Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will ihn obwohl er (weil er) verheiratet ist

Ich will ihn obwohl er (weil er) verheiratet ist

7. April 2013 um 22:40

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen
und kann von daher sagen, dass eine Frau die sich gezielt einen verheirateten Mann aussucht nicht die grosse Liebe sucht. Und von daher diesen Mann nicht als Lügner sieht oder ihm dieses nicht als Charakterschwäche ankreidet. Denn für die Geliebte ist er in diesem Sinne kein Lügner. Eine Geliebte sucht nach anderen Maßstäben aus als eine Frau die sich eine Beziehung aufbauen will. Also so ist das zumindest bei mir

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !

Mehr lesen

7. April 2013 um 22:48


leichter ist das mit Sicherheit aber ich weiss ja nicht wie es bei der TE sich verhält. Meiner Meinung nach hängt sie da gefühlsmässig schon tief drin. Vielleicht "muss" es gerade er sein obwohl er verheiratet ist und nicht "weil" er verheiratet ist? Ich kanns nicht sagen. Oder es gibt einen Extrakick?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. April 2013 um 22:54

Die Lügen
seiner Frau gegenüber gehen die Geliebte ja nichts an. Und klar muss man das ausblenden sonst darf man sich darauf gar nicht erst einlassen Er belügt die Ehefrau und nicht die Geliebte und das gibt einem "Sicherheit". Ich denke das kann man nur verstehen wenn man das selbst schon erlebt hat. Die Geliebte wird ja nicht belogen bei ihr muss er auch nicht lügen. Genau das macht es ja aus Geliebte zu sein. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Geliebte den Mann oft besser kennen als die eigene Ehefrau und das gibt der Geliebten irgendwie schon ein Gefühl der "Überlegenheit" Aber man muss damit umgehen können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. April 2013 um 23:11

Die Geliebte
sucht bei dem Mann meist Sex, Aufmerksamkeit und Nähe. Sie sucht keine Sicherheit oder eine sichere Zukunft. Das ist der Unterschied. Da ist diese Lüge nicht ausschlaggebend denn darauf lässt sich die Geliebte ja wissentlich ein. Für sie ist er kein Lügner.
Klar kann man sich einen Singel aussuchen. Ich denke, es gibt schon Situationen in denen man das gut ausblendet. Wenn der Mann sehr attraktiv ist und man selbst vielleicht gerade nach einer bequemen Lösung sucht um Sex zu bekommen und dann von seiten des Mannes eindeutige Angebote kommen... wird man schwach. Und dann muss es eben genau dieser mann sein, denn man hat sich schon alles so schön "ausgemalt". Ich kann das schwer beschreiben und nur für mich sprechen. Im Falle der TE denke ich, durch die Nähe der Nachbarschaft kennt sie ihn ja relativ gut, und da wird wohl nicht nur sexuelle Anziehung dahinter stecken sondern auch Gefühle. Meine Meinung...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. April 2013 um 23:20

Ich denke, ich kann das nur schwer erklären
was heisst mieser Charakter? Da muss man die Sichtweise etwas ändern. Denn für die Geliebte gelten andere Charakterzüge. Sie sieht in ihm nicht den Lügner den die Ehefrau sieht.
Wenn ich einen Mann suchen würde mit dem ich mir eine gemeinsame Zuknunft aufbauen wollen würde, dann würden wieder andere Eigenschaften wichtig sein als bei einer Affäre.
Der Mann belügt die Geliebte nicht und von daher verletzt er sie damit auch nicht. Da ist der Unerschied... Für die Geliebte ist das unwichtig da sie keinen Partner sucht auf den sie sich "verlassen"kann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. April 2013 um 21:04

Ich bin ganz deiner meinung
es ist einfach leichter mit der geliebten über wünsche oder träume zu reden als mit der ehefrau. Denn da haben sie nichts zu befürchten und die geliebte plant keine zukunft mit ihm und legt nichts alles auf die goldwaage, da fällt es leichter über das gewünschte leben zu reden. Die ehefrau wäre vermutlich sehr verletzt oder enttäuscht wenn er ihr das sagen würde. Der geliebten ist das "egal". Doch, männer öffnen sich mehr bei der geliebten. Das ist meine erfahrung. Klar, das passiert nur wenn die beziehung nicht mehr stimmt, aber gerade desshalb haben sie ja eine geliebte

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. April 2013 um 21:16
In Antwort auf essa_11881722

Die Geliebte
sucht bei dem Mann meist Sex, Aufmerksamkeit und Nähe. Sie sucht keine Sicherheit oder eine sichere Zukunft. Das ist der Unterschied. Da ist diese Lüge nicht ausschlaggebend denn darauf lässt sich die Geliebte ja wissentlich ein. Für sie ist er kein Lügner.
Klar kann man sich einen Singel aussuchen. Ich denke, es gibt schon Situationen in denen man das gut ausblendet. Wenn der Mann sehr attraktiv ist und man selbst vielleicht gerade nach einer bequemen Lösung sucht um Sex zu bekommen und dann von seiten des Mannes eindeutige Angebote kommen... wird man schwach. Und dann muss es eben genau dieser mann sein, denn man hat sich schon alles so schön "ausgemalt". Ich kann das schwer beschreiben und nur für mich sprechen. Im Falle der TE denke ich, durch die Nähe der Nachbarschaft kennt sie ihn ja relativ gut, und da wird wohl nicht nur sexuelle Anziehung dahinter stecken sondern auch Gefühle. Meine Meinung...

Du sprichst mir (fast ) aus der Seele...
genauso sehe ich das auch. Nur Gefühle sind da trotzdem nicht im Spiel obwohl ich ihn gut kenne. Oder vielleicht genau desshalb. Er ist ein total lieber und netter Mann aber für eine Beziehung wär er von seiner Lebenseinstellung nicht mein Typ. Das muss er aber auf diese Weise auch nicht sein. Und klar, man muss den Mann ja schon "mögen" gerade wenn man sich besser kennt... Aber verliebte Gefühle sind da nicht im Spiel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2013 um 14:45

STOP!
Also, weißt du, ich will hier nicht auch nochmal die "Moralkeule" rausholen, aber bevor du eine Affäre anfängst, würde ich mich erstmal fragen, was bei dir selbst los ist? Ich meine, was ist vorher bei dir passiert? Frag dich mal, warum du so eine panische Angst vor Bindung hast? Du bist sicherlich sehr verletzt worden in deiner letzten Beziehung, vielleicht nicht dadurch dass dein Ex-Partner fremd gegangen ist, aber durch andere Dinge? Und nun willst du dich mitschuldig daran machen, dass ein anderer Mann seine Frau hintergeht? Da stimmt doch vorne und hinten was nicht. Ich kann dir nur raten, deinen Verstand einzuschalten und vernünftig zu sein und die Finger davon zu lassen! Wo ist deine Solidarität dem eigenen Geschlecht gegenüber geblieben?? Mich fanden auch schon einige verheiratete Männer toll und ich sie auch, aber ich hab immer die Finger davon gelassen, weil ich selbst auch nicht betrogen werden möchte!!

Ein berühmtes Sprichwort sagt: "Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu!"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2013 um 19:07

Jo genau
Ich lach mich tot. Nur weil das MEIN Problem ist, projiziere ich nicht gleich auf andere. Ist wohl in Ordnung, sich auf nen verheirateten Mann einzulassen, wa? Na dann reinhauen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2013 um 19:13

Liebe Sherridan...
http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f113855_couple1-Ich-will-HAUSFRAU-werden.html

Im Übrigen finde ich, dass DAS auch schon alles aussagt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2013 um 23:43

Ich finde es gut
wenn eine Frau erkannt hat was ihr gut tut und sich das sucht oder besser gesagt, das dann nimmt. Ist aber doch immer so, eine Frau die weiss was sie will, ist eine Schla.. , gefühlskalt oder karrieregeil. Und diese Aussagen kommen dann meist vom "solidarischen gleichen Geschlecht" Lasst doch mal dieses ewige: und seine frau?! Du bist mitverantwortlich usw. ist sie nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2013 um 23:49
In Antwort auf an0N_1255768299z

STOP!
Also, weißt du, ich will hier nicht auch nochmal die "Moralkeule" rausholen, aber bevor du eine Affäre anfängst, würde ich mich erstmal fragen, was bei dir selbst los ist? Ich meine, was ist vorher bei dir passiert? Frag dich mal, warum du so eine panische Angst vor Bindung hast? Du bist sicherlich sehr verletzt worden in deiner letzten Beziehung, vielleicht nicht dadurch dass dein Ex-Partner fremd gegangen ist, aber durch andere Dinge? Und nun willst du dich mitschuldig daran machen, dass ein anderer Mann seine Frau hintergeht? Da stimmt doch vorne und hinten was nicht. Ich kann dir nur raten, deinen Verstand einzuschalten und vernünftig zu sein und die Finger davon zu lassen! Wo ist deine Solidarität dem eigenen Geschlecht gegenüber geblieben?? Mich fanden auch schon einige verheiratete Männer toll und ich sie auch, aber ich hab immer die Finger davon gelassen, weil ich selbst auch nicht betrogen werden möchte!!

Ein berühmtes Sprichwort sagt: "Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu!"


da muss ich dir recht geben. "Was du nicht willst, was man dir..." Ich möchte nicht betrogen werden, und ICH betrüge auch niemanden... das ist der Unterschied! Und für alles andere fühle ich mich nicht in der Verantwortung.
Wenn du fremd gehen würdest, nur mal angenommen, bist du dann daran schuld oder der Mann (Frau ) mit dem du fremdgegangen bist???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. April 2013 um 8:12

Echt traurig
An den vielen Antworten hier merkt man, wie Medien-manipuliert wir alle schon sind. Niemand hat hier davon geredet, dass Frauen "Schlampen" sind, wenn sie sich nehmen, was sie "wollen". Ich finde es generell nicht in Ordnung, andere zu betrügen und zwar ganz gleich, ob Mann oder Frau oder ob ICH diejenige bin, die meinen Partner betrügt, oder ob ich mich auf nen Mann einlasse, der schon vergeben ist. Es ist immer sehr leicht, die Verantwortung allein auf den anderen abzuschieben: DER hat ja die Beziehung, DER muss wissen, was er tut. Stimmt ja auch, das sollte er, aber sollte ICH dann die Augen davor verschließen? Ich finde es einfach erschreckend, wie leichtfertig damit umgegangen wird und in welcher Weise hier aufeinander losgegangen wird. Ziemlich bitter, echt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. April 2013 um 9:25
In Antwort auf an0N_1255768299z

Echt traurig
An den vielen Antworten hier merkt man, wie Medien-manipuliert wir alle schon sind. Niemand hat hier davon geredet, dass Frauen "Schlampen" sind, wenn sie sich nehmen, was sie "wollen". Ich finde es generell nicht in Ordnung, andere zu betrügen und zwar ganz gleich, ob Mann oder Frau oder ob ICH diejenige bin, die meinen Partner betrügt, oder ob ich mich auf nen Mann einlasse, der schon vergeben ist. Es ist immer sehr leicht, die Verantwortung allein auf den anderen abzuschieben: DER hat ja die Beziehung, DER muss wissen, was er tut. Stimmt ja auch, das sollte er, aber sollte ICH dann die Augen davor verschließen? Ich finde es einfach erschreckend, wie leichtfertig damit umgegangen wird und in welcher Weise hier aufeinander losgegangen wird. Ziemlich bitter, echt...

Du kannst dieses Verantwortungsgefühl...
auf alle Bereiche des Lebens ausweiten. Egal um welches Thema es geht. Aber was wird aus meinem Leben wenn man sich nur noch für jeden und alles verantwortlich fühlt? Das kann kein Mensch machen... Und wenn ich mir immer nur gedanken darüber mache ob ich mit meinem Verhalten irgendjemandem schade, bleibe ich letztendlich auf der strecke, das ist einfach so. Und das ist nicht leichtfertig geschrieben. Jeder muss selber entscheiden für wen oder was er verantwortung übernehmen möchte oder kann das ist ansichtssache. Meiner Meinung nach kann ich dem Mann die Verantwortung für SEINE Ehe geben da er wissen muss auf was er sich einlässt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. April 2013 um 10:56
In Antwort auf tinkalienchen

Du kannst dieses Verantwortungsgefühl...
auf alle Bereiche des Lebens ausweiten. Egal um welches Thema es geht. Aber was wird aus meinem Leben wenn man sich nur noch für jeden und alles verantwortlich fühlt? Das kann kein Mensch machen... Und wenn ich mir immer nur gedanken darüber mache ob ich mit meinem Verhalten irgendjemandem schade, bleibe ich letztendlich auf der strecke, das ist einfach so. Und das ist nicht leichtfertig geschrieben. Jeder muss selber entscheiden für wen oder was er verantwortung übernehmen möchte oder kann das ist ansichtssache. Meiner Meinung nach kann ich dem Mann die Verantwortung für SEINE Ehe geben da er wissen muss auf was er sich einlässt.

*seufz*
@tinkalienchen: Wenn das Gefühl so stark ist, dass du dich nicht dagegen wehren kannst, dann ist das so. Ich finde es nur bedenklich, wie leichtfertig hier einige sagen, dass das vollkommen in Ordnung ist, sich zu nehmen, worauf man gerade Bock hat, ohne mit der Wimper zu zucken.

Auch wenn du für dich eine adäquate Lösung gefunden hast, lies doch mal dieses Buch: http://www.berliner-zeitung.de/archiv/frauen-leiden-wie-maenner-unter-der-vorstellung--sich-an-einen-partner-zu-binden----viele-menschen-sind-unverbesserliche-romantiker--beziehungsangst-und-ihre-seelischen-folgen,10810590,9073768.html

Da stehen einige echt interessante Sachen drin, auch in Bezug auf unsere heutige Gesellschaft.

@Sherridan: Mit Medien-Manipulation meine ich die Rollenbilder der Geschlechter, die wir vorgespielt bekommen, in die eine wie in die andere Richtung, z.B. auch, dass alle meinen, das allgemeine/veraltete Bild sei: "Frau" ist ne "Schlampe", wenn sie sich nimmt, was sie will, und "Mann" der große Zampano. Ich wüsste nicht, was Frau ODER Mann dazu berechtigt, andere Menschen zu verletzen?? Wer legitimiert das denn bitte? Und nur weil es Affären "schon immer" gab, heißt das noch lange nicht, dass es in Ordnung ist, anderen weh zu tun! Im Übrigen wurde ich nicht von meinen Ex-Freunden betrogen, falls das hier die allgemeine Annahme sein sollte.

Ganz ehrlich, wir merken doch alle gar nicht mehr, wie sehr wir beeinflusst werden, was unsere Meinungen und Werthaltungen angeht. Alleine schon devils Aussage "solche Menschen" zeigt es doch. Schubladen über Schubladen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. April 2013 um 22:46

Ich möchte auch mal meinen Senf dazu geben
Also um eines vorweg zu nehmen: Ich bin eine betrogene Ehefrau die sich von einer "Geliebten" ihre Familie und ihr bisheriges Leben zerstören lassen musste Von daher ist mein Standpunkt wahrscheinlich relativ klar.
In einem muss ich dir recht geben, wenn eine Beziehung einwandfrei funktioniert und beide glücklich sind, dann hat eine dritte Person keine Chance. Trotzdem muss ich sagen dass das in den wenigsten langjährigen Beziehungen oder Ehen so ist. Es kommen Alltagsprobleme dazu und die Magie der ersten Zeit verfliegt. Doch sich bewusst einen Mann in genau so einer Situation auszusuchen finde ich sehr daneben. Denn es gibt Paare die würden gerne an ihrer Beziehung arbeiten und würden es auch schaffen wenn sich kein dritter einschalten würde!!! Natürlich ist in erster Linie der Mann für seine Ehe(frau) verantwortlich, trotzdem erleichterst du ihm das alles zu riskieren und seine Familie zu zerstören. Und das finde ich sowas von mies Und dann auch noch nur zum Spaß Wenn "wenigstens" Gefühle im Spiel sind. Aber ehrlich: kannst du damit leben, eine Familie zerstört zu haben, den Kindern den Vater zu nehmen nur um etwas Spaß zu haben den du auch wo anderst bekommen kannst? Den Vater und die Familie kann den Kindern keiner ersetzen, den Mann für Sex kannst du durch einen ungebundenen Mann schon ersetzen Denk mal darüber nach.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. April 2013 um 22:41


und dabei sollten wir es jetzt auch belassen... ist ja ne endlosdiskussion Für mich ist es okay und ich fühle mich nicht schuldig oder verantwortlich und andere möchten das für sich nicht. Ich finde, man sollte beide Ansichten einfach so stehen lassen und jeder ist für sein Leben verantwortlich und soll es so leben wie er es für richtig hält. Hier geht es um Grundsatzeinstellungen und es werden immer zwei völlig unterschiedliche Meinungen aufeinander prallen. Ihr sollt mich nicht überzeugen und ich euch nicht...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. April 2013 um 22:53

Dazu kann ich nichts sagen...
denn die Affäre meines Mannes ist aufgeflogen... Ich weiss nicht wie es ausgegangen wäre, wenn ich nichts davon erfahren hätte... Ich denke allerdings dass eine dritte Person in der Ehe immer etwas verändert, wenn unbewusst. Denn der Mann hat in jedem Fall ein schlechtes Gewissen auch wenn die Frau nichts merkt. Ich halte auch nichts von der These dass eine Affäre eine Ehe retten kann. Denn das macht so vieles kaputt das man nicht mehr reparieren kann. Ich will und kann solche Frauen nicht verstehen die das bewusst und mit Absicht machen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 20:49

Ich stehe zu meiner Meinung
und werde sie nicht ändern auch nach Jahren nicht. Wenn bei uns damals nicht so ein junges Ding daher gekommen wäre, dann wären wir noch heute eine Familie. Denn an unseren Problemen, die wir zweifelsfrei hatten, hätten wir arbeiten können. Doch so bekamen wir nie eine Chance. Und das finde ich schade und daran gebe ich sehr wohl der Geliebten die Schuld. Nicht an unseren Problemen sondern an ihre Unverschämtheit sich in unsere Ehe zu drängen Natürlich hat mein Mann mich geliebt. Ich denke Männer neigen dazu sich aus dem Alltag zu flüchten und die spannenden Momente mit der Gelieben (auch das Gefühl "frei" zu sein und keine Rechenschaft ihr gegenüber ablegen zu müssen) mit Liebe zu verwechseln. Das ist doch keine Liebe! Liebe erfahren sie bei der Ehefrau

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 22:07


Nein nein nein... er hat sie nicht in unsere Ehe geholt, sie hat sich ganz dreißt da reingedrängelt! Wie ich schon mal gesagt habe, er hatte quasi keine chance denn sie hat es auf IHN abgesehen. Und sie hat alles dafür gegeben um ihn zu bekommen. Sie hat es schamlos ausgenützt dass es bei uns etwas gekrieselt hat. Jedoch war unsere Ehe bis dahin lange nicht am Ende. Das war sie erst als sie dazu kam sie hat ihn richtig manipuliert so dass er plötzlich der Meinung war, dass es da nichts mehr gibt an dem man arbeiten könnte da seine Gefühle nicht mehr die gleichen sind... hallo? von jetzt auf gleich. Klar, sie sieht toll aus, ich denke kaum ein Mann würde bei ihr nein sagen. Liebe ist trotzdem was anderes! Liebe die hatte er mit mir. Mit ihr hat er vielleicht Abendteuer und Unbeschwertheit das hat allerdings nichts mit Liebe zu tun!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 22:22

Es gibt Frauen da hat kein Mann eine Chance
zu entkommen Ich müsste sehr weit ausholen um dir das zu erklären. Also ich wusste ja was meinem Mann nicht mehr so gefällt und was ihn stört. Dieses junge Ding hat alles was er von mir haben wollte (zumindest äußerlich) Ja, ich habe keine so tolle figur durch UNSERE Kinder, ich bin hald keine 20 jahre mehr und klar habe ich andere Prioritäten als vor den kindern. Das ist aber doch kein Grund die Liebe in frage zu stellen. Und durch sowas erlischt Liebe nicht plötzlich!
Und klar ist da Liebe. Er selbst hat erst vor kurzem zu mir gesagt, dass er mich immer als die Mutter seiner Kinder lieben wird Ich denke ich muss ihm Zeit geben damit er wieder zu sich findet und einsieht dass ihm diese Frau nicht gut tut.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 22:31

Sicher hab ich ihn nicht rausgeworfen...
schließlich ist er mein Mann Ich sage nicht dass alles glücklich war, das war es auch nicht aber es hätte wieder glücklich werden können wenn wir die Zeit gehabt hätten. Aber nein, diese "Frau" muss sich ja nehmen wonach es ihr gerade verlangt, ohne Rücksicht auf Verluste. Genau aus diesem Grunde schreibe ich hier, um die TE wach zu rütteln... Ich weiss nicht ob es ihr nicht bewusst ist, aber ein mann wird immer seine Frau lieben. Sie ist nur Mittel zum Zweck - mehr nicht. Und die meisten Männer kommen nach einer bestimmten Zeit auch darauf, was sie an der Ehefrau haben. Dann wenn die Magie verflogen ist und sich der Alltag einschleicht. Und keine Sorge, ich bin in der Realität. Du nicht so ganz. Oder du kennst einfach solche Frauen nicht die Männer manipulieren und um den Finger wickeln. Das ist eine ganz üble Sache
Sie hat unsere Ehe auf dem Gewissen und sonst niemand...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 22:34

80 %
die an die falsche Frau geraten. Naja ich denke, manche machen es auch echt freiwillig um sich abwechslung zu holen. Aber 80 % wären schon heftig viele Das kann ich nicht glauben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 23:09

Einfach nur ekelhaft
Wie kann man nur so auf jemanden losgehen und derart beleidigen? Eine Affäre ist immer eine heikle Angelegenheit und zwar für ALLE Beteiligten. Jeder trägt die Verantwortung für sein eigenes Handeln, mit all seinen Konsequenzen: Ehefrau, Ehemann UND Geliebte/r. Whatever... Nur weil man anderer Meinung ist, muss man nicht ausfallend werden. Das ist super unreif!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2013 um 23:17

Eben
Und genau das meine ich! Man sollte nie die Augen davor verschließen, dass man als Geliebte/r mitverantwortlich ist und bleibt. Mag sein, dass sich Mann/Frau jemand anderes sucht, mit dem er/sie aus einer Ehe/Beziehung "ausbrechen" kann, wenn ich "nein" dazu sage, weil ich die Verantwortung nicht übernehmen möchte. Wenigstens kann ich dann aber noch gerade in den Spiegel schauen und sagen: "Und ICH habe mich nicht als Mittel zum Zweck zur Verfügung gestellt." Wenn man meint, man kann diese Verantwortung tragen, oder die Gefühle so stark sind, das man sich dem nicht entziehen kann, bitte, dann ist das so. Aber das weiß jeder dann am besten für sich selbst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2013 um 12:00
In Antwort auf an0N_1188172399z

Ich stehe zu meiner Meinung
und werde sie nicht ändern auch nach Jahren nicht. Wenn bei uns damals nicht so ein junges Ding daher gekommen wäre, dann wären wir noch heute eine Familie. Denn an unseren Problemen, die wir zweifelsfrei hatten, hätten wir arbeiten können. Doch so bekamen wir nie eine Chance. Und das finde ich schade und daran gebe ich sehr wohl der Geliebten die Schuld. Nicht an unseren Problemen sondern an ihre Unverschämtheit sich in unsere Ehe zu drängen Natürlich hat mein Mann mich geliebt. Ich denke Männer neigen dazu sich aus dem Alltag zu flüchten und die spannenden Momente mit der Gelieben (auch das Gefühl "frei" zu sein und keine Rechenschaft ihr gegenüber ablegen zu müssen) mit Liebe zu verwechseln. Das ist doch keine Liebe! Liebe erfahren sie bei der Ehefrau

An die eigene Nase fassen...
Bei allem Respekt vor Deiner Verletztheit und dem Schmerz den Du ganz offensichtlich noch immer in Dir trägst, aber: Ich glaube, dass Du sehr stark pauschalisierst. Wenn es den Beiden nur um die Vögelei ging, warum ist er dann nicht zurück gekommen nach dem der erste Zauber verflogen war? Überprüfe doch erst einmal Deine eigene Rolle in diesem Dreieck, bevor Du mir der Spitzhacke auf die Anderen losgehst. Außerdem, was weißt Du denn von den Gedankengängen und Gefühlen dieses "jungen Ding"??? Und wieso kannst Du Dir anmaßen, zu behaupten nur Ehefrauen könnten lieben? Immer erst mal den Pinocchio machen! Das Leben passiert und kaum eine Frau geht gezielt los um eine Ehe zu zerstören, ich denke Du machst Dir etwas vor....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Mai 2013 um 12:06

Lauf...
Ich bin seit 15 Jahren Geliebte, lass Dir sagen, nimm die Beine in die Hand und lauf weg so schnell Du kannst. Ein bisschen Spaß ist es nicht wert das evtl. Leid auf allen Seiten zu riskieren. Wenn Du was für Dein Ego brauchst, machDich hübsch und reiß irgendwo einen Kerl auf oder auch 2, aber mach Dich nicht zum Spielzeug und spiel auch nicht mit anderen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juli 2013 um 22:46


Ich bin derzeit noch immer sehr glücklich mit ihm... es läuft alles so wie ich es mir wünsche!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 8:52
In Antwort auf kassy_12671172

Lauf...
Ich bin seit 15 Jahren Geliebte, lass Dir sagen, nimm die Beine in die Hand und lauf weg so schnell Du kannst. Ein bisschen Spaß ist es nicht wert das evtl. Leid auf allen Seiten zu riskieren. Wenn Du was für Dein Ego brauchst, machDich hübsch und reiß irgendwo einen Kerl auf oder auch 2, aber mach Dich nicht zum Spielzeug und spiel auch nicht mit anderen...

Wenn du seit 15 Jahren eine Geliebte bist,
wird das ja wohl einen Grund haben. Und dieser Grund ist (wenn ich mir deinen Beitrag anschaue) nicht, dass ER sich nicht entscheiden kann oder mal aus dem Quark käme, sondern dass DU dich nicht entscheiden kannst, wie du dein Leben leben möchtest. Statt dessen hängst du einer kindischen "ach wär das schön, wenn ich doch nur immer mit ihm zusammen sein könnte" Philosophie nach und vergeudest deine besten Jahre. Schade drum.

Ich hatte mal eine Freundin, die war auch Geliebte (zu dem Zeitpunkt seit 13 Jahren), aber die war das freiwillig, weil keine Lust, weil bindungsunwillig oder unfähig oder was weiß ich. Was ich aber nie verstehen werde, sind die Mädels, die jahrelang am Rockzipfel eines Mannes hängen und auf seine Entscheidung warten, wo es doch gar keine Entscheidung zu treffen gilt, wenn ja alles so schön bequem für den Herrn ist.

Ich bin wirklich für die selbstbestimmte, emanzipierte moderne Frau. Aber manchmal hab ich so das Gefühl, dass einzelne Exemplare von euch doch ziemlich entschlusslos sind und ganz gerne zum Jagen getragen werden.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 9:03

Dangge

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 9:18


Jedem sein Plaisierchen...für mich wär das in dieser Konstellation nix. Mir geben solche Heimlichkeiten keinen Kick, ich erfreue mich lieber an klaren, ehrlichen, offenen Beziehungen.
Das schliesst ja Freude am Leben und guten Sex nicht aus.
Keine Lebenslügen.
Vor allem kein Wildern im eigenen Revier...der Nachbar von nebenan käme für mich nicht in Frage. Dann müsste ich ja im direkten Umfeld Stress erwarten bzw. hätte eine Nachbarin der ich nicht in die Augen schauen könnte...
Wer keine Probleme hat macht sie sich wohl...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 11:18
In Antwort auf herbstblume6


Jedem sein Plaisierchen...für mich wär das in dieser Konstellation nix. Mir geben solche Heimlichkeiten keinen Kick, ich erfreue mich lieber an klaren, ehrlichen, offenen Beziehungen.
Das schliesst ja Freude am Leben und guten Sex nicht aus.
Keine Lebenslügen.
Vor allem kein Wildern im eigenen Revier...der Nachbar von nebenan käme für mich nicht in Frage. Dann müsste ich ja im direkten Umfeld Stress erwarten bzw. hätte eine Nachbarin der ich nicht in die Augen schauen könnte...
Wer keine Probleme hat macht sie sich wohl...

Hase, Entspannung,
die TE scheint sich doch ganz wohl zu fühlen in ihrer Situation. Also ist alles fröhsi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 14:11

Oh oh
eine frau forscht besser als das FBI, wäre ich seine... gnade dir gott...du würdest deines lebens nicht mehr froh werden!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 14:56

Warte mal
die Paare sind ebenso verantwortlich wie die Geliebte.
Ich schaue einen verheirateten Mann nicht mal an um ihm keine Hoffnungen zu machen oder mich möglichst von ihm zu distanzieren, würde er mir gefallen.
Ich würde auf diese Weise gar keine Beziehung eingehen wollen.
Ich würde keiner Frau das zumuten wollen.

Ne, die Geliebte steht nur so da.Ein Engelchen. Hauptsache sie fühlt sich gut.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juli 2013 um 14:58

Irgendwann platzt die bombe
und seine frau findet hoffentlich einen partner, dem sie vertrauen kann.
Manche scheinen ja für nen pimmel und ner uschi echt über leichen zu gehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juli 2013 um 9:52

Das ist ein absolutes No-Go!
Es gibt ja genug Männer die genuso wie du, nur sexbeziehung wollen! Warum gerade mit einem verheirateten Mann?!
Was würdest Du sagen, wenn irgendwann dir dasselbe passieren würde?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juli 2013 um 15:06

Soso,
ich setz mich zu dir .
im winde wehend .........

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2013 um 22:01

Nein... der thread wurde nicht eröffnet um zu provozieren!
Was "ihr" daraus gemacht habt, das hat mit meiner eigendlichen frage wenig zu tun! Und die Frage nach der Moral oder ob richtig oder falsch habe ich nie gestellt! Aber ich habe auch den Überblick verloren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2013 um 22:12

Ja das stimmt....
dafür ist ein forum ja auch da?! Dass dieses Thema die Gemüter so sehr erregt hätte ich nicht gedacht! Ich habe um Rat gefragt wie das viele hier machen und nicht um Beschimpfungen... oder gar Vergleiche mit Straftaten! Und Sachlich darf hier jeder seine Meinung sagen... Aber doch bitte ohne Beleidigungen!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Juli 2013 um 22:19


DANKE!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest