Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht, ob ich ihn noch liebe

Ich weiß nicht, ob ich ihn noch liebe

25. Februar 2007 um 11:23 Letzte Antwort: 25. Februar 2007 um 12:57

Hallo!

Ich habe ein Problem, dass mich schon seit längerem beschäftigt. Ich bin jetzt seit über 10 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit 4 Jahren leben wir zusammen. Er ist mein erster Freund und ich bin seine erste Freundin.
Und ich weiß nicht, ob ich ihn noch liebe. Wie findet man heraus, ob man sich noch liebt?? Ich finde es so schwierig, mir über meine Gefühle im Klaren zu werden. Es gibt so viele Dinge, die mich stören Ich habe mir heute mal eine (mehrere) Liste(n) geschrieben, um mein Gefühlschaos zu ordnen. Ich weiß es aber immer noch nicht

[b]1a) Mich stört an ihm[/b] (in steigender Wichtigkeit)
* dass er seine Sachen überall herumliegen lässt und sich dann beschwert, dass sie nicht gewaschen werden.
* dass er sich gehen lässt (wenns drückt, müssen Furze raus gelassen werden etc.)
* dass er ständig Computer spielt. Ich habe den Eindruck, er verbringt seine Zeit lieber mit Zocken als mit mir.
* dass er so wenig einfühlsam ist. Ich bräuchte viel mehr Zärtlichkeiten/Streicheleinheiten statt immer nur Sex. Im täglichen Leben wünsche ich mir mehr Lob/Anerkennung statt immer nur Vorhaltungen über das, was nicht klappt.

[b]1b) Ihn stört[/b]
*dass ich sehr schusselig und unorganisiert bin.
*dass ich zu wenig im Haushalt mache.
*dass ich unselbstständig bin und ihn ständig wegen jeder Kleinigkeit um Rat frage.
*dass ich ihn ständig vollquassele und nicht verstehe, wenn er einfach mal seine Ruhe haben will.
*dass ich kein Selbstbewusstsein habe und alles als Kritik an meiner Person auffasse.

[b]2) Ich mag an ihm[/b]
* Er hat so süße Pausbäckchen, wenn er lacht .
* Er ist klug und intelligent.
* Er kann sich für eine Sache begeistern.
* Er sieht echt sexy aus, wenn er Rad fährt.

[b]3) Anzeichen dafür, dass ich ihn wahrscheinlich nicht mehr liebe[/b]
* Meine Lust auf Sex hat noch mehr abgenommen (Ich hab Sex noch nie so sehr gebraucht und hatte immer wenig Lust; mittlerweile mag hab ich aber fast überhaupt nie mehr ).
* Bei jedem Streit denke ich darüber nach, ob wir überhaupt noch zusammen passen.
* Es macht mir nichts mehr aus, wenn er 2-3 Tage weg ist (er ist häufig beruflich unterwegs, auch mal für 4-5 Tage).
* Wir haben uns nichts zu sagen. Wenn wir den Abend gemeinsam verbringen, wissen wir nicht, was wir reden sollen, bis der Fernseher angemacht wird. Dann reden wir immerhin über die Sendung
* Die Punkte 2) und 4) sind mir wahnsinnig schwer gefallen (was ich an ihm mag und Anzeichen für Liebe)

[b]4) Anzeichen dafür, dass ich ihn vielleicht doch noch liebe[/b]
* Es ist schön, in seinen Armen zu liegen und gestreichelt zu werden.
* Manchmal spüre ich doch noch ein Bauchkribbeln, wenn ich weiß, er kommt gleich heim (nach mehreren Tagen).

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ist das vielleicht sogar normal? Vielleicht stelle ich einfach zu hohe Ansprüche an eine Beziehung. Nach 10 Jahren ist einfach nicht mehr diese Verliebtheit da. Und Männer sind einfach nicht so einfühlsam wie in den romantischen Fernsehschnulzen.
Andererseits habe ich vielleicht einfach nur Angst, allein dazustehen, wenn ich ihn tatsächlich verlasse. Immerhin bin ich mit ihm zusammen, seit ich 16 bin und war noch nie allein.

Wie also kann ich mir über meine Gefühle klar werden? Ich will auch nicht einfach so alles hinschmeißen. Vielleicht wäre eine Paartherapie das Richtige? Ich bin mir manchmal auch nicht sicher, ob er mich noch liebt.

Liebe Grüße
Ms Unentschlossen

Mehr lesen

25. Februar 2007 um 12:52

Vielleicht hast du Recht,
es ist wohl die falsche Frage. Es wäre so einfach, wenn man darauf die Antwort hätte.

Nein, so wie sie ist, will ich die Beziehung eigentlich nicht mehr führen. Leider ist es so, dass wir darüber auch schon gesprochen habe. Ich habe das Problem, dass ich dabei immer zu heulen anfange und Schwierigkeiten habe, meine Gefühle wirklich auszudrücken. So werden dann immer nur ein paar Sachen angesprochen.

Was ich tun kann?
Ich sollte schon ein paar Schritte auf ihn zugehen. Mehr zu Hause tun; mehr Entscheidungen selber treffen; mir endlich ein eigenes richtiges Hobby suchen... Mit dem Sex ist es ein wirkliches Problem für mich. Er "braucht" viel, wenn möglich jeden Tag oder besser noch öfter. Ich brauche "es" nicht oder nur wenig. Wenn ich ehrlich bin und vernunftmäßig darüber nachdenke, muss ich zugeben, dass er da schon viel auf mich eingegangen ist. Er fragt/bittet z.B. nur noch alle paar Tage... Trotzdem habe ich jedesmal das Gefühl "Nicht schon wieder!" Ich hatte mir eingebildet, wenn er mich nicht mehr bedrängt, kommt die Lust schon von selber wieder. Aber da kam nichts. Ich war einfach nur froh um jeden Abend, wo er sich einfach zum Schlafen umgedreht hat. Er meint, ich solle doch für ihn ab und zu einfach trotzdem mitmachen, die Lust käme dann schon, aber ich fühle mich dann (nicht immer, aber sehr oft) irgendwie benutzt.

Was er verändern sollte?
Wichtig wäre mir vor allen Dingen, dass er mir mehr Anerkennung gibt. Darüber haben wir auch jedes Mal gesprochen. Das Problem ist, dass er der Meinung ist, er würde gar nicht so oft "schimpfen"/mir Vorhaltungen machen und eben schon immer wieder auch Positives ansprechen. Ich weiß, dass mein Selbstbewusstsein eher nicht so toll ist; und vielleicht liegt es ja wirklich an meiner einseitigen Wahrnehmung?? Auf jeden Fall hat sich nach den Gesprächen nicht wirklich was geändert.

Was wir beide gemeinsam tun sollten?
Wir sollten mehr Zeit miteinander verbringen. Nicht nur vor dem Fernseher. Wir gehen oft zum Essen, das ist aber auch schon das Einzige. Irgendwie sind wir beide ziemlich faul geworden, richtige Couch-Potatoes (dabei sind wir erst 27!!)!
Andererseits sollte jeder von uns auch seine Zeit für sich haben. Er hat sie ja (vor dem Computer), ich lese dann in der Zwischenzeit oder schaue Fern. Aber alleine weggehen tu ich eigentlich nie/selten, ich fühle mich dann so unsicher. Wir haben auch fast nur gemeinsame Freunde. Daran sollte v.a. ich etwas ändern.

Vielen Dank für deine Antwort und deine Fragen, cefeu!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2007 um 12:57

Alles normale Erosionszeichen?
Du meinst also, das, was ich als Anzeichen für meine "schwindende Liebe" beschrieben habe, ist normal? Da bin ich ja zumindest in dieser Hinsicht etwas beruhigt.

Wie ich schon in der Antwort an cefeu geschrieben habe, haben wir uns bereits zusammengesetzt und geredet. Bloß hat sich nicht wirklich was verändert danach.

Ein solches Gespräch muss einfach viel intensiver verlaufen, und mit konkreteren Veränderungspunkten. Glaube ich. Dass man viel konkreter festhält, was man denn jetzt anders machen will.

Ich will es auf jeden Fall noch einmal probieren.

Vielen Dank auch an dich, gestagen, für deine aufschlussreiche Antwort!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram