Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will die Trennung, sie akzeptiert es nicht,versteht es nicht

Ich will die Trennung, sie akzeptiert es nicht,versteht es nicht

1. November 2013 um 18:20

Guten Abend an alle...
Meine Frau und ich, wir sind seit 21 Jahren zusammen, seinerzeit wo sie schwanger wurde, waren wir schon sozusagen auseinandergelebt (vor 12 Jahren), mit der Schwangerschaft hatte sie sozusagen ein Druckmittel, um mich an sich zu binden. Von allen Seiten wurde ich quasi dazu belabert, diese Frau zu heiraten.... das Kind muss doch einen Vater haben...
Die Jahre danach hatten wir nur noch Sex mit Gummi (wenn wir denn überhaupt mal welchen hatten), als ich sie irgendwann man davon überzeugt hatte, dass es vieleicht auch mal an der Zeit ist, dass sie auch mal verhüten kann, hat sie sich zu der Pille entschlossen....und promt war sie wieder Schwanger... Na super, ich würde sagen: 2 Mal verarscht.

All die Jahre hatten wir eine Ehe, die eigentlich nur auf dem Papier bestanden hat... trotzdem bin ich meiner Frau treu geblieben, da Familie für mich einen absoluten Stellenwert hat. Ich wollte niemals, dass meine Kinder wegen mir ein schlechtes Leben führen sollen.Das Zwischenmenschliche (Sex, Liebe; Zärtlichkeiten; Harmonie) zwischen mir und meiner Frau wurde noch weniger,...bis es vor ca.5 Jahren denn ganz aus war. Immer wenn ich sie mal etwas spitz machen wollte, oder ihr mein Begehren zeigen wollte, kam als Ausrede: "ne, heute nicht...morgen kannst mal wieder anfragen!" So war es IMMER wieder und IMMER wieder. Es kam NIEMALS auch wirklich nicht ein einziges Mal ein Verlangen von Ihrer Seite her. Irgendwann denkst dir dann auch als Kerl: "habe ich versagt?"
Wir haben oft schon darüber geredet, sie hat sich sozusagen seit der Geburt der Kinder nur noch der Mutterrolle angenommen. Haushalt wird nur noch das nötigste gemacht. Ich habe sogar schon mal meine Wäsche zur Wäscherei gebracht, sie hat es nicht einmal bemerkt. Die Klamotten der Kinder lasse ich schon von meiner Mutter waschen. Meine Frau macht beruflich einen 15 Stundenjob auf 3 Tage verteilt. Lernen mit den Kindern muss ich. Sie will das die Kleine nicht zum Gymnasium kommt, da es ja sein kann, dass sie dann auch noch mal mit der lernen muss.
Die Abende verbringt meine Frau seit 12 Jahren im Kinderbett. Anfangs, also bis vor ca.2 Jahren jeden Tag. Kinder ins Bett bringen und sich zu denen ins Bett legen, bis die eingeschlafen sind..Wo bleibt da die Partnerschaft, Ehe, Liebe, Sex?? Wieder und wieder war es Thema...bis ich dann irgendwann mal aufgegeben habe...

Vor 3 Jahren ergriff mich dann die Diagnose "DARMKREBS" mit 37, im absoluten Frühstadium. Meine Welt brach zusammen, meine Frau war immer nur noch Mutter, nicht meine Frau. Es hat sie nicht viel interessiert.... den Kindern haben wir es garnicht gesagt.
Zu dem Zeitpunkt begann sozusagen die Änderung meiner Lebenseinstellung. Wo ist der Sinn des Lebens? Muss ich das so weiterhin hinnehmen, eine lieblose Ehe, in der ich nur der Ernährer der anderen bin..
Wie schon oben gesagt, oft mit meiner Frau darüber gesprochen... Sie sagt was unser Sexleben betrifft nur: "ich war noch nie naturgeil. Wenn ich nicht kennen würde und keine Kinder hätte, ich könnte auch ins Kloster gehen, es macht mir nichts aus!"
Tja, was soll man dazu sagen. Da bist als Kerl abgemeldet.

Da ich viele Abende alleine im Wohnzimmer verbracht habe und auch dann mal alleine raugegangen bin, kam natürlich auch irgendwann mal der Tag X. Der Tag, an dem man auch vieleicht eine andere Frau kennen lernt. In sich selbst entdeckt, dass das Leben vieleicht auch noch andere Seiten hat. Mit meiner Frau habe ich schon oft darüber geredet, ob wir uns nicht trennen sollte. Wir führen ein Leben wie Bruder und Schwester, aber nicht wie Mann und Frau. Ihre einzigen Argumente für die Ehe sind unsere Kinder. Sie hat meiner Meinung nach nur Angst davor, dass sie für sich selber sorgen muss. Ihr niemand mehr alles nachträgt oder andere Leute ihre Arbeiten machen. Sie sagte mal zu mir: " wenn wir uns trennen, ist nicht so das Problem, aber ich akzeptiere nicht, dass du dir einen andere Frau suchst!" sie hat mir sogar mal gesagt, dass sie es total SCHEISSE finden würde, wenn ich mir (falls sie vor mir stirbt) eine neue Partnerin suchen würde.
Hallo!!! Gehts noch??? Wo lebt diese Frau, in was für einer altmodischen Welt?
ok, nur damit ihr mich versteht. Achselhaare entfernen war für sie seit der Geburt der Kinde schon fast Tabu. Untenrum wurde nix gestutzt. Neulich sagt sie mal zu mir: "wenn ich nicht immer darauf bestanden hätte, dass sie sich vor dem Sex duschen muss, dann hätte sie schon öfter Bock" Würg, geht garnicht. Die mufft manchmal am ganzen Körper, dass ich mich ekel, wenn ich dann auch noch intim mit der werden möcht...geht garnicht.

so, zurück zum Thema.
vor einiger Zeit habe ich eine andere Frau kennen gelernt, wir verstehen uns SUPER, sie hat auch 2 Kinder. Für mich ist es die LIEBE meines Lebens. Ich war nie zuvor so glücklich wie mit ihr. Ihre Kinder habe mich voll akzeptiert. Sie weiss über meine gescheiterte Ehe voll Bescheid, (anfangs wuste sie nicht, dass ich noch nicht geschieden oder getrennt bin, sie hätte sich niemals auf mich eingelassen), jedenfalls haben wir uns voll darüber ausgesprochen. Wir möchten zusammen leben... Ich sehe das alles ganz sicher nicht mehr durch die rosarote Brille, denn die habe ich schon vor Jahren weggeschmissen. Ich kann nur eines sagen: Diese Frau gibt mir einfach das Gefühlt, geliebt zu werden. Ich bin angekommen. Dort wonach sich jeder Mensch sehnt.

Nur meine Frau gibt mich nicht frei. Sie weiss von dieser Beziehung nichts. Warscheinlich würde sie Amok laufen, was weiss ich.
Schon vor dieser Beziehung war das Thema Trennung wöchentlich aktuell. Die Kinder haben auch schon lange Lunte gerochen. Meine Kinder kennen die neue Frau und ihre Kinder schon, sie verstehen sich super, wissen aber nicht, dass ich mit dieser Frau schon in einer Beziehung/Liebe lebe. Alle haben sich schon näher beschnuppert (ich nenne es mal so) meine Kinder reden täglich von dieser Frau, wie klasse sie ist, wie toll sie ist. Das es die coolste Frau ist, die sie kennen. Beide Kinder haben einmal zu mir gesagt:" Papa, wenn wir Zuhause Mama nicht hätten, dann würden wir beide dafür mit dir zusammen kämpfen, dass das deine neue Frau wird."
Wenn schon die Kinder von der eigenen Mutter die Nase voll haben, was muss ich als Mann dann hier ertragen und über mich ergehen lassen.

wie schon gesagt, meine Frau will einfach nicht die Trennung. Habt ihre einen Rat für mich, wie ich sie am besten davon überzeugen kann, dass es vieleicht besser ist für uns alle!
ich kann nicht mehr so leben. Mein Herz und Seele gehört nicht mehr hierher. Habe mich einfach unbeschreiblich verliebt...und fühle mich mit meiner Freundin absolut glücklich und wohl... Meine Freundin wird aber nicht ewig auf eine Trennung von mir und meiner Frau warten.
Aufgrund meiner Krankheit seinerzeit, frage ich mich sehr oft, wieviele Jahre ich wohl noch habe....und die möchte ich nicht in dieser aussichtslos unglücklichen Ehe weiterleben. Seit dem ich akkut von Trennung rede, hat meine Frau mir vorgeschlagen: "wir können ja 4 mal Sex im Monat haben" ich habe ihr gesagt, dass ich keinen Sex nach Kalender mit ihr will und schon garnicht nur, weil sie das jetzt will nur damit ich bei ihr bleibe. Wo ist dabei die Liebe und Erotik, das Begehren...wenn sie sich hinlegt und darauf wartet, dass ich meine Lust an ihr befriedige.
Weil ich mich nicht auf diesen Vorschlag eingelassen habe, wirft sie mir täglich vor, ich bekomme keinen mehr hoch.
Ich weiss es besser, lach...denn ich habe im letzten Jahr 3mal mehr Sex gehabt, wie in den ganzen Jahren die ich mit meiner Frau zusammen bin und verheiratet bin.

Wie komme ich von meiner Frau los, ohne dass die mir total durchdreht. Ich habe vor Jahren schon Paartherapie vorgeschlagen und und und, sie hat sich auf nichts eingelassen...

meine Ehe ist ein Haufen Scheisse, und ich will nicht mehr in einem Scheissehaufen leben.
Bitte einfach vernünftige Diskussionen, und nicht dummsinnige Komentare.

Mehr lesen

1. November 2013 um 18:28

Meinst du....
die Antworten fallen heute anders aus?

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f120053_couple1-Habe-uber-10-Jahre-gekampft-ich-kann-nicht-mehr-bin-ich-jetzt-der-Arsch.html#21r

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 18:49


das ist ja echt nicht zu fassen lieber Dirk, in der Zeit in der du das Forum hier schon volljammerst, hättest du 10 Mal einen klaren Schlußstrich unter die Beziehung mit deiner Frau ziehen können und mit deiner "ach so tollen" neuen Freundin abdampfen.

Aber mir scheint eher du hängst doch noch mehr an deiner Frau als du dir eingestehen willst. Und dass du deine Kinder aus deiner Feigheit heraus gegen deine Frau aufhetzt und sie hinterrücks mit deiner Affaire bekannt machst ist unterirdisch, aber das hatten wir ja schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 20:08

?
Ich habe auch eher das Gefühl, dass DU den Schlussstrich nicht ziehen kannst/möchtest !!!
Sonst hättest du es längst getan .. hmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper