Forum / Liebe & Beziehung

Ich will meine Frau zurück, Rat

Letzte Nachricht: 16. September 2013 um 13:47
R
roch_12932764
29.08.13 um 2:32

Hi alle mit einander. Ich habe mich schon durch viele Foren gelesen und wollte es nun einmal selber versuchen. Vieleicht hat ja jemand einen Rat für mich oder ein paar Tipps...

So, zu meiner Situation. Ist leider die von so vielen. Meine Frau 31 (wir waren nicht verheiratet) und ich 35 waren 12 Jahre lang zusammen. Wir haben zwei wundervolle Kinder. Einen Sohn 3 und eine Tochter 5. Ich dachte eigendlich das wir glücklich waren, wir standen auch kurz davor uns ein Haus zu kaufen. Doch dann kam der Hammer. Sie hat eine Affäre mit einem 20 Jahre älteren Arbeitskollegen, der keine Kinder hat oder will. (Hat sich sogar setrilisieren lasse, der Typ meine ich) Aber er hat ein Motorad...

Sie hatte nicht den Mut es mir zu sagen also habe ich es angesprochen... und bin 3 Tage später ausgezogen. Das ist nun mehr fast ein Jahr her.

Ich meine wir hatten schon unsere Probleme, sowie andere Paare auch, aber 12 Jahre und die Familie für ne Affäre zu zerstören, ich weiß nicht.

Das hat mich auf jeden Fall in ein tiiieeefes Loch fallen lassen. Das gute ist es geht mir schon besser, habe aus der Not eine Tugend gemacht. Ich habe nach 15 Jahren meinen Job gekündigt und mit einem Studium angefangen. Das hatte ich eigendlich schon lange vor, habe mich aber nicht getraut. Aber da ich ja schon alles verlohren hatte was ein Mann nur verlieren kann dachte ich mir jetzt kannst du auch alles auf eine Karte setzten.

In unsere Beziehung habe ich auch leider zu viel getrunken. Sie sagt das daß auch der auslöser für den Verlust ihrer liebe sei... Ich bin aber nie aggresiv geworden und war immer für sie, sowie für die Kinder da. Na ja was solls. Ist halt doof gelaufen. Ich habe aber seit der Trennung keinen Tropfen mehr angerühert. Der Preis war mir zu hoch.

Nach einem Jahr Trennung und viel Zeit zum nachdenken, stelle ich fest das meine Frau in der Midlife-Crisis steckt. Habe mich viel belesen und es Past wie die Faust aufs Auge.

Ich meine:

Affäre...
Trennung nach 12 Jahren...
Typ mit Motorad...
Sie will sich tätovieren lassen....
Haare abgeschnitten...
Noch andere Typen außer dem einem...
Benimmt sich pubatär (von Schwiegermutter bestätigt)...
Ist zum Eisblock geworden...
Und denk sie hat so viel verpasst...

So das Problem ist, daß ich sie noch immer liebe und eigendlich zurück haben möchte. Leider ist mir bewußt das es nie so werden wird wie früher. Nach dem ich ausgezogen bin habe ich auch sofort Unterhalt bezahlt, damit es ihr und den Kinder gut geht. Ich habe ihr alles gelassen, habe nur meinen Rechner mitgenommen und als ich meine Wohnung hatte habe ich die ersten 2 Wochen auf dem Boden geschlafen. Ich bin auch jetzt noch immer für sie da. Das schlimmste ist das sie mich fragt ob ich die Kids nehmen kann damit sie zu ihm fahren kann. Das tut weh. Und ich mach es auch noch. Ich will ihr halt zeigen das ich auch für sie da bin.

Ich denke wenn ich eine neue Paartnerin hätte würde mich das alles nicht so zutiefst kränken... hab ich aber nicht.

So, was soll ich tun:

Warten das sie wach wird und vieleicht zurück kommt, oder mit der Sache komplett abschließen und wieder glücklich werden?

Man ist schon eine schei.. Situation... die wünsche ich echt niemanden.

Danke für zuhören... oder eher lesen.

Ich wünsche euch allen alles alles gute.

Mehr lesen

O
orkida_12325743
15.09.13 um 17:11


Schliess mit der Sache ab. Du hast was Besseres verdient. Midlife crisis hin oder her. sie hat alles aufgegeben und ein Jahr ist lange. du hast genug gewartet und gelitten und gegeben.Sie hat nichts erwidert. beginne ein neues leben mit neuer wohnung, neuem Job, neuen hobbies (Kochkurs,...) und lebe. Sei ein guter Vater und sorge dafür dass es den Kindern gut geht. Viel Kraft und alles gute

2 -Gefällt mir

R
roch_12932764
16.09.13 um 2:53
In Antwort auf orkida_12325743


Schliess mit der Sache ab. Du hast was Besseres verdient. Midlife crisis hin oder her. sie hat alles aufgegeben und ein Jahr ist lange. du hast genug gewartet und gelitten und gegeben.Sie hat nichts erwidert. beginne ein neues leben mit neuer wohnung, neuem Job, neuen hobbies (Kochkurs,...) und lebe. Sei ein guter Vater und sorge dafür dass es den Kindern gut geht. Viel Kraft und alles gute

Danke
Ich danke dir für deine dirkte Offenheit. Ist halt nicht leicht mit so einer schei... umzugehen. Ich habe allerdings schon meinen Job gekündigt und gehe jetzt studieren. YEAR.

Ich wünsche auch dir alles erdenklich gute.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
orkida_12325743
16.09.13 um 13:47

Kein Problem
Ich kann dich verstehen. Wenn du sonst einen Rat brauchst oder so kannst ja schreiben. Danke.

Gefällt mir