Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich will dich aber ich kann nicht

Ich will dich aber ich kann nicht

6. Mai 2013 um 20:52

Hallo
Ich (27) habe vor rund vier Monate eine Frau (20) kennengelernt.
Anfangs waren wir sehr oft zusammen was trinken und alles war sehr aufregend und gut. Nach ein paar Wochen folgte der erste Kuss und der zweite und ein paar Wochen speter hatten wir das erste mal Sex.
Alles schien perfekt und Sie schien sich auch in mich verliebt zu haben (so wie ich mich in Sie). Es folgten wunderbare Wochen wo wir kaum voneinander ablassen konnten. Aber schon nach kurzer Zeit habe ich bemerkt, dass Sie sehr launisch ist resp. manchmal nur mit mir zusammen sein will und dann ein Tag später schreibt Sie, dass es nicht gehe etc.
Sie war auch schon in psychologischer Behandlung und sagt selber, dass sie Stimmungsschwankungen hat. Sie wollte sich auch schon das Leben nehmen vor rund vier Jahren, ich bin mir aber nicht sicher ob ich ihr das glauben soll.
Das war mir alles egal, ich war auf Wolke Sieben und konnte nicht genug von Ihr kriegen und Sie auch nicht von mir weil ihre Schwankungen zu schwach waren.
Ich bin mir nicht sicher ob ich Sie eventuell zu fest unter Druck gebracht habe mit meinen lieben Worten etc., aber sie sagte mir immer nein ich könne nichts dafür sie brauche einfach zeit um mit der situation klar zu kommen das jemand ihre probleme aktzeptiere und sie nimmt wie sie ist. ich sagte ihr, dass ich ihr diese zeit auch geben werde, aber es war extrem schwer für mich diese ungewissheit.
auf jeden fall waren wir dann vor rund zwei wochen übers wochenende zusammen weg und es war einfach nur traumhaft unsere zweisamkeit. wir konnten sogar händchen halten und ihr schien es total wohl zu sein oder ich bin sogar sicher das sie total wohl war.
am montag darauf schrieb sie mir dann, dass sie mich wolle aber nicht könne. wir haben uns damals noch einmal getroffen und sie sagte sie könne nicht mehr zu mir kommen (10 min vorher sagte sie noch sie komme zu mir). ein tag später haben wir wiedermal geschrieben und sie sagte sie sei in 20 minunten bei mir. als sie zwei stunden später nicht aufgetauch war hat sie mir plötzlich geschrieben, dass es nun definitiv nicht mehr gehe und es aus ist.
ich war total geschockt und hab ihr dummerweise meine liebe gestanden. danach war sie wieder total zugänglich und sagte sie wolle nur bei mir sein und nicht mehr ohne mich. das war vor einer woche. in der letzen woche war dann praktisch funkstille und sie war sehr kalt zu mir.

nun hat sie mir heute geschrieben, dass ich es aktzeptieren muss das sie nicht mehr wolle.
sie fühle sich nicht bereit für eine beziehung....wenn sie aber eine beziehung haben möchte dann nur mit mir.

was meint ihr zu meiner geschichte?
ich weiss gar nicht mehr was ich denken soll und mache mir weiter hoffnungen das alles gut kommt.........diese ungewissheit nagt total an mir.

Mehr lesen

7. Mai 2013 um 8:36

Und nun?
danke für eure antworten!
Ich habe Ihr gestern nun noch geschrieben ob Sie mir etwas verspreche: dass sie weiterhin zum Seelendoktor gehe, ich hoffe Sie sei nicht böse wegen dieser bemerkung und ich sie nun in ruhe lasse.
darauf gab es keine reaktion mehr von ihr.....
ich denke ich melde mich nun nicht mehr besser....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 9:33
In Antwort auf maniak27

Und nun?
danke für eure antworten!
Ich habe Ihr gestern nun noch geschrieben ob Sie mir etwas verspreche: dass sie weiterhin zum Seelendoktor gehe, ich hoffe Sie sei nicht böse wegen dieser bemerkung und ich sie nun in ruhe lasse.
darauf gab es keine reaktion mehr von ihr.....
ich denke ich melde mich nun nicht mehr besser....

Bindungsangst
Ich denke, sie hat Angst vor Nähe und Bindung....
Hatte auch mal einen Freund, der so war. Die Beziehung ging fast drei Jahre. Letztendlich scheitert man trotzdem, denn der Partner muss selbst erkennen, dass er "Bindungsangst" hat. Lass sie los, es ist sehr schwer, aber du kannst nichts tun. Sie muss sich im Klaren werden, ob ihre Angst oder ihre Liebe zu dir überwiegt. Das Einzige, was du für dich tun kannst (habe ich gemacht und hat mir gut getan) Setz dir ein zeitliches Limit, so lange, wie du zu "warten" bereit bist. Ist dieser Zeitpunkt gekommen, und nichts passiert, dann lass sie entgültig los und schau nach vorn. Schließlich will die "Richtige" in deinem Leben auch gefunden werden und nicht ewig auf dich warten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 11:08

Ich kenne das Gefühl...
Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie du, war total verliebt in einen Mann (25) und der hatte auch total die Stimmungsschwankungen und wusste einfach nicht ob er mich will oder nicht.. Er hat mich die ganze zeit "Warmghalten" und am Ende hat er mir dann gesagt (nachdem ich ihm meine Liebe gestanden hab) dass er gar keine Beziehung will... Ich finde auch, dass es Mio Frauen gibt die dich besser behandeln und mehr schätzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 11:40
In Antwort auf coral_12966695

Ich kenne das Gefühl...
Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie du, war total verliebt in einen Mann (25) und der hatte auch total die Stimmungsschwankungen und wusste einfach nicht ob er mich will oder nicht.. Er hat mich die ganze zeit "Warmghalten" und am Ende hat er mir dann gesagt (nachdem ich ihm meine Liebe gestanden hab) dass er gar keine Beziehung will... Ich finde auch, dass es Mio Frauen gibt die dich besser behandeln und mehr schätzen

!!
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass dich diese Beziehung total fertig machen würde... Das Mädel ist vielleicht mit sich selber noch nicht im Reinen. So etwas geht nie gut, das hat mich auch total fertig gemacht, ich verstehe dich total gut... Lass sie los, das ist das beste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 12:23


Hey Maniak.
Das klingt für mich stark nach Borderline. Google das mal, bedeutet das sie eine stakre Persönlichskeitsstörung hat, in der sie sehr paradox, also gegensätzlich handelt, was auch zu Selbstmordversuchen führen kann. Also solltest du das ernst nehmen mit ihrem Versuch. Das ist eine wirklich sehr schwierige Sache. Wenn du sie, wie du sagst liebst, dann wirst du mit ihr zusammensein wollen, egal was kommt. Das beste wäre wohl, wenn du mit ihr in ruhe redest, such dir dafür keinen Zeitpunkt aus an dem sie gerade emotional verwirrt ist, sondern einen klaren Moment. Und mach es persönlich. Nicht über Facebook oder ähnliches. Sag ihr einfach das du sie verstehst und für sie da bist, sie bei ihrer Krankheit unterstützt und Geduldig mit ihr bist. Du kennst sie am besten, du weißt wie du es formulieren musst. Denn wenn sie weiß, das sie dir 100% vertrauen kann, wird sich ihr verhalten schonmal bessern. Dann ist die Therapie die sie macht sehr wichtig. Das ist mit der einzige Weg der ihr zur Besserung verhelfen kann! Also auf jedenfall weitermachen. Durch ihre Krankheit ändert sie ihre Meinung ständig, mit dir, ohne dich. Aber sie sagt ja schon, sie will dich aber es geht nicht. Das liegt sicher auch daran, das sie dir soetwas nicht antun will. Sie weiß das ihre Krankheit für umstehende sehr anstrengen sein kann, was dir bewusst sein sollte, und daher der Versuch der Trennung. Also, wenn du mit ihr zusammensein willst, und damit meine ich nicht für die nächsten 6 Monate, sondern wenn du dir es mit ihr für immer vorstellen kannst, dann solltest du dafür kämpfen. Es wird jedoch anfangs sehr schwer. Aber ich glaube ihr schafft das. Unterstützung ist das beste was du ihr schenken kannst.
Ich wünsche euch beiden viel Glück, und hoffe das alles wieder gut wird!
Lg Bismeryo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 9:29

Brief
Ich schreibe Ihr nun noch einen Brief, was meint ihr dazu:

Liebe.....

wahrscheinlich wunderst Du Dich über diesen Brief. Ich habe lange nachgedacht und konnte Distanz gewinnen. Ich möchte Dir nur noch einige Dinge sagen.

Sei mir nicht böse. Ich wollte nie eine Belastung für dich sein, ich wollte nur Dein Bestes und dass Du glücklich bist. Es war vielleicht ein Fehler, Deiner Schwester zu schreiben, aber ich sah in dem Moment keinen anderen Ausweg. Ich hatte wirklich Angst um dich. Ich wollte nur, dass Sie von aussen aufgerüttelt wird und sich mehr um dich kümmert. Du bedeutest mir verdammt viel, sonst hätte ich das nicht gemacht. Kannst Du das verstehen?

Nun ist es vorbei und ich akzeptiere Deine Entscheidung, allerdings hoffe ich von ganzem Herzen, dass wir wieder miteinander ins Reine kommen. Du bist eine wundervolle Frau, etwas ganz Besonderes, anders kann ich es nicht sagen. Du hast ein so grosses Herz und Du kannst so unglaublich liebevoll sein.
Könnte ich die Zeit zurückdrehen, glaub mir, ich würde ein paar Dinge anders machen. Ich habe mich zu sehr reingesteigert, aber ich war einfach hin und her gerissen und konnte vor lauter Bäume den Wald nicht mehr sehen. Es gab Tage, da hatte ich solche Sehnsucht nach dir, dass es mich fast aufgefressen hätte.

Ich habe mich an jedem Strohhalm festgehalten, den Du mir gabst und habe aus diesem Grund neue Hoffnung geschöpft. Ich wollte einfach nur für Dich da sein und habe leider nicht gemerkt, dass Du das gar nicht willst oder brauchst. Ich hätte Dich von Anfang an ernster nehmen sollen, als Du sagtest, dass ich Dich in Ruhe lassen soll. Es tut mir leid! Das sollst Du wissen.

Ich wünsche mir, dass du Dir die schönen Momente und Erinnerungen, die wir zusammen haben, behälst und dadurch gestärkt in die Zukunft gehen kannst.

Alles Liebe

Dein ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen