Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will Vater werden, sie aber nicht Mutter

Ich will Vater werden, sie aber nicht Mutter

31. Mai 2013 um 12:44

Ich bin noch 35 und höre, das was viele Frauen als biologische Uhr bezeichnen auch ticken.
Ich habe seit zwei Jahren eine Beziehung mit einer 32 Jahre alten Frau.
Am Anfang war es schon etwas schwer, mit ihr intim zu werden; fünf Monate hat sie immer gesagt 'Ich bin noch nicht so weit'. Und genau an dem Wochenende als ich Schluss machen wollte, kam es zu einem Superwochenende.
Danach Zusammensein mit Sex alle zwei Wochen. Bei mir in meiner Wohnung. Zu ihr nein das ginge nicht wegen der Nachbarn, hat sie gesagt.
Im Februar 12 hade ich den Vorschlag gemacht mit ihr nach Malle zu fliegen, 10 Tage. Zuerst hat sie was von Flugangst gemurmelt, ich ihr erklärt, dass es dafür 'Scheißegal Tabletten' geben würde. Ja und dann hat sie rausgerückt, dass sie zwei Söhne hätte und nur in deren Ferien verreisen könnte.
Ich hätte da gleich Schluss machen sollen!
Ich bin halt alleine geflogen, Urlaub wäre ebenso wie ein Gutschein verfallen. In Malle habe ich am dritten Tag den Akku aus dem Handy genommen, sie hat alle zwei Stunden angerufen 'Bist du schon am Ballermann?', von Roaming nichts gehört?
Ostern bin ich dann auf die Kinder geprallt, war nicht so prall, lassen wir das!
Danach wieder alle zwei Wochen Zusammen sein, weil da die Kinder bei den passenden Vätern waren.
Im Spätsommer kam das Thema Heiraten auf den Tisch, als ich meinem Kinderwunsch dazu gelegt habe, war es gegessen.
Nun kam das Heiraten wieder aus der Schublade und auch mein Kinderwunsch. Jetzt erklärt sie mir, dass sie kein Kind mehr haben könne, weil sie habe bereits zwei Kaiserschnitte gehabt und ein dritter sei nicht möglich. Und so wie rein wolle sie kein Kind raus lassen.
Scheiße!!!
Ich bin jetzt am überlegen, wie ich ihr eine Trennung hinbiegen kann.
Was meint ihr?

Mehr lesen

31. Mai 2013 um 12:46

Wenn einer
der Partner einen Kinderwunsch hat und der andere nicht, dann passt das ganz einfach nicht zusammen. Da gibts auch keinen Kompromis sund verzichten geht auch schwer.

Von daher bleibt Dir dann nur die Trennung.

Gefällt mir

31. Mai 2013 um 16:42
In Antwort auf knoepfli

Wenn einer
der Partner einen Kinderwunsch hat und der andere nicht, dann passt das ganz einfach nicht zusammen. Da gibts auch keinen Kompromis sund verzichten geht auch schwer.

Von daher bleibt Dir dann nur die Trennung.

Ich und eine Frau
müssen einen Erben 'produzieren' sonst geht das Familiensilber an die Wohlfahrt!

Es ist halt ärgerlich so gesehen zwei Jahre verloren zu haben!

Gefällt mir

1. Juni 2013 um 11:06

Nix gröhl
Das mit den Kindern habe 'schon' nach 9 Monaten erfahren!
Hat mich auch nicht so gestört, weil ich mir gedacht habe, sie weiß wie es geht mit dem Kinderkriegen und Großziehen.
Was noch in der letzten Zeit sehr lästig war, sind die nächtlichen Anrufe der passenden Väter 'dein Sohn hat Fieber, kotzt, hat Ausschlag' und so weiter. Dann heißt es runter von der Mutter und sie mach einen Abflug.
Und mit den Vätern kann ich absolut nicht!
Ich glaube, den besten Dreh zur Trennung ist der schon lange keimende Streit über das Wann und Wo für den Sommer Urlaub. Sie will an die See, ich Äktschen oder mit einem Wohnmobil nach Ex Jugo. Aber ohne die Kinder, der Oster Test war echt negativ.

Hat @ nanacara Vorschläge für eine Katalogfrau?
Wäre das eine Alternative?

Gefällt mir

1. Juni 2013 um 22:41

Was willst du
da hinbiegen? Bist du mit 35 noch nicht erwachsen genug, um ihr einfach ehrlich zu sagen, dass ihr für eure Zukunft unterschiedliche Pläne habt, die sich nicht vereinbaren lassen?

So wie du über sie und ihre Kinder sprichst, führt das doch sowieso zu nichts zwischen euch beiden. Ich höre da weder Liebe noch Akzeptanz heraus.

Gefällt mir

2. Juni 2013 um 16:53
In Antwort auf coquette164

Was willst du
da hinbiegen? Bist du mit 35 noch nicht erwachsen genug, um ihr einfach ehrlich zu sagen, dass ihr für eure Zukunft unterschiedliche Pläne habt, die sich nicht vereinbaren lassen?

So wie du über sie und ihre Kinder sprichst, führt das doch sowieso zu nichts zwischen euch beiden. Ich höre da weder Liebe noch Akzeptanz heraus.

Hinbiegen
kann ich da nichts mehr. Heute bzw auch gestern zu Beispiel war gemeinsames Wochenende geplant. Und was ist?? Zuerst hat Vater Nummer eins gemeint wegen dem DFB Spiel seinen Sohn nicht haben zu wollen, und für heute ist Vater Nummer zwei plötzlich eingefallen, dass er eine Verabredung mit seiner Zukünftigen habe. Und für nächstes Wochenende gibt es weder noch planbare Aussagen; es war nicht immer so. Angefangen hat das so im Herbst.
Und das mit dem Urlaub?! Letztes Jahr waren wir an der Nordsee, weil da wohl schon was gebucht gewesen sein sollte, hat sie gesagt. Und dieses Jahr, hat sie versprochen, Wohnmobil! Jugo! Kroatien! Tauchen! Ohne Kinder!!!
Und was ist? Sie hat eine Buchungsanfrage, sagt sie für die Ostsee.
Ich weiß, dass Kinder austesten wie weit sie gehen können, aber der Test ist vorbei. Habe ich klar gesagt, vor dem Osterdebakel.

Was mich ärgert, wieder zwei verlorene Jahre und ich werde nicht jünger.

Und dazu kommt, dass mir das jetzt schon das dritte mal passiert ist.
Ich habe fünf Jahre mit einer Frau zusammen gelebt. Ein Sohn wurde geboren. Als dieser drei Jahre war wurde er schwer krank. Der Arzt im Krankenhaus hat mich angemistet, dass einer wie ich keine Kinder, zumindest keine Söhne zeugen sollte! Ich wisse doch, dass 'meine' Krankheit, ich habe den Namen vergessen, auf männlichen Nachwuchs vererbt wird. Ich und Erbkrankheit? Nein! Der Dok hat mir Unmengen an Blut abgenommen und dann erklärt, dass ich auch ohne DNA Test, da hätte die Mutter zustimmen müssen, auf gar keinen Fall der Vater sein könne.
Noch am gleichen Tag ist sie ausgezogen!

Weitere fast drei Jahre war ich mit einer Frau zusammen, die mir dann am Ende erklärt hat, dass sie keine Kinder bekommen könne, weil da sei in ihrer wilden Jugend was schief gelaufen, bei ihrem zweiten oder war es der dritte Schwangerschaftsabbruch.

Und da soll ich nicht sauer sein?

Liebe - Akzeptanz?
Liebe, dafür bin ich glaube ich zu alt, realistisch-
Akzeptanz, ja, schon, aber das verlange ich auch.
Zuneigung, das würde die Sache eher treffen.

Gefällt mir

2. Juni 2013 um 22:08
In Antwort auf peder_12684664

Hinbiegen
kann ich da nichts mehr. Heute bzw auch gestern zu Beispiel war gemeinsames Wochenende geplant. Und was ist?? Zuerst hat Vater Nummer eins gemeint wegen dem DFB Spiel seinen Sohn nicht haben zu wollen, und für heute ist Vater Nummer zwei plötzlich eingefallen, dass er eine Verabredung mit seiner Zukünftigen habe. Und für nächstes Wochenende gibt es weder noch planbare Aussagen; es war nicht immer so. Angefangen hat das so im Herbst.
Und das mit dem Urlaub?! Letztes Jahr waren wir an der Nordsee, weil da wohl schon was gebucht gewesen sein sollte, hat sie gesagt. Und dieses Jahr, hat sie versprochen, Wohnmobil! Jugo! Kroatien! Tauchen! Ohne Kinder!!!
Und was ist? Sie hat eine Buchungsanfrage, sagt sie für die Ostsee.
Ich weiß, dass Kinder austesten wie weit sie gehen können, aber der Test ist vorbei. Habe ich klar gesagt, vor dem Osterdebakel.

Was mich ärgert, wieder zwei verlorene Jahre und ich werde nicht jünger.

Und dazu kommt, dass mir das jetzt schon das dritte mal passiert ist.
Ich habe fünf Jahre mit einer Frau zusammen gelebt. Ein Sohn wurde geboren. Als dieser drei Jahre war wurde er schwer krank. Der Arzt im Krankenhaus hat mich angemistet, dass einer wie ich keine Kinder, zumindest keine Söhne zeugen sollte! Ich wisse doch, dass 'meine' Krankheit, ich habe den Namen vergessen, auf männlichen Nachwuchs vererbt wird. Ich und Erbkrankheit? Nein! Der Dok hat mir Unmengen an Blut abgenommen und dann erklärt, dass ich auch ohne DNA Test, da hätte die Mutter zustimmen müssen, auf gar keinen Fall der Vater sein könne.
Noch am gleichen Tag ist sie ausgezogen!

Weitere fast drei Jahre war ich mit einer Frau zusammen, die mir dann am Ende erklärt hat, dass sie keine Kinder bekommen könne, weil da sei in ihrer wilden Jugend was schief gelaufen, bei ihrem zweiten oder war es der dritte Schwangerschaftsabbruch.

Und da soll ich nicht sauer sein?

Liebe - Akzeptanz?
Liebe, dafür bin ich glaube ich zu alt, realistisch-
Akzeptanz, ja, schon, aber das verlange ich auch.
Zuneigung, das würde die Sache eher treffen.

Zum einen::
Mit Kindern ist nun mal nicht alles planbar. Ganz besonders nicht, wenn es sich um Patchworkfamilien handelt. Da muss man dann halt ab und zu auch in den sauren Apfel beissen. Und warum beklagst du dich, anstatt endlich Schluß zu machen?

Gefällt mir

4. Juni 2013 um 12:40
In Antwort auf peder_12684664

Nix gröhl
Das mit den Kindern habe 'schon' nach 9 Monaten erfahren!
Hat mich auch nicht so gestört, weil ich mir gedacht habe, sie weiß wie es geht mit dem Kinderkriegen und Großziehen.
Was noch in der letzten Zeit sehr lästig war, sind die nächtlichen Anrufe der passenden Väter 'dein Sohn hat Fieber, kotzt, hat Ausschlag' und so weiter. Dann heißt es runter von der Mutter und sie mach einen Abflug.
Und mit den Vätern kann ich absolut nicht!
Ich glaube, den besten Dreh zur Trennung ist der schon lange keimende Streit über das Wann und Wo für den Sommer Urlaub. Sie will an die See, ich Äktschen oder mit einem Wohnmobil nach Ex Jugo. Aber ohne die Kinder, der Oster Test war echt negativ.

Hat @ nanacara Vorschläge für eine Katalogfrau?
Wäre das eine Alternative?

Oh
mein Gott. Du willst 35 sein? Sorry, gerade benimmst du dich wie ein kleines Kind.

Du willst doch nichts mehr von ihr. Dann greif zum Hörer, mach mit ihr ein Treffen aus und sag ihr dann, dass es von deiner Seite aus vorbei ist wegen zu unterschiedlichen Lebenswegen. Und schon hat sich die Sache erledigt. Dafür musst du keinen extra Streit mit beispielsweise Urlaubsplanung vom Zaun brechen, sondern ihr einfach und ehrlich sagen, dass du so keine Zukunft für euch siehst - oder bist du dazu zu feige?

Gefällt mir

5. Juni 2013 um 10:47
In Antwort auf orli_12922603

Oh
mein Gott. Du willst 35 sein? Sorry, gerade benimmst du dich wie ein kleines Kind.

Du willst doch nichts mehr von ihr. Dann greif zum Hörer, mach mit ihr ein Treffen aus und sag ihr dann, dass es von deiner Seite aus vorbei ist wegen zu unterschiedlichen Lebenswegen. Und schon hat sich die Sache erledigt. Dafür musst du keinen extra Streit mit beispielsweise Urlaubsplanung vom Zaun brechen, sondern ihr einfach und ehrlich sagen, dass du so keine Zukunft für euch siehst - oder bist du dazu zu feige?

Das mit dem Hörer, ist zwar eine gute Idee
aber so nicht realisierbar, glaube ich, ohne dass ich nochmal mit ihr persönlich zusammen kommen muss.
Der Grund: Sie hat überall in meiner Wohnung Sachen 'vergessen', Hier ein Höschen, da ein BH, Hose + Rock im Kleiderschrank, Kosmetik usw.
Auch diverse CDs.
Das wird noch Ärger geben!
Aber das kenne ich, die kurzfristigen Vorgängerinnen hatten auch so eine Macke. Mindestens eine Zigarettenschachtel wurde zurückgelassen + Feuerzeug!

Gefällt mir

5. Juni 2013 um 11:06
In Antwort auf peder_12684664

Das mit dem Hörer, ist zwar eine gute Idee
aber so nicht realisierbar, glaube ich, ohne dass ich nochmal mit ihr persönlich zusammen kommen muss.
Der Grund: Sie hat überall in meiner Wohnung Sachen 'vergessen', Hier ein Höschen, da ein BH, Hose + Rock im Kleiderschrank, Kosmetik usw.
Auch diverse CDs.
Das wird noch Ärger geben!
Aber das kenne ich, die kurzfristigen Vorgängerinnen hatten auch so eine Macke. Mindestens eine Zigarettenschachtel wurde zurückgelassen + Feuerzeug!

Ganz einfach:
Opfere eine Tasche und packe alles rein - dann bist du sie los (musst ihr nur davor die Tasche übergeben, aber die kannst du ja evtl zum Gespräch schon mitbringen). Oder du schickst ihr ihr Zeug per Post

Gefällt mir

5. Juni 2013 um 13:57

Liebst du sie...
weil sie eine Frau ist und sie dir ein Kind gebähren kann oder liebst du sie um Ihretwillen?

Manche Frauen wollen keine Kinder, und Frauen die schon welche haben und sie mit einem Kaiserschnitt auf die Welt gebracht haben erst recht nicht.

Kannst du nicht einfach probieren mit ihren Kindern klar zu kommen das kann doch auch echt cool und toll sein, gerad wenn sie nicht all zu oft bei ihren Vätern sind .

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 7:11
In Antwort auf cookiebacke

Liebst du sie...
weil sie eine Frau ist und sie dir ein Kind gebähren kann oder liebst du sie um Ihretwillen?

Manche Frauen wollen keine Kinder, und Frauen die schon welche haben und sie mit einem Kaiserschnitt auf die Welt gebracht haben erst recht nicht.

Kannst du nicht einfach probieren mit ihren Kindern klar zu kommen das kann doch auch echt cool und toll sein, gerad wenn sie nicht all zu oft bei ihren Vätern sind .


Frauen die schon welche haben und sie mit einem Kaiserschnitt auf die Welt gebracht haben erst recht nicht.

Warum?


Liebe, am Anfang - ohne Kinder, ja!
Das Prob, sie hält sich nicht an Absprachen, bin ich nicht pünktlich >> Gewitter!

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 7:13
In Antwort auf orli_12922603

Ganz einfach:
Opfere eine Tasche und packe alles rein - dann bist du sie los (musst ihr nur davor die Tasche übergeben, aber die kannst du ja evtl zum Gespräch schon mitbringen). Oder du schickst ihr ihr Zeug per Post

Tasche ?
Zwei Bananenkartons!

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 7:30

Up-date:
Gestern sind zwei Kolleginnen bei mir gewesen und haben meine Wohnung gefilzt!
Drei Stunden haben sie alles umgedreht, alle Schränke ausgeräumt und wieder ein. So nach dem Motto, wo würde ich was verstecken.
Was die Frau alles da gelassen hat und auch wo!
Zwei komplette Outfits, Winter, Frühjahr, 4 Paar Schuhe! Sachen an die ich mich nicht erinnern kann, dass sie sie je an hatte.
Sogar in der Küche hat sie Schüssel + Teller gelassen.
Witzig, oder nicht: Sie hat nen Morgenmantel - hatte ich noch nie gesehen an ihr - in meinen Bademantel gesteckt.

Die zwei Kartons werden ihr heute geliefert!

So, der Grund warum sie 5 Monate immer gesagt hat "Ich bin noch nicht so weit": Sie hatte da noch was mit einem anderen Mann am Laufen! Den habe ich inzwischen kennen gelernt. Und den hat sie genau so hingehalten wie mich am Anfang, sie scheint immer eine Zeit zweigleisig gefahren zu sein. Bei ihm ist es auch auseinander gegangen, wegen, ich will keine Kinder mehr!

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 8:25
In Antwort auf peder_12684664


Frauen die schon welche haben und sie mit einem Kaiserschnitt auf die Welt gebracht haben erst recht nicht.

Warum?


Liebe, am Anfang - ohne Kinder, ja!
Das Prob, sie hält sich nicht an Absprachen, bin ich nicht pünktlich >> Gewitter!

Eine Geburt
ist schon schmerzvoll, ein Kaiserschnitt ist es erst recht, zu dem heißt es dass bei den früheren Geburten Komplikationen entstanden sind. Kaiserschnitt heißt ja zwangsläufig Risikio für Mutter und Kind.

Also überlege dir was wichtiger ist eine Freundin mit zwei Kindern die sich mit dir auch gut verstehen könnte. Oder eine Schwangerschaft bei der ggf. beide Träume platzen könnten: Freundin haben und Vater sein.

Was hat denn nun das eine mit dem anderen zu tun??? Wenn sie schon zwei Lütten hat dann ist es nicht immer so einfach pünktlich zu kommen, habe ja kp wie alt die beiden sind. Ich verstehe auch dass es dann gewittert wenn du zu spät kommst, da sie ja offenbar sowieso wenig Zeit hat, will sie die Zeit die sie hat mit dir verbringen. Doof nur wenn das Gewittern dann die ganze gemeinsame Zeit kostet...

Verstehst du dich denn gar nicht mit den beiden?

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 12:03
In Antwort auf cookiebacke

Eine Geburt
ist schon schmerzvoll, ein Kaiserschnitt ist es erst recht, zu dem heißt es dass bei den früheren Geburten Komplikationen entstanden sind. Kaiserschnitt heißt ja zwangsläufig Risikio für Mutter und Kind.

Also überlege dir was wichtiger ist eine Freundin mit zwei Kindern die sich mit dir auch gut verstehen könnte. Oder eine Schwangerschaft bei der ggf. beide Träume platzen könnten: Freundin haben und Vater sein.

Was hat denn nun das eine mit dem anderen zu tun??? Wenn sie schon zwei Lütten hat dann ist es nicht immer so einfach pünktlich zu kommen, habe ja kp wie alt die beiden sind. Ich verstehe auch dass es dann gewittert wenn du zu spät kommst, da sie ja offenbar sowieso wenig Zeit hat, will sie die Zeit die sie hat mit dir verbringen. Doof nur wenn das Gewittern dann die ganze gemeinsame Zeit kostet...

Verstehst du dich denn gar nicht mit den beiden?

Die Geburten
= zwei, waren alle Kaiserschnitte! Das sei 'bequemer' gewesen hat sie mal gesagt.

Wenn ich 'nur' eine Freundin hätte haben wollen, hätte ich mich mit einer etwas älteren Frau, Zitat von ihr "ich bin nicht mehr in einem gebärfähigen Zustand" ein Verhältnis weiter geführt!
Aber ich brauch einen Erben!

Die 'Lütten sind 12 + 8! Und ich komme nicht gerade gut mit deren Vätern aus!
Das ist nicht nur ein Gewitter, sondern, wenn die Plagen dabei sind, drei!

Eigentlich wollten wir, sie und ich, Himmelfahrt mit dem Wohnmobil weg fahren, gaanz früh! Also ich gaanz früh um 6:30 pünktlich (!) aufgekreuzt, nur, 'rinkel-rankel-runkel' alles war noch dunkel. Die Kinder zu den Vätern, nein, ist doch Vatertag! Und, oh tut mir leid, habe ich ganz vergessen zu sagen! Und morgen, Freitag, geh ich arbeiten, ich springe für eine ganz liebe Kollegin ein.
Freitag waren wir zum Einkaufen verabredet, 17:00. Stau, ich bin um 17:05 da. Und die Plagen maulen, wir warten schon fast eine halbe Stunde. Kinder wieso eigentlich? Ja die kann ich erst morgen abliefern. Und mit dem verabredeten Abendessen?? Nicht mit den Kindern und zum Fleischpflanzerl Brater? Das kann ich besser! Ergo Wochenende war gestrichen!
Ostern? Vergiss es! Aufschlag mit den Kids am O-Montag 15:00: Wo sind unsere Ostergeschenke?? Wir haben es eilig!!

Neuer Anlauf für ein langes gemeinsames Wochenende ohne Kinder: Fronleichnam ! Sie sagt, wenn du willst können wir schon am Mittwoch Mittag losfahren! (Ich hätte es besser wissen sollen!) Gardasee sollte es werden, auja Italien! Venedig (hä?) Pisa, Mailand, Florenz!! Erst als ich Rom sagte, kam der Griff zum Schulatlas!
Ich buche, schönes Zimmer. Sie: Machen die auch Wellness?? Bereits am Dienstag Mittag !!!!! Ruft sie an und sagt 'Schatz wir können aber erst am Mi Abend, so frühestens um 19:00! Am Di Abend: 'Schatz, tut mir ja unendlich leid, der Jüngste wir aber erst am Do Mittag von seinem Vater abgeholt' Super!!!
Mein Kollege hat sich sehr über ein langes Wochenende am Gardasee gefreut!

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 12:49
In Antwort auf peder_12684664

Die Geburten
= zwei, waren alle Kaiserschnitte! Das sei 'bequemer' gewesen hat sie mal gesagt.

Wenn ich 'nur' eine Freundin hätte haben wollen, hätte ich mich mit einer etwas älteren Frau, Zitat von ihr "ich bin nicht mehr in einem gebärfähigen Zustand" ein Verhältnis weiter geführt!
Aber ich brauch einen Erben!

Die 'Lütten sind 12 + 8! Und ich komme nicht gerade gut mit deren Vätern aus!
Das ist nicht nur ein Gewitter, sondern, wenn die Plagen dabei sind, drei!

Eigentlich wollten wir, sie und ich, Himmelfahrt mit dem Wohnmobil weg fahren, gaanz früh! Also ich gaanz früh um 6:30 pünktlich (!) aufgekreuzt, nur, 'rinkel-rankel-runkel' alles war noch dunkel. Die Kinder zu den Vätern, nein, ist doch Vatertag! Und, oh tut mir leid, habe ich ganz vergessen zu sagen! Und morgen, Freitag, geh ich arbeiten, ich springe für eine ganz liebe Kollegin ein.
Freitag waren wir zum Einkaufen verabredet, 17:00. Stau, ich bin um 17:05 da. Und die Plagen maulen, wir warten schon fast eine halbe Stunde. Kinder wieso eigentlich? Ja die kann ich erst morgen abliefern. Und mit dem verabredeten Abendessen?? Nicht mit den Kindern und zum Fleischpflanzerl Brater? Das kann ich besser! Ergo Wochenende war gestrichen!
Ostern? Vergiss es! Aufschlag mit den Kids am O-Montag 15:00: Wo sind unsere Ostergeschenke?? Wir haben es eilig!!

Neuer Anlauf für ein langes gemeinsames Wochenende ohne Kinder: Fronleichnam ! Sie sagt, wenn du willst können wir schon am Mittwoch Mittag losfahren! (Ich hätte es besser wissen sollen!) Gardasee sollte es werden, auja Italien! Venedig (hä?) Pisa, Mailand, Florenz!! Erst als ich Rom sagte, kam der Griff zum Schulatlas!
Ich buche, schönes Zimmer. Sie: Machen die auch Wellness?? Bereits am Dienstag Mittag !!!!! Ruft sie an und sagt 'Schatz wir können aber erst am Mi Abend, so frühestens um 19:00! Am Di Abend: 'Schatz, tut mir ja unendlich leid, der Jüngste wir aber erst am Do Mittag von seinem Vater abgeholt' Super!!!
Mein Kollege hat sich sehr über ein langes Wochenende am Gardasee gefreut!

Schieß
sie ab. So wie sie dich behandelt, dass ist unter aller Sau - sorry, egal ob sie Kinder hat oder nicht. Sie kann dich nicht einfach immer stehen lassen und du sollst alles hinnehmen.

Ich verstehe zwar, dass sie in ner schwierigen Situation ist, mit den beiden Kindern und deren Vätern, aber dann muss sie halt mal mit den Vätern Tacheles reden und besser vorausplanen. Ich finde, sie hält dich immer schön hin und schiebt evtl. sogar ihre Kinder und deren Väter als Ausrede vor.

Gefällt mir

6. Juni 2013 um 13:19
In Antwort auf peder_12684664

Die Geburten
= zwei, waren alle Kaiserschnitte! Das sei 'bequemer' gewesen hat sie mal gesagt.

Wenn ich 'nur' eine Freundin hätte haben wollen, hätte ich mich mit einer etwas älteren Frau, Zitat von ihr "ich bin nicht mehr in einem gebärfähigen Zustand" ein Verhältnis weiter geführt!
Aber ich brauch einen Erben!

Die 'Lütten sind 12 + 8! Und ich komme nicht gerade gut mit deren Vätern aus!
Das ist nicht nur ein Gewitter, sondern, wenn die Plagen dabei sind, drei!

Eigentlich wollten wir, sie und ich, Himmelfahrt mit dem Wohnmobil weg fahren, gaanz früh! Also ich gaanz früh um 6:30 pünktlich (!) aufgekreuzt, nur, 'rinkel-rankel-runkel' alles war noch dunkel. Die Kinder zu den Vätern, nein, ist doch Vatertag! Und, oh tut mir leid, habe ich ganz vergessen zu sagen! Und morgen, Freitag, geh ich arbeiten, ich springe für eine ganz liebe Kollegin ein.
Freitag waren wir zum Einkaufen verabredet, 17:00. Stau, ich bin um 17:05 da. Und die Plagen maulen, wir warten schon fast eine halbe Stunde. Kinder wieso eigentlich? Ja die kann ich erst morgen abliefern. Und mit dem verabredeten Abendessen?? Nicht mit den Kindern und zum Fleischpflanzerl Brater? Das kann ich besser! Ergo Wochenende war gestrichen!
Ostern? Vergiss es! Aufschlag mit den Kids am O-Montag 15:00: Wo sind unsere Ostergeschenke?? Wir haben es eilig!!

Neuer Anlauf für ein langes gemeinsames Wochenende ohne Kinder: Fronleichnam ! Sie sagt, wenn du willst können wir schon am Mittwoch Mittag losfahren! (Ich hätte es besser wissen sollen!) Gardasee sollte es werden, auja Italien! Venedig (hä?) Pisa, Mailand, Florenz!! Erst als ich Rom sagte, kam der Griff zum Schulatlas!
Ich buche, schönes Zimmer. Sie: Machen die auch Wellness?? Bereits am Dienstag Mittag !!!!! Ruft sie an und sagt 'Schatz wir können aber erst am Mi Abend, so frühestens um 19:00! Am Di Abend: 'Schatz, tut mir ja unendlich leid, der Jüngste wir aber erst am Do Mittag von seinem Vater abgeholt' Super!!!
Mein Kollege hat sich sehr über ein langes Wochenende am Gardasee gefreut!

Das wäre auch mein
Anraten. Lass es sein und suche dir eine Frau die zu dir passt.

Sie behandelt dich ja wirklich nicht gerad toll und für sie werden immer die Kinder - wie bei jeder Mutter, nur einfacher wenn Mutter und Vater zusammen sind - auf Platz 1 stehen.

Und einen Kaiserschnitt aus Bequemlichkeit? Na dann wollte sie auch keine Kinder haben und wird nie mehr welche haben wollen.

Such dir eine andere Frau und lass sie mit ihren Kindern in Ruhe. Du kannst die Probleme da nicht lösen und dir gehts damit nicht sonderlich gut.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 12:40

Es ist vollbracht!
Ich habe mich getrennt! War ganz einfach! Ich habe das gemacht, was sie am Liebsten gemacht hat: Eine SMS!
Und, ich hatte noch eine Verabredung mit ihrer Mutter, schade, dass sie schon etwas älter ist .
Das ich mich von ihrer Tochter getrennt habe, sah sie ganz locker! Denn der Nachfolger stehe schon am Start! Genau wie ich, damals. Und der vor mir, und der davor und der ...
Und wahrscheinlich auch der Nächste.
Dass ich es so lange mit ihr ausgehalten habe, sei schon bemerkenswert.
Außerdem hat sie mir erzählt, dass ihre Tochter nicht nur einmal, sondern schon zweimal verheiratet war.
Und das mit den Kaiserschnitten sei nur Bequemlichkeit gewesen. 'Ich quäle mich doch nicht freiwillig' soll sie gesagt haben.
Sie vermutet auch, dass sich ihre Tochter hat sterilisieren lassen.

Ein Reaktion auf meine SMS habe ich nicht erhalten. Nur bei ihrer Mutter hat sie sich ausgeheult, als wir unser Treffen hatten. Das Fazit daraus, wenn ich das schon früher gewusst hätte, hätte ich schon früher Schluss gemacht, 'Ich mache Schluss und nicht umgekehrt'.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 13:52
In Antwort auf peder_12684664

Es ist vollbracht!
Ich habe mich getrennt! War ganz einfach! Ich habe das gemacht, was sie am Liebsten gemacht hat: Eine SMS!
Und, ich hatte noch eine Verabredung mit ihrer Mutter, schade, dass sie schon etwas älter ist .
Das ich mich von ihrer Tochter getrennt habe, sah sie ganz locker! Denn der Nachfolger stehe schon am Start! Genau wie ich, damals. Und der vor mir, und der davor und der ...
Und wahrscheinlich auch der Nächste.
Dass ich es so lange mit ihr ausgehalten habe, sei schon bemerkenswert.
Außerdem hat sie mir erzählt, dass ihre Tochter nicht nur einmal, sondern schon zweimal verheiratet war.
Und das mit den Kaiserschnitten sei nur Bequemlichkeit gewesen. 'Ich quäle mich doch nicht freiwillig' soll sie gesagt haben.
Sie vermutet auch, dass sich ihre Tochter hat sterilisieren lassen.

Ein Reaktion auf meine SMS habe ich nicht erhalten. Nur bei ihrer Mutter hat sie sich ausgeheult, als wir unser Treffen hatten. Das Fazit daraus, wenn ich das schon früher gewusst hätte, hätte ich schon früher Schluss gemacht, 'Ich mache Schluss und nicht umgekehrt'.

Hut ab...
Glückwunsch zur Trennung

Aber per SMS? So möchte eig. keiner eine Abfuhr, aber gut, du hast nun deine Ruhe.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 14:04
In Antwort auf peder_12684664

Es ist vollbracht!
Ich habe mich getrennt! War ganz einfach! Ich habe das gemacht, was sie am Liebsten gemacht hat: Eine SMS!
Und, ich hatte noch eine Verabredung mit ihrer Mutter, schade, dass sie schon etwas älter ist .
Das ich mich von ihrer Tochter getrennt habe, sah sie ganz locker! Denn der Nachfolger stehe schon am Start! Genau wie ich, damals. Und der vor mir, und der davor und der ...
Und wahrscheinlich auch der Nächste.
Dass ich es so lange mit ihr ausgehalten habe, sei schon bemerkenswert.
Außerdem hat sie mir erzählt, dass ihre Tochter nicht nur einmal, sondern schon zweimal verheiratet war.
Und das mit den Kaiserschnitten sei nur Bequemlichkeit gewesen. 'Ich quäle mich doch nicht freiwillig' soll sie gesagt haben.
Sie vermutet auch, dass sich ihre Tochter hat sterilisieren lassen.

Ein Reaktion auf meine SMS habe ich nicht erhalten. Nur bei ihrer Mutter hat sie sich ausgeheult, als wir unser Treffen hatten. Das Fazit daraus, wenn ich das schon früher gewusst hätte, hätte ich schon früher Schluss gemacht, 'Ich mache Schluss und nicht umgekehrt'.

Gut,
dass du es endlich gemacht hast, aber dass du es per SMS macht, zeigt mangelnden Anstand. Das macht man nicht, wenn man älter als 15 Jahre alt ist.

Und warum sie den Kaiserschnitt hat vornehmen lassen, geht dich nichts an und als Mann solltest du über Geburten wirklich kein Urteil fällen.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 17:07
In Antwort auf cookiebacke

Hut ab...
Glückwunsch zur Trennung

Aber per SMS? So möchte eig. keiner eine Abfuhr, aber gut, du hast nun deine Ruhe.

Warum SMS?
Weil das auch ihr bevorzugter Kommunikationsweg war!
Vom Telefonieren hat sie nichts gehalten! Das stört, hat sie immer gesagt!
Termine wurde auch von ihr nur per SMS abgesagt, kann man dann auch nicht mehr zu diskutieren.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 18:04
In Antwort auf coquette164

Gut,
dass du es endlich gemacht hast, aber dass du es per SMS macht, zeigt mangelnden Anstand. Das macht man nicht, wenn man älter als 15 Jahre alt ist.

Und warum sie den Kaiserschnitt hat vornehmen lassen, geht dich nichts an und als Mann solltest du über Geburten wirklich kein Urteil fällen.

Und warum sie den Kaiserschnitt
Nur anlügen solle man den Partner, von dem man erwartet, dass er einen heiratet nicht, wenn er dann schon fragt!

Und dass man sich hat sterilisieren lassen, schon auch! Vor allem wenn Mann ein Kind haben möchte!
Das ganze Drama hätte schon vorher beendet sein können.

Und ich wünsche ihr und ihren Kindern viel Spaß mit ihrem Neuen! Danke facebook!!

Gefällt mir

10. Juni 2013 um 12:23

Dank facebook
und der Tochter einer Kollegin hatte ich am Wochenende ein interessantes Treffen mit meinem Vorgänger, dessen Vorgänger, dessen und dessen.
Irgendwie blöd seine "Freunde" nicht zu löschen; so konnte noch einer ausgemacht werden.
Es ging immer nach dem gleichen Schema, erst zwei bis vier Monate hinhalten = Ich bin noch nicht soweit, und dann kurz bevor Mann schon keinen Bock mehr hatte, das super Wochenende, aber beim Mann. Die Kinder hat sie den anderen auch erst sehr spät unterbreitet. Und auch dass sie keine weitere Kinder mehr haben wolle. Dass sie keine Kinder mehr bekommen konnte hat sie immer kurz vor Schluss gesagt. Denn sie hat sich tatsächlich sterilisieren lassen. Der Typ, der an unserem Vorgänger Treffen nicht dabei war, hat erzählt, dass sie von ihm schwanger war, und einen Abbruch hat vornehmen lassen. Ihm hat sie erzählt, dass sie das Kind nach einem Sturz hätte verloren. Ein Transport in ein Krankenhaus, wie sie gesagt hatte gab es aber nicht. Und danach hat sie sich sterilisieren lassen. Das war auch der Grund seiner Trennung.
Und da die Welt dank Facebook sehr klein geworden ist, kennen wir auch unseren derzeitigen Nachfolger. Er ist 7 Jahre jünger als sie.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen