Home / Forum / Liebe & Beziehung / Im 9.Monat verlassen. Nur noch fertig!!!

Im 9.Monat verlassen. Nur noch fertig!!!

8. September 2007 um 6:46 Letzte Antwort: 15. September 2007 um 0:18

Hallo zusammen,

ich bin im 9. Monat schwanger und die Beziehung zu meinem Mann war in den letzten Wochen/Monaten nicht so einfach.
Er hat anfang des Jahres eine neue Stelle 300km von unserem eigentlichen Wohnort entfernt angenommen, macht parallel die Meisterschule und, tja, wird Papa.
Seit März wohnt er nun schon in Oldenburg und ich bin mitte Juli hinterher.

Muss dazu sagen das wir erst vor einem Monat geheiratet haben.
Vorgestern hatten wir dann mal wieder ein Gespräch, weil ich einfach mehr emotionale Unterstützung brauche.
Und was sagt er???? Er kann sie mir nicht geben, da er mich nicht mehr liebt. Wohl schon seit Monaten nicht mehr. Er hat gedacht, das liegt am vielen Stress: Meisterschule, neuer Job, Schwanger und Umzug.
Ich mein klar, dieses Jahr ist für uns schon verdammt hart gewesen, aber, keine Ahnung. Ich versteh es nicht.

Er dachte, wenn der Umzug erstmal fertig ist und wir keine Wochenend Beziehung mehr führen, dann würden seine Gefühle schon wieder kommen. Späestens aber wenn das Kind da ist. Als ob Liebe einfach wieder auftaucht

DAs schlimmste ist, er ist selber total fertig, weil er mir das jetzt antut.
Habe versucht heraus zu bekommen, warum er mir das erst jetzt sagt. Warum er auf die Hochzeit bestanden hat, die ich gar nicht so sehr wollte. Er sagt immer nur, es tut ihm leid.
Aber für das Kind will er dasein.

Ich bin nur noch fertig
Sitze hier in einem tollen Haus auf dem Land, in meinem persönlichen Traum, habe ich gedacht.
Irgendwie sieht die Zukunft so trostlos aus. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Außer mir die Augen ausheulen natürlich.

Ach so, wir sind schon seit 3 1/2 jahren zusammen und wohnen auch schon über 3 Jahre zusammen. Ich bin noch 24 er grad 29 geworden.

Wollte das nur mal erzählen
LG Bella

Mehr lesen

8. September 2007 um 7:02

Vollidiot
Hallo Bella

Also das ist ja , wenn ich das so sagen darf, richtig beschissen.
Wie kann er dich denn vor einem Monat heiraten und dir jetzt sagen ( im 9 monat ) das er dich nicht mehr liebt !?
Sowas weiß man doch vorher und da heiratet man meiner meinung auch nicht auf verdacht , so nach dem motto , wenn das kind da ist dann lieb ich die wieder!!?!?! Also wenn der Kerl jetzt vor mir stehen würde, dann würd ich ihm eine geben... SORRY

Habt ihr denn drüber gesprochen wie das jetzt wieedr gehen soll mit euch ?

LG Holla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2007 um 9:51

Dreh den Spieß um..
Vielleicht hat dein Mann einfach nur Panik bekommen. Ihr kriegt bald ein Kind, seid jetzt verheiratet- das löst bei vielen Männern eine Krise aus. Versuch doch mal dich rar zu machen...ich weiß wieviel Überwindung das kostet, vor allem wenn du hochschwanger bist, aber fahr ein paar Tage zu deinen Eltern oder zu freunden. Lass ihn im Ungewissen. Meld dich nicht bei ihm...Gib ihm Zeit drauf zu kommen was er verlieren wird. Wenn er dich noch liebt wird er vor Sorgen um dich halb umkommen und mal gründlich über alles nachdenken. Oft geht das ohne einen Abstand nicht, und Männern die so eine Krise haben muss man ab und zu mal das "Messer an die Brust setzen".
Ich wünsch dir, euch und eurem Baby alles Gute und hoffe, dass sich alles zum Guten wendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2007 um 17:53

Er ist ein Vollidiot
Also ich kann solche Menschen wie deinen (Ex-) Mann auch nicht verstehen.

Ich finde, er sollte den A... in der Hose haben und bei dir sein.

Leute die hier im Forum schreiben, das kriegt man schon hin und es gehören zwei dazu... haben recht: ABER: Es gibt einen sehr hohen Wert, den heute allzuviele vergessen: Verantwortungsgefühl!!!

Du trägst - ich will dir nicht weh tun - ein Kind von ihm im Bauch. Und er... er kriegt Panik und will weg.

Sorry Leute: Glaubt ihr ernsthaft, dass dieser Mann es genauso schwer haben wird wie Bella??? Nee.

Glaubt ihr ernsthaft, dass es nicht wesentlich schwierigere Hürden im Leben gibt, als eine Beziehung zu meistern. Vorallem, wenn ein Kind dazu kommt.

Ich stelle mir immer vor, was wäre, wenn dieser Mann krank wäre oder arm oder oder oder... Es gibt Menschen, die wesentlich widrigere Umstände haben und trotzdem Verantwortung übernehmen.

Scheint ein Zeichen der Zeit zu sein, dass Partner austauschbar sind und keiner mehr kämpfen will.

Bella: Kopf hoch. Du bist 1000 Mal stärker als er. Zeig es ihm.

senaly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2007 um 17:59
In Antwort auf marja_12479274

Er ist ein Vollidiot
Also ich kann solche Menschen wie deinen (Ex-) Mann auch nicht verstehen.

Ich finde, er sollte den A... in der Hose haben und bei dir sein.

Leute die hier im Forum schreiben, das kriegt man schon hin und es gehören zwei dazu... haben recht: ABER: Es gibt einen sehr hohen Wert, den heute allzuviele vergessen: Verantwortungsgefühl!!!

Du trägst - ich will dir nicht weh tun - ein Kind von ihm im Bauch. Und er... er kriegt Panik und will weg.

Sorry Leute: Glaubt ihr ernsthaft, dass dieser Mann es genauso schwer haben wird wie Bella??? Nee.

Glaubt ihr ernsthaft, dass es nicht wesentlich schwierigere Hürden im Leben gibt, als eine Beziehung zu meistern. Vorallem, wenn ein Kind dazu kommt.

Ich stelle mir immer vor, was wäre, wenn dieser Mann krank wäre oder arm oder oder oder... Es gibt Menschen, die wesentlich widrigere Umstände haben und trotzdem Verantwortung übernehmen.

Scheint ein Zeichen der Zeit zu sein, dass Partner austauschbar sind und keiner mehr kämpfen will.

Bella: Kopf hoch. Du bist 1000 Mal stärker als er. Zeig es ihm.

senaly

Apropos Liebe...
mich nervt dieser Gedanke an die immerwährende, unbegründete, nicht erarbeitete und Friede, Freude, Eierkuchen Liebe extrem an.

"Er liebt dich nicht mehr. Ist halt so. Musst du mit klarkommen" Sagt ihr das auch, wenn eine Mutter ihr Kind weggibt, weil Sie gerade nicht mehr kann?

Jaja ist eine ganz andere Liebe. Da ist Verantwortungsgefühl. Denkt doch mal bitte nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2007 um 18:22

Hallo Libella,
ich habe heute um 7.00 Uhr schon gelesen, was
du geschrieben hast und fragte mich selbst, was sage ich einem Menschen in so einer Situation. Du bekommst in Kürze ein Baby und
für dich gilt es im Moment alles dafür zu tun
dass du die Geburt gut überstehst und so wenig
wie möglich Stress hast. Die Frage, die sich in dem Zusammenhang stellt, geht es dir im Moment besser in deiner neuen Umgebung oder ist es für dich besser zu deiner Familie zurück zu kehren, falls das überhaupt möglich ist. Ob dein Mann mit der Situation
überfordert ist oder ob ihr beide nicht richtig hingeschaut habt, wo es hätte sein müssen, das ist unsinnig und müssig das im Moment zu erörtern. Schau dass du zur Ruhe
kommst, ich würde die Trennung für den Moment so akzeptieren. Ich will dir keine Angst machen, aber Tatsache ist, dass die Hormone nach der Geburt verrückt spielen. Laß das alles vorbei gehen. Schau wo dein bester Platz ist mit Kind und dann schaut was passiert, ist die Liebe in all dem Trubel nur nicht mehr spürbar gewesen. Viele
Männer haben auch ein Problem, dass es da dann ein Wesen gibt, das zunächst mal Platz 1 einnimmt, weil es fast 24 Stunden Versorgung und Ernährung und Liebe braucht.
Vielleicht stellt ihr fest da gibt es noch etwas wo man aufbauen kann mit Hilfe von
Gesprächen durch Dritte bzw. eine Beratungsstelle. Oder ist stellt fest, da gibt es keine Miteinander, jeder schaut seinen Teil der Verantwortung an und ihr trennt euch wie vernünftige Menschen.
Ich wünsche dir und deinem Baby von Herzen
alles Gute und denk daran, es macht jede
Gefühlsregung von dir mit. Rede mit dem Baby,es hilft.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2007 um 21:58

GRRRRRRR******
Also ehrlich gesagt finde ich das echt beschissen von ihm!!Erst hreiraten wollen dann bist du schwanger und jetzt plötzlich fällt ihm ein das er dich nicht mehr liebt?????
Vielleicht steckt da noch irgendwas anderes dahinter!?
Vielleicht denkt er nur er liebt doich nicht mehr,wegen dem Umzugsstress,Panik davor Vater zu werden...???
Liebe kommt natürlich nicht einfach wieder aber sie verschwindet auch nicht einfach so!
Lass ihm erst mal Zeit und redet dann vielleicht nochmal miteinander.Ich weiss das ist jetzt bestimmt verdammt schwer für dich aber denk erstmal nur an dein Baby!!Bin übrigens auch im 9.Monat!VIEL Glück wünsche ich dir schon mal und falls er gar nicht mehr will,mach dir nicht so viel draus,der hat dich gar nicht verdient!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2007 um 6:21

...
Hi,
zunächst möchte ich sagen, das ich ihm sicher nicht die Schuld an dem ganzen Scheiß gebe. Zu einer Beziehung gehören zwei. Das gilt natürlich ebenso für das Gelingen und das Scheitern für diese. Das ist mir klar.

Zum anderen, ich weiß das Oldenburg eine Stadt ist, aber das Dorf in dem ich wohne kennt hier eh niemand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2007 um 6:31

Danke
Hallo an alle,

ich wollte nur mal sagen, das ich es bemerkenswert finde, das ihr so viel Anteil nehmt.
Schon komisch, habe das Gefühl, hier interessieren sich "fremde" Menschen mehr für mich, als es mein Mann tut.

Bin seit Freitag wieder in Düsseldorf, bei meiner besten Freundin. Glaube der Abstand tut auch mir gut. Habe zwar Hoffnung, das er sich darauf besinnt, was er verliert, aber mehr als erstmal abwarten kann ich nicht, leider.
Trotz Hoffnung, überlege ich schon langsam, wie ich ein Leben als alleinerziehende Mutter meistern kann, und werde

Also, danke nochmal
Bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2007 um 15:25

!
... nein, ich bin nicht Mutter, aber ich habe Eltern, die beide sehr krank waren/sind und musste schon früh für sie da sein. Daher weiß ich schon wie es ist, nicht "klarzukommen" und ich weiß, dass es noch andere Werte gibt, die wichtiger sind als das unbeschwerte Liebesleben.

Dass Bella klarkommen wird ist so. Sie hat Verantwortung und sie wird stark sein.

Was mich so stört, ist, dass er in manchen Threads soviel Verständnis entgegengebracht bekommt. Es geht nicht an, dass er sie heiratet und Vater wird und kurz vorher - ach der Arme - seine "Emotionen" nicht mehr auf die Reihe bekommt. Er kann abhauen und sich vor der Verantwortung drücken und kriegt auch nich ein OK von manchen hier, vonwegen er wäre ehrlich und wenn die Liebe weg ist, dann kann man nichts machen.

Das finde ich so abgehoben und naiv.

Bella hat mein vollstes Mitgefühl und sie soll sich jetzt erstmal auf ihr Kind konzentrieren und nicht darauf, was sie falsch gemacht haben könnte, dass er jetzt nicht mehr kann.

LG senaly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2007 um 18:35

Ich verstehe das auch nicht
warum er dich heiratet, obwohl er dich nicht liebt? Sowas macht man doch nicht?
Stecken da vielleicht seine Eltern dahinter?

Hast du dich mal erkundigt, ob du die Ehe annullieren kannst? Das hört sich jetzt vielleicht hart an, aber wer seiner Frau, die ein Kind bekommt, sagt, dass er sie nicht liebt, der hat weder die Frau noch das Kind verdient!

Das ist ja demütigend bis zum geht nicht mehr. Also ich habe dafür überhaupt kein Verständnis, ehrlich.

Sei stark, lass den Kerl sitzen, zieh dein Ding alleine durch. Es kann nur besser werden. Du bekommst ein Kind, dass dich und deine Stärke braucht, da kannst du dir nicht leisten, deine Energie an einem Mann zu verschwenden, der nicht weiß, was er will.

Du kannst das! Du bist stärker als du denkst!

Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2007 um 0:18

Puuuhhh...
wunderbar "das Leben ist halt so". Das ist ja absolute Resignation. Tja, da verlässt einer seine hochschwangere Frau, da erkrankt jemand schwer an Krebs, da haben halt 30% der Kinder keine Familie mehr usw. ... "das Leben ist halt so". Heißt das, dass das alles egal ist und man es hinnehmen muss? Manche Sache können nicht geändert werden, andere schon.

Das klingt übrigens sehr hart, wenn du die Frage stellst "welche Beziehung/Ehe hält schon ewig" und "Ein Kind zu bekommen ist
vorwiegend die Entscheidung der Frau, denn sie muß immer einkalkulieren,
irgendwann eventuell allein für das Kind dazusein im Falle einer Trennung".

Ich glaube, dass ein Paar (ich sage bewusst Paar) welches ein Kind bekommt in der Situation nicht daran denken sollte, dass die Frau es ja mit großer Wahrscheinlichkeit alleine aufziehen muss. Dann würde sich ja kaum noch einer für eine Familie entscheiden. Klar ist deine Ansicht realistisch, aber leider auch sehr traurig.

Noch was: Ja klar will er sich um das Kind kümmern, er will doch nicht als der absolute Buuuhmann dastehen. Aber bitte, hätte er nicht wenigstens noch etwas versuchen sollen, evtl. warten sollen, bis das Kind da ist?

Mir fehlt bei deiner Argumentation auch sehr die Berücksichtigung des Wortes Verantwortung. Nicht finanziell oder im Sinne von "er holt das Kind jedes Wochenende ab", sondern im Sinne von "er kämpft darum, dem Kind eine Familie zu geben und auf der Seite seiner Frau zu stehen".

Wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Kein Thema. Aber ich habe nahezu kein Verständnis dafür, dass ein Mann seine Frau im 9. Monat sitzen lässt. Nur weil er - und jetzt wiederhole ich mich - mit seinen Gefühlen nicht mehr klarkommt... deswegen soll es nicht gehen?

Ist aber interessant, dass man so unterschiedliche Ansichten haben kann. Vielleicht bin ich noch nicht abgebrüht genug.

senaly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook