Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiss nicht was ich tun soll

Ich weiss nicht was ich tun soll

26. Mai 2013 um 15:32

Ich bin 16 Jahre alt & mein Freund ist jetzt 23 er ist mein erster Freund mit dem ich auch mein erstes Mal hatte, er ist sehr liebevoll, zuvorkommend, wir verstehen uns eig. super, vertrauen ist da, streiten nie eig. könnte ich behaupten ich führe die perfekte Beziehung.
Ich verstehe wirklich nicht warum ....also der Charakter ist mir sehr wichtig aber trotzdem achte ich auch sehr aufs äußerliche, er sagt mir immer wie perfekt ich bin, wie schön und was für eine tolle Frau ich bin, auf den Charakter bezogen kann ich solche ehrlich gemeinten Komplimente auch zurück geben aber was mich stört ist einfach sein äußerliches,teils pflegt er sich nicht richtig, seine Stimme finde ich unattraktiv, & lässt sich immer ziemlich gehen.

Er war nie mein Typ aber trotzdem fand ich ihn anziehend er hat sich zwar nicht verändert aber nun finde ich ihn zunehmend unattraktiv. Ich sage mir immer "Der Charakter ist doch das wichtigste", ist es ja auf Dauer auch, aber manchmal stört mich sein Aussehen einfach sehr auch vom Gesicht her sehe ich ihn nicht mehr so schön wie ich es mal getan habe, ich weiss einfach nicht woran es liegt und er merkt, dass mich irgendwas stört.
Ich liebe ihn wirklich sehr er war davor über ein Jahr mein bester Freund, da habe ich mich irgendwie für ihn interessierte mit der Zeit wurde dann immer mehr daraus. Er liebt mich überalles zeigt mir das auch, nur manchmal bin ich unheimlich unzufrieden, vllt liegt es an meinem Alter dass ich noch so auf die Optik fixiert bin oder ich bin einfach von Natur aus so.

Es ist ja nicht so dass ich ihn nicht schätze er ist eigentlich, dass was ich mir immer gewünscht habe, er ist nicht nur sehr liebevoll sondern auch intelligent, zuverlässig & als Lebenspartner einfach perfekt. Nur sein äußerliches stört mich irgendwie hinzu kommt auch die Art wie er sich manchmal gibt er ist ziemlich empfindlich, was Kritik angeht. Die Art wie er sich dann aufregt oder wie er er schmollt finde ich manchmal überzogen, unmännlich & lächerlich. Er ist generell viel empfindlicher als ich und kann Stunden lang aus einer kleinen Sachen 'nen Elefanten machen so bin ich überhaupt nicht, bin ein ziemlich einfacher Mensch.

Ich habe mich einfach gefragt ob ich die Zuneigung die ich zu ihm habe mit Liebe verwechsle.
Dadurch, dass ich oft ziemlich unschlüssig war, was die liebe zu ihm angeht gab es oft Stress zwischen uns und durch seine Art hat er mich zusätzlich gestresst und Druck ausgeübt. Ich war mir aber nie sicher & habe mich damals noch viel mehr in diese Beziehung gedrängt gefühlt.
Ich habe ihn dann in der Zeit eher abstoßen wollen und empfand ihn einfach als nervend eben auch durch seine Empfindlichkeit weil ich damals ehrlich gesagt frei sein wollte, da ich in der Zeit gerade erst 16 geworden bin. Wir sind erst seit 2 Monaten zusammen & er bedeutet mir sehr viel so sehr dass ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann.

Damals hatte er mir so oft angeboten dass er auf mich warten würde, wenn ich jetzt noch nicht zu einer ernsten Beziehung bereit gewesen wäre ich wollte die Beziehung nie stoppen aus Angst ihn vllt. doch zu verlieren. Kurz darauf wollte ich dann doch warten aber er hielt es nicht aus rief mich an es wurde Stunden gequatscht und wir waren wieder zusammen.
An der Optik hat sich nichts gebessert, an seinen "Wutausbrüchen" hat er gearbeitet & sich aufjedenfall gebessert. Nur wirklich zufrieden bin ich immer noch nicht & das beunruhigt mich obwohl es echt viele Momente mit ihm zusammen gab wo ich wirklich glücklich war und dieses Verliebtheitsgefühl auf kam.
Nur küssen will ich ihn eig nie gerne, vllt liegts auch einfach daran, dass ich küssen gar nicht mag (den ersten Kuss hatte ich auch mit ihm).
Sorry das ich so viel geschrieben habe und hoffe, dass jemand meine Situation nachvollziehen kann und helfen kann :/.

Mir stellts sich nur die Frage bin ich jetzt wirklich verliebt, soll ich schluss machen? soll ich die beziehung fortführen, sind das dumme Gründe schlusszumachen, habe ich egrade nur eine Phase?..
Lg LifeLaughLove

Mehr lesen

26. Mai 2013 um 16:52

...
Hallo lifelaughlove1,

über deine Gefühle weißt nur du Bescheid, trotzdem versuche ich dir ein bisschen zu helfen.

Ich war in einer ähnlichen Situation, es war mein bester Freund trotz des Altersunterschied und immer wie mein großer Bruder. Aus Freundschaft wurde eine Beziehung, wenn doch eher einseitig. Denn ich habe damals Zuneigung und Liebe verwechselt. Er hat mich mit den gleichen Mitteln zu dieser Beziehung gedrängt, er hat gesagt, dass er auf mich wartet, ich perfekt sei usw. und ich wollte nicht, aber ich hatte Angst ihn zu verlieren und hab mir eingeredet, dass ich ihn liebe.

Ich weiß nicht, ob dass bei dir auch so war, aber ich übertrage es, da auch ich sehr gehemmt war, was das küssen anging.

An solchen "Kleinigkeiten" und vielen anderen Sachen habe ich gemerkt, dass iwas nicht stimmt und habe den Fehler die ganze Zeit bei mir gesucht. Mich immer mehr reingestürzt in die Beziehung, die bei uns aufgrund des Altersunterschieds geheim gehalten wurde, und fand ihn immer abstoßender.

Wenn das Muster auch auf dich zutrifft, solltest du dich fragen, ob das Ganze nicht auch aufgezwungen ist bzw. auf Zwang beruht. Auf keinen Fall solltest du Sachen machen, die du nicht willst, aus Angst ihn zu verlieren, denn damit verleugnest du dich und wirst früher oder später dich und ihn verlieren, so schmerzhaft es ist. Man kann niemanden durch Beziehungen an sich binden.

Was mir eher Angst macht: Was für Wutausbrüche? Richten die sich gegen dich?

Über den Altersunterschied möchte ich nicht urteilen, aber ich möchte. dass du dir auch wenn es schmerzhaft ist, Gedanken machst. Du warst zu Beginn der Beziehung noch sehr jung und auch sehr "unschuldig", zumindest noch eine ungeküsste, junge Jungfrau, was einem leider oft für einige ältere Kerle begehrenswert macht, da es einen interessiert zu wissen, ob man es a) schafft, dieses unschuldiges Wesen rumzubekommen und b) ist man nunmal gerne der Erste. Ich sag nicht, dass alle so sind, aber wenn ihr nur zwei Monate zusammen seid, finde ich nicht, dass er den Altersunterschied wirklich genug respektiert hat. Kann sein, dass ich mich irre Ich meine 2 Monate sind 2 Monate, aber du bist mit 15/ 16 verglichen mit einem 23 doch noch ein Kind. (zumindest behaupte ich das jetzt, tut mir leid, wenn ich dich jünger mache, als du wirklich bist)

Noch eine Frage, die du dir stellen solltest.

Ich behaupte ein paar Sachen, die nicht auf euch zutreffen müssen:

Hat er gemeint, dass ihr euch wieder besser versteht, wenn ihr das sexuelle in den Griff bekommt? Wurde es denn wirklich besser? Letzteres ist eher rhetorisch, da du sonst keine Zweifel hättest. Sollte dem nicht so sein, und ihr wirklich, entschuldigt meine Ausdrucksweise "geil aufeinander wart", ohne irgendwelche Schuldgefühle im Hinterkopf, dann ist das etwas anderes.

Dieser Freund ist eine sehr wichtige Person in deinem Leben, und das will dir auch niemand streitig machen. Wenn aber die Möglichkeit besteht, dass du ihn verlierst, wenn du die Beziehung beendest, hast du (ihn) schon verloren.

Meiner Meinung nach sollte eine Beziehung nicht auf Schuldgefühlen und Ängsten gebaut sein. Wenn der Schritt zur Freundschaft wirklich möglich wäre, würdest du ihn vermutlich gehen. Das ist er aber nicht.

Was bist du noch bereit dafür zu opfern, dass er bei dir bleibt? Man kann leider nicht immer alles haben.

Die Entscheidung sollte trotzdem nicht voreilig sein und gut überdacht. Ich persönlich hätte mir nur gewünscht, dass man mich damals mit diesen Fragen konfrontiert hätte, auch wenn ich zu eingeschränkt gewesen wäre, um wirklich was zu ändern.

Egal, wie du dich entscheidest, hab keine Schuldgefühle.

Alles Liebe =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen