Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich werde aus diesem Mann nicht so richtig schlau...

Ich werde aus diesem Mann nicht so richtig schlau...

25. Dezember 2008 um 22:58 Letzte Antwort: 27. Dezember 2008 um 13:54

Lieber Leser dieses Beitrags,

ich versuche, das Problem so gut wie möglich darzustellen, wobei ich aber aufpassen muss, dass ich nicht zu viele Details verrate - für den Fall, dass das hier doch mal jemand lesen sollte, der mich oder die betreffende Person im Real-life kennt.

Ich (Mitte 20) bin Anfang 2006 in einem Verein eingetreten. Mir ist bereits am ersten Abend aufgefallen, dass sich ein wesentlich älterer Mann für mich zu interessieren begonnen hat, sprich es schien, als sei es richtiggehend bei ihm eingeschlagen, als er mich gesehen hat. Ich fand ihn zu Anfang ziemlich unscheinbar und uninteressant. Er war auch im Vgl. zu heute sehr verhalten, schüchtern und geradezu wortkarg. Er wurde jedoch im Verlaufe der nächsten Wochen und Monate auffälliger und versuchte bei jeder Gelegenheit, mich zu beeindrucken. Ich fing irgendwann auch Feuer... wegen einer Festlichkeit rief er eines Tages bei mir an, erreichte mich jedoch nicht. Er sagte einem Familienmitglied von mir, dass er halt angerufen habe. Als ich mich zwei Tage später für seinen Anruf bedanken wollte, hatte ich seine Freundin in der Leitung. Zu diesem Zeitpunkt waren seit meinem Eintritt bereits fünf Monate vergangen. Ohne Witz, ich hatte von dieser Freundin vorher keine Ahnung. Er hat sie nie explizit erwähnt. Dass sie seine Freundin ist, habe ich später von anderen Vereinskameraden erfahren.
Er hatte mit mir die ganze Zeit auf einem Level geflirtet und sehr viele Anspielungen gemacht, dass wirklich weit und breit jeder gesagt hat, dass er mehr von mir wolle. Auch drei Personen von dem Verein und Außenstehende. Ich telefonierte auch einige Male außerhalb des Vereins mit ihm.
Es hört sich vielleicht für Euch lächerlich an, aber ich hatte halt schon das ständige Gefühl, dass er mehr von mir wolle; ich habe aber meine Gefühle erst viel später richtig erkannt. Nach meiner für mich niederschmetternden Entdeckung bin ich ausgetreten und ich habe ihn dann auch für knapp zwei Jahre nicht mehr gesehen.
Damals bin ich ja gerade mal Anfang 20 gewesen und hatte auch relativ keine Ahnung, wie ich mit der Sache angemessen umgehen sollte. Unter Umständen wäre eine Aussprache sinnvoll gewesen, was weiß ich.

Nun, ich hatte halt angenommen, dass die Sache mittlerweile beerdigt wäre und bin dann quasi erneut Mitglied geworden, Mitte dieses Jahres. Bei den ersten Malen, als ich wieder dort war, passierte auch nichts, d.h. er ließ mich in Ruhe. (um was für einen Club es sich handelt, spielt im Übrigen für Euch als Leser keine Rolle). Doch beim vierten Abend legte er wieder so richtig los. Er machte mir Komplimente en masse, brachte Anspielungen wie sonst was und tat auch den ganzen Abend hindurch, als wären wir ein Paar. Er gestand mir gegenüber auch seine Suchtprobleme ein, sprich er trinkt an diesen Abenden auch immer sehr, sehr viel, wobei man nicht sagen kann, dass er unbedingt im Suff mehr mit mir flirtet als sonst. Wir haben an diesem besagten Abend derartig tiefgreifende Gespräche geführt, dass ich mir wieder erneut Hoffnungen machte. Und am Ende des Abends sagte er ad hoc zu mir, ich sollte mir doch nicht zu viele Hoffnungen machen. Von da an ließ er mich geraume Zeit in Ruhe. Tja, ich ging auch ca. zwei Monate wieder nicht mehr hin, da ich auch privat sehr viel zu tun hatte, und die ersten beide Male, als ich wieder dort war, machte er auch keine großartigen Anstalten, mit mir zu reden. Beim dritten Abend, einer Feier dann, kam er mir jedoch ohne meinen Willen, körperlich zu Nahe... und das haben sogar noch zwei Personen mitbekommen, jedoch nicht weiter interveniert, da er sowieso in deren Augen betrunken war und zweitens sie auch nicht wussten, wie wir zueinander stehen. Ich fand das schon sehr heftig...
Es ist zwar über einen aufgezwungenen Kuss nicht hinausgegangen, aber ich finde, dass er schon alleine damit, wirklich die Grenze weit überschritten hat. 1. hatten wir doch eine Art Abmachung (er hat doch gemeint, ich sollte mir keine Hoffnungen machen), 2. habe ich zwar nach wie vor Gefühle für ihn, allerdings nicht so, dass ich mir wirklich mehr mit ihm vorstellen kann. 3. hat er damit unseren Kontakt total kaputt gemacht...
Ich habe ihm das dann quasi telefonisch einen Tag später gesagt, dass er mich künftig in Ruhe lassen soll und ich habe das auch bei unseren Clubleitern jetzt gemeldet, dass sie ihn mal in seine Schranken weisen sollen.

Ich bin ziemlich fertig momentan. Mir hat diese Ganze wirklich meine Weihnachtstage verdorben. Ja, ich weiß, was von einigen von Euch kommen wird: wieso hast du dir das so lange gefallen lassen? Wieso hast du so mit dir spielen lassen? Wieso hast du nicht mal die Konfrontation mit ihm gesucht etc. etc. etc.
Ja verdammt, ich habe mich ja zeitweise auch gefragt, ob er denn wirklich gebunden ist, wenn er diese Freundin nie erwähnt??? Er könnte sich ja auch von ihr getrennt haben... (aber mir ist mittlerweile bestätigt worden, dass er mit ihr sogar zusammenlebt).

Aber was ist das für ein Mensch? Man kann das doch gewiss nicht nur auf seine Sucht schieben, dass er mit mir flirtet? Er ist ja kein Gelegenheitstrinker, d.h. der Alkohol macht sich bei ihm ja nicht einmal mehr so bemerkbar.

Wieso muss ich für so jemanden ausgerechnet Gefühle haben? Ich bin ja seit Mitte des Jahres nur noch am Hin- und Herwabern quasi.... ob ich zum Club noch gehe, wie ich mit ihm umgehe, ob ich mich nicht mal mit einem anderen ablenken soll etc.

Das Ding ist nur, dass er wirklich die meisten positiven Eigenschaften hat, die ich mir von einem Mann wünsche und die ich bei jemandem je erlebt habe. Zum einen sieht er halt ziemlich gut aus, zum anderen hat er sehr viel Esprit, Charme, kann er sich gut artikulieren etc. Er ist auch im Schnitt recht freundlich, zuvorkommend bei mir gewesen, hat viele Komplimente gemacht, mich ständig zu beeindrucken versucht...
Ich bin in ihn verliebt, obwohl ich mir das irgendwie nicht erklären kann.
Es ist ja so, dass er entweder mit Samthandschuhen oder mit einem Hammer bei mir ankommt.
Das mit dem Hammer klingt jetzt wahrscheinlich widersprüchlich im Vgl. zu den positiven Eigenschaften. Ja, ist es auch! Er provoziert halt auch oft und gerne... und wenn man ihn provoziert, reagiert er auch nicht unbedingt freundlich. Ich, die auch gerne mal sarkastisch, zynisch ist, hat das nun einige Male auch getan, und einen auf den Deckel bekommen...
Wie bescheuert muss man eigentlich sein, dass man sich in so einen Typen verliebt???

Um das noch mal klar zu stellen: ich hatte vorher nie etwas mit ihm... aber diese Flirt- und Redeebene war für mich und Bekannte von mir einfach eindeutig, sprich da hätte nie wirklich viel gefehlt. Wieso es nicht zu mehr gekommen ist? Das hat hauptsächlich mit seinem Geschwanke zu tun... und weil ich wegen der Alterssache und des Alkoholproblems auch etwas skeptisch war...

Wahrscheinlich wird von einem von Euch kommen: ich hätte da insgesamt zu viel hineininterpretiert oder dergleichen. Glaube ich aber nicht... denn eigentlich merkt man es ja, ob es knistert, ob da mehr ist, ob man sich gegenseitig begehrt, interessant findet etc.

Ich weiß irgendwie momentan überhaupt nicht mehr, wie ich damit umgehen soll. Ich habe ja jetzt für mich beschlossen, nie mehr mit ihm zu reden... und v.a. habe ich ihn ja auch bei den Leitern denunziert... ich will auch nicht wissen, was da noch für Reaktionen kommen.
Mehrfach hatte ich auch auf Grund dessen schon mit dem Gedanken gespielt, gar nicht mehr dort hin zu gehen; aber ich kann mir doch von der Sache auch nicht mein Hobby vergällen lassen!
Es tut mir leid, dass diese Zeilen so verzweifelt, durcheinander, sprachlich-unästhetisch sind, aber ich bekomme einfach heute Abend nicht mehr zustande...

Diese Endgültigkeit macht mir derzeitig am meisten zu schaffen; sprich dass er jetzt wirklich liiert ist (was ich ja bis dato noch gar nicht genau wusste), dass ich mit ihm aus triftigen Gründen nicht mehr reden werde/kann... und dass er offenbar ein Spieler ist... (also das sage nicht nur unbedingt ich, sondern die Vereinsfreunde meinen, dass er nur seine Spielchen treibe, v.a. im Suff).

Ich will das einfach nicht glauben, dass da bei ihm überhaupt kein Interesse an meiner Person vorhanden sein soll...
Ach ich bin so durcheinander, irgendwie...


LG
Sachunterricht

Mehr lesen

25. Dezember 2008 um 23:24

Klar
der Mann will eine Affäre mit dir und dir macht es spaß mit ihm zu spielen. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2008 um 0:17
In Antwort auf delwyn_11901599

Klar
der Mann will eine Affäre mit dir und dir macht es spaß mit ihm zu spielen. Oder?

Ich will keine Affäre...
Darum ging es mir selbst nicht, da mein Interesse über das bloße sexuelle hinausgeht. Das ging es vor zwei Jahren auch schon...

Ich habe seine Komplimente genossen - das stimmt... Aber ich hatte dann durch seinen Korb auch gedacht, das Ganze hätte sich erledigt. Seitdem er mir den Korb gegeben hatte, war ja auch gar nichts mehr in puncto Gespräche gewesen. Erst letzte Woche bei der Feier fing er wieder an und überschritt die Grenze quasi...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2008 um 0:19
In Antwort auf delwyn_11901599

Klar
der Mann will eine Affäre mit dir und dir macht es spaß mit ihm zu spielen. Oder?

Wer ist denn derjenige, der nur spielt?
Ich sehe nicht mich als die Spielende, ehrlich gesagt... weil ich wusste ja die ganze Zeit über, dass ich Interesse an ihm habe. Ich finde eher, dass er nur herumgeschwankt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2008 um 0:43
In Antwort auf katana_12761030

Ich will keine Affäre...
Darum ging es mir selbst nicht, da mein Interesse über das bloße sexuelle hinausgeht. Das ging es vor zwei Jahren auch schon...

Ich habe seine Komplimente genossen - das stimmt... Aber ich hatte dann durch seinen Korb auch gedacht, das Ganze hätte sich erledigt. Seitdem er mir den Korb gegeben hatte, war ja auch gar nichts mehr in puncto Gespräche gewesen. Erst letzte Woche bei der Feier fing er wieder an und überschritt die Grenze quasi...

Würde mich freuen, wenn...
sich zu dieser Sache noch mehr von Euch äußern würden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2008 um 11:01

Nun ja...
... Da Du ihn ja jetzt bei der Clubleitung gemeldet hast, wird sich das Problem von selbst erledigt haben. Warum sollte er noch was von jemandem wollen, der sozusagen "petzt"?! Zumal Du auch noch im letzten Abschnitt schreibst, dass Du einfach nicht glauben kannst, dass von seiner Seite kein Interesse an Deiner Person da sein soll?! Warum klärst Du dann sein Verhalten nicht mit ihm und rennst anstattdessen zu Leuten, die das Ganze nix angeht? Melden kann man jemanden, von dem man sich belästigt fühlt, Du hingegen suchst ja seine Nähe... Oder habe ich da was falsch verstanden?

Ansonsten hättest Du ihm zuallerst sagen müssen, dass er Dir aus dem Weg gehen und Dich verbal und körperlich nicht mehr anbaggern soll. Das wäre meiner Meinung nach der erste Schritt gewesen. Hätte er sich daran nicht gehalten, wäre der nächste Weg der zur Clubleitung gewesen.

Für mich sieht das Ganze so aus, als wolltest Du nach außen hin das Bild von der Frau wahren, die ja für die ganze Geschichte - verheirateter Mann baggert sie an - nix kann, obwohl Du in Wirklichkeit mindestens genauso viel Interesse an ihm hast wie er an Dir (hatte). Um nicht als das Dummchen dazustehen, das einem vergebenen Mann hinterherrennt, tust Du jetzt so, als sei Dir sein Verhalten unangenehm, fragst Dich aber gleichzeitig, wie weit sein Interesse geht und ob er nur mit Dir spielt.

Mein Tipp: Kläre erst mal für Dich selbst, was Du für ihn empfindest, ob es wirklich um Zuneigung geht oder ob einfach der Reiz des Verbotenen für Dich mitspielt. Oft ist es so, dass man gerade das haben will, was man nicht haben kann. Ist derjenige dann frei, fühlt man sich plötzlich nicht mehr wirklich hingezogen. Ich will Dir das nicht unterstellen, frag Dich einfach selbst mal. Und Dann ist ja noch die Sache mit seiner Sucht. Spielt sicherlich auch keine untergeordnete Rolle, wenn er sich Dir meistens im Suff nähert. Vielleicht würde das anders aussehen, wenn er total nüchtern wäre und die Dinge mal bei Tageslicht betrachtet.

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2008 um 12:19

Vielen Dank für Eure Antworten
Hallo,

@ cefeu: na ja, so genau hat er sein Interesse jetzt aber nicht benannt. Das scheint auch ziemlich hin- und herzuschwanken. Entweder Samthandschuhe oder Hammer... je nachdem, wie er gestimmt ist bzw. wie viel er getrunken hat.

Ich weiß inzwischen auch, dass ihm meine Gefühle nicht wichtig sind - das kann man sich ja doch relativ leicht ableiten.

@ tyche 26: ich hatte zwar noch Gefühle für ihn seitdem er mir den Korb gegeben hat, konnte es mir mit ihm aber konkret nicht mehr vorstellen, d.h. ich habe mich an den Abenden nach dem Korb auch nicht mehr um ihn geschert. Das habe ich auf der Feier auch nicht großartig... Deswegen kann man seinen Kuss auch als Übergriff werten in meinen Augen, gegen den ich mich zur Wehr gesetzt habe. Ich habe am nächsten Tag bei ihm angerufen und ihm gesagt, dass ich mit ihm im Club und außerhalb nichts mehr zu tun haben wolle. Danach habe ich die Leitung halt darüber informiert, damit es bei dieser Distanzwahrung auch bleibt. (ich finde, dass es durchaus Sinn macht).
Ich will ja von ihm nichts mehr und mir ist es auch eigentlich nur recht, wenn wir wirklich keinen Kontakt mehr haben. Ich habe mich an dieser Geschichte ohnehin viel zu lange geärgert und mich ständig in einem Loch gesuhlt quasi.

Dass ich mich jetzt ausschließlich als Opfer sehe, ist gewiss nicht der Fall. Bzgl. der Feier jedoch schon, weil da habe ich nicht mal großartig mit ihm geflirtet. Das habe ich seit September im Prinzip auch gar nicht mehr getan bzw. mir mit Hilfe des Wegbleibens auch keine Gelegenheit mehr dazu gegeben...

Ich frage mich halt trotzdem, wie man sich in einen Spieler verlieben kann?
Die Theorie mit dem "Reiz des Verbotenen" kann ich nicht so ganz unterschreiben, weil ich ja anfänglich und auch bis vor kurzem noch davon ausgegangen bin, dass er single ist bzw. sich von ihr getrennt hat. (dem ist jedoch nicht so).

Bei mir verhält es sich derzeitig so, dass es mir sogar einerlei wäre, wenn er sich jetzt von ihr trennen würde, weil ich denke, dass man ihn so oder so nicht mehr ernst nehmen kann... er tritt auf den Gefühlen vieler Menschen bei uns im Verein herum. Wieso sollte ausgerechnet ICH da eine Ausnahme sein?

@ acecat: was für ein langes Posting. *g*
Das mit dem Stolz mag stimmen. Ist ja auch nicht gerade angenehm, wenn man jetzt von drei oder vier Personen, die ihn auch kennen - also Bekannte von dem Club halt - meinen, dass er ein Spieler ist, die Frauen auch schon mehrmals gewechselt hat, es keiner von ihnen für möglich hält, dass er es überhaupt mit mir ernst gemeint hat etc.

Um auf das mit dem Verein zu sprechen zu kommen: ich wollte halt gucken, ob es geht, sprich ob ich das trotz meines gekränkten Egos hinbekomme, dort regulär hinzugehen und ob sich das mit meinen Gefühlen evt. mal etwas "verändert hat".
Er kam jedoch bei der 4. Club-Session wieder auf mich zu, ziemlich extrem und da war es dann wieder um mich geschehen. Ich weiß nicht genau, wie es weiter gegangen wäre, wenn er mich künftig in Ruhe gelassen hätte. Was jetzt nicht unbedingt damit gleichzusetzen ist, dass ich immer nur dann reagiere, wenn jemand bei mir ankommt. (vorher habe ich dem Ganzen nicht mehr so viel Bedeutung beigemessen bzw. bin auch nicht mehr davon ausgegangen, dass das immer noch so schlimm bei mir ist).

Ich muss halt mal sehen, wie das in absehbarer Zeit wird. Gehe aber davon aus, dass er sich wohl in Zukunft zurücknehmen wird. Immerhin habe ich das ja nun publik gemacht ^^.

LG
Sachunterricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2008 um 12:21
In Antwort auf katana_12761030

Vielen Dank für Eure Antworten
Hallo,

@ cefeu: na ja, so genau hat er sein Interesse jetzt aber nicht benannt. Das scheint auch ziemlich hin- und herzuschwanken. Entweder Samthandschuhe oder Hammer... je nachdem, wie er gestimmt ist bzw. wie viel er getrunken hat.

Ich weiß inzwischen auch, dass ihm meine Gefühle nicht wichtig sind - das kann man sich ja doch relativ leicht ableiten.

@ tyche 26: ich hatte zwar noch Gefühle für ihn seitdem er mir den Korb gegeben hat, konnte es mir mit ihm aber konkret nicht mehr vorstellen, d.h. ich habe mich an den Abenden nach dem Korb auch nicht mehr um ihn geschert. Das habe ich auf der Feier auch nicht großartig... Deswegen kann man seinen Kuss auch als Übergriff werten in meinen Augen, gegen den ich mich zur Wehr gesetzt habe. Ich habe am nächsten Tag bei ihm angerufen und ihm gesagt, dass ich mit ihm im Club und außerhalb nichts mehr zu tun haben wolle. Danach habe ich die Leitung halt darüber informiert, damit es bei dieser Distanzwahrung auch bleibt. (ich finde, dass es durchaus Sinn macht).
Ich will ja von ihm nichts mehr und mir ist es auch eigentlich nur recht, wenn wir wirklich keinen Kontakt mehr haben. Ich habe mich an dieser Geschichte ohnehin viel zu lange geärgert und mich ständig in einem Loch gesuhlt quasi.

Dass ich mich jetzt ausschließlich als Opfer sehe, ist gewiss nicht der Fall. Bzgl. der Feier jedoch schon, weil da habe ich nicht mal großartig mit ihm geflirtet. Das habe ich seit September im Prinzip auch gar nicht mehr getan bzw. mir mit Hilfe des Wegbleibens auch keine Gelegenheit mehr dazu gegeben...

Ich frage mich halt trotzdem, wie man sich in einen Spieler verlieben kann?
Die Theorie mit dem "Reiz des Verbotenen" kann ich nicht so ganz unterschreiben, weil ich ja anfänglich und auch bis vor kurzem noch davon ausgegangen bin, dass er single ist bzw. sich von ihr getrennt hat. (dem ist jedoch nicht so).

Bei mir verhält es sich derzeitig so, dass es mir sogar einerlei wäre, wenn er sich jetzt von ihr trennen würde, weil ich denke, dass man ihn so oder so nicht mehr ernst nehmen kann... er tritt auf den Gefühlen vieler Menschen bei uns im Verein herum. Wieso sollte ausgerechnet ICH da eine Ausnahme sein?

@ acecat: was für ein langes Posting. *g*
Das mit dem Stolz mag stimmen. Ist ja auch nicht gerade angenehm, wenn man jetzt von drei oder vier Personen, die ihn auch kennen - also Bekannte von dem Club halt - meinen, dass er ein Spieler ist, die Frauen auch schon mehrmals gewechselt hat, es keiner von ihnen für möglich hält, dass er es überhaupt mit mir ernst gemeint hat etc.

Um auf das mit dem Verein zu sprechen zu kommen: ich wollte halt gucken, ob es geht, sprich ob ich das trotz meines gekränkten Egos hinbekomme, dort regulär hinzugehen und ob sich das mit meinen Gefühlen evt. mal etwas "verändert hat".
Er kam jedoch bei der 4. Club-Session wieder auf mich zu, ziemlich extrem und da war es dann wieder um mich geschehen. Ich weiß nicht genau, wie es weiter gegangen wäre, wenn er mich künftig in Ruhe gelassen hätte. Was jetzt nicht unbedingt damit gleichzusetzen ist, dass ich immer nur dann reagiere, wenn jemand bei mir ankommt. (vorher habe ich dem Ganzen nicht mehr so viel Bedeutung beigemessen bzw. bin auch nicht mehr davon ausgegangen, dass das immer noch so schlimm bei mir ist).

Ich muss halt mal sehen, wie das in absehbarer Zeit wird. Gehe aber davon aus, dass er sich wohl in Zukunft zurücknehmen wird. Immerhin habe ich das ja nun publik gemacht ^^.

LG
Sachunterricht

Wieso bin ich nach wie vor in dem Verein?
Zwei sehr gute Freunde von mir sind der Hauptanreiz und dass ich mich mit 90% der Mitglieder dort wirklich gut verstehe... und auch Spaß am Hobby habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2008 um 13:54
In Antwort auf katana_12761030

Wieso bin ich nach wie vor in dem Verein?
Zwei sehr gute Freunde von mir sind der Hauptanreiz und dass ich mich mit 90% der Mitglieder dort wirklich gut verstehe... und auch Spaß am Hobby habe!

Es ging ihm, in meinen Augen, nicht ausschließlich um Affäre...
da wir uns ja auch viele Male sehr lange unterhalten haben beim Verein und wir uns auch intellektuell, humorspezifisch extrem gut verstehen. Ich weiß, das kann beim Affäreninteresse auch haben; aber ich wollte nur noch mal betonen, dass ich das selbst nicht glaube, dass dieses emotionale Interesse bei ihm überhaupt nicht vorhanden ist.
Aber was soll ich mit einem, der so viel trinkt und sich von seiner Freundin wohl ohnehin nicht trennen würde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club