Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich weiß nicht mehr, wie ich weitermachen soll!

Ich weiß nicht mehr, wie ich weitermachen soll!

23. Januar 2012 um 22:22

Hallo ihr Lieben,

ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll, mein Mann und ich sind kräftig dabei unsere Ehe an die Wand zu fahren und das will ich eigentlich nicht, aber auf der anderen Seite kann ich so auch nicht mehr.
Wir sind im Sommer zehn Jahre ein Paar davon 5 Jahre verheiratet und unser Kind ist 5 Jahre alt.
Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich wohl schon im Jahr 2006 Schluss gemacht hätte, wenn sich bei uns nicht Elternglück eingestellt hätte, es war so gut wie vorbei.
Angefangen hatte es mit seiner Ex die bei einem längeren Krankenhausaufenthalt ständig dort aufgetaucht ist (angeschleppt von meiner Schwiegermutter), das alleine hätte ich nicht so schlimm gefunden, wenn er nicht so ne Heimlichtuerei veranstaltet hätte und nen ziemliches Theater aufgeführt hätte, damit ich es nicht mitbekomme. Er ist nicht fremd gegangen, aber nach der Aktion wurde ich misstrauisch, als ich wenig später einen Brief bekam, in dem stand er würde mich mit einer anderen betrügen (ich nahm an das der von der Person kam, die als andere aus dem Brief hervorging), brach bei mir eine Art Kontrollzwang aus und ich brach seine Privatsphäre, was mir bis heute leid tut, ich sagte ihm das auch und er war zu recht sehr wütend. Aber seid der Zeit ist bei mir ein Misstrauen geblieben, ob berechtigt oder nicht.
Anfang 2006 wurde ich nicht beabsichtigt schwanger, ich wollte abtreiben, da ich uns das gemeinsam nicht zutraute, er redete auf mich ein, bis ich mich für mein Kind entschied und als Vater ist er auch toll. Aber unsere Ehe gleicht mehr einer Achterbahnfahrt, ich fühle mich sehr alleine und einsam und egal wie sehr ich mich bemühe, begegne ich ihm mit einer großen Portion Argwohn, wogegen ich auch nicht ankomme.
Momentan bin ich einfach überfordert, ich habe stressbedingten Haarausfall und Ausfallerscheinungen, was Sprache und Sehen angeht, bin diesbezüglich auch in Behandlung. Dies liegt nicht nur an meinem Beziehungsstress sondern an der Gesamtsituation, ich studiere, stehe kurz vor dem Abschluss, Arbeite, habe mein Kind, muss mich um Haushalt und Familie kümmern und mein Mann ist nicht in der Lage, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, so was einfaches wie Arzttermine vereinbaren bekommt er für seine Person nicht hin.
Und nun ist in meinen Augen etwas ziemlich übles passiert, er war wohl auf meinem Netbook in seiner Emailadresse eingelockt und hatte vergessen sich auszuloggen, als ich dran ging war der Postausgang offen, ich habe die Email nicht aufgemacht aber da wurden die ersten Worte angezeigt. Der Betreff war Ruf mich an oder so und dann stand da drunter, hey süße kannst mich ruhig anrufen, meine Frau geht nicht an meine Handy
Habe das Fenster geschlossen, bin da ziemlich stolz drauf, auch wenn ich mir jetzt wünsche, ich hätte die Email aufgemacht, aber es macht mich fertig. Immer wieder macht er das.
Er geht definitiv nicht fremd, da bin ich mir sicher, aber flirtet gerne via Email, SMS, oder Telefon, wohl mittlerweile auch über Facebook, dazu muss ich sagen unsere Beziehung hat auch so etwa in der Art angefangen, es tut mir einfach ziemlich weh, zumal so was wie flirten und liebevolle Gesten schon lange nicht mehr staattfinden.
Er kann mit anderen Frauen, was er mit mir nicht kann und das macht mich fertig, wobei das schon immer so war, habe ihn früher angebettelt mit mir in die Disco zu gehen oder ähnliches Wenn sie mit Arbeitskollegen oder den Leuten von Fußball weggehen geht das, nur mit mir nicht. Reden bringt da auch nicht mehr viel, ich habe ihm schon so oft gesagt, dass ich von ihm Hilfe brauche, dass ich überfordert bin, habe auch klar formuliert wie er mir helfen kann, aber da passiert nichts.
Wenn mein Sohn nicht wäre, hätte ich schon lange das Weite gesucht, aber das wäre für mich die Schlimmste Art des Versagens für mich als Mutter.
Ich weiß dass das irgendwie armselig klingt und das sich viele fragen werden, warum ich das mitmache, ich weiß es nicht, früher hätte ich mich selber mitleidig belächelt und heute frage ich mich, warum ich es nicht schaffe das auf die Reihe zu kriegen. Und mit irgendwem darüber zu sprechen traue ich mich einfach nicht wirklich, weil ich mir dabei so arm vorkomme. Außerdem will ich gar nicht, das meine Freunde das wissen, denn die sind schließlich überwiegend gemeinsame Freunde und ich will sie nicht in unsere Probleme reinziehen.

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll

Mehr lesen

24. Januar 2012 um 7:41

Hey.
Bei meiner Trennung/Scheidung war mein Sohn auch 5 Jahre. Ich kann deine Ängste sehr gut nachvollziehen. Auch das Gefühl des Versagens kommt mir sehr sehr bekannt vor, ist aber unbegründet und vergeht auch recht bald wieder. Wenn du Hilfe/Tipps brauchst o. ä. kannst du mich gerne anschreiben!

Liebe Grüße!

Gefällt mir

25. Januar 2012 um 10:03
In Antwort auf susiii123

Hey.
Bei meiner Trennung/Scheidung war mein Sohn auch 5 Jahre. Ich kann deine Ängste sehr gut nachvollziehen. Auch das Gefühl des Versagens kommt mir sehr sehr bekannt vor, ist aber unbegründet und vergeht auch recht bald wieder. Wenn du Hilfe/Tipps brauchst o. ä. kannst du mich gerne anschreiben!

Liebe Grüße!

Danke
Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich hierüber nicht schon häufig nachgedacht hätte. Aber abgesehen davon, dass ich nicht sicher bin, ob ich wirklich schon soweit bin, bezweifele ich stark, dass ich das wirklich alleinerziehend schaffen würde. Meine Familie wohnt sehr weit weg, so dass ich im Falle einer Trennung auf seine Hilfe angewiesen wäre, nicht nur in Bezug auf die Kinderbetreuung, ich wäre sehr stark finanziell von ihm abhängig. Mit Kindergeld käme ich gerade mal auf ca. 700 monatlich und als Student bekommt man ohne abgelehnten Bafögbescheid nicht so einfach Geld vom Staat und mein Bafögantrag läuft schon ca. Jahr. Auch glaube ich nicht, das ich weiterhin den Nebenjob aufrechterhalten könnte, da ich jetzt schon zuwenig Zeit zum lernen habe, weil ich dann noch weniger Zeit habe, er übernimmt schon bestimmte Aufgaben, die dann allein an mir hängen würden oder macht am Wochenende was mit dem Kleinen, damit ich lernen kann.
Ein Uni-Wechsel, auf eine Uni, die näher bei meiner Schwester wäre kommt auch nicht in Betracht, zum einen wäre dann sehr wahrscheinlich, dass ich mein Kind hier lassen müsste, da eine Kindeswohlentscheidung in dem Fall wahrscheinlich so aussehen würde, das Kind in seinem gewohnten Umfeld zu belassen, und mein Mann würde das kampflos nie zulassen, er kümmert sich viel um den Kleinen und ich glaube auch, dass er damit nicht klar kommen würde. Und zum anderen würde mein Abschluss sich dadurch um mindestens ein Jahr verschieben.

Und letzten Endes ist er mir trotz allem nicht egal, er ist in bestimmten Bereichen immer noch der Mensch, in den ich mich verliebt habe. Er betrügt mich auch nicht wirklich, nur dieses Flirten und da bin ich mir ziemlich sicher. Er tut das auch nicht ständig nur Phasenweise, vielleicht gebe ich ihm auch irgendwas nicht, was er braucht. Es gibt Phasen zwischendrin, in denen wir uns wieder annähern und es sich gut anfühlt und dann solche wie die letzten Monate.

Ich weiß momentan einfach nicht, ob eine Trennung die richtige Entscheidung ist, schließlich ist sie endgültig und wenn das wirklich ausgesprochen wurde, gibt es kein zurück mehr. Einerseits habt ihr sicherlich recht und wir machen uns gegenseitig kaputt aber emotional wünsche ich mir, dass wir einen Weg finden unsere Beziehung doch noch auf die Reihe zu kriegen, dass wir nicht nur Eltern sondern wieder ein Paar sind.

Gefällt mir

25. Januar 2012 um 10:45
In Antwort auf mabaza

Danke
Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich hierüber nicht schon häufig nachgedacht hätte. Aber abgesehen davon, dass ich nicht sicher bin, ob ich wirklich schon soweit bin, bezweifele ich stark, dass ich das wirklich alleinerziehend schaffen würde. Meine Familie wohnt sehr weit weg, so dass ich im Falle einer Trennung auf seine Hilfe angewiesen wäre, nicht nur in Bezug auf die Kinderbetreuung, ich wäre sehr stark finanziell von ihm abhängig. Mit Kindergeld käme ich gerade mal auf ca. 700 monatlich und als Student bekommt man ohne abgelehnten Bafögbescheid nicht so einfach Geld vom Staat und mein Bafögantrag läuft schon ca. Jahr. Auch glaube ich nicht, das ich weiterhin den Nebenjob aufrechterhalten könnte, da ich jetzt schon zuwenig Zeit zum lernen habe, weil ich dann noch weniger Zeit habe, er übernimmt schon bestimmte Aufgaben, die dann allein an mir hängen würden oder macht am Wochenende was mit dem Kleinen, damit ich lernen kann.
Ein Uni-Wechsel, auf eine Uni, die näher bei meiner Schwester wäre kommt auch nicht in Betracht, zum einen wäre dann sehr wahrscheinlich, dass ich mein Kind hier lassen müsste, da eine Kindeswohlentscheidung in dem Fall wahrscheinlich so aussehen würde, das Kind in seinem gewohnten Umfeld zu belassen, und mein Mann würde das kampflos nie zulassen, er kümmert sich viel um den Kleinen und ich glaube auch, dass er damit nicht klar kommen würde. Und zum anderen würde mein Abschluss sich dadurch um mindestens ein Jahr verschieben.

Und letzten Endes ist er mir trotz allem nicht egal, er ist in bestimmten Bereichen immer noch der Mensch, in den ich mich verliebt habe. Er betrügt mich auch nicht wirklich, nur dieses Flirten und da bin ich mir ziemlich sicher. Er tut das auch nicht ständig nur Phasenweise, vielleicht gebe ich ihm auch irgendwas nicht, was er braucht. Es gibt Phasen zwischendrin, in denen wir uns wieder annähern und es sich gut anfühlt und dann solche wie die letzten Monate.

Ich weiß momentan einfach nicht, ob eine Trennung die richtige Entscheidung ist, schließlich ist sie endgültig und wenn das wirklich ausgesprochen wurde, gibt es kein zurück mehr. Einerseits habt ihr sicherlich recht und wir machen uns gegenseitig kaputt aber emotional wünsche ich mir, dass wir einen Weg finden unsere Beziehung doch noch auf die Reihe zu kriegen, dass wir nicht nur Eltern sondern wieder ein Paar sind.

Du hast deine Frage jetzt ja selbst beantwortet...
Du hast geschrieben, was du nicht willst. Eine Trennung. Und du hast geschrieben, was du willst. Dann versuchs. Ich wünsch dir viel viel Erfolg dabei!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen