Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will raus aus dem Chaos...

Ich will raus aus dem Chaos...

2. Februar 2006 um 18:20

Hallo, ich bin hier im Forum ein Neuling und verlaufe mich irgendwie gerade in meinem Leben. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben wie ich hier wieder geregelt einen Ausweg finde. Hier meine Geschichte:

Ich 34, Sie 26 sind seit 5 Jahren zusammen und seit 8 Monaten verheiratet. Bis vor 4 Monaten schwebte ich noch im 7. Himmel und dachte Sie auch. Wir haben ein Haus renoviert und uns einen Hund angeschafft. Ich dachte, daß alles supertoll ist. Wir haben alles super gemeistert. Sie ist auf einen Lehrgang gefahren und als sie zurück kam war sie total verändert. Ich fragte Sie ständig, ob Sie jemanden kennen gelernt hat, aber sie hat es beneint, ist noch mal am Wochenende zu einer "Lehrgangs-Abschieds-Party" gefahren und als Sie zurück kam, hat sie mir gestanden, daß es einen anderen gibt. Ich konnte mir das nicht erklären und fragte nach dem Warum, aber sie wusste nicht genau, warum ... nach 2 Wochen hin und her - ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, hat sie sich dann doch dazu entschieden, daß wir es noch mal versuchen. Aber alles geht sehr sehr träge, und nichts ist mehr wie zuvor. Ich habe von Tag zu Tag gespürt, wie in mir die Liebe (oder was immer ich für sie noch empfinde) immer weniger wird. Wenn ich daran denke, daß Sie es mit dem anderen getrieben hat könnte ich grad davonlaufen. Heute weiss ich gar nicht mehr so recht, ob ich überhaupt noch etwas empfinde. Am letzten Wochenende war ich dann mit Arbeitskollegen/innen im Winterurlaub und eine superhübsche, aber sehr junge Arbeitskollegin, die mir schon immer sehr sympatisch war, war auch dabei. Das war ein total spaßiges Wochenende! Ich habe mich in diese Arbeitskollegin verguckt, es gibt Bilder, wo wir Arm in Arm sind und Kopf an Kopf, ich guck die mir andauernd an. Ich habe allerdings den Eindruck, daß sie gar nix von mir will.
Sie hat auch einen Freund (ganz frisch). Das Problem ist, daß ich mir irgendwie doof vorkomme, wie ein kleines Kind, das nicht weiss, was es will. Irgendwie würde ich schon gerne meiner Frau verzeihen können und wieder Gefühle zu ihr aufbauen - klappt aber nicht so richtig, ich muß immer wieder an das Fremdgehen/Lügen/Enttäuscht sein denken. Andererseits frage ich mich, ob ich nicht lieber doch jetzt einen Schlußstrich unter die Ehe setze und versuche erst mal "mich wieder zu finden". Das schlimme ist, daß ich gestern super drauf war, heute wieder total mieß. Habe irgendwie das Gefühl, daß ich nix mehr wert bin, da meine Frau ja auch einen "Besseren" gefunden hat und die Arbeitskollegin ja frisch einen Freund hat....
Wollte heute schon mal zu dieser bezaubernden Arbeitskollegin gehen und ihr meine Geschichte erzählen, mit der kleinen Hoffnung, daß Sie vielleicht doch auf mich steht ;o) Vielleicht denkt sie ja im Moment, daß ich ein ganz mießer Kerl bin, da sie vielleicht denkt ich wäre glücklich verheiratet und flirte im Urlaub mit anderen rum.

Ach, ich weiß einfach nicht weiter, am liebsten wäre es mir gewesen, wenn das alles vor 4 Monaten nicht passiert wäre, oder ich gleich das Handtuch geschmissen hätte, aber ich wollte meine Frau einfach wieder zurückhaben und weitermachen....

Viele Grüße,

Jürgi71

Mehr lesen

2. Februar 2006 um 20:51

RE
Hallo du (nur klein wegen der neuen Rechtschreibung),

ich bin knapp 30 Jahre alt und auch verheiratet, lebte ursprünglich in Deutschland und jetzt in Österreich.

Es ist sehr schwierig jemandem einen Tip zu geben, den man nicht kennt und von dem man halt nur die eine Seite erfährt. Aber ich versuchs trotzdem.

Tip 1: Sei immer ehrlich zu dir selbst, mache dir nie was vor.

Tip 2: Fange keine neue Beziehung zum Trost einer gescheiterten an.

Tip 3: Suche nicht nur den Fehler bei dir. Bekomme kein Selbstmitleid.


Frage dich selbst. Kannst du nicht nur verzeihen, sondern auch vergessen?
Bist du jemand der gleich von einer in die nächste Beziehung stolpern kann, ohne zuerst wieder zu sich selbst gefunden zu haben?
Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen, dass man oft etwas ersehnt was man selbst nicht (mehr) hat. Oft vergisst man aber auch, dass jeder Anfang einer Beziehung ähnlich war und auch dann irgendwann mal der Alltag einkehrt.

Ich konnte dir wahrscheinlich nicht wirlich helfen, vielleicht aber ein paar Denkanstöße geben.

Ich wünsche dir viel Kraft und einen klaren Blick für die nächte Zeit.

LG Chamomilla2

Gefällt mir

3. Februar 2006 um 8:23
In Antwort auf chamomilla2

RE
Hallo du (nur klein wegen der neuen Rechtschreibung),

ich bin knapp 30 Jahre alt und auch verheiratet, lebte ursprünglich in Deutschland und jetzt in Österreich.

Es ist sehr schwierig jemandem einen Tip zu geben, den man nicht kennt und von dem man halt nur die eine Seite erfährt. Aber ich versuchs trotzdem.

Tip 1: Sei immer ehrlich zu dir selbst, mache dir nie was vor.

Tip 2: Fange keine neue Beziehung zum Trost einer gescheiterten an.

Tip 3: Suche nicht nur den Fehler bei dir. Bekomme kein Selbstmitleid.


Frage dich selbst. Kannst du nicht nur verzeihen, sondern auch vergessen?
Bist du jemand der gleich von einer in die nächste Beziehung stolpern kann, ohne zuerst wieder zu sich selbst gefunden zu haben?
Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen, dass man oft etwas ersehnt was man selbst nicht (mehr) hat. Oft vergisst man aber auch, dass jeder Anfang einer Beziehung ähnlich war und auch dann irgendwann mal der Alltag einkehrt.

Ich konnte dir wahrscheinlich nicht wirlich helfen, vielleicht aber ein paar Denkanstöße geben.

Ich wünsche dir viel Kraft und einen klaren Blick für die nächte Zeit.

LG Chamomilla2

Super Tips!
Hallo Chamomilla2,

die Tips sind echt super, die du mir da geschrieben hast. Tip 2: Ich will ja eigentlich auch keine neue Beziehung anfangen, mich wundert es nur so sehr, daß ich mich in einem Skiurlaub in jemand anderes vergucken kann, deswegen nicht mehr schlafen kann, nur noch an sie denke... ich versuche ja schon krampfhaft meine Gefühle zu unterdrücken. Aber genau deshalb frage ich mich halt, ob das mit meiner Frau noch Sinn macht. Mein Kopf sagt ja, aber mein Herz schreit nach jemand anderem...
Den Tip3 passt 100%ig und dafür bin ich dir dankbar, ich habe die ganze Zeit den Fehler fast nur bei mir gesucht und bin auch ständig in Selbstmitleid gefallen. Damit muß jetzt endlich mal schluß sein - [tschaka] ;o)))

Vielen Dank für deine Antwort und ein schönes Wochenende,

Jürgi71

Gefällt mir

4. Februar 2006 um 19:02

Eheberatung
... hat gar nix gebracht "kambibi", als ich gehört habe was meine Frau fühlt, wie hin und her gerissen sie ist hatte ich sie gleich vor die Türe gesetzt. Nach langem Einreden auf mich hat das aber nur 2 Tage gehalten. Das mit dem "rächen" muß sehr unterbewusst ablaufen, ich denke ich gehe zur Zeit gerade meinen Gefühlen nach und die sind heute so und morgen wieder anders...

Ja, das hat mir wirklich das Herz gebrochen, dass nach einer so kurzen Zeit nach der Hochzeit sowas passiert, bin halt ein Glückspilz ;o))))

Juergi71

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen