Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich werde wahnsinnig

Ich werde wahnsinnig

12. September um 20:07 Letzte Antwort: 13. September um 6:27

Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch, denn ich bin am verzweifeln.
Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Jahre zusammen er (30) ich (w,26), die letzte Zeit läuft es mehr schlecht als recht, viele Diskussionen wegen Kleinigkeiten.
Wir sehen uns wenn ich Glück habe 1-2 mal in der Woche, sonst telefonieren wir recht viel er spricht über seinem Tag und was er noch vor hat.
So nun auf den Punkt gebracht.
ich wohne alleine,er noch im Elternhaus (50km entfernt), ich würde ihn gerne öfter sehen, das sagte ich ihm auch und das ich bereit wäre jedesmal in seine Stadt zu fahren, dazu sagt er immer er wüsste nicht was er mit mir machen solle er hätte kein Geld darauf antworte ich sehr oft das wir spazieren könnten oder zusammen zum Sport oder ähnliches, nein wolle er nicht, ok was soll ich machen, da ich keine Lust habe mich aufzuregen oder zu streiten fragte ich wann er dann zu mir kommen möchte, dann bekomme ich meist die Antwort er wüsste es nicht.
Gut vielleicht braucht er Freiraum, und an fehlender Zeit liegt es eigentlich auch nicht, da er nicht arbeitet. 
Die letzten Wochen lief es so ab das er entweder kurzfristig sagte er komme morgen oder einfach vor der Tür stand, was mich sehr überraschte weil ich mich in einem Fall mit einer Freundin verabredet hatte weil ich es nicht wusste das er kommen wollte.
Wenn wir uns sehen und er dann bei mir ist koche ich natürlich auch gerne und frage worauf er Hunger hat, ständig kommt ein "mir egal" in jeglicher Hinsicht das Essen war jetzt nur ein Beispiel.
Unternehmungen fallen völlig flach weil er einfach keine Lust hat oder sagt er habe kein Geld, dann bleibt es bei "abends einen Film gucken und laaaaange am nächsten Tag schlafen, was gar nicht meins ist.
Sobald ich etwas sage oder etwas anspreche was er nicht hören mag sei es nur ob wir morgen was unternehmen einfach in eine andere Stadt fahren, kommt eine Diskussion auf, die letzten Male nahm er seine Sachen und fuhr wieder nach Hause.
Ich beschäftige mich viel (bin auch berufstätig) in der Zeit die er mit mir nicht verbringen möchte, aber ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bekomme weder liebe noch Zuneigung noch irgendetwas und diese Versprechungen mit "ich will dich nicht verlieren" kann ich nicht mehr hören.
Zudem kommt das er des Öfteren sagte wenn er mir nicht reiche, müsse ich gehen, er könne zur Zeit einfach nicht mehr machen als das was er täte.
Ich bin nicht aus, auf teure Unternehmungen oder ständige Geschenke aus ganz und gar nicht.
Verlange ich zu viel reagiere ich falsch ?
Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress, aber nicht um ihn zu ärgern sondern klar zu machen das er mir weh tut mit seiner Art (ein Schimpfwort von seiner Seite aus fällt da des Öfteren).

Ich habe es relativ kurz gehalten, da es sonst zuuuuuuuu viel Text wäre.

Ich danke euch für jede Antwort 
 

Mehr lesen

12. September um 20:25
In Antwort auf hanna_27

Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch, denn ich bin am verzweifeln.
Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Jahre zusammen er (30) ich (w,26), die letzte Zeit läuft es mehr schlecht als recht, viele Diskussionen wegen Kleinigkeiten.
Wir sehen uns wenn ich Glück habe 1-2 mal in der Woche, sonst telefonieren wir recht viel er spricht über seinem Tag und was er noch vor hat.
So nun auf den Punkt gebracht.
ich wohne alleine,er noch im Elternhaus (50km entfernt), ich würde ihn gerne öfter sehen, das sagte ich ihm auch und das ich bereit wäre jedesmal in seine Stadt zu fahren, dazu sagt er immer er wüsste nicht was er mit mir machen solle er hätte kein Geld darauf antworte ich sehr oft das wir spazieren könnten oder zusammen zum Sport oder ähnliches, nein wolle er nicht, ok was soll ich machen, da ich keine Lust habe mich aufzuregen oder zu streiten fragte ich wann er dann zu mir kommen möchte, dann bekomme ich meist die Antwort er wüsste es nicht.
Gut vielleicht braucht er Freiraum, und an fehlender Zeit liegt es eigentlich auch nicht, da er nicht arbeitet. 
Die letzten Wochen lief es so ab das er entweder kurzfristig sagte er komme morgen oder einfach vor der Tür stand, was mich sehr überraschte weil ich mich in einem Fall mit einer Freundin verabredet hatte weil ich es nicht wusste das er kommen wollte.
Wenn wir uns sehen und er dann bei mir ist koche ich natürlich auch gerne und frage worauf er Hunger hat, ständig kommt ein "mir egal" in jeglicher Hinsicht das Essen war jetzt nur ein Beispiel.
Unternehmungen fallen völlig flach weil er einfach keine Lust hat oder sagt er habe kein Geld, dann bleibt es bei "abends einen Film gucken und laaaaange am nächsten Tag schlafen, was gar nicht meins ist.
Sobald ich etwas sage oder etwas anspreche was er nicht hören mag sei es nur ob wir morgen was unternehmen einfach in eine andere Stadt fahren, kommt eine Diskussion auf, die letzten Male nahm er seine Sachen und fuhr wieder nach Hause.
Ich beschäftige mich viel (bin auch berufstätig) in der Zeit die er mit mir nicht verbringen möchte, aber ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bekomme weder liebe noch Zuneigung noch irgendetwas und diese Versprechungen mit "ich will dich nicht verlieren" kann ich nicht mehr hören.
Zudem kommt das er des Öfteren sagte wenn er mir nicht reiche, müsse ich gehen, er könne zur Zeit einfach nicht mehr machen als das was er täte.
Ich bin nicht aus, auf teure Unternehmungen oder ständige Geschenke aus ganz und gar nicht.
Verlange ich zu viel reagiere ich falsch ?
Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress, aber nicht um ihn zu ärgern sondern klar zu machen das er mir weh tut mit seiner Art (ein Schimpfwort von seiner Seite aus fällt da des Öfteren).

Ich habe es relativ kurz gehalten, da es sonst zuuuuuuuu viel Text wäre.

Ich danke euch für jede Antwort 
 

" Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress "

Der is gut, den nehm ich mir

Zahl ihm doch einfach nen Kino oder so.

Gefällt mir
12. September um 20:31
In Antwort auf hanna_27

Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch, denn ich bin am verzweifeln.
Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Jahre zusammen er (30) ich (w,26), die letzte Zeit läuft es mehr schlecht als recht, viele Diskussionen wegen Kleinigkeiten.
Wir sehen uns wenn ich Glück habe 1-2 mal in der Woche, sonst telefonieren wir recht viel er spricht über seinem Tag und was er noch vor hat.
So nun auf den Punkt gebracht.
ich wohne alleine,er noch im Elternhaus (50km entfernt), ich würde ihn gerne öfter sehen, das sagte ich ihm auch und das ich bereit wäre jedesmal in seine Stadt zu fahren, dazu sagt er immer er wüsste nicht was er mit mir machen solle er hätte kein Geld darauf antworte ich sehr oft das wir spazieren könnten oder zusammen zum Sport oder ähnliches, nein wolle er nicht, ok was soll ich machen, da ich keine Lust habe mich aufzuregen oder zu streiten fragte ich wann er dann zu mir kommen möchte, dann bekomme ich meist die Antwort er wüsste es nicht.
Gut vielleicht braucht er Freiraum, und an fehlender Zeit liegt es eigentlich auch nicht, da er nicht arbeitet. 
Die letzten Wochen lief es so ab das er entweder kurzfristig sagte er komme morgen oder einfach vor der Tür stand, was mich sehr überraschte weil ich mich in einem Fall mit einer Freundin verabredet hatte weil ich es nicht wusste das er kommen wollte.
Wenn wir uns sehen und er dann bei mir ist koche ich natürlich auch gerne und frage worauf er Hunger hat, ständig kommt ein "mir egal" in jeglicher Hinsicht das Essen war jetzt nur ein Beispiel.
Unternehmungen fallen völlig flach weil er einfach keine Lust hat oder sagt er habe kein Geld, dann bleibt es bei "abends einen Film gucken und laaaaange am nächsten Tag schlafen, was gar nicht meins ist.
Sobald ich etwas sage oder etwas anspreche was er nicht hören mag sei es nur ob wir morgen was unternehmen einfach in eine andere Stadt fahren, kommt eine Diskussion auf, die letzten Male nahm er seine Sachen und fuhr wieder nach Hause.
Ich beschäftige mich viel (bin auch berufstätig) in der Zeit die er mit mir nicht verbringen möchte, aber ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bekomme weder liebe noch Zuneigung noch irgendetwas und diese Versprechungen mit "ich will dich nicht verlieren" kann ich nicht mehr hören.
Zudem kommt das er des Öfteren sagte wenn er mir nicht reiche, müsse ich gehen, er könne zur Zeit einfach nicht mehr machen als das was er täte.
Ich bin nicht aus, auf teure Unternehmungen oder ständige Geschenke aus ganz und gar nicht.
Verlange ich zu viel reagiere ich falsch ?
Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress, aber nicht um ihn zu ärgern sondern klar zu machen das er mir weh tut mit seiner Art (ein Schimpfwort von seiner Seite aus fällt da des Öfteren).

Ich habe es relativ kurz gehalten, da es sonst zuuuuuuuu viel Text wäre.

Ich danke euch für jede Antwort 
 

Du solltest das ansprechen, aber nicht erst auf einen Anlass warten und dann darüber streiten. Frag ihn, warum er das macht.

Wenn ihr zusammenseid, frag ihn doch mal, warum er nie eine Meinung äußert, wenn du ihn was fragst. Und frag ihn auch, warum er dich nicht öfter sehen will als 1-2x die Woche. 

Irgendwie muss er das ja begründen.

Vermutlich ist er ein eher passiver und konfliktscheuer Mensch und lässt dich die Dinge lieber entscheiden, als darüber zu streiten. Dafür spricht auch, dass er einfach gefahren ist, als die Diskussion auf die Fahrt in die nächste Stadt kam. Er hat wohl einfach keine Lust zu streiten oder weiß nicht, wie man Konflikte richtig löst. 

Möglicherweise ist er einfach ein Couchpotatoe, der am liebsten zu Hause rumsitzt und gar nichts macht. Wenn du dann ankommst, und was unternehmen möchtest, ist ihm das nicht recht. 

Die Frage ist, ob du mit einem passiven, konfliktscheuen Couchpotatoe glücklich wirst und diese Frage wirst du dir stellen müssen. Du kannst nämlich nicht darauf hoffen, dass er sich ändern wird.

Gefällt mir
12. September um 21:13
In Antwort auf hanna_27

Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch, denn ich bin am verzweifeln.
Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Jahre zusammen er (30) ich (w,26), die letzte Zeit läuft es mehr schlecht als recht, viele Diskussionen wegen Kleinigkeiten.
Wir sehen uns wenn ich Glück habe 1-2 mal in der Woche, sonst telefonieren wir recht viel er spricht über seinem Tag und was er noch vor hat.
So nun auf den Punkt gebracht.
ich wohne alleine,er noch im Elternhaus (50km entfernt), ich würde ihn gerne öfter sehen, das sagte ich ihm auch und das ich bereit wäre jedesmal in seine Stadt zu fahren, dazu sagt er immer er wüsste nicht was er mit mir machen solle er hätte kein Geld darauf antworte ich sehr oft das wir spazieren könnten oder zusammen zum Sport oder ähnliches, nein wolle er nicht, ok was soll ich machen, da ich keine Lust habe mich aufzuregen oder zu streiten fragte ich wann er dann zu mir kommen möchte, dann bekomme ich meist die Antwort er wüsste es nicht.
Gut vielleicht braucht er Freiraum, und an fehlender Zeit liegt es eigentlich auch nicht, da er nicht arbeitet. 
Die letzten Wochen lief es so ab das er entweder kurzfristig sagte er komme morgen oder einfach vor der Tür stand, was mich sehr überraschte weil ich mich in einem Fall mit einer Freundin verabredet hatte weil ich es nicht wusste das er kommen wollte.
Wenn wir uns sehen und er dann bei mir ist koche ich natürlich auch gerne und frage worauf er Hunger hat, ständig kommt ein "mir egal" in jeglicher Hinsicht das Essen war jetzt nur ein Beispiel.
Unternehmungen fallen völlig flach weil er einfach keine Lust hat oder sagt er habe kein Geld, dann bleibt es bei "abends einen Film gucken und laaaaange am nächsten Tag schlafen, was gar nicht meins ist.
Sobald ich etwas sage oder etwas anspreche was er nicht hören mag sei es nur ob wir morgen was unternehmen einfach in eine andere Stadt fahren, kommt eine Diskussion auf, die letzten Male nahm er seine Sachen und fuhr wieder nach Hause.
Ich beschäftige mich viel (bin auch berufstätig) in der Zeit die er mit mir nicht verbringen möchte, aber ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bekomme weder liebe noch Zuneigung noch irgendetwas und diese Versprechungen mit "ich will dich nicht verlieren" kann ich nicht mehr hören.
Zudem kommt das er des Öfteren sagte wenn er mir nicht reiche, müsse ich gehen, er könne zur Zeit einfach nicht mehr machen als das was er täte.
Ich bin nicht aus, auf teure Unternehmungen oder ständige Geschenke aus ganz und gar nicht.
Verlange ich zu viel reagiere ich falsch ?
Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress, aber nicht um ihn zu ärgern sondern klar zu machen das er mir weh tut mit seiner Art (ein Schimpfwort von seiner Seite aus fällt da des Öfteren).

Ich habe es relativ kurz gehalten, da es sonst zuuuuuuuu viel Text wäre.

Ich danke euch für jede Antwort 
 

Dann Dreh den Spieß um. Hab einfach keine Zeit mehr für ihn. Unternehme viel, fahr nicht mehr zu ihm, frag ihn such nicht wann und ob ihr euch segen möchtet. Du bist sehr gefügig. Er kann machen was er will. 

2 LikesGefällt mir
12. September um 22:38
In Antwort auf hanna_27

Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch, denn ich bin am verzweifeln.
Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Jahre zusammen er (30) ich (w,26), die letzte Zeit läuft es mehr schlecht als recht, viele Diskussionen wegen Kleinigkeiten.
Wir sehen uns wenn ich Glück habe 1-2 mal in der Woche, sonst telefonieren wir recht viel er spricht über seinem Tag und was er noch vor hat.
So nun auf den Punkt gebracht.
ich wohne alleine,er noch im Elternhaus (50km entfernt), ich würde ihn gerne öfter sehen, das sagte ich ihm auch und das ich bereit wäre jedesmal in seine Stadt zu fahren, dazu sagt er immer er wüsste nicht was er mit mir machen solle er hätte kein Geld darauf antworte ich sehr oft das wir spazieren könnten oder zusammen zum Sport oder ähnliches, nein wolle er nicht, ok was soll ich machen, da ich keine Lust habe mich aufzuregen oder zu streiten fragte ich wann er dann zu mir kommen möchte, dann bekomme ich meist die Antwort er wüsste es nicht.
Gut vielleicht braucht er Freiraum, und an fehlender Zeit liegt es eigentlich auch nicht, da er nicht arbeitet. 
Die letzten Wochen lief es so ab das er entweder kurzfristig sagte er komme morgen oder einfach vor der Tür stand, was mich sehr überraschte weil ich mich in einem Fall mit einer Freundin verabredet hatte weil ich es nicht wusste das er kommen wollte.
Wenn wir uns sehen und er dann bei mir ist koche ich natürlich auch gerne und frage worauf er Hunger hat, ständig kommt ein "mir egal" in jeglicher Hinsicht das Essen war jetzt nur ein Beispiel.
Unternehmungen fallen völlig flach weil er einfach keine Lust hat oder sagt er habe kein Geld, dann bleibt es bei "abends einen Film gucken und laaaaange am nächsten Tag schlafen, was gar nicht meins ist.
Sobald ich etwas sage oder etwas anspreche was er nicht hören mag sei es nur ob wir morgen was unternehmen einfach in eine andere Stadt fahren, kommt eine Diskussion auf, die letzten Male nahm er seine Sachen und fuhr wieder nach Hause.
Ich beschäftige mich viel (bin auch berufstätig) in der Zeit die er mit mir nicht verbringen möchte, aber ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bekomme weder liebe noch Zuneigung noch irgendetwas und diese Versprechungen mit "ich will dich nicht verlieren" kann ich nicht mehr hören.
Zudem kommt das er des Öfteren sagte wenn er mir nicht reiche, müsse ich gehen, er könne zur Zeit einfach nicht mehr machen als das was er täte.
Ich bin nicht aus, auf teure Unternehmungen oder ständige Geschenke aus ganz und gar nicht.
Verlange ich zu viel reagiere ich falsch ?
Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress, aber nicht um ihn zu ärgern sondern klar zu machen das er mir weh tut mit seiner Art (ein Schimpfwort von seiner Seite aus fällt da des Öfteren).

Ich habe es relativ kurz gehalten, da es sonst zuuuuuuuu viel Text wäre.

Ich danke euch für jede Antwort 
 

Ihr seid unterschiedlich.
Habt andere Vorlieben und Interessen.
Ihr seid im besten Alter und vergeudet euere Lebenszeit.
Du, weil Du Dir nicht eingestehen willst, dass Dir diese Beziehung nichts mehr gibt und der Typ todlangweilig ist. Und er...er vegetiert seine Lebenszeit vor sich hin.
Beide seid ihr nicht fähig, Konsequenzen zu ziehen und zu eueren Befürfnissen zu stehen.
Anstatt alleine, lieber unglücklich und gelangweilt zu zweit...und das in euerem Alter...nach nur 4 Jahren Beziehung.
Aber klar...zahl ihm ein Kinoticket und alles wird gut!

ww

Gefällt mir
13. September um 6:27
In Antwort auf hanna_27

Hallo zusammen ich bräuchte einen Rat von euch, denn ich bin am verzweifeln.
Ich bin mit meinem Freund knapp 4 Jahre zusammen er (30) ich (w,26), die letzte Zeit läuft es mehr schlecht als recht, viele Diskussionen wegen Kleinigkeiten.
Wir sehen uns wenn ich Glück habe 1-2 mal in der Woche, sonst telefonieren wir recht viel er spricht über seinem Tag und was er noch vor hat.
So nun auf den Punkt gebracht.
ich wohne alleine,er noch im Elternhaus (50km entfernt), ich würde ihn gerne öfter sehen, das sagte ich ihm auch und das ich bereit wäre jedesmal in seine Stadt zu fahren, dazu sagt er immer er wüsste nicht was er mit mir machen solle er hätte kein Geld darauf antworte ich sehr oft das wir spazieren könnten oder zusammen zum Sport oder ähnliches, nein wolle er nicht, ok was soll ich machen, da ich keine Lust habe mich aufzuregen oder zu streiten fragte ich wann er dann zu mir kommen möchte, dann bekomme ich meist die Antwort er wüsste es nicht.
Gut vielleicht braucht er Freiraum, und an fehlender Zeit liegt es eigentlich auch nicht, da er nicht arbeitet. 
Die letzten Wochen lief es so ab das er entweder kurzfristig sagte er komme morgen oder einfach vor der Tür stand, was mich sehr überraschte weil ich mich in einem Fall mit einer Freundin verabredet hatte weil ich es nicht wusste das er kommen wollte.
Wenn wir uns sehen und er dann bei mir ist koche ich natürlich auch gerne und frage worauf er Hunger hat, ständig kommt ein "mir egal" in jeglicher Hinsicht das Essen war jetzt nur ein Beispiel.
Unternehmungen fallen völlig flach weil er einfach keine Lust hat oder sagt er habe kein Geld, dann bleibt es bei "abends einen Film gucken und laaaaange am nächsten Tag schlafen, was gar nicht meins ist.
Sobald ich etwas sage oder etwas anspreche was er nicht hören mag sei es nur ob wir morgen was unternehmen einfach in eine andere Stadt fahren, kommt eine Diskussion auf, die letzten Male nahm er seine Sachen und fuhr wieder nach Hause.
Ich beschäftige mich viel (bin auch berufstätig) in der Zeit die er mit mir nicht verbringen möchte, aber ich weiß nicht was ich falsch mache, ich bekomme weder liebe noch Zuneigung noch irgendetwas und diese Versprechungen mit "ich will dich nicht verlieren" kann ich nicht mehr hören.
Zudem kommt das er des Öfteren sagte wenn er mir nicht reiche, müsse ich gehen, er könne zur Zeit einfach nicht mehr machen als das was er täte.
Ich bin nicht aus, auf teure Unternehmungen oder ständige Geschenke aus ganz und gar nicht.
Verlange ich zu viel reagiere ich falsch ?
Selbstverständlich reagiere ich manchmal wie eine typische Frau und mache Stress, aber nicht um ihn zu ärgern sondern klar zu machen das er mir weh tut mit seiner Art (ein Schimpfwort von seiner Seite aus fällt da des Öfteren).

Ich habe es relativ kurz gehalten, da es sonst zuuuuuuuu viel Text wäre.

Ich danke euch für jede Antwort 
 

Das ist ja niedlich! Liebe Hanna, bist du dir sicher, dass ihr überhaupt eine Beziehung habt oder möchtest du das nur gerne, weil es irgendwie dazu gehört und deine Freundinnen auch Kerle haben?

Falls dieser Beitrag ernst gemeint sein sollte, kann ich dir nur einen Rat geben: schieß den Taugenichts ab, und zwar sofort und ohne Diskussion!

Freundliche Grüße und wünsche dir später dann ein angenehmes Leben, Christoph

Gefällt mir