Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will ihn immer noch heiraten

Ich will ihn immer noch heiraten

29. Juli 2008 um 12:03

ich fass mich kurz,

er marokaner ich deutsche

wir sind getrennt und haben 1 kind zusammen (3monate alt)waren aber nie
verheiratet

wir haben zwar immer noch starke gefühle füreinander, doch irgendwie wills nicht klappen, mit das richtige zusammen sein

wir zweifeln ob eine heirat wirklich funktionieren kann

wir sttehen beide sehr hinter unserer kultur und haben auch beide ein dickschädel

und trotzdem träumen wir von einer gemeinsamen ehe.

er wünscht sich eine frau die sich nicht offen zeigt (das heisst nicht kopftuch oder so) aber halt nicht sexy anzieht(was ich nicht mach doch manchmal hab ich ein süsses kleines decolté...oder ich dürfte auch mich nicht mehr im bibkini zeigen, was ich nicht versteh weil bei 40grad im schatten für mich die einzigste lösung wär, er meinte das das die männer antörnen würde und aus respekt seines mannes sollte man das eben nicht tun sich so präsentieren...

naja das war ein beispiel von vielen anderen discours.(seine mutter will er auch in unserem haus haben, was mich beunruhigt, weil das zu streit führen würde, kann ich mir vorstellen, denn 2mutter in einem haus ist eine mutter zuviel)oder nicht? wie sieht ihr das?

wie schauts bei euch aus, wie habt ihr das zusammen geklärt
wäre toll wenn ihr mir ein paar streitpunkte in eurer beziehung mitteilt und die lösungen, kompromisse die euch geholfen haben.

mit vielen lieben grüssen
kati

Mehr lesen

29. Juli 2008 um 12:20

...
Mein Mann hasst es auch, wenn die Kleidung zu sexy ist. Er möchte nicht, daß man meinen Bauch sieht und möchte keine Miniröcke an mir sehen. Damit kann ich sehr gut leben, denn das hab ich auch vorher nicht getragen.

Ein Kompromiss beim Bikini wäre wohl der Badeanzug. Was spricht dagegen?

Warum sind denn 2 Mütter im Haus zuviel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:31

.
"dürfte auch mich nicht mehr im bibkini zeigen, was ich nicht versteh weil bei 40grad im schatten für mich die einzigste lösung wär."

Würdest Du in der Wüste auch mit Bikini rumlaufen? Da ist es noch heißer. Die Kleidung schützt, besonders wenn sie locker am Körper liegt, das ist sehr angenehm. Und mit Kopftuch ist es noch besser. Mußt natürlich die richtigen Stoffe nehmen. Meine Erfahrung.


Was Deine Beziehung betrifft sehe ich mit so einer Basis >>>nicht verheiratet, aber ein Kind<<< nicht den Segen der in einer Ehe ist.

Aber ist ja nun nicht zu ändern. In vielen Ländern ist es normal, dass die Mütter mit im Haushalt leben, das spricht doch für ihn. Besser als wenn so wie hier viele im Altenheim wohnen. Was auch gut sein kann, je nach Person. Aber in vielen Ländern wie gesagt ist es anders.

Vor kurzem erzählte uns eine Palästinenserin, dass ihre Oma mit bei der Familie wohnt und sie sozusagen das Oberhaupt ist. Diese ist schon richtig alt. Da sind die Familien noch mehr zusammen als hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:35
In Antwort auf lzcia_11852414

.
"dürfte auch mich nicht mehr im bibkini zeigen, was ich nicht versteh weil bei 40grad im schatten für mich die einzigste lösung wär."

Würdest Du in der Wüste auch mit Bikini rumlaufen? Da ist es noch heißer. Die Kleidung schützt, besonders wenn sie locker am Körper liegt, das ist sehr angenehm. Und mit Kopftuch ist es noch besser. Mußt natürlich die richtigen Stoffe nehmen. Meine Erfahrung.


Was Deine Beziehung betrifft sehe ich mit so einer Basis >>>nicht verheiratet, aber ein Kind<<< nicht den Segen der in einer Ehe ist.

Aber ist ja nun nicht zu ändern. In vielen Ländern ist es normal, dass die Mütter mit im Haushalt leben, das spricht doch für ihn. Besser als wenn so wie hier viele im Altenheim wohnen. Was auch gut sein kann, je nach Person. Aber in vielen Ländern wie gesagt ist es anders.

Vor kurzem erzählte uns eine Palästinenserin, dass ihre Oma mit bei der Familie wohnt und sie sozusagen das Oberhaupt ist. Diese ist schon richtig alt. Da sind die Familien noch mehr zusammen als hier.

Ach so noch was
auch wenn es in anderen Ländern normal ist, dass die Mütter mit im Haushalt leben, so heißt es nicht, dass es Dir auch gelingt. Was ich Dir natürlich wünsche wenn Du diesen Schritt gehen solltest.
Ist ja nicht nur, dass es ungewohnt ist. da treffen ja außerdem zwei verschiedene Kulturen aufeinander. Ist alles mit zu bedenken.

Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:36
In Antwort auf nicole9123

...
Mein Mann hasst es auch, wenn die Kleidung zu sexy ist. Er möchte nicht, daß man meinen Bauch sieht und möchte keine Miniröcke an mir sehen. Damit kann ich sehr gut leben, denn das hab ich auch vorher nicht getragen.

Ein Kompromiss beim Bikini wäre wohl der Badeanzug. Was spricht dagegen?

Warum sind denn 2 Mütter im Haus zuviel?

Hi nicole
ich trage auch keine minis, aber bei schönen sommer kleider kann ich nicht nein sagen, eine frau sollte sich auch woll fühlen, und das wag ich zu bezweifeln mit einem badeanzug, was macht da der unterschied? da sieht man doch auch die figure und die beine...

2mütter in einem haus sind zuviel, weil ich kenn das auch schon von meiner mutter, als sie mit mir ein jahr gelebt hatte, obwohl ich mit ihr bländend versteh, gabs sehr hofft zancke wegen haushalt (bin sehr ordentlich aber stören tut ihr trotzdem immer etwas), essen und sie wollte auch immer alles in meiner wohnung um ändern...wenn die mutter des vaters meines kindes einziehen würde dann kann ich schon vorraus sehen das das nur schwierigkeiten bringen wird, dazu weil sie marrokanerin ist und 100% ihre kultur reinbringen will.ich wär kompromissvoll wenn sie ihren eigenen haushalt direkt in der nachbarschaft haben würde, wär kein problem, aber mit uns leben tag und nacht, da kann ich nicht lügen würde mir nicht passen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:47
In Antwort auf lzcia_11852414

Ach so noch was
auch wenn es in anderen Ländern normal ist, dass die Mütter mit im Haushalt leben, so heißt es nicht, dass es Dir auch gelingt. Was ich Dir natürlich wünsche wenn Du diesen Schritt gehen solltest.
Ist ja nicht nur, dass es ungewohnt ist. da treffen ja außerdem zwei verschiedene Kulturen aufeinander. Ist alles mit zu bedenken.

Viel Glück.

Abidah
genau das macht mir am meisten sorgen, die kulturen in ein Heim.
wenn mir etwas nicht passt dann sag ich das auch klipp und klar
was dann zu streit kommt, aber ich bin auch offen und akzeptiere mein freund und seine kultur und vor allem seine religion voll und ganz.nur ich weiss auch dass wenn die mutter zu uns ziehen würde, das mein lieber "gatte" immer auf seine mutter hören würde, was in unserer kultur nicht so ist denn da hat die Frau und mutter auch ein wörtchen mitzureden. die älteren werden natürlich auch respektiert und hilfe, rat und erfahrungen sind immer herzlich willkommen...

ich zweiffel nur wenn es zwischen meinem mann und mir kriselt und zoff gibt...die mutter ihm irgendwie sachen einredet... mich sogar ändern will um jeden preis oder sogar verlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:53
In Antwort auf eseld_12549177

Hi nicole
ich trage auch keine minis, aber bei schönen sommer kleider kann ich nicht nein sagen, eine frau sollte sich auch woll fühlen, und das wag ich zu bezweifeln mit einem badeanzug, was macht da der unterschied? da sieht man doch auch die figure und die beine...

2mütter in einem haus sind zuviel, weil ich kenn das auch schon von meiner mutter, als sie mit mir ein jahr gelebt hatte, obwohl ich mit ihr bländend versteh, gabs sehr hofft zancke wegen haushalt (bin sehr ordentlich aber stören tut ihr trotzdem immer etwas), essen und sie wollte auch immer alles in meiner wohnung um ändern...wenn die mutter des vaters meines kindes einziehen würde dann kann ich schon vorraus sehen das das nur schwierigkeiten bringen wird, dazu weil sie marrokanerin ist und 100% ihre kultur reinbringen will.ich wär kompromissvoll wenn sie ihren eigenen haushalt direkt in der nachbarschaft haben würde, wär kein problem, aber mit uns leben tag und nacht, da kann ich nicht lügen würde mir nicht passen.

...
Warum kann man sich denn in einem Badeanzug nicht wohl fühlen? Du schreibst ja selber, daß es keinen großen Unterschied zum Bikini gibt. Ich könnte mich zum Beispiel nicht in einem Bikini wohl fühlen, weil ich mir dann einfach nackt vorkommen würde. Aber wenn es jetzt daran hapert, finde ich, ist es schon haarspalterei und du vielleicht nur deinen Kopf durchsetzen willst. Einen anderen Kompromiß gibt es leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 13:00
In Antwort auf nicole9123

...
Warum kann man sich denn in einem Badeanzug nicht wohl fühlen? Du schreibst ja selber, daß es keinen großen Unterschied zum Bikini gibt. Ich könnte mich zum Beispiel nicht in einem Bikini wohl fühlen, weil ich mir dann einfach nackt vorkommen würde. Aber wenn es jetzt daran hapert, finde ich, ist es schon haarspalterei und du vielleicht nur deinen Kopf durchsetzen willst. Einen anderen Kompromiß gibt es leider nicht.

...
natürlich sind das kleinigkeiten, zum beispiel weiss ich genau das ich in ein paar jahren keine bikinis mehr anziehen werde, weil ich später wenn ich die figur nicht mehr habe mich darin unwohl fühlen würde...logisch

doch sag mal was habt ihr für konflikte, mich würde mal interessieren wie es bei anderen so ist und wie man das geregelt bekommt, denn scheidung kommt für mich absolut nicht in frage (ausser natürlich wenn gewalt oder betrügen im spiel waren)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 13:08
In Antwort auf eseld_12549177

...
natürlich sind das kleinigkeiten, zum beispiel weiss ich genau das ich in ein paar jahren keine bikinis mehr anziehen werde, weil ich später wenn ich die figur nicht mehr habe mich darin unwohl fühlen würde...logisch

doch sag mal was habt ihr für konflikte, mich würde mal interessieren wie es bei anderen so ist und wie man das geregelt bekommt, denn scheidung kommt für mich absolut nicht in frage (ausser natürlich wenn gewalt oder betrügen im spiel waren)

Kompromisse
Oh je, da muß ich jetzt mal scharf nachdenken.

Also für meinen Mann sind meine männlichen Bekannte von früher ein Problem. Unser Kompromiss ist, daß ich sie nicht mehr mit Küsschen rechts und links begrüße, sondern ganz normal Hallo sage. Auch das alleine fort gehen ist für ihn ein No-Go. Da gab es den Komromiss, daß ich keine Diskonächte mehr mitmache, sondern eben nur noch mal schön Essen gehe mit meinen Mädels.

Mehr fällt mir gerade nicht wirklich ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 13:13
In Antwort auf nicole9123

Kompromisse
Oh je, da muß ich jetzt mal scharf nachdenken.

Also für meinen Mann sind meine männlichen Bekannte von früher ein Problem. Unser Kompromiss ist, daß ich sie nicht mehr mit Küsschen rechts und links begrüße, sondern ganz normal Hallo sage. Auch das alleine fort gehen ist für ihn ein No-Go. Da gab es den Komromiss, daß ich keine Diskonächte mehr mitmache, sondern eben nur noch mal schön Essen gehe mit meinen Mädels.

Mehr fällt mir gerade nicht wirklich ein.

Nicht schlecht
die kompromisse
ich denke man lebt sich so rein in ner ehe, das ist toll

wenn dir noch andere einfallel schick mir ne PN, wäre toll

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:24

Hi kati
ich bin mit einem marokkaner verheiratet, und wir haben ziemliche probleme, kannst dir ja meinen thread durchlesen - ich habs mittlerweile aufgegeben, da ich nicht bereit bin mein ganes leben und mein komplettes wesen für ihn zu verändern. eine solche ehe kann nur mit kompromissen funktionieren - aber die müssen von beiden seiten kommen, nicht nur von uns frauen, finde ich zumindest.

anfangs war er allerdings mir gegenüber noch toleranter , meiner hat sich erst mit der zeit verändert.

dennoch bereue ich nicht, dass wir geheiratet haben, da wir das aus liebe taten und die gemeinsame zeit wirklich sehr schön war. hätte ich ihn damals auf grund kultureller und religiöser unterschiede nicht geheiratet - ich würde mich mein leben lang fragen "was wäre wenn", und das finde ich persönlich ziemlich traurig. so haben wirs wenigstens versucht und eine wunderschöne zeit (trotz aller probleme) zusammen erlebt.

eines rate ich dir trotzdem: wenn du deine kultur und dein leben liebst, dann mach nicht den fehler dich ihm komplett anzupassen und ihm alles recht zu machen. ich hatte das versucht. es wird dich nicht glücklich machen. liebe ist leider eben doch nicht alles.

zu einer beziehung gehört eben auch, dass man sich gegenseitig so liebt und akzeptiert wie man ist, und nicht versucht den andern zu komplett zu verändern. also lass dir nix einreden, wenn du glücklich mit deiner kultur, religion und lebensweise bist, dann wirst du durch ständige anpassung nur unglücklich - auch wenn du ihn liebst. ich liebe meinen mann auch immer noch - bin aber trotzdem unglücklich, und das ist es nicht wert.

LG und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:40
In Antwort auf paloma_12921822

Hi kati
ich bin mit einem marokkaner verheiratet, und wir haben ziemliche probleme, kannst dir ja meinen thread durchlesen - ich habs mittlerweile aufgegeben, da ich nicht bereit bin mein ganes leben und mein komplettes wesen für ihn zu verändern. eine solche ehe kann nur mit kompromissen funktionieren - aber die müssen von beiden seiten kommen, nicht nur von uns frauen, finde ich zumindest.

anfangs war er allerdings mir gegenüber noch toleranter , meiner hat sich erst mit der zeit verändert.

dennoch bereue ich nicht, dass wir geheiratet haben, da wir das aus liebe taten und die gemeinsame zeit wirklich sehr schön war. hätte ich ihn damals auf grund kultureller und religiöser unterschiede nicht geheiratet - ich würde mich mein leben lang fragen "was wäre wenn", und das finde ich persönlich ziemlich traurig. so haben wirs wenigstens versucht und eine wunderschöne zeit (trotz aller probleme) zusammen erlebt.

eines rate ich dir trotzdem: wenn du deine kultur und dein leben liebst, dann mach nicht den fehler dich ihm komplett anzupassen und ihm alles recht zu machen. ich hatte das versucht. es wird dich nicht glücklich machen. liebe ist leider eben doch nicht alles.

zu einer beziehung gehört eben auch, dass man sich gegenseitig so liebt und akzeptiert wie man ist, und nicht versucht den andern zu komplett zu verändern. also lass dir nix einreden, wenn du glücklich mit deiner kultur, religion und lebensweise bist, dann wirst du durch ständige anpassung nur unglücklich - auch wenn du ihn liebst. ich liebe meinen mann auch immer noch - bin aber trotzdem unglücklich, und das ist es nicht wert.

LG und alles gute

Deine antwort
hat mich echt nachdenklich gemacht
stimmt ich bin da ganz deiner meinung
ich werd mich und meine kultur auch nicht aufgeben, doch da ist noch das ich ein kind von ihm habe, das seinen vater brauch und seine familie.
deswegen wollte ich mich mal direkt an personnen wenden die diesen weg zur mischehe gegangen sind, und eventuelle kompromiss ideen haben und vorschlagen können, denn ich glaub trotzdem irgendwie gehts immer, wenn s auch noch so kompliziert ist, da muss man durch...
aber da kann ich noch nicht so mit reden in dieser sache, denn ich bin ja nicht mit ihm verheiratet, doch versuch es mir so oft und so opptimistisch wie nur möglich vorzustellen...aber dann kommen wieder zweiffel...
was wenn es doch nicht funktionieren würde, waswenn doch?

im moment schlaf ich kaum noch, ok vielleicht weil der kleine auch noch nicht durch schläft, hab aber auch 3kg abgenommen, weil ich kein hunger mehr hab...quäl mich tag und nacht mit den gedanken, den schritt zu tun oder doch nicht...

naja ich muss vielleicht erst mal noch sachen auf mich zu kommen lassen um zu wissen was zu tun ist.

danke noch für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:50
In Antwort auf eseld_12549177

Abidah
genau das macht mir am meisten sorgen, die kulturen in ein Heim.
wenn mir etwas nicht passt dann sag ich das auch klipp und klar
was dann zu streit kommt, aber ich bin auch offen und akzeptiere mein freund und seine kultur und vor allem seine religion voll und ganz.nur ich weiss auch dass wenn die mutter zu uns ziehen würde, das mein lieber "gatte" immer auf seine mutter hören würde, was in unserer kultur nicht so ist denn da hat die Frau und mutter auch ein wörtchen mitzureden. die älteren werden natürlich auch respektiert und hilfe, rat und erfahrungen sind immer herzlich willkommen...

ich zweiffel nur wenn es zwischen meinem mann und mir kriselt und zoff gibt...die mutter ihm irgendwie sachen einredet... mich sogar ändern will um jeden preis oder sogar verlässt.

Wohnt seine Mutter
denn schon hier? Jeder ist verschieden. Und manche ändern sich ja auch wenn sie hier in Deutschland sind, was ich nicht unbedingt als Vorteil sehe.

Ich finde das Ganze muß auch für Dich stimmig sein.

Ich sehe vieles anders und hätte schon Zweifel wenn ein Muslim sich so verhält. Ich meine, dass Ihr einfach sozusammen seid. Da hätte ich Bedenken ob er es mit den Rechten der Frau und seinen Pflichten auch nicht so genau nimmt.

Hat er es einfach so erwähnt mit seiner Mutter, würde er es sich wünschen irgendwann einmal? Oder soll es bald sein?

Man ändert sich ja auch. Und vielleicht würdest Du es später mal anders sehen. Aber so auf die Schnelle.

Es ist immer besser wenn ein Kind mit beiden Elternteilen aufwachsen kann. Wenn noch etwas daraus wird. ... Vieles ist möglich. Aber sehen was ist, kannst nur Du selbst.

Wir wissen von Dir nicht viel und jeder kann nur seinen Senf dazu beitragen. Aber nur Du kennst Dich selbst am besten und die gesamte Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 14:55
In Antwort auf eseld_12549177

Deine antwort
hat mich echt nachdenklich gemacht
stimmt ich bin da ganz deiner meinung
ich werd mich und meine kultur auch nicht aufgeben, doch da ist noch das ich ein kind von ihm habe, das seinen vater brauch und seine familie.
deswegen wollte ich mich mal direkt an personnen wenden die diesen weg zur mischehe gegangen sind, und eventuelle kompromiss ideen haben und vorschlagen können, denn ich glaub trotzdem irgendwie gehts immer, wenn s auch noch so kompliziert ist, da muss man durch...
aber da kann ich noch nicht so mit reden in dieser sache, denn ich bin ja nicht mit ihm verheiratet, doch versuch es mir so oft und so opptimistisch wie nur möglich vorzustellen...aber dann kommen wieder zweiffel...
was wenn es doch nicht funktionieren würde, waswenn doch?

im moment schlaf ich kaum noch, ok vielleicht weil der kleine auch noch nicht durch schläft, hab aber auch 3kg abgenommen, weil ich kein hunger mehr hab...quäl mich tag und nacht mit den gedanken, den schritt zu tun oder doch nicht...

naja ich muss vielleicht erst mal noch sachen auf mich zu kommen lassen um zu wissen was zu tun ist.

danke noch für deine antwort

...
Kompromisse basieren auf beiderseitigen Entgegenkommen, sonst wären es ja keine Kompromisse. Einseitige Kompromisse gibt es nicht. Das wäre dann ein Unterordnen.

Und man kann auch keine Kompromissbeispiele als Vorlage für die eigenen benutzen. Denn was bei uns funktioniert und als Kompromiss gewertet wird, geht bei anderen mächtig schief.

Ihr müsst gemeinsam Kompromisse erarbeiten. Ihr werdet euer ganzes Eheleben lang Kompromisse schließen müssen, weil es Dinge gibt, die erst viel später Redebedürftig sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 15:18
In Antwort auf eseld_12549177

Deine antwort
hat mich echt nachdenklich gemacht
stimmt ich bin da ganz deiner meinung
ich werd mich und meine kultur auch nicht aufgeben, doch da ist noch das ich ein kind von ihm habe, das seinen vater brauch und seine familie.
deswegen wollte ich mich mal direkt an personnen wenden die diesen weg zur mischehe gegangen sind, und eventuelle kompromiss ideen haben und vorschlagen können, denn ich glaub trotzdem irgendwie gehts immer, wenn s auch noch so kompliziert ist, da muss man durch...
aber da kann ich noch nicht so mit reden in dieser sache, denn ich bin ja nicht mit ihm verheiratet, doch versuch es mir so oft und so opptimistisch wie nur möglich vorzustellen...aber dann kommen wieder zweiffel...
was wenn es doch nicht funktionieren würde, waswenn doch?

im moment schlaf ich kaum noch, ok vielleicht weil der kleine auch noch nicht durch schläft, hab aber auch 3kg abgenommen, weil ich kein hunger mehr hab...quäl mich tag und nacht mit den gedanken, den schritt zu tun oder doch nicht...

naja ich muss vielleicht erst mal noch sachen auf mich zu kommen lassen um zu wissen was zu tun ist.

danke noch für deine antwort

Hi nochmal
ganz sicher kanns funktionieren, ich hab auch bekannte, bei denen es klappt, aber in deren fall ist der männliche part sehr aufgeschlossen und europäisch eingestellt. was meiner anfangs auch war. ne garantie gibts leider nie.

wie gesagt, natürlich kann es klappen. aber nur wenn beide seiten aufeinander zu gehen. und bei uns wars schließlich nur noch ich die ständig zurück gesteckt hat. auch wenn er zeitweise wirklich versucht hat, sich zu ändern. leider nur in der theorie und mit worten. in der praxis, zb wenn ich mit ner freundin ins cafe oder in den park wollte, waren seine guten vorsätze wieder dahin und er wollte es mir verbieten.


und ich persönlich bin zum entschluss gekommen, dass ich nicht auf eine art leben kann, die mir als frau alles mögliche was spaß macht verbietet. das finde ich unmenschlich und widernatürlich.


natürlich hängt das von deinem partner ab - meiner hat sich wie gesagt verändert und wurde immer strenger. was natürlich nicht bei jedem passieren muss, aber die wahrscheinlichkeit ist da. rede mit ihm drüber, und sag ihm was du befürchtest. aber egal was er sagt: menschen können sich verändern und wie gesagt, ne garantie gibts nie. die wirklichkeit wirst du trotz aller gespräche erst rausfinden, wenn ihrs wirklich versucht habt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 16:26

Nochwas zur "schwiegermutter"
das seh ich selber nicht so als problem, meine mutter lebt auch bei meinem bruder, bei uns in der familie wird das auch so gehandhabt. solange man sich gegenseitig respektiert und freiräume lässt ist sowas sogar sehr schön, die kinder haben immer ne oma im haus, und es gibt noch so etwas wie einen generationaustausch.

aber das hängt natürlich in großem maß von seiner mutter ab. meine eigene schwiegermutter ist ein schatz, sehr tolerant, sehr lieb, und eine starke frau die sich auch von männern nichts sagen lässt, wenn sie anderer meinung ist . wir verstehen uns sehr gut - allerdings wohnen sie auch nicht bei uns. seine mutter ist aber auch sehr offen und selber nicht davon begeistert, dass er auf einmal so streng mir gegenüber ist.

was ich problematisch fände ist, wenn sich seine mutter in eure beziehung bzw. kindererziehung extrem einmischen würde. sowas geht nicht gut.wie gesagt, dass kommt auf die person an. generell finde ich es immer gut, wenn kinder sich im alter um ihre eltern kümmern, von altenheimen halte ich selber auch nichts. aber klare absprachen was freiraum und mitsprache betrifft, müssen einfach da sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 11:24
In Antwort auf eseld_12549177

Nicht schlecht
die kompromisse
ich denke man lebt sich so rein in ner ehe, das ist toll

wenn dir noch andere einfallel schick mir ne PN, wäre toll

l.g.

...
Genau das wollte ich auch sagen, man lebt sich in eine Ehe so hinein.
Ich habe mit meinem Mann, er ist Türke, vorher überhaupt nichts ausgemacht - und auch hiterher hat sich alles so ergeben. Was ihm nicht gefallen hat, hat er mir gesagt und ich habe meinen Standpunkt dazu geäußert.
Meistens allerdings (natürlich nicht immer) habe ich mich durchgesetzt - und auch das ist kein Problem, denn meiner Meinung nach sollte eine Ehe auf Vertrauen basieren. Vertraut mir mein Mann und kennt er mich gut genug, was er sollte, ist es für ihn auch kein Problem, wenn ich mal alleine ausgehe.
Ist dieses Vertrauen nicht vorhanden und wirst du schon im Voraus gemaßregelt, würde ich mir meine Gedanken machen - was denkt er dann von mir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 22:12

Schwierige Entscheidung..
Hallo Kati, puhhh das ist richtig schwierig. Die Liebe scheint auf beiden Seiten ja vorhanden zu sein. Reicht das? Du musst folgende Fragen erstmal klären.
Was passiert denn wenn du nicht machst was er sich wünscht? Verlässt er dich dann oder wird wohlmöglich gewalttätig nachdem die Eheschliessung erfolgt? Kannst du ihm wirklich vertrauen d.h. hält er sich an Absprachen zu 100%? Auf was kannst du verzichten ohne dabei fortwährend zu leiden? Kannst du dir ein Leben mit der Erfordernissen dieser neuen Kultur vorstellen? Kannst du dich unterordnen ohne kaputt zu gehen? Wie sieht es denn mit seiner Treue aus wenns mal nicht so harmonisch zwischen euch läuft? Welche Leistung erbringt eigentlich er?

Ich denke bei 2 so starken Charaktären muss auch noch nach 20 Jahren Ehe einer der beiden mehr nachgeben als der andere. Es ist ein Abenteuer wie alles in unserem Leben.

Also die Heirat würde ich ersteinmal hinten an stellen und seine Mutter unter keinen Umständen jetzt schon ins Haus bringen. Bleibe die Herrin deiner Handlungen und bringe das klar zum Ausdruck!

liebe grüsse
rommi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 22:21

Hallo Metin!
Ich finde dein Verhalten echt klasse wenns auch nicht immer leicht für dich ist!! Als Eltern wäre ich echt stolz auf so einen Sprössling!

gruss
rommi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 12:05
In Antwort auf ona_12713971

Schwierige Entscheidung..
Hallo Kati, puhhh das ist richtig schwierig. Die Liebe scheint auf beiden Seiten ja vorhanden zu sein. Reicht das? Du musst folgende Fragen erstmal klären.
Was passiert denn wenn du nicht machst was er sich wünscht? Verlässt er dich dann oder wird wohlmöglich gewalttätig nachdem die Eheschliessung erfolgt? Kannst du ihm wirklich vertrauen d.h. hält er sich an Absprachen zu 100%? Auf was kannst du verzichten ohne dabei fortwährend zu leiden? Kannst du dir ein Leben mit der Erfordernissen dieser neuen Kultur vorstellen? Kannst du dich unterordnen ohne kaputt zu gehen? Wie sieht es denn mit seiner Treue aus wenns mal nicht so harmonisch zwischen euch läuft? Welche Leistung erbringt eigentlich er?

Ich denke bei 2 so starken Charaktären muss auch noch nach 20 Jahren Ehe einer der beiden mehr nachgeben als der andere. Es ist ein Abenteuer wie alles in unserem Leben.

Also die Heirat würde ich ersteinmal hinten an stellen und seine Mutter unter keinen Umständen jetzt schon ins Haus bringen. Bleibe die Herrin deiner Handlungen und bringe das klar zum Ausdruck!

liebe grüsse
rommi

Hallo Rommi
ich hab ihm meine meinung schon gesagt, dass ich aufkeinenfall untergeordnet sein will, nicht von ihm oder seiner muter oder sonst wer.

hab ihm klipp und klar gesagt, das ich meine entscheidungen selber treffen werde in meinem Leben, ob beruf, wohnstil, religion, oder bikini...das sind alles meine entscheidungen, niemand kann mich zu irgendetwas zwingen, auch nicht wenn Liebe ihm spiel ist.

ich weiss ich kann ihm vertrauen, er muss mir aber zeit und vor allem mich nicht zu etwas zwingen, nur weil monsieur das für richtig hält.

ihm selber verbiet ich nichts, ich find ihn gut so wie er ist, mit seinen ticks und macken, und auch mit seinem stil zu Leben, jeder muss wissen was gut für sich ist.er hat mich so kennengelernt, warum versucht er mich dann zu verändern?

was mich schokiert hat letztens, ist das er zu mir gesagt hat:

"entweder du folgst mir und du wirst glücklich, oder du machst dein weg".

hab ihm geantwortet:

"glücklich werde ich nicht wenn mir jemand verbietet ich ich zu sein"

dann ist er gegangen. ohne ein wort zu sagen. ich überlege immer mehr ob ich vielleicht ihm folgen soll, mein herz sagt ja, mein kopf aber nein...ich mach mich noch ganz verrückt.

er ruft nur noch an um sich nach dem kleinen zu erkundigen.
er fehlt mir wahnsinnnig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 21:49
In Antwort auf eseld_12549177

Hallo Rommi
ich hab ihm meine meinung schon gesagt, dass ich aufkeinenfall untergeordnet sein will, nicht von ihm oder seiner muter oder sonst wer.

hab ihm klipp und klar gesagt, das ich meine entscheidungen selber treffen werde in meinem Leben, ob beruf, wohnstil, religion, oder bikini...das sind alles meine entscheidungen, niemand kann mich zu irgendetwas zwingen, auch nicht wenn Liebe ihm spiel ist.

ich weiss ich kann ihm vertrauen, er muss mir aber zeit und vor allem mich nicht zu etwas zwingen, nur weil monsieur das für richtig hält.

ihm selber verbiet ich nichts, ich find ihn gut so wie er ist, mit seinen ticks und macken, und auch mit seinem stil zu Leben, jeder muss wissen was gut für sich ist.er hat mich so kennengelernt, warum versucht er mich dann zu verändern?

was mich schokiert hat letztens, ist das er zu mir gesagt hat:

"entweder du folgst mir und du wirst glücklich, oder du machst dein weg".

hab ihm geantwortet:

"glücklich werde ich nicht wenn mir jemand verbietet ich ich zu sein"

dann ist er gegangen. ohne ein wort zu sagen. ich überlege immer mehr ob ich vielleicht ihm folgen soll, mein herz sagt ja, mein kopf aber nein...ich mach mich noch ganz verrückt.

er ruft nur noch an um sich nach dem kleinen zu erkundigen.
er fehlt mir wahnsinnnig

Hallo Kati!
Hallo Kati,

freut mich dass du geantwortet hast! Völlig richtig schreibst du dass du dich zu nichts zwingen lässt.
So habe ich dich auch eingeschätzt. Freiheitsliebend und trotzdem anhänglich!

Man kann sich von einem Partner sehnlichst etwas wünschen auch manchmal fordern aber man muss wissen
wann man den Partner als Mensch mit seinen eigenen Entscheidungen zu respektieren hat. Egal aus welchem
Kultur oder Religionskreis (egal ob Deutscher oder Ausländer) der Partner kommt! Das mit dem Bikini oder
dem etwas freizügigem Decolte hört sich erstmal ziemlich unbedeutend an und eigentlich könnte man ja Ihm
zu liebe ....
Nein Nein das sind weiss Gott keine Lapalien. Sich zu kleiden wie man will oder sich zu schminken oder
sagen zu können was man möchte ist in Deutschland ein GRUNDRECHT dass wir uns in unserem Kulturkreis er-
kämpft (insbesondere gegen die katholische Kirche) haben und dass wir nicht einfach so hergeben sollten.
Und wo fangen denn solche Verbote an und wo hören sie auf?? Uns dessen zu berauben wäre als würde man die
Yanomami-Indianer in Herrenanzüge stecken wollen.

Also der Satz "entweder du folgst mir und du wirst glücklich, oder du machst dein weg" gibt mir auch zu
denken. Sei mir nicht Böse aber ich habe im Moment den Eindruck dass dein Herzbube dich nicht genügend
ernst nimmt. Ich sage es mal ein wenig hart aber er erpresst dich mit deinen Gefühlen. Das ist weder gut
noch nett!
Ist Ihm eigentlich klar dass auch er dich verlieren könnte wenn er dir nicht genügend Freiheit lässt?
Wenn er nicht lernt dir mehr zu vertrauen dann wirds schwierig! Eine Partnerschaft ohne dauernde Grund-
satzdiskussionen wird es dann nicht geben und auf kurz oder lang wird man sich trennen und einen anderen
Partner suchen. Aber noch ist es ja nicht soweit! Er muss Zugeständnisse machen und lernen dass er dir
auch im Bikini und ganz allein im Schwimmbad oder sonst wo vertrauen kann. Ich meine du musst dich ja
umgekehrt auch auf Ihn verlassen können dass er nicht gleich jedem Rockzipfel hinterher läuft wenn du mal
gerade nicht da bist, oder?? Wenn jemand wirklich seinen Partner betrügen will kann man es sowieso nicht
verhindern und es gibt nur eine einzige Antwort "VERLASSEN"!!

Mein Tip: Wartet noch mit der Heirat bis Ihr die wichtigen Fragen und Regeln geklärt habt und bis Ihr wisst
was Ihr verkraftet und was nicht. Altes deutsches Sprichwort "Gut Ding will Weile haben" Ihr müsst immer
wieder miteinander reden wenn Ihr wirklich zusammen bleiben wollt! Er ist nicht dein Herr und Gebieter und
auf Grund seiner letzten Äusserung würde ich Ihn momentan zappeln lassen. Wenn er dich wirklich mag und in-
telligent genug ist dann wird er von selbst kommen. Nur eins darf nie vorkommen Gewalt!! Das hat nichts mit
Liebe zu tun!

Liebe Grüsse , rommi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 13:37
In Antwort auf ona_12713971

Hallo Kati!
Hallo Kati,

freut mich dass du geantwortet hast! Völlig richtig schreibst du dass du dich zu nichts zwingen lässt.
So habe ich dich auch eingeschätzt. Freiheitsliebend und trotzdem anhänglich!

Man kann sich von einem Partner sehnlichst etwas wünschen auch manchmal fordern aber man muss wissen
wann man den Partner als Mensch mit seinen eigenen Entscheidungen zu respektieren hat. Egal aus welchem
Kultur oder Religionskreis (egal ob Deutscher oder Ausländer) der Partner kommt! Das mit dem Bikini oder
dem etwas freizügigem Decolte hört sich erstmal ziemlich unbedeutend an und eigentlich könnte man ja Ihm
zu liebe ....
Nein Nein das sind weiss Gott keine Lapalien. Sich zu kleiden wie man will oder sich zu schminken oder
sagen zu können was man möchte ist in Deutschland ein GRUNDRECHT dass wir uns in unserem Kulturkreis er-
kämpft (insbesondere gegen die katholische Kirche) haben und dass wir nicht einfach so hergeben sollten.
Und wo fangen denn solche Verbote an und wo hören sie auf?? Uns dessen zu berauben wäre als würde man die
Yanomami-Indianer in Herrenanzüge stecken wollen.

Also der Satz "entweder du folgst mir und du wirst glücklich, oder du machst dein weg" gibt mir auch zu
denken. Sei mir nicht Böse aber ich habe im Moment den Eindruck dass dein Herzbube dich nicht genügend
ernst nimmt. Ich sage es mal ein wenig hart aber er erpresst dich mit deinen Gefühlen. Das ist weder gut
noch nett!
Ist Ihm eigentlich klar dass auch er dich verlieren könnte wenn er dir nicht genügend Freiheit lässt?
Wenn er nicht lernt dir mehr zu vertrauen dann wirds schwierig! Eine Partnerschaft ohne dauernde Grund-
satzdiskussionen wird es dann nicht geben und auf kurz oder lang wird man sich trennen und einen anderen
Partner suchen. Aber noch ist es ja nicht soweit! Er muss Zugeständnisse machen und lernen dass er dir
auch im Bikini und ganz allein im Schwimmbad oder sonst wo vertrauen kann. Ich meine du musst dich ja
umgekehrt auch auf Ihn verlassen können dass er nicht gleich jedem Rockzipfel hinterher läuft wenn du mal
gerade nicht da bist, oder?? Wenn jemand wirklich seinen Partner betrügen will kann man es sowieso nicht
verhindern und es gibt nur eine einzige Antwort "VERLASSEN"!!

Mein Tip: Wartet noch mit der Heirat bis Ihr die wichtigen Fragen und Regeln geklärt habt und bis Ihr wisst
was Ihr verkraftet und was nicht. Altes deutsches Sprichwort "Gut Ding will Weile haben" Ihr müsst immer
wieder miteinander reden wenn Ihr wirklich zusammen bleiben wollt! Er ist nicht dein Herr und Gebieter und
auf Grund seiner letzten Äusserung würde ich Ihn momentan zappeln lassen. Wenn er dich wirklich mag und in-
telligent genug ist dann wird er von selbst kommen. Nur eins darf nie vorkommen Gewalt!! Das hat nichts mit
Liebe zu tun!

Liebe Grüsse , rommi

Mensch du hast so recht
was du sagst gibt bringt mich noch mehr zum nachdenken, jetzt aber anders rum, denn ich muss zugeben ich denk eigentlich nicht an diese bikini sache oder so ist ja nebensächlich (ich weiss von mir aus das in 10jahren ich solche sachen auch nicht mehr anziehen werde...)
ich denk eher auch an unseren sohn, den er auch über alles liebt, und sich eine familie wünscht genau wie ich...

aber egal, du hast recht ich muss ihn zappeln lassen, wenn er wirklich mich liebt dann akzeptiert er mich so wie ich bin, guten und schlechten seiten, schliesslich mach ich das ja auch...ich würde mich wie eine sklavin fühlen wenn er mir sachen verbietet, und wer weiss mich dann auch noch konvertieren lassen, wenn er mir eine gehirwäsche macht...das kann ich nicht zu lassen.

in letzter zeit, wenn wir uns mit dem kleinen sehen, fängt er wieder an mich in seinen armen zu nehmen, das macht er wenn er zu mir zurück kommen will, doch diesesmal lass ich das nicht zu.mensch seit ich ihn kenne wurde ich immer blinder.

danke dir und deine tipps, wirklich

mit lieben lieben grüssen
Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 23:05
In Antwort auf eseld_12549177

Mensch du hast so recht
was du sagst gibt bringt mich noch mehr zum nachdenken, jetzt aber anders rum, denn ich muss zugeben ich denk eigentlich nicht an diese bikini sache oder so ist ja nebensächlich (ich weiss von mir aus das in 10jahren ich solche sachen auch nicht mehr anziehen werde...)
ich denk eher auch an unseren sohn, den er auch über alles liebt, und sich eine familie wünscht genau wie ich...

aber egal, du hast recht ich muss ihn zappeln lassen, wenn er wirklich mich liebt dann akzeptiert er mich so wie ich bin, guten und schlechten seiten, schliesslich mach ich das ja auch...ich würde mich wie eine sklavin fühlen wenn er mir sachen verbietet, und wer weiss mich dann auch noch konvertieren lassen, wenn er mir eine gehirwäsche macht...das kann ich nicht zu lassen.

in letzter zeit, wenn wir uns mit dem kleinen sehen, fängt er wieder an mich in seinen armen zu nehmen, das macht er wenn er zu mir zurück kommen will, doch diesesmal lass ich das nicht zu.mensch seit ich ihn kenne wurde ich immer blinder.

danke dir und deine tipps, wirklich

mit lieben lieben grüssen
Kati

Ihr seid doch nicht in Zugzwang!
hi kati, zappeln hört sich vieleicht ein bisschen fies
an aber schliesslich gehts darum dass er sich ernsthaft Gedanken macht, ohne dass man gleich im Bett landet, wie es in Zukunft weiter gehen soll!

Er muss ganz klar sagen ob er sich vorstellen kann in Zukunft jede deiner Entscheidungen die dich selbst be-treffen, egal wie du dich entscheidest, zu respektie-ren! Punkt! Wie du rumläufst, mit wem du sprichst, wo du dich aufhälst usw. sind alles persönliche Angelegen-heiten die nur du entscheidest. Ob er mit einem Kaftan rumläuft oder Wasserpfeife raucht ist wiederum seine per-sönliche Angelegenheit! Man kann miteinander reden ob man auf etwas verzichten kann aber wenn du dich z.B. entscheidest weiterhin 1x die Woche alleine fortgehen zu wollen dann hat er dass zu akzeptieren ohne dass er gleich mit dem Bruch der Beziehung droht! Ich würde mir nichts verbieten lassen was meine eigene Person betrifft und Zugeständnisse mache ich freiwillig (und auch nur solange ich will) oder garnicht.

Ich weiss es hört sich so einfach an aber es ist im Alltag schon sehr schwierig umzusetzen. Aber ohne diese Ziele weiss man garnicht wo man steht

Also erstmal habt ihr ja null Zeitdruck, der Kleine ist auf der Welt und die Liebe flammt ja auch immer wieder auf ... Vieleicht wird er ja mit jedem Jahr ein bisschen weiser dein Marokaner

Liebe grüsse, rommi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen