Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich werde den Mann verlassen, den ich trotz allem liebe.

Ich werde den Mann verlassen, den ich trotz allem liebe.

6. Dezember 2005 um 15:03

Hallo liebes Forum,

ich habe mich endgültig entschieden. In dem Psychologie Forum habe ich schon kurz meine Vorgeschichte nieder geschrieben.

Nun ist es so, dass ich nicht mehr kann und nicht mehr will. Hinzu kommt noch, dass ich jemanden neuen kennen gelernt habe. Er ist das komplette Gegenteil. Hat einen guten und geordneten Job, ist soweit ich das jetzt beurteilen kann, zuverlässig, meldet sich und findet mich wohl auch sehr nett. Wir haben uns letzten Sonntag getroffen und es war richtig schön.

Denjenigen, den ich verlassen werde, hat sich weder Sonntag noch Montag gemeldet. Dies bewies mir so deutlich, dass ich ihm hinterher laufe. Ich will das alles nicht mehr. Kein ständiges Warten, keine Unternehmungen langfristig planen können, vertröstet werden, alleine weggehen, auf Anrufe warten, versuchen ihn zu erreichen, aber er geht nicht ran.... Es macht mich nervlich kaputt und ich weiss es, doch das Problem ist, ich liebe ihn, obwohl schon so viel vorgefallen ist.

Aber nun wo ich vielleicht durch den anderen angespornt bin, werde ich ihm das am Donnerstag sagen. Ich will nicht mehr leiden, sondern endlich eine Beziehung geniessen können.

Ich hoffe, ich bin stark genug und werde nicht weinen.

Wer kann mir einen Rat von euch geben, wie ich das Gespräch anfangen soll.

Vielen Dank im voraus.
LG TH

Mehr lesen

6. Dezember 2005 um 15:13

Das wird sich schon ergeben!
...was du ihm sagen willst, kannst du ohnehin nicht planen und deswegen solltest du einfach spontan mit ihm reden und vorallem, alles was du hier geschrieben hast auch sagen.

sag ihm, was dich gestört hat, dass du nicht mehr willst und nicht mehr kannst! trotzdessen,dass du ihn liebst, kannst du diese liebe nicht mehr geniessen. du bist unglücklich!

hhmmm im übrigen ist mir aufgefallen, dass es bessser wäre du würdest als erstes sagen, dass du dich trennen willst und nicht erst erklären und dann am ende sagen.....ja und deswegen sollten wir uns trennen! dann weiss er es und ihr habt genug zeit, um alles zu erklären. bei einer ternnung solte man nicht drumrum reden.

ich weiss nciht, ob ich dir in diesem fall einen rat gegeben habe, der dir gefällt, aber ich habe einfach meine meinung geschrieben!

und abgesehen von dem thema, wie du es ihm sagst. mir ging es genauso in meiner beziehung und ich war auch aus den selben gründen wie du unglücklich. nur als ich gesagt habe: VIELLEICHT solten wir uns trennen, hat er mir direkt zugestimmt, also hat er es beendet und ich weiss nciht wieso, aber ich würde mir trotzdem wünschen, dass er zu mir zurückkommt. aus diesem grund finde ich es richtig bewundernswert, dass du diesen schritt machst!

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2005 um 22:18
In Antwort auf aniela0

Das wird sich schon ergeben!
...was du ihm sagen willst, kannst du ohnehin nicht planen und deswegen solltest du einfach spontan mit ihm reden und vorallem, alles was du hier geschrieben hast auch sagen.

sag ihm, was dich gestört hat, dass du nicht mehr willst und nicht mehr kannst! trotzdessen,dass du ihn liebst, kannst du diese liebe nicht mehr geniessen. du bist unglücklich!

hhmmm im übrigen ist mir aufgefallen, dass es bessser wäre du würdest als erstes sagen, dass du dich trennen willst und nicht erst erklären und dann am ende sagen.....ja und deswegen sollten wir uns trennen! dann weiss er es und ihr habt genug zeit, um alles zu erklären. bei einer ternnung solte man nicht drumrum reden.

ich weiss nciht, ob ich dir in diesem fall einen rat gegeben habe, der dir gefällt, aber ich habe einfach meine meinung geschrieben!

und abgesehen von dem thema, wie du es ihm sagst. mir ging es genauso in meiner beziehung und ich war auch aus den selben gründen wie du unglücklich. nur als ich gesagt habe: VIELLEICHT solten wir uns trennen, hat er mir direkt zugestimmt, also hat er es beendet und ich weiss nciht wieso, aber ich würde mir trotzdem wünschen, dass er zu mir zurückkommt. aus diesem grund finde ich es richtig bewundernswert, dass du diesen schritt machst!

liebe grüße

2. Chance?
Ich kenne jetzt nicht die ganze Vorgeschichte, aber ich würde vor der Trennung noch einmal ein Gespräch mit ihm führen, indem du genau das sagst was dich an ihm stört. Du wirst an seiner Reaktion erkennen, ob eure Beziehung noch einen Sinn hat oder nicht. Falls sich nach dem Gespräch nichts ändert, kannst du dich immer noch trennen. Aber ich kenne das Gefühl jemanden zu lieben, doch die Liebe nicht zurückgegeben wird. Scheiß Gefühl kann ich da nur sagen. Du hast es in dem Sinne doch noch etwas leichte, da du jemand anderen kennen gelernt hast. Das wird dir, egal wie du jetzt handeln wirst, Kraft geben.
Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Frauenpower!!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 14:03
In Antwort auf talisman23

2. Chance?
Ich kenne jetzt nicht die ganze Vorgeschichte, aber ich würde vor der Trennung noch einmal ein Gespräch mit ihm führen, indem du genau das sagst was dich an ihm stört. Du wirst an seiner Reaktion erkennen, ob eure Beziehung noch einen Sinn hat oder nicht. Falls sich nach dem Gespräch nichts ändert, kannst du dich immer noch trennen. Aber ich kenne das Gefühl jemanden zu lieben, doch die Liebe nicht zurückgegeben wird. Scheiß Gefühl kann ich da nur sagen. Du hast es in dem Sinne doch noch etwas leichte, da du jemand anderen kennen gelernt hast. Das wird dir, egal wie du jetzt handeln wirst, Kraft geben.
Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Frauenpower!!!!

LG

Gestern am Telefon
So jetzt möchte ich euch doch auf den jetzigen Stand bringen.

Gestern Morgen habe ich ihn auf dem Handy erreicht. Ich war sehr ruhig und sachlich. Natürlich habe ich gefragt, warum von ihm kein Anruf kam und er meinte, dass er sehr viel Streß hatte. Am Sonntag Abend war er dann bei seinen Eltern zum Essen und noch nicht einmal da hat er sich gemeldet. Das habe ich ihm auch gesagt und ihm vermittelt, dass ja noch nicht einmal eine sms kam. Das kann ja nicht so anstrengend sein diese zu schreiben. Darauf folgte keine definitive Reaktion. Ich habe ihm gesagt, dass ich damit nicht mehr klar komme und ich daran kaputt gehe. Mit mir geht er ja nicht zu seinen Eltern, weil wir ja nicht "offiziel" zusammen sind. Morgen hat er frei und da habe ich ihm mitgeteilt, dass ich gerne mit ihm persönlich sprechen möchte. Ich glaube, er war schon ein bisschen perplex, dass ich so ruhig war ohne Emotionen. So und nun kommt morgen der Tag wo das Gespräch stattfinden wird. Natürlich sind nach dem Telefonat einige dicke Tränen geflossen und ich war ein bisschen durch den Wind, aber wenigstens weinte ich nicht während des Gesprächs.

Natürlich lenkt mich der neue Bekannte ab und dadurch fällt es mir auch leichter. Gestern haben wir eine drei viertel Stunde telefoniert und uns richtig gut verstanden. Am Samstag werden wir uns wieder treffen und sogar zusammen weggehen. Ich bin schon ein wenig aufgeregt, aber ich freue mich darauf.

@talisman
Ich wollte noch was bzgl. Lieben und nicht diese Liebe zurück bekommen sagen. Das Gefühl hatte ich eine Zeitlang ziemlich stark, dass ich ihn liebe, aber von ihm nicht diese gleiche Liebe erwarten kann. Ich hatte ihn auch mal gefragt, ob ich vielleicht mehr liebe als er und er verneinte es nicht. Aber ist dieser Mensch es überhaupt wert, dass man ihn liebt, wenn man weiss, dass man nie diese Liebe auch erfahren kann? Meine Freundin meinte gestern zu mir, dass er doch gar nicht weiß, was er an mir hat und mich für selbstverständlich nimmt. Ich wäre viel zu schade für so einen Kerl.

Und das Beste daran ist, dass ich jetzt auf dem besten Weg bin um dies zu verstehen. Ich war immer da und habe alles für ihn gemacht was eigentlich nicht jeder tun würde.

Generell bin ich nicht eingebildet oder so, aber darf ich denn nicht mehr erwarten?

LG TH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2005 um 12:17

Mein Gott...
Hallo Verena,

ist doch richtig oder? Also ich habe mich mal ein bisschen kundig gemacht und es ist für mich schon ziemlich verblüffend, dass wir in einer fast sehr ähnlichen Situation stecken. Ich habe auch alles versucht, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Wie du auch war ich zärtlich, fürsorglich, Pläne geschmiedet, mich sexy angezogen, mich gemeldet. Aber von ihm kam sehr sehr wenig zurück. Ich schrieb ihm morgens eine Guten-Morgen-sms und sagte ihm, dass ich mich freuen würde, wenn wir abends telen oder wenn er frei hatte uns sehen.

Ich habe auch schon mal versucht bei mir auf der psychologischen Schiene die Gründe zu erkunden, warum ich immer so enttäuscht bin von ihm. Ich glaube, dass ich auch schon ziemlich besitergreifend war, ich wollte immer wissen was er gerade macht und was er so vor hat. Also unter Stalkerin verstehe ich, dass diese Person völlig besessen ist und hinterher spioniert. Das habe ich nicht extrem gemacht, aber ich muss zugeben, dass ich schon öfters mal zu ihm hingefahren bin, als er sich nicht meldete, um zu schauen, ob er zu Hause ist. Ist das denn nicht schrecklich, dass man sowas tut.

Der Vorteil war ja auch, dass ich aus Mülheim komme und er in Duisburg wohnt. Also gerade mal 10 Minuten mit dem Auto.

Ich bin nun an dem Punkt, dass ich wirklich versuche mich nicht mehr von ihm abhängig zu machen. Denn wenn ich es jetzt nicht schaffe, bin ich der Meinung, dass ich nie mehr einen anderen Partner finden werde. Aber das ist doch schwachsinnig, oder? Ich mein, ich sehe nicht so schlecht aus, bin zwar kein Model, aber doch nicht hässlich oder so.

Ich bin gerade dabei mir Mut zu machen und ich bin froh, dass meine Freunde mich bestätigen und mir Kraft geben. Es ist manchmal schwer, besonders wenn man bestimmte Lieder hört, Orte begeht etc. Aber ich wünsche dir, dass du auch neuen Mut bekommst und wer weiss was das Schicksal bringt. Manchmal erfährt man positives aus etwas negativem. Glaub an dich und geh raus. Geniesse die Freiheit. Ich mache es gerade und meine Freunde fangen mich auf.

LG Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2005 um 18:42
In Antwort auf totesherz

Mein Gott...
Hallo Verena,

ist doch richtig oder? Also ich habe mich mal ein bisschen kundig gemacht und es ist für mich schon ziemlich verblüffend, dass wir in einer fast sehr ähnlichen Situation stecken. Ich habe auch alles versucht, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Wie du auch war ich zärtlich, fürsorglich, Pläne geschmiedet, mich sexy angezogen, mich gemeldet. Aber von ihm kam sehr sehr wenig zurück. Ich schrieb ihm morgens eine Guten-Morgen-sms und sagte ihm, dass ich mich freuen würde, wenn wir abends telen oder wenn er frei hatte uns sehen.

Ich habe auch schon mal versucht bei mir auf der psychologischen Schiene die Gründe zu erkunden, warum ich immer so enttäuscht bin von ihm. Ich glaube, dass ich auch schon ziemlich besitergreifend war, ich wollte immer wissen was er gerade macht und was er so vor hat. Also unter Stalkerin verstehe ich, dass diese Person völlig besessen ist und hinterher spioniert. Das habe ich nicht extrem gemacht, aber ich muss zugeben, dass ich schon öfters mal zu ihm hingefahren bin, als er sich nicht meldete, um zu schauen, ob er zu Hause ist. Ist das denn nicht schrecklich, dass man sowas tut.

Der Vorteil war ja auch, dass ich aus Mülheim komme und er in Duisburg wohnt. Also gerade mal 10 Minuten mit dem Auto.

Ich bin nun an dem Punkt, dass ich wirklich versuche mich nicht mehr von ihm abhängig zu machen. Denn wenn ich es jetzt nicht schaffe, bin ich der Meinung, dass ich nie mehr einen anderen Partner finden werde. Aber das ist doch schwachsinnig, oder? Ich mein, ich sehe nicht so schlecht aus, bin zwar kein Model, aber doch nicht hässlich oder so.

Ich bin gerade dabei mir Mut zu machen und ich bin froh, dass meine Freunde mich bestätigen und mir Kraft geben. Es ist manchmal schwer, besonders wenn man bestimmte Lieder hört, Orte begeht etc. Aber ich wünsche dir, dass du auch neuen Mut bekommst und wer weiss was das Schicksal bringt. Manchmal erfährt man positives aus etwas negativem. Glaub an dich und geh raus. Geniesse die Freiheit. Ich mache es gerade und meine Freunde fangen mich auf.

LG Sabrina

Sind nicht fast alle männer so?
wo man hinschaut benehmen sie sich daneben und verstehen es nicht mal wenn man versucht es ihnen zu erklären. "immer diese grundsatzdiskussionen, jetzt nicht..." es ist so nervenzehrend das ganze und nimmt einem soviel freude und den glauben an die perfekte beziehung. Aber blöd ist es erst wenn man weiß es gibt auch andere exemplare die einem all das geben würden (gegeben haben) aber man will sie nicht. Und auch wenn man gut aussieht (bei mir heißts auch immer "du kannst doch so viel besseres haben") bringt einem das nix wenn man nun mal mit seinem herzen an dem einen vollidioten hängt! ist doch echt ein trauerspiel mit den typen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2005 um 9:40
In Antwort auf moyra_12827518

Sind nicht fast alle männer so?
wo man hinschaut benehmen sie sich daneben und verstehen es nicht mal wenn man versucht es ihnen zu erklären. "immer diese grundsatzdiskussionen, jetzt nicht..." es ist so nervenzehrend das ganze und nimmt einem soviel freude und den glauben an die perfekte beziehung. Aber blöd ist es erst wenn man weiß es gibt auch andere exemplare die einem all das geben würden (gegeben haben) aber man will sie nicht. Und auch wenn man gut aussieht (bei mir heißts auch immer "du kannst doch so viel besseres haben") bringt einem das nix wenn man nun mal mit seinem herzen an dem einen vollidioten hängt! ist doch echt ein trauerspiel mit den typen!

Oh ja
genau das ist es doch. und weil es ja so ist, dass viele hier die gleichen erfahrungen machen, sollten wir doch endlich mal versuchen, dass zu ändern und von den vollidioten wegkommen. immerhin haben wir es nicht verdient!
aber eine frage:
was meint ihr wieso sind wir frauen manchmal so "dumm" und stellen fast immer die bedürfnisse unserer freunde über unsere? warum machen wir das so lange mit und leiden? sehen wir vielleicht einfach nur das gute in ihnen und hoffen so sehr, dass sie sich ändern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2007 um 12:00
In Antwort auf totesherz

Mein Gott...
Hallo Verena,

ist doch richtig oder? Also ich habe mich mal ein bisschen kundig gemacht und es ist für mich schon ziemlich verblüffend, dass wir in einer fast sehr ähnlichen Situation stecken. Ich habe auch alles versucht, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Wie du auch war ich zärtlich, fürsorglich, Pläne geschmiedet, mich sexy angezogen, mich gemeldet. Aber von ihm kam sehr sehr wenig zurück. Ich schrieb ihm morgens eine Guten-Morgen-sms und sagte ihm, dass ich mich freuen würde, wenn wir abends telen oder wenn er frei hatte uns sehen.

Ich habe auch schon mal versucht bei mir auf der psychologischen Schiene die Gründe zu erkunden, warum ich immer so enttäuscht bin von ihm. Ich glaube, dass ich auch schon ziemlich besitergreifend war, ich wollte immer wissen was er gerade macht und was er so vor hat. Also unter Stalkerin verstehe ich, dass diese Person völlig besessen ist und hinterher spioniert. Das habe ich nicht extrem gemacht, aber ich muss zugeben, dass ich schon öfters mal zu ihm hingefahren bin, als er sich nicht meldete, um zu schauen, ob er zu Hause ist. Ist das denn nicht schrecklich, dass man sowas tut.

Der Vorteil war ja auch, dass ich aus Mülheim komme und er in Duisburg wohnt. Also gerade mal 10 Minuten mit dem Auto.

Ich bin nun an dem Punkt, dass ich wirklich versuche mich nicht mehr von ihm abhängig zu machen. Denn wenn ich es jetzt nicht schaffe, bin ich der Meinung, dass ich nie mehr einen anderen Partner finden werde. Aber das ist doch schwachsinnig, oder? Ich mein, ich sehe nicht so schlecht aus, bin zwar kein Model, aber doch nicht hässlich oder so.

Ich bin gerade dabei mir Mut zu machen und ich bin froh, dass meine Freunde mich bestätigen und mir Kraft geben. Es ist manchmal schwer, besonders wenn man bestimmte Lieder hört, Orte begeht etc. Aber ich wünsche dir, dass du auch neuen Mut bekommst und wer weiss was das Schicksal bringt. Manchmal erfährt man positives aus etwas negativem. Glaub an dich und geh raus. Geniesse die Freiheit. Ich mache es gerade und meine Freunde fangen mich auf.

LG Sabrina

Trennung
hallo verena

seit ihr eigentlich verheitatet?Ich glaube eher nicht hoffentlich!ich kann euch alle sehr gut verstehen.wie ihr euch fühlt.ich bin seit 14jaren auf der suche meinen mann kennenzulernen.Von meiner seite aus kam alles von seiner seite nur wenig gefühl.nun haben wir drei kinder und ich bin
am ende mit meinen nerven.er kann mir seine gefühle seine empfindungen nicht mitteilen.er kann mit mir kein gespräch führen er ist total verschlossen.Ich bin inden ganzen jahten nicht weiter gekommen.

LG silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper