Forum / Liebe & Beziehung

Ihr fehlt etwas in der Beziehung

7. Februar um 11:03 Letzte Antwort: 7. Februar um 18:48

Hallo

Ich weiß gar nicht so richtig, wie ich anfangen soll, deswegen erzähl ich kurz und knapp mal die Vorgeschichte:

Meine Freundin hat sich nach einem halben Jahr Beziehung von mir getrennt. Es geschah alles sehr plötzlich von heute auf morgen und ich konnte es anfangs auch gar nicht richtig fassen.

Unsere Beziehung war (so dumm wie es sich auch anhört) wirklich perfekt. Es hat wunderbar harmoniert, wir haben viel zusammen unternommen, ich hab mir immer viel Mühe gegeben (auch, was die kleinen Dinge angeht) und hab auch immer offen über meine Gefühlslage geredet. Noch nie hatte ich so eine Verbundenheit zu einem anderen Menschen und es gab wirklich nichts, was nicht gepasst hat, das hat sie mir auch selbst gesagt.

Dann meinte sie aber sehr plötzlich, dass sie nicht mehr so verliebt ist wie am Anfang. Sie hat zwar noch Gefühle, aber sie ist mit sich selbst im unklaren und weiß nicht, ob das alles für eine lange Beziehung reicht und hat den Schlussstrich gezogen.

Wir haben uns danach nochmal unterhalten, schießlich will ich diese Beziehung wirklich und kämpfe dafür. 
Sie meinte dann, dass sie das Gefühl hatte, dass ihr irgendetwas in der Beziehung fehlt. Sie weiß aber wiederum nicht was, denn es war alles perfekt und sie versteht es selbst nicht.

Nach einem wirklich langen hin und her meinte sie dann, dass sie im Moment einfach Probleme und Unsicherheiten mit sich hat und das deswegen nicht kann. Ich wäre der richtige Mensch für sie, aber sie muss sich erst klar werden und es sei einfach der falsche Zeitpunkt. Sie hätte so wenig Selbstbewusstsein und liebt sich selbst nicht einmal.

"Sie will mich lieben und sie will die Beziehung, aber sie weiß nicht, ob sie das auch kann."

Ich hab ihr auch gesagt, dass ich ihr gerne die Zeit lasse und sie so gut unterstütze, wie ich nur kann, aber abschließend meinte sie einfach, dass sie das nur alleine kann und sie ihre Gefühle richtig zuordnen muss. Und seitdem ist es aus.





Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe hier mal auf ein paar Ratschläge.

Ich bin ein sehr gefühlvoller Mensch und das alles ist zurzeit eine extreme Belastung für mich. 

Ich weiß einfach nicht, ob ich weiter für diese Beziehung kämpfen soll, ob ich einfach warte und ihr die Zeit lasse oder, ob ich sie einfach vergessen soll....

Gleichzeitig verstehe ich auch nicht, wie es denn sein kann, dass zwei Menschen Gefühle füreinander haben und die Beziehung wollen, aber das einfach nicht funktioniert....

Ich würde gerne mal eure Meinungen hören, mich macht das zurzeit sehr fertig und ich kann nicht mehr.




Liebe Grüße





 

Mehr lesen

7. Februar um 11:16

Du solltest ihr besser zuhören und nicht nur das hören, was du möchtest.

Aus Verliebtheit ist bei ihr nicht mehr geworden. Das passiert, egal wie "perfekt" alles ist. 

Gefühle lassen sich nicht steuern und sie hat eben keine großen Liebesgefühle für dich. Das hat sie so gesagt und du hast es nicht respektiert. Hast auf sie eingeredet, wie perfekt doch alles war und hast sie damit in die Enge getrieben, bis sie dir eine andere Geschichte erzählt hat.

Ihre Gefühle reichen nicht aus. Da hilft kein heroisches kämpfen oder sie umstimmen zu wollen.

Sie sagt doch, dass sie dich nicht liebt, was möchtest du denn noch hören ?

Gib ihr doch endlich den Freiraum den sie braucht und kontaktiere sie nicht mehr. Sollte sie sich umentschieden, wird sie sich bei dir melden.

Vom ständigen Kontakt, wird sie weder Entscheidungsfreudiger, noch findet sie so sich selbst und ihre Gefühle wieder. 

 

Gefällt mir

7. Februar um 11:50
In Antwort auf

Du solltest ihr besser zuhören und nicht nur das hören, was du möchtest.

Aus Verliebtheit ist bei ihr nicht mehr geworden. Das passiert, egal wie "perfekt" alles ist. 

Gefühle lassen sich nicht steuern und sie hat eben keine großen Liebesgefühle für dich. Das hat sie so gesagt und du hast es nicht respektiert. Hast auf sie eingeredet, wie perfekt doch alles war und hast sie damit in die Enge getrieben, bis sie dir eine andere Geschichte erzählt hat.

Ihre Gefühle reichen nicht aus. Da hilft kein heroisches kämpfen oder sie umstimmen zu wollen.

Sie sagt doch, dass sie dich nicht liebt, was möchtest du denn noch hören ?

Gib ihr doch endlich den Freiraum den sie braucht und kontaktiere sie nicht mehr. Sollte sie sich umentschieden, wird sie sich bei dir melden.

Vom ständigen Kontakt, wird sie weder Entscheidungsfreudiger, noch findet sie so sich selbst und ihre Gefühle wieder. 

 

@beautifulmind89

Da hast du natürlich absolut Recht!

Ich muss aber erwähnen, dass ich sie gar nicht so in die Enge getrieben habe, wie das vielleicht rüberkommt.

Als sie Schluss gemacht hat, habe ich ihr nicht mehr geschrieben. Am nächsten Morgen schrieb sie mich an und meinte, dass es ihr viel schlechter geht und (nach langem Gerede) dass sie mich und die gemeinsame Zeit vermisst.

Sie hätte das gerne wieder und sie bereut es, dass sie das jetzt so gemacht hat.


Ich bin der letzte, der das nicht respektiert, wenn der Funke nicht überspringt, aber dieses hin und her setzt mir da etwas zu....

Also scheinbar will sie es ja doch irgendwie...und das ist das schwierige im Moment


Wenn sie mich nicht lieben würde, dann wär das völlig okay und ich könnte damit auch viel besser abschließen!

Gefällt mir

7. Februar um 13:28
In Antwort auf

@beautifulmind89

Da hast du natürlich absolut Recht!

Ich muss aber erwähnen, dass ich sie gar nicht so in die Enge getrieben habe, wie das vielleicht rüberkommt.

Als sie Schluss gemacht hat, habe ich ihr nicht mehr geschrieben. Am nächsten Morgen schrieb sie mich an und meinte, dass es ihr viel schlechter geht und (nach langem Gerede) dass sie mich und die gemeinsame Zeit vermisst.

Sie hätte das gerne wieder und sie bereut es, dass sie das jetzt so gemacht hat.


Ich bin der letzte, der das nicht respektiert, wenn der Funke nicht überspringt, aber dieses hin und her setzt mir da etwas zu....

Also scheinbar will sie es ja doch irgendwie...und das ist das schwierige im Moment


Wenn sie mich nicht lieben würde, dann wär das völlig okay und ich könnte damit auch viel besser abschließen!

Gefühle können ja da sein aber eben nicht für eine Beziehung ausreichen.

Dann fällt ihr die Trennung natürlich trotzdem schwer und das ist auch der Grund für ihre Wankelmütigkeit.

Wenn du kein hin und her möchtest, dann sag ihr das. Bitte sie darum, sich erst wieder bei dir zu melden, wenn sie eine feste Beziehung mit dir möchte.

Sonst hält das rumgeieiere noch ewig an und am Ende wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eh mit gebrochenem Herzen da stehen.
Also verlängere deinen Leidensweg nicht künstlich.

Im übrigen ist das die beste Methode, um zu sehen, was sie wirklich will. Wenn du trotzdem parat stehst, verlierst du irgendwann deinen Reiz.

Gefällt mir

7. Februar um 13:37
In Antwort auf

Gefühle können ja da sein aber eben nicht für eine Beziehung ausreichen.

Dann fällt ihr die Trennung natürlich trotzdem schwer und das ist auch der Grund für ihre Wankelmütigkeit.

Wenn du kein hin und her möchtest, dann sag ihr das. Bitte sie darum, sich erst wieder bei dir zu melden, wenn sie eine feste Beziehung mit dir möchte.

Sonst hält das rumgeieiere noch ewig an und am Ende wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit eh mit gebrochenem Herzen da stehen.
Also verlängere deinen Leidensweg nicht künstlich.

Im übrigen ist das die beste Methode, um zu sehen, was sie wirklich will. Wenn du trotzdem parat stehst, verlierst du irgendwann deinen Reiz.

Danke für deine Antwort! Ich habe mich noch in anderen Foren beraten lassen und mir wird jetzt einfach vieles klarer.

Für mich war es einfach sehr schwer loszulassen, schließlich verliere ich mit ihr ja nicht nur meine Partnerin, sondern auch eine sehr gute Freundin.

Es gibt einen Satz von Konfuzius "wenn du etwas wirklich liebst, lass es frei"

Und genau das wird mir jetzt im Nachhinein erst bewusst...ich habe zu sehr darum gekämpft und hab ihr damit in ihrer Selbstfindung auch nicht wirklich weitergeholfen.

Deswegen lass ich jetzt einfach los, auch wenn mir das für den Moment auch alles andere als leicht fallen wird.

Es ist jetzt einfach wichtig, dass wir uns beide die Zeit für uns selbst nehmen und, sollte es wirklich die wahre Liebe sein, führt uns das Schicksal nochmal zusammen.

Wir haben uns ja im Guten getrennt und haben keinen Streit oder ähnliches. Das war mir selbst auch extrem wichtig!

Gefällt mir

7. Februar um 18:48

Weißt du was ich bin in einer ähnlichen Situation gewesen. Mein Freund sagte mir das er nicht mehr so dir Gefühle hatte wie am Anfang. Und wollte eine Beziehungspause. Ich habe versucht um ihn zu kämpfen. Er weiß bis jetzt leider nicht was er möchte und wie es weitergehen soll. Habe mich gestern von ihm getrennt obwohl ich ihn immer noch sehr liebe, aber auf was soll ich warten. Ich gehe an dieser Warterei sonst kaputt bis er weiß was er will. Manchmal muss man Menschen leider gehen lassen obwohl es so schwer ist.

Gefällt mir