Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht weiter

Ich weiß nicht weiter

18. Juli 2005 um 14:11

Hallo, bin durch Zufall auf das Forum gestoßen. Hat jemand Ahnung wie das läuft, welche Schritte man einleiten muß, wenn man eine Scheidung avisiert? Was muss ich zu erst und in welcher Reihenfolge machen? Habe so gar keine Ahnung. Bin jetzt seit 20 Jahren mit einem Mann zusammen, davon seit 13 Jahren verheiratet. Er ist arbeitslos, bekommt auch, wegen meines Gehaltes, kein Geld. Wir haben eine Wohnung zur Miete, keine Kinder, keine großen Vermögenswerte, außer Wohnmobil und Auto. Bitte um schnelle Hilfe, da ich wirklich in Not bin, weiß nicht weiter!
Danke

Mehr lesen

18. Juli 2005 um 14:23

Hallo,
ich lasse mich im märz nächsten jahres scheiden, da mein mann eine neue hat. wir haben uns mitte märz getrennt. das erste was wir gemacht haben ( haben uns bis dahin nocht ganz gut verstanden, deswegen ein gemeinsamer anwalt, kann ich NIEMANDEM empfehlen ) eine trennungsvereinbarung. du gehst zum anwalt, der setzt diese auf, da steht drin, wer wem was zahlt, unterhalt ect. wir haben eine möbelaufteilung mit rein genommen, damit es beim auszug keinen stress gibt. derjenige der die scheidung einreicht, muss diese auch zahlen. bei uns ist es jetzt so, dass wir auf den scheidungstermin warten, der wird vom gericht festgelegt. weiter kann ich dir bis jetzt nicht helfen, weil ich ja noch mitten drin stecke. wichtig ist eine trennungsvereinbarung. bitte mach die, viele vergessen das und erleben dann ihr blaues wunder. da er nicht arbeitet würdest du ihm unterhalt zahlen müssen. bitte besprich das mit einem anwalt, die helfen wirklich weiter, auch wenn es teuer ist.

viel glück
liebe grüße
domi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2005 um 3:31

Hallo,
bin dieses Jahr geschieden worden.
Als erstes solltest Du zum Rechtsanealt gehen,um die Scheidung einzureichen. Hast Du nicht genug Einkommen, kannst Du für die Scheidung Prozeßkostenhilfe beantragen.(In der Regel macht der Anwalt das automatisch)
Lebt Ihr schon getrennt? Wenn nicht,such Dir so schnell wie möglich eine Wohnung.Auch hier hilft
Dir das Sozialamt oder die Wohngeldstelle weiter. Lebt Ihr noch zusammen in einer Wohnung, mußt Du ab sofort die ganze Haushaltsführung trennen. Das heißt:
Du darfst nur noch für Dich alleine einkaufen und kochen,sowie Deine Wäsche waschen,und die Räume die Ihr gemeinsam benutzt z.B. Bad und Küche aufräumen. Wenn Du auch nur eine einzige Malzeit für Deinen NOchmann mitkochst,oder nur eine Unterhose von ihm mit wäschst,zählt die Ehe als nicht zerrüttet,und Du mußt nochmal von vorne anfangen.
Normalerweise muß man ein Jahr getrennt leben, bevor eine Ehe geschieden wird. Aber Du kannst auch einen Härtefall durchkriegen, wenn Dein Mann Dich z.B. schlägt,er trinkt oder nie so für Dich gesorgt hat wie ein Mann das tut.
Bekommst Du keine Härtefallscheidung kannst Du auch beim Familiengericht beantragen,daß der "Unterhaltsausgleich" das ist die Rente die Dir für die Zeit der Ehe zusteht,getrennt behandelt wird. Dadurch sparst Du ein paar Monate.
Es kann Dir passieren,daß Dein Mann keine Scheidung will. Dann wirst Du nach drei Jahren getrennt leben automatisch geschieden.
Das Familiengericht wird zu 95% einen sogenannten "Sühnetermin" anberaumen,um Euch evtl. doch noch eine Chance einzuräumen. Den darfst Du verstreichen lassen. Denn damit
signalisierst Du deutlich,daß Du an einer Fortsetzung der Ehe absolut nicht mehr interessiert bist.
Die Scheidung selber dauert dann nur noch 5 minuten.
Solltest Du keine Prozeßkostenhilfe bekommen, versuch Dich mit Deinem Mann über den Unterhalt,evtl. Hausrat usw.gütlich und außergerichtlich zu einigen. Denn jeder Brief vom Anwalt ist teuer,und kostet Nerven.
Ich wünsche Dir alles Glück,und verliere nicht die Nerven.
Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook