Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will meine ex zurück - nach drei Jahren

Ich will meine ex zurück - nach drei Jahren

6. Dezember 2012 um 17:21 Letzte Antwort: 22. Dezember 2012 um 14:11

Hallo,
ich habe ein Problem. Meine Exfreundin hat sich vor drei Jahren von mir getrennt. Es ging damals recht dramatisch ab. Wir haben uns sehr geliebt - waren aber in unterschiedlichen Lebensphasen. Sie wollte damals einfach mehr als ich geben konnte. Nach einem Fehltritt (den ich auch heute noch zutiefst bedauere) haben wir uns getrennt. Die Trennung verlief über mehrere Wochen.

Nach einigen Monaten kam ich dann -wohl etwas überstürzt - mit einer neuen Frau zusammen. Diese Beziehung war dann jedoch von ganz anderer Qualität. Ich habe mich nie wirklich geliebt gefühlt und habe das auch thematisiert. Leider blieben wir dann trotzdem gut zwei Jahre zusammen. Vor drei Wochen haben wir uns dann endgültig im Einvernehmen getrennt.
Ein Hauptgrund für die Trennung von meiner Seite war, dass ich die letzten drei Jahre wirklich jeden Tag an meine ex-Freundin denken musste.
Wir haben über die Jahre auch Kontakt gehalten (Haben uns ca. alle zwei Monate zum Essen getroffen)

Und jetzt kommt mein Anliegen:
Ich würde gerne noch einmal versuchen mit Ihr zusammen zu kommen. Wie stelle ich das denn am schlausten an. Soll ich Ihr wirklich sagen was ich fühle?
Oder soll ich erst mal versuchen auf althergebrachte Weise versuchen sie erneut zu erobern.
Das Problem, was ich sehe, ist, dass Sie sehr viel Stolz hat und auch mitleweile ein recht unabhängiges Leben führt.
Dann bin ich mal auf eure Vorschläge gespannt.

Mehr lesen

6. Dezember 2012 um 18:40

Stolz
Nein zu verlieren habe ich nix! Die frage ist nur wie ich es am schlauesten anstelle und vor allem wann.
Mit stolz meine ich, dass dieser es ihr verständlicherweise verbieten kônnte mit mir eine neue Beziehung ein zu gehen, weil sie das Gefühl haben könnte jetzt wieder gut genug für mich zu sein, nachdem ich wieder Solo bin. Das ist nicht so und das sie dieses Gefühl bekommt möchte ich auch nicht

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2012 um 19:07

Wie lange soll ich denn warten
Im Prinzip denke ich auch, dass es das naheliegenste ist offen und ehrlich mit ihr zu sprechen.
Wann soll ich das denn machen? Ist es sinnvoll noch ein bisschen zu warten, damit es nicht zu sehr den Anschein hat dass ich jetzt von der einen in die nächste Beziehung direkt wieder will.
Eigentlich würde ich am liebsten direkt zu
Ihr fahren und ihr sagen was ich für sie empfinde. Sie fährt ja allerdings morgen in Urlaub.
Oder sollte ich ihr einen Brief schreiben?

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2012 um 19:24

?
Das ist schon klar. Ich versuche mit ja hier nur einen groben Eindruck zu verschaffen, wie die meisten hier über die von mir erwähnten Möglichkeiten denken. Aus den hoffentlich vielen Beiträgen, versuche ich dann mit meinen eigenen Vorstellungen einen weg zu finden, der hoffentlich erfolgreich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2012 um 20:16

Würde ich gerne
Ich habe aber Angst, dass ich ihr dann ihren Urlaub versaue.
Außerdem ist sie heute bei ihren Eltern und ich weiß nicht wie sie das finden würde wenn ich da auf einmal unangemeldet auftauche und sie mit der Problematik konfrontiere

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2012 um 13:57
In Antwort auf ellie_12507767

?
Das ist schon klar. Ich versuche mit ja hier nur einen groben Eindruck zu verschaffen, wie die meisten hier über die von mir erwähnten Möglichkeiten denken. Aus den hoffentlich vielen Beiträgen, versuche ich dann mit meinen eigenen Vorstellungen einen weg zu finden, der hoffentlich erfolgreich ist.

Ich habs getan
kleines Update:
ich habe beides gestern gemacht. Sie ist ja zur Zeit im Urlaub in Paris. Also bin ich gestern unangemeldet zu ihr nach Paris gefahren. Auf dem Weg habe ich eine sms geschrieben, dass ich sie gern treffen und etwas sagen möchte. Und ich habe direkt geschrieben, dass ich für den gleichen Tag auch eine Rückfahrtkarte habe.
Dann hat sie mich angerufen und war erst mal ziemlich sauer, weil sie mit ihrer Mutter ins Museum wollte und ihr dann abgesagt hat. Der Tag hat sich dann gut entwickelt und ich habe Ihr die Situation erklärt (dass ich damals nicht reif für eine ernste Beziehung war und in den letzten drei Jahren mich aber dahingehend entwickelt habe, dass ich jetzt weiss, was ich will. Sie hat gesagt, dass sie mir überhaupt nicht mehr böse ist wegen damals.
Allerdings hat Sie mir auch klar gesagt, dass sie sich eine Beziehung mit mir nicht mehr vorstellen kann.
Wir hatten einen sehr schönen Tag in Paris und am Ende war sie auch der Meinung, dass es gut war, dass ich vorbei gekommen bin und ihr das gesagt habe. Je länger der Tag dauerte, desto mehr hatte ich das Gefühl, dass sie auch emotional bewegter wurde (sie hat zwischendurch auch eine Träne verdrückt und gefragt, warum das Leben immer so schwer sein muss. Sie hat aber dann wieder gesagt, dass sie sich sicher ist.
Am Ende haben wir uns so verquatscht, dass ich noch beinahe meinen Zug verpasst hätte.
Ich bin dann schnell zur Metro und zum Bahnhof. Sie hat mich dann angerufen und gefragt, ob ich den Zug noch bekommen hätte, weil wenn nicht hätte ich auch bei ihr (ihrer Tante) übernachten könnte.
Was haltet ihr denn jetzt davon?
Also ich bin total erleichtert, dass ich ihr alles gesagt habe. Aber natürlich auch frustriert, weil sie so kategorisch ausgeschlossen hat, dass wir nochmal zusammenkommen.
Ich habe ihr dann zum Abschied noch einen Brief da gelassen, in dem ich Ihr nochmal detailiert und wirklich ehrlich alles geschildert habe und wie sehr ich mich über eine 2. Chance freuen würde. Ich habe ihr auch geschrieben, dass ich das nicht erwarten kann. Aber ich würde mich auch einfach nur freuen wenn wir in nächster Zeit Zeit miteinander verbringen können.

Trotz Ihrer kategorischen Aussage,, dass es nichts mehr mit uns wird, habe ich trotzdem ein gutes Gefühl.
Natürlich interpretiere ich in alles Mögliche etwas positives rein. Aber ich habe sie glaube ich schon zum Nachdenken gebracht.
Ich wollte ihr heute nochmal eine mail schreiben und mich für den schönen Tag bedankeN und dann erst mal abwarten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2012 um 15:35

Danke für die Ermutigung

ich habe beides gestern gemacht. Sie ist ja zur Zeit im Urlaub in Paris. Also bin ich gestern unangemeldet zu ihr nach Paris gefahren. Auf dem Weg habe ich eine sms geschrieben, dass ich sie gern treffen und etwas sagen möchte. Und ich habe direkt geschrieben, dass ich für den gleichen Tag auch eine Rückfahrtkarte habe.
Dann hat sie mich angerufen und war erst mal ziemlich sauer, weil sie mit ihrer Mutter ins Museum wollte und ihr dann abgesagt hat. Der Tag hat sich dann gut entwickelt und ich habe Ihr die Situation erklärt (dass ich damals nicht reif für eine ernste Beziehung war und in den letzten drei Jahren mich aber dahingehend entwickelt habe, dass ich jetzt weiss, was ich will. Sie hat gesagt, dass sie mir überhaupt nicht mehr böse ist wegen damals.
Allerdings hat Sie mir auch klar gesagt, dass sie sich eine Beziehung mit mir nicht mehr vorstellen kann.
Wir hatten einen sehr schönen Tag in Paris und am Ende war sie auch der Meinung, dass es gut war, dass ich vorbei gekommen bin und ihr das gesagt habe. Je länger der Tag dauerte, desto mehr hatte ich das Gefühl, dass sie auch emotional bewegter wurde (sie hat zwischendurch auch eine Träne verdrückt und gefragt, warum das Leben immer so schwer sein muss. Sie hat aber dann wieder gesagt, dass sie sich sicher ist.
Am Ende haben wir uns so verquatscht, dass ich noch beinahe meinen Zug verpasst hätte.
Ich bin dann schnell zur Metro und zum Bahnhof. Sie hat mich dann angerufen und gefragt, ob ich den Zug noch bekommen hätte, weil wenn nicht hätte ich auch bei ihr (ihrer Tante) übernachten könnte.
Was haltet ihr denn jetzt davon?
Also ich bin total erleichtert, dass ich ihr alles gesagt habe. Aber natürlich auch frustriert, weil sie so kategorisch ausgeschlossen hat, dass wir nochmal zusammenkommen.
Ich habe ihr dann zum Abschied noch einen Brief da gelassen, in dem ich Ihr nochmal detailiert und wirklich ehrlich alles geschildert habe und wie sehr ich mich über eine 2. Chance freuen würde. Ich habe ihr auch geschrieben, dass ich das nicht erwarten kann. Aber ich würde mich auch einfach nur freuen wenn wir in nächster Zeit Zeit miteinander verbringen können.

Trotz Ihrer kategorischen Aussage,, dass es nichts mehr mit uns wird, habe ich trotzdem ein gutes Gefühl.
Natürlich interpretiere ich in alles Mögliche etwas positives rein. Aber ich habe sie glaube ich schon zum Nachdenken gebracht.
Ich wollte ihr heute nochmal eine mail schreiben und mich für den schönen Tag bedankeN und dann erst mal abwarten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2012 um 10:57

Noch jemand irgendwelche tips?

Ok die ganze Aktion war wahrscheinlich unklug. Wahrscheinlich hatte ich vor allem die Angst, dass meine ex während der zeit nach meiner Trennung, doch sich in jemand anderes verlieben und mit ihm zusammen kommen könnte. Ich hatte aber auch das Gefühl ihr das einfach sagen zu müssen. Vor allen Dingen war es mir aber auch ein großes Anliegen, mich zu entschuldigen für die Trennung (die nicht ganz undramatisch war). Ich war damals noch nicht so reif, ihr eine solche Beziehung zu bieten wie sie sich das wünschte.
mitlerweile kann ich das und ich glaube, dass ich sie auch davon überzeugen konnte.
wir haben vorgestern noch mal telefoniert und sie hat gesagt, dass sie sich relativ sicher ist, dass das mit uns nix mehr wird. Wir haben vereinbart, dass wir uns zwischen den Feiertagen noch einmal treffen. Sie befürchtet aber auch, dass unsere treffen von jetzt an schwieriger werden, weil der eine etwas anderes will als der andere.
wahrscheinlich ist es wirklich besser jetzt ein wenig Gras über die Sache wachsen zu lassen. Trotzdem zermartert sich mein Gehirn, ob es irgendetwas gibt, was ich jetzt noch tun kann. Ich würde ihr gerne eine Kleinigkeit zu Weihnachten schenken, weiß aber nicht wie das ankommt.
Hast irgendjemand noch einen tip, oder würdet ihr sagen, dass das alles keinen Zweck mehr hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2012 um 0:09
In Antwort auf ellie_12507767

Noch jemand irgendwelche tips?

Ok die ganze Aktion war wahrscheinlich unklug. Wahrscheinlich hatte ich vor allem die Angst, dass meine ex während der zeit nach meiner Trennung, doch sich in jemand anderes verlieben und mit ihm zusammen kommen könnte. Ich hatte aber auch das Gefühl ihr das einfach sagen zu müssen. Vor allen Dingen war es mir aber auch ein großes Anliegen, mich zu entschuldigen für die Trennung (die nicht ganz undramatisch war). Ich war damals noch nicht so reif, ihr eine solche Beziehung zu bieten wie sie sich das wünschte.
mitlerweile kann ich das und ich glaube, dass ich sie auch davon überzeugen konnte.
wir haben vorgestern noch mal telefoniert und sie hat gesagt, dass sie sich relativ sicher ist, dass das mit uns nix mehr wird. Wir haben vereinbart, dass wir uns zwischen den Feiertagen noch einmal treffen. Sie befürchtet aber auch, dass unsere treffen von jetzt an schwieriger werden, weil der eine etwas anderes will als der andere.
wahrscheinlich ist es wirklich besser jetzt ein wenig Gras über die Sache wachsen zu lassen. Trotzdem zermartert sich mein Gehirn, ob es irgendetwas gibt, was ich jetzt noch tun kann. Ich würde ihr gerne eine Kleinigkeit zu Weihnachten schenken, weiß aber nicht wie das ankommt.
Hast irgendjemand noch einen tip, oder würdet ihr sagen, dass das alles keinen Zweck mehr hat?

Eine Chance
Wenn eine Frau dermaßen unsicher ist und zweifelt, dann heißt das, dass sie grübelt. Sie würde Dich gar nicht mehr treffen, wenn "das mit euch nix mehr werden" würde!

Weihnachtsgeschenk: Eine Kette! Superliebevoll. Muss nix Teures sein, gibt auch bei Bijou Brigitte hübsche Sachen für unter 20.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2012 um 1:49

Eine frage im Vorfeld
Bist du dir denn wirklich sicher das du SIE willst oder wieder die Geborgenheit und liebe die du damals in der Beziehung mit ihr hattest?
Schau mal, wenn man z.b (doofes Beispiel) seine alte Jeans satt gesehen hat und die auch irgendwie nicht mehr toll aussieht, kauft man sich eine neue, wenn die aber unbequem ist, vermisst man seine alte bequeme Jeans, ob die nun schön war oder nicht, die hat gesessen wie sie soll! Verstehst du was ich damit sagen will? Bist du aufgeregt wenn du dich mal wieder mit ihr triffst? Denkst du an Sie oder an die alte Beziehung von damals wenn du dir Gedanken machst? Also an deiner stelle würde ich mir das ganze gut durch den Kopf gehen lassen bevor ich entscheide denn immerhin könnte es passieren das du sie oder dich selber wieder verletzt. Falls du dir hundert pro sicher bist das du sie wieder haben willst, dann geh es langsam an, innerhalb 3 Jahren verändert man sich sehr, lerne sie neu kennen, treffe dich öfter mit ihr, Kino, essen, usw zeige ihr das du bereit für mehr bist, bereit bist das zu wollen was sie will, mit der zeit wirst du dann merken ob sie deine Annäherung annimmt oder nicht. Und mit zeit lassen meine ich nicht 1-2 Wochen sondern wirklich 1-2 Monate mindestens denn wenn du dir sicher bist das sie die Frau für deine Zukunft ist, dann kannst du auch durchhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2012 um 12:14
In Antwort auf randi_12958411

Eine frage im Vorfeld
Bist du dir denn wirklich sicher das du SIE willst oder wieder die Geborgenheit und liebe die du damals in der Beziehung mit ihr hattest?
Schau mal, wenn man z.b (doofes Beispiel) seine alte Jeans satt gesehen hat und die auch irgendwie nicht mehr toll aussieht, kauft man sich eine neue, wenn die aber unbequem ist, vermisst man seine alte bequeme Jeans, ob die nun schön war oder nicht, die hat gesessen wie sie soll! Verstehst du was ich damit sagen will? Bist du aufgeregt wenn du dich mal wieder mit ihr triffst? Denkst du an Sie oder an die alte Beziehung von damals wenn du dir Gedanken machst? Also an deiner stelle würde ich mir das ganze gut durch den Kopf gehen lassen bevor ich entscheide denn immerhin könnte es passieren das du sie oder dich selber wieder verletzt. Falls du dir hundert pro sicher bist das du sie wieder haben willst, dann geh es langsam an, innerhalb 3 Jahren verändert man sich sehr, lerne sie neu kennen, treffe dich öfter mit ihr, Kino, essen, usw zeige ihr das du bereit für mehr bist, bereit bist das zu wollen was sie will, mit der zeit wirst du dann merken ob sie deine Annäherung annimmt oder nicht. Und mit zeit lassen meine ich nicht 1-2 Wochen sondern wirklich 1-2 Monate mindestens denn wenn du dir sicher bist das sie die Frau für deine Zukunft ist, dann kannst du auch durchhalten

Guter Hinweis
da habe ich bis jetzt noch gar nicht so drüber nachgedacht. Also ich wünsche mir sicherlich "wieder die Geborgenheit und liebe die ich damals in der Beziehung mit ihr hatte". Da ist schon was dran.
Aber ich liebe sie trotzdem und bin mir auch sicher, dass ich sie wieder haben möchte und wenn ich sie treffe dann habe ich die letzten male auch dieses kribbeln gehabt.
Ich sehe mitlerweile ja auch voll und ganz ein, dass ich der ganzen Sache Zeit geben muss. Natürlich bin ich auch bereit dafür mehrere Monate in Kauf zu nehmen. Das fällt mir allerdings schwer. Wir haben zuletzt am Mittwoch telefoniert und sind verblieben, dass wir uns zu weihnachten kurz sprechen und dann noch mal zwischen den Tagen uns treffen, wobei ich schon den Eindruck hatte, dass sie sich damit ein wenig unter Druck gestzt fühlte.
Ich würde halt am liebsten jeden Tag mit ihr sprechen..
Aber damit mache ich wahrscheinlich alles nur schlimmer.
Soll ich ihr zu weihnachten nur eine sms schicken und ihr mitteilen, dass ich das gefühl habe, dass sie sich nicht wohl fühlt mit dem treffen nächste woche und das wir das auch auf dann verschieben können, wenn es für sie besser ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2012 um 14:11
In Antwort auf ellie_12507767

Guter Hinweis
da habe ich bis jetzt noch gar nicht so drüber nachgedacht. Also ich wünsche mir sicherlich "wieder die Geborgenheit und liebe die ich damals in der Beziehung mit ihr hatte". Da ist schon was dran.
Aber ich liebe sie trotzdem und bin mir auch sicher, dass ich sie wieder haben möchte und wenn ich sie treffe dann habe ich die letzten male auch dieses kribbeln gehabt.
Ich sehe mitlerweile ja auch voll und ganz ein, dass ich der ganzen Sache Zeit geben muss. Natürlich bin ich auch bereit dafür mehrere Monate in Kauf zu nehmen. Das fällt mir allerdings schwer. Wir haben zuletzt am Mittwoch telefoniert und sind verblieben, dass wir uns zu weihnachten kurz sprechen und dann noch mal zwischen den Tagen uns treffen, wobei ich schon den Eindruck hatte, dass sie sich damit ein wenig unter Druck gestzt fühlte.
Ich würde halt am liebsten jeden Tag mit ihr sprechen..
Aber damit mache ich wahrscheinlich alles nur schlimmer.
Soll ich ihr zu weihnachten nur eine sms schicken und ihr mitteilen, dass ich das gefühl habe, dass sie sich nicht wohl fühlt mit dem treffen nächste woche und das wir das auch auf dann verschieben können, wenn es für sie besser ist?

Also
Tuh das mit der sms auf keinen fall! Wenn sie sich unter druck gesetzt fühlt dann muss sie damit umgehen aber du sollst sie auf keinen fall drauf hinweisen und das in den raum stellen, damit gibst du ihr quasi den tip dich fallen zu lassen. Warte ab, treff dich mit ihr und schau was passiert. Plane etwas gutes für den tag damit sie merkt das du dir gedanken machst. Kauf doch im vorfeld schonmal kinokarten oder reservier was im restaurant, bring einen kleinen strauss blumen mit (keine rosen!) Spätestens dann wird sie sich so freuen und ihre bedenken für diesen tag über board werfen. Tu dir aber selbst einen gefallen und schleim dich nicht bei ihr ein und sei nicht unterwürfig! Frauen brauchen einen starken selbstbewussten Mann!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram