Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht, wie ich mich weiterhin verhalten soll

Ich weiß nicht, wie ich mich weiterhin verhalten soll

24. September 2013 um 20:01

Hallo

Ich (21) mache seit 8 Wochen ein Praktikum in einer Firma. Dort habe ich ihn (22 und Azubi) kennengelernt. Ich mochte ihn von Anfang an, er war sehr witzig und hilfsbereit. Außerdem hat er ein Lächeln, das die Sonne im Raum aufgehen lässt, total sympathisch, Allerdings hatte ich kein nähres Interesse an ihm, fand ihn lediglich nett und gut wars.

Da er keinen Führerschein hat und der Kollege, der ihn normalerweise nach der Arbeit nach Hause bringt, für 2 Wochen im Urlaub war, hat er mich gefragt, ob ich ihn in dieser Zeit fahren kann. Begeistert war ich damals zwar nicht, da ich selbst sehr sparen muss und ungern unnötig herumfahre, allerdings hatte er mir so oft so nett bei der Arbeit geholfen (bin ja Praktikantin und kam damals mit manchen Dingen noch nicht so gut zurecht) dass ich ja sagte.

Dadurch lernte ich ihn besser kennen und es stellte sich heraus, dass wir total viel Spaß zusammen hatten und lange quatschen konnten. Beim zweiten Heimfahren haben wir noch 2 Stunden vor seinem Haus gequatscht, ohne zu merken, wie die Zeit vergeht und ich hatte den Eindruck, dass er sich auch total gerne mit mir unterhalten hat. Am gleichen Tag waren wir abends zusammen beim Bowlen, was auch total lustig war und mit 2 seiner Freunde noch etwas trinken. Danach war es schon sehr spät, und obwohl wir beide am nächsten Tag in die Arbeit mussten, wollte er unbedingt noch ein bisschen Zeit mit mir verbringen. Der Abend war wirklich total schön und er hat auch keine Andeutungen gemacht, sondern nur gemeint, dass wir jetzt Freunde sind, worüber ich mich gefreut habe.

Die nächsten Tage liefen ähnlich ab, in der Arbeit haben wir viel geredet und herumgealbert und danach jeden Tag vor seinem Haus gequatscht. Es war nie so, dass er sagte, dass er jetzt los müsse oder ähnliches, immer war uch diejenige, die danach eine Verabredung hatte und nach ca. 1,5 Stunden gehen musste. Ein bisschen über Whatsapp geschrieben haben wir auch, allerdings nur belanglosen Blödsinn. Genau eine Woche nach dem Bowling-Abend hat er mich wieder gefragt, ob wir etwas zusammen machen. Waren dann mit 3 Freunden von ihm unterwegs, war wieder ein lustiger Abend. Am Tag darauf ging dann mein Auto kaputt (Maderschaden) und somit mussten wir beide mit dem Bus fahren. Allerdings konnte ihn ein Freund von ihm abholen, der auch mich mitnahm. Wir verbrachten dann alle 3 einen total lustigen Nachmittag zusammen und als ich erwähnte, am Abend mit 2 Freundinnen auf ein Volksfest zu gehen, war er sofort begeistert und überredete seinen Freund, auch mitzugehen. Somit trafen wir uns abends wieder, was wieder total lustig war.

In der Woche darauf fragte er mich dann nicht, ob wir etwas zusammen machen wollten und das Herumalbern in der Firma wurde auch weniger (er meinte, er wolle nicht, dass Gerüchte entstehen, da viele Leute aus dem Urlaub zurück waren) allerdings schrieben wir weiterhin über Whatsapp. Am Freitag dieser Woche war dann das 'Sommerfest' der Firma. Bis dahin sagte er immer nur, dass er mich als 'Freund' und aufgrund meines Charakters mochte, dass er mich zwar auch sehr hübsch fände, das aber nicht der Grund sei, weshalb er Zeit mit mir verbrachte. Zugegeben hoffe ich zu diesem Zeitpunkt schon, dass einmal mehr daraus werden könnte, da auch sein Freund schon einmal spaßeshalber gemeint hatte, er sei in mich verknallt. Naja...

Auf dem Sommerfest lief dann irgendwie alles schief, wir hatten beide ein paar Bierchen zu viel und er begann, mich zu küssen. Ich fand es wirklich sehr schön, allerdings wollte er unbedingt mehr als küssen, ging unter mein Shirt etc., was ich nicht wollte und ihm dann auch sagte. Daraufhin diskutierten wir etwas und er fühlte sich gekränkt, da ich ihm vorwarf, mich nur flachlegen zu wollen. Er meinte (was er mir vorher auch schon oft gesagt hatte), dass er nicht mit jeder ins Bett gehen würde (hatte bis jetzt nur Sex mit seinen 3 Exfreundinnen) und auch nicht jede küssen würde.... Aber naja, glauben konnte ich das nicht so richtig. Jedenfalls war er den Rest des abends richtig down und ging dann früher als ich nach Hause. Ich bin ihm sogar noch ein Stück nachgegangen und habe gefragt, ob ich ihn nach Hause bringen lassen soll (Taxi), da ich mir Sorgen gemacht habe (ich finde es selbstverständlich, Freunde, denen es nach etwas zu viel Alkohol nicht so gut geht, nach Hause zu bringen oder mich wenigstens darum zu kümmern, dass sie gut nach Hause kommen).

Seitdem ist alles anders. Wir haben noch 2 mal geschrieben und ein bisschen in der Firma gequatscht, aber es war ganz anders als davor. Jetzt haben wir seit fast 3 Wochen nichts mehr zusammen unternommen (außer das Sommerfest), er meldet sich eigentlich gar nicht mehr. Allerdings hat er sich schon wieder 3 mal von mir nach Hause fahren lassen. Er verhält sich jetzt aber ganz anders als davor - während es davor so schien, als würde er ewig mit mir quatschen und mich gar nicht gehen lassen wollen, sagt er jetzt nach c. 30min, dass er jetzt mal geht. Dann verabschieden wir uns und das wars... Heute hat er mich dann noch gefragt, ob ich ihn morgen früh vor der Arbeit abholen und mitnehmen könnte - ich habe natürlich ja gesagt, bin ja ein netter Mensch.

Allerdings komme ich mir langsam irgendwie ausgenutzt vor. Ich mag ihn sehr, ich glaube, ich bin sogar schon ein bisschen verliebt in ihn und ich dachte, dass er mich auch mag. Zumindest freundschaftlich, immerhin hat er das auch öfter betont (dass wir eben keine Arbeitskollegen, sondern Freunde sind). Allerdings weis ich langsam nicht mehr, was das für eine Freundschaft ist, in der man nichts mehr unternimmt, sich nicht mehr schreibt, sondern die anscheinend einzig darauf basiert, dass ich sein Taxi spiele. Ich fahre ja wirklich viele Leute mal wo hin, aber irgendwie wird mir das langsam zu einseitig....ich habe ihn bestimmt schon 15mal gefahren und habe langsam das Gefühl, dass er nur solange nett war, wie sein Taxidienst (Kollege) im Urlaub war. Und gleichzeitig beschleicht mich das ungute Gefühl, dass er mich nur flachlegen wollte, das nicht geschafft hat und mich jetzt lediglich noch als Taxi hinhält. Besuchen möchte er mich auch mal (meine Wohnung wird gerade renoviert - wobei er mir übrigens auch seine Hilfe angeboten hat), wobei er allerdings an ein paar Bier und Filme denkt - und ich denke, dass er da wohl nochmal versuchen will, mich flachzulegen.

Im Moment kenne ich mich einfach überhaupt nicht mehr aus. Anfangs dacht ich wirklich, dass er Interesse an mir hat und mich wirklich mag, er war super nett zu mir, hat mich eingeladen, mir geschrieben, mich sogar mal in den Arm genommen.... und jetzt kommt es mir nur noch so vor, als ob er mich warm halten möchte. Zum einen, um jemanden zu haben, der ihn fährt, zum anderen, um jemandem zum Vöge*n zu haben, sobald meine Wohnung fertig ist.

Ich weis jetzt gar nicht, wie ich mich verhalten soll, da es meine letzte Woche im Praktikum ist. Soll ich einfach weiterhin nett sein und mir denken, danach seh ich ihn nie wieder? Oder soll ich weiterhin nett sein und hoffen, dass es zwischen uns wieder mehr wird? Oder soll ich ihm sagen, dass ich keine Lust habe, ihn morgen früh abzuholen mir ausgenutzt vorkomme? Einfach abhaken kann ich ihn irgendwie nicht, da ich leider schon Gefühle für ihn habe - bin auch total traurig, seit er so anders ist, schaue ständig aufs Handy, ob er sich vielleicht meldet und hoffe.... Total dämlich, ich weis, aber im Moment platzt mir der Kopf, weil ich ständig darüber nachdenke, woran es wohl liegt und wie ich mich am besten verhalten soll.

Schonmal vielen Dank fürs Lesen

Mehr lesen

24. September 2013 um 20:25

Wieso denn gleich so unefreundlich
Ich lese ja schon länger in dem Forum mit und mir fällt immer wieder auf, dass man hier oft sofort total unfreundlich behandelt wird. Aber gut, tut ja jetzt nichts zur Sache.

Bei dem Praktikum handelt es sich um ein Praktikum in einem Handwerksbetrieb, das ich für mein Studium ableisten muss. Wenn man zusammen an etwas arbeitet, dann wird in solchen Betrieben eben meistens gequatscht, Radio gehört etc., kannst du dir vielleicht nicht vorstellen.

Alles andere (Treffen, schreiben etc.) mache ich in meiner Freizeit. Außerdem habe ich bis jetzt alle Arbeiten im vorgegeben Zeitrahmen und zur Zufriedenheit meines Chefs erledigt. Aber vor dir muss ich mich eigentlich auch gar nicht rechtfertigen.

Schönen Abend noch.

Gefällt mir

24. September 2013 um 20:48

Da hat aber jemand schlechte Laune
Anders kann ich mir nicht erklären, wieso du dich so sehr daran aufhängst, dass ich ihn durch mein Praktikum kennen gelernt habe.

Wie willst du meine Arbeit beeurteilen? Ich schreibe nirgends, dass ich ständig am Flirten und Baggern bin, sondern lediglich, dass wir auch in der Arbeit gequatscht und herumgealbert haben - nämlich in den Pausen. Allerdings muss ich zugeben, dass wir auch gequatscht haben, wenn wir zusammen an einer Sache gearbeitet haben - machen übrigens alle so, sich unterhalten, wenn man gemeinsam an einer Maschine schraubt.

Nunja, ich weis nicht, welche Laus dir über die Leber gelaufen ist, dass du meine Arbeitsweise und mein Verständnis von Arbeit kritisieren musst, anstatt mir einen sinnvollen Rat zu geben, aber ich muss ja auch nicht alles wissen

Allerdings stelle ich mir deine Auffassung von Arbeit auch ziemlich trist vor - keiner darf sich unterhalten und das Kennenlernen eines Kollegen des anderen Geschlechts ist auch verboten. Schade, wo sich doch so viele Paare am Arbeitsplatz kennenlernen.

Gefällt mir

25. September 2013 um 12:41

Ich weis, dass der Text lang ist...
aber vielleicht weis der ein oder andere noch Rat für mich.

Gefällt mir

25. September 2013 um 13:11

?
Liegt doch auf der hand .. oder nicht ?!?
Auf der einen Seite will er dass kein Gerede in der Firma entsteht , auf der anderen Seite knutscht er dich da und versucht dich zum sex zu überreden ..
Du willst nicht .. er zieht sich zurück ..
Aber ihn rumkutschieren kannst du immer noch

Wie du dich verhalten sollst .. wie eine Praktikantin ,die es im JOB weiterbringen will ..
Halte ihn auf Distanz , wie die anderen Kollegen auch, wenn du dort nicht als "betthaeschen" bekannt werden willst ..

Gefällt mir

25. September 2013 um 14:46

Und wieso?
...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen