Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ihre beste Freundin ist eifersüchtig auf unsere Beziehung

Ihre beste Freundin ist eifersüchtig auf unsere Beziehung

3. Februar um 18:49 Letzte Antwort: 4. Februar um 17:34

Hallo liebe Forum Mitglieder,

ich (28) bin mit meiner Freundin (25) seit 3 Monaten zusammen.
Wir sind also noch mitten in dieser "Rosarote Brille" Phase und würden uns am liebsten 24/7 sehen 

Nun stehe ich aber vor einer ziemlich kniffeligen Problematik, die ich so auch noch nie selbst erlebt habe.

Meine Freundin hat eine beste Freundin. 
Beide sind jetzt schon seit längerer Zeit Single und haben dementsprechend auch viel zusammen unternommen, gemeinsam Urlaube, gemeinsame Wochenenden usw.

Noch in unserer kennenlernphase hat ihre beste Freundin meiner Freundin gegenüber ihren Unmut kundgetan, weil sie in ihrem Beisein ziemlich oft mit mir geschrieben hat.
Gut kann ich verstehen haben es dann auch reduziert

Als wir dann schließlich zusammen kamen hat ihre beste Freundin sich zunächst auch gefreut für uns.
kurze Zeit später äußerte sie aber Ängste, dass meine Freundin sie ganz schnell vernachlässigen würde jetzt wo wir in einer Beziehung sind.
auch das kann ich verstehen.
ich habe meiner Freundin auch oft gesagt sie soll sich ausreichend Zeit für ihre beste Freundin nehmen. Ich wollte nämlich dass sich das ganze beruhigt und sie keine Angst haben braucht dass ich ihr die beste Freundin wegnehme.

In der nächsten Zeit wurde die Angelegenheit, trotz gewohnten Treffen der beiden 2 mal die Woche, dennoch immer und immer schlimmer. Öfter hat meine Freundin sie auch gefragt, wann sie uns beide mal miteinander bekannt machen kann. Das blockte sie aber immer und immer wieder ab. Es wurde so schlimm, dass nichtmal mehr über mich gesprochen werden durfte.
Ein paar ihrer Aussagen erweckten in mir auch den Eindruck, als würde sie meine Freundin als ihr Eigentum betrachten.
Über einen geplanten gemeinsamen Urlaub war sie natürlich auch nicht sonderlich erfreut.

Im Endeffekt ist meine Freundin die Leidtragende. Sie sitzt natürlich momentan zwischen den Stühlen und weiß nicht was sie noch weiter tun soll. Gesagt und gezeigt, dass sie ihre beste Freundin nicht vernachlässigt hat sie schon öfter. Dennoch wird die Situation immer schlimmer.

Ich halte mich aus der Angelegenheit raus, es ist ja letztendlich eine Sache zwischen den beiden. Gleichzeitig stelle ich mich aber momentan hinten an, weil ich keine Lust habe, dass es irgendwann mal wirklich so weit eskaliert, dass ihre beste Freundin sie vor die Wahl stellt (Gott behüte).

Dennoch kann dieses Spiel ja nicht ewig so weitergehen. Und auch ich habe keine Lust für die Zukunft ständig so agieren zu müssen, dass die beste Freundin zufrieden ist.
Eine Beziehung braucht ebenfalls, wie eine Freundschaft auch, Pflege. 
Schliesslich möchte ich, und meine Freundin ja auch, gemeinsame Erfahrungen sammeln und nicht ständig von der besten eingeschränkt werden. 
andernfalls muss man eine Beziehung ja auch nicht eingehen.

Meine konkrete Frage ist jetzt ob ihr schon einmal ähnliche Erfahrungen gesammelt habt.
hat sich bei euch alles wieder zum Guten gewendet oder hat es in einer totalen Katastrophe geendet?

liebe Grüße


 

Mehr lesen

3. Februar um 19:27

beste Freundin?  deine Freundin sollte mal nachdenken....

1 LikesGefällt mir
3. Februar um 19:28

Ich habe diese Erfahrung leider auch schon machen müssen und zwar an Stelle deiner Freundin. Die Freundschaft ist letztendlich am Neid meiner damaligen besten Freundin zerbrochen, ich hab es einfach nicht mehr ertragen, ständig ihre bissigen Kommentare und haltlosen Vorwürfe zu hören, anstatt sich für mich zu freuen. Ich hab sie um eine Pause gebeten, ich wollte dass sie darüber nachdenkt, wie viel ihr die Freundschsft überhaupt bedeutet. Es hat ein halbes Jahr gebraucht, dann kam sie auf mich zu, hat sich entschuldigt und wir haben es nochmal versucht. Leider ohne Erfolg, denn schon nach kurzer Zeit fiel sie wieder in dasselbe Muster. Sie hatte zu dem Zeitpunkt auch wieder einen Freund, war trotzdem neidisch darauf, was mein Freund für mich getan hat und ihrer nicht. Wie gesagt, das hat unsere Freundschaft nicht überlebt. Die Beziehung schon und sie hält seit 6 Jahren.

4 LikesGefällt mir
3. Februar um 20:24
In Antwort auf koi87

Hallo liebe Forum Mitglieder,

ich (28) bin mit meiner Freundin (25) seit 3 Monaten zusammen.
Wir sind also noch mitten in dieser "Rosarote Brille" Phase und würden uns am liebsten 24/7 sehen 

Nun stehe ich aber vor einer ziemlich kniffeligen Problematik, die ich so auch noch nie selbst erlebt habe.

Meine Freundin hat eine beste Freundin. 
Beide sind jetzt schon seit längerer Zeit Single und haben dementsprechend auch viel zusammen unternommen, gemeinsam Urlaube, gemeinsame Wochenenden usw.

Noch in unserer kennenlernphase hat ihre beste Freundin meiner Freundin gegenüber ihren Unmut kundgetan, weil sie in ihrem Beisein ziemlich oft mit mir geschrieben hat.
Gut kann ich verstehen haben es dann auch reduziert

Als wir dann schließlich zusammen kamen hat ihre beste Freundin sich zunächst auch gefreut für uns.
kurze Zeit später äußerte sie aber Ängste, dass meine Freundin sie ganz schnell vernachlässigen würde jetzt wo wir in einer Beziehung sind.
auch das kann ich verstehen.
ich habe meiner Freundin auch oft gesagt sie soll sich ausreichend Zeit für ihre beste Freundin nehmen. Ich wollte nämlich dass sich das ganze beruhigt und sie keine Angst haben braucht dass ich ihr die beste Freundin wegnehme.

In der nächsten Zeit wurde die Angelegenheit, trotz gewohnten Treffen der beiden 2 mal die Woche, dennoch immer und immer schlimmer. Öfter hat meine Freundin sie auch gefragt, wann sie uns beide mal miteinander bekannt machen kann. Das blockte sie aber immer und immer wieder ab. Es wurde so schlimm, dass nichtmal mehr über mich gesprochen werden durfte.
Ein paar ihrer Aussagen erweckten in mir auch den Eindruck, als würde sie meine Freundin als ihr Eigentum betrachten.
Über einen geplanten gemeinsamen Urlaub war sie natürlich auch nicht sonderlich erfreut.

Im Endeffekt ist meine Freundin die Leidtragende. Sie sitzt natürlich momentan zwischen den Stühlen und weiß nicht was sie noch weiter tun soll. Gesagt und gezeigt, dass sie ihre beste Freundin nicht vernachlässigt hat sie schon öfter. Dennoch wird die Situation immer schlimmer.

Ich halte mich aus der Angelegenheit raus, es ist ja letztendlich eine Sache zwischen den beiden. Gleichzeitig stelle ich mich aber momentan hinten an, weil ich keine Lust habe, dass es irgendwann mal wirklich so weit eskaliert, dass ihre beste Freundin sie vor die Wahl stellt (Gott behüte).

Dennoch kann dieses Spiel ja nicht ewig so weitergehen. Und auch ich habe keine Lust für die Zukunft ständig so agieren zu müssen, dass die beste Freundin zufrieden ist.
Eine Beziehung braucht ebenfalls, wie eine Freundschaft auch, Pflege. 
Schliesslich möchte ich, und meine Freundin ja auch, gemeinsame Erfahrungen sammeln und nicht ständig von der besten eingeschränkt werden. 
andernfalls muss man eine Beziehung ja auch nicht eingehen.

Meine konkrete Frage ist jetzt ob ihr schon einmal ähnliche Erfahrungen gesammelt habt.
hat sich bei euch alles wieder zum Guten gewendet oder hat es in einer totalen Katastrophe geendet?

liebe Grüße


 

Sie verhält sich hier einfach nicht erwachsen. 

Gesagt und gezeigt, dass sie ihre beste Freundin nicht vernachlässigt hat sie schon öfter. Dennoch wird die Situation immer schlimmer.

Das klingt als würde jemand über ein 5 Jahre altes Trennungskind schreiben, wo die neue Partnerin oder der neue Partner der Eltern vorgestellt werden soll und das Kind bockt, bei einer mitte 20 Jährigen sehr skurril.

Deine Freundin hat ein Recht auf eine Partnerschaft, irgendwann gründet man in eurem Alter ggf sogar Familie, da kommen Freunde dann eh an zweiter oder dritter Stelle hinter Kind und Partner. 

Es ist ggf. bitter für sie das sie selbst lange single ist, sie wird auch auf ihre Freundin ein Stück eifersüchtig sein aber das bedeutet nicht das man ihr nun alles recht machen muss, zudem ich es ungesund finde wenn sie selbst sonst keine Sozialen kontakte zu haben scheint.

 

2 LikesGefällt mir
3. Februar um 21:10

Ich kenne derartige Reaktionen von guten Freundin nicht. Zumindest nicht in dem Ausmaß.

Wie ich erfahren habe besteht das Problem aber nicht nur in Bezug auf Partner sondern auch in Bezug auf andere Bekannte/Freunde meiner Freundin. Ihre Beste möchte eben im Idealfall nur Zeit mit ihr alleine verbringen und sie nicht teilen. Deshalb auch dieser Eindruck von "mein Eigentum".

Erschwerend kommt hinzu, dass sie laut Angaben meiner Freundin auch nicht den allergrößten Freundeskreis hat.

Vielleicht fügt sich das alles zusammen und erklärt ihr Verhalten. 
Aber ihr sollte doch eigentlich klar sein, dass sie durch so ein Verhalten die Freundschaft nicht gerade stärkt...

Ich hoffe einfach das findet alles wieder zur Normalität. 

Gefällt mir
3. Februar um 22:07

Ich persönlich habe zwar keine Erfahrungen damit, meine Schwester befand sich jedoch mal in der Situation deiner Freundin. Es war für sie auch sehr schwer, sie und ihre beste Freundin waren über Jahre hinweg unzertrennlich (wobei meine Schwester besagte Freundin immer in ihren Beziehungen unterstützt hat). Als meine Schwester dann ihre erste Beziehung einging gab es ein Monatelanges Eifersuchtsdrama, welches dann zuungunsten der besten Freundin ausgegangen ist. Mit ihrem Freund ist meine Schwester auch 7 Jahre später noch zusammen. Für ihn war es sicherlich auch nicht sehr einfach, aber er hat sich genau wie du eher zurück gehalten. Ich kann dir nur den Tipp geben: unterstütze sie und gib ihr Zeit und Raum. Falls es dann zu einem Ultimatum kommen sollte, soll sie ja möglichst dich wählen.

2 LikesGefällt mir
4. Februar um 1:30
In Antwort auf sunny1357

Ich persönlich habe zwar keine Erfahrungen damit, meine Schwester befand sich jedoch mal in der Situation deiner Freundin. Es war für sie auch sehr schwer, sie und ihre beste Freundin waren über Jahre hinweg unzertrennlich (wobei meine Schwester besagte Freundin immer in ihren Beziehungen unterstützt hat). Als meine Schwester dann ihre erste Beziehung einging gab es ein Monatelanges Eifersuchtsdrama, welches dann zuungunsten der besten Freundin ausgegangen ist. Mit ihrem Freund ist meine Schwester auch 7 Jahre später noch zusammen. Für ihn war es sicherlich auch nicht sehr einfach, aber er hat sich genau wie du eher zurück gehalten. Ich kann dir nur den Tipp geben: unterstütze sie und gib ihr Zeit und Raum. Falls es dann zu einem Ultimatum kommen sollte, soll sie ja möglichst dich wählen.

Für ihn war es sicherlich auch nicht sehr einfach, aber er hat sich genau wie du eher zurück gehalten.

Das finde ich richtig und sehr wichtig.

WENN sie wieder zu sich kommen sollte, und der neue Freund hat gegen sie gewettert etc (Was nicht heisst man muss sich alles bieten lassen) sind die Beiden am ende wieder dicke und der TE der "Böse" weil er ja Öl ins Feuer gegossen und irgendwas fieses gesagt hat.

Generell, wenn sich zwei (die sich sonst mögen) streiten und man hängt sich zu sehr rein kann es ganz schnell passieren, dass man dann beide gegen sich hat wenn sie sich vertragen und Sachen denen man vorher zugestimmt hat, werden dann plötzlich ganz anders ausgelegt.

1 LikesGefällt mir
4. Februar um 9:22
In Antwort auf sunny1357

Ich persönlich habe zwar keine Erfahrungen damit, meine Schwester befand sich jedoch mal in der Situation deiner Freundin. Es war für sie auch sehr schwer, sie und ihre beste Freundin waren über Jahre hinweg unzertrennlich (wobei meine Schwester besagte Freundin immer in ihren Beziehungen unterstützt hat). Als meine Schwester dann ihre erste Beziehung einging gab es ein Monatelanges Eifersuchtsdrama, welches dann zuungunsten der besten Freundin ausgegangen ist. Mit ihrem Freund ist meine Schwester auch 7 Jahre später noch zusammen. Für ihn war es sicherlich auch nicht sehr einfach, aber er hat sich genau wie du eher zurück gehalten. Ich kann dir nur den Tipp geben: unterstütze sie und gib ihr Zeit und Raum. Falls es dann zu einem Ultimatum kommen sollte, soll sie ja möglichst dich wählen.

irgendwie nicht richtig verstanden oder?

er gibt ihr ja zeit & raum!

seine freundin will aber selbst nicht dauernd nur mit ihr zeit verbringen! und ist durch ihre BF gestresst!

wenn eine BF sich so verhält dann ist das nicht normal!
seine Freundin müsste ihr mal klipp & klar sagen was sache ist!

1 LikesGefällt mir
4. Februar um 11:07
In Antwort auf carina2019

irgendwie nicht richtig verstanden oder?

er gibt ihr ja zeit & raum!

seine freundin will aber selbst nicht dauernd nur mit ihr zeit verbringen! und ist durch ihre BF gestresst!

wenn eine BF sich so verhält dann ist das nicht normal!
seine Freundin müsste ihr mal klipp & klar sagen was sache ist!

Wie ich das sehe hat der FS nach persönlichen Erfahrungen gefragt um die Lage besser einschätzen zu können und die hab ich ihn gegeben.

Ich bin auch der Meinung, dass die Freundin ihrer besten Freundin mal gehörig die Meinung sagen sollte, aber es ist nicht an ihm sie dazu zu drängen. Das sollte sie schon selbst klären, sonst kann ihm im Falle einer Versöhnung der beiden alles was er gesagt hat falsch ausgelegt werden, wie Rabenschwarz schon richtig erklärt hat. 

Wenn sie nicht grade ein kleines, schüchternes, graues Mäuschen ist wird sie das bestimmt auch nicht mehr lange aushalten und sich selbst darum kümmern. 

1 LikesGefällt mir
4. Februar um 13:02
In Antwort auf sunny1357

Wie ich das sehe hat der FS nach persönlichen Erfahrungen gefragt um die Lage besser einschätzen zu können und die hab ich ihn gegeben.

Ich bin auch der Meinung, dass die Freundin ihrer besten Freundin mal gehörig die Meinung sagen sollte, aber es ist nicht an ihm sie dazu zu drängen. Das sollte sie schon selbst klären, sonst kann ihm im Falle einer Versöhnung der beiden alles was er gesagt hat falsch ausgelegt werden, wie Rabenschwarz schon richtig erklärt hat. 

Wenn sie nicht grade ein kleines, schüchternes, graues Mäuschen ist wird sie das bestimmt auch nicht mehr lange aushalten und sich selbst darum kümmern. 

sehe ich genauso

Gefällt mir
4. Februar um 16:54

Ich glaube, dass meine Freundin ihr schon gesagt hat, dass sie sich keine Gedanken um die Freundschaft machen muss.
Dass sie ihr Grenzen gesetzt hat mag ich zu bezweifeln.
Sie ist schon sehr darauf bedacht ihr alles Recht zu machen.
Sie hatte mir auch mal erzählt, dass die beiden relativ oft Stress im Alltag oder im Urlaub hatten, wenn es mal nicht nach der Nase der Besten ging.
Prinzipiell wollte sie sich einen Urlaub mit ihr auch nicht mehr antun...
Aber dennoch würde sie es ihr zu liebe immer wieder tun.

Gefällt mir
4. Februar um 17:01
In Antwort auf koi87

Ich glaube, dass meine Freundin ihr schon gesagt hat, dass sie sich keine Gedanken um die Freundschaft machen muss.
Dass sie ihr Grenzen gesetzt hat mag ich zu bezweifeln.
Sie ist schon sehr darauf bedacht ihr alles Recht zu machen.
Sie hatte mir auch mal erzählt, dass die beiden relativ oft Stress im Alltag oder im Urlaub hatten, wenn es mal nicht nach der Nase der Besten ging.
Prinzipiell wollte sie sich einen Urlaub mit ihr auch nicht mehr antun...
Aber dennoch würde sie es ihr zu liebe immer wieder tun.

Wart mal ab. Meine Schwester war auch von der Sorte Konfliktvermeidung und der BF alles recht machen. Aber irgendwann hat die mit den Launen und der Eifersucht sogar das Fass meiner Schwester zum überlaufen gebracht. 

Könnte natürlich sein, dass das bei deiner Freundin nicht so ist und das noch eine Weile so weiter geht. Du solltest für dich natürlich eine Grenze ziehen und darfst diese auch mit deiner Freundin kommunizieren. Aber anstatt zu sagen "verbringe nicht so viel Zeit mit ihr" oder schlechte Worte über sie zu verlieren kannst du ihr einfach mitteilen was deine Bedürftnisse in der Beziehung sind.

Gefällt mir
4. Februar um 17:34
In Antwort auf koi87

Ich glaube, dass meine Freundin ihr schon gesagt hat, dass sie sich keine Gedanken um die Freundschaft machen muss.
Dass sie ihr Grenzen gesetzt hat mag ich zu bezweifeln.
Sie ist schon sehr darauf bedacht ihr alles Recht zu machen.
Sie hatte mir auch mal erzählt, dass die beiden relativ oft Stress im Alltag oder im Urlaub hatten, wenn es mal nicht nach der Nase der Besten ging.
Prinzipiell wollte sie sich einen Urlaub mit ihr auch nicht mehr antun...
Aber dennoch würde sie es ihr zu liebe immer wieder tun.

na wenn sie eine von der Sorte ist die es anderen nur recht machen will obwohl sie es selbst nicht will, dann kann man sowieso nichts machen!   

was ne anstrengende BF !!!! 
könnte mit so einem Menschen keine Zeit verbringen

Gefällt mir