le %s / le %s / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr wirklich weiter...

Ich weiß nicht mehr wirklich weiter...

le 20. September

Hallo ich hoffe irgendjemand hier kann mir weiter helfen...

Ich bin nun schon einige Zeit mit meinem Freund zusammen und am Anfang war auch alles rosig aber langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter.

Ich muss gleich dazu sagen das uns gut 20 Jahre trennen und mich jeder den ich kenne gefragt hat was ich mit so einem alten Kerl möchte. (Also im Vergleich zu meinem Alter)

Er hat es scheinbar des öfteren schon schwer gehabt mit Frauen und einige schlechte Erfahrungen gemacht. (So sachen wie fremdgehen und dann erzählen das Kind wäre von ihm und auf Schulden sitzen gelassen. Solche Sachen halt.)

Die Situation ist folgende. 
Er hat in einem Haus gewohnt (die Wohnung, bzw. Das Zimmer wo eine Toilette für den ganzen Gang war, der bestand aus glaube 7 oder 8 Zimmern der Flur...Die Toilette war einfach nur eine Zumutung. Eigentlich war alles da drinnen eine Zumutung. Jedenfalls ist er dort jetzt raus. Irgendwie durch meine Hilfe.)

Irgendwie weiß ich gar nicht wie ich das erzählen soll so das alles Sinn ergibt und nicht durcheinander gewürfelt ist.

Also er wohnte in diesem Zimmer, hat über meinen Vater dann einen Arbeitsplatz bei einem alten Schulkameraden von meinem Vater bekommen. Da die fahrerei zeitlich und vom Geld her idiotisch gewesen wäre wurde vereinbart das er bei uns solange wohnt bis er wieder etwas eigenes gefunden hat.

Ich versuche stets mir seine Probleme anzuhören und zu helfen, auch wenn ich das oft nicht kann da ich mich in solchen Situationen meist nicht auskenne oder mir schlicht weg die Erfahrung fehlt.

Ich war immer ein Einzelgänger weil mich andere nicht möchten aufgrund dessen das ich vielleicht anders war/bin. (Zumindest würde mir das seit der Grundschule von Lehrern und Mitschülern so vermittelt. Auch Mobbing war dabei)
Meine Mutter sagte mir immer ich bin eine Kämpfernatur und werde meinen Weg schon finden.

(Das folgende ist jetzt ein bisschen bevor ich ihn kennengelernt hatte und mit ihm eine Beziehung eingegangen bin.)

Also fand ich irgendwie meinen Weg in die Furry Welt. Nette Leute. Mittlerweile habe ich dort mir auch meinen Platz erkämpft und tatsächlich irgendwie in der art Freunde gefunden.

(Zeit Sprung wieder zu dem Zeitpunkt wo die Probleme langsam ernst wurden, vielleicht habe ich sie vorher nicht gesehen)

Klar um dort nicht unter zu gehen verbringt man Zeit online, unterhält sich und plant Projekte...
Aber irgendwie passte ihm das nicht in den Kram und es fing an mit der Behauptung das ich nur im Internet leben würde und die reale Welt für mich nicht existieren würde. (Wohlgemerkt ich habe meine Ausbildung begonnen und habe bis jetzt keine Schwierigkeiten)
Ich bin also wohl in der Lage in der "realen" Welt durchaus meinen Platz in der Gesellschaft einzuhalten.

Ich hatte ihn dabei zugestimmt indem ich meinte es könnte sein (klar Flucht vor der Realität wegen schlechten Erfahrungen mit einigen Menschen)

Seit dem bezieht er sich bei jedem Streit darauf...
Ich hänge den ganzen Tag nur am handy...
(Ist gut möglich das ich es etwas übertreibe aber Zeichnungen und Geschichten sind nun mal mein Hobby das mir hilft über vieles hinweg zu kommen...)

Ich kann irgendwie schlecht jedes Detail von jedem Streit aufzählen aber was ich sagen kann ist, das egal wegen was wir streiten, er mir immer kommt mit ich lasse ihn die ganze zeit links liegen und behandele ihn wie irgendeinen Kumpel und sitze eben nur am handy.

Dazu muss ich sagen das er immer das rumbocken anfängt. Und mittlerweile lasse ich ihn einfach weil egal was ich sage, er kommt immer mit den selben Argumenten.

"Es ist ja schön das du deine Hobbys hast. Du sollst ja auch nicht damit aufhören im Gegenteil." Aber auf der anderen Seite beschwert er sich immer...

"Weißt du. Du sitzt den ganzen Tag an deinem Handy mit deinen Zeichnungen und ich kann die decke anstarren."
Ich habe extra meinen Vater gefragt ob er seinen PC aufbauen darf damit auch er seinem Hobby nach gehen kann...
Ich dachte wirklich damit wird es besser.

Aber nein da bekomme ich jetzt nur immer zu hören: "soll ich jetzt etwa jeden Tag nach der Arbeit mit an den PC setzen bis ich ins Bett gehe oder was?"
Aber das verlange ich ja nicht.

Ich frage ihn oft genug ob er was machen möchte, gerade weil er sich immer beschwert das ihm langweilig ist.
"Ich habe keine Ahnung"
Schön das er keine Ahnung hat aber wie soll ich dann was daran ändern. Also widme ich mich wieder meinen Zeichnungen.
Denn Fernsehen oder irgendeinen Film anschauen möchte er mit mir nicht weil er kein fernseh Mensch ist...
Gemeinsame Hobbys haben wir wohl auch nicht.

Ich schlug ihm schon vor mal was neues auszuprobieren.
Mit meinem ds irgendwas zu spielen anstatt am PC.
Ein Buch zu lesen. (Er ließt ja nicht. Kann nicht mal eine Seite von einem Buch lesen weil es ja so langweilig ist)
Meine selbstgeschriebenen Geschichten möchte er auch nicht lesen.
Meinen Gesang möchte er sich auch nicht anhören.
Meine Zeichnungen irgendwie auch nicht...

Also absolut kein Interesse an meinen Hobbys, nicht mal der Versuch.

Ich bemühe mich stets darum mich auch für seine Interessen und Hobbys zu interessieren...

Sobald ich mit irgendjemandem chatte gibt es gleich wieder Streit und ich höre nur: "ja mach doch was du willst. Schreib mir deinen tausend Leuten. Sitz halt die ganze zeit am handy ich sag dazu schon gar nichts mehr es interessiert mich nicht mehr."

Klingt für mich aber nicht so als wäre es ihm egal.

Seit ich mit ihm zusammen bin habe ich nichts mehr mit meinen wenigen Freunden gemacht. Noch nicht mal mit meinem besten Freund, der gerade noch dazu eine schwere Zeit durchmacht. Einfach weil es dem Herrn ja nicht in den Kram passt wenn ich was mit anderen mache. Gerade mit Jungs nicht.

Er entscheidet wann wir streiten und ich kann tun was ich will. Diskutieren bringt nichts, reden hilft nichts, ignorieren hilft auch nichts...(Zumindest nicht lange)
Er entscheidet auch wann der Streit vorbei ist.

Wenn ich wütend raus gehe und einfach nicht wieder komme...Kein einziges mal ist er mir hinterher...Ich sehe es nicht mehr ein ständig ihm hinterher zu laufen wenn er anfängt wegen irgendeiner nichtigen Kleinigkeit.

Ich bin einfach nur noch am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter...
Ihn einfach so in den Wind schicken kann ich auch nicht. Sonst würde er auf der Straße sitzen...und ich kann sowas einfach nicht. Möchte ja niemandem weh tun...

Es tut mir echt leid das das jetzt so lang geworden ist. 
Ich hoffe das ist in Ordnung und ich hoffe das sich das irgendjemand so weit durchgelesen hat und mit vielleicht helfen kann.

Ich weiß nicht wie lange ich das noch mitmachen kann. 

le %s

le 20. September
le yui

Hallo ich hoffe irgendjemand hier kann mir weiter helfen...

Ich bin nun schon einige Zeit mit meinem Freund zusammen und am Anfang war auch alles rosig aber langsam weiß ich einfach nicht mehr weiter.

Ich muss gleich dazu sagen das uns gut 20 Jahre trennen und mich jeder den ich kenne gefragt hat was ich mit so einem alten Kerl möchte. (Also im Vergleich zu meinem Alter)

Er hat es scheinbar des öfteren schon schwer gehabt mit Frauen und einige schlechte Erfahrungen gemacht. (So sachen wie fremdgehen und dann erzählen das Kind wäre von ihm und auf Schulden sitzen gelassen. Solche Sachen halt.)

Die Situation ist folgende. 
Er hat in einem Haus gewohnt (die Wohnung, bzw. Das Zimmer wo eine Toilette für den ganzen Gang war, der bestand aus glaube 7 oder 8 Zimmern der Flur...Die Toilette war einfach nur eine Zumutung. Eigentlich war alles da drinnen eine Zumutung. Jedenfalls ist er dort jetzt raus. Irgendwie durch meine Hilfe.)

Irgendwie weiß ich gar nicht wie ich das erzählen soll so das alles Sinn ergibt und nicht durcheinander gewürfelt ist.

Also er wohnte in diesem Zimmer, hat über meinen Vater dann einen Arbeitsplatz bei einem alten Schulkameraden von meinem Vater bekommen. Da die fahrerei zeitlich und vom Geld her idiotisch gewesen wäre wurde vereinbart das er bei uns solange wohnt bis er wieder etwas eigenes gefunden hat.

Ich versuche stets mir seine Probleme anzuhören und zu helfen, auch wenn ich das oft nicht kann da ich mich in solchen Situationen meist nicht auskenne oder mir schlicht weg die Erfahrung fehlt.

Ich war immer ein Einzelgänger weil mich andere nicht möchten aufgrund dessen das ich vielleicht anders war/bin. (Zumindest würde mir das seit der Grundschule von Lehrern und Mitschülern so vermittelt. Auch Mobbing war dabei)
Meine Mutter sagte mir immer ich bin eine Kämpfernatur und werde meinen Weg schon finden.

(Das folgende ist jetzt ein bisschen bevor ich ihn kennengelernt hatte und mit ihm eine Beziehung eingegangen bin.)

Also fand ich irgendwie meinen Weg in die Furry Welt. Nette Leute. Mittlerweile habe ich dort mir auch meinen Platz erkämpft und tatsächlich irgendwie in der art Freunde gefunden.

(Zeit Sprung wieder zu dem Zeitpunkt wo die Probleme langsam ernst wurden, vielleicht habe ich sie vorher nicht gesehen)

Klar um dort nicht unter zu gehen verbringt man Zeit online, unterhält sich und plant Projekte...
Aber irgendwie passte ihm das nicht in den Kram und es fing an mit der Behauptung das ich nur im Internet leben würde und die reale Welt für mich nicht existieren würde. (Wohlgemerkt ich habe meine Ausbildung begonnen und habe bis jetzt keine Schwierigkeiten)
Ich bin also wohl in der Lage in der "realen" Welt durchaus meinen Platz in der Gesellschaft einzuhalten.

Ich hatte ihn dabei zugestimmt indem ich meinte es könnte sein (klar Flucht vor der Realität wegen schlechten Erfahrungen mit einigen Menschen)

Seit dem bezieht er sich bei jedem Streit darauf...
Ich hänge den ganzen Tag nur am handy...
(Ist gut möglich das ich es etwas übertreibe aber Zeichnungen und Geschichten sind nun mal mein Hobby das mir hilft über vieles hinweg zu kommen...)

Ich kann irgendwie schlecht jedes Detail von jedem Streit aufzählen aber was ich sagen kann ist, das egal wegen was wir streiten, er mir immer kommt mit ich lasse ihn die ganze zeit links liegen und behandele ihn wie irgendeinen Kumpel und sitze eben nur am handy.

Dazu muss ich sagen das er immer das rumbocken anfängt. Und mittlerweile lasse ich ihn einfach weil egal was ich sage, er kommt immer mit den selben Argumenten.

"Es ist ja schön das du deine Hobbys hast. Du sollst ja auch nicht damit aufhören im Gegenteil." Aber auf der anderen Seite beschwert er sich immer...

"Weißt du. Du sitzt den ganzen Tag an deinem Handy mit deinen Zeichnungen und ich kann die decke anstarren."
Ich habe extra meinen Vater gefragt ob er seinen PC aufbauen darf damit auch er seinem Hobby nach gehen kann...
Ich dachte wirklich damit wird es besser.

Aber nein da bekomme ich jetzt nur immer zu hören: "soll ich jetzt etwa jeden Tag nach der Arbeit mit an den PC setzen bis ich ins Bett gehe oder was?"
Aber das verlange ich ja nicht.

Ich frage ihn oft genug ob er was machen möchte, gerade weil er sich immer beschwert das ihm langweilig ist.
"Ich habe keine Ahnung"
Schön das er keine Ahnung hat aber wie soll ich dann was daran ändern. Also widme ich mich wieder meinen Zeichnungen.
Denn Fernsehen oder irgendeinen Film anschauen möchte er mit mir nicht weil er kein fernseh Mensch ist...
Gemeinsame Hobbys haben wir wohl auch nicht.

Ich schlug ihm schon vor mal was neues auszuprobieren.
Mit meinem ds irgendwas zu spielen anstatt am PC.
Ein Buch zu lesen. (Er ließt ja nicht. Kann nicht mal eine Seite von einem Buch lesen weil es ja so langweilig ist)
Meine selbstgeschriebenen Geschichten möchte er auch nicht lesen.
Meinen Gesang möchte er sich auch nicht anhören.
Meine Zeichnungen irgendwie auch nicht...

Also absolut kein Interesse an meinen Hobbys, nicht mal der Versuch.

Ich bemühe mich stets darum mich auch für seine Interessen und Hobbys zu interessieren...

Sobald ich mit irgendjemandem chatte gibt es gleich wieder Streit und ich höre nur: "ja mach doch was du willst. Schreib mir deinen tausend Leuten. Sitz halt die ganze zeit am handy ich sag dazu schon gar nichts mehr es interessiert mich nicht mehr."

Klingt für mich aber nicht so als wäre es ihm egal.

Seit ich mit ihm zusammen bin habe ich nichts mehr mit meinen wenigen Freunden gemacht. Noch nicht mal mit meinem besten Freund, der gerade noch dazu eine schwere Zeit durchmacht. Einfach weil es dem Herrn ja nicht in den Kram passt wenn ich was mit anderen mache. Gerade mit Jungs nicht.

Er entscheidet wann wir streiten und ich kann tun was ich will. Diskutieren bringt nichts, reden hilft nichts, ignorieren hilft auch nichts...(Zumindest nicht lange)
Er entscheidet auch wann der Streit vorbei ist.

Wenn ich wütend raus gehe und einfach nicht wieder komme...Kein einziges mal ist er mir hinterher...Ich sehe es nicht mehr ein ständig ihm hinterher zu laufen wenn er anfängt wegen irgendeiner nichtigen Kleinigkeit.

Ich bin einfach nur noch am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter...
Ihn einfach so in den Wind schicken kann ich auch nicht. Sonst würde er auf der Straße sitzen...und ich kann sowas einfach nicht. Möchte ja niemandem weh tun...

Es tut mir echt leid das das jetzt so lang geworden ist. 
Ich hoffe das ist in Ordnung und ich hoffe das sich das irgendjemand so weit durchgelesen hat und mit vielleicht helfen kann.

Ich weiß nicht wie lange ich das noch mitmachen kann. 

Er hat sich nach der letzten auseinander setzung vor ca. 2 Stunden rüber in die Küche gelegt und kam bis jetzt nicht wieder...

Und die Auseinandersetzung hat er quasi alleine geführt weil ich einfach nicht mehr weiß was ich noch sagen soll.

Egal was ich sage ist falsch oder bringt irgendwie nichts und macht das ganze meistens noch schlimmer

le %s

le 20. September
le yui

Er hat sich nach der letzten auseinander setzung vor ca. 2 Stunden rüber in die Küche gelegt und kam bis jetzt nicht wieder...

Und die Auseinandersetzung hat er quasi alleine geführt weil ich einfach nicht mehr weiß was ich noch sagen soll.

Egal was ich sage ist falsch oder bringt irgendwie nichts und macht das ganze meistens noch schlimmer

Warum bist Du mit diesem Mann zusammen ??? 
In Deinem langen Text nur Probleme, keine Rede von positiven Gefühlen oder gar Liebe. 

le 3le %s

le 20. September
le rainbowcolors2

Warum bist Du mit diesem Mann zusammen ??? 
In Deinem langen Text nur Probleme, keine Rede von positiven Gefühlen oder gar Liebe. 

Ganz ehrlich ich weiß es auch nicht.

Aber  Einfach rausschmeißen kann ich ihn irgendwie eh schlecht. Zumindest so lange bis er eine Wohnung hat.

Und irgendwie möchte ich ihn gar nicht wegschicken aber irgendwie auch schon. Ich sehe einfach immer mehr das Problem in mir.

le %s

le 20. September
le rainbowcolors2

Warum bist Du mit diesem Mann zusammen ??? 
In Deinem langen Text nur Probleme, keine Rede von positiven Gefühlen oder gar Liebe. 

Und es ist nicht so als gäbe es gar keine schönen Momente. Aber diese sinnlose Streiterei raubt mir noch den letzten Nerv.

Ich habe ihn die letzte Nacht einfach in der Küche gelassen und mal nicht nachgegeben sondern ihn einfach spinnen lassen.

Heute morgen kam er dann, hat mich zärtlich in den Arm genommen und gemeint er liebt mich doch, er ist froh das er mich hat und das er nicht immer mit mir streiten will...

Toll ich war mal wieder schuld!

Wenn er nicht streiten will soll er es doch einfach lassen...

le %s

le %s
le %s
le %s
Test
le ich93
le %s
le 19. September

le %s

Geschenkbox

le %s
le %s
wallpaper

le %s