Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht weiter,bitte helft mir!!!

Ich weiß nicht weiter,bitte helft mir!!!

26. November 2007 um 18:42

Folgende Story:
Ich (17) bin seit knapp über einem Jahr mit meiner Freundin zusammen (auch 17) .Folgendes Problem entstand innerhalb dieses Jahres und ist im Laufe der Zeit immer schlimmer geworden: Ich, Einzelkind (& leider auch oftmals noch Einzelgänger) - Sie jedoch das krasse Gegenteil: hat eine ältere Schwester, Freunde usw.!!Wir sind in vieler Hinsiche total verschieden ,d.h andere Denkweisen, Meinungen usw.!
Das ist ja nicht das Problem...wie soll ich es beschreiben...wir verstehen uns oft überhaupt nicht,können nicht mal richtig streiten,weil sie der Meinung ist ich dreh mich in Streits mit allem nur im Kreis, kriege keinen aussagefähigen Satz hin, wir kommen u keiner Lösung usw.(wobei sie leider auch Recht hat). Ich hab das Problem mich nicht richtig ausdrücken zu können, weil ich Angst davor habe sie zu verletzen, ich trotzig werde, sehr vieles persönlich nehme & manchmal auch das Vertrauen fehlt,...leider,denn ich hätte gerne mehr Vertrauen zu ihr! Einerseits möchte ich ihr ja auch gerne Vertrauen, aber bei manchen Argumenten die sie mir an den Kopf geworfen hat (und oftmals auch Recht behielt,also das ich einen Fehler gemacht habe) hat sie mich sehr verletzt, ich fühlte mich total unwohl danach, als wäre sie mir irgendwie überlegen/reifer etc.. So kam es dann das ich mich immer mehr wie das Allerletzte fühlte,alles in mich hineingefressen hatte.... sie wollt mir ja eigentlich nur helfen, mich kritisieren damit ich an mir arbeiten kann, weiß was ich an mir ändern könnte, aber irgendwie is das bei mir so ne Kopfsache & hab ihr deswegen immer weniger anvertraut, sie verletzt (ihr an den Kopf gehauen sie wolle mich doch zu ihren Gunsten verändern was jedoch überhaupt nicht der Fall war/ist).Damit, das ich ihr sehr wenig über mich erzählt habe & mit dem was ich ihr aus Dummheit an den Kopf geworfen habe, habe ich sie sehr verletzt,was mir auch sehr leid tut & ich weiß nichtmal ob sie mir je wirklich verziehen hat.Sie meint zudem das ich immer denken würde alle seien gegen mich obwohl sie mir doch eigentlich nur helfen wollen, nur ich habe das oftmals übersehen,weil ich immer nur sah "ach mir gehts ja so schlecht",ich war bzw. bin total egoistisch & versinke oft in Selbstmitleid!! ...Man muss sich vorstellen: Sie,war immer auf sich allein gestellt (da ihre Eltern arbeiten im eigenen Laden, ihre große Schwester war das Goldkind),sie hat gelernt schnell eigenständig zu werden usw. ...und nun ich: Mutter war immer da, hat mir immer "vorgesungen" was zu machen war/ist, alles vorn Arsch getragen (bis heute!!)( worauf ich aber absolut nicht stolz bin) und dann kommt meine Freundin auf einmal und merkt, das ich es nicht mal schaffe irgendwie was eigenständig zu machen, nichtmal richig eigenständig denke & ich schäme mich deswegen so sehr das bei mir alles so schief läuft, ich sie wegen dieses Mangels an Erziehung verletze..
Ich muss dazusagen: wir beide haben sehr wenig Selbstvertauen und ich lasse mich sehr durch andere beeinflussen....d.h. dann wenn mir andere eigentlich helfen wollen, weiß ich nicht ob ich ihnen vertrauen kann und darauf eingehen soll oder nicht,weil sie mich verarschen könnten.Ich hab einfach zu wenig vertrauen gegenüber anderen,selbst zu meinen Eltern und eben meiner Freundin.Ist sowas denn normal??Ich fühle mich wie ein Psycho,eine Person die nicht anständig mitdenken kann, die nicht so wie der Großteil der Gesellschaft ist, eben ein typischer Einzelgänger.Ich hatte nie wirklich Freunde an denen ich erste Erfahrung sammeln konnte (durch dick und dünn gehen, richtig streiten usw.), deswegen weiß ich auch oftmals nicht wie ich mit ihr umgehen soll, gerade weil mir diese Erfahrung fehlt.Und dann tritt sie in mein Leben und stellt alles für mich dar : Kumpel, richtig guter Freund & ihren Part als Freundin.So kann das natürlich nicht gehen, sie soll ja wirklich nur die wichtigste Rolle übernehmen,meine große Liebe sein eben.Sie regt sich oft auf, das sie mir alles vorkauen muss, den Part der Erziehenden für mich übernehmen muss, was sie natürlich nicht soll und es kotzt sie auch total an.Ich find es in der Situation zum kotzen, weil ich das ausbaden darf was mir in der Erziehung falsch bzw. garnicht vermittelt wurde und ebenso das ich sie durch diesen Scheiß noch verletze obwohl ich das garnicht will, es passiert einfach so!Ich hab meistens nur ne negative Einstellung und komm davon nicht los,ich wünsche mir sooft das einfach nur alles gut wird,obwohl ich weiß das das ohne Arbeit nichts wird.Eigentlich müsste ich einfach nur RICHTIG an mir arbeiten, sodass sich überhaupt was verändern kann, aber ich verlier oft die Geduld oder glaube dann einfach wieder "Du bist ein Versager,du schaffst das nie".Das schlimmste daran ist, das ich ihren Gesundheitszustand verschlimmere,d.h. seit sie mit mir zusammen ist gehts ihr oft ziemlich scheiße bis hin zu Herzschmerz. Da stellt sich mir die Frage: sollte ich es ihretwegen besser sein lassen mit der Beziehung, nur um sie nicht weiter zu belasten bzw. das es nicht noch schlimmer wird bei ihr?
Eines muss ich noch dazu sagen: es schien vielleicht den ganzen Text lang so zu klingen das unsere Beziehung nur aus Streits und Stress besteht, doch so ist es nicht, wir haben auch richtig schöne Tage hinter uns, nur eben das es oft dazu kommt das wir uns zoffen wegen Kleinigkeiten..

Ich würde einfach nur gerne wissen ob jemand eine Idee hat wie ich mich selber ändern könnte um meine Beziehung zu retten, ich von meinem Ego-Trip und meinem Selbstmitleid runterkomme und ich ihr endgültig beweisen kann das ich ihr Freund bin und sie darauf stolz sein kann.(bitte nur ernstgemeinte Ratschläge)

Danke im Voraus
Asoka90

Mehr lesen

26. November 2007 um 18:53

Ergänzung
Zu der Sache mit der Beeinflussung!Hab mich verschrieben: meinte (anstatt: lass mich sehr durch Andere beeinflussen..) eigentlich, dass ich sehr misstrauisch gegenüber Ratschlägen anderer Leute reagiere, nicht weiß was für mich besser oder schlechter wäre und eben deshalb nicht weiß was das richtige ist!Alles eben eine Sache des Vertrauens.
Daraus ergibt sich mir noch eine neue Frage:

Woher weiß ich das ich jemandem vertraue,ich weiß nicht wirklich wie das geht?!wie kann ich jemandem vertrauen?(Sorry falls das total bescheuert klingt, aber das is mir wirklich wichtig)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2007 um 20:28

Selbstkritik
Hi,

kannst du dich selbstkritisch beleuchten, also ich meine so, daß du Fehler einsehen kannst UND hinterher auch mitteilst?

Ich glaube, was bei euch passiert ist einfach zu erklären:
Durch deine Erziehung und den fehlenden Umgang mit anderen Menschen bist du nie richtig mit dir selbst und deinem Verhalten konfrontiert worden. Im Prinzip hast du dir da deine eigene Welt aufgebaut, in der du alleine lebst. Typischer Einzelgänger eben

Durch die Konfrontation, die sie sehr direkt bringt, kann sie dich verletzen (obwohl sie das sicherlich gar nicht will), weil du diesen Teil von dir nochgar nicht kennst, den sie trifft. Es ist alles neu für dich. Du wirst jetzt durch die harte Schule gehen müssen, dich selbst kennenzulernen und dich im Verhältnis zu anderen Menschen zu erkennen. Du weißt gar nicht mit anderen Menschen umzugehen und dich im Umgang mit diesen zu verhalten, weil du es nie gelernt hast. Das gleiche gilt fürs Reden. Einzelgänger lernen auch nicht zu reden. Dir fehlen einige Skills, die andere eben schon früher lernen und deine Süße merkt das. Sie spricht aus, was sie denkt, weil du es sonst gar nicht merken kannst, was mit dir ist und wieso sie sich auch wieder verletzt fühlt.

So wie sich Mühe mit dir gibt, hält sie dich ganz bestimmt nicht für einen Versager, sonst würde sie nicht so viel machen, um dich zu Beweußtsein zu kriegen

Ich war auch mal so wie du. Das ist noch gar nicht so lange her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2007 um 20:44
In Antwort auf zayna_12242817

Selbstkritik
Hi,

kannst du dich selbstkritisch beleuchten, also ich meine so, daß du Fehler einsehen kannst UND hinterher auch mitteilst?

Ich glaube, was bei euch passiert ist einfach zu erklären:
Durch deine Erziehung und den fehlenden Umgang mit anderen Menschen bist du nie richtig mit dir selbst und deinem Verhalten konfrontiert worden. Im Prinzip hast du dir da deine eigene Welt aufgebaut, in der du alleine lebst. Typischer Einzelgänger eben

Durch die Konfrontation, die sie sehr direkt bringt, kann sie dich verletzen (obwohl sie das sicherlich gar nicht will), weil du diesen Teil von dir nochgar nicht kennst, den sie trifft. Es ist alles neu für dich. Du wirst jetzt durch die harte Schule gehen müssen, dich selbst kennenzulernen und dich im Verhältnis zu anderen Menschen zu erkennen. Du weißt gar nicht mit anderen Menschen umzugehen und dich im Umgang mit diesen zu verhalten, weil du es nie gelernt hast. Das gleiche gilt fürs Reden. Einzelgänger lernen auch nicht zu reden. Dir fehlen einige Skills, die andere eben schon früher lernen und deine Süße merkt das. Sie spricht aus, was sie denkt, weil du es sonst gar nicht merken kannst, was mit dir ist und wieso sie sich auch wieder verletzt fühlt.

So wie sich Mühe mit dir gibt, hält sie dich ganz bestimmt nicht für einen Versager, sonst würde sie nicht so viel machen, um dich zu Beweußtsein zu kriegen

Ich war auch mal so wie du. Das ist noch gar nicht so lange her

Re:
Und wie bist du daraus gekommen?

Danke das du das mal ausgesprochen hast, denn eigentlich hast du völlig recht!Ich muss da jetz einfach durch!!Das was die anderen an skills haben muss ich mir erst noch erarbeiten!Was auch ein Problem ist, ist das erst was mache und dann später merke das es falsch war, die Einsicht habe, also ich lerne erst aus Fehlern heraus anstatt vorher zu überlegen, "ja das und das könnte passieren" und den Fehlern vorbeuge!!Wie kann ich das verhindern,ich hab irgendwie kein Gespür dafür was meine Taten für Konsequenzen haben könnten?!
Danke im Voraus Asoka90

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2007 um 21:03
In Antwort auf ilbert_11958089

Re:
Und wie bist du daraus gekommen?

Danke das du das mal ausgesprochen hast, denn eigentlich hast du völlig recht!Ich muss da jetz einfach durch!!Das was die anderen an skills haben muss ich mir erst noch erarbeiten!Was auch ein Problem ist, ist das erst was mache und dann später merke das es falsch war, die Einsicht habe, also ich lerne erst aus Fehlern heraus anstatt vorher zu überlegen, "ja das und das könnte passieren" und den Fehlern vorbeuge!!Wie kann ich das verhindern,ich hab irgendwie kein Gespür dafür was meine Taten für Konsequenzen haben könnten?!
Danke im Voraus Asoka90

Mach Fehler
Hi,

ich würde dir empfehlen, einfach zu machen, was du denkst. es geht dir schließlich darum, jemanden zu verletzen, sondern nur darum, dich zu sozialisieren. So hab ich es auch gemacht und dabei sehr viel falsch gemacht, aber die leute um mich rum haben mir gesagt, was nicht ok ist und so habe ich es mit und mit gelernt. Außerdem habe ich viel nachgedacht und mal ein paar Bücher gelesen.

Das Gespür für deine Konsequenzen mußt du lernen und ich denke, sie hat schon so viel Geduld mit dir gehabt, daß sie auch noch weiter Geduld mit dir haben wird. Außerdem solltest du nicht vergessen, daß es Verhalten gibt, das dich einfach als Mann ausmacht. Das sind keine Fehler, sondern das bist einfach nur du.

Es tut schon viel weniger weh, wenn sie wüßte wie es dir geht. Glaub mir, das hilft und so hat sie auch viel mehr Verständnis für dich und du brauchst erst Recht keine Angst zu haben, ihr groß weh zu tun und wenn doch, dann wird sie es dir sicherlich sagen. Beim nächsten Mal machst du es dann eben nicht mehr. Deine bereitschaft zum Lernen ist da, also kann das auch klappen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2007 um 21:06
In Antwort auf zayna_12242817

Mach Fehler
Hi,

ich würde dir empfehlen, einfach zu machen, was du denkst. es geht dir schließlich darum, jemanden zu verletzen, sondern nur darum, dich zu sozialisieren. So hab ich es auch gemacht und dabei sehr viel falsch gemacht, aber die leute um mich rum haben mir gesagt, was nicht ok ist und so habe ich es mit und mit gelernt. Außerdem habe ich viel nachgedacht und mal ein paar Bücher gelesen.

Das Gespür für deine Konsequenzen mußt du lernen und ich denke, sie hat schon so viel Geduld mit dir gehabt, daß sie auch noch weiter Geduld mit dir haben wird. Außerdem solltest du nicht vergessen, daß es Verhalten gibt, das dich einfach als Mann ausmacht. Das sind keine Fehler, sondern das bist einfach nur du.

Es tut schon viel weniger weh, wenn sie wüßte wie es dir geht. Glaub mir, das hilft und so hat sie auch viel mehr Verständnis für dich und du brauchst erst Recht keine Angst zu haben, ihr groß weh zu tun und wenn doch, dann wird sie es dir sicherlich sagen. Beim nächsten Mal machst du es dann eben nicht mehr. Deine bereitschaft zum Lernen ist da, also kann das auch klappen

Oh
Es geht dir schließlich NICHT darum, jemanden zu verletzen ...

Da war wohl ein kleines Fehler-Teufelchen am Werk *hihi*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 7:10

Re:
Also erstmal:
Auch wenn das aus dem Text so hervor geht, das sie dominieren würde...nein das tut sie nicht, sagen wir einfach so....ich mach das freiwillig, also für sie dasein, wenn sie Probleme hat, auch wenn sie das vielleicht nicht will, für mich ist das einfach ein Muss das ich das für sie tue.In meinem Bekanntschaftskreis denken viele das sie dominiert, sagen sowas wie "Du springst wenn sie schnippt" aber ich mache das nur weil ich es selber will, aus freien Stücken versteht sich!Und meistens sagt sie nichtmal das ich zu ihr kommen soll, sondern das is dann wie gesagt meine eigene freie Entscheidung & nicht das ich denken würde "Ja die Prinzessin befiehlt, ich habe zu machen" nein nein, so ist es absolut nicht!!
Das Einzige wo sie wirklich dominiert ist in Streits, weil sie weiß wie sie sich ausdrücken muss und da ich das noch nicht wirklich beherrsche behält sie meist die Oberhand.Ich muss halt erst lernen zu reden, dann kann ich was ändern an der ganzen Situation, denn sie wünscht sich ja auch das ich mehr mit ihr spreche & mir tut es dann leid wenn sie nur über ihre Gefühle und Erlebnisse erzählt und von mir garnichts kommt, ich würde mir da auch blöd vorkommen.

Zu dem Gesundheitszustand:
Naja ich denke einfach das ich der Grund bin das es ihr andauernd schlecht geht, also Bauchschmerzen, Kopfschmerzen & wie gesagt dieser kurz anhaltende Herzschmerz!Nein einen Herzfehler o.a hat sie nicht, nicht das ich wüsste!Aber ich will nicht irgendwann die Ursache sein das sie im Krankenhaus liegt weil es sich zu sehr verschlimmert zwischen uns..... ihr zuliebe würde dann wohl eher das Handtuch werfen wenn es nicht anders geht, obwohl ich nicht mal wüsste ob das die ganze Sache noch verschlimmert....Ich will sie um gotteswillen nicht verlieren, aber wenn es wegen ihrem Gesundheitszustand nicht anders geht, werde ich darüber nachdenken müssen...

Danke erstmal

PS.: wegen Hilfe holen also Psychotherapie...ich weiß nicht,hab schon oft daran gedacht aber das wär ja auch arschteuer oder nicht?!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 10:10

Wenn es 2 gesunde "Kranke" sind
also jeder ein Problem mit sich selbst hat, dann hat sie auch eins, wo er ihr helfen kann z.B. mit ihrem Gefühlshaushalt und dann sieht es nur wie die Oberhand aus, aber da ist keine gegeben.

Sie hat ein Problem mit dem Gefühl und er mit dem Verhalten. Dann gehts doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 12:32
In Antwort auf zayna_12242817

Mach Fehler
Hi,

ich würde dir empfehlen, einfach zu machen, was du denkst. es geht dir schließlich darum, jemanden zu verletzen, sondern nur darum, dich zu sozialisieren. So hab ich es auch gemacht und dabei sehr viel falsch gemacht, aber die leute um mich rum haben mir gesagt, was nicht ok ist und so habe ich es mit und mit gelernt. Außerdem habe ich viel nachgedacht und mal ein paar Bücher gelesen.

Das Gespür für deine Konsequenzen mußt du lernen und ich denke, sie hat schon so viel Geduld mit dir gehabt, daß sie auch noch weiter Geduld mit dir haben wird. Außerdem solltest du nicht vergessen, daß es Verhalten gibt, das dich einfach als Mann ausmacht. Das sind keine Fehler, sondern das bist einfach nur du.

Es tut schon viel weniger weh, wenn sie wüßte wie es dir geht. Glaub mir, das hilft und so hat sie auch viel mehr Verständnis für dich und du brauchst erst Recht keine Angst zu haben, ihr groß weh zu tun und wenn doch, dann wird sie es dir sicherlich sagen. Beim nächsten Mal machst du es dann eben nicht mehr. Deine bereitschaft zum Lernen ist da, also kann das auch klappen

Frage:
Ich wollte dich noch Fragen welche Art von Büchern du zur Hilfe gelesen hast oder schreib mir bitte einfach ne Nachicht auf mein Profil,wär mir ne echte Hilfe wenn du das machen würdest.Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 14:33
In Antwort auf ilbert_11958089

Frage:
Ich wollte dich noch Fragen welche Art von Büchern du zur Hilfe gelesen hast oder schreib mir bitte einfach ne Nachicht auf mein Profil,wär mir ne echte Hilfe wenn du das machen würdest.Danke

@meine erste wirklich große liebe
fang an mal in dich reinzuhören!komm aus deinem schneckenhaus raus!"Alle menschen wollen dir nur böses"...in welchem film lebst du eigentlich?...dir gehts echt zu gut...klar kannst du dafür nichts doch du solltest schnell begreifen das du leute, denen wirklich was an dir liegt, verlieren wirst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 15:05

Herz schmerzt???
Nur mal kurz, wenn sie ernsthafte Probleme mit dem Herzen hätte müsste sie schon längst in ärztlicher Behandlung sein; ich hatte auch schon "Herzschmerzen", war beim Arzt und er meinte, dass kommt vom Rücken, die Schmerzen verlagern sich nach vorne und man denkt es sind "Herzschmerzen" - also mach dich nicht verrückt, denn für eine falsche Haltung oder so kannst du sicher nichts.

Jetzt zu deiner Story:

Irgendwie hört es sich für mich so an, als ob nicht du an dir arbeiten musst sondern eher sie! Sie nimmt dir dein ganzes Selbstvertrauen...! Du kommst hier wie ein kleiner, ängstlicher Junge rüber...
Kannst nichts, machst nichst, bist nichts....usw...
Sie als deine Freundin und gleichzeitig beste Freundin (was grundsätzlich nicht verkehrt und zu viel ist) sollte dein Vertrauen zu dir, in andere Menschen stärken und dich nicht runter machen, dass sie dir doch alles vorkauen müsse und du nichts selbst auf die Reihe bekommst ... ???
Ich bin auch Freundin und Beste Freundin in einem und mir ist es sicher nicht zu viel... weiss nicht, warum du denkst sie könnte sich überfordert fühlen.. in einer Beziehung muss man doch irgendwo auch menschlich auf einer Ebene sein und nicht nur körperlich verstehen, sprich eine freundschaftliche Basis finde ich unerlässlich.

Ich denke, dein Problem ist, dass du dich in ihrer Gegenwart klein, weniger wichtig als sie fühlst - das ist aber sicher nicht so... versuche deine positiven Seiten zu sehen und ihr auch mal die Meinung zu sagen...
Einmal schreibst du, du hättest sie mit etwas was du gesagt hast so verletzt, dass du nicht weisst ob sie dir je verzeiht, dann wiederum sagst du, dass deine Worte sich im Kreis drehen aus Angst zu deutlich zu werden und sie zu verletzen usw...
Streits gehören in einer Beziehung dazu, man muss Grenzen stecken, sich mal die Meinung sagen, Respekt vor einander haben... wie willst du das erlangen, wenn du immer vor ihr "kuschst", so hört sich das zumindest an.

Ich kenne dich ja nicht, aber ich denke, du machst dich kleiner als du bist. Steh zu dir, geniess dein Leben, und sag auch mal deine Meinung; so beschaffst du dir deinen Respekt von ihr und anderen...
JA- Sager sind langweilig und einfach zu kontrollieren.
Vielleicht braucht sie das, weil sie ja selbst in der Familie nicht soviel von ihrer Mutter hatte... vielleicht findet sie es toll die Mama raushängen zu lassen, dich zu belehren und auszuschimpfen...tz...
Lass dir das nicht gefallen und dich so runterbuttern.

Wenn man sich ständig einredet sooo schlecht zu sein, wird auch nicht besser... du musst positiv denken..nur so kannst du es schaffen, sie sollte dich unterstützen, für dich als Freundin und Partnerin da sein- IMMER WENN DU SIE BRAUCHST, auch und vor allem wenn es dir schlecht geht!

Hoffe du findest deinen Weg!

Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 15:13
In Antwort auf imani_12901025

Herz schmerzt???
Nur mal kurz, wenn sie ernsthafte Probleme mit dem Herzen hätte müsste sie schon längst in ärztlicher Behandlung sein; ich hatte auch schon "Herzschmerzen", war beim Arzt und er meinte, dass kommt vom Rücken, die Schmerzen verlagern sich nach vorne und man denkt es sind "Herzschmerzen" - also mach dich nicht verrückt, denn für eine falsche Haltung oder so kannst du sicher nichts.

Jetzt zu deiner Story:

Irgendwie hört es sich für mich so an, als ob nicht du an dir arbeiten musst sondern eher sie! Sie nimmt dir dein ganzes Selbstvertrauen...! Du kommst hier wie ein kleiner, ängstlicher Junge rüber...
Kannst nichts, machst nichst, bist nichts....usw...
Sie als deine Freundin und gleichzeitig beste Freundin (was grundsätzlich nicht verkehrt und zu viel ist) sollte dein Vertrauen zu dir, in andere Menschen stärken und dich nicht runter machen, dass sie dir doch alles vorkauen müsse und du nichts selbst auf die Reihe bekommst ... ???
Ich bin auch Freundin und Beste Freundin in einem und mir ist es sicher nicht zu viel... weiss nicht, warum du denkst sie könnte sich überfordert fühlen.. in einer Beziehung muss man doch irgendwo auch menschlich auf einer Ebene sein und nicht nur körperlich verstehen, sprich eine freundschaftliche Basis finde ich unerlässlich.

Ich denke, dein Problem ist, dass du dich in ihrer Gegenwart klein, weniger wichtig als sie fühlst - das ist aber sicher nicht so... versuche deine positiven Seiten zu sehen und ihr auch mal die Meinung zu sagen...
Einmal schreibst du, du hättest sie mit etwas was du gesagt hast so verletzt, dass du nicht weisst ob sie dir je verzeiht, dann wiederum sagst du, dass deine Worte sich im Kreis drehen aus Angst zu deutlich zu werden und sie zu verletzen usw...
Streits gehören in einer Beziehung dazu, man muss Grenzen stecken, sich mal die Meinung sagen, Respekt vor einander haben... wie willst du das erlangen, wenn du immer vor ihr "kuschst", so hört sich das zumindest an.

Ich kenne dich ja nicht, aber ich denke, du machst dich kleiner als du bist. Steh zu dir, geniess dein Leben, und sag auch mal deine Meinung; so beschaffst du dir deinen Respekt von ihr und anderen...
JA- Sager sind langweilig und einfach zu kontrollieren.
Vielleicht braucht sie das, weil sie ja selbst in der Familie nicht soviel von ihrer Mutter hatte... vielleicht findet sie es toll die Mama raushängen zu lassen, dich zu belehren und auszuschimpfen...tz...
Lass dir das nicht gefallen und dich so runterbuttern.

Wenn man sich ständig einredet sooo schlecht zu sein, wird auch nicht besser... du musst positiv denken..nur so kannst du es schaffen, sie sollte dich unterstützen, für dich als Freundin und Partnerin da sein- IMMER WENN DU SIE BRAUCHST, auch und vor allem wenn es dir schlecht geht!

Hoffe du findest deinen Weg!

Grüsse

Mama spielen
Hat er sie eigentlich schon mal gefragt, ob ihr diese wahrscheinlich aufgedrückte Mutterrolle überhaupt gefällt?
Die Frau hat auch ein Leben und möchte sich mal mit sich selbst beschäftigen. Das geht ja gar nicht, wenn man immer für den "Kleinen" da sein muß, um ihm was fürs Leben beizubringen.

Wenn er sich in diese Position begibt, kann man ja wohl kaum behauopten, daß sie ihm das Selbstbewußtsein raubt mit ihren Belehrungen.
Was ist da noch zu nehmen, wenn nichts da ist?

Ich könnte mir vorstellen, daß es der Frau ganz schön auf den Sack geht, dem "Kleinen" beibringen zu müssen wie das Leben funktioniert.

Hat sie einen Mann, braucht sie kein Kind mehr, aber das will sie bestimmt auch irgendwann mal haben. Böse Zungen würden jetztsagen, sie hat ja schon Erziehungserfahrung beim "Kleinen" gesammelt.

Ich finde, er mutet ihr sehr viel zu.
Oder sie ist so blöd, sich das alles aufzuhalsen.
Eigentlich gehört er zum Psychologen und beide zusammen in eine Liebesbeziehung mit Freundschaft, aber ohne Anleitung dazu wie man lebt.

So schwindet sie stärkste Liebe irgendwann dahin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 15:20

Hat sie Psychologie studiert?
Dann würde ich es ja verstehen, wenn du dich ihr anvertraust, aber du möchtest mir doch nicht erzählen, daß du sie wirklich liebst?

Sie ist deine Mutter für dich, aber bestimmt keine Liebhaberin. Als Frau hat man auch Bedürfnisse und die muß sie bestimmt zurückstellen, weil du noch erzogen werden mußt.
Was kommt dann?
Dann schießt du sie in den Wind, weil du eine echte Liebhaberin gefunden hast.
Ich an ihrer Stelle würde diese Rolle aufgeben und hoffen, daß sie jemanden findet, der sie wirklich liebt und nicht bloß benutzt.

Ich war auch mal Mama für einen Mann und ich sage dir: Nie wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 19:29
In Antwort auf stacee_12131713

Hat sie Psychologie studiert?
Dann würde ich es ja verstehen, wenn du dich ihr anvertraust, aber du möchtest mir doch nicht erzählen, daß du sie wirklich liebst?

Sie ist deine Mutter für dich, aber bestimmt keine Liebhaberin. Als Frau hat man auch Bedürfnisse und die muß sie bestimmt zurückstellen, weil du noch erzogen werden mußt.
Was kommt dann?
Dann schießt du sie in den Wind, weil du eine echte Liebhaberin gefunden hast.
Ich an ihrer Stelle würde diese Rolle aufgeben und hoffen, daß sie jemanden findet, der sie wirklich liebt und nicht bloß benutzt.

Ich war auch mal Mama für einen Mann und ich sage dir: Nie wieder.

Danke echt
So einen Mist kann ich wirklich nicht gebrauchen sorry, ich wollte moralische Unterstützung von den Lesern und nich son Scheiß!!Abgesehen davon liebe ich sie wirklich und nutze sie nicht dafür aus mich weiterzuentwickeln,du tust ja gerade so als kennst du durch deinen "Mann" gleich alle Männer!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 19:44
In Antwort auf ilbert_11958089

Danke echt
So einen Mist kann ich wirklich nicht gebrauchen sorry, ich wollte moralische Unterstützung von den Lesern und nich son Scheiß!!Abgesehen davon liebe ich sie wirklich und nutze sie nicht dafür aus mich weiterzuentwickeln,du tust ja gerade so als kennst du durch deinen "Mann" gleich alle Männer!!

*smile*
Jaja, die andere Sicht wollen die Leute dann nie hören

Moralische Unterstützung kriegst du doch schon von ihr. Ich wollte dich nur mal darauf aufmerksam machen wie sie sich fühlen könnte, aber das interessiert dich scheinbar nicht wirklich.

Richte dein Weibchen bloß nicht zugrunde.
Sie ist dann weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen