Home / Forum / Liebe & Beziehung / Im Streit ist mein Freund mir so fremd

Im Streit ist mein Freund mir so fremd

3. Januar um 20:34 Letzte Antwort: 4. Januar um 16:27

Ich brauche dringend euren Ratschlag. 
Mein Freund und ich hatten vor etwa einer Woche einen heftigen Streit. Eigentlich ging es nur darum das ich über ein Aquarium nachgedacht habe. Natürlich würde ich so etwas nie eigenmächtig entscheiden und wollte deshalb mit meinem Freund darüber reden. Er hat jedoch sofort abgeblockt und meinte, dass ihm das nicht ins Haus kommt. Seine Reaktion fand ich in dem Moment extrem unfair, weil ich ihn bei Hobbies bei seinen Interessen unterstütze oder ihm zumindest Verständnis entgegen bringe. 
Das endete auf jeden Fall in einem riesen Streit. Und ich weiß auch, dass ich schnell überemotional reagiere. Ich habe dann sehr viel geweint, was ihn nur noch wütender gemacht hat. Er meinte dann er wolle nie wieder etwas von dem Thema hören. Es hat damit geendet, dass ich mich mit einem Strauß Rosen und einer Schachtel Pralinen bei ihm entschuldigt habe (dafür das ich so überemotional geworden bin).
Heute ist mir das Thema wieder aus einer Diskussion heraus rausgerutscht. Ich wollte noch einmal ansprechen, dass ich seine anlehnende Haltung meinen Wünschen gegenüber nicht verstehe. 
Während ich kurz aus dem Zimmer raus war hat er die Rosen in den Müll geschmissen und meinte, dass meine Entschuldigung eh nichts wert sei. Ich war extrem schockiert, habe die Rosen dann aus dem Müll geholt und wollte sie eigentlich wieder in die Vase stellen. Dann hat er jedoch angefangen mich zu provozieren indem er meinte das ich den Scheiß lassen solle, ich doch eh betrunken sei (ich war nüchtern) und die Rosen doch eh nichts bedeuten. Ich war so enttäuscht und sauer, das ich die Rosen auf sein Essen geschmissen habe. Dann hat er mich mit den Rosen beworfen. Er hat mir dann einen Putzeimer vor die Füße geschmissen und mich angeschrien, ich solle die Rosen wegmachen, sonst müsse einer von uns morgen ausziehen (und da ich die Wohnung ja eh nicht finanzieren könne sei ich das). 
Ich weiß das ich Fehler gemacht habe. Aber ich erkenne ihn gar nicht wieder. Nach einem Streit bin ich immer die jenige die sich entschuldigt und ihre Fehler einsieht. Er sagt immer es sei alles meine Schuld, da ich immer ein Drama mache. Soll ich dieses Mal auch wieder nachgeben? Ich möchte doch einfach nur Harmonie. Wie er sich mir gegenüber im Streit verhält verletzt mich allerdings sehr. In diesen Momenten habe ich das Gefühl er liebt mich nicht mehr.

Mehr lesen

3. Januar um 21:36

Warte ... Moment mal ... DU hast ihm Rosen und Pralinen gekauft und um Entschuldigung gebeten? Was? 

bist du ein Mann? Ich dachte du bist eine Frau. Hoffentlich ist das jetzt nicht wahr. 

1 LikesGefällt mir
4. Januar um 16:12
In Antwort auf jessica_1201

Ich brauche dringend euren Ratschlag. 
Mein Freund und ich hatten vor etwa einer Woche einen heftigen Streit. Eigentlich ging es nur darum das ich über ein Aquarium nachgedacht habe. Natürlich würde ich so etwas nie eigenmächtig entscheiden und wollte deshalb mit meinem Freund darüber reden. Er hat jedoch sofort abgeblockt und meinte, dass ihm das nicht ins Haus kommt. Seine Reaktion fand ich in dem Moment extrem unfair, weil ich ihn bei Hobbies bei seinen Interessen unterstütze oder ihm zumindest Verständnis entgegen bringe. 
Das endete auf jeden Fall in einem riesen Streit. Und ich weiß auch, dass ich schnell überemotional reagiere. Ich habe dann sehr viel geweint, was ihn nur noch wütender gemacht hat. Er meinte dann er wolle nie wieder etwas von dem Thema hören. Es hat damit geendet, dass ich mich mit einem Strauß Rosen und einer Schachtel Pralinen bei ihm entschuldigt habe (dafür das ich so überemotional geworden bin).
Heute ist mir das Thema wieder aus einer Diskussion heraus rausgerutscht. Ich wollte noch einmal ansprechen, dass ich seine anlehnende Haltung meinen Wünschen gegenüber nicht verstehe. 
Während ich kurz aus dem Zimmer raus war hat er die Rosen in den Müll geschmissen und meinte, dass meine Entschuldigung eh nichts wert sei. Ich war extrem schockiert, habe die Rosen dann aus dem Müll geholt und wollte sie eigentlich wieder in die Vase stellen. Dann hat er jedoch angefangen mich zu provozieren indem er meinte das ich den Scheiß lassen solle, ich doch eh betrunken sei (ich war nüchtern) und die Rosen doch eh nichts bedeuten. Ich war so enttäuscht und sauer, das ich die Rosen auf sein Essen geschmissen habe. Dann hat er mich mit den Rosen beworfen. Er hat mir dann einen Putzeimer vor die Füße geschmissen und mich angeschrien, ich solle die Rosen wegmachen, sonst müsse einer von uns morgen ausziehen (und da ich die Wohnung ja eh nicht finanzieren könne sei ich das). 
Ich weiß das ich Fehler gemacht habe. Aber ich erkenne ihn gar nicht wieder. Nach einem Streit bin ich immer die jenige die sich entschuldigt und ihre Fehler einsieht. Er sagt immer es sei alles meine Schuld, da ich immer ein Drama mache. Soll ich dieses Mal auch wieder nachgeben? Ich möchte doch einfach nur Harmonie. Wie er sich mir gegenüber im Streit verhält verletzt mich allerdings sehr. In diesen Momenten habe ich das Gefühl er liebt mich nicht mehr.

der nächste Beitrag wo dich über ihn beschwerst, wie vor einem halben Jahr auch schon...   hmmmm

Gefällt mir
4. Januar um 16:27

Wie dir bereits im Juli geraten wurde, es passt nicht mit euch, trennt euch! Ihr findet auch gar keine gemeinsame Streitkultur, ihr kommt auf keinen grünen Zweig.

Jedoch, wie auch im Juli, vermute ich die Ratschläge werden dich nicht interessieren und wir werden im nächsten Juli wieder von dir hören wenn er dir dann deine Rosen auf den Kopf haut, während du unterwürfig bist. 🤷‍♀️

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers