Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich werde nur kritisiert

Ich werde nur kritisiert

23. Februar 2011 um 16:15

Hallo

ich bin mit meinem Freund seit ca. 1 1/2 Jahren zusammen.
Ich wohne mit ihm bei seinen Eltern.
Ich habe ihn über alles lieb und es ist mit ihm auch alles super.
Mit seinen Eltern verstehe ich mich ja eigentlich auch recht gut,
es ist nur das Problem, dass ich mich von ihnen ständig kritisiert fühle:
-ich mache alles falsch
-ich bin an allem Schuld

Dabei bemühe ich mich so sehr. Ich tue doch alles.
Ich helfe im Haushalt, beim Spülen, putzen, kochen, ich gehe mit dem Hund gassi

aber alles ist nicht recht!
Ich kann machen was ich will.

Ich habe sie auch schon darauf angesprochen, ob sie mich loswerden wollen und wir haben uns ausgesprochen. Eine zeitlang war es auch gut, aber jetzt geht das schon wieder los.
Was soll das?

Ich weiss echt nicht, was ich tun soll, was mache ich denn falsch?

Mehr lesen

23. Februar 2011 um 16:19

Und wo lebt dein Freund?
kann es mit ihm alles super sein, wenn er das nicht schafft , dir in dieser Sache beizustehen?
Müßt ihr dort wohnen?
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 16:34
In Antwort auf melike13

Und wo lebt dein Freund?
kann es mit ihm alles super sein, wenn er das nicht schafft , dir in dieser Sache beizustehen?
Müßt ihr dort wohnen?
Gruß Melike

Doch, schon
Er steht mir schon bei, das hat erauch schon bewiesen.
Er hat sich gegen seinen Vater gestellt und sich für mich eingesetzt, das hat mich sehr beeindruckt.
Andererseits sagt er aber auch, dass ich die Sachen nicht so ernst nehmen soll, dass seine Eltern es nicht so meinen.

Aber ich nehme es so auf. Es verletzt mich!

Er ist noch in der Ausbildung, das ist das Problem. Er hat auch schon gesagt, dass wir ausziehen, aber er möchte erst die Ausbildung fertig machen und einen festen Arbeitsplatz haben, bevor wir ausziehen, weil er Angst hat, die Kosten nicht decken zu können.

Das kann ich ja auch verstehen, aber ich bekomme den Gedanken einfach nicht los, dass ich mir selbst eine Wohnung suche oder zurück zu meinen Eltern gehe.
Aber ich will ihn ja nicht verlieren

Das klingt so kindisch,aber ich möchte mich ja auch nicht von meinem Freund abhängig machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 18:09
In Antwort auf lmle_12646553

Doch, schon
Er steht mir schon bei, das hat erauch schon bewiesen.
Er hat sich gegen seinen Vater gestellt und sich für mich eingesetzt, das hat mich sehr beeindruckt.
Andererseits sagt er aber auch, dass ich die Sachen nicht so ernst nehmen soll, dass seine Eltern es nicht so meinen.

Aber ich nehme es so auf. Es verletzt mich!

Er ist noch in der Ausbildung, das ist das Problem. Er hat auch schon gesagt, dass wir ausziehen, aber er möchte erst die Ausbildung fertig machen und einen festen Arbeitsplatz haben, bevor wir ausziehen, weil er Angst hat, die Kosten nicht decken zu können.

Das kann ich ja auch verstehen, aber ich bekomme den Gedanken einfach nicht los, dass ich mir selbst eine Wohnung suche oder zurück zu meinen Eltern gehe.
Aber ich will ihn ja nicht verlieren

Das klingt so kindisch,aber ich möchte mich ja auch nicht von meinem Freund abhängig machen

Wie lange ist er noch in Ausbildung?
könntest du dir eine kleine Wohnung nehmen, dass euer Frieden wieder hergestellt wäre. Ansonsten müßt ihr nochmal ganz klar regeln , wie das aussieht mit dem helfen. Sind seine Eltern berufstätig. Du mußt nicht alles machen, dafür wird man dich nicht mehr mögen, sondern ganz im Gegenteil, man erkennt deinen Wert nicht.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 21:03
In Antwort auf melike13

Wie lange ist er noch in Ausbildung?
könntest du dir eine kleine Wohnung nehmen, dass euer Frieden wieder hergestellt wäre. Ansonsten müßt ihr nochmal ganz klar regeln , wie das aussieht mit dem helfen. Sind seine Eltern berufstätig. Du mußt nicht alles machen, dafür wird man dich nicht mehr mögen, sondern ganz im Gegenteil, man erkennt deinen Wert nicht.
Lieben Gruß
Melike

Noch über 1 Jahr
Er ist jetzt im zweiten Lehrjahr, kommt dieses Jahr aber ins dritte und wäre nächstes Jahr gegen Sommer fertig.

Er sagt immer ich soll doch noch so lange warten, dass er auch keinen Bock mehr auf seine Eltern hat und dass ich das nicht so Ernst nehmen soll, dass seine Eltern einfach so sind.

Ich kenne das von zu Hause gar nicht, bei uns war man nicht so "streitsüchtig"

Ich helfe ja gerne, das ist ja kein Problem, aber es wird immer für selbstverständlich genommen. Seine Schwester krümmt keinen Finger, sie darf alles.

Es wäre wohl wirkllich das einfachste, wenn ichmir eine Wohnung nehme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 21:37


wenn du eine situation nicht ändern kannst...dann ändere deine EINSTELLUNG zu dieser situation...
du kannst es ihnen nicht recht machen? ist doch super...dann kannst du doch machen was du willst
ich denke,der erste schritt wäre...es ihnen nicht recht machen zu WOLLEN...warum tust du das?
mach das,WAS du kannst...so gut WIE du es kannst...dann brauchst du dir nix vorzuwerfen...dann ist das problem definitv bei den eltern gelagert,die sicherlich eifersüchtig sind,weil da eine süsse maus ihren sohn klauen will
versuch bitte eine gelassenere einstellung dazu zu bekommen...du kannst tun was du willst...sie werden IMMER etwas finden...vielleicht kannst du ihnen mit etwas mehr selbstbewusstsein entgegentreten (nicht vorlaut oder arrogant) sag ihnen,das du dein bestes gibst...wenn das nicht reicht,dann tut es dir leid,aber du kannst es nicht ändern...PUNKT

alles gute

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club