wünsch dir viel Erfolg,
lg, Muckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 15:30

Wieso
kommt immer die Frage auf ob das typisch Mann is, wir sind doch keine Monster oder Ausserirdischen
Es kommt doch immer auf den Typ Mann an der vor/neben Dir sitzt.
Viele Männer haben mit aufräumen schon eher das Problem weil das halt eine Erziehungssache ist in erster Linie.
Es gibt viele alleinlebende die völlig bei sich zuHause versumpfen, aber ob man es glaubt oder nicht, auch bei Frauen gibt es sowas.
Was jetzt das dastehen einer einzelnen Tasse angeht...ok das ist nun wirklich kein Grund drüber zu sprechen, denn das ist ja nun wirklich keine Grosse Geschichte.
Warum er immer auf Dich wartet und dann erst anfängt?...er kriegt seinen Hintern nicht von der Couch weg weil ihm der Antrieb fehlt auch mal was ganz allein zu machen in solchen Dingen....vielleicht fühlt er sich auch überfordert mit den Aufgaben weil das ja früher immer Mama gemacht hat?...wer weiss
es ist ja auch erwiesen das Frauen eine viel bessere Übersicht haben, gerade was den Drank zu Kleinigkeiten betrifft....kleines Beispiel von mir ist da, wenn ich etwas suche finde ich es meist nicht selbst wenn ich direkt davor stehe, klingt für Frauen meist völlig unverständlich aber es is halt so
Da fehlen vielen Männern einfach nur der Blick für die Details, das ist aber nicht beabsichtigt oder ein Angriff auf Euch Frauen ....aber Ihr werded sehen das ändert sich auch noch in den nächsten Jahren denn die Emanzipierte Frau gibt es ja erst seit ungefair 40 Jahren und das ist im Verhältnis der Menschheitsgeschichte einfach nur 1 Liter Wasser in einem Grossen See....je mehr und länger der Mann darauf angewiesen ist die Arbeiten zu übernehmen die Frauen seit Tausenden von Jahren führen, desto schneller wird auch der Mann die Details erblicken und selber die Initiative ergreifen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 15:32
In Antwort auf posemuckel76

Ja,
viele Männer sind so. Mein Freund ist da zum Glück nicht ganz so extrem, aber ich weiß mittlerweile auch nicht mehr, wie oft ich schon seine Kaffeetasse aus dem Arbeitszimmer weggeräumt habe. Ich sag mittlerweile schon immer ganz laut "Ich räum dann mal die Tasse weg..." und er ist dann auch immer ganz zerknirscht, aber er sieht es halt selbst nicht. Das ist überhaupt nicht böse gemeint, er ist auch kein fauler Macho, der Hausarbeit für Frauensache hält, er hat nur einfach ein anderes Empfinden dafür. Das gilt für ziemlich viele Dinge, Staubsaugen zum Beispiel. Wir haben Laminat in der WOhnung, d.h. ist liegt immer ziemlich schnell der Staub in den Ecken. er muß aber erstmal über die "Staubratten" (für Staubmäuse sind sie schon zu groß) stolpern oder das Gefühl haben, jemand verfolgt ihn, bis er das sieht. Was Kochen und Waschen angeht haben wir keine Probleme (wir kochen einfach nie, haha), aber mit so ein paar Dingen werd ich mich wohl entweder abfinden müssen oder es ewig selbst machen.
Hast du ihm eigentlich schon mal gesagt, wie sehr dich das nervt? Oder teilt doch einfach feste Aufgabe unter euch auf, er räumt das Geschirr weg, du kümmerst dich um die Wäsche, bei Kindern funktioniert das immer ganz gut.
Wünsch dir viel Erfolg,
lg, Muckel

Hi..
ja hab ihm schon 100000 mal gesagt das mich das nervt.. er sieht es auch ein aber ändert sich auch nicht... aufgaben aufteilen haben wir schon gemacht.. nur das problem ist.. ich halte ich dran und er nciht.. haha

na ja hoffnungsloser fall.. manchmal denk ich über trennung nach da ich so bestimmt nciht bis zum ende meines lebens leben will.. aber andererseits.. wegen sowas den partner aufgeben ? ich mein ich liebe ihn ja , und gute eigenschaften hat er ja auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 15:38
In Antwort auf kaden_12661650

Wieso
kommt immer die Frage auf ob das typisch Mann is, wir sind doch keine Monster oder Ausserirdischen
Es kommt doch immer auf den Typ Mann an der vor/neben Dir sitzt.
Viele Männer haben mit aufräumen schon eher das Problem weil das halt eine Erziehungssache ist in erster Linie.
Es gibt viele alleinlebende die völlig bei sich zuHause versumpfen, aber ob man es glaubt oder nicht, auch bei Frauen gibt es sowas.
Was jetzt das dastehen einer einzelnen Tasse angeht...ok das ist nun wirklich kein Grund drüber zu sprechen, denn das ist ja nun wirklich keine Grosse Geschichte.
Warum er immer auf Dich wartet und dann erst anfängt?...er kriegt seinen Hintern nicht von der Couch weg weil ihm der Antrieb fehlt auch mal was ganz allein zu machen in solchen Dingen....vielleicht fühlt er sich auch überfordert mit den Aufgaben weil das ja früher immer Mama gemacht hat?...wer weiss
es ist ja auch erwiesen das Frauen eine viel bessere Übersicht haben, gerade was den Drank zu Kleinigkeiten betrifft....kleines Beispiel von mir ist da, wenn ich etwas suche finde ich es meist nicht selbst wenn ich direkt davor stehe, klingt für Frauen meist völlig unverständlich aber es is halt so
Da fehlen vielen Männern einfach nur der Blick für die Details, das ist aber nicht beabsichtigt oder ein Angriff auf Euch Frauen ....aber Ihr werded sehen das ändert sich auch noch in den nächsten Jahren denn die Emanzipierte Frau gibt es ja erst seit ungefair 40 Jahren und das ist im Verhältnis der Menschheitsgeschichte einfach nur 1 Liter Wasser in einem Grossen See....je mehr und länger der Mann darauf angewiesen ist die Arbeiten zu übernehmen die Frauen seit Tausenden von Jahren führen, desto schneller wird auch der Mann die Details erblicken und selber die Initiative ergreifen

Ich sage auch nicht..
das er das extra macht... er merkt es ja gar nicht wenn schon die Spüle so voll ist dann man da schon gar ncihts rein stellen kann.. er tut dann noch auf den haufen sein teller drauf.. Er merkts nicht..
ja hast recht.. früher hat seine oma und mama alles gemacht.. aber ich bin ja nicht seine oma oder mama.. ich räume meine sachen ja auch selbst weg ohne aufforderung..

danke für deine antwort..vielleicht muss ich versuchen damit zu leben oder weiterhin hoffen das er sich evtl mal ändert

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 15:43
In Antwort auf emel_12117739

Hi..
ja hab ihm schon 100000 mal gesagt das mich das nervt.. er sieht es auch ein aber ändert sich auch nicht... aufgaben aufteilen haben wir schon gemacht.. nur das problem ist.. ich halte ich dran und er nciht.. haha

na ja hoffnungsloser fall.. manchmal denk ich über trennung nach da ich so bestimmt nciht bis zum ende meines lebens leben will.. aber andererseits.. wegen sowas den partner aufgeben ? ich mein ich liebe ihn ja , und gute eigenschaften hat er ja auch.

...
Ganz schön schwierig die Situation.
Und wenn du dir nach dem Nachhausekommen einfach erstmal die Zeit nimmst, dich auf die Couch zu lümmeln? Sag ihm, was er kochen soll, daß er die Wäsche waschen soll und das Geschirr wegräumen, und wenn er damit fertig ist, dann stehst du wieder auf. Dann gibts halt erst eine halbe Stunden später essen, aber dafür hattest du kurz Zeit zu verschnaufen und er lernt es vielleicht doch noch.
Ich weiß, das ist nicht so einfach, wenn ich irgendwo was rumstehen sehe, hab ich auch immer das Bedürfnis, es gleich wegzuräumen, weil es mich einfach stört, aber wenn ich mich auf Dauer nur noch drüber aufrege, würde ich sowas in die Richtung versuchen.
Deswegen trennen? Ich weiß nicht, natürlich ist es nervig, aber es gibt Dinge, die sind wichtiger, z.B. das man sich gut versteht, der Partner nett und treu ist.
Wie habt ihr das denn mit der Aufgabenverteilung gemacht, einen allgemeinen Plan, für die ganze Woche, oder jeden Tag individuell. Vielleicht klappt das ja besser, wenn du ihm nachmittags kurz durchgibst, was er zu Hause erledigen soll, was man kochen könnte oder so. Klingt total kindisch, aber manchmal klappt das ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 15:44
In Antwort auf emel_12117739

Hi..
ja hab ihm schon 100000 mal gesagt das mich das nervt.. er sieht es auch ein aber ändert sich auch nicht... aufgaben aufteilen haben wir schon gemacht.. nur das problem ist.. ich halte ich dran und er nciht.. haha

na ja hoffnungsloser fall.. manchmal denk ich über trennung nach da ich so bestimmt nciht bis zum ende meines lebens leben will.. aber andererseits.. wegen sowas den partner aufgeben ? ich mein ich liebe ihn ja , und gute eigenschaften hat er ja auch.

Eisern
ihn mal zumüllen und in den Arsch treten.
Wird anstrengend,könnte einige Zeit funktionieren.

Ansonsten-trenn Dich.
Der nächste ist vielleicht nicht besser ....
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 15:47
In Antwort auf emel_12117739

Ich sage auch nicht..
das er das extra macht... er merkt es ja gar nicht wenn schon die Spüle so voll ist dann man da schon gar ncihts rein stellen kann.. er tut dann noch auf den haufen sein teller drauf.. Er merkts nicht..
ja hast recht.. früher hat seine oma und mama alles gemacht.. aber ich bin ja nicht seine oma oder mama.. ich räume meine sachen ja auch selbst weg ohne aufforderung..

danke für deine antwort..vielleicht muss ich versuchen damit zu leben oder weiterhin hoffen das er sich evtl mal ändert

lg

Ich weiss
ganz genau worauf Du hinauswolltest hatte auch noch vergessen was dazu zu schreiben
ich lebe jetzt seid 4 jahren allein mit meinem Sohn und ob man es glauben mag oder nicht....ich habe es erst vor 1 Jahr gelernt wirklich Ordnung zu halten im Haushalt....gerade Dinge die mit Abwasch oder Wäsche waschen zu tun hatten haben mir damals irgendwie voll das Genick gebrochen...Mann muss halt lernen allein damit fertig zu werden, dann klappt das auch in einer Beziehung ohne das die Partnerin was dazu sagen muss
Gut bei mir ist es halt auch eine verantwortungssache meinem Sohn gegenüber da er ja nich im Dreck aufwachsen darf, aber trotz allem habe ich 3 ganze Jahre für gebraucht worauf ich nun wirklich nicht stolz bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 16:01
In Antwort auf posemuckel76

...
Ganz schön schwierig die Situation.
Und wenn du dir nach dem Nachhausekommen einfach erstmal die Zeit nimmst, dich auf die Couch zu lümmeln? Sag ihm, was er kochen soll, daß er die Wäsche waschen soll und das Geschirr wegräumen, und wenn er damit fertig ist, dann stehst du wieder auf. Dann gibts halt erst eine halbe Stunden später essen, aber dafür hattest du kurz Zeit zu verschnaufen und er lernt es vielleicht doch noch.
Ich weiß, das ist nicht so einfach, wenn ich irgendwo was rumstehen sehe, hab ich auch immer das Bedürfnis, es gleich wegzuräumen, weil es mich einfach stört, aber wenn ich mich auf Dauer nur noch drüber aufrege, würde ich sowas in die Richtung versuchen.
Deswegen trennen? Ich weiß nicht, natürlich ist es nervig, aber es gibt Dinge, die sind wichtiger, z.B. das man sich gut versteht, der Partner nett und treu ist.
Wie habt ihr das denn mit der Aufgabenverteilung gemacht, einen allgemeinen Plan, für die ganze Woche, oder jeden Tag individuell. Vielleicht klappt das ja besser, wenn du ihm nachmittags kurz durchgibst, was er zu Hause erledigen soll, was man kochen könnte oder so. Klingt total kindisch, aber manchmal klappt das ganz gut.

Hi..
wir haben das so gemacht.. ich spüle immer und er bringt immer den müll runter.. da war ich ja schon nett.. denn spülen ist deutlich mehr als mal eben den müll weg bringen.. waschmaschine anstellen ist ja keine arbeit.. das mache ich immer natürlich.. er muss mir aber beim aufhängen helfen.. bzw. macht er auch nur muss ihn immer anbetteln.. er fährt aber oft einkaufen.. meistens denn ich arbeite lange und schaffe es nicht. Am samstag ist putztag. Ich badezimmer und küche und er nur staubsaugen und wohnzimmer. Boden nass wischen mache ich auch.. er saugt nur staub. Aber das auch nur wenn ich ihn paar mal auffordere.. manchmal mache ichs allein wenn ich es den dreck und staub nciht mehr sehen kann.. tja.. hab kein nerv mehr dazu dauernd was zu sagen.. dann mache ich alles selbst und bin dann sauer das merkt er auch noch nichtmal.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 16:11

Bei meinem Freund
läuft das ganz genauso ab. Er ist total lieb und hilft mir auch, aber manchmal denk ich, wenn ich ihm nicht immer alles sage, was wann zu tun ist, würde er gar nix machen...Die Sachen mal von sich aus allein zu machen, käm er gar nicht auf die Idee. Dann lieber Playstation spielen, bis Frau sagt was zu tun ist *grrrr* Frauen sind da wohl einfach selbstständiger! Habs auch schon mit "Reden" versucht, aber der Erfolg war nicht von langer Dauer
Snoopy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2006 um 17:10
In Antwort auf emel_12117739

Hi..
wir haben das so gemacht.. ich spüle immer und er bringt immer den müll runter.. da war ich ja schon nett.. denn spülen ist deutlich mehr als mal eben den müll weg bringen.. waschmaschine anstellen ist ja keine arbeit.. das mache ich immer natürlich.. er muss mir aber beim aufhängen helfen.. bzw. macht er auch nur muss ihn immer anbetteln.. er fährt aber oft einkaufen.. meistens denn ich arbeite lange und schaffe es nicht. Am samstag ist putztag. Ich badezimmer und küche und er nur staubsaugen und wohnzimmer. Boden nass wischen mache ich auch.. er saugt nur staub. Aber das auch nur wenn ich ihn paar mal auffordere.. manchmal mache ichs allein wenn ich es den dreck und staub nciht mehr sehen kann.. tja.. hab kein nerv mehr dazu dauernd was zu sagen.. dann mache ich alles selbst und bin dann sauer das merkt er auch noch nichtmal.

Lg

Hi Du
Ist dein Freund gleich von Hotel Mama mit dir zusammen gezogen?!
Das wäre auch noch ein Grund.
Denn sowas hab ich auch auf der Couch liegen.

Es ist besser wenn die Männer ne zeitlang alleine leben, vielleicht auch alleine sich versorgen müssen mit wäsche waschen und den pizzaservice kommen lassen (denn das hat ja mutti evtl. auch gemacht...

Zum Beispiel haben mein Freund und ich eine Dopelhaushälfte mit 2 Etagen.
Jede Woche wird getauscht der eine die untere Etage komplett aufräumen, putzen staub wischen und der andere oben und dann kommende woche anders herum.
Kochen is mein Ding, und Waschen/Bügeln auch.
Er will das waschen nicht "lernen". Aber irgendwann issr reif...

Neulich hatten wir eine Situation wo ich nicht dazu kam die zwei Körbe Wäsche zu bügeln die noch im Waschraum standen.
Was macht er? Er buddelt förmlich in der sauberen Wäsche, verteilt darin seine schmutz wäsche und der rest fällt auf den schmutzigen boden *grrrrrrrrrrrr*
Nachdem ich ihm ordentlich die Leviten gelesen habe und ihm verständlich gemacht habe das er wenn das wieder vorkommen sollte seine wäsche entweder selbst wäscht oder zu mutti laufen muss.
seitdem macht er nur unordnung im schrank *grmpf*

Was ich damit sagen will, man muss halt Kompromisse eingehen. Du machst etwas was er nicht gerne macht aber dafür wechselt er dir die Autoreifen...etc.

Natürlich soll man nicht alles alleine machen! Aber zeig ihm das ihr zusammen wohnt und das sich das aufteilt!!!

Greez

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club