Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich wollte ihn spitz machen, er wollte nicht

Ich wollte ihn spitz machen, er wollte nicht

3. Dezember 2007 um 14:11

hallo allerseits

ich habe da so eine unklarheit mit meinem freund.

am wochenende hat er mir mal gesagt, ich solle doch auch mal die initative beim sex machen. stimmt schon, dass er oft anfängt. aber das hat sich so eingespielt, weil ich am anfang unserer beziehung immer mehr lust hatte als er, und mit der zeit kam ich mir blöd vor, immer diejenige sein, die wollte, also hab ich gewartet, bis er mal anfängt. und so ists geblieben.

jetzt wo er es mir gesagt hat, ich soll doch mal anfangen, hab ich es gestern abend gemacht. er wollte schlafen und ich hab begonnen ihn zu küssen, streicheln usw. und er meinte nur, was willst du jetzt? ich hab noch ein bisschen versucht ihn scharf zu machen, aber bewegte sich kaum - da wurde es mir zu blöd und ich hab aufgegeben. und da meinte er: was, du hörst schon auf?!? und ich hab gemeint, das ich s ja nicht so dringend nötig habe, dass wenn er ganz klar zeigt, dass er keine lust hat, ich ihn lasse. dann wollte ich schlafen und er hat angefangen, mich zu berühren. am schluss hatten wir sex, war sehr schön - aber dann meinte er wieder, siehst du, ich musste wieder anfangen! ich kam mir echt blöd vor, irgendwo auch verletzt.

ich glaube, gestern wollte er mich um sex betteln sehen, aber sorry, das mach ich nicht - da vergeht mir die lust auf sex. gestern hat er auch gemeint, ich sei verklemmt. was ja voll nicht stimmt, ich bin für alles zu haben, traue mich einfach nicht, den ersten schritt zu machen - weil er auch schon seltsam reagiert hat.

er ist der typ, der zum spass immer rummeckert. er sagt (immer lustig gemeint) er müsse mich erziehen und so. ich finds ja auch lustig, nur hab ich dann plötzlich auch zweifel, ob er es doch ein bisschen ernst meint? keine ahnung.

was soll ich beim nächsten mal machen?

Mehr lesen

3. Dezember 2007 um 14:21

Mein freund
ist ziemlich gleich wenn ich ihn küsse und so, dann rührt er sich nicht, sobald ich damit aufhör sagt er:"schon gibst du auf!"
also das ist jetzt schon zwei drei mal vorgekommen. wenn er so tut, dann beginne ich ihn oral zu befriedigen.. dann wird er ganz schön scharf und KANN sich nicht mehr zurückhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 14:45

Ich finde...
...das hat nichts mit betteln zutun. ich muss gestehen das ich es auch schön fände wenn mein Freund das so bei mir machen würde. Also so lang anmachen obwohl ich ihm zeige das ich garnicht unbedingt möchte. Ich verstehe aber auch dich das dir dann die Lust vergeht. Mache es einfach mal und überfinde deinen Schatten...vielleicht ist es eine Fantasie von ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 15:38

Tja, da sieht die frau einmal, was sie mit diesen "sexuellen belästigungsgeschichten" alles erreicht
manchmal ists ja in der sexuelität wirklich zum kotzen: aus jeder falschen bewegung kann einem mann gleich eine vergewaltigungs- oder sexuelle missbrauchsgeschichte gemacht werden. so lange männer in so einer überzahl davon betroffen sind, würde ich dieses vorsichtige verhalten sowieso jedem empfehlen. die frauen sollen jedenfalls aktiver sein als männer, wenns um sex geht, zumindest solange es irgendwelche anschuldigungen wegen sexuellem missbrauch gibt und geben könnte.

man kann die sexualität schon normal ausleben, ein mann muss aber jedenfalls darauf bestehen, dass die frau es deutlich sagt, so dass es auch auf einem tonband aufgenommen werden kann und es im notfall auch angewendet werden kann.

ich würde sagen, heikle schritte sollten die sache der bevorteilten partei sein. in sachen liebe und sex ist das bei mir klare frauensache, ich würde ja nicht mal eine frau in der disco auf der tanzfläche berühren, ohne dass sie mir zuerst deutlich und unmissverständlich gezeigt hat, dass sie sich an mich ranmachen will. ich hab doch keine lust, als grabscher oder geiles schwein dargestellt zu werden, nur weil einige frauen nichts im kopf haben.

selbst wenn die frau von sich aus getrunken hat, ohne dass der mann etwas dafür kann, kann er wegen sexuellem missbrauch beschuldigt werden, da er ja eine verminderte zurechnungsfähigkeit ausgenützt hat, wenn er sich auf sie einlässt. umgekehrt gehts aber nicht, sogar im gegenteil: eine frau könnte sogar einen betrunkenen mann vögeln und ihm daraus noch eine sexuelle missbrauchsgeschichte anhängen.

kurz gesagt: anmachen ist frauensache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 16:09

Ich empfehle nur vorsicht
ich selbst hab keine dieser erfahrungen gemacht, ich höre aber nur ungerne von solchen vorfällen.

ich kenne einen arzt, der wurde von einer geistig kranken patientin einmal angezeigt wegen vergewaltigung... ich find so eine anschuldigung schon eine krasse sache. obwohl zum "tatzeitpunkt" mehrere andere leute in der praxis waren, im selben raum und es mehr als genügend beweise dagegen gab, musste dieser eine ganz mühsame bürokratie, viel papier, zeit, ärger und diskussionen über sich ergehen lassen, sogar vor gericht aussagen und alles drum und dran. auch wenn der fall von anfang an klar war, wars dann so mühsam, um die anzeige wieder zu beseitigen. ich will ja nicht wissen, was eine wütende ex, die als gesund im kopf angesehen wird und alles ohne zeugen und ohne beweise, alles anrichten kann.

deshalb müssen solche ersten schritte grundsätzlich frauen machen, da sie in dieser hinsicht auch weniger riskieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 16:12

Ich glaube NICHT...
...dass dein Freund Angst hat, du würdest ihn beschuldigen, dich vergewaltigt zu haben - es sei denn, er wäre paranoid ^^

Für mich hört es sich einfach so an, als ob dein Freund Bestätigung braucht. Er verführt dich meistens und nicht andersherum. Er will verführt werden. Dass er zuerst abblockt ist kein seltenes Verhalten: Damit will er "testen", ob du auch wirklich ganz sicher Sex mit ihm haben willst. Er denkt vielleicht: "Mal schauen, wie lange sie versucht, mich rumzukriegen. Wenn sie es wirklich ernst meint, dann bleibt sie hartnäckig."

Natürlich ist das Verhalten deines Freundes ein bisschen lächerlich - immerhin wolltest du ihn ja verführen, aber er ging nicht darauf ein. Trotzdem deutet das alles darauf hin, dass dein Freund Bestätigung braucht, und die solltest du ihm besser geben. Sprich mit ihm - in aller Ruhe, vllt. bei einem Kaffee - über das Problem und erkläre ihm, dass du dich sexuell sehr wohl von ihm angezogen fühlst und gerne mit ihm schläfst. Erkläre ihm auch, dass du dich einfach nicht so traust, den ersten Schritt zu machen und dass du noch unsicherer wirst, wenn er nicht sofort darauf eingeht. Ihr beide macht ungern den ersten Schritt: Er nicht, weil er Bestätigung braucht und auch mal verführt werden will; Du nicht, weil du dich nicht traust. Bitte ihn, gleich auf dich einzugehen, wenn du dich traust, den ersten Schritt zu machen. Und vielleicht ist es auch ganz gut, wenn du auch ein bisschen schneller auf seine Vrführung eingehst - natürlich nur, wenn du Lust hast!

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Überrasche ihn doch mal! Zieh dir was nettes, freizügiges an, leg romantische Musik auf und "schenke" deinem Freund eine Verführung - vielleicht zum Nikolaustag?
Trau dich! Er steht doch auf dich und würde sich freuen, es gibt keinen Grund, sich nicht zu trauen!!!

LG Katharinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 16:31
In Antwort auf kira_12380308

Ich glaube NICHT...
...dass dein Freund Angst hat, du würdest ihn beschuldigen, dich vergewaltigt zu haben - es sei denn, er wäre paranoid ^^

Für mich hört es sich einfach so an, als ob dein Freund Bestätigung braucht. Er verführt dich meistens und nicht andersherum. Er will verführt werden. Dass er zuerst abblockt ist kein seltenes Verhalten: Damit will er "testen", ob du auch wirklich ganz sicher Sex mit ihm haben willst. Er denkt vielleicht: "Mal schauen, wie lange sie versucht, mich rumzukriegen. Wenn sie es wirklich ernst meint, dann bleibt sie hartnäckig."

Natürlich ist das Verhalten deines Freundes ein bisschen lächerlich - immerhin wolltest du ihn ja verführen, aber er ging nicht darauf ein. Trotzdem deutet das alles darauf hin, dass dein Freund Bestätigung braucht, und die solltest du ihm besser geben. Sprich mit ihm - in aller Ruhe, vllt. bei einem Kaffee - über das Problem und erkläre ihm, dass du dich sexuell sehr wohl von ihm angezogen fühlst und gerne mit ihm schläfst. Erkläre ihm auch, dass du dich einfach nicht so traust, den ersten Schritt zu machen und dass du noch unsicherer wirst, wenn er nicht sofort darauf eingeht. Ihr beide macht ungern den ersten Schritt: Er nicht, weil er Bestätigung braucht und auch mal verführt werden will; Du nicht, weil du dich nicht traust. Bitte ihn, gleich auf dich einzugehen, wenn du dich traust, den ersten Schritt zu machen. Und vielleicht ist es auch ganz gut, wenn du auch ein bisschen schneller auf seine Vrführung eingehst - natürlich nur, wenn du Lust hast!

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Überrasche ihn doch mal! Zieh dir was nettes, freizügiges an, leg romantische Musik auf und "schenke" deinem Freund eine Verführung - vielleicht zum Nikolaustag?
Trau dich! Er steht doch auf dich und würde sich freuen, es gibt keinen Grund, sich nicht zu trauen!!!

LG Katharinchen

Ich würde nicht mal unbedingt so weit gehen

...dass dein Freund Angst hat, du würdest ihn beschuldigen, dich vergewaltigt zu haben


es muss sich ja auch nicht unbedingt um eine beschuldigung einer vergewaltigung handeln. frauen machen manchmal auch aussagen wie: männer wollen alle nur das eine.... oder ähnliche billigende äusserungen, die die gefühle einfach verletzen.

wieso sollte sich ein mann um das liebesleben bemühen, wenn die frau ihn sowieso nur lächerlich darstellen will (sehr viele machen das), indem sie so zeug erzählen wie: der will doch sowieso nur vögeln, usw.

nur schon deshalb sollten die männer öfters nein sagen, dann merken die frauen vielleicht auch mal etwas, was viele von ihnen andauernd verursachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 21:17

.. hab ich
gestern abend machte er wieder auf müde, wollte lesen und dann schlafen.

ich hab begonnen, ohne was zu sagen, ihn zu küssen, ganz zärtlich, dann hab ich ihn so richtig geil einen geblasen. aber immer wieder kurz vorher aufgehört )

dann haben wir zusammen geschlafen - für ihn wars glaub ich ganz schön, ich bin leider überhaupt nicht zum zug gekommnen, ich war nicht mal richtig feucht als wir angefangen haben - und orgasmus hatte ich auch keinen. aber wenns nicht die regel bleibt, find ichs so auch ganz schön. ich habe es richtig genossen, ihn so zu verführen - er hats genossen

desshalb: vielen dank für eure vorschläge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen