Home / Forum / Liebe & Beziehung / Im Schatten der Ersten

Im Schatten der Ersten

20. November 2003 um 21:45

Ich möchte mit Frauen in Kontakt treten, die in der gleichen Beziehung leben wie ich.
Angeregt hat mich das Buch "Im Schatten der Ersten" von Doris Früh. Die ganze Zeit dachte ich, ganz alleine auf der Welt zu sein mit meinen Problemen und Empfindungen. Wie z.B. Eifersucht auf die erste Frau, Zukunftstängste und die Akzeptanz der Kinder aus erster Ehe. Hatte Angst vor meinen Reaktionen und Empfindungen meinem Partner gegenüber.
Suche ganz dringend Frauen, die mir ehrlich Rat und Erfahrungen mitteilen können.

Mehr lesen

21. November 2003 um 14:41

Kenn ich....
Hi Du!

Ich lebe seit ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammen, der mit seiner 1. Frau in Scheidung lebt und 1 Kind von ihr hat, welches bei ihr lebt, um das er sich aber sehr intensiv kümmert. Vieles ist für mich oft nicht leicht, Eifersucht spielt da oft eine Rolle, Zukunftsängste auch. Wenn Du magst, können wir uns schreiben.

Gruß von mir

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2003 um 15:02

Hi Ema2....
Ich bin jetzt 25 Jahre alt,war bis vor über einem Jahr mit einem Mann 6 Jahre lang zusammen bis: Ich meine heutige große Liebe kennen gelernt habe! Er ist um 10 Jahre älter, hat 2 Kinder aus seiner ersten Ehe und natürlich spielt seine Ex Frau nach wie vor eine große Rolle.
Am Anfang dachte ich noch gar nicht so arg darüber nach, aber ich bin mir auch bewusst das seine Ex immer eine Rolle in seinem Leben spielen wird, zumindest bis die Kinder erwachsen sind.Wir können uns gerne auch austauschen, dann erzähle ich Dir über meine Ägste und Empfindungen.Viele Grüße Sterndi Meine Mailadresse.karin25010@hotmail.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2003 um 15:17

Hm
ich habe da persönlich keine Erfahrungen, sehe es nur "aus der Distanz" bei Bekannten.Also eher unbeteiligt.
Meist leiden die Kinder darunter, wenn die Beziehung zum Vater unterbrochen wird. Einen realen Grund zur Eifersucht gab es eigentlich wegen den anderen Frauen, in diesen Fällen nie. Wenn die Trennung "durch" war, war das gegenseitige Interesse - was das Partnerschaftliche anging -vorbei.
Wenn man einen Partner mit Kinder hat (oder eine Partnerin) gehören die Kinder zum Leben dazu. Das ist einfach eine Tatsache. Das muß akzeptiert werden. Versuche es ohne Eifersucht. Schau ganz sachlich mal hin, wann und warum du eifersüchtitg bist.Gibt es einen realen Hintergund oder nicht.Rede mit einer Freundin drüber und überlege dir, wenn du Kinder hättest wie es für dich am besten wäre. Gegenseitige Akzeptanz ist wichtig. Du die Kinder, sie dich. Jeder hat ein Recht auf einen Partner, das verstehen auch Kinder. Diese Angst, könnt ihr zusammen im wahrsten Sinne des Wortes wegreden.Gemeinsam

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2003 um 15:40

Also ich muss schon sagen.....
bist aber ne ganz lustige, wir haben dich alle sehr vermisst!
Harhar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2003 um 22:00
In Antwort auf lust2

Kenn ich....
Hi Du!

Ich lebe seit ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammen, der mit seiner 1. Frau in Scheidung lebt und 1 Kind von ihr hat, welches bei ihr lebt, um das er sich aber sehr intensiv kümmert. Vieles ist für mich oft nicht leicht, Eifersucht spielt da oft eine Rolle, Zukunftsängste auch. Wenn Du magst, können wir uns schreiben.

Gruß von mir

Danke für Deine Antwort
Gerne würde ich mich mit Dir austauschen. Leider bin ich ein Neuling was Foren anbetrifft. Wie kann ich Dir antwort. Du kannst mir gerne Deine E-Mail Anschrift hinterlassen.
Liebe Grüße
Ema2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2003 um 22:02
In Antwort auf sterndi25

Hi Ema2....
Ich bin jetzt 25 Jahre alt,war bis vor über einem Jahr mit einem Mann 6 Jahre lang zusammen bis: Ich meine heutige große Liebe kennen gelernt habe! Er ist um 10 Jahre älter, hat 2 Kinder aus seiner ersten Ehe und natürlich spielt seine Ex Frau nach wie vor eine große Rolle.
Am Anfang dachte ich noch gar nicht so arg darüber nach, aber ich bin mir auch bewusst das seine Ex immer eine Rolle in seinem Leben spielen wird, zumindest bis die Kinder erwachsen sind.Wir können uns gerne auch austauschen, dann erzähle ich Dir über meine Ägste und Empfindungen.Viele Grüße Sterndi Meine Mailadresse.karin25010@hotmail.com

Hallo Karin
Werde Dir am Montag eine E-Mail senden. Vielen Dank für Deine Anwort.
Ema2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2010 um 19:51

Im Schatten der Ersten
Hi!

Ich habe das Buch "Im Schatten der Ersten" gelesen und habe mich als die ewige Zweitfreau in diesem Buch auch wieder gefunden. Es ist egal, ob ein Mann mit Kind von der Ex verheiratet und dann geschieden war oder nicht, Männer mit Kind von der Ex bringen Ihre Vergangenheit mit in die Gegenwart bis hin in die Zukunft. Es ist verdammt schwer mit dieer Situation umzugehen. Je tiefer eine Zweitfrau in solch eine Situation gerät, desto mehr leiden diese Frauen bis sie sich selbst untreu bleiben. Lieber nehmen sie diese schwierigen Situation in Kauf und werden sich teilweise selbst untreu. Für viele Männer mit Kind ist es so: Solange das Kind und die Ex nicht wichtig sind, sind die Zweitfeuen wichtig. Sollte die Bedürfnisse des Kindes und der Einfluss der Ersten wichtiger sein, darf die Zweitfrau sich erst einmal dahinter stellen. Wo ist hier noch die Beziehungsfreiheit der Zweitfrau in dieser Beziehung?
Haben Männer sich auch schon einmal Gedanken für die leidende Zweitfrauen gemacht?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 13:41

Mir geht es ähnlich
Hi Ema2,
und auch Hi an alle anderen hier...

mir geht es ähnlich...ich bin 27 Jahre alt.. mein Freund 15 Jahre älter... also 42 Jahre alt...er hat Zwillinge..zwei 6 jährige Mädchen. Ich verstehe mich mit den beiden sehr gut, sie sind lieb zu mir..und meistens klappt es auch sehr gut mit den beiden...mein Freund und ich sind jetzt seit über einem Jahr offiziell zusammen, wir kannten uns schon vorher.. bevor seine Exfrau sich von ihm getrennt hat, (wir hatten allerdings nichts mit der Trennung zu tun) sie hat sich auch in einen neuen Mann verliebt, naja wie das dann so ist. Er war dann getrennt, hatte mehr Zeit usw. ich habe mich dann auch von meinem damaligen Partner getrennt. ich muss noch dazu sagen, wir ich und mein Freund sind Arbeitskollegen. Hier haben wir uns auch kennen gelernt, es lief in unseren beiden Beziehungen nicht gut, wir hatten ein offenes Ohr füreinander und haben uns verstanden..was der andere gerade durchmacht. somit hat er alles von meiner Trennung mit erlebt, und ich auch von seiner..die ja noch schwieriger war ( sie waren 10 Jahre verheiratet, und 15 Jahre zusammen ) Haus zusammen und wie das eben alles so ist. Bis erst einmal alles geklärt war.. dauerte es ein Jahr..einige kleine Dinge kommen heute sogar ab und an noch. die zu klären sind. bei mir und meinem Exfreund ging das natürlich einfacher..wir waren 6 Jahre zusammen hatten auch ein Haus, aber da meine Eltern dort mit zur miete wohnen (Zweifamilienhaus) war klar das ich das Haus behalte und somit schnell alles erledigt, Haus umgeschrieben usw. Bei den beiden war das natürlich komplizierter, Scheidung, lauter Dinge zu klären die damit verbunden sind, Unterhalt, Sorgerecht, Haus, Kredit usw. der ewige Kontakt eben. Kinder wurden eingeschult usw. Jetzt nimmt der Kontakt zum Glück so langsam ab. Die Kinder sind alle zwei Wochenenden bei uns. Ferien geteilt. also alles geklärt, wenn es um Kleidung usw. geht sprechen wir Frauen das meist ab. Da mein Freund auch beruflich noch ziemlich viel um die Ohren hat.
Urlaube plane meist ich. Aber naja wie das eben manchmal so ist.. wenn die beiden dann da sind, hat man ihn eben nicht ganz für sich alleine, da es nicht meine eigenen sind, fühlt man sich manchmal alleine, oder überflüssig. ich glaube es ist nicht mal die Eifersucht,sondern auch einfach das Gefühl das er mit seiner Exfrau ja für immer verbunden ist.. schon alleine wegen den Kindern , kommt er da überhaupt richtig von ihr los? von Erinnerungen usw? .. am Anfang hat er immer davon gesprochen, weil er wusste das ich Kinder will, das wir noch eins bekommen, das er mich heiratet usw.. jetzt haben wir plötzlich kein Geld mehr dafür...oder irgend eine andere Ausrede... natürlich gibt es bei uns auch oft Streiterein...eigentlich nur durch Kleinigkeiten...weil wir wohl gerade keine Zeit für uns haben oder natürlich irgendwelche Termine für die Kinder anstehen, oder Ferienplanung, oder oder oder...
oder die Kinder einen den ganzen Tag in Anspruch nehmen, natürlich verstehe ich es das sie sich freuen ihren Papa zu sehen, aber er hat das dann noch nicht ganz raus...das ich ja natürlich auch noch da bin..und nicht die Mutter bin...versteht ihr mich irgendwie???
Dankeschön

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 13:49
In Antwort auf rimi_12286714

Mir geht es ähnlich
Hi Ema2,
und auch Hi an alle anderen hier...

mir geht es ähnlich...ich bin 27 Jahre alt.. mein Freund 15 Jahre älter... also 42 Jahre alt...er hat Zwillinge..zwei 6 jährige Mädchen. Ich verstehe mich mit den beiden sehr gut, sie sind lieb zu mir..und meistens klappt es auch sehr gut mit den beiden...mein Freund und ich sind jetzt seit über einem Jahr offiziell zusammen, wir kannten uns schon vorher.. bevor seine Exfrau sich von ihm getrennt hat, (wir hatten allerdings nichts mit der Trennung zu tun) sie hat sich auch in einen neuen Mann verliebt, naja wie das dann so ist. Er war dann getrennt, hatte mehr Zeit usw. ich habe mich dann auch von meinem damaligen Partner getrennt. ich muss noch dazu sagen, wir ich und mein Freund sind Arbeitskollegen. Hier haben wir uns auch kennen gelernt, es lief in unseren beiden Beziehungen nicht gut, wir hatten ein offenes Ohr füreinander und haben uns verstanden..was der andere gerade durchmacht. somit hat er alles von meiner Trennung mit erlebt, und ich auch von seiner..die ja noch schwieriger war ( sie waren 10 Jahre verheiratet, und 15 Jahre zusammen ) Haus zusammen und wie das eben alles so ist. Bis erst einmal alles geklärt war.. dauerte es ein Jahr..einige kleine Dinge kommen heute sogar ab und an noch. die zu klären sind. bei mir und meinem Exfreund ging das natürlich einfacher..wir waren 6 Jahre zusammen hatten auch ein Haus, aber da meine Eltern dort mit zur miete wohnen (Zweifamilienhaus) war klar das ich das Haus behalte und somit schnell alles erledigt, Haus umgeschrieben usw. Bei den beiden war das natürlich komplizierter, Scheidung, lauter Dinge zu klären die damit verbunden sind, Unterhalt, Sorgerecht, Haus, Kredit usw. der ewige Kontakt eben. Kinder wurden eingeschult usw. Jetzt nimmt der Kontakt zum Glück so langsam ab. Die Kinder sind alle zwei Wochenenden bei uns. Ferien geteilt. also alles geklärt, wenn es um Kleidung usw. geht sprechen wir Frauen das meist ab. Da mein Freund auch beruflich noch ziemlich viel um die Ohren hat.
Urlaube plane meist ich. Aber naja wie das eben manchmal so ist.. wenn die beiden dann da sind, hat man ihn eben nicht ganz für sich alleine, da es nicht meine eigenen sind, fühlt man sich manchmal alleine, oder überflüssig. ich glaube es ist nicht mal die Eifersucht,sondern auch einfach das Gefühl das er mit seiner Exfrau ja für immer verbunden ist.. schon alleine wegen den Kindern , kommt er da überhaupt richtig von ihr los? von Erinnerungen usw? .. am Anfang hat er immer davon gesprochen, weil er wusste das ich Kinder will, das wir noch eins bekommen, das er mich heiratet usw.. jetzt haben wir plötzlich kein Geld mehr dafür...oder irgend eine andere Ausrede... natürlich gibt es bei uns auch oft Streiterein...eigentlich nur durch Kleinigkeiten...weil wir wohl gerade keine Zeit für uns haben oder natürlich irgendwelche Termine für die Kinder anstehen, oder Ferienplanung, oder oder oder...
oder die Kinder einen den ganzen Tag in Anspruch nehmen, natürlich verstehe ich es das sie sich freuen ihren Papa zu sehen, aber er hat das dann noch nicht ganz raus...das ich ja natürlich auch noch da bin..und nicht die Mutter bin...versteht ihr mich irgendwie???
Dankeschön

Abgesehen davon,
dass der Thread, auf den du antwortest, über 10 Jahre alt ist, verstehe ich dich nicht.
In den Schatten einer Ex stellt man sich, wenn es denn geschieht, selber.
Man kann aber auch raustreten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 13:58
In Antwort auf ofi21

Abgesehen davon,
dass der Thread, auf den du antwortest, über 10 Jahre alt ist, verstehe ich dich nicht.
In den Schatten einer Ex stellt man sich, wenn es denn geschieht, selber.
Man kann aber auch raustreten!

Ofi,
wahrscheinlich ist sie doch nicht so ganz glücklich und sucht für sich einen weg.
sie ist ebend auch noch sehr jung. stell dir vor deine grosse tochter wär solo und käm in diese konstellation.
da kann man in dem alter auch überfordert sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 15:22
In Antwort auf mai_11959300

Ofi,
wahrscheinlich ist sie doch nicht so ganz glücklich und sucht für sich einen weg.
sie ist ebend auch noch sehr jung. stell dir vor deine grosse tochter wär solo und käm in diese konstellation.
da kann man in dem alter auch überfordert sein.

@Darling...
27 finde ich jetzt für so eine Situation nicht so jung.
In dem Alter sollte man schon ein bißchen Lebenserfahrung haben.
Sie versteht sich mit den Kindern sehr gut, dass ist schon viel, sehr viel wert.

Und, dass diese Kinder auch eine Mutter haben ist nunmal so und das muß man akzeptieren.

Sie hat sich bewußt, durch Trennung von ihrem Freund, für diese Beziehung entschieden.

Sie ist ständig mit dem Mann zusammen und beschwert sich über die kurze Zeit, wenn die Kinder da sind, dass sie ihren Partner nicht für sich alleine hat.
Da muß man nicht schmollend abseits stehen, entweder man beteiligt sich mit gemeinsamen Unternehmungen mit den Kindern oder sie man mal für ein paar Stunden ihr eigenes Ding, dass kann doch so schwer nicht sein.

Und genau das, würde ich auch meiner Tochter erzählen, wenn sie in so einer Situation wäre.

Ich würde ihr klarmachen, dass ein Mann mit Kind(er) nunmal ne Ex hat, mit der er die Kinder hat und die Kinder auch ein Recht auf ihren Vater haben.
Wenn sie damit nicht leben kann, soll sie sich keinen Mann mit Kinder suchen, sondern VORHER darüber nachdenken ob sie damit klar kommt oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 9:27

Hey Evita4ka,
ja sorry.. ich habe nicht gesehen das der Thread schon zehn Jahre alt ist hatte ihn zufällig per Google entdeckt..und nicht auf die Jahreszahl geachtet...
Das was du schreibst, sind natürlich auch genau meine Gedanken, die du erlebt hast...
Er tat mir einfach gut, ich habe mich verliebt in ihn. habe mir allerdings keine Gedanken darüber gemacht wie es ist wenn wir zusammen sind, am Anfang habe ich natürlich auch nur die schönen Dinge mit ihm erlebt.. oft was zusammen unternommen ..ohne Kinder... er hat immer versucht das wir viel zeit für uns haben und und und...
versucht mich nicht zu verletzten.. mir immer positiv gesagt, wir kriegen das schon hin, mit dem Geld, Haus, und noch einem Kind.. sogar zu seinen Freunden hat er es gesagt.. na klar.. wir kriegen iwann noch ein Kind..waren das nur leere Versprechungen? denkt er nur an sich? an sein Leben..er hat ja schon alles...Hochzeit...Kinder... seine Kinder haben ein gutes Leben bei uns wenn sie da sind...vermutlich aus schlechtem gewissen.. lässt er vieles durchgehen, was er wohl vorher nicht gemacht hätte. aus angst..sie würden nicht mehr zu uns kommen wollen..
aber man kann ihnen doch nicht immer..so viel bieten...sie müssen doch trotzdem lernen, das alles beim alten ist... und sie nicht in watte packen... alles durchgehen lassen...
und ja so fühle ich mich auch sehr oft, auch wenn die kinder mal was erzählen, ich war eben vorher nicht da.. kenne einige Familienmitglieder freunde usw. nicht.. man fühlt sich...keine Ahnung..als gehöre man nicht dazu... als wäre es nicht meine Familie...ist es ja auch nicht.. Geburtstage...ich kenne viele verwandte nicht mal.. und seine ex... fährt sogar noch zu seiner Family hin.. Geburtstage .. gratulieren usw. sie wird immer dazu gehören das weiß ich, aber.. ist es das wert?.. denken die beiden nicht mal darüber nach...wie ich mich dabei fühle? wie wir uns fühlen? wie alt warst du damals und dein Partner?..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 9:38

Hey Malinka700
danke für deine Antwort... und das es da irgendwo noch jemanden gibt..dem es ähnlich geht...
das stärkt uns vielleicht ein bisschen nicht alleine zu sein.
und ja ich kenne das, manchmal..hat sich jetzt ein glück etwas gelegt..aber bis vor kurzem war der Kontakt auch täglich.. immer war irgendwas.. krank... Elternabend...schau mal diese Tests haben sie geschrieben...und und und...
kaum war man abends zu hause.. klingelte das Telefon...entweder einer der Mädchen...oder seine Ex..
ich war genervt, hat man mir natürlich auch angemerkt...doch hat man dann nur einen Satz gesagt.. hat es mein Freund nicht verstanden.. er versteht es einfach nicht wie man sich dann dabei fühlt! wie abgestellt, wie eben nicht an erster Stelle..in seinem Leben.. und eigentlich versuchen wir immer...für unseren Freund da zu sein..unterstützen ihn..helfen bei den Kindern... und und.. und als Dank.. sind wir immer wieder die bösen.. ja die bösen Stiefmütter.. kann nicht mal jemand an uns denken?wie es uns dabei manchmal geht? da würde eine Umarmung schon reichen.. und der satz.. hey schön das du da bist.. das du das hier alles in den Kauf nimmst...nur um mit mir zusammen zu sein.. denn wenn wir es so nehmen.. um als die böse dazu stehen...wie oft habe ich mir schon gesagt...man bist du blöd.. wieso tust du dir das an.. na toll...aber man liebt ihn nun mal.. und wenn die Kinder dann nicht da sind... haben wir auch echt eine schöne zeit...aber reicht das aus? um glücklich zu sein?
waren sie verheiratet? und wie lange waren sie denn zusammen? hat sie keinen neuen Partner? bei mir zum glück schon... sie hat sich getrennt...wegen einem neuen.. ich glaube würde es den nicht geben.. wäre das eine unerträgliche Situation.. dann würde sie auch mehr kontakt suchen... und ICH KENNE das so gut.. wenn irgendwas ist.. und man sagt was dazu... er hält so oft zu ihr... zu seinen kindern...
wie alt bist du? und dein Partner?
ich möchte auch so gern..irgendwann heiraten...kinder...ich will doch eigentlich nur das gefühl...zu wissen...er will das auch alles nochmal mit mir erleben...
ich verzichte doch nicht darauf...nur weil er das schon hat... wir können doch nicht alles aufgeben...nur für einen mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 13:21

Hey..malinka700
Hast du eine private Email?... dann können wir darüber hin und her schreiben...
Mein Freund wusste es von Anfang an, das ich Kinder möchte. Wir kannten uns ja nun schon vor unserer Beziehung ( wir sind Arbeitskollegen ) und er wusste es..
aus Geld gründen , Platzgründen usw. habe ich ihm schon gesagt, okay.. dann eben nur eins.. seine Kinder haben jetzt bei mir zu Hause... das so genannte Kinderzimmer eingenommen.. für ein Baby müssten wir den Dachboden ausbauen... sobald ich mit diesem Thema anfange... Blockt er ab.. er sagt er will nicht streiten.. aber das ist auch keine Lösung..
aber du sagtest ihr seit jetzt auch schon ein Jahr zusammen oder?.. bei uns ist dieses eine Jahr im Oktober auch rum gewesen.. und ich muss sagen.. ja seit ein zwei Monaten ist es wirklich besser geworden der Kontakt..hat abgenommen...
aber das ist auch immer unterschiedlich..mal mehr...mal die zwei Wochen kein kontakt usw.

wie oft hat dein freund den kleinen?
aber das mit dem Familienfoto.. hmm.. ich glaube das würde seine ex auch machen... ärger dich nicht.. ich glaube manchmal machen sie das mit Absicht.. aus irgendwelchen gründen wollen sie nicht das ihr ex wieder glücklich ist.. oder das es jemand besseren in seinem leben gibt als sie...
aber wir sind besser sonst wären wir jetzt nicht an seiner seite...
aber sie kann deinem freund doch nicht verbieten das er den sohn mitnimmt, macht dein freund das dann auch? du verstehst dich doch mit dem sohn oder nicht? das würde ich mir nicht gefallen lassen, auch nicht an seiner stelle...
ja das stimmt.. es geht nur ums Kind.. aber diese Gedanken die wir ( du bestimmt auch ) dann manchmal haben...die erstmal wieder los zu werden...leichter gesagt als getan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2018 um 12:54
In Antwort auf rimi_12286714

Mir geht es ähnlich
Hi Ema2,
und auch Hi an alle anderen hier...

mir geht es ähnlich...ich bin 27 Jahre alt.. mein Freund 15 Jahre älter... also 42 Jahre alt...er hat Zwillinge..zwei 6 jährige Mädchen. Ich verstehe mich mit den beiden sehr gut, sie sind lieb zu mir..und meistens klappt es auch sehr gut mit den beiden...mein Freund und ich sind jetzt seit über einem Jahr offiziell zusammen, wir kannten uns schon vorher.. bevor seine Exfrau sich von ihm getrennt hat, (wir hatten allerdings nichts mit der Trennung zu tun) sie hat sich auch in einen neuen Mann verliebt, naja wie das dann so ist. Er war dann getrennt, hatte mehr Zeit usw. ich habe mich dann auch von meinem damaligen Partner getrennt. ich muss noch dazu sagen, wir ich und mein Freund sind Arbeitskollegen. Hier haben wir uns auch kennen gelernt, es lief in unseren beiden Beziehungen nicht gut, wir hatten ein offenes Ohr füreinander und haben uns verstanden..was der andere gerade durchmacht. somit hat er alles von meiner Trennung mit erlebt, und ich auch von seiner..die ja noch schwieriger war ( sie waren 10 Jahre verheiratet, und 15 Jahre zusammen ) Haus zusammen und wie das eben alles so ist. Bis erst einmal alles geklärt war.. dauerte es ein Jahr..einige kleine Dinge kommen heute sogar ab und an noch. die zu klären sind. bei mir und meinem Exfreund ging das natürlich einfacher..wir waren 6 Jahre zusammen hatten auch ein Haus, aber da meine Eltern dort mit zur miete wohnen (Zweifamilienhaus) war klar das ich das Haus behalte und somit schnell alles erledigt, Haus umgeschrieben usw. Bei den beiden war das natürlich komplizierter, Scheidung, lauter Dinge zu klären die damit verbunden sind, Unterhalt, Sorgerecht, Haus, Kredit usw. der ewige Kontakt eben. Kinder wurden eingeschult usw. Jetzt nimmt der Kontakt zum Glück so langsam ab. Die Kinder sind alle zwei Wochenenden bei uns. Ferien geteilt. also alles geklärt, wenn es um Kleidung usw. geht sprechen wir Frauen das meist ab. Da mein Freund auch beruflich noch ziemlich viel um die Ohren hat.
Urlaube plane meist ich. Aber naja wie das eben manchmal so ist.. wenn die beiden dann da sind, hat man ihn eben nicht ganz für sich alleine, da es nicht meine eigenen sind, fühlt man sich manchmal alleine, oder überflüssig. ich glaube es ist nicht mal die Eifersucht,sondern auch einfach das Gefühl das er mit seiner Exfrau ja für immer verbunden ist.. schon alleine wegen den Kindern , kommt er da überhaupt richtig von ihr los? von Erinnerungen usw? .. am Anfang hat er immer davon gesprochen, weil er wusste das ich Kinder will, das wir noch eins bekommen, das er mich heiratet usw.. jetzt haben wir plötzlich kein Geld mehr dafür...oder irgend eine andere Ausrede... natürlich gibt es bei uns auch oft Streiterein...eigentlich nur durch Kleinigkeiten...weil wir wohl gerade keine Zeit für uns haben oder natürlich irgendwelche Termine für die Kinder anstehen, oder Ferienplanung, oder oder oder...
oder die Kinder einen den ganzen Tag in Anspruch nehmen, natürlich verstehe ich es das sie sich freuen ihren Papa zu sehen, aber er hat das dann noch nicht ganz raus...das ich ja natürlich auch noch da bin..und nicht die Mutter bin...versteht ihr mich irgendwie???
Dankeschön

Hallo,.... wie dir damals ging es mir heute so...habe im www rumgestöbert und bin auf dieses Forum und auf deinen Text gestoßen. Ich habe gesehen das deine Antwort schon einige Jahre her ist aber ggf hast du diesen Account noch und meine Nachricht erreicht dich. Mich würde es interessieren wie sich das alles bei dir entwickelt hat mit der Zeit denn genau das was du hier beschreibst erlebe ich auch .... solltest du Lust haben schreib mir doch einfach,würde mich sehr freuen../. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen