Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiss nicht wie es weitergehen soll langer text , sry :p

Ich weiss nicht wie es weitergehen soll langer text , sry :p

21. Oktober 2013 um 0:07 Letzte Antwort: 21. Oktober 2013 um 14:57

Hallo liebe leute
Ich habe auf dieser Seite schon viele interessante Themen gesehen, fragen und hilfreiche Antworten. Deshalb versuche ich mein Glück mal und erzähle euch meine etwas problematische Geschichte.
Es geht um einen jungen Mann der mir sehr wichtig ist und über den ich auch sagen kann, dass er meine erste große liebe ist. Es fing alles damit an, dass er damals neu in meine Stufe kam. Ein sehr arroganter junger Mann der freiwillig die zwölfte Klasse wiederholte und den ich anfangs nicht ausstehen konnte und auch äußerlich gar nicht mein Typ war. Wie gesagt... Anfang. Mit der zeit habe ich ihn besser kennengelernt, wir tauschten Nummern aus und hatten sehr viel Kontakt miteinander, meine Vorurteile erwiesen sich als falsch. Wir freundeten uns an und selbst unsere Freunde fingen an sich gut zu verstehen sodass wir alle oft was mit einander unternommen haben. So kam es dazu dass wir eines abends alle zusammen was trinken waren und es zu unserem ersten Kuss kam, den ich allerdings auf den Alkohol schob. Es folgten direkt die Sommerferien, wir hatten nicht allzu viel Kontakt auch aufgrund des Kusses.. Am ersten Tag sah ich ihn wieder. Total verändert, zum positiven. Er hatte mir schon vorher sehr viel anvertraut, dass er sehr viel Unsinn gemacht hat und in diese. 6 Wochen hat er sich vorgenommen sich zu ändern. Wir fingen wieder an zu schreiben und trafen uns auch ab und zu, er erzählte mir sehr viel und ich ihm auch. Es folgte der zweite Kuss unter Alkoholeinfluss. Ich musste mir dieses mal eingestehen dass es nicht nur der Alkohol war. Ich mochte ihn zu dem Zeitpunkt schon sehr aber das beruhte auch auf Gegenseitigkeit. Wir redeten über uns und habe. Beschlossen uns zeit zu lassen, da es in der Abi-Phase sehr stressig wird und das ganze Gerede in der eigenen Stufe auch nervig ist. Und da seine Schwester auch in dieser Stufe war. Ich möchte nebenbei erwähnen, dass er Afghane und ich Türkin bin, was die Sache ein wenig kompliziert macht.
Nun ja wir haben beschlossen und zeit zu lassen. Unsere Beziehung würde intensiver und mit der zeit auch intimer. Das Gerede konnten wir nicht vermeiden aber das war nach einer zeit auch egal. Offiziell zusammen sind wir jedoch immer noch nicht obwohl die Sache seit anderthalb Jahren läuft.
Ich wollte keine Beziehungen eingehen, mein Vater hat mir viele Freiheiten gegeben aber nicht in dieser Hinsicht. Er ist der Ansicht, dass ich mich erst einmal um meine Zukunft kümmern sollte. Diese Ansicht teilte ich auch und das habe ich ihm auch gesagt. Zudem habe ich meinen Eltern noch nie einen Jungen als meinen Freund vorgestellt, ich bin einfach so erzogen worden. Bei ihm war es nicht anders, er hat lockere Eltern aber in Hinsicht auf eine Beziehungen sind diese auch relativ streng.
Das ist aber nicht das Problem... Nach anderthalb Jahren in denen wir sehr viel zusammen durchgestanden haben, unser Abi gemacht haben, zusammen studieren wollen, gute als auch schlechte Zeiten hatten, es eindeutig ist, dass wir etwas füreinander empfinden und es eigentlich jeder denkt und auch weiß haben wir es nicht geschafft weiterzukommen. Nach anderthalb Jahren in denen ich gedacht habe ich möchte keine offizielle feste Beziehung, wünsche ich mir eben diese, mit ihm. Ich weiß nicht wie ich ihm das sagen soll. Ich habe Angst, dass er mich doch zurückweist und ich somit unsere Freundschaft und "Beziehung" riskiere.. Angst, dass ich ihn verliere. Meine Freundinnen und auch seine Freunde sind der Meinung, dass dem nicht so wäre und dass er auch für mich Gefühle Hätte aber was wenn es nicht so ist?
Er würde alles für mich tun und zeigt mir auch dass er was für mich empfindet, aber was wenn es nicht reicht? Wenn es für eine Beziehung nicht reicht?

Ich weiß genau, dass er der erste wäre den ich meinen Eltern vorstellen würde, besonders meinem Vater. Das ist nicht einfach glaubt mir besonders, da er Afghane ist. Nationalität spielt für meinen Vater keine rolle ( glaube ich ) aber das sind auch zwei Kulturen die Aufeinander treffen und ich weiß nicht wie der junge Herr darüber denkt. er ist derjenige mit dem ich am liebsten für immer zusammen sein will! Nennt mich ruhig verrückt aber es ist nunmal so. Wenn man so viel in diesen anderthalb Jahren durchsteht wie wir es getan haben denkt man so.

Nur wie soll es jetzt weitergehen? Ich weiß es nicht, ein paar Ratschläge wären echt nett.

Falls die Geschichte zu lang ist oder hier nicht reinpasst entschuldige ich mich vielmals dafür eure zeit in Anspruch genommen zu haben.

Mehr lesen

21. Oktober 2013 um 14:57

Hä?
Wie meinst du das?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen