Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich wurde vergewaltigt

Ich wurde vergewaltigt

18. August um 23:25 Letzte Antwort: 27. August um 0:32

Hallo liebe miglieder. Ich war letztens im Club und mich tanzte eine Frau an, wir lernten uns kurz kennen und sie fragte ob ich nicht bei ihr übernachten will. Sie war größer als ich und kurvig, eher robust. Ich war stark angetrunken und dachte mir nichts dabei von Sex hatten wir nicht gesprochen. Zuhause bei ihr angekommen ziehte Sie sich aus und meinte zu mir zieh dich aus sonst werde ich dich vergewaltigen. Ich sagte ihr dass ich eine Freundin habe was eine Lüge war ich sagte ihr auch im stark angetrunkenem Zustand dass ich kein Sex will und Sie meinte dass sie mich nur massieren wird. Ich stimmte nach langem hin und her zu. Als sie auch meine Vorderseite massieren wollte setzte sie sich plötzlich auf mich ich habe versucht sie wegzuschubsen aber sie war zu stämmig und ich ließ es über mich ergehen. Ich bekam zwar eine Erektion aber kam nicht meine Körper stößte sie ab. Sie benutzte mich vieles bekam ich auch nicht mehr mit weil ich vom Alkohol KO war. Am nächsten Morgen verließ ich die Wohnung sie wollte noch meine Nummer haben was ich ablehnte. Ich bin immer noch traumatisiert und kriege Panikzustände und Herzrasen wenn mich Frauen im Club lange angucken

Mehr lesen

19. August um 3:37

Geh zur Polizei.

Gefällt mir
19. August um 7:07

Zeig sie an! So etwas muss niemand sich gefallen lassen, auch kein Mann! 

Gefällt mir
19. August um 10:29
In Antwort auf rabenschwarz

Geh zur Polizei.

Ne, das wäre mir zu peinlich. Ich habe meinen Freunden erzählt dass ich keine Erektion bekam, als sie mich fragten wie es war. Ich willigte der Massage schließlich ein, obwohl Sie nackt war. 

1 LikesGefällt mir
19. August um 10:35
In Antwort auf user746374

Ne, das wäre mir zu peinlich. Ich habe meinen Freunden erzählt dass ich keine Erektion bekam, als sie mich fragten wie es war. Ich willigte der Massage schließlich ein, obwohl Sie nackt war. 

Warum ist es dir peinlich? Weil du ein Mann bist? Das muss dir nicht peinlich sein und gehört ebenso angezeigt, wie wenn es andersrum gewesen wäre! Die hat eine Straftat begangen und das muss angezeigt werden!!!

1 LikesGefällt mir
19. August um 12:23
In Antwort auf user746374

Ne, das wäre mir zu peinlich. Ich habe meinen Freunden erzählt dass ich keine Erektion bekam, als sie mich fragten wie es war. Ich willigte der Massage schließlich ein, obwohl Sie nackt war. 

Wenn Menschen nackt sind, dürfen sie also einfach vergewaltigen bzw. vergewaltigt werden? Die Logik verstehe ich nicht.

Bitte geh zur Polizei und zeige die Frau an.
Das, was Dir passiert ist, ist nicht peinlich, es ist einfach nur strafbar.
Und wenn Deine Kumpels wahre Freunde sind, werden sie Dir die Notlüge verzeihen und zu Dir halten.

Wegen der Erektion - soetwas kommt auch bei sexuellen Übergriffen/Vergewaltigungen vor. Ein rein physischer, in dem Moment nicht beeinflussbarer Vorgang. Das heißt nicht, dass Du die Handlungen der Frau wolltest und damit einverstanden warst.
 

2 LikesGefällt mir
19. August um 13:07
In Antwort auf user746374

Hallo liebe miglieder. Ich war letztens im Club und mich tanzte eine Frau an, wir lernten uns kurz kennen und sie fragte ob ich nicht bei ihr übernachten will. Sie war größer als ich und kurvig, eher robust. Ich war stark angetrunken und dachte mir nichts dabei von Sex hatten wir nicht gesprochen. Zuhause bei ihr angekommen ziehte Sie sich aus und meinte zu mir zieh dich aus sonst werde ich dich vergewaltigen. Ich sagte ihr dass ich eine Freundin habe was eine Lüge war ich sagte ihr auch im stark angetrunkenem Zustand dass ich kein Sex will und Sie meinte dass sie mich nur massieren wird. Ich stimmte nach langem hin und her zu. Als sie auch meine Vorderseite massieren wollte setzte sie sich plötzlich auf mich ich habe versucht sie wegzuschubsen aber sie war zu stämmig und ich ließ es über mich ergehen. Ich bekam zwar eine Erektion aber kam nicht meine Körper stößte sie ab. Sie benutzte mich vieles bekam ich auch nicht mehr mit weil ich vom Alkohol KO war. Am nächsten Morgen verließ ich die Wohnung sie wollte noch meine Nummer haben was ich ablehnte. Ich bin immer noch traumatisiert und kriege Panikzustände und Herzrasen wenn mich Frauen im Club lange angucken

Ich will dir nicht zu nahe treten aber wo ist hier die Vergewaltigung? Du wärst so betrunken, dass keine Erektion möglich war. Falls es überhaupt zu so einem Treffen gekommen ist, dann war es Nötigung. Geh zur Polizei und zeig sie an. Mir kommt das ziemlich windig vor. 

1 LikesGefällt mir
19. August um 13:15
In Antwort auf sky_20730506

Ich will dir nicht zu nahe treten aber wo ist hier die Vergewaltigung? Du wärst so betrunken, dass keine Erektion möglich war. Falls es überhaupt zu so einem Treffen gekommen ist, dann war es Nötigung. Geh zur Polizei und zeig sie an. Mir kommt das ziemlich windig vor. 

Er schrieb doch eingangs, dass er eine Erektion bekam.

Gefällt mir
19. August um 13:17
In Antwort auf wachsperle3

Er schrieb doch eingangs, dass er eine Erektion bekam.

Und dann nichts mehr ging. Bei volltrunkenheit ist tote Hose 

Gefällt mir
19. August um 13:32

Er schrieb, er "kam nicht".

Samenerguss und Orgasmus sind, meines Wissens, nicht zwingend notwendig für Geschlechtsverkehr. Wobei für eine Vergewaltigung nicht mal ein vollendeter Geschlechtsverkehr bzw. ein vollständiges Eindringen in den Körper erforderlich ist. 

1 LikesGefällt mir
19. August um 17:19

Ich habe keine Ahnung, ob die Geschichte sich so wie vom TE geschildert zugetragen hat.
Ich habe aber auch keine Beweise dafür, dass seine Schilderung nicht stimmt.
Und deshalb nehme ich sie als gegeben hin.

Denn wenn es wie vom ihm erzählt abgelaufen ist, hilft ihm das abartige, um nicht zu sagen: asoziale Verhalten, das hier etliche an den Tag legen, mit Sicherheit nicht. Ganz ihm Gegenteil.

Und um einem (möglichen) Vergewaltigungsopfer zu sagen "selbst schuld" muss man wirklich ein ziemlich erbärmliches Exemplar der Gattung Mensch sein!
 

5 LikesGefällt mir
19. August um 17:38
In Antwort auf wachsperle3

Ich habe keine Ahnung, ob die Geschichte sich so wie vom TE geschildert zugetragen hat.
Ich habe aber auch keine Beweise dafür, dass seine Schilderung nicht stimmt.
Und deshalb nehme ich sie als gegeben hin.

Denn wenn es wie vom ihm erzählt abgelaufen ist, hilft ihm das abartige, um nicht zu sagen: asoziale Verhalten, das hier etliche an den Tag legen, mit Sicherheit nicht. Ganz ihm Gegenteil.

Und um einem (möglichen) Vergewaltigungsopfer zu sagen "selbst schuld" muss man wirklich ein ziemlich erbärmliches Exemplar der Gattung Mensch sein!
 

"Und um einem (möglichen) Vergewaltigungsopfer zu sagen "selbst schuld" muss man wirklich ein ziemlich erbärmliches Exemplar der Gattung Mensch sein!"

hab auf satire mit satire geantwortet.. jedenfalls schön aus dem kontext gerissen um sich moralisch erheben und krönen zu können - love it. 

na immerhin gehör ich nicht zu den sentimental durchgewaschenen butterbirnen. 

Gefällt mir
19. August um 23:04

Erst Polizei, dann psychologische Beratungsstelle. Du brauchst emotionale Unterstützung, keine Beschuldigung. Und geh nie wieder mit den Frauen nach Hause mit denen du nicht schlafen willst ("wollen wir zu mir" ist nachts und angetrunken IMMER eine Einladung zum Sex).

1 LikesGefällt mir
21. August um 11:29
In Antwort auf sunnyworld

Erst Polizei, dann psychologische Beratungsstelle. Du brauchst emotionale Unterstützung, keine Beschuldigung. Und geh nie wieder mit den Frauen nach Hause mit denen du nicht schlafen willst ("wollen wir zu mir" ist nachts und angetrunken IMMER eine Einladung zum Sex).

Selbst WENN er, aus welchen Gründen auch immer, mit ging, kann er es sich JEDERZEIT anders überlegen und KEINEN Sex (mehr) wollen! Nur weil er mit ging, hat sie "das Recht" auf Sex zu bestehen oder wie jetzt???!

2 LikesGefällt mir
26. August um 22:21

Natürlich nicht, aber dass sie es mit ihm treiben wollte war vorhersehbar. Finde es blauäugig es in der Situation gar nicht zu erwarten. Deswegen lieber dann gleich von vornherein tschüß sagen wenn man kein Bock auf die Frau hat. 

Gefällt mir
27. August um 0:32
In Antwort auf sunnyworld

Erst Polizei, dann psychologische Beratungsstelle. Du brauchst emotionale Unterstützung, keine Beschuldigung. Und geh nie wieder mit den Frauen nach Hause mit denen du nicht schlafen willst ("wollen wir zu mir" ist nachts und angetrunken IMMER eine Einladung zum Sex).

.....muss ich mir merken ! Danke !

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers