Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ihre sexuelle Fantasien

Ihre sexuelle Fantasien

28. Dezember 2016 um 10:00 Letzte Antwort: 7. Januar 2017 um 1:45

Hallo Zusammen,
gestern habe ich mit meiner Freundin (20) und anderen Bekannten ein "Party-Spiel" gespielt. Es kam raus dass sie bei der Frage " Hast du sexuelle Fantasien, die du mit deinem Partner nicht ausleben kannst?" mit -Ja- geantwortet hat. Das fand ich sehr verwunderlich, da sie eigentlich diejenige ist, die wenig Imput in Sachen Sex bringt bzw. sich vieles nicht traut und ich sie z.B. mit Prakikten wie dem Cunnilingus vetraut gemacht habe.
Sie hat noch während des Spiels gemerkt, dass mich das wohl beschäftigt hatte und dann in die Runde gesagt sie wolle die Aussage doch noch mal korrigieren und -Nein- wäre doch richtig gewesen.
Ich hab Ihr nachdem alle gegangen sind gesagt, dass ich das nicht schlimm fände, ich mich freuen würde falls sie mir diese Fantasien erzählen würde. Daraufhin meinte Sie nur dass Sie in dem Moment der Frage nicht wirklich nachgedacht habe und sie wirklich falsch geantwortet hätte.
Meint ihr wirklich, dass stimmt? Ich habe da meine Zweifel und grüble gerade was sie sich denn sexuell wünscht bzw. was das für Fantasien sind??? :/
PS:. Vllt soll ich dazu sagen, dass bei dem Spiel die Antworten annonym abgegeben werden, es jedoch durch das Ausschlussverfahren dann doch ans Licht gekommen ist.
 

Mehr lesen

28. Dezember 2016 um 10:54

hmmm, das ist mir klar...aber was könnte es sein? :/ Sex mit einem Unbekannten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 11:06

da hast du wohl Recht, hotbulette.
Ich denke mir auch, dass Fantasien völlig normal sind....
Aber ist die Aussprache dieser nicht eine potentielle Bereicherung für die Beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 11:12
In Antwort auf muiris_12082550

Hallo Zusammen,
gestern habe ich mit meiner Freundin (20) und anderen Bekannten ein "Party-Spiel" gespielt. Es kam raus dass sie bei der Frage " Hast du sexuelle Fantasien, die du mit deinem Partner nicht ausleben kannst?" mit -Ja- geantwortet hat. Das fand ich sehr verwunderlich, da sie eigentlich diejenige ist, die wenig Imput in Sachen Sex bringt bzw. sich vieles nicht traut und ich sie z.B. mit Prakikten wie dem Cunnilingus vetraut gemacht habe.
Sie hat noch während des Spiels gemerkt, dass mich das wohl beschäftigt hatte und dann in die Runde gesagt sie wolle die Aussage doch noch mal korrigieren und -Nein- wäre doch richtig gewesen.
Ich hab Ihr nachdem alle gegangen sind gesagt, dass ich das nicht schlimm fände, ich mich freuen würde falls sie mir diese Fantasien erzählen würde. Daraufhin meinte Sie nur dass Sie in dem Moment der Frage nicht wirklich nachgedacht habe und sie wirklich falsch geantwortet hätte.
Meint ihr wirklich, dass stimmt? Ich habe da meine Zweifel und grüble gerade was sie sich denn sexuell wünscht bzw. was das für Fantasien sind??? :/
PS:. Vllt soll ich dazu sagen, dass bei dem Spiel die Antworten annonym abgegeben werden, es jedoch durch das Ausschlussverfahren dann doch ans Licht gekommen ist.
 

Vielleicht träumt sie von einem Dreier oder Sex mit einer Frau. Frage sie doch einfach, ob sie sich so etwas wünscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 11:23
In Antwort auf muiris_12082550

Hallo Zusammen,
gestern habe ich mit meiner Freundin (20) und anderen Bekannten ein "Party-Spiel" gespielt. Es kam raus dass sie bei der Frage " Hast du sexuelle Fantasien, die du mit deinem Partner nicht ausleben kannst?" mit -Ja- geantwortet hat. Das fand ich sehr verwunderlich, da sie eigentlich diejenige ist, die wenig Imput in Sachen Sex bringt bzw. sich vieles nicht traut und ich sie z.B. mit Prakikten wie dem Cunnilingus vetraut gemacht habe.
Sie hat noch während des Spiels gemerkt, dass mich das wohl beschäftigt hatte und dann in die Runde gesagt sie wolle die Aussage doch noch mal korrigieren und -Nein- wäre doch richtig gewesen.
Ich hab Ihr nachdem alle gegangen sind gesagt, dass ich das nicht schlimm fände, ich mich freuen würde falls sie mir diese Fantasien erzählen würde. Daraufhin meinte Sie nur dass Sie in dem Moment der Frage nicht wirklich nachgedacht habe und sie wirklich falsch geantwortet hätte.
Meint ihr wirklich, dass stimmt? Ich habe da meine Zweifel und grüble gerade was sie sich denn sexuell wünscht bzw. was das für Fantasien sind??? :/
PS:. Vllt soll ich dazu sagen, dass bei dem Spiel die Antworten annonym abgegeben werden, es jedoch durch das Ausschlussverfahren dann doch ans Licht gekommen ist.
 

Ihre Phantasie ist das eine. Mehr Sorgen solltest du dir über dich selbst machen. Weil du anfängst, ihre Gedanken kontrollieren zu wollen. Gerade dir könnte es am meisten zusetzen, wenn sie dir erzählen würde, was sie sich da vorgestellt hat. Weil du nämlich Angst hast. Die Vorstellung, dass es etwas gibt, was du ihr nicht bieten kannst, wäre zudem ein Mangel. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 11:30

@ danielambiente: ja, klar will ich ja auch. Sie ist eine Person, die aber dann schnell "zu macht" und lieber nichts sagt, aus scham oder angst.
Einmal beim Kuscheln nachm Sex hab ich so manches aus ihr rausbekommen, z.B. mit einem fremden auf einem Hotelzimmer, oder dass sie sich ihren Tutoratsleiter in der Uni nackt vorgestellt hat.

@ hotbulette: bei solchen krassen Szenarien wie Vergewaltigungsfantasien kann ich mir gut vorstellen, dass eine Frau nicht darpber sprechen will, weil sies selber real als verstörend fände. Das stimmt schon. Ich persönlich hätte aber kein Problem damit, wenns sie sagen würde, weil ich wüsste dass sowas nur in ihrer Fantasie gut ist.
Bei anderen Dingen wie eben z.B. Sex mit einem fremden auf einem Hotelzimmer fände ich es aber durchaus sinnvoll dass auszusprechen. weil dann kann man doch durch Rollenspiele, dass halbwegs nachsimulieren und dem partnerschaftlichen Sex nochmal richtig aufheizen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 11:39
In Antwort auf derletztezahlt

Ihre Phantasie ist das eine. Mehr Sorgen solltest du dir über dich selbst machen. Weil du anfängst, ihre Gedanken kontrollieren zu wollen. Gerade dir könnte es am meisten zusetzen, wenn sie dir erzählen würde, was sie sich da vorgestellt hat. Weil du nämlich Angst hast. Die Vorstellung, dass es etwas gibt, was du ihr nicht bieten kannst, wäre zudem ein Mangel. 

klar, mach ich mir Gedanken, sonst wäre ich ja nicht hier im Forum. Ich bin ja gerade auch am überlegen, ob ich das Thema noch ein mal aufgreifen will oder ob ich es sein lassen sollte. Ich selber habe ja auch Fantasien. Zudem würde sie das eventuell nur unter Druck setzen mir immer alles erzählen zu müssen.
Mein jetziger Gedanke ist, dass ich einen Artikel ausdrucke, auf den ich gestossen bin, in dem mit Beispielen berichtet wird wie das Aussprechen von Fantasien für das partnerschaftliche Sexleben eine Bereicherung sein kann, und den z.B auf dem Klo liegen lasse, in der Hoffnung dass sie sich den auch durchliest.

Was meinst du derletztezahlt? Oder ist das genau das was ich nicht tun sollte.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 12:06

ich verstehe nicht ganz worauf ddu hinaus willst... mir ist schon bewusste, dass die Fantasie mit einem Fremden wäre und nicht mit mir. Ich will dadruch dass ich mein Verhalten eventuell auch Aussehen verändere aber ein Stück weit erzeugen, dass ich ein fremder Mann wäre. Mir ist klar, dass es nicht das selbe ist. Meine Freundin aber wirklich mit jemandem schlafen zu lassen käme für mich nicht in Frage. (zumindest zu jetzigem Zeitpunkt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 12:39

hey skycaptain super antwort, danke dir! ich glaube du triffst den Nagel auf den Kopf. Das Problem ist denke ich auch ein bisschen bei mir. Ich bin ungeduldig und versuche dann durch nerven/provozieren/fragen meine Mitmenschen dazu zu animieren mit der Sprache rauszurücken. Ich persönlich erzähle wohl meiner Freundin mehr als ihr lieb ist.
Wir hatten auch schon mal ein Gespräch bei dem wir zur der Einsicht gekommen sind, dass ich mich mit meiner Fragerei und dem Wissensdurst zurrücknehmen soll und sie ein wenig mehr aus sich herauskommt. sich also jeder ein Stück annähert...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 12:53

Ihre sexuelle Phantasie ist, dass du Gedanken lesen kannst und halt immer genau weißt, was sie will - ohne, dass sie es dir sagt. Typische "weißer Ritter"-Sülze eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 12:58

Ich glaube es ist zweiteres. Zumindest bei Frauen. Bei Männern könnte ich mir vorstellen, dass es auch eine Faszination des Schreckens und Macht ist. Bei Frauen hingegen, denke ich ist es die Tatsache, dass ein Mann (in ihrer Fantasie sehr gutaussehend) sich mit aller Gewalt nimmt was er unbedingt will - nämlich sie- weil er sie so scharf findet.
Das ist nur die Sicht eines Mannes Frauen bitte vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 13:03
In Antwort auf muiris_12082550

Ich glaube es ist zweiteres. Zumindest bei Frauen. Bei Männern könnte ich mir vorstellen, dass es auch eine Faszination des Schreckens und Macht ist. Bei Frauen hingegen, denke ich ist es die Tatsache, dass ein Mann (in ihrer Fantasie sehr gutaussehend) sich mit aller Gewalt nimmt was er unbedingt will - nämlich sie- weil er sie so scharf findet.
Das ist nur die Sicht eines Mannes Frauen bitte vor

Das ist wohl der Grund, warum sich Shades of Grey so gut verkauft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 13:06
In Antwort auf 4q

Das ist wohl der Grund, warum sich Shades of Grey so gut verkauft

Ja, stimmt!  Und zwar die Bücher! Den Film fanden dann sehr viele Frauen furchtbar. Warum? Weil sie in ihrer Fantasie ein ganz anderes Bild hatten und die Bilder auf der Leinwand alles zerstört haben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 13:07
In Antwort auf muiris_12082550

Ja, stimmt!  Und zwar die Bücher! Den Film fanden dann sehr viele Frauen furchtbar. Warum? Weil sie in ihrer Fantasie ein ganz anderes Bild hatten und die Bilder auf der Leinwand alles zerstört haben.

reingegangen sind die Leute aber trotzdem....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 13:34
In Antwort auf muiris_12082550

klar, mach ich mir Gedanken, sonst wäre ich ja nicht hier im Forum. Ich bin ja gerade auch am überlegen, ob ich das Thema noch ein mal aufgreifen will oder ob ich es sein lassen sollte. Ich selber habe ja auch Fantasien. Zudem würde sie das eventuell nur unter Druck setzen mir immer alles erzählen zu müssen.
Mein jetziger Gedanke ist, dass ich einen Artikel ausdrucke, auf den ich gestossen bin, in dem mit Beispielen berichtet wird wie das Aussprechen von Fantasien für das partnerschaftliche Sexleben eine Bereicherung sein kann, und den z.B auf dem Klo liegen lasse, in der Hoffnung dass sie sich den auch durchliest.

Was meinst du derletztezahlt? Oder ist das genau das was ich nicht tun sollte.
 

Generell finde ich, dass du mal etwas gelassener ihr gegenüber sein könntest. Und offener. So ein Artikel finde ich hintenrum, deine Freundin ist doch nicht blöd. 
Was wirklich zählt, ist, ob du mit ihr im Bett jetzt zufrieden bist oder nicht. Ihre Phantasien wären nicht die Lösung eines Problems, zumal du damit zugleich sagst, dieses Problem besteht ihretwegen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 13:57

Die Stuhlproben meiner Freundin habe ich bereits analysiert.....
nein jz mal ernsthaft deinen Standpunkt habe ich verstanden und kann ihn auch nachvollziehen. Nur bist du nicht meine Freundin, jede Frau ist anders
Ich persönlich habe auch entschieden das Thema beiseite zu legen.
Was ich Interessant finde ist das sich die Gemüter da doch etwas unterscheiden.
lavielledame z.B. findet das nochmalige vorsichtige Ansprechen ganz gut. Darf ich fragen wie alt du bist lavielle?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 14:02

Du sagst es Venus. Ich rede von Fantasien die normal sind (ja, was ist schon normal...:mryellow Fantasien bei denen ich ein Stück entgegenkommen kann. Wir sind ja schliesslich ein Paar und da sollte man auch aufeinender eingehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 14:12

Wieso einfühlsam? Seine Freundin hat nur gesagt, Phantasien zu haben, und nun rennt er ihr hinterher und will alles wissen und machen. In welcher Weise fühlt er sich damit bei ihr ein? Richtiger wäre es vielleicht, zu fühlen, dass sie nur ihre Ruhe will. 
corrisande hat es gut gesagt: manche Phantasie ist eben nur für den eigenen Kopf da, das will die/derjenige gar nicht alles ausleben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 14:16
In Antwort auf derletztezahlt

Wieso einfühlsam? Seine Freundin hat nur gesagt, Phantasien zu haben, und nun rennt er ihr hinterher und will alles wissen und machen. In welcher Weise fühlt er sich damit bei ihr ein? Richtiger wäre es vielleicht, zu fühlen, dass sie nur ihre Ruhe will. 
corrisande hat es gut gesagt: manche Phantasie ist eben nur für den eigenen Kopf da, das will die/derjenige gar nicht alles ausleben. 

Wer sagt, dass ich ihr hinterherrenne? Ich habe lediglich einmal nachgefragt. Ansonsten habe ich mir nur persönlich aus partnerschaftlichen Interesse meine Gedanken gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 23:58
In Antwort auf muiris_12082550

Hallo Zusammen,
gestern habe ich mit meiner Freundin (20) und anderen Bekannten ein "Party-Spiel" gespielt. Es kam raus dass sie bei der Frage " Hast du sexuelle Fantasien, die du mit deinem Partner nicht ausleben kannst?" mit -Ja- geantwortet hat. Das fand ich sehr verwunderlich, da sie eigentlich diejenige ist, die wenig Imput in Sachen Sex bringt bzw. sich vieles nicht traut und ich sie z.B. mit Prakikten wie dem Cunnilingus vetraut gemacht habe.
Sie hat noch während des Spiels gemerkt, dass mich das wohl beschäftigt hatte und dann in die Runde gesagt sie wolle die Aussage doch noch mal korrigieren und -Nein- wäre doch richtig gewesen.
Ich hab Ihr nachdem alle gegangen sind gesagt, dass ich das nicht schlimm fände, ich mich freuen würde falls sie mir diese Fantasien erzählen würde. Daraufhin meinte Sie nur dass Sie in dem Moment der Frage nicht wirklich nachgedacht habe und sie wirklich falsch geantwortet hätte.
Meint ihr wirklich, dass stimmt? Ich habe da meine Zweifel und grüble gerade was sie sich denn sexuell wünscht bzw. was das für Fantasien sind??? :/
PS:. Vllt soll ich dazu sagen, dass bei dem Spiel die Antworten annonym abgegeben werden, es jedoch durch das Ausschlussverfahren dann doch ans Licht gekommen ist.
 

Sie hat ja gesagt. Sie hat ihre Aussage erst korrigiert als sie merkte, dass wahrscheinlich Streit zwischen euch droht.
Sie wollte dich also vorsätzlich anlügen, um dich zu behalten.
Verbunden mit ihrer Antwort auf die Frage wüsste ich, was ich jetzt machen würde.

Also wenn dich der Gedanke anturnt, wie sie etwas mit anderen Männern macht, dann ist das deine Sache.
Ich würde sie in die Wüste schicken und ihr hinterherspucken, aber das ist meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 10:36
In Antwort auf evoluzzer213

Sie hat ja gesagt. Sie hat ihre Aussage erst korrigiert als sie merkte, dass wahrscheinlich Streit zwischen euch droht.
Sie wollte dich also vorsätzlich anlügen, um dich zu behalten.
Verbunden mit ihrer Antwort auf die Frage wüsste ich, was ich jetzt machen würde.

Also wenn dich der Gedanke anturnt, wie sie etwas mit anderen Männern macht, dann ist das deine Sache.
Ich würde sie in die Wüste schicken und ihr hinterherspucken, aber das ist meine Meinung

Was'n mit dir los? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 14:08

Dann sprichst du aber von Polyamorie, und es spielt keine Rolle, ob Mann oder Frau, ob hetero, bi oder homo usw. 
Es ginge auf der Welt friedlicher zu, wenn es die Eifersucht nicht gäbe. Aber die allermeisten wollen den Partner ausschließlich für sich selbst. Als Grund dafür würde ich auf die Biologie verweisen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 15:46

Hallo Leute, danke für die rege Unterhaltung hier.
Ich bin noch mal in mich gegangen und mir ist für mich etwas klar geworden.
Egal, welche Phantasien meine Freundin hat, es steht eh nicht in meiner Macht, ob und wann sies mir erzählt. So kann ich ihr nur versuchen zu vermitteln, dass sie jederzeit mit mir über alles sprechen kann.
Generell ist mir klar geworden, dass man im Leben versuchen sollte sich auf sein eigenes Handeln zu konzentrieren und die Dinge, die man in eigener Hand hat, bestmöglichst zu gestalten, um glücklich zu werden.
Denn ein glücklicher Mensch ist auch ein attraktiver Mensch!
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 19:06

Ich habe doch gesagt, dass ich das eben nicht machen will! Es bringt nichts! Jeder hat seine eigenen Gedanken, die er teilt oder eben nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2016 um 17:00

Oh ich dachte sie hätte mit dieser Frage zugegeben, dass sie an Sex mit anderen Männern denkt.
Da das nicht der Fall ist, würde ich nochmal genauer nachfragen, worum es bei dieser Frage geht und worum es sich genau handelt.
Wenn es sich nur um Scham oder ähnliches handelt, dann wäre das akzeptierbar.

Sollte sich jedoch rausstellen, dass es darum um die Fantasie eines Dreiers, oder um Sex mit anderen Männern/Frauen geht, dann würde ich trotzdem schluss machen.

Unreif ist das nicht, ich habe ja schließlich das Recht, eine Beziehung zu beenden, wenn etwas über die Partnerin herauskommen sollte, womit ich auf keinen Fall leben möchte, oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2016 um 18:22

Wenn kein Bedürfnis besteht, muss man auch nicht daran denken.
Ja ich würde eine langjährige Beziehung deswegen sofort beenden. Es wäre nur blöd, dass ich so viele Jahre in so einer Beziehung verschwendet hätte.
Wieso sollte man daran denken, wenn man es weder will, noch ausführen möchte und den Partner liebt? Wenn das nichts bedeutet kann man es ja auch gleich lassen. Wenn man es nicht lässt, dann muss es ja irgendwas bedeuten.

Und dass du das jetzt verschweigen willst, finde ich extrem kindisch und dämlich von dir. Du willst also jemanden vielleicht anlügen, nur um die Beziehung zu erhalten obwohl du weißt, dass dein Partner unter diesen Umständen todunglücklich wäre und keine Beziehung führen wollen würde?
Das ist ja höchst egoistisch...

Also wenn es einem nichts bedeutet und ohnehin nur Probleme bringt, dann kann man das gleich lassen. Normal finde ich solche Gedanken oder ein solches Verhalten nicht. Treue finde ich extrem wichtig und das nehme ich auch sehr genau.
Ein solcher Gedanke ist für mich immer ein Trennungsgrund, auch nach 10, 20 oder 30 Jahren Beziehung. Das tötet einfach die Liebe sofort ab

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2016 um 18:50

Pornos finde ich auch verwerflich in einer Beziehung.
Man kann das nicht mit dem Gedanken an eine Pizza vergleichen, ich glaube nicht, dass es dir das voher verzehrte Schnitzel übel nimmt wenn du an eine Pizza denkst

Aber mit dem Gedanken an Sex mit einer anderen Person kannst du einen Menschen verletzen, dem du alles auf der Welt bedeutest. Solche Gedanken können viel in einem Menschen anrichten, mehr als du vielleicht zuerst annehmen könntest. Willst du den Menschen, den du liebst, verletzen und die Beziehung damit belasten?
Mich würde dieser Gedanke verletzen.
In einer Beziehung geht es allerdings um Kompromisse. Ich verurteile keine Beziehung, die nicht so ist, wie ich es mir vorstellen würde. Wenn beide Partner eine offene Beziehung führen wollen oder beide mit ähnlich freizügigem Verhalten einverstanden sind, dann ist das ja in Ordnung. 
Jeder Mensch hat andere Wünsche in einer Beziehung, du willst eben nicht, dass fremdgeflirtet wird und ich gehe einen Schritt weiter.
Ich möchte mit niemandem zusammen sein, der sich Sex mit anderen vorstellen kann oder daran denkt. Ich bin da auch nicht kompromissbereit, ich setze es schlicht voraus. Und wenn eine Frau weiß, dass sie mich in diesem Punkt enttäuscht oder enttäuschen könnte, dann soll sie nicht meine Zeit verschwenden.
Wenn eine Partnerin daran denkt, reagiere ich halt auf jeden Fall mit sofortiger Trennung und werfe alles hin. Das gehört zu meinem Verständnis von Treue. Wer damit nicht klar kommt ist halt nicht für mich geschaffen, genauso wie fremdflirtende Partner nicht für dich geeignet sind.

Meiner Meinung nach ist es eben unnötig, daran überhaupt zu denken, wenn man es nicht möchte und keinen Spaß dabei empfindet. Dann kann man sich das einfach ebenso gut verkneifen. Ebenso denke ich nicht über Essen nach wenn ich satt bin. Und wenn man bei dem Gedanken Spaß empfindet, dann ist auch klar, dass so eine Person nichts für mich ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2016 um 22:52

Für mich kommt eben eine glückliche Beziehung komplett ohne Fantasien aus, wenn solche Gedanken aufkommen, ist irgendwas für mich in der Beziehung falsch gelaufen oder ich war nicht ausreichend oder es war nicht glücklich genug.
Aber ich finde, wer wahrhaft glücklich ist, der kann sich voll und ganz auf den Partner konzentrieren und kommt ohne Fantasien aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 1:32
In Antwort auf evoluzzer213

Für mich kommt eben eine glückliche Beziehung komplett ohne Fantasien aus, wenn solche Gedanken aufkommen, ist irgendwas für mich in der Beziehung falsch gelaufen oder ich war nicht ausreichend oder es war nicht glücklich genug.
Aber ich finde, wer wahrhaft glücklich ist, der kann sich voll und ganz auf den Partner konzentrieren und kommt ohne Fantasien aus.

Bei dir hört es sich ja fast so an, als ob Sex für dich fast die gleichen Stellenwert hat, wie ein Besuch beim Zahnarzt.

Wie definierst du Glück für dich? Oder das Wort Vertrauen?

Wo ich mir aber Gedanken mache ist die Vorstellung, das du jemand ja fast schon das Denken verbietest, weil sie können ja wer weiß was denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 9:41

Solche Fantasiwen gibt es Außerhalb des Sub Bereichs genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 9:43

das Aussehen ist da überhaupt nicht von Bedeutung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 11:15

Wo habe ich denn so eine Aussage gemacht?

Du solltest bevor du über andere Menschen urteilst, vielleicht warten, bis  du weißt, wie er überbetwaige Themen denkt, bevor du sie in den Schubladen verschwinden lässt
Wenn sie bloß nicht so prackrisch wären

Auch wenn dich das erschüttern mag, bin ich nicht erst durch SoG zu BDSM gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 17:52

Muss doch für den Mob atraktiv sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 20:10

Wenn ich von Fantasien rede, die mich stören, dann rede ich davon, dass meine Partnerin an Sex mit anderen Menschen denkt, das finde ich geht gar nicht.
Ansonsten bin ich ein sehr experimentierfreudiger Mensch, habe viel Fantasie und auch einige Dinge die man ausprobieren könnte. Ich stelle mir das halt mit einer Partnerin vor und setze es voraus, dass meine Partnerin in der Beziehung auch nur Fantasien mit mir hat und auf keinen Fall mit anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2017 um 20:17
In Antwort auf anas_12844574

Bei dir hört es sich ja fast so an, als ob Sex für dich fast die gleichen Stellenwert hat, wie ein Besuch beim Zahnarzt.

Wie definierst du Glück für dich? Oder das Wort Vertrauen?

Wo ich mir aber Gedanken mache ist die Vorstellung, das du jemand ja fast schon das Denken verbietest, weil sie können ja wer weiß was denken.

Ich möchte halt nur eine Beziehung mit Frauen eingehen, die in der Beziehung nur Fantasien mit dem Partner haben und nicht mit anderen.
Ansonsten habe ich nichts gegen solche Fantasien aber Treue fängt bei mir in den Gedankengängen an.
Ich lege in  einer Beziehung dennoch viel Wert auf Sex und Intimitäten.

Ich verbiete auch niemandem das Denken. Eine Frau kann denken woran sie will, sie muss sich allerdings bewusst sein, dass untreue Fantasien zum Beziehungsende und zum Kontaktabbruch führen.
Hier zu definieren, was für mich Glück ist, würde zu lange dauern.
Vertrauen ist für mich ein Vorschuss an Verlässlichkeit, der hart erarbeitet werden muss und schnell verloren gehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2017 um 20:28

Ich will Frauen nicht vorschreiben was sie zu denken haben. Ich setze es einfach voraus, wenn sie mit der Regelung unglücklich ist, kann sie sich gerne trennen (muss sie) und soll meine Zeit nicht verschwenden.
Ich gehe nur eine Beziehung mit Frauen ein, die kein Problem damit haben und sich auch nicht darüber beschweren.
Wer sich darüber beschwert fliegt, genauso wie die, die sich nicht dran halten können oder das nicht akzeptieren können.

Dumm ist das nicht, oder hast du keine Erwartungen an Beziehungen?
Gibt es nichts, wo du sagst, dass du dich da sofort trennen würdest?
Wenn ja, dann stell das nicht als dumm dar, jeder Mensch hat sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2017 um 0:27

Jeder sollte seine Wünsche für sich behalten, wenn sie beim Partner unrealistisch sind ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2017 um 3:17

Ja, für eine Beziehung setze ich das voraus. Wo ist das Problem?
Es gibt auch Sachen, die du für eine Beziehung voraussetzt.
Ja, Gedanken sind frei, deswegen zwinge ich auch niemanden, bei mir zu bleiben, wenn sie sich durch diesen Vorsatz eingeengt fühlt.
Wie gesagt, man kann immer gehen.

Aber ich möchte nur Beziehungen mit Frauen, die von sich aus nicht an sowas denken möchten weil sie die gleiche oder ähnlich stark definierte Vorstellung von Treue haben.
Wo ist das bitte dumm?
Nur weil Dinge nicht in deinen Kopf passen wollen, ist das noch lange nicht dumm.
Es ist nicht einmal so schwer nachzuvollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2017 um 3:08

Wer sagt denn, dass ich ein Kontrollfreak bin?
Ich habe diese Ansicht, ja und? Ich kontrolliere trotzdem nicht das Handy oder die Social Media Accounts einer Partnerin deswegen und spioniere ihr auch nicht hinterher.
Ich bin kein gruseliger Stalker.
Ich lege die gesamte Beziehung nicht darauf aus? Ich sage nur, ich gehe nur eine Beziehung mit Menschen ein, die ebenfalls der Meinung sind, dass Untreue in den Gedanken anfängt (ja davon gibts noch mehr) und die das nicht stört, weil sie es auch von mir erwarten.
Aber ich kontrolliere und unterdrüke nicht. Ich kann auch vertrauen, wenn man sich mein Vertrauen verdient und ich kontrolliere nicht willkürlich, ich bin kein Despot.

Also erneut, nur weil es für dich unverständlich ist, wie man in einer Partnerschaft erwarten kann, nicht an andere zu denken, ist es nichts schlechtes oder dummes.
Ich habe mit einigen Mädchen gesprochen, die meiner Meinung sind und auch nicht wollen, dass sich ihr Freund Sex mit anderen in der Beziehung vorstellt.
Genauso habe ich mit Mädchen geredet, die von sich aus in einer Partnerschaft nicht an Sex mit anderen oder generell an andere denken wollen.
Diese Mädchen erleben meine Ansicht nicht als Unterdrückung, weil sie selbst nicht daran denken möchten. Und nur mit solchen Mädchen möchte ich auch eine Beziehung führen.
Ganz im Gegenteil fanden sie meine Ansicht verständlich.

Wie gesagt, wer eingeengt wird, ist nicht die Richtige für mich und so eine Beziehung kommt nicht zu Stande, wenn sie sich unterdrückt fühlt.
Solche Trennungen erlebe ich nicht als schmerzvoll oder traurig, ich denke: "das war dann einfach nicht die Richtige für mich, zwar Schade um die verschwendete Zeit aber egal"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2017 um 22:23

Und wieso verstehst du nicht, dass es auch Mädchen gibt, die das gleich sehen und selbst nicht daran denken wollen?
Die empfinden das nicht als Kontrolle, die finden diese Einstellung vernünftig.
Es gibt keinen Grund, in der Beziehung von anderen zu fantasieren, das ist einfach unnötig.

Und ich habe immer noch nichts gegen andere Fantasien. Wenn eine Partnerin sagt "Hey lass mal ins Hotelzimmer für eine Nacht" und sie denkt an mich, ja warum nicht.
Es ist immer noch keine zwanghafte Gedankenkontrolle ich verstehe nicht wie du darauf kommst?
Wenn ich jetzt beim Kennenlernen sage "Ich mag es überhaupt nicht, wenn man in einer Beziehung an andere denkt und solche Fantasien hat, das finde ich unnötig" und sie sagt "ja damit hab ich kein Problem" oder "Ja das sehe ich absolut genauso wie du ich mag das auch nicht"
Wo ist das dann krank?
Natürlich kann man auch darüber reden, aber ich empfinde es als Vertrauensbruch und tendiere zur Trennung wenn nicht wirklich etwas gutes beim "klärenden" Gespräch herauskommt.
Für mich hat das Denken an andere Personen einfach was mit Untreue zu tun. Sie ist in einer Beziehung mit mir, was für einen Grund hat sie also, an andere zu denken?
Es gibt keinen vernünftigen Grund für mich.

Ich spiel ja nichtmal irgendwelche Psychospielchen mit Manipulation oder so, ich sage was los ist.
Ich ändere die Person nicht, entweder es passt in dieser Hinsicht oder es passt nicht.
Ich zwinge niemanden, mit dieser Voraussetzung klarzukommen, wenn sie ein Problem damit hat oder das nicht erfüllen kann.
Ich rede mit Mädchen normal darüber und wenn sie absolut kein Problem damit hat, dann geht das auch klar.
Wenn jemand nicht damit klarkommt, dann gibt es für mich keinen Grund, diese Person für mich zu ändern. Dann lasse ich sie gehen, bevor wir unsere Zeit verschwenden sollen sie und ich lieber Menschen finden, die zu uns passen.

Das ist eine Voraussetzung wie jede andere auch, und wenn man sich bei diesem Punkt einigen kann, dann stellt das auch überhaupt kein Problem dar.
Wenn die intrinsische Motivation einer Frau nicht ausreicht, um dieser Anforderung gerecht zu werden, dann wird das halt nichts.

Wo ist da also bitte etwas zwanghaftes oder etwas negatives?
Ich verstehe nicht wie man so negativ darüber denken kann.

Wo also zwinge ich Mädchen meine Meinung auf und kontrolliere ihre Gedanken, wenn die Mädchen mit denen ich Beziehungen möchte von sich selbst aus, aus intrinsischer Motivation heraus, den gleichen Gedanken fassen wie ich?
Wenn eine Partnerin von selbst denkt, dass so ein Verhalten in einer Beziehung nicht ok ist?
Dann muss ich ihr ja wohl nicht meine Meinung aufzwingen, was ich eh nicht tun würde.

Wie gesagt, es passt nur, wenn ein Mädchen von sich selbst aus nicht an andere denken möchte.
Ich zwinge niemanden, sich so zu verhalten wie ich es will. Entweder ein Mädchen will von sich aus nicht daran denken oder eben nicht.
Wenn ein Mädchen von sich aus nicht daran denken will dann ist alles gut.
Wenn ein Mädchen nicht von sich aus denkt, dass ein solches Verhalten nicht in Ordnung ist, dann ist das okay. Ich überzeuge sie dann nicht.
Dann wird einfach keine Beziehung draus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2017 um 22:23

Und wieso verstehst du nicht, dass es auch Mädchen gibt, die das gleich sehen und selbst nicht daran denken wollen?
Die empfinden das nicht als Kontrolle, die finden diese Einstellung vernünftig.
Es gibt keinen Grund, in der Beziehung von anderen zu fantasieren, das ist einfach unnötig.

Und ich habe immer noch nichts gegen andere Fantasien. Wenn eine Partnerin sagt "Hey lass mal ins Hotelzimmer für eine Nacht" und sie denkt an mich, ja warum nicht.
Es ist immer noch keine zwanghafte Gedankenkontrolle ich verstehe nicht wie du darauf kommst?
Wenn ich jetzt beim Kennenlernen sage "Ich mag es überhaupt nicht, wenn man in einer Beziehung an andere denkt und solche Fantasien hat, das finde ich unnötig" und sie sagt "ja damit hab ich kein Problem" oder "Ja das sehe ich absolut genauso wie du ich mag das auch nicht"
Wo ist das dann krank?
Natürlich kann man auch darüber reden, aber ich empfinde es als Vertrauensbruch und tendiere zur Trennung wenn nicht wirklich etwas gutes beim "klärenden" Gespräch herauskommt.
Für mich hat das Denken an andere Personen einfach was mit Untreue zu tun. Sie ist in einer Beziehung mit mir, was für einen Grund hat sie also, an andere zu denken?
Es gibt keinen vernünftigen Grund für mich.

Ich spiel ja nichtmal irgendwelche Psychospielchen mit Manipulation oder so, ich sage was los ist.
Ich ändere die Person nicht, entweder es passt in dieser Hinsicht oder es passt nicht.
Ich zwinge niemanden, mit dieser Voraussetzung klarzukommen, wenn sie ein Problem damit hat oder das nicht erfüllen kann.
Ich rede mit Mädchen normal darüber und wenn sie absolut kein Problem damit hat, dann geht das auch klar.
Wenn jemand nicht damit klarkommt, dann gibt es für mich keinen Grund, diese Person für mich zu ändern. Dann lasse ich sie gehen, bevor wir unsere Zeit verschwenden sollen sie und ich lieber Menschen finden, die zu uns passen.

Das ist eine Voraussetzung wie jede andere auch, und wenn man sich bei diesem Punkt einigen kann, dann stellt das auch überhaupt kein Problem dar.
Wenn die intrinsische Motivation einer Frau nicht ausreicht, um dieser Anforderung gerecht zu werden, dann wird das halt nichts.

Wo ist da also bitte etwas zwanghaftes oder etwas negatives?
Ich verstehe nicht wie man so negativ darüber denken kann.

Wo also zwinge ich Mädchen meine Meinung auf und kontrolliere ihre Gedanken, wenn die Mädchen mit denen ich Beziehungen möchte von sich selbst aus, aus intrinsischer Motivation heraus, den gleichen Gedanken fassen wie ich?
Wenn eine Partnerin von selbst denkt, dass so ein Verhalten in einer Beziehung nicht ok ist?
Dann muss ich ihr ja wohl nicht meine Meinung aufzwingen, was ich eh nicht tun würde.

Wie gesagt, es passt nur, wenn ein Mädchen von sich selbst aus nicht an andere denken möchte.
Ich zwinge niemanden, sich so zu verhalten wie ich es will. Entweder ein Mädchen will von sich aus nicht daran denken oder eben nicht.
Wenn ein Mädchen von sich aus nicht daran denken will dann ist alles gut.
Wenn ein Mädchen nicht von sich aus denkt, dass ein solches Verhalten nicht in Ordnung ist, dann ist das okay. Ich überzeuge sie dann nicht.
Dann wird einfach keine Beziehung draus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2017 um 1:45

Hm, da hab ich mit offeneren Frauen geredet Aber wenn so jemand dann geht, ist das für mich auch kein Problem.
Ich will auch keinem die Gedanken vorschreiben, lediglich meine Wünsche formulieren.
Einige sehen das nunmal als Kontrolle, einige vertreten den gleichen Standpunkt wie ich.
Und ich ändere mich mal auch, zu einem gegebenem Zeitpunkt ändere ich meine Meinung vielleicht ebenso wie andere ihre Meinungen und ihr Verhalten.
Momentan bin ich eher froh, mit genügend Frauen zu sprechen, die das genauso sehen wie ich.
Ich manipuliere auch nicht. Das brauche ich nicht.
Aber wir kommen hier keinen Punkt weiter, wir haben verschiedene Meinung und den jeweils anderen Standpunkt kennengelernt.
Ich denke dies reicht aus, hier muss niemand jemanden überzeugen.
Guten Abend/Morgen noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Überraschung für mein Freund.
Von: wilke_12282560
neu
|
7. Januar 2017 um 0:45
(einseitig) verliebt f/f - muss es loswerden....
Von: january111
neu
|
6. Januar 2017 um 23:56
plötzlich in ein Frau verliebt
Von: bionik88
neu
|
6. Januar 2017 um 23:34
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook