Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will sie nicht aufgeben...

Ich will sie nicht aufgeben...

29. Mai 2008 um 2:23

Hallo Community,

nach einiger Zeit googeln, habe ich nun zu diesem Forum gefunden und hatte auch schon die Zeit mir einige Beiträge durchzulesen. Ich stellte dabei aber schnell fest, dass sich einige Situationen anderer Mitglieder zwar sehr der meinen ähneln, aber dennoch ein ganzes Stück davon abweichen.

Zu meinem Problem.
Meine Ex-Freundin (im weitern "W" benannt) und ich haben uns auf der Arbeit kennengelernt. Ich arbeite in Schichten Vollzeit und sie ausschließlich am Wochenende. So sehen wir uns ansich eher selten auf der Arbeit. Auf einer Betriebsfeier kamen wir uns dann näher, aber so richtig passieren tat damals noch nichts. Alleine schon deswegen, weil ich mich noch in einer "einigermaßen" funktionierenden Beziehung befand.
Aufgrund dieser Feier kamen wir aber immer wieder ins Gespräch. Fingen an über ICQ zu schreiben und verabredeten uns auch immer wieder zum Kaffee.
Meine "noch aktuelle" Beziehung wandte sich derzeit schon dem Ende zu, sonst wäre ich vermtl gar nicht auf diese Annäherung eingegangen.
Irgendwann ist dann halt was zwischen uns passiert und wir beide haben gemerkt dass da definitiv mehr ist. Nun musste ich halt noch die Hürde überspringen und mit meiner damaligen Freundin Schluss machen, was mir doch Recht schwer fiel. (Wir wohnen immernoch zusammen)
In dieser Zeit hat W alles gegeben um mich zu bekommen. Siee hat richtig gekämpft, weil sie unbedingt mit mir zusammen sein wollte.
Letztendlich war es dann so weit und wir gingen eine feste Beziehung ein. Ganz offiziell.
Ich hatte weiterhin Schwierigkeiten mit der Frau die noch mit mir zusammen wohnt und daher hab ich die meiste Zeit bei W verbracht. Naja halt so oft es mir möglich war. Sie war damit auch zufrieden, schließlich hat sie mich auch immer wieder gefragt ob ich zu ihr komm und so weiter.
Wenn sie mich gesehen hat, hat sie angefangen übers ganze Gesicht zu strahlen, so sehr, dass sogar andere Leute sie darauf angesprochen haben. Wenn wir zusammen durch die Stadt gingen war sie so stolz, wenn ich ihre Hand hielt, sie wollte jedem zeigen wie glücklich sie ist, dass sie mich hat.
Klar, wir hatten zwischendurch immer wieder kleine Streitigkeiten, aber die warnen ansich schnell vergessen und kamen ehrlich gesagt auch nur auf, wenn wir nicht zusammen waren (also per Telefon oder SMS). Sobald wir wieder zusammen waren, war alles perfekt.
Bis letzten Freitag.
Sonntag vor einer Woche lag sie noch neben mir in meinem Bett. Sie fühlte sich krank und fragte mich mit einem traurigen Hundeblick, ob ich denn mit zu ihr kommen würde und auch über Nacht bleiben würde, da sie ja nun nicht zur Arbeit fährt.
Ich habe selbstverständlich JA gesagt. Klar, ich bin ja gern mit ihr zusammen und das halt so oft es mir möglich ist. (Sie wohnt 40km von mir weg)
Bis Mittwoch Morgen waren wir dann noch jede Nacht zusammen (ich hatte Spätschicht bis 22 Uhr).
Wir hatten vorher schon etwas gestritten weil ich sie gern noch weiter sehen wollte, (Ich wusste dass das in den nächsten Tagen schwieriger werden würde wegen meiner Fahrgemeinschaft und den dadurch entstehenden Kosten wegen der Extrafahrten)sie aber gern ein zwei Tage für sich haben wollte...
Aber die Tage an denen ich nicht zu ihr gefahren bin waren ansich auch ok.
Wir haben telefoniert. Gesmst. Sie kam am Donnerstag sogar auf der Arbeit vorbei um mit mir Mittag zu essen.
Vergangenen Freitag dann der Große Knall. Sie schroeb mir nach dem Aufstehen eine SMS und hintendran "Ich liebe dich". Ich schrieb zurück (wenn ich es recht überlege schon etwas anders als sonst) und ließ das "Ich liebe Dich" absichtlich weg. Ich weiß nicht warum... wohl um zu sehen, ob es sie interessierte, dass ich es weg ließ.
Sie merkte sofort das was nicht stimmte. Als mir das Ganze dann zu heikel wurde, schrieb ich ihr "Schatz es ist alles in Ordnung. Ich liebe Dich!"
Als ich abends zu Hause war, kam recht spät noch eine SMS von ihr, in der sie schreib, dass sie befürchtet, dass das mit uns keine Zukunft hat. (Nur weil ich die SMS anders schrieb als sonst)
Ich griff natürlich sofort zum Telefon und rief sie an.
Wir sprachen darüber und sie sagte, dass sie es zwar befürchtet, sie aber nicht gesagt hat, dass sie davon überzeugt sei.
Nach einigen Stunden Gespräch, haben wir beide von uns aus gesagt, dass wir viel zu sehr dafür gekämpft hätten um das Ganze wegen so einer Kleinigkeit aufzugeben.
Sie sagte zwischendruch immer wieder dass sie mich liebt. Ich tat das auch.
Wir haben auch darüber geredet dass ich gerne bei ihr wär und sie sagte ich solle meine Sachen packen und zu ihr fahren, wenn es mir ohne sie doch so schlecht geht.

Sachen gepackt und losgefahren.
Alles war in Ordnung. Wir haben uns geküsst, sie hatte sogar das T-Shirt zum schlafen an was ich ihr mal da gelassen hab.
Als wir im Bett waren haben wir gekuschelt und ich wollte halt ein bisschen mehr. Sie nicht, weil sie schon ziemlich müde war. Ich ließ aber nicht locker, bis sie schon langsam sauer wurde. Dann drehte ich mich weg und bockte ein bisschen rum.
Dann hab ich etwas gesagt, dass ich lieber hätte nicht sagen sollen.
"Irgendetwas ist anders" ... "Ich weiß nicht ob ich das wirklich will"...
Ich sagte ihr dann auch dass das alles doof war, dass ich von einer Beziehung in die Nächste gerutscht bin...
(Dabei bin ich richtig glücklich mit ihr gewesen... ich weiß nich was mich da geritten hat)
Dann setzte ich mich auf und fragte sie, ob es ihr was ausmachen würde, wenn ich wieder fahr ... sie sagte nichts... ich fragt sie "liebst du mich?"

und dann nahm das Übel seinen Lauf...

Als Antwort kam nur ... "ich weiß es nicht" ... einige ich weiß es nicht später hab ich mich dann entschieden meine Sachen zu packen und ins Auto zu steigen (es wurde schon langsam wieder hell).
Ich rief sie dann nochmal vom Auto aus an und fragte sie ob sie wüsste, was sie da grad gesagt hat... und dass es damit wohl vorbei sei. Sie antwortete nur mit Ja.
Auch als ich nochmal zu ihr rein kam, war das einzige was sie sagen konnte "... ich bin alleine glücklicher..."

------

Ich verstehe es einfach nicht und bin total fertig... ich hatte mir vorgenommen mich erstmal nicht bei ihr zu melden... aber schon am Sonntag kam sie mir zuvor. Sie schrieb mich im icq an und fragte mich wie es mir geht.
Das hat mich schon ein bisschen gewundert.
Aber letztendlich bei rum gekommen ist da nichts. Ich hab ihr gesagt dass es mir schlecht geht und sie hat nur gesagt, dass ich ihr nicht fehle und dass sie bei ihrer Entscheidung bleibt. Auch als ich sagte, dass ich es nicht versteh, wenn sie mich doch liebt, dass sie dann alleine sein will.
Montag hab ich sie angeschrieben und es kam genauso wenig bei raus...
Sie bleibt halt hart.

Dann war bis heute wieder nix von ihr zu hören... auf Anraten meiner Mitbewohnerin hab ich mich überreden lassen ihr ein "Auch wenn es dich wahrscheinlich nicht interessiert. Ich liebe Dich! Und ich brauche Dich!" zu schreiben...

Und zurück kam:
"Es interessiert mich schon! Aber es ändert nix...."


Ich bin vorher schon total fertig gewesen ... doch jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich machen soll... Bis gestern dachte ich noch es geht mir langsam besser, aber seit heute geht es mir wieder richtig mies...

Kann mir jemand von euch einen Rat geben?
Ich will sie nicht endgültig verlieren. Es kann doch nicht sein, dass sie von einem Tag auf den anderen so eine krasse Drehung macht?
Ist sie vielleicht nur verunsichert, durch das was ich vorher sagte? Hat sie vielleicht Panik bekommen, dass ich Schluss mache und ihr damit weh tu und wollte sie mir damit evtl nur zuvorkommen, damit es für sie einfacher ist?

Danke für Eure Antworten.

Mehr lesen

29. Mai 2008 um 16:08

Versteh ich nicht
Heute hat sie sich wieder gemeldet per SMS... Ganz trocken. Sie hat nach dem Ladekabel gefragt was ich bei ihr liegengelassen hatte.

Ich hab ihr bisher nicht darauf geantwortet.

Wir hatten schon abgemacht, dass sie das am kommenden Sonntag auf die Arbeit bringt und da weg legt.

Das ergibt doch keinen Sinn... Wieso meldet sie sich immer wieder mit irgendwelchen Unwichtigkeiten?
Sie weiß was mit dem Kabel ist. Sucht sie jetzt doch wieder den Kontakt?
Greift dann für mich das "distanzieren und nicht melden" überhaupt?

Schließlich meldet sie sich immer mal wieder mit irgendwelchen unwichtigen Sachen.

Oder will sie die Platte noch warm halten und sehen, ob ich um sie kämpfe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 19:30
In Antwort auf logan_12891778

Versteh ich nicht
Heute hat sie sich wieder gemeldet per SMS... Ganz trocken. Sie hat nach dem Ladekabel gefragt was ich bei ihr liegengelassen hatte.

Ich hab ihr bisher nicht darauf geantwortet.

Wir hatten schon abgemacht, dass sie das am kommenden Sonntag auf die Arbeit bringt und da weg legt.

Das ergibt doch keinen Sinn... Wieso meldet sie sich immer wieder mit irgendwelchen Unwichtigkeiten?
Sie weiß was mit dem Kabel ist. Sucht sie jetzt doch wieder den Kontakt?
Greift dann für mich das "distanzieren und nicht melden" überhaupt?

Schließlich meldet sie sich immer mal wieder mit irgendwelchen unwichtigen Sachen.

Oder will sie die Platte noch warm halten und sehen, ob ich um sie kämpfe?

Weiß...
... nicht, ob ich richtig liege, aber für mich sieht es so aus, als sei sie absolut unsicher, ob sie sich auf Dich verlassen kann und als sei sie eine sehr verletzliche Person.

Ich versuche mal, das aus weiblicher Perspektive zu erklären. Zuerst reicht sie Dir durch ihr zuerst gesagtes "Ich liebe Dich" die Hand, was ja schon ein großer Schritt ist, man geht das Risiko ein, dass der andere nicht so empfindet. Du empfindest aber genauso so, aber aus irgendwelchen dummen Gründen ergreifst Du nicht bzw. zu spät ihre dargebotene Hand, sodass sie den Eindruck bekommt, Du sagst es ihr nur, weil Du sozusagen "musst" und nicht freiwillig. Das ist kein schönes Gefühl! Ich kann sie sehr gut verstehen. Dann lieber den Rückzug antreten und auch so tun, als wäre mir der andere egal, auch wenns nicht stimmt. Aber wenigstens vergibt man sich dann nichts mehr.

Denn nichts ist schlimmer als der Gedanke, "oh mein Gott, ich habe viel zu viel von mir preisgegeben und meine verletzliche Seite gezeigt und er? Er will vielleicht einfach nur mit mir in die Kiste und mehr nicht!" Dann würde ich auch versuchen, den gegenteiligen Eindruck zu erwecken, nämlich dass mir der andere doch nicht so wichtig ist, wie zuvor gezeigt.

Ich denke, sie hat durchaus noch Interesse an Dir. Hätte sie keins mehr, würde sie sich nicht wegen Kleinigkeiten melden. Aber sie hat jetzt eben Zweifel, ob sie sich nochmal öffnen kann und ob Du der Richtige dafür bist.

LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 19:43
In Antwort auf tyche26

Weiß...
... nicht, ob ich richtig liege, aber für mich sieht es so aus, als sei sie absolut unsicher, ob sie sich auf Dich verlassen kann und als sei sie eine sehr verletzliche Person.

Ich versuche mal, das aus weiblicher Perspektive zu erklären. Zuerst reicht sie Dir durch ihr zuerst gesagtes "Ich liebe Dich" die Hand, was ja schon ein großer Schritt ist, man geht das Risiko ein, dass der andere nicht so empfindet. Du empfindest aber genauso so, aber aus irgendwelchen dummen Gründen ergreifst Du nicht bzw. zu spät ihre dargebotene Hand, sodass sie den Eindruck bekommt, Du sagst es ihr nur, weil Du sozusagen "musst" und nicht freiwillig. Das ist kein schönes Gefühl! Ich kann sie sehr gut verstehen. Dann lieber den Rückzug antreten und auch so tun, als wäre mir der andere egal, auch wenns nicht stimmt. Aber wenigstens vergibt man sich dann nichts mehr.

Denn nichts ist schlimmer als der Gedanke, "oh mein Gott, ich habe viel zu viel von mir preisgegeben und meine verletzliche Seite gezeigt und er? Er will vielleicht einfach nur mit mir in die Kiste und mehr nicht!" Dann würde ich auch versuchen, den gegenteiligen Eindruck zu erwecken, nämlich dass mir der andere doch nicht so wichtig ist, wie zuvor gezeigt.

Ich denke, sie hat durchaus noch Interesse an Dir. Hätte sie keins mehr, würde sie sich nicht wegen Kleinigkeiten melden. Aber sie hat jetzt eben Zweifel, ob sie sich nochmal öffnen kann und ob Du der Richtige dafür bist.

LG

Naja
es ist ja nicht so, dass nie ein Ich liebe Dich von mir kam.
Wir waren 3 Monate zusammen. Und ich habe ihr immer gezeigt wie sehr ich sie liebe. Und es auch immer gesagt. Auch von mir selbst aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2008 um 16:04
In Antwort auf logan_12891778

Naja
es ist ja nicht so, dass nie ein Ich liebe Dich von mir kam.
Wir waren 3 Monate zusammen. Und ich habe ihr immer gezeigt wie sehr ich sie liebe. Und es auch immer gesagt. Auch von mir selbst aus.

Tjaaa
So wie es aussieht habe ich richtig vermutet... es sind nun einige Wochen vergangen und wir haben uns einen Tag lang gesehen... Dieser Tag war wohl dann der Auslöser dafür, dass sie sich plötzlich fast täglich bei mir meldete. Ich blieb stur und ignorierte sie, aber sie ließ nicht locker.
Gestern dann, hab ich mich bei ihr gemeldet und wir haben uns etwas ausgesprochen. Sie hat echt akute Bindungsängste... sie hat aber gemerkt, dass ich ihr doch sehr fehle und nun herrscht bei ihr Gefühlschaos..
Das hat bei mir natürlich auch einiges durcheinander gewirbelt jetzt. Hatte ich mich doch schon angefangen an die Situation von ihr getrennt zu sein zu gewöhnen.

Naja... zumindest haben wir uns jetzt verabredet um mal was "trinken" zu gehen. Mal sehen was draus wird. Es scheint mir so als würde sie mich auf einmal doch wiederhaben wollen. Wobei ich nicht genau weiß ob ich mich darauf einlassen sollte. Sicher, sie ist immernoch ein Teil von mir und ich denke sehr oft an sie, jedoch hab ich nun ein wenig Bange davor, ob das ganze dann nicht wieder so abläuft.

Ich danke euch aber herzlich für all eure Antworten und die PM's.
Ihr habt mir sehr geholfen. Danke dass es eine so großartige Community gibt.

MfG
CG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen