Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will keinen Sex....

Ich will keinen Sex....

20. Juni 2017 um 23:55

Ich bin recht ratlos...

Als Jugendliche war ich sexuell aktiv (ich hatte 2 Beziehungen bin mit beiden immer noch sehr eng befreundet mehr nicht).
Dann war ich willentlich 10 Jahre (also meine ganzen 20er lang) Single.

Ich wollte/will keine Nähe und Sex hat mir nie Spass gemacht. Ob ich lesbisch bin stand für mich im Raum aber dem war auch nicht so. Männer finde ich atraktiv und zu ihnen fühle ich mich auch hingezogen aber mehr als Spass am Küssen gab' es bei mir nie.

Vor 2 Jahren hat sich ein Tu-Nicht-Gut mit Mitleidsschiene bei mir ins Herz geschlichen und durch mein Helfersyndrom Schlimmes angerichtet. Von der Optik ein klassischer italienischer Patrick Dempsy Verschnitt - sehr feurig und schön zum anschauen. Sex war jedoch immer ein Alptraum für mich. Jedes Mal hab' ich die Sekunden gezählt wann es vorbei ist. Küssen hätte ich ihn stundenlang (was er auch sehr mochte) können aber mehr war für mich absolut emotionslos.

Nachdem sich heraustellte, dass ich mehrfach angelogen und betrogen wurde, habe ich es beendet. Es hat nicht mal weh getan, ich war nur froh keinen Sex mehr haben zu müssen.

Jetzt habe ich wieder jemanden kennen gelernt und er ist ein ganz Lieber Kerl, hab' ihm gesagt, dass ich für eine Beziehung nicht geschaffen bin weil ich besagtes Sex-Problem habe. Hinzu kommt, er hat gern stundenlangen Sex (also alles zwischen 6-8 Stunden am Stück sonst hat er keinen Spass daran). Wir sind sehr offen miteinander. Er möchte mich in seinem Leben haben aber wie das gehen soll...

Er meint ich bräuchte dem Sex nur noch eine Chance geben mit ihm, gut das habe ich (nur kurz keine 30 Minuten sonst wäre ich ausgetickt) und es war ein Alptraum. Ich hab' ihn sehr gern und er mich such - aber ich will das er glücklich ist und mit mir wird das nix werden. 

Sex und ich es will nicht werden, ich empfinde rein garnix und wünsche mir nur es ist schnell vorbei. 

Ich dachte schon daran ob es Asexualität ist - aber mein Therapeut meint es könnte verdrängte Misshandlung im Kleinkindalter gewessen sein (was Nahe liegen würde). 

Hab' ihm jetzt Freundschaft angeboten aber die will er nicht - er sieht uns als Paar. Hab' etwas recherchiert und von Hybrit-Beziehungen gelesen, die will er auch nicht.

Was kann ich machen?! Geht es jemanden ähnlich?! 

Kann mich überhaupt jemand verstehen?!

 

Mehr lesen

21. Juni 2017 um 8:07

Oh mein Gott, sieben Stunden lang Sex würde ich auch nicht aushalten Da hast du ja echt das andere Extrem zu dir gefunden.

Das Einzige, was ihr machen könntet, ist, eine offene Beziehung zu führen, sodass er sich anderweitig ausleben kann.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 8:27
In Antwort auf amelialynn

Ich bin recht ratlos...

Als Jugendliche war ich sexuell aktiv (ich hatte 2 Beziehungen bin mit beiden immer noch sehr eng befreundet mehr nicht).
Dann war ich willentlich 10 Jahre (also meine ganzen 20er lang) Single.

Ich wollte/will keine Nähe und Sex hat mir nie Spass gemacht. Ob ich lesbisch bin stand für mich im Raum aber dem war auch nicht so. Männer finde ich atraktiv und zu ihnen fühle ich mich auch hingezogen aber mehr als Spass am Küssen gab' es bei mir nie.

Vor 2 Jahren hat sich ein Tu-Nicht-Gut mit Mitleidsschiene bei mir ins Herz geschlichen und durch mein Helfersyndrom Schlimmes angerichtet. Von der Optik ein klassischer italienischer Patrick Dempsy Verschnitt - sehr feurig und schön zum anschauen. Sex war jedoch immer ein Alptraum für mich. Jedes Mal hab' ich die Sekunden gezählt wann es vorbei ist. Küssen hätte ich ihn stundenlang (was er auch sehr mochte) können aber mehr war für mich absolut emotionslos.

Nachdem sich heraustellte, dass ich mehrfach angelogen und betrogen wurde, habe ich es beendet. Es hat nicht mal weh getan, ich war nur froh keinen Sex mehr haben zu müssen.

Jetzt habe ich wieder jemanden kennen gelernt und er ist ein ganz Lieber Kerl, hab' ihm gesagt, dass ich für eine Beziehung nicht geschaffen bin weil ich besagtes Sex-Problem habe. Hinzu kommt, er hat gern stundenlangen Sex (also alles zwischen 6-8 Stunden am Stück sonst hat er keinen Spass daran). Wir sind sehr offen miteinander. Er möchte mich in seinem Leben haben aber wie das gehen soll...

Er meint ich bräuchte dem Sex nur noch eine Chance geben mit ihm, gut das habe ich (nur kurz keine 30 Minuten sonst wäre ich ausgetickt) und es war ein Alptraum. Ich hab' ihn sehr gern und er mich such - aber ich will das er glücklich ist und mit mir wird das nix werden. 

Sex und ich es will nicht werden, ich empfinde rein garnix und wünsche mir nur es ist schnell vorbei. 

Ich dachte schon daran ob es Asexualität ist - aber mein Therapeut meint es könnte verdrängte Misshandlung im Kleinkindalter gewessen sein (was Nahe liegen würde). 

Hab' ihm jetzt Freundschaft angeboten aber die will er nicht - er sieht uns als Paar. Hab' etwas recherchiert und von Hybrit-Beziehungen gelesen, die will er auch nicht.

Was kann ich machen?! Geht es jemanden ähnlich?! 

Kann mich überhaupt jemand verstehen?!

 

Liebe TE,

magst Du Dich und Deinen Körper?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 11:21

Das klingt schlimm und schade!

Aber ehrlich 6-8 Stunden? Welche Frau macht denn da mit und vor allem wann? So beide Arbeiten ginge es nur am WE und ehrlich nur vögeln am WE wäre auch nicht meins. Und dann gäbe es ja nur am WE Sex.

Komischer Mann!

Gut aber das ist ja nicht dein Thema. Wäre Mißbrauch denn denkbar?

Eine Freundin von mir hatte ähnliche Probleme und war in Behandlung. Der Doc schlug eine Hypnose vor und da kam einiges zutage - eben auch Mißbrauch. Wurde von ihr völlig unterdrückt und zeigte sich im Alltag mit erheblichen Problemen, ähnlich deinen.

Für dich würde ich da weiter suchen. Um das zu klären. Sex ist eine so schöne Sache und es wäre doch schade, wenn es bei dir anders ginge und du den Weg dorthin nicht findest.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 11:52

"Das ist dann eben so und muss vom Partner auch akzeptiert werden"

Das schreibt sich so einfach. Würdest Du auf Sex verzichten, Christianos?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 14:04

Es geht doch hier um einen dauerhaften Verzicht, da sie Sex gegenüber negativ eingestellt ist.

Also konkreter:
Würdes Du DAUERHAFT auf Sex verzichten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 15:49

Sprich Du wüdest sie betrügen oder eine offene Beziehung haben wollen.
Das hört sich jetzt doch nicht mehr so einfach an, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 16:27

Eben,
genau da wollte ich Christianos haben...

Ich wette nämlich, dass die TE wiederum auch keine offene Beziehung will, weil sie dann Angst hat, den Freund zu verlieren.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:16

Hallo,

erstmal DANKE an alle, für die vielen Anregungen und Denkanstöße!!!

Eine Hybrit Beziehung hatte ich ihm schon vor einiger Zeit vorgeschlagen - dabei handelt es sich um eine bestimmte Form der "Offenen Beziehung" in der nur ein Partner offen mit anderen sexuelle Beziehungen eingeht um den eigenen sexuallen Wünschen nach zukommen, während der andere Partner dies nicht tun.
Wird oft von älteren Ehepaaren vollzogen, da oft ältere Frauen kaum mehr einen Sexualtrieb haben aber die Ehemänner sehrwohl. 
Blöd gesagt, sie bleiben ein liebendes Ehepaar ohne sich als Frau "genötigt" zufühlen Sex haben zu müssen...

Hab' ihm schon so ziemlich ALLES unter der Sonne vorgeschlagen. 
Er lässt mich nicht gehen und von Hybrit Beziehung will er schon garnichts wissen.

6-8 Stunden Sex sind für mich pure Horror Gedanken und das weiß er. Er zwingt mich zu garnichts und drängen ist ein Fremdwort für ihn. 
Besser könnte eine Frau es nicht treffen, er schaut wirklich gut aus (er hat früh grau in die Haaren bekommen ((stressige Arbeit)) und trägt auch einen 3 Tage Bart mit grau drinnen, ist sehr sportlich, hat unglaublich schöne meeresblaue Augen und eine Radiostimme zum dahinschmelzen, rießen Herz und sogar Sinn für Humor) und ist ein unglaublich lieber Kerl.

Wir küssen uns meist stundenlang (es ist keine Übertreibung) und damit habe ich auch kein Problem, im Gegenteil - ich finde es schön. Er fummelt nicht an mir herum (was ich nicht mag) und verlangt es auch nicht von mir.
Hab' ihm schon vorgeschlagen (in meiner Verzweiflung) dass wir Kiss-Buddies (als Gegensatz zum Fuck-Buddie) sein können bis er eine neue Beziehung eingehen würde - da meinte er nur "er ist schon in einer Beziehung mit mir und will keine andere", was soll ich  machen - er ist sehr stur!

​Ich lebe in einer relativ kleinen Stadt und er ist durch seine Arbeit sehr bekannt, was leider ein Problem darstellt für uns beide. Ich möchte nicht, dass er mit mir gesehen wird und in Erklährungsnöte kommen muss (was er für idiotisch hällt aber ich für wichtig).

Wir verbringen sehr viel Zeit miteinander - etwas das er noch in keiner Beziehung vorher gemacht hat (er ist knapp 20 Jahre älter als ich), er blüht richtig auf und bekommt seit Monaten Komplimente wie positiv verändert und glücklich er wirkt.....

Ich war zwischen 12 und 16 in Therapie und bin es inzwischen wieder. Die Misshandlung in der Kindheit befanden bis jetzt alle als gegeben.... egal wie ich es auch drehe und wende es wird nicht besser.

Bin ganz ehrlich - ich möchte ihm nicht das Herz brechen in dem ich ihn fallen lasse, will ihm aber auch nicht so sexlos im Regen stehen lassen und so tun als wäre alles ganz normal.

Irgendwie komme ich mit allem nicht so klar....
Jeder würde mir den Vogel zeigen zu so einem Mann "nein" zu sagen, aber mit mir kann er nicht glücklich werden.

Hoffentlich habe ich alle offenen Fragen beantworten können?!

AL

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:17

Außer Küsse & Zungenküsse ist für mich alles Horror.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:19
In Antwort auf lumusi_12929047

Oh mein Gott, sieben Stunden lang Sex würde ich auch nicht aushalten Da hast du ja echt das andere Extrem zu dir gefunden.

Das Einzige, was ihr machen könntet, ist, eine offene Beziehung zu führen, sodass er sich anderweitig ausleben kann.

Hybrit Beziehung hatte ich bereits mehrfach vorgeschlagen, will er aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:24
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Liebe TE,

magst Du Dich und Deinen Körper?

Ich bin jetzt nicht Claudia Schiffer - aber ich hab' einen schön trainierten (ich laufe sehr viel und mach gerne HIIT) Körper und denke meine Schminkkunst  ist nicht schlecht.

Aber ich würde sage, ja ich mag mich und auch meinen Körper (war aber nicht immer so muss ich zugeben).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:27

Ich nehme Herzmedikation (aber erst seit 2 Jahren) - hatte aber zuvor auch keine Libido.

Meine Tage sind regelmässig und Pille & Co. vertrage ich nicht. Meine Hormonwerte wurden mehrfach getestet in den letzten Jahren und alles im grünen Bereich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:28

Bin in Theraphie weil ich der Meining bin das etwas bei mir im Groben ist und das will ich richten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:31
In Antwort auf megan2405

Das klingt schlimm und schade!

Aber ehrlich 6-8 Stunden? Welche Frau macht denn da mit und vor allem wann? So beide Arbeiten ginge es nur am WE und ehrlich nur vögeln am WE wäre auch nicht meins. Und dann gäbe es ja nur am WE Sex.

Komischer Mann!

Gut aber das ist ja nicht dein Thema. Wäre Mißbrauch denn denkbar?

Eine Freundin von mir hatte ähnliche Probleme und war in Behandlung. Der Doc schlug eine Hypnose vor und da kam einiges zutage - eben auch Mißbrauch. Wurde von ihr völlig unterdrückt und zeigte sich im Alltag mit erheblichen Problemen, ähnlich deinen.

Für dich würde ich da weiter suchen. Um das zu klären. Sex ist eine so schöne Sache und es wäre doch schade, wenn es bei dir anders ginge und du den Weg dorthin nicht findest.

6-8 Stunden Samstags & Sonntags jeweils sind sein standart.... ich würde sterben dabei!
Er hatte bereits langjährige Beziehungen und da hat es immer so funktioniert. Ich dachte zuerst er würde mich für dumm verkaufen, ist aber leider nicht so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:33

Er will sich aber nicht anderweitig ausleben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:36

Das irrwitzige daran ist - ich bin in beide "Beziehungen" auf einmal reingeschlittert. Hab' nicht nsch einem Mann gesucht, war total zufrieden mit meinem Leben wie es war, dann kam der aus der Hölle empor gestiegene Italo Depp und kurz darsuf suf einmal er...

Keine Ahnung wie und was aber es war einfach passiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:43
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Eben,
genau da wollte ich Christianos haben...

Ich wette nämlich, dass die TE wiederum auch keine offene Beziehung will, weil sie dann Angst hat, den Freund zu verlieren.
 

Ich hab' Hybrit vorgeschlagen, weil ich will dass er seine Sexualität ausleben kann. Er sieht wirklich gut aus (ein früher Dr. House) und es sollte wirklich kein Problem sein für uns eine HB zu haben - nur will er keine andere.

Angst ihn zu verlieren habe ich nicht, was kommt das kommt und ich möchte niemanden an mich gebunden haben, der das nicht mehr möchte. Wenn er eine Frau finden würde wäre ich sicherlich traurig, aber ich sehe ihn lieber glücklich als unglücklich also muss man akzeptieren was kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 23:45

Freundschaft habe ich schon so oft vorgeschlagen, dass wenn ich es wieder auf den Tisch bringe einfach "still geküsst" werde weil er es nicht mehr hören mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 2:27
In Antwort auf amelialynn

Hallo,

erstmal DANKE an alle, für die vielen Anregungen und Denkanstöße!!!

Eine Hybrit Beziehung hatte ich ihm schon vor einiger Zeit vorgeschlagen - dabei handelt es sich um eine bestimmte Form der "Offenen Beziehung" in der nur ein Partner offen mit anderen sexuelle Beziehungen eingeht um den eigenen sexuallen Wünschen nach zukommen, während der andere Partner dies nicht tun.
Wird oft von älteren Ehepaaren vollzogen, da oft ältere Frauen kaum mehr einen Sexualtrieb haben aber die Ehemänner sehrwohl. 
Blöd gesagt, sie bleiben ein liebendes Ehepaar ohne sich als Frau "genötigt" zufühlen Sex haben zu müssen...

Hab' ihm schon so ziemlich ALLES unter der Sonne vorgeschlagen. 
Er lässt mich nicht gehen und von Hybrit Beziehung will er schon garnichts wissen.

6-8 Stunden Sex sind für mich pure Horror Gedanken und das weiß er. Er zwingt mich zu garnichts und drängen ist ein Fremdwort für ihn. 
Besser könnte eine Frau es nicht treffen, er schaut wirklich gut aus (er hat früh grau in die Haaren bekommen ((stressige Arbeit)) und trägt auch einen 3 Tage Bart mit grau drinnen, ist sehr sportlich, hat unglaublich schöne meeresblaue Augen und eine Radiostimme zum dahinschmelzen, rießen Herz und sogar Sinn für Humor) und ist ein unglaublich lieber Kerl.

Wir küssen uns meist stundenlang (es ist keine Übertreibung) und damit habe ich auch kein Problem, im Gegenteil - ich finde es schön. Er fummelt nicht an mir herum (was ich nicht mag) und verlangt es auch nicht von mir.
Hab' ihm schon vorgeschlagen (in meiner Verzweiflung) dass wir Kiss-Buddies (als Gegensatz zum Fuck-Buddie) sein können bis er eine neue Beziehung eingehen würde - da meinte er nur "er ist schon in einer Beziehung mit mir und will keine andere", was soll ich  machen - er ist sehr stur!

​Ich lebe in einer relativ kleinen Stadt und er ist durch seine Arbeit sehr bekannt, was leider ein Problem darstellt für uns beide. Ich möchte nicht, dass er mit mir gesehen wird und in Erklährungsnöte kommen muss (was er für idiotisch hällt aber ich für wichtig).

Wir verbringen sehr viel Zeit miteinander - etwas das er noch in keiner Beziehung vorher gemacht hat (er ist knapp 20 Jahre älter als ich), er blüht richtig auf und bekommt seit Monaten Komplimente wie positiv verändert und glücklich er wirkt.....

Ich war zwischen 12 und 16 in Therapie und bin es inzwischen wieder. Die Misshandlung in der Kindheit befanden bis jetzt alle als gegeben.... egal wie ich es auch drehe und wende es wird nicht besser.

Bin ganz ehrlich - ich möchte ihm nicht das Herz brechen in dem ich ihn fallen lasse, will ihm aber auch nicht so sexlos im Regen stehen lassen und so tun als wäre alles ganz normal.

Irgendwie komme ich mit allem nicht so klar....
Jeder würde mir den Vogel zeigen zu so einem Mann "nein" zu sagen, aber mit mir kann er nicht glücklich werden.

Hoffentlich habe ich alle offenen Fragen beantworten können?!

AL

Wow, das klingt wirklich alles verzwickt..
Aber nochmal zum Thema Asexualität: Es gibt sozusagen unterschiedliche "Typen". Manche wollen gar keine menschliche Nähe, manche wollen alles (also von nackten Körper erkunden (ggseitig) bis nur kuscheln) außer Geschlechtsverkehr, manche Küssen gerne (mit und/oder ohne Zunge) ETC!!!
Wenn es wirklich ein traumatisch verdrängtes Erlebnis gegeben hat, wird sich dies wahrscheinlich schon auf deine aktuelle Situation ausgewirkt haben. Auch wenn man es vielleicht herausfinden und auch wenn nicht, muss man ja mit der aktuellen umgehen.(Therapie ist immer hilfreich!!)
Wenn ihr zusammen keine Lösung findet (und du hast ja schon einiges genannt!! Hat ER denn mal einen Vorschlag gemacht?), dann könnte euch vielleicht eine Beratungstelle aufsuchen bzw. irgendwelche Spezialisten (Frauenärztin etc.).

Viel Glück beim Finden einer Lösung!!!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 19:00

Die Geheimhaltung war meine Idee da ich nicht möchte das er durch mich "vom Markt ist".... ist auch sehr lustig gemeinsam einkaufen zu gehen wenn er pausenlos versucht meine Hand zu halten oder einen Kuss zu stehlen...

Ich sag' ihm er soll flirten und sich umschauen, was aber nicht geht wenn alle meinen/wissen das ich die Freundin bin.

Er tut eh sein Bestes damit es alle mitkriegen...

Mein Problem ist, dass ich weiß wie wichtig Sex für ihn ist und es für mich aufzugeben ist nicht richtig und wird in die Hosen gehen.

Ich wäre mit Freundschaft sehr glücklich, da wäre ja bis auf's Kuscheln & Knutschen kein Unterschied und ich könnte damit leben. Keine Ahnung warum er keinen meiner Vorschläge mag.

Es ist also leider nicht perfekt - er wird wegen mir bald unglücklich sein (es ist jetzt dann bald 1 ganzes Jahr).

Leider gibt es kein Thema in der Sexualität / Erotik welches mich je interresiert hätte.... ich bin einfach ein Depp und sollte nicht auf Menschen los gelassen werden. Er ist so lieb' und hätte eine tolle Frau an seiner Seite verdient, was hat er bekommen: mich....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 19:02
In Antwort auf lou7753

Wow, das klingt wirklich alles verzwickt..
Aber nochmal zum Thema Asexualität: Es gibt sozusagen unterschiedliche "Typen". Manche wollen gar keine menschliche Nähe, manche wollen alles (also von nackten Körper erkunden (ggseitig) bis nur kuscheln) außer Geschlechtsverkehr, manche Küssen gerne (mit und/oder ohne Zunge) ETC!!!
Wenn es wirklich ein traumatisch verdrängtes Erlebnis gegeben hat, wird sich dies wahrscheinlich schon auf deine aktuelle Situation ausgewirkt haben. Auch wenn man es vielleicht herausfinden und auch wenn nicht, muss man ja mit der aktuellen umgehen.(Therapie ist immer hilfreich!!)
Wenn ihr zusammen keine Lösung findet (und du hast ja schon einiges genannt!! Hat ER denn mal einen Vorschlag gemacht?), dann könnte euch vielleicht eine Beratungstelle aufsuchen bzw. irgendwelche Spezialisten (Frauenärztin etc.).

Viel Glück beim Finden einer Lösung!!!
 

Sein einziger Vorschlag ist "wir zwei gehören zusammen" und das ist mehr Fakt in seinen Augen als Vorschlag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 22:35

Die vielen Antworten habe mir sehr viel Denkansätze gegeben und mir sehr weiter geholfen...

Heute habe ich dann meine Entscheidung nach vielen Gesprächen mit ihm umgesetzt... wir sind jetzt in freundschaft getrennt und es ist gut so.

Ich bin jetzt zwar traurig, aber ich weiß er wird die Richtige finden und dann kann er auch ein ausgefülltes Sexualleben haben und muss auf nichts verzichten.

Er war sehr gefasst, meinte "er habe es schon befürchtet" wir sind spazieren gegangen und haben und umarmt und in Freundschaft getrennt.

Sollte meine Theraphie jemals Früchte tragen und bei mir das Bedürfniss nach Nähe und Sex hervorbringen, dann haben wir vielleicht irgendwann in ein paar Jahren eine 2te Chance - aber darüber habe ich nicht mit ihm gesprochen und ich bin im Moment auch nicht der Meinung, dieser Punkt könnte jemals eintreten.

Bin euch allen dankbar für die vielen Antworten die mir sehr geholfen haben und ich bin der Meinung es ist die beste Lösung für uns beide.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2017 um 20:34

Wollte er nicht - hatten wir durchgesprochen und er war sehr beharrlich. Er ist ein "eine Frau" Mann und hat aber verstanden warum ich es beenden musste. Ich will niemanden unglücklich machen und über kurz oder lang wäre es so gekommen.

So wie es ist passt es gut, wir sind beide nicht am Boden zerstört sonder freuen uns über die neu gewonnene Freundschaft.
Ich hoffe er findet bald eine ganz liebe Partnerin und wird dann glücklich so wie es sein soll!!!

Ich sollte wahrscheinlich weinen und Schoki in mich rein fressen wegen der Trennung, aber ich habe alles realistisch betrachtet und es hätte so nie funktionieren können und dann muss man einfach tief ein und aus atmen und das tun was richtig ist. 

Bin ich jetzt glücklicher, ja und nein! 
Ja weil er jetzt eine reale Chance auf eine richtige Beziehung hat und nein, weil mir sicherlich oft fehlen wird aber Frau kann nicht immer alles haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwangerschaft schwierige Zeiten
Von: sakl22
neu
4. Juli 2017 um 20:13
Bin ich in ihn verliebt oder nur Schwärmerei? was soll ich tun?
Von: lina30121
neu
4. Juli 2017 um 17:39
Noch mehr Inspiration?
pinterest