Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich werde sie nicht los,

Ich werde sie nicht los,

13. Oktober 2007 um 16:25 Letzte Antwort: 17. Oktober 2007 um 17:34

die Gedanken an einen Betrug. Mein Mann hat mich vor fast 3 Jahren betrogen und mir die Affäre auch gebeichtet. Wir sind lange verheiratet und da denkt man schon nach, ob man es verzeihen kann oder nicht.

Verziehen habe ich ihm und unsere Ehe ist im großen und ganzen auch gut. Aber ich kann einfach nicht vergessen. Immer wieder fallen mir Gespräche ein, die wir darüber geführt haben. Es sind wie Filme, die sich automatisch abspulen. Ich kann nichts dagegen tun.

Was habt Ihr getan, um mit solch einer Situation klarzukommen? Ich weiß, vergessen kann man es nicht nicht. Aber normal ist es auch nicht, dass diese Gedanken überhaupt nicht aufhören. Oder doch?

Mehr lesen

13. Oktober 2007 um 16:37

Eine gute Ehefrau verzeiht so was...
ich versteh überhaupt nicht, wie du dir nach so langer Zeit Gedanken darüber noch machst. Ich wäre so froh, wenn ich meinen geliebten Mann wieder in die Arme schließen würde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2007 um 21:19

@traurigesie
Bitte nimm' lovingwife nicht so ernst...er ist ein Fake (aber ein guter!).

Es ist die Frage, ob du ihm es nicht eigentlich schon verziehen hast, aber es nicht vergessen kannst? Vertrauen aufzubauen ist unwahrscheinlich schwierig, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, vielleicht eine Paartherapie zu machen? Das hört sich immer schlimmer an, als es eigentlich ist. Aber vielleicht könnt ihr so einiges aufarbeiten.
Eine Therapie zu machen heißt ja nicht, das man verrückt ist, oder so. Doch manchmal hilft es einfach, mal mit jemandem darüber zu reden, der schon Erfahrungen in der Thematik gesammelt hat. Der dir oder euch Tipps geben kann.

Jen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2007 um 22:17

Die Erfahrungen
prägen unser Leben unsere Gedanken.
Vielleicht ist es möglich einen Betrug zu verzeihen, aber ich denke solche Narben sind tief. Sind bei dir noch fragen zu diesem Betrug offen? Wollte er dir nicht alles darüber erzählen?
Das mit der Paartherapie halte ich für keine schlechte Idee!
Dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2007 um 23:37

Gleichgesinnte
Warum!!! Wir sollten die in die Wüste schicken, denn auch wir sind Menschen, die verdient haben so zu sein bzw. sind- wie wir es eigentlich-tief in unserem innersten auch sind!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2007 um 20:54

Kopfkino und Selbstzweifel
hallo,
mir geht es eben so der Betrug ist jetzt
etwa 2 Monate her er hat sie auch so lange schon nicht mehr gesehen aber sie hatten noch bis September Kontakt!
Er ist hin und her gependelt immer wenn er zu mir zurück gekommen ist hat er gesagt das mit ihr Schluss wäre und ist dann doch immer wieder zu ihr gefahren!
Als er das letzte mal mit ihr Tel. habe ich mit ihm Schluss gemacht und meinem Frust freien lauf gelassen!
Danach hat er wohl gemerkt noch ein mal und sie ist weg!
Das wollte er nicht er hatte sich verirrt sagt er war nicht mehr von doeser Welt!
Er wolle mich er liebe alles an mir und könne sich nur mit mir ein Leben vorstellen!
Große Worte!
Ich habe mich darauf eingelassen!
Wir sind seit 28 Jahren zusammen er hat sein Leben in Frage gestellt war in einer sogenannten Krise! Alles war schlecht und ich bin da mit reingefallen und irgendwann hätte er gemerkt das das nicht so ist!
Er ist Opa geworden hat ihm wohl gezeigt das er Alt wird!
Ich habe ständig auser wenn ich schlafe Kopfkino!
Zweifele an mir und der Aufrichtigkeit seiner Worte! Hätte er nur einmal gesagt es ist vorbei wäre es noch erträglich gewesen!
Aber das ständige hin und her hat mich total durcheinander gebracht!
Wollte an ihn glauben und bin immer wieder tief entäuscht worden.
Jetzt weis ich immer noch nicht ist er hier weil er sich für mich entschieden hat oder weil sie nach so vielem hin und her auch nicht mehr wollte?
Er sagt er hat es beendet er wollte nur nicht das sie sauer auf ihn ist!
Ich bin noch voll von Fragen und Dinge die ich gerne sagen würde aber es kommt dann immer zu Streit allso verkneife ich es mir und fühle mich schlecht!
Ein Tipp von meiner Therapeutin wir fangen in Buch an!
Ein leeres in das schreibt jeder was ihm auf dem Herzen liegt und der andere kann dazu Stellung nehmen oder es lassen!
Aber keiner kommt in die Verlegenheit sich verteidigen zu müssen was ja dann immer zu Streit führt!
Wollen mal schauen ob es was bewirkt!
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2007 um 9:35

Entscheidung
Ich habe meinen Mann zwar verlassen, nachdem er mir von seiner Geliebten erzählt hatte, aber ich habe auch etwas gebraucht, um den Verrat zu verdauen. Mittlerweile haben wir wieder einen recht freundschaftlichen Kontakt. Aber der Betrug war seitdem kein Thema mehr.

Was mich etwas beruhigt, so krank das klingt, ist die Tatsache, dass er mit der Frau noch zusammen ist, mit der er mich betrogen hat. D. h. er hat mich nicht einfach nur betrogen, weil er Bock auf Sex mit einer anderen hatte, sondern weil er sich wohl tatsächlich ernsthaft (erneut) in eine Frau verliebt hatte, mit der ihn schon vor unserer Beziehung eine sehr intensive Liebe verband.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2007 um 17:34

Hallo Ehefrau42
ich wollte Dir eine PN schicken, hat aber leider nicht geklappt.

Eine Besserung verspüre ich schon. Wir reden wieder mehr miteinander und nicht gegeneinander, wir gehen liebevoller miteinander um, alles in allem funktioniert unsere Ehe besser als jemals zuvor.

Mein Mann trägt mich auf Händen. Es könnte alles so schön sein, wenn diese Gedanken nicht wären.

Es wird doch immer gesagt, dass die Zeit alle Wunden verheilt, doch irgendwie reiße ich diese Wunden immer selbst wieder auf. Das grenzt ja schon an Masochismus.

Ich habe in meinem Leben viel erlebt und mitgemacht: Krebs, Chemo, Angstzustände, Depressionen, finanzieller Ruin und noch einiges mehr. Und immer wieder haben wir es geschafft, uns (ich sage bewußt uns, weil mein Mann und ich immer zusammengehalten haben). All das haben wir überwunden, heute geht es uns gesundheitlich und finanziell gut. Wir sind immer wieder aufgestanden, niemals liegengeblieben.

Doch jetzt fehlt mir die Kraft, ich liege zwar nicht am Boden, aber so ganz aufrecht gehe ich immer noch nicht.

Sorry, es sollte nicht so viel werden, aber wenn man einmal anfängt ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram