Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich würde so gern aber ich kann mich nicht von Ihm trennen...

Ich würde so gern aber ich kann mich nicht von Ihm trennen...

20. Mai 2006 um 16:51

Ich bin mit meinem Freund schon längere Zeit naja was heisst länger 2Jahre ca. zusammen, wir wohnen auch zusammen.
So mein Problem eignetlich denke ich das ich Ihn noch liebe nur er enttäuscht mich viel zu oft. Schuldet mir Geld. Ich kann mich nicht auf Ihn verlassen. Und im Haushalt hilft er mir nicht wirklich, er lässt sich mehr bemuttern. Sollte ich mal dem trotzen und nichts Einkaufen, weil ich Beruflich auch sehr eingespannt bin und Ihn des öfteren ja bitte etwas zu besorgen nur er dies nicht auf die Reihe bringt, nörgelt er nur warum nichts da ist was er denn essen soll, u.s.w.
Er ist wie ein kleines Kind ich sollte mich am besten um alles kümmern.
Aber dadurch das ich ja genauso wie er voll Berufstätig bin, schaffe ich vieles auch gar nicht alleine selbst wenn ich es wollte.
Er gibt mir auch nicht das was ich mir wünsche. Wenn wir miteinander reden, rede mehr ich als er und er hört nur teilnahmslos zu. Teilweise habe ich extreme Hassgedanken wünsche mir das Ihm mal etwas passiert, das er mal auf die "Fresse" fliegt.
Es gibt wenige momente in denen ich denke glücklich zu sein. Und wenn das nicht der Fall ist bin ich Sauer auf Ihn und könnte nur heulen. Es ist nur so schwer für mich dies zu beenden obwohl ich manchmal denke das ich mit unserer Beziehung schon längst abgeschlossen habe. Nur ich bring es einfach nicht fertig. Ich schaff es nicht. Ich kanns mir noch so sehr vornehmen aber es funktioniert nicht. Ich bin verzweifelt weiss nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Überlege auch schon was es mir erleichtern könnte alles zu Beenden bzw. was ich tun könnte um die Beziehung zu retten. Aber um es zu retten müsste entweder er sich ändern oder mir das meiste egal werden.
Was soll ich nur mit Ihm machen. Für mich ist das alles so schwierig.

Mehr lesen

20. Mai 2006 um 18:00

Hallo
Ich weiss wie du dich fühlst. Ich möchte mich eigentlich auch von meinem Mann trennen aber ich schaffe es auch nicht. Ich kan dir nur raten schiess ihn in den wind.Tja leichter gesagt wie getan, aber ich hoffe du hast mehr Mut wie ich.Denk einfach Augen zu und durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 18:08
In Antwort auf jewel_12476660

Hallo
Ich weiss wie du dich fühlst. Ich möchte mich eigentlich auch von meinem Mann trennen aber ich schaffe es auch nicht. Ich kan dir nur raten schiess ihn in den wind.Tja leichter gesagt wie getan, aber ich hoffe du hast mehr Mut wie ich.Denk einfach Augen zu und durch.

Genau...
...es ist leichter gesagt als getan. Ich nehme mir es so oft vor nur irgendwie schaff ich es nie und mach immer wieder einen Rückzieher weil ich dann denke vllt. ist es doch falsch, oder vllt. wird ja alles irgendwie besser. Mein Gott ich bin so naiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 18:18
In Antwort auf zahra_12058981

Genau...
...es ist leichter gesagt als getan. Ich nehme mir es so oft vor nur irgendwie schaff ich es nie und mach immer wieder einen Rückzieher weil ich dann denke vllt. ist es doch falsch, oder vllt. wird ja alles irgendwie besser. Mein Gott ich bin so naiv.

Hallo
Es wird nicht besser. Er wird sich nicht ändern. Mach ein Ende so bald wie möglich. Da draussen ist bestimmt ein Mensch der es wert ist von dir geliebt zu werden als nur der eine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 18:46

So funktionier das nicht...
...und das weißt du auch

Er wird sich nicht ändern, solange du dich verzweifelt an ihn klammerst. Er hat es ja allen Anschein nach bei dir auch nicht all zu nötig Verlustängste zu haben. Drohen bringt da allerdings auch nichts, wahrscheinlich würde er dich nicht ernst nehem.

Darum: Wenn du ihm wünscht das er mal so richtig auf die Fresse fällt und es dir bald wieder besser geht, dann trenn dich von ihm und such dir bei Zeiten einen besseren Mann. Es gibt immer eine Lösung und oft ist man auch selber das Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2008 um 23:40

Beziehungssüchtig
nachdem ich deinen beitrag gelesen hab, möchte ich dir sagen, dass es mir ähnlich geht. Es ist keine Liebe mehr in meiner Beziehung aber trennen, kann ich mich auch nicht. Ich versuche seit 3 Jahren, dass sich mein Mann ändert, aber ohne Erfolg. Menschen ändern sich nicht, man muss sie nehmen wie sie sind oder nicht...dass ist mein Resultat aus der ganzen Sache. Das ständige unglücklich sein, hat letztendlich dazu geführt, dass ich schwer depressiv wurde und seitdem Psychopharmaka nehme, seit nem halben Jahr mach ich sogar eine Therapie in der herauskam, dass ich Beziehungsabhängig bin....ich! Das hätt ich nie gedacht. Ich bin eigentlich sehr emanzipiert und intelligent. Wie kann sowas dann mir passieren? Es ist sehr schwer aber ich muss dran arbeiten, dass solltest du auch...sonst wird dein (mein) Leben immer unglücklich sein. Aber ich hab ne Höllen Angst davor, vor der Zukunft und so, wer weiß ob ich das alles schaffe. Aber ich wünsch es mir so sehr .... ein bisschen Glück und Liebe, Wärme, Spass am Leben...Sehr oft bin ich so traurig wie du!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2008 um 0:12

Das was du beschreibst
hat mit Liebe nichts zu tun. Es ist Abhängigkeit. Der andere soll sich ändern, damit
es dir gut geht. LIebe dich mal in aller erster
Linie selbst, denn nur dann wirst du auch in der Lage sein einen anderen Menschen wirklich zu lieben. Gutes Buch "Liebe und Abhängigkeit."

Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 14:05
In Antwort auf jewel_12476660

Hallo
Es wird nicht besser. Er wird sich nicht ändern. Mach ein Ende so bald wie möglich. Da draussen ist bestimmt ein Mensch der es wert ist von dir geliebt zu werden als nur der eine.

Alone...
ihr tut alle so, als wenn es so einfach wäre..schieß ihn in den wind..mach schluss... ABER WIE????
ich habe mich in dem ersten thread total wieder gefunden. bin in der selben situation... mache auch schon eine therapie, aber irgendwie bringt die noch nichts, weil wenn ich "draussen" bin, weiß ich, was zu tun ist..sobald ich wieder bei ihm bin, kann ich's nicht umsetzen... auch wenn ich'S schaffe, gehe ich selber immer wiederhin... weiß inzwischen, dass es an meine ungestillten sehnsüchte liegt.... fühl mich absolut krank!!! hat jmd n hilfreichen tipp, wie er bzw sie's geschafft hat???
lg

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 19:52

Hallo Tischplatte.
also am Alter liegt es nicht. Man kann hier von 40- oder 50-jährigen Frauen lesen, die nach 25-jähriger Ehe und Silberhochzeit plötzlich merken, dass Männe doch nicht DER MANN ist und das man ihn eigentlich gerne loshätte. Aber offensichtlich können viele, Männer und Frauen wohlgemerkt, doch nicht den ersten Schritt tun.
Ich will es mal so sagen. Käme an einem bestimmten Tag das "Wir-entsorgen-Deinen-Partner- mit-allem-Drum-und-Dran"-Komma ndo, der Partner wird in eine neue Wohnung geleitet, die Sachen werden eingepackt und zur neuen Wohnung gekarrt, gleichzeitig wird dem Gutesten auf der Fahrt erklärt, dass seine Freundin keinen Bock mehr auf ihn hat - glaube mir - (das ist noch ne Geschäftsidee!) - das würden viele in Anspruch nehmen. Denn ist es erstmal soweit - der Partner ist ausgezogen, weggezogen, nicht mehr greifbar, nicht mehr jeden Tag sichtbar - fällt vielen doch ein regelrechter Gesteinsbrocken vom Herzen. Endlich nicht mehr jeden Tag kochen, waschen, putzen, kaum das ich vom Vollzeitjob nach Hause gekommen bin! Endlich keinen Typ mehr, der seine Tage und Nächte vorm Computer verbringt, mit WoW oder chaatttten. Endlich kein Volldepp mehr, der anstatt sich mal mit seiner Partnerin zu beschäftigen, lieber mit den Kumpels einen trinken geht Wohlgemerkt: muss auch mal sein. Jedoch scheinen viele zwar mit dem Partner zusammen zu leben, was aber nicht bedeutet, auch mal gemeinsame Unternehmungen zu machen. Oder im Haushalt mitzuhelfen. Oder einfach die Augen aufzumachen und den DRECK ZU SEHEN

Im Übrigen bin ich aber ganz feste überzeugt, dass jeder sich ändern kann. Wäre ja schrecklich, wenn das nicht der Fall wäre. Prinzipiell finde ich es schlimm, einen Menschen vollends umkrempeln zu wollen. Aber stelle Dir mal vor, jeder gutgemeinte Tipp, sei es das Äusserliche betreffend, sei es eine dumme Angewohnheit, oder das Verhalten, würden bei jedem halt so akzeptiert werden und der andere müsste es fressen, ob er nun will oder nicht. So funktioniert keine Partnerschaft, so funktioniert kein Berufsleben.

Im Übrigen sind viele Männer wie kleine Kinder. Ich weiss nicht, ob die von ihren Müttern so erzogen wurden, oder ob sich das einfach so eingeschlichen hat, weil die Freundin halt so treusorgend ist. Aber lass Dir das nicht gefallen.

Beraume ein Gespräch ein, schreib Dir vorher alles auf, was Dir missfällt. Nimmt er Dich nicht ernst, bist Du ihm scheissegal. Und dann heisst es handeln. Geld leihen, Eltern einweihen, neue Wohnung suchen. Nach Möglichkeit so weit weg ziehen, wie es geht. Und dann "ADIOS, du ehemaliges Scheissleben". Du, es kommt immer was nach.

Gruss, Kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 2:20

Opfere dich nicht!
hallo, ich kan dic sehr gut verstehen! Ich stecke glaub ich in der selben Situation! Nur bei mir ist es etwas schwieriger, ich bin verheiratet! es war auch große Liebe, aber es hat sich nach der Hochzeit zu nichts entwickelt!
Ich denke vielleicht wenn ich nicht verheiratet wäre, hätte ich mich getrennt!
Hast du den schon versucht mit ihm zu reden, und zu sgan das es so nicht mehr weiter gehen kann? wen er auf deine Ansprachen nicht reagiert musst du Alarn einschalten! Den das Leben ist viel zu kurz um es zu vergolden!
Ihr hattet bestimmt sowie schlechte so auch schöne Zeiten gehabt! Behaltet doch die schnönen Erinnerungen zurück anstatt noch mehr Haß in Spiel zu bringen und irgendwan als Feinde außeinander zu gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2015 um 16:11

Gute frage
Würde mich auch mal interessieren was rausgekomm ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2015 um 12:01

Dir ist
schon klar, dass der Thread hier fast 10 Jahre alt ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2015 um 22:08

@skuifay
Nur ein tipp: lauf so schnell du kannst. Du wirst es jedes Jahr bereuen, wieder ein Jahr verloren zu haben.
Und irgendwann bist du der Meinung es ist zu spät.
Ich weiß wovon ich spreche. Leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Enttäuscht
Von: ester_12096815
neu
1. Dezember 2015 um 21:47
Enttäuscht
Von: ester_12096815
neu
1. Dezember 2015 um 21:47
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper