Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will meinen Ex-Freund, die Liebe meines Lebens zurück. Ich bin verzweifelt!

Ich will meinen Ex-Freund, die Liebe meines Lebens zurück. Ich bin verzweifelt!

30. November 2016 um 13:51 Letzte Antwort: 1. Dezember 2016 um 1:45

Hallo ihr Lieben!

Ich durchlebe gerade die Hölle auf Erden, da ich vor ein paar Tagen die Liebe meines Lebens verloren habe. Ich weiß, dass man diese Wörter heutzutage oft ziemlich schnell benutzt, und auch ich habe sie sehr schnell benutzt - dennoch weiß ich einfach, dass ER ES IST. Weil ich mit ihm einfach vollkommen bin!

Wie kam es zur Trennung?
Damals, als wir uns kennengelernt haben, habe ich ihm erzählt, dass ich einen Mitbewohner habe, welcher ebenso schwul ist. Daraufhin hat er mich gefragt, ob ich mit ihm Sex hatte - ich habe mit NEIN geantwortet, was gelogen war. Ich hatte EINMAL - und das war laaaange vor meinem jetztigen Ex-Freund, mit meinem Mitbewohner Sex. Diese Lüge kam dann - wie so alle Lügen eben, an das Tageslicht und hat ihn, verständlicherweise sehr schwer getroffen. Ich habe mich dafür entschuldigt, ihm alles gegeben was ich konnte, nicht nur Worte, sondern auch Taten. Ihm habe ihm gezeigt, dass ich mich dafür schäme und dass ich meinen Fehler zutiefst bereue. Ich habe ihm nicht die Wahrheit gesagt, weil ich Angst vor der Wahrheit hatte - und weil ich nicht wollte, dass er schlecht von mir denkt. Ich habe ihm fortan IMMER die Wahrheit gesagt. Etwas später waren wir dann offiziell zusammen und wir waren beide UNGLAUBLICH glücklich. Wir konnte unser Glück kaum fassen.

Bis zu meinen Geburtstag... als er dann erfahren hat, dass ich bei meinem (einzigen) Ex-Freund damals für ein Jahr lang auf seine Kosten gelebt habe. Für ihn war das, als hätte ich ihn wieder angelogen, als wäre es ein kleines Geheimnis - und vor der Liebe seine Lebens hat man doch eigentlich keine Geheimnisse, oder? Ich weiß, dass ich ihm das alles sofort hätte sagen sollen, aber ich konnte nicht. Ich wollte mit dieser Zeit damals abschließen, sie vergessen, ruhen lassen - weil ich weiß, dass ich etwas falsch gemacht habe. Das ich meinen damaligen Freund "ausgenutzt" habe.

Danach, nach diesen Zwei "Schlägen" hat er mich immer als "manipulativ" und "du bekommst alles, was du willst" gesehen. Als jemanden, der nicht die Wahrheit sagt. Ich will ihm so sehr beweisen, dass ich ein treuer, ehrlicher Mensch bin.

Vor ein paar Tagen meinte er dann "Ich kann nicht mehr." und hat sich getrennt.

Gestern habe ich ihm dann geschrieben, weil ich es einfach nicht mehr zurück halten konnte. Ich habe ihm geschrieben, dass ich an ihn denke und er hat mit "Ich denke auch an dich!" geantwortet. Danach haben wir telefoniert. Ich habe zu ihm gesagt, dass ich will dass er ein Teil von meinem Leben ist. Dass er der Mann ist, mit dem ich auf ewig zusammen sein will. Dass ich ihn liebe und für ihn fast alles tun würde.

Ich will diesen Mann so sehr zurück haben. Was kann ich tun? Bitte helft mir!

Mehr lesen

30. November 2016 um 14:08

Wie wäre es mal mit nicht nur "Ich will, ich will, ich will" sondern frag ihn doch mal, was er möchte.

​Das, was du alles von jemand anderem "willst" und was du demnach für Erwartungen an ihn hast, möchte diese Person vielleicht gar nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2016 um 17:26

Ich finde nicht, dass Du das mit Deinem Exfreund hättest aufklären müssen.
Hat sich Dein Ex denn ausgenutzt gefühlt? Oder hast Du ihn wirklich ausgenutzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2016 um 18:42
In Antwort auf sesto_12251680

Hallo ihr Lieben!

Ich durchlebe gerade die Hölle auf Erden, da ich vor ein paar Tagen die Liebe meines Lebens verloren habe. Ich weiß, dass man diese Wörter heutzutage oft ziemlich schnell benutzt, und auch ich habe sie sehr schnell benutzt - dennoch weiß ich einfach, dass ER ES IST. Weil ich mit ihm einfach vollkommen bin!

Wie kam es zur Trennung?
Damals, als wir uns kennengelernt haben, habe ich ihm erzählt, dass ich einen Mitbewohner habe, welcher ebenso schwul ist. Daraufhin hat er mich gefragt, ob ich mit ihm Sex hatte - ich habe mit NEIN geantwortet, was gelogen war. Ich hatte EINMAL - und das war laaaange vor meinem jetztigen Ex-Freund, mit meinem Mitbewohner Sex. Diese Lüge kam dann - wie so alle Lügen eben, an das Tageslicht und hat ihn, verständlicherweise sehr schwer getroffen. Ich habe mich dafür entschuldigt, ihm alles gegeben was ich konnte, nicht nur Worte, sondern auch Taten. Ihm habe ihm gezeigt, dass ich mich dafür schäme und dass ich meinen Fehler zutiefst bereue. Ich habe ihm nicht die Wahrheit gesagt, weil ich Angst vor der Wahrheit hatte - und weil ich nicht wollte, dass er schlecht von mir denkt. Ich habe ihm fortan IMMER die Wahrheit gesagt. Etwas später waren wir dann offiziell zusammen und wir waren beide UNGLAUBLICH glücklich. Wir konnte unser Glück kaum fassen.

Bis zu meinen Geburtstag... als er dann erfahren hat, dass ich bei meinem (einzigen) Ex-Freund damals für ein Jahr lang auf seine Kosten gelebt habe. Für ihn war das, als hätte ich ihn wieder angelogen, als wäre es ein kleines Geheimnis - und vor der Liebe seine Lebens hat man doch eigentlich keine Geheimnisse, oder? Ich weiß, dass ich ihm das alles sofort hätte sagen sollen, aber ich konnte nicht. Ich wollte mit dieser Zeit damals abschließen, sie vergessen, ruhen lassen - weil ich weiß, dass ich etwas falsch gemacht habe. Das ich meinen damaligen Freund "ausgenutzt" habe.

Danach, nach diesen Zwei "Schlägen" hat er mich immer als "manipulativ" und "du bekommst alles, was du willst" gesehen. Als jemanden, der nicht die Wahrheit sagt. Ich will ihm so sehr beweisen, dass ich ein treuer, ehrlicher Mensch bin.

Vor ein paar Tagen meinte er dann "Ich kann nicht mehr." und hat sich getrennt.

Gestern habe ich ihm dann geschrieben, weil ich es einfach nicht mehr zurück halten konnte. Ich habe ihm geschrieben, dass ich an ihn denke und er hat mit "Ich denke auch an dich!" geantwortet. Danach haben wir telefoniert. Ich habe zu ihm gesagt, dass ich will dass er ein Teil von meinem Leben ist. Dass er der Mann ist, mit dem ich auf ewig zusammen sein will. Dass ich ihn liebe und für ihn fast alles tun würde.

Ich will diesen Mann so sehr zurück haben. Was kann ich tun? Bitte helft mir!

Beruhige dich erstmal. Dein einziger Fehler war wirklich nur die Sache mit deinem Mitbewohner. Was in der Vergangenheit zwischen dir und deinem Exfreund vorgefallen ist, geht auch nur deinen Exfreund und dich etwas an. Als nächstes musst du ihm auch erzählen wo du überall mal eine fünf in der Schule geschrieben hast  

außerdem wäre er wirklich die liebe deines Lebens dann würde er wissen das du den ganzen "Ärger" wert bist... Aber so... Er lässt dich wegen deiner Vergangenheit fallen die rein gar nichts mit ihm und dir zu tun haben... 

Trennungen tun immer weh und du solltest lernen zu akzeptieren das es vorbei ist, auch wenn der trennungsgrund total bescheuert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2016 um 19:02

Ich finde auch, dass der einzige Fehler war, das mit deinem Mitbewohner zu verschweigen.

ich würde ihm eine Woche Zeit lassen und dann (aber erst dann, d.h. davor ihn nicht kontaktieren) ihm sagen, dass das mit dem Ex mit euch nichts zu tun hat. Nun weiß er alles über dich und kann sich für oder gegen die beziehung entschieden.

Wenn er sich dagegen entscheidet, dann ist er wohl nicht der richtige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2016 um 21:34

Das du mit deiner Vergangenheit abschließen wolltest, ist doch gut. Ich verstehe nicht, wieso er das unbedingt wissen muss? Du bist ja keine Nonne und hattest vor ihm auch ein Leben.Ein richtiger Kerl, der dich dazu noch wirklich liebt, nimmt' dich so wie du bist, trotz deiner Vergangenheit. Vielleicht ist er es einfach nicht wert? Du leidest, klar. Aber das vergeht auch wieder. Glaub' mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2016 um 1:45
In Antwort auf fausta_12444120

Das du mit deiner Vergangenheit abschließen wolltest, ist doch gut. Ich verstehe nicht, wieso er das unbedingt wissen muss? Du bist ja keine Nonne und hattest vor ihm auch ein Leben.Ein richtiger Kerl, der dich dazu noch wirklich liebt, nimmt' dich so wie du bist, trotz deiner Vergangenheit. Vielleicht ist er es einfach nicht wert? Du leidest, klar. Aber das vergeht auch wieder. Glaub' mir.

Sehe ich auch so.

Wieso muss über die Zeit vor der Beziehung Rechenschaft angelegt werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper